Sarah2007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 292
Registriert: Fr, 23. Feb 2007, 18:06

Di, 26. Jun 2007, 11:07

Ich und mein Freund sind zwar noch jung, aber
er würde sich freuen wenn ich ein Kind bekommen
würde. Für mich selber ist es aber noch zu früh
und für ihn wäre es jetzt auch nicht ideal.

janini86
Member
Beiträge: 45
Registriert: Sa, 23. Jun 2007, 23:06

Mi, 27. Jun 2007, 15:31

Danke für eure antworten!

Ist echt toll, dass es so ein forum gibt!
Ja @inspiration, genau die 2 möglichkeiten gibt es nur ich wollte wissen, ib es anzeichen dafür gibt, dass es eben der erste fall ist. was ich natürlich nicht hoffe.
Es soll jetzt auch nicht so aussehen, als ob ich total misstrauisch bin meinem freund gegenüber nur ich denke durhc die unterschiedlichen kulturen kan nes auch schnell zu missverständnissen kommen. und ich hab vor meinem jetztigen freund echt böse erfahrungen machen müssen was vertrauen und lügen angeht, es war allerdings ein deutscher.
@inspiration: Ja ich habe mich erkundigt, wie es mit seinen Ex-Freundinnen war. Also er hat mir erzählt, dass sie bereit gewesen wäre, ihn zu heiraten, aber auch aus dem grund, ihm zu helfen und der familie denn für sie wäre unter normalen umständen eine heirat auch noch zu früh. aber irgendwie haben sie sich dann nicht mehr verstanden und es ist dann auseinander gegangen...
Ich kenne seine freunde nur vom sehen. ich habe ihn schon öfters gefragt, ob ich sie nicht kennenlernen kann weil es mir wichtig ist, mmit welchen leuten er sich so abgibt, es sagt ja auch viel über einen selber aus wie ich finde. und als wir noch nicht lange zuasmmen waren wollte ich natürlich auch sicher sein, dass er richtige freunde hat also nicht irgendwelche kriminelle oder so (sorry falls das jetzt krass klingt, man hört so viel schlimmes ich habe wirklich keine vorurteile gegen ausländer wollte einfach sicher sein das "mein" liebster keine krummen dinger macht)
auf jeden fall meint er immer ich müsste sie nicht kennenlernen weil er sonst eifersüchtig wird ich könnte mir ja einen von denen ausgucken (so`n quatsch) oder sie könnten sich für mich interssieren. find ich echt schade aber hab mich wohl oder übel damit abgefunden.

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Mi, 27. Jun 2007, 15:34

Das du seine Freunde nicht kennen lernst, ist nichts aussergewöhnliches.

Was bringt es dir auch?

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

Mi, 27. Jun 2007, 15:43

Ich würde dir gerne sagen, dass er es ernst mit dir meint, dass er dich liebt und dich deswegen Heiraten möchte. Aber ich habe das Gefühl, dass es nicht der Fall ist. :oops:

Ja, es stimmt. Freunde sagen viel über die Person aus und ich glaube kaum, dass du sie nicht kennenlernen darfst, weil er befrüchtet dass du dich in einen von denen verlieben könntest. Ziemlicher Blödsinn, schliesslich könntest du dich in jeden x-beliebigen der auf der Strasse läuft verlieben.
Lass nicht locker, bestehe darauf, dass du seine Freunde kennenlernen willst. Wenn er dich liebt, wäre dass kein Problem.
Weisst du auch, warum es mit seinen Ex-Freundinnen nicht geklappt hat? Wieso war denn Schluss? Natürlich wird er dir das ganze aus seiner Sicht erzählen und viele Dinge verschönern, ich würde mich mal bei diesen Ex-Freundinnen ein bischen erkundigen.

Lass dich ja nicht überreden ihn zu Heiraten, wenn er bis jetzt noch nicht nach Kosovo geschickt wird, dann wird er es jetzt nicht von Heute auf Morgen weggeschickt.
Ich glaube du würdest dir deine ganze Zukunft damit verbauen (klingt gemein, ist aber so).

Das mit deinem Ex-Freund ist [Schimpfwörter werden hier nicht geduldet].e und hat dich bestimmt noch misstrauischer gemacht?
Ich wünsch dir viel Glück.

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

Mi, 27. Jun 2007, 15:44

Darleen17 hat geschrieben:Das du seine Freunde nicht kennen lernst, ist nichts aussergewöhnliches.

Was bringt es dir auch?
Meinst du das im ernst?

Benutzeravatar
leanna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1184
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 11:51

Mi, 27. Jun 2007, 15:58

Darleen17 hat geschrieben:Das du seine Freunde nicht kennen lernst, ist nichts aussergewöhnliches.

Was bringt es dir auch?
:shock: Das seh ich aber anders... ich finde das durchaus außergewöhnlich. Ich kenne die Freunde meines Freundes, da gab es gar keine Diskussion. Genauso wie er meine Freundinnen kennt.

Finde ich etwas seltsam, deine Einstellung.

Was es einem bringt? Dass man weiß, mit wem der Partner so seine Zeit verbringt. Dass man sich am Leben des anderen beteiligt. Das bringt es einem... :?

janini86
Member
Beiträge: 45
Registriert: Sa, 23. Jun 2007, 23:06

Mi, 27. Jun 2007, 16:11

Es war für mich auch sehr ungewöhnlich, dass man nicht so lockeren kontakt zu den freunden des Freundes hat . Habe aber auch schon mehrere albanische leute gefragt, die mir das nur bestätigt haben.
Es ist nicht so das er mir den kontakt zu denen verbietet, wenn wir sie auf der straße treffen reden sie ganz normal mit uns.
zum beispiel ist es für mich ganz normal wenn wir leute auf der straße treffen, sie eben mein freund kennt, dass ich denen dann per handschütteln guten tag sage. mein freund meinte da zu mir, dass es eigentlich nicht so gemacht wird, dass auch die frau die hand schüttelt.
da frag ich mich dann ob er wirklich so ein moderner muslim ist wie er sagt. da ist ja nun wirklich nichts dabei die hand zu schütteln und ich mach es einfach so und er akzeptiert es!
Oh mit seiner Ex das war so ne sache. Also erstmal es war auch eine deutsche. sie hat den kontakt zu mir aufgenommen!!! und wollte mir meinen freund ausreden weil sie ihn wiederhaben wollte! Sie hat mir erzählt, sie liebe ihn immernoch. Als sie sich getrennt haben, wollte sie wenigstens eine freundschaft mit ihm weiterhin. weil sie eben die hoffnung hatte, früher oder später würden sie wieder zusammen kommen. dann kam ich leider dazwischen .....
und sie hat mir dann geschichten erzählt, dass die beiden noch was zusammen haben. sie hat mich dann immer angerufen und sie war auch täglich bei ihm vor der wohnung und wollte mit ihm reden sie konnte sich nicht von ihm lösen... mein freund hat natürlich alles abgestritten,dass da noch was läuft und ich hatte keine beweise es stand aussage gegen aussage-und wem glaubt man da?natürlich dem eigenen freund und nicht der ex! ich weiß nicht ob da was war ich habe es nie rausgefunden. habe mich aber mit seiner mutter unterhalten und sie meinte auch, dass seine ex ihn belästigt und sie ständig zu ihm will und ihn ständig anruft und die mutter wollte sie nicht mehr rein lassen.
100% hab ich das alles nicht durchschaut sicher hat es mich misstrauisch gemacht. und deshalb möchte ich nichts überstürzen und heirat ich weiß nicht ...auch wenn ich ihn liebe... aber ich hab so eine riesen angst, dass er mir irgendwas verheimlicht, das er nicht ehrlich ist, das ich zu naiv bin........

Benutzeravatar
leanna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1184
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 11:51

Mi, 27. Jun 2007, 16:19

:roll: :roll: So ein Blödsinn... mein Freund ist auch Moslem. Aber er fände es höchst unhöflich, wenn ich seinen Freunden nicht die Hand geben würde... seltsam, ehrlich... :roll:

UschiG
Member
Beiträge: 15
Registriert: Di, 19. Jun 2007, 11:25

Mi, 27. Jun 2007, 16:53

Du hast ganz am Anfang geschrieben, dein Freund "dürfe" wegen seiner Duldung keine Ausbildung machen und auch nicht arbeiten - sagt er das, oder woher weißt du das?
Wir haben eine Firma und unsere Angestellten aus dem Kosovo haben jahrelang, sonlang sie nur geduldet waren, völllig legal und offiziell bei uns gearbeitet. Es ist ja sogar eine Voraussetzung, dass die Duldung umgewandelt werden kann, dass man eine Arbeit hat.

Gruß Uschi

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Mi, 27. Jun 2007, 19:48

leanna hat geschrieben:
Darleen17 hat geschrieben:Das du seine Freunde nicht kennen lernst, ist nichts aussergewöhnliches.

Was bringt es dir auch?
:shock: Das seh ich aber anders... ich finde das durchaus außergewöhnlich. Ich kenne die Freunde meines Freundes, da gab es gar keine Diskussion. Genauso wie er meine Freundinnen kennt.

Finde ich etwas seltsam, deine Einstellung.

Was es einem bringt? Dass man weiß, mit wem der Partner so seine Zeit verbringt. Dass man sich am Leben des anderen beteiligt. Das bringt es einem... :?
Ich vergass...

Mein Mann verbringt seine Zeit ja nicht mit seinen Freunden.

Die 2 engsten Freunde kenne ich und alle anderen sind in meinen Augen keine Freunde sondern flüchtige Bekannte und so sieht er es auch.

Darum meine Frage, was es bringt, diese Leute zu kennen, wenn sie im Leben so oder so keine Rolle spielen.

Ich kenne es nicht anders, als das man die besten Freunde kennt, aber das die Frau ansonsten von allen anderen Bekannten fern gehalten wird.

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

Do, 28. Jun 2007, 8:17

Bei uns gilt es als sehr unhöflich, wenn man freunde des Freundes oder einfach Bekannte des Freundes bzw. Mannes nicht grüsst. Da ist es auch egal, ob dein Freund mit den Leuten sehr gut befreundet ist oder nur flüchtig, wenn der Freund die Leute grüsst, dann macht die Freundin das ebenfalls. Ich meine, wenn du mit einem Deutschen zusammen bist, und der Grüsst ein paar Freunde von sich, mit denen er nicht oft viel zu tun hat und du bist dabei, dann tust du ja auch nicht, als wären die Luft oder?
Albanische Eltern sind so, dass wenn sie sich große Vorteile durch eine Heirat ihres Sohnes mit einer Deutschen erhoffen, sie die dann auch bei sich zuhause schlafen lassen. Sie sind der Meinung dass dies nur eine vorübergehende Situation ist und wenn es ihnen nützt, wieso denn nicht? Schließlich warten im Kosovo ja duzende Mädels, die sich mit Männern die im Ausland leben, verloben wollen. Denen ist es egal, ob der Mann vorher eine hatte (schließlich diente diese ja einem guten Zweck: Deutsche Papiere) sie bilden sich dann ein, dass der Mann diese Deutsche nie geliebt hat, aber mit ihr zusammen sein musste, wenn er die Papiere haben wollte.
Woher kommt denn dein Freund? (Wie heißt die Stadt, oder das Dorf, wo er im Kosovo gelebt hat?)
Wie wollte dir denn diese Ex-Freundin dir deinen freund ausreden? Hat sie dir gesagt „ich will ihn wieder“ oder nur, dass es falsch wäre, wenn du mit ihm zusammen bleibst?
Ansonsten würde mich das gleich, wie „UschiG“ interessieren, wieso er denn nun nicht arbeitet. Was macht er den ganzen Tag?

Benutzeravatar
Armend
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1430
Registriert: Di, 05. Jun 2007, 8:36

Do, 28. Jun 2007, 8:25

Irgentwie hat sie schon recht, die Frauen mit Kopftuch durften früher keinem Mann die hand geben ! ist glaub ich heute nicht mehr so !
Athere kur ishte Jeta e bukur !!

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

Do, 28. Jun 2007, 8:27

Die mussten ja auch 5Meter hinter dem Mann bleiben und standen somit den Leuten nicht Gegenüber.
Ich finde sowas sehr unhöflich, wenn die freundin eines guten Freundes mich nicht Grüssen würde, würde ich denken, dass sie eine hochnäsige, arrogante Kuh ist.

janini86
Member
Beiträge: 45
Registriert: Sa, 23. Jun 2007, 23:06

Do, 28. Jun 2007, 9:00

Guten Morgen!!

Danke für eure antworten!!
Wo soll ich anfangen? Ok, ich beginne mal mit dem Thema Heiraten.
Also ich bin ziemlich enttäuscht was ihr mir geschrieben habt von den eltern, dass sie nur nett sein, weil sie sich vorteile erhoffen von einer möglichen heirat. das ändert mein bild von der familie total!!!
Ich habe meinen freund schon vor länger gefragt, ob da im kosovo frauen auf ihn warten, die seine tanten dort für ihn ausgesucht haben. weil es ja dort so tradition sind. die familie ha tmanchmal durch telefon und internet kontakt zu den verwandten im kosovo. seine tanten meinten, sie haben einige frauen zur auswahl im kosovo und er wäre nun im alter zum heiraten. dazu hat er wohl gesagt, er möchte keine von denen heiraten bzw kennenlernen, da er in D eine freundin hat also mich. außerdem finde er es nicht gut, eine frau zu heiraten die er ja gar nicht kennt weil man ja so schnell nach dem oberflächlichen kennenlernen gleich heiratet. er möchte eben eine frau mit der er sich versteht und die er liebt und die zu ihm passt.
Zitat von Darleen17:
"Mein Mann verbringt seine Zeit ja nicht mit seinen Freunden.
Die 2 engsten Freunde kenne ich und alle anderen sind in meinen Augen keine Freunde sondern flüchtige Bekannte und so sieht er es auch.
Darum meine Frage, was es bringt, diese Leute zu kennen, wenn sie im Leben so oder so keine Rolle spielen.
Ich kenne es nicht anders, als das man die besten Freunde kennt, aber das die Frau ansonsten von allen anderen Bekannten fern gehalten wird."

--> Genau so sieht es mein freund auch. er hat viele Straßenkumpels, wie er sagt, aber es sind keine echten freunde deshalb ist es nicht nötig sie näher kennen zu lernen.

Ich grüße grundsätzlich die leute, die mein freund auch grüßt einfach aus höflichkeit.

@ UschiG: Wenn er arbeiten dürfte, wäre alles einfacher. Aber das Gesetz sagt, mit einer duldung darf man keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. es steht im gesetz, das sagt der anwalt. eine duldung bedeutet die abschiebung ist wegen bestimmten gründen ausgesetz und der geduldete ist ausreisePFLICHITG.
es verwundert mich, wie es sein kann, dass wenn es im gesetz steht, in ba-wü wo du herkommst, geduldete ausländer arbeiten dürfen.

@inspiration: Seine ex hat mir klar gesagt sie hat noch gefühle für ihn obwohl sie nicht mehr zusamemn waren sondern sich auf freundschaft geeinigt hatten, weil mein freund schluss gemacht hat. als ich dann mit ihm zusammen war, sie ist dann täglich bei ihm zu hause aufgekreuzt und wollte ihn zurück haben. sie wollte also über die masche mit der besten freundin näher an ihn ran kommen.

Aber was ihr da so schreibt, macht mich ziemlich traurig, irgendwie verliere ich ein bisschen das vertrauen in die familie....
:cry:

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

Do, 28. Jun 2007, 9:07

janini86 hat geschrieben:
Aber was ihr da so schreibt, macht mich ziemlich traurig, irgendwie verliere ich ein bisschen das vertrauen in die familie....
:cry:
Du solltest dir unsere Meinungen nur durchlesen und nicht gleich annehmen, dass es stimmt. Wir kennen weder deine Familie noch deinen Freund, also können wir dir nicht genau sagen was sie vorhaben. Jede Familie ist anders, die aus Deutschland sowie die aus Kosovo. Wir wissen nicht was die denken, was sie sich wünschen, wir interpretieren nur aus dem was du geschrieben hast und das muss ja nicht heissen, dass es tatsälich so ist, wie wir glauben dass es ist.
Wenn man jemanden liebt, dann fühlt man auch, ob der Partner einen auch liebt. Hör also auch mal auf dein Herz, aber natürlich viel mehr auf deinen Verstand.
Solange du ihn nicht heiratest ist alles doch alles ok.

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Do, 28. Jun 2007, 16:45

Also bitte, als ob ein Kind bedeutet, dass er nicht mehr eine Albanerin heiraten kann ;). Notfalls zählt das Kind mit der Deutschen halt nicht....

Benutzeravatar
Mystery
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 840
Registriert: Di, 24. Apr 2007, 13:52

Do, 28. Jun 2007, 17:09

Notfalls zählt das Kind mit der Deutschen halt nicht....
Was bedeutet es: Dass die Mama mit dem Kind alleine gelassen wird oder eher dass das Kind mit zur "neuen" Familie geht? Was kommt häufiger vor?
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert Einstein)

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Do, 28. Jun 2007, 22:59

Der häufigste Fall, den ich kenne, ist PARALLEL, ohne einmal in D verheiratet mit Kind, einmal in K. Ansonsten eher der Fall, dass das Kind bei der Mutter bleibt, aber das hab ich nicht so oft gehört... Warum auch, wenn man alles so schön nebeneinander laufen lassen kann?!
Dennoch, nach muslimischem Recht gehören die Kinder im Fall einer Trennung dem Vater, also da wäre ich auch vorsichtig.

Benutzeravatar
wolfi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 149
Registriert: Fr, 06. Apr 2007, 23:20

Do, 28. Jun 2007, 23:25

eben , nur gut das das muslimische recht hier in deutschland keine anwendung hat.
als deutsche das hab ich meinem exmann gesagt wäre ich bereit über leichen zu gehen um mein kind im falle einer entführung zurückzuholen.

aber wie du schon sagtest ein kind mit einer deutschen zäühlt nicht.
obwohl das auch der totale unsinn ist kind ist kind un zählt immer egal welche nationalität, aber manche können halt nur von 12 bis mittag denken.
Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

Fr, 29. Jun 2007, 7:04

Ich weiß nicht genau wie das dann abläuft, wenn der Ehemann Albaner ist und die Frau Deutsche oder einer anderen Nationalität angehört. Würden sich die beiden trennen, dann ist es sicher, dass der Vater das Kind verlangt und es als selbstverständlich sieht, dass die Mutter des Kindes ihm das Kind „überlässt“.

Für mich ist das total unverständlich, denn ich finde, wenn so was passiert gehört das Kind zu der Mutter, denn 9Monate war es im Bauch der Mutter und ich persönlich sehe es so, dass das Kind der Mutter näher steht.

Was mir noch heute so wehtut sind diese Geschichten: Die Eltern haben ein Kind und dann stirbt der Vater, die Mutter muss das Kind den Eltern des Mannes lassen und bei ihren Eltern zurückkehren, wo sie einen Mann heiraten wird, der älter ist (egal wie Jung man ist, sobald man einmal geschieden ist und im Kosovo lebt, dann wird dich kein junger Mann mehr nehmen, sondern nur so ältere Leute. Schon dass finde ich schrecklich) und der will natürlich keine „fremden“ Kinder aufziehen (d.h. nicht das Kind der neuen Frau, denn das Kind war ja nicht mit ihm) deswegen sind solche jungen armen Mütter dazu verpflichtet ihr Kind den Schwiegereltern abzugeben. Solange es „nur“ ein Mädchen ist, wenn das Kind jedoch ein junge ist, dann bleiben viele Mütter bei den Schwiegereltern, ohne Mann, ziehen den Sohn groß auf und leben bis an ihr Lebensende ohne Partner.
Bei uns gibt es 3solcher Fälle, wo junge Frauen plötzlich ohne Mann waren und ihre Tochter zurücklassen mussten  Mit tut dass immer so schrecklich leid, wenn ich diese Mädchen ansehe. Sie werden zwar von den anderen gemocht, aber es gibt niemanden, der mit ihnen Hausaufgaben macht. Niemanden, die sie einfach in den Arm nehmen, wenn sie Trost brauchen, niemanden der ihnen sagt „so und so geht das, so und so solltest du handeln“ niemand der sie aus ganzem Herzen liebt, so wie es nur die eigene Mutter tun kann.
Wenn ich diese Mädchen in den Sommerferien sehe, die immer etwas abseits von den anderen Kindern bleiben, dann könnte ich Tagelang weinen, vor allem wenn ich dabei das Lied von Flora Gashi „Zogu im i vogel“ höre.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“