Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7042
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Sa, 18. Jan 2020, 14:24

xam hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
So, 29. Sep 2019, 16:08

Nun laufen auch die Arbeiten zur Asphaltierung auf der zweiten Richtungsfahrbahn der Umfahrung von Fier und an den sieben Überführungen der Nebenstraßen. Die Arbeiten sollen bereits im November abgeschlossen sein. https://youtu.be/CjyQvzZ_brg
Ich habe die Umfahrung Fier am Samstag, 27. April 2019 und am Pfingstsonntag, 9. Juni nach/von Gjrokaster und am Donnerstag, den 12. September und am Donnerstag den 17. Oktober, nach/von Gjrokaster kommend, mit einem Wohnmobil befahren.
Der Bauvorschritt war eindrücklich. Im Mai war nur die Süd-Nord-Richtung, im Gegenverkehr, befahrbar. Alle Überführungen war nur an den seitlichen Dämmen bemerkbar.
Im Oktober wurde streckenweise bereits an der Nord-Süd-Richtung stark gearbeitet, lange Teile sind schon geteert. Die Überführungen sind teilweise über der Nord-Süd-Richtung bereits durch Brücken fertig. An den Brücken über die Süd-Nord-Spur sind tws auch schon die Brückenteile eingefügt.

Was noch fehlte, waren Anhaltestellen, "Rastplätze", osä. Auch Treibstoff-Bezug/Tankstellen ist nirgends vorgesehen. Das wird wohl später kommen.
Was mir aufgefallen ist, diese Umfahrung führt wirklich WEIT um die Stadt FIER herum. Sieht teilweise aus wie durch "Niemandsland"

Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen. Die Durchfahrt durch Fier war eigentlich nie ein Problem, schon eher die Fahrt stadt-ein-/auswärts Richtung Anschluss nach Vlore/Gjrokaster. Da wurde immer wild überholt
Streckenvideo der Umfahrung ab 2:10

https://youtu.be/KHQvekOy09g



Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Straße Tirana - Zall Bastar

So, 19. Jan 2020, 19:34

Der Bürgermeister von Tirana am Stadtrand im Dorf Zall Bastar. Es wird der Ausbau der Straße ins Dorf gefeiert und stolz der Asphalt präsentiert.
https://youtu.be/zzoPyijtFiM
Der unbedarfte Außenstehende wird (soll) nun vermuten, die Straße wäre bis ins Dorf fertig asphaltiert. Weit gefehlt! Die Rruga e Arberit ist nach wie vor im Rohbau und die erste Hälfte der Zufahrt zum Dorf ab der Rruga e Arberit ist nach wie vor die alte. Der Asphalt beginnt seit einigen Monaten erst bei 41.416826,19.930788 (auf Google Maps) im zweiten Abschnitt.
Wie der Bürgermeister heute vom neuen Basar von Tirana in 25 Minuten ins Dorf kommen will, ist mir schleierhaft, beim Zustand der Rohbaustrecke. Immerhin kann man jetzt mit etwas Vorsicht auch mit dem normalen PKW bis ins Dorf fahren. Aber das ist mal wieder eine typisch albanische Einweihung - mitten in der Bauzeit, nur 2,5 km wurden fertig. :P

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7042
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mo, 20. Jan 2020, 20:51

Es wurden Erneuerungsarbeiten an der Strasse zur Burg von Borsh angekündigt:
https://www.facebook.com/albaniandf/pos ... 0006535701

Die Strecke zur Burg 40.068956,19.858496 (auf Google Maps) führt ja dann auch weiter ins Shushica-Tal, wo ebenfalls gebaut wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_von_ ... lbanien%29
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Umgehung Vau-Deja fertig

Mo, 20. Jan 2020, 22:05

Die südliche Umgehungsstraße von Vau-Deja ist komplett befahrbar. Auf Luftbildern war diese Straße bereits seit einem Jahr als asphaltiert erkennbar. Wahrscheinlich waren noch Restarbeiten offen
https://www.facebook.com/albaniandf/pos ... 9636476738

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7042
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Umgehung Vau-Deja fertig

Mo, 20. Jan 2020, 23:33

GjergjD hat geschrieben:
Mo, 20. Jan 2020, 22:05
Die südliche Umgehungsstraße von Vau-Deja ist komplett befahrbar. Auf Luftbildern war diese Straße bereits seit einem Jahr als asphaltiert erkennbar. Wahrscheinlich waren noch Restarbeiten offen
https://www.facebook.com/albaniandf/pos ... 9636476738
Dient die auch der Umfahrung in Richtung Puka? Ist wohl eher ein zu grosser Umweg und in Vau-Deja wohl meist ein probblemloses Durchkommen (seit Ende der Baustelle im Innenstadtbereich) …
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Umgehung Vau-Deja fertig

Di, 21. Jan 2020, 20:04

Lars hat geschrieben:
Mo, 20. Jan 2020, 23:33
GjergjD hat geschrieben:
Mo, 20. Jan 2020, 22:05
Die südliche Umgehungsstraße von Vau-Deja ist komplett befahrbar. Auf Luftbildern war diese Straße bereits seit einem Jahr als asphaltiert erkennbar. Wahrscheinlich waren noch Restarbeiten offen
https://www.facebook.com/albaniandf/pos ... 9636476738
Dient die auch der Umfahrung in Richtung Puka? Ist wohl eher ein zu grosser Umweg und in Vau-Deja wohl meist ein problemloses Durchkommen (seit Ende der Baustelle im Innenstadtbereich) …
Genau, die Umgehung wird wenig Nutzer finden. Eventuell ist das Zentrum nun für LKW gesperrt.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

So, 26. Jan 2020, 17:03

Lars hat geschrieben:
Sa, 18. Jan 2020, 14:24
xam hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
So, 29. Sep 2019, 16:08

Nun laufen auch die Arbeiten zur Asphaltierung auf der zweiten Richtungsfahrbahn der Umfahrung von Fier und an den sieben Überführungen der Nebenstraßen. Die Arbeiten sollen bereits im November abgeschlossen sein. https://youtu.be/CjyQvzZ_brg
Ich habe die Umfahrung Fier am Samstag, 27. April 2019 und am Pfingstsonntag, 9. Juni nach/von Gjrokaster und am Donnerstag, den 12. September und am Donnerstag den 17. Oktober, nach/von Gjrokaster kommend, mit einem Wohnmobil befahren.
Der Bauvorschritt war eindrücklich. Im Mai war nur die Süd-Nord-Richtung, im Gegenverkehr, befahrbar. Alle Überführungen war nur an den seitlichen Dämmen bemerkbar.
Im Oktober wurde streckenweise bereits an der Nord-Süd-Richtung stark gearbeitet, lange Teile sind schon geteert. Die Überführungen sind teilweise über der Nord-Süd-Richtung bereits durch Brücken fertig. An den Brücken über die Süd-Nord-Spur sind tws auch schon die Brückenteile eingefügt.

Was noch fehlte, waren Anhaltestellen, "Rastplätze", osä. Auch Treibstoff-Bezug/Tankstellen ist nirgends vorgesehen. Das wird wohl später kommen.
Was mir aufgefallen ist, diese Umfahrung führt wirklich WEIT um die Stadt FIER herum. Sieht teilweise aus wie durch "Niemandsland"

Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen. Die Durchfahrt durch Fier war eigentlich nie ein Problem, schon eher die Fahrt stadt-ein-/auswärts Richtung Anschluss nach Vlore/Gjrokaster. Da wurde immer wild überholt
Streckenvideo der Umfahrung ab 2:10
https://youtu.be/KHQvekOy09g
Leider ist die Straße weiterhin extrem gefährlich für die Anwohner, die die sieben improvisierten Einfahrten nutzen müssen. Wann die zweite Richtungsfahrbahn mit den Anschlussstellen fertig wird, ist noch unklar. Eigentlich sollte das schon im November der Fall sein.
https://youtu.be/f9bpR9fhv6E

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Umgehungsstraße Fier vorübergehend gesperrt!

So, 26. Jan 2020, 19:17

Eine kurzfristige Reaktion der Behörde auf die erneut schlechte Presse zur Umgehungsstraße von Fier?
GjergjD hat geschrieben: Leider ist die Straße weiterhin extrem gefährlich für die Anwohner, die die sieben improvisierten Einfahrten nutzen müssen. Wann die zweite Richtungsfahrbahn mit den Anschlussstellen fertig wird, ist noch unklar. Eigentlich sollte das schon im November der Fall sein.
https://youtu.be/f9bpR9fhv6E
Um die Umgehungsstraße Fier am 1. Mai 2020 vollständig fertigstellen zu können, wurde die vollständige Sperrung der Straße ab dem 27.01.2020 angeordnet.
Wahrscheinlich sinnvoll, um die Straßenarbeiten endlich zeitnah zum Ende zu führen.
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 0332238248

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: neue Verbindung von Kosovo nach Montenegro im Bau

Mo, 27. Jan 2020, 22:47

GjergjD hat geschrieben:
Di, 24. Sep 2019, 15:42
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 10. Feb 2018, 18:26
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Aus gegebenem Anlass werfen wir einen Blick über die Grenze nach Kosovo: In Decan wurde heute der erste Spatenstich für eine Bergstraße nach Plav in Montenegro gesetzt. Dieses Projekt soll die beiden Staaten auch im Winter sicher verbinden. Bekanntlich ist der einzige derzeit offene Grenzübergang zwischen beiden Staaten "Kulla" im Winter teilweise unpassierbar (diese Bergstraße führt von Peja nach Berane).

Die neue Straße soll den Abstand von Decan und Plav auf rund 35 km verkürzen (derzeit fährt man noch 100 km länger!). Der erste Bauabschnitt am Dorf Lloqan ist 4 km lang. Die komplette Straße soll in drei Jahren fertig sein (dürfte nicht zu schaffen sein). Ein extrem ehrgeiziges Projekt, denn es die Querung erfolgt auf mindestens 2000 Meter Höhe! :shock: Ob hier ebenfalls ein Tunnel angedacht ist?
Hinsichtlich des Čakor-Passes, wo ein Lückenschluss hingegen sehr einfach möglich wäre, sind keinerlei Fortschritte zu vernehmen. Dort behindern Streitigkeiten zum Grenzverlauf die weitere Entwicklung. Zusammen mit der Vermosh Straße erhofft sich Kosovo zukünftig eine bessere Anbindung nach Shkoder.
http://youtu.be/sqg7y2bzc9I
Dies schrieb ich am 25.09.2014. Inzwischen lässt sich auf Luftbildern der erste Abschnitt der Straße von 42.526043,20.281903 (auf Google Maps) nach 42.536001,20.268701 (auf Google Maps) erkennen. Das ist ja kaum der Rede wert, aber vor Ort wird die spezielle Linienführung angessprochen, denn der alte Weg im Tal, am orthodoxen Kloster Visoki Decani (blau) wird umgangen. Die rote Route wird realisiert. Dass die Welterbe-Stätte vom Durchgangsverkehr freigehalten wird, ist aber eine gute Entscheidung.

Routenverlauf https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater
nach langem Stillstand wird wieder ein Fertigstellungstermin ins Spiel gebracht: Kosova Infrastrukturminister Pal Lekaj nannte 2019. Das ist doch reine Utopie! Es ist bisher fast nichts passiert und die zwei Jahre werden erneut ohne große Fortschritte verfliegen.
https://youtu.be/gjNm1HJ3eaM
http://plavaeguciasot.com/ministri-leka ... t-me-2019/
Derzeit erkennt man auf Luftbildern Ausbauarbeiten, die bei 42.540876, 20.242801 (auf Google Maps) enden.
Es tat sich in den letzten Monaten einiges an der Straße: Das "erste" (mittlere) Teilstück der Regionalstraße R108 mit einer Länge von über 14 km ist nun fertig asphaltiert. Die Ausschreibung für den Bau der verbleibenden 13 km bis zur Grenze mit Montenegro soll in Kürze erfolgen, die Straße soll schon im nächsten Jahr auf der Seite von Kosovo fertig sein. Aus der Montenegro-Presse wird keinerlei Bauaktivität jenseits der Grenze erkennbar. Vielmehr befindet man sich nicht einmal in einer fortgeschrittenen bilateralen Abstimmung über den Grenzpunkt der Straße. Auch eine Einigung mit der Verwaltung der Schutzzone am orthodoxen Kloster Visoki Decani (an dem die Straße trotz anderweitiger Planungen doch vorbeilaufen soll) ist in weiter Ferne, weil die Politiker aus Deçan immer noch dem Glauben anhängen, die Kirche werde auf ihre verbrieften Rechte verzichten. Also wird das eine Straße vom Nirgendwo ins Nirgendwo. Beobachter außerhalb der Region können nur verwundert den Kopf schütteln. :roll:
https://www.njeshi.com/index.php/2019/0 ... it-2020-2/
Aktuelles Video der Neubaustrecke bergab, vorbei am Hotel "Kalaja e Deçanit" und dem Wasserkraftwerk 42.570342,20.205457 (auf Google Maps) endet vor der Kloster Schutzzone https://youtu.be/fCu_n1Wv1xA
Die Bürgermeister von Deçan und Plava sprechen über den Verlauf der Straße im Grenzbereich... wow, aber Konkretes gab es wohl noch nicht zu vermelden ;-) http://plavaeguciasot.com/rruga-decan-p ... on-plaven/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

östliche Verkehrsachse

Do, 30. Jan 2020, 21:46

GjergjD hat geschrieben:
Fr, 17. Jan 2020, 23:31
Überraschung, die von uns schon abgeschriebene "Östliche Verkehrsachse" im Teil von Shupenza/Peshkopia nach Librazhd könnte nun doch noch kommen,
https://www.albaniandailynews.com/index ... 8721&mod=2
50 Mio US $ werden von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung verliehen, um die Verkehrsinfrastruktur im Land zu verbessern. Auch die Weltbank ist beteiligt.
Folgende Projekte sollen profitieren:
- Vlora-Orikum (10,2 km), also der Südteil der Umfahrung von Vlora
- Shengjin-Baks Rrjoll(Velipoja), also die schon angesprochene neue küstennahe Straße, die zu einer Grenzbrücke über die Buna weiterführen soll.
- Ura e Cerenecit (bei Shupenza) bis Zgosht. Dies ist der rund 47 km lange noch nicht asphaltierte Abschnitt der schon im Rohbau fertigen neuen Östlichen Verkehrsachse zwischen Peshkopia und Librazhd. Die Arbeiten ruhen bereits seit 2014!
Die Asphaltierung der Straße Ura e Cerenecit bis Zgosht wurde nun ausgeschrieben, die Gebote werden bis zum 14.02.2020 gesammelt.
https://www.scan-tv.com/hapet-tenderi-p ... -e-arbrit/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Die Straßen nach Kurvelesh

Fr, 31. Jan 2020, 22:00

GjergjD hat geschrieben:
So, 01. Sep 2019, 10:43
Lars hat geschrieben:
Mi, 28. Aug 2019, 23:27
GjergjD hat geschrieben:
Di, 27. Aug 2019, 20:37
GjergjD hat geschrieben:
So, 18. Aug 2019, 19:44
Am 5. August wurde der "Wiederaufbau der Straße Gusmar - Kuc" vom ADF ausgeschrieben. Die Ausschreibung läuft bis zum 20. September 2019.
Der Bau wird durch die Weltbank im Rahmen des Projektes "Regional and Local Road Connectivity Project (RLRCP)“ finanziert
https://www.albaniandf.org/2019/08/05/r ... usmar-kuc/
Super schöne Gegend & Route mit Hindernissen: https://youtu.be/QDnMehT9r_M
Wir sind hier im Forum mit den News auch mal schneller als die Werbeagentur von Edi Rama, der Ministerpräsident meldete den bevorstehenden Bau dieser Straße erst gestern
http://ata.gov.al/2019/08/26/nis-se-shp ... ejt-jonit/
Und die Strecke von Bënça nach Lekdush wird immer noch nicht asphaltiert? :roll:
Landwirtschaftsminister Blendi Cuci war im Juni vor Ort und überbrachte den Bewohnern die Botschaft, die Genehmigung für den Bau des letzten Bauabschnittes (Bënça- Lekdush) sei erteilt. Was für eine Neuigkeit elachen , die Genehmigung war schon für die Bauperiode 2014-2018 erteilt, aber das Geld hatte nicht ausgereicht. Hoffentlich haben Bewohner und Touristen viel Geduld, denn Cuci sagt natürlich nicht, wann eine Ausschreibung oder gar der Bau erfolgt. Immerhin sollte die Straße bereits 2018 komplett fertig sein. Kann sich noch Jahre hinziehen.
https://youtu.be/lOljSWDiJAo
Es bleibt also spannend, welches der beiden Projekte zuerst fertig wird.
Zwischen Gusmar und Kuç wurden jetzt Bauarbeiten beobachtet, nach dem die Ausschreibung zum Straßenbau schon im Dezember letzten Jahres erfolgreich abgeschlossen wurde. Die reguläre Bauzeit soll 12 Monate betragen.
https://www.facebook.com/fshatiKuci/pos ... 1026170567
https://www.albaniandf.org/en/2019/12/0 ... mar-kuc-2/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Die Straßen nach Kurvelesh

Mo, 03. Feb 2020, 21:46

GjergjD hat geschrieben: Zwischen Gusmar und Kuç wurden jetzt Bauarbeiten beobachtet, nach dem die Ausschreibung zum Straßenbau schon im Dezember letzten Jahres erfolgreich abgeschlossen wurde. Die reguläre Bauzeit soll 12 Monate betragen.
https://www.facebook.com/fshatiKuci/pos ... 1026170567
https://www.albaniandf.org/en/2019/12/0 ... mar-kuc-2/
Aber auch zwischen Bënça und Lekdush wurden solche Arbeiten beobachtet. Ich werde das Gefühl nicht los, dass die Arbeiten gar nichts mit den grundlegenden Neubaumaßnahmen zu tun haben. Man wird sehen, ob die Arbeiten andauern oder nur provisorisch sind. https://www.facebook.com/shoqata.progon ... 6374384509

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straße durch das Tal des Flusses Shushica

Sa, 08. Feb 2020, 23:21

GjergjD hat geschrieben:
So, 05. Jan 2020, 13:31
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 10. Aug 2019, 23:16
GjergjD hat geschrieben:
Fr, 21. Dez 2018, 22:47
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Landstraße Vlora-Borsh durch das küstennahe Hinterland im Tal des Flusses Shushica (Lumi i Vlores) soll bis 2020 fertig sein. Interessant ist die Tatsache, dass auch der Abschnitt (Vlora) Ura e Peshkëpisë – Selenicë – Superstrada Levan–Tepelena enthalten ist. Damit wird das weitere Hinterland noch besser nach Vlora angebunden und es entsteht noch eine Route Richtung Tepelena.
Der Kredit über rund 72 Millionen Dollar ist unter Dach und Fach: das Geld kommt aus Kuwait und Saudi-Arabien.
https://youtu.be/t9x5HcMGajg
http://gazeta-shqip.com/lajme/2017/05/1 ... di-saudit/
Es wird von Fortschritten beim Bau der Straße berichtet, die Arbeiten gehen laut Straßenbaubehörde schnell voran, der erste Teilabschnitt ist asphaltiert. Auch zwei Brücken bei Kota sind fertiggestellt. Der zweite Teilabschnitt soll im Januar 2019 angegangen werden. https://youtu.be/lQoeKTmZkvs Auf Luftbildern ist zu erkennen, dass der südlichste Abschnitt der Straße bei 40.12495,19.80804 (auf Google Maps) vorbereitet wird und in der Tallage bis Qeparo verlaufen wird. Leider liegen mir keine konkreten Baupläne vor, die die geplante Route in Gänze zeigen.
Im Juni war von den Arbeiten am zweiten Abschnitt noch nichts zu sehen, aber nun wurde damit begonnen, wie die Presse berichtet. Der neue Asphalt endet derzeit abrupt vor der Brücke von Gjorm (Ende erster Bauabschnitt). 40.342093,19.639129 (auf Google Maps). Der Bau des dritten Teilabschnitts von Kuç nach Qeparo soll im Herbst beginnen. Bauleiter Gezim Islami sagt, die Straße wird bis 2021 komplett fertiggestellt sein. Das wird dann wohl auch die Verbindung über die Vjosa beinhalten. https://youtu.be/ltA_dlWBRG4
Die Arbeiten im zweiten Abschnitt ab Gjorm laufen und ermöglichen wohl schon in der Saison 2020 eine problemlose Fahrt auf einer im Rohbau geebneten Straße zwischen Gjorm und Kuç. https://www.facebook.com/bratajvlore/po ... 5439505085
Kein Vergleich mit früher, wo es aufgrund der löchrigen Straße teilweise nur in Schrittgeschwindigkeit vorwärts ging. Dass die Eröffnung noch 2021 komplett erfolgt, glaube ich aber nicht, da man 2019 kaum merklich vorangekommen ist und vom dritten Abschnitt noch gar nicht gesprochen wird.
Leider hört man auch von Arbeiten zum geplanten Brückenschlag über die Vjosa bei Selenica überhaupt nichts. :?
Nun wurde auch der Bau des dritten Abschnitts der 23, km langen Straße (Ura e Laskos –Qaparo und Ura e Laskos –Kuç) vergeben. Die Bauzeit soll zwei Jahre betragen. Damit ist klar, die Straße wird 2021 nicht fertig. Wenn das zur Saison 2022 erfolgt, wäre es schon ein Erfolg https://youtu.be/Yt4AYMUPyoQ

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7042
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 11. Feb 2020, 19:35

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Di, 02. Jul 2019, 21:27
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 18. Mai 2019, 21:51
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Presse berichtet, das Ausschreibungsverfahren für zwei Teilabschnitte der Neubaustrecke Kardhiq-Delvina sei unterbrochen worden, betroffen sei auch der Tunnel.
http://shekulli.com.al/mungojne-fondet- ... q-delvine/
Die Straßenbaubehörde spricht hier nur von einer Annullierung der Entwürfe und Überprüfung des Kardhiq-Tunnelprojekts. Mal sehen, ob sich also an der Länge und Lage etwas ändern wird.
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 0332238248
Edi Rama möchte mit diesem Werbefilm beweisen, dass die Arbeiten zwischen Kardhiq und Delvina weiterlaufen https://www.facebook.com/edirama.al/pos ... 6159356523
Neue Bilder der Baumaßnahme Kardhiq-Delvina im Süden
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 8774875475
Nach dem letzten Besuch der beiden Verantwortlichen für die Straßeninfrastruktur wird erneut Optimismus verbreitet: Die Arbeiten an drei Straßenabschnitten der Straße Kardhiq-Delvina seien zu 60 Prozent abgeschlossen. Dies deute auf die vorzeitige Fertigstellung hin, sagte die Ministerin für Infrastruktur und Energie, Belinda Balluku, während der Inspektion der Arbeiten. Insgesamt existieren sechs Abschnitte plus Tunnelabschnitt, davon sind drei bereits seit Jahren fertig. Dies würde also bedeuten, dass lediglich am Tunnelabschnitt noch nicht gearbeitet wird.
Aufgrund des schwierigen Geländes sind viele Probleme aufgetreten und man habe die Pläne abändern müssen. Inzwischen sei aber die optimale technische Lösung gefunden. https://youtu.be/DQgTXzsVZxc
Die Ausschreibung des Tunnelabschnitts (7) wurde anuliert. Ist wohl zu teuer geplant (23 Mio. EUR) oder derzeit nicht zu finanzieren. Damit dürfte auch der Zeitplan Makulatur sein. https://youtu.be/u4uSL19xubM
Wieder mal Bilder von Bauarbeiten:

https://www.facebook.com/44823033223824 ... 489956894/






Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Skrapar-Permet

Mi, 19. Feb 2020, 20:29

Diese neue Straße hinter dem Canyon sieht gut aus, und endet ... im Nichts. Weiter oben hier im Thema mehr dazu lesen.
https://youtu.be/JO34j9ZqQyc

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Shkodra-Velipoja

Mi, 19. Feb 2020, 20:57

GjergjD hat geschrieben:
Fr, 12. Jul 2019, 18:02
Die Neubaustrecke nach Velipoja ist auch nach einem Jahr Stillstand nicht komplett vollendet, bei Berdica fehlt noch ein Kilometer, dafür bleibt der Abschnitt komplett blockiert. Grund: Streitigkeiten zur Höhe der Entschädigung bei der Enteignung der lokalen Landbesitzer.
https://youtu.be/gCs4gd6aUBk 42.024181,19.482718 (auf Google Maps)
Sieben Monate später gibt es noch nichts Neues, die Grundeigentümer fordern nun bereits seit drei Jahren die Entschädigung und blockieren den halbfertigen Ausbauabschnitt der weitgehend fertiggestellten Neubaustrecke https://youtu.be/cOu8kNdpD2U

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4183
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Sa, 22. Feb 2020, 15:47

Weiss jemand ob die Strasse nach Theth nun gebaut wurde?

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Sa, 22. Feb 2020, 15:53

Wie bitte? haben doch berichtet dass dauert noch, steht doch noch ganz am Anfang und nun ist erst mal Winterpause

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Rruga e Arberit im Bau

Mo, 24. Feb 2020, 23:04

GjergjD hat geschrieben:
Sa, 31. Aug 2019, 17:48
Nochmal zur Rruga e Arberit. Ein neues Werbevideo der Regierung zeigt ein paar neue Ansichten der aktuellen Baumaßnahmen.
Immer noch fraglich ist, was mit dem Tunnel passiert, aber Probleme beim Tunnelbau sind natürlich kein Thema.
https://youtu.be/IEVJkHjNHlI
Edmond Priftis Ausflug zur Baustelle liefert die Bilder abseits der Erdarbeiten. Die Leute des Dorfes Murriza erhalten jetzt eine Anbindung ans Straßennetz und schmieden Pläne für ein touristisches Angebot.
https://gazetasi.al/tuneli-u-shemb-por- ... -turizmin/
Eine weitere Reportage aus dem Umfeld der neuen Straße, nun von Ilir Mati. Er nimmt uns mit durch einen mysteriösen Tunnel (ab 14:50 im Video) , der gar nichts mit der Rrruga e Arberit zu tun hat. Krass! Auf unserer Karte habe ich dieses neue Bauwerk schon eingezeichnet. Leichte Abweichungen sind möglich, das südliche Tunnelportal dürfe bei 41.48592,20.04055 (auf Google Maps) liegen. Nicht lange mit einer Erkundung warten, es wird angenommen, dass dieser Tunnel eine Röhre aufnehmen soll, also keine Straße. Mal wieder ein Wasserkraftwerk.
https://drive.google.com/open?id=1eiDm- ... sp=sharing
https://youtu.be/K8RD98AMfik

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7042
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 25. Feb 2020, 20:05

Neuer Asphalt für das Teilstück Borsh–Palasa. Naja, wohl nicht auf den ganzen 40 Kilometern.

Die Bilder sind wohl aus Vuno.

https://www.facebook.com/44823033223824 ... 645627345/






Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Zurück zu „Albanien: Reisen“