GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6255
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Sotira Wasserfall

Di, 10. Apr 2018, 7:43

Picknick am schon öfter besprochenen Sotira Wasserfall 40.755303,20.166831 (auf Google Maps). Die Anreise der Gruppe ging nicht ohne Probleme ab, die Strecke ist teilweise nur für 4x4 befahrbar
http://portaligramsh.com/pamje-trishtue ... e-turiste/

Album der aktuellenTour https://www.facebook.com/pg/outing.al/p ... 4531886305

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6255
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Ujëvara e Sllapit

Di, 10. Apr 2018, 7:49

Den weiter oben besprochenen Wasserfall bei Selca kann man am kommenden Wochenende auf einer ähnlich organisierten Tour kennen lernen.
https://www.facebook.com/myalbania.natu ... 9115632004 Abfahrt Tirana, Mine Peza Straße

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6255
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Nemërçka-Berge Permet

Do, 31. Mai 2018, 20:16

Diese Wasserfälle und die Tour in den Nemërçka-Bergen sind der Hit!
https://vimeo.com/272548128
Los geht's mit der Erkundung an der Brücke 40.112237,20.539915 (auf Google Maps) bei Çarshova.

WoMoTourer
Member
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 30. Jun 2012, 11:33

Bogova-Wasserfall

Do, 05. Jul 2018, 18:40

Da wir diesen Urlaub wieder viel in AL und RKS geplant haben, noch ein Frage zum Bogova-Wasserfall. Lohnt sich der Anmarsch im Juli oder ist die Geahr groß, dass er trocken liegt? Soweit ich im Forum lesen konnte, ist ja am Wanderweg einiges getan worden. Ist der Weg zuverlässig ausgeschildert? Außerdem noch ein ergänzende Frage bei OSM ist ein Fahrweg mit jeder Menge Furthen eingetragen. Sicher nichts für unser Wohnmobil - aber gibt es da ggf. alternativ die Möglichkeit, einen Jeep zu mieten/leihen oder sich von einem Ortsansässigen fahren zu lassen oder ist diese Strecke unbefahrbar?

Nach unserer Planung würden wir gegen 16:00 Uhr in Bogova ankommen und zum Wasserfall starten wollen. Volker schreibt in seinem WoMo-Führer ja von einer reichlichen Stunde Fußweg.

Schon mal wieder vorab vielen Dank für Euer Feedback - Das funktioniert hier wirklich super :D

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6255
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Bogova-Wasserfall

Do, 05. Jul 2018, 20:37

Du bist ja schon wieder am Zeiten kalkulieren :wink: Openstreetmap zeigt korrekt einen Pfad mit Furten, die inzwischen überwiegend mit kleinen Holzbrücken versehen wurden. Dies ist definitiv kein Fahrweg! Ein Abgleich mit Luftbildern hilft in solchen Fällen immer. Wer will, fährt auf schlechter Piste bis zum Wasserwerk, wo der Pfad beginnt 40.572261,20.155672 (auf Google Maps). Eine Weiterfahrt auf der Piste mit Abstieg "von oben" zum Wasserfall macht keinen Sinn. Man sollte schon die Wanderung im Tal genießen, ein Fahrzeug ist da oben eher hinderlich. Nach meiner Erinnerung gibt es rote Markierungen. Da es sich nur um eine kurze Tour handelt, ist das mit Start am späten Nachmittag noch zu schaffen, außer es wird im Spätherbst früh dunkel.

WoMoTourer
Member
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 30. Jun 2012, 11:33

Re: Wasserfälle in Albanien

Sa, 07. Jul 2018, 8:26

Danke GjergjD. Bin immer wieder begeistert, wie schnell es hier zuverlässige Antworten gibt. Ich werde mir die Strecke vor Ort anshen und ggf. bis zum Wasserwerk fahren. Was die google-Ansicht wiedergibt, scheint das möglich zu sein. Danke auch fürs Einsortieren in die richtige Rubrik. :D

WoMoTourer
Member
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 30. Jun 2012, 11:33

Re: Tour Selce - Sllapi Wasserfall

So, 08. Jul 2018, 8:33

GjergjD hat geschrieben:Mit viel Wasser im Juni... kaum möglich in die Nähe zu kommen, ohne vollkommen durchnässt zu werden :mrgreen:
Wasserfall Selca Juni.jpg
Die einzigen weiteren Wanderer zum Wasserfall an dem Tag waren auf vier Beinen und unbegleitet. Die Überraschung war beiderseitig :D
Wanderer am Wege.jpg
Hallo GjergjD, wieder ich mit einer Planungsfrage :D. Wie lange läufte man von Selce bis zum Wasserfall? Der sieht ja echt toll aus und liegt auf unserm Weg über Vermosh. So, wie dien Junibilder aussehen, ist der sicher auch im Juli hoffentlich nicht trocken...

Danke in alt bewährter Form :D

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6255
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Tour Selce - Sllapi Wasserfall

So, 08. Jul 2018, 21:12

Für diese Tour sind hin und zurück insgesamt dreieinhalb Stunden Gehzeit zu rechnen. Mit Pausen muss man also mindestens 4 Stunden einplanen. Wie schon gesagt ist es das eine kleinere sehr lohnende Halbtagestour.

Ralph-Raymond Braun
Member
Beiträge: 70
Registriert: Sa, 29. Okt 2016, 0:29

Re: Tour Selce - Sllapi Wasserfall

So, 08. Jul 2018, 23:09

GjergjD hat geschrieben:Für diese Tour sind hin und zurück insgesamt dreieinhalb Stunden Gehzeit zu rechnen. Mit Pausen muss man also mindestens 4 Stunden einplanen. Wie schon gesagt ist es das eine kleinere sehr lohnende Halbtagestour.
Stimmt, doch die Tour ist im Sommer anstrengender, als Entfernung und Höhendifferenz vermuten lassen. Im ersten Teil geht es über offene Schotterflächen bergauf, es ist also sehr heiß, und man sollte knöchelhohe Wanderschuhe anhaben.

WoMoTourer
Member
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 30. Jun 2012, 11:33

Re: Wasserfälle in Albanien

Mo, 09. Jul 2018, 6:40

Danke GjegjD und Ralph. Ein Facebook-Nutzer hatte 1,5 h eine Richtung geschätzt, er hatte aber nicht auf die Uhr geschaut. Mal sehen,wann wir Selce erreichen. Könnte für uns knapp werden mit einer 4h-Tour.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6255
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Hurdha Varja

Sa, 21. Jul 2018, 20:31

Wer nach Frankth in Mat unterwegs ist, muss am heruntergekommenen Burrel, einer rauchenden Mülldeponie hinter der Stadt (unterhalb des Heldenfriedhofs :shock:) und der ebenfalls qualmenden Ferrochrom-Fabrik Komsi vorbei. Keine schöne Strecke. Nach dem Verlassen der Hauptstraße ändert sich der Straßenzustand und das Landschaftsbild.
Hinter dem Dorf Frankth (Überflug: https://www.facebook.com/fadil.barci/vi ... 713087431/ findet man nach einer Wanderung mehrere hübsche Wasserfälle, die von den Bewohnern gerne für eine Erfrischung genutzt werden
https://www.facebook.com/NostalgjiMatja ... =3&theater
https://www.facebook.com/15757539893146 ... =3&theater
https://www.facebook.com/bujar.milanist ... 283482760/
https://www.facebook.com/groups/1168145 ... 171409921/
Die Wasserfälle findet man ungefähr bei 41.559793,19.953207 (auf Google Maps)

WoMoTourer
Member
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 30. Jun 2012, 11:33

Re: Wasserfälle in Albanien

Di, 31. Jul 2018, 18:38

Ralph-Raymond Braun hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Für diese Tour sind hin und zurück insgesamt dreieinhalb Stunden Gehzeit zu rechnen. Mit Pausen muss man also mindestens 4 Stunden einplanen. Wie schon gesagt ist es das eine kleinere sehr lohnende Halbtagestour.
Stimmt, doch die Tour ist im Sommer anstrengender, als Entfernung und Höhendifferenz vermuten lassen. Im ersten Teil geht es über offene Schotterflächen bergauf, es ist also sehr heiß, und man sollte knöchelhohe Wanderschuhe anhaben.
Wir sind zurück und die Planung hat soweit funktioniert. Wir haben 4,5h gebraucht und das Ziel war wirklich lohnenswert. Allerdings ist das Überwinden des Geröllfelds eher ein Klettern als Wandern, insbesondere bergab. Wir haben die Tour morgens gegen 7:30 angetreten und auf der gesamten Tour keinen Menschen getroffen. Wir sind ledigleich zwei Schlangen begegnet, die ich aber noch nicht näher bestimmen konnte. Leider klappt das Hochladen der Bilder nicht - Meldung: Das Kontingent für Dateianhänge ist bereits vollständig ausgenutzt.

WoMoTourer
Member
Beiträge: 26
Registriert: Sa, 30. Jun 2012, 11:33

Re: Wasserfälle in Albanien

Di, 31. Jul 2018, 18:49

GjergjD hat geschrieben:Du bist ja schon wieder am Zeiten kalkulieren :wink: Openstreetmap zeigt korrekt einen Pfad mit Furten, die inzwischen überwiegend mit kleinen Holzbrücken versehen wurden. Dies ist definitiv kein Fahrweg! Ein Abgleich mit Luftbildern hilft in solchen Fällen immer. Wer will, fährt auf schlechter Piste bis zum Wasserwerk, wo der Pfad beginnt 40.572261,20.155672 (auf Google Maps). Eine Weiterfahrt auf der Piste mit Abstieg "von oben" zum Wasserfall macht keinen Sinn. Man sollte schon die Wanderung im Tal genießen, ein Fahrzeug ist da oben eher hinderlich. Nach meiner Erinnerung gibt es rote Markierungen. Da es sich nur um eine kurze Tour handelt, ist das mit Start am späten Nachmittag noch zu schaffen, außer es wird im Spätherbst früh dunkel.
Leider konnten wir am 24.07. den Wasserfall nicht anschauen - ein starkes Nachmittagsgewitter hat uns dieses Vorhaben verwehrt. Wir haben noch bei Trockenheit die Osum-Schlucht bewundern können. Ich war allerdings sehr enttäuscht, statt des blauen, klaren Wassers wie 2012 nur braun-graue Brühe vorzufinden. Entweder hat es bereits vorher Unwetter gegeben oder die Verschmutzung kommt vom Gasleitungsbau. Auf der Rücktour fanden wir eine Menge Steinschläge auf der Straße und einen größeren Felssturz vor, den wir gerade so umfahren konnten. Also ein Grund, einen dritten Anlauf bei einem nächsten Besuch zu wagen bei hoffentlich besserem Wetter und klarem Wasser :)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6255
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Wasserfälle in Albanien

Mo, 17. Sep 2018, 18:59

Die Straße zum Sotira-Wasserfall vorgestellt. :-) https://youtu.be/M2kLdUVaegY

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6255
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Wasserfälle in Albanien

Mo, 17. Sep 2018, 19:02

Am Valbona Wasserfall https://youtu.be/cWLWP1XhYuA Vorstellung weiter oben

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6924
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Ujvara e Peshtures (Kurvelesh)

Mi, 03. Apr 2019, 13:31

GjergjD hat geschrieben:Vor geraumer Zeit hatte malenki hier Überlegungen zu Wasserfällen in Kurvelesh angestellt.
http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... 4&#p235434

malenki, du warst damit offenbar nur auf der zweitbesten Fährte in Sachen Wasserfälle. Erste Wahl ist der Wasserafall Ujvara e Peshtures
Bergprofi und Fotograf Fation Plaku hat jetzt ein Video eingestellt, nach seiner Einschätzung ist dies vielleicht der schönste Wasserfall in Albanien. Dieser besteht aus drei Kaskaden in einer ca. 150-200 Meter tiefen Schlucht, die erste Kaskade ist 10-12 Meter hoch, die zweite ist der abgebildete Fall von ca. 40-50 Metern, die dritte Kaskade schließt sich mit 20 Metern an.
https://youtu.be/pl-EU2wOGfI

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater
Es gibt auch schon länger eine Fotosammlung von ihm:
http://www.panoramio.com/photo/86889420
http://www.panoramio.com/photo/86889297
http://www.panoramio.com/photo/86889268
http://www.panoramio.com/photo/86889280
http://www.panoramio.com/photo/86889286

Aus der Datenbank der Naturdenkmale (geschützt seit Juli 2002):
http://www.akzm.gov.al/apps/akzm_cd/Gji ... /Gj053.htm

Lage: Die Klamm des Baches Gurra e Progonatit zwischen Lekedush und Progonat
volkergrundmann hat geschrieben:Von diesem sagenhaft schönem Wasserfall hatte ich schon vor Jahren im damals noch arbeitenden Öko-Projekt Benca gehört und der erstrangige Zweck meiner ausgedehnten Kurvelesh-Bereisung in diesem Jahr war eigentlich, gerade ihn zu besuchen. Um rauszukriegen, wo genau er zu finden sei, setzte ich mich erst mal in Kafenio von Progonat und schwatzte mit den Einheimischen. Ganz entschiedene Aussage: Der wunderbare Wasserfall existiert ausschließlich kurze Zeit im Frühjahr, ist die Schneeschmelze weg, liegt er den Rest des Jahres vollkommen trocken!
Ralph-Raymond Braun hat geschrieben:Die Koordinaten sind 40°12' 45"N 19°57'30"O, nämlich am Knie der Piste von Progonat nach Lekdush.
So mein Bericht vom Besuch beim Wasserfall:

Zeitpunkt Ende März während der Schneeschmelze ist perfekt. Wir hatten deutlich mehr Wasser als Fation Plaku.

Wer in Lekdush durchs Dorf in Richtung Schlucht läuft, erhält Einblick und sieht gut den in die Tiefe führenden Weg.

Die Lage des Wasserfalls bei 40.212362,19.958501 (auf Google Maps) ist korrekt.

Der Zustieg in die Schlucht erfolgt in der Kurve am Dorfeingang von Progonat bei 40.215126,19.951112 (auf Google Maps). Der Abstieg bis ganz hinten dauert rund eine halbe Stunde.

Es lohnt sich meines Erachtens auch bei Trockenheit, etwas dem Weg in die Schlucht entlang zu wandern. Die schmale Klamm, die tiefe Schlucht zwischen den beiden Dörfern ist extrem eindrucksvoll. Hier lässt sich die Schluchtenwelt des Kurvelesh am einfachsten erfahren.

Der Weg führt am steilen Hang entlang, zum Teil über Felsbänder in die Schlucht hinein und immer tiefer. Kinder würde ich da nicht mitnehmen. Es fällt zum Teil schon sehr tief ab. Als wir den Talboden erreichten, führte der Weg über einige Felsen, aber eigentlich problemlos. Gut möglich, dass die Stelle bei Niedrigwasser besser passierbar ist. Danach steigt der Weg zum Wasserfall nur schlecht sichtbar wieder an. Der Wasserfall selber liegt sehr versteckt tief zwischen Felsen – um ihn zu sehen, mussten wir am Schluss etwas auf dem feucht-mosigen Felsen klettern.

Wir standen dann vor dem Becken des mittleren? Wasserfalls. Der höchste Teil ist knapp zu erahnen, vom nächsten Fall ist nichts zu sehen. Der Wasserfall stürzt hinter einem Felsentor ins Becken und verlässt dieses durch ein weiteres Felsentor. Sehr hübsch gelegen - aber von der Höhe ist halt nur wenig zu sehen. Insofern war der Wasserfall für mich nicht so imposant.

Sollte es jemand wie Fation Plaku bis zu dieser Stelle zwischen erstem und zweiten Fall schaffen, dürfte der Wasserfall wohl noch viel eindrücklicher sein. Meines Erachtens aber nur für erfahrene Kletterer zu erreichen.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6924
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Weitere Wasserfälle im Kurvelesh

Mi, 03. Apr 2019, 13:56

malenki hat geschrieben:Zu Volkers Bemerkung von hier:
volkergrundmann hat geschrieben:Das Hochland von Kurvelesh. Es gibt kaum Berichte von Touristen, die es dorthin verschlagen hat, möglicherweise verbergen sich dort auch noch Überraschungen.
Wenn man dieses Bild mit der Unterschrift und die Luftbilder sowie das Höhenprofil¹ zusammenzählt, dürfte es vor allem bei Rexhinë als auch in der weiteren Gegend beeindruckende Schluchten geben.

Hier würde ich nördlich des Friedhofs einen (kleinen) Wasserfall vermuten, Details zu der Anlage im Nordwesten habe ich noch nicht gesucht.

¹ http://mc.bbbike.org/mc/?lon=19.89714&l ... ing-hybrid
Edit: Luftbild-Link vergessen…
Den Wasserfall zwischen Progonat und Lapidar habe ich nicht nachgeforscht. Gesehen oder gehört habe ich nichts vom Lapidar aus. Dürfe wohl nur sehr schwer einblickbar/erreichbar sein. Die Schluchten fallen sehr steil ab.

Rund um Nivica-Rexhin gibt es noch mehrere gut einsehbare Wasserfälle. Da hatte Malenki recht.

40.236534,19.900393 (auf Google Maps)
40.237173,19.902618 (auf Google Maps)
40.23907,19.9029122 (auf Google Maps) (nur ein feiner Wasserstrahl)
40.238458,19.905721 (auf Google Maps) (praktisch trocken)

Diese Fälle können auf dem ausgeschilderten Schluchten-Rundweg besucht werden. Beginn ab Dorfplatz in Nivica über die Kalaja (40.2383,19.904584 (auf Google Maps)) führt der Weg in die Tiefe (Blick zu den Fällen 3 und 4) zum ersten Wasserfall und quert den Bach gerade oberhalb. Dann geht es auf Felsbändern an der Nordkante der Schlucht entlang, von wo aus man die Fälle 1 und 2 gut einsehen kann. Ab Wasserfall 4 Aufstieg nach 40.239591,19.911902 (auf Google Maps) und von dort auf Feldwegen nördlich der Schlucht zurück ins Dorf. Der Abstieg in die Schlucht führt anfangs über Felstritte, später steil über 100 Meter in die Tiefe. Die Flussquerung und die Felsbänder verlangen gute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Ansonsten ist der Weg problemlos und Gefahr geht höchstens durch Hunde aus.

Rundweg und Bilder auf http://www.southalbaniatrail.al/?page_id=327 mit Angaben zur Route.
Bilder: https://de.wikiloc.com/routen-wandern/n ... e-29133562

Wer richtig tief in die Canyons steigt (nur erfahrene Canyoning-Experten mit professioneller Ausrüstung!) kann natürlich noch viel mehr sehen: http://www.southalbaniatrail.al/?page_id=293
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

eraser
Member
Beiträge: 49
Registriert: So, 04. Feb 2018, 11:39

Re: Wasserfälle in Albanien

Do, 04. Apr 2019, 14:16

Lars hat geschrieben:Bei Krraba – wohl in der altbekannten Schlucht

http://www.visit-tirana.com/explore-tir ... -waterfall


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
und wo genau befindet sich dieser Hidden Waterfall?

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6924
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Wasserfälle in Albanien

Do, 04. Apr 2019, 14:21

eraser hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:Bei Krraba – wohl in der altbekannten Schlucht

http://www.visit-tirana.com/explore-tir ... -waterfall


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
und wo genau befindet sich dieser Hidden Waterfall?
Muss irgendwo da beim Syri i Cikllopit sein
https://goo.gl/maps/o4SbrymMLXx


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6924
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Ujëvara në Kakunjë (Askolaj)

Sa, 13. Apr 2019, 15:15

Bild

Ein Wasserfall beim Dorf Kakunja im Süden von Tirana, westlich vom Krraba-Pass, den wir hier wohl noch nicht erwähnt hatten.
Wohl bei 41.160279,19.857809 (auf Google Maps) irgendwo den Fluss rauf oder runter
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Zurück zu „Albanien: Reisen“