Benutzeravatar
veronika
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 400
Registriert: Fr, 05. Mai 2006, 10:16

religiöse Toleranz in Albanien

Mo, 17. Dez 2007, 16:46

Die religiöse Toleranz, die in Albanien herrscht, ist meiner Meinung nach eines der auffälligsten Merkmale für einen Nicht-Albaner. Ich finde es sehr interessant, wie locker in Albanien mit dem Thema Religion umgegangen wird. Die folgenden Beobachtungen sind natürlich sehr subjektiv:
- Niemand fragt dich nach deiner Religionszugehörigkeit und stuft dich danach ein.
- Religion wird als etwas sehr schönes, aber auch als reine, individuelle Privatsache empfunden. Jeder glaubt an einen Gott, aber wie, das ist Nebensache. (Bsp. aus meiner "Schwiegerfamilie": Ein Bruder meines Mannes fühlt sich mehr zum Katholizismus, ein anderer mehr zum Islam hingezogen- und es kommt weder zu Meinungsverschiedenheiten, noch wollen sie anderen Leuten/Familienmitgliedern ihren Glauben aufzwängen.)
- Streitereien über Religion werden als lächerlich aufgefasst.

Wer empfindet es so ähnlich wie ich, wer empfindet es anders?
Wer weiß, warum es nach dem Zusammenbruch des Kommunismus nicht zu einem "Religionsboom" bzw. zu einer tieferen Verankerung der Religion(en) in der Gesellschaft gekommen ist?

Ich erhoffe mir eine entspannte Unterhaltung über dieses Thema und keine Beleidigungen.
:)

Genci85
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1991
Registriert: Mo, 03. Dez 2007, 11:58

Mo, 17. Dez 2007, 17:00

Ich sehe das sehr ähnlich, die Albaner aus Albanien sind sehr tolerant in religösen fragen, die Begründung sehe ich mit der dortigen Säkularisierungen. Hier muss man berichtigend sagen, dass die Situation in KS und MK sich sehr unterscheidet von der in Albanien. Aber auch in diesen Gebieten gibt es eine Tendenz, die klar hin zum Liberalismus zeigt.

Wir sind halt Europäer :wink: und keine Türken oder gar Araber, wie wir gerne in den westlichen Medien dargestellt werden. 8)
Shqiptaret e bojën mas miri!!

Benutzeravatar
veronika
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 400
Registriert: Fr, 05. Mai 2006, 10:16

Mo, 17. Dez 2007, 17:03

Meiner Meinung nach könnten sich viele andere "Europäer" ein Scheibchen von Albanien abschneiden :wink:

kosovar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 775
Registriert: Fr, 10. Mär 2006, 16:32

Mo, 17. Dez 2007, 19:00

veronika hat geschrieben:Meiner Meinung nach könnten sich viele andere "Europäer" ein Scheibchen von Albanien abschneiden :wink:
welche länder meinst du jetzt?

in albanien achten viele nicht so auf die religion, das stimmt. in kosovo und in mazedonien aber schon mehr.
Bild

kosovar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 775
Registriert: Fr, 10. Mär 2006, 16:32

Mo, 17. Dez 2007, 19:10

Genci85 hat geschrieben:Wir sind halt Europäer :wink: und keine Türken oder gar Araber, wie wir gerne in den westlichen Medien dargestellt werden. 8)
da hast du echt recht. zum glück kommt es bei uns albanern nie zu ehrenmorde. zum glück sind frau und mann gleichberechtigt. albaner haben nichts dagegen, wenn deren tochter einen deutschen, russen oder italiener heiratet, er wird voll akzeptiert. es ist keine katastrophe wenn sie ein kind kriegt ,nicht verheiratet ist, vielleicht auch nicht weiss wer der vater ist oder das kind allein grossziehen muss, die familie steht voll hinter ihr. beim fremdgehen trenen sich die partner auf vernünftier art und weise. das gesetz steht in ks oder alb ganz oben, ist ja nicht so das sich 600 albaner in ks gegenseitig jedes jahr abknallen...bei albanern dürfen die mädchen ab 18 tun und lassen was sie wollen.

ja, wir sind europäer. worauf wartet die EU noch?
Bild

Benutzeravatar
leanna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1184
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 11:51

Mo, 17. Dez 2007, 19:15

kosovar hat geschrieben:
Genci85 hat geschrieben:Wir sind halt Europäer :wink: und keine Türken oder gar Araber, wie wir gerne in den westlichen Medien dargestellt werden. 8)
da hast du echt recht. zum glück kommt es bei uns albanern nie zu ehrenmorde. zum glück sind frau und mann gleichberechtigt. albaner haben nichts dagegen, wenn deren tochter einen deutschen, russen oder italiener heiratet, er wird voll akzeptiert. es ist keine katastrophe wenn sie ein kind kriegt ,nicht verheiratet ist, vielleicht auch nicht weiss wer der vater ist oder das kind allein grossziehen muss, die familie steht voll hinter ihr. beim fremdgehen trenen sich die partner auf vernünftier art und weise. das gesetz steht in ks oder alb ganz oben, ist ja nicht so das sich 600 albaner in ks gegenseitig jedes jahr abknallen...bei albanern dürfen die mädchen ab 18 tun und lassen was sie wollen.
Tja, schön wärs... :?

kosovar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 775
Registriert: Fr, 10. Mär 2006, 16:32

Mo, 17. Dez 2007, 19:35

leanna hat geschrieben:
kosovar hat geschrieben:
Genci85 hat geschrieben:Wir sind halt Europäer :wink: und keine Türken oder gar Araber, wie wir gerne in den westlichen Medien dargestellt werden. 8)
da hast du echt recht. zum glück kommt es bei uns albanern nie zu ehrenmorde. zum glück sind frau und mann gleichberechtigt. albaner haben nichts dagegen, wenn deren tochter einen deutschen, russen oder italiener heiratet, er wird voll akzeptiert. es ist keine katastrophe wenn sie ein kind kriegt ,nicht verheiratet ist, vielleicht auch nicht weiss wer der vater ist oder das kind allein grossziehen muss, die familie steht voll hinter ihr. beim fremdgehen trenen sich die partner auf vernünftier art und weise. das gesetz steht in ks oder alb ganz oben, ist ja nicht so das sich 600 albaner in ks gegenseitig jedes jahr abknallen...bei albanern dürfen die mädchen ab 18 tun und lassen was sie wollen.
Tja, schön wärs... :?

ganz ganz ganz ganz ganz.. selten ist es vielleicht nicht so, aber das kommt doch überall vor. wir fallen dadurch auch nicht so auf. ist ja nicht so das durch albanien die ganzen drogen sich durch ganz eruopa verstreuen. auch werden keine frauen verschlepp oder angelogen und dann später zur prostitution gezwungen. albaner sind ausserdem nicht gewalttätig.wenn dann fallen wir nur positiv auf, und das in ganz europa. wenn du es nicht so siehst, dann geh nach arabien oder der türkei , da fühlst du dich vielleicht wohler.
Bild

P
Member
Beiträge: 71
Registriert: Do, 04. Okt 2007, 0:41

Mo, 17. Dez 2007, 19:52

leanna hat geschrieben:
kosovar hat geschrieben:
Genci85 hat geschrieben:Wir sind halt Europäer :wink: und keine Türken oder gar Araber, wie wir gerne in den westlichen Medien dargestellt werden. 8)
da hast du echt recht. zum glück kommt es bei uns albanern nie zu ehrenmorde. zum glück sind frau und mann gleichberechtigt. albaner haben nichts dagegen, wenn deren tochter einen deutschen, russen oder italiener heiratet, er wird voll akzeptiert. es ist keine katastrophe wenn sie ein kind kriegt ,nicht verheiratet ist, vielleicht auch nicht weiss wer der vater ist oder das kind allein grossziehen muss, die familie steht voll hinter ihr. beim fremdgehen trenen sich die partner auf vernünftier art und weise. das gesetz steht in ks oder alb ganz oben, ist ja nicht so das sich 600 albaner in ks gegenseitig jedes jahr abknallen...bei albanern dürfen die mädchen ab 18 tun und lassen was sie wollen.
Tja, schön wärs... :?
schön das es nicht so ist meiner meinung nach
wir sind halt anders :D

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7433
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: religiöse Toleranz in Albanien

Mo, 17. Dez 2007, 23:12

das hier kann ich nicht unterschreiben
veronika hat geschrieben:- Niemand fragt dich nach deiner Religionszugehörigkeit und stuft dich danach ein.
aber das ist nicht wirklich tragisch angesichts der anderen Punkte. Zu ergänzen wäre:
- Jeder freut sich über die Festtage der anderen, weil er dann auch frei hat.
- Kein Muslim hat Hemmungen, katholische Wallfahrtsorte zu besuchen (und vielleicht auch umgekehrt)
- Gewalt unter den Religion ist unbekannt

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Mo, 17. Dez 2007, 23:37

Nach jahrzenten des Kommunismus ist in Albanien die Religiösität bei den meisten flöten gegangen.Nach dem Kommunismus haben sich zwar viele Moslems,Christen usw. genannt,doch nur,weil sie wussten,dass ihre Vorfahren dergleichen waren.Man hat sich quasi gesagt "Mein Opa war Moslem,also bin ich es auch" so in der Art etwa.
Viele sind aber auch weiterhin ateistisch geblieben,einfach weil sie nichts anders kannten.


Bei den Albanern aus Albanien sieht es so ungefähr aus:
In Albanien ist es allgemein so,dass ein Mosloem Bajram feiert,aber auch Weihnachten oder auch Ostern :lol: .
Kein Albaner geht bei der Partnerauswahl von der Religion aus,im Gegenteil,sie spielt noch nicht beim Kennenlernen eine sehr wichtige Rolle.
Die Albaner führen keine religiösen Krige oder sonstige Religionsstreitigkeiten.


Doch,anders beispielsweise bei Albanern aus KS,denn diejenigen,die ich kenne,sind meistens religiöser als die aus AL.
Was mir persönlich am meisten aufgefallen ist nämlich,dass diese z.B. kein Schweinefleisch essen,doch alle muslimischen Albaner aus AL,die ich kenne, schon.


Man kann also resümieren,dass die Religon der meisten Albaner in AL keine große Rolle im Leben spielt,zwar glauben viele an einen Gott,doch religiös sind die wenigsten.

Doch anders bei der Nationalität,da sieht die Sache ganz schön anders auch,v.a. bei der Partnerauswahl,denn obwohl die Religionszugehörigkeit keine gorße Rolle spielt(in AL),tut es die Nationalität schon.



LG Shqipetare
Me dogji malli moj nena ime...

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Di, 18. Dez 2007, 0:28

Wir sind halt Europäer und keine Türken oder gar Araber, wie wir gerne in den westlichen Medien dargestellt werden.

Wenn man sich jedoch die Beispiele betrachtet,die kosovar so zahlreich genannt hat,sind wir eher Türken oder gar Araber als Europäer :!:



LG Shqipetare
Me dogji malli moj nena ime...

Genci85
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1991
Registriert: Mo, 03. Dez 2007, 11:58

Di, 18. Dez 2007, 0:44

kosovar hat geschrieben:
Genci85 hat geschrieben:Wir sind halt Europäer :wink: und keine Türken oder gar Araber, wie wir gerne in den westlichen Medien dargestellt werden. 8)
da hast du echt recht. zum glück kommt es bei uns albanern nie zu ehrenmorde. zum glück sind frau und mann gleichberechtigt. albaner haben nichts dagegen, wenn deren tochter einen deutschen, russen oder italiener heiratet, er wird voll akzeptiert. es ist keine katastrophe wenn sie ein kind kriegt ,nicht verheiratet ist, vielleicht auch nicht weiss wer der vater ist oder das kind allein grossziehen muss, die familie steht voll hinter ihr. beim fremdgehen trenen sich die partner auf vernünftier art und weise. das gesetz steht in ks oder alb ganz oben, ist ja nicht so das sich 600 albaner in ks gegenseitig jedes jahr abknallen...bei albanern dürfen die mädchen ab 18 tun und lassen was sie wollen.

ja, wir sind europäer. worauf wartet die EU noch?
Übrigens ist die Vendetta ein Italienisches Phänomen. Albaner sollte man nicht mit den Deutschen vergleichen, Spanien, Italien sind wohl besser dazu geeignet. In der Türkei wird die Vergewaltigte ermordet, Albaner erschiessen den Vergewaltiger. Ist wohl doch ein kleiner Unterschied, wenn es um Ehrenmord geht.
Ich mag Türken und Araber nicht. Und solche Albaner, die sich als ihre Brüder bezeichnen, die bringen mich zum kotzen.
Shqiptaret e bojën mas miri!!

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Di, 18. Dez 2007, 0:57

In der Türkei wird die Vergewaltigte ermordet, Albaner erschiessen den Vergewaltiger. Ist wohl doch ein kleiner Unterschied, wenn es um Ehrenmord geht.

Wer sagt denn,dass es immer so sein muss.
Es gibt sowohl in der Türkei als auch in AL Ehrenmorde,vielleicht bei den Türken mehr,doch dass Vergewaltigte durchaus auch in AL ermordet wurden/werden gibt es tatsächlich,meistens aus mangelndem Vertrauen,wenn der Vater/Bruder dem Mädchen nicht glaubt,dass sie vergewaltigt wurde,sondern etwas anderes vermutet.

Außerdem ermorden türkische Väter nicht IMMER ihre Töchter nach einer Vergewaltigung,denn einige haben Gott sei Dank einen Verstand.



LG Shqipetare
Me dogji malli moj nena ime...

Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Di, 18. Dez 2007, 8:23

Genci85 hat geschrieben: Übrigens ist die Vendetta ein Italienisches Phänomen.
Das kann man so nicht sagen, aufgrund der geographischen Nähe und historischen Verbundenheit vermute ich, kann es auch umgekehrt sein, und zwar dass viele in Süditalien die Rechtssprechung des Kanuns als Gesetz akzeptierten, was durchaus möglich wäre. Auch sind viele in Süditalien "Albaner", und wahrscheinlich viele in Albanien "Italiener". Wenn man Nachbar ist über Jahrhunderte vermischen sich auch Seegrenzen.
Genci85 hat geschrieben: Ich mag Türken und Araber nicht. Und solche Albaner, die sich als ihre Brüder bezeichnen, die bringen mich zum kotzen.
Wieso magst du sie nicht? Ich kann dir nur nochmals sagen dass wohl differenziertes Anschauen der Dinge nicht deine Stärke ist, schon wieder verallgemeinerst du. Die.... sind alle .... etc. - Sprüche deuten auf ein geistiges Defizit mein Junge...

Genci85
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1991
Registriert: Mo, 03. Dez 2007, 11:58

Di, 18. Dez 2007, 10:05

(AL)OVE hat geschrieben:
Genci85 hat geschrieben: Übrigens ist die Vendetta ein Italienisches Phänomen.
Das kann man so nicht sagen, aufgrund der geographischen Nähe und historischen Verbundenheit vermute ich, kann es auch umgekehrt sein, und zwar dass viele in Süditalien die Rechtssprechung des Kanuns als Gesetz akzeptierten, was durchaus möglich wäre. Auch sind viele in Süditalien "Albaner", und wahrscheinlich viele in Albanien "Italiener". Wenn man Nachbar ist über Jahrhunderte vermischen sich auch Seegrenzen.
Genci85 hat geschrieben: Ich mag Türken und Araber nicht. Und solche Albaner, die sich als ihre Brüder bezeichnen, die bringen mich zum kotzen.
Wieso magst du sie nicht? Ich kann dir nur nochmals sagen dass wohl differenziertes Anschauen der Dinge nicht deine Stärke ist, schon wieder verallgemeinerst du. Die.... sind alle .... etc. - Sprüche deuten auf ein geistiges Defizit mein Junge...
Ich mag sie einfach nicht. Und mir ist es scheissegal ob du das goutierst oder nicht.
Shqiptaret e bojën mas miri!!

Benutzeravatar
veronika
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 400
Registriert: Fr, 05. Mai 2006, 10:16

Di, 18. Dez 2007, 10:13

Darf ich euch bitten, mehr beim Thema zu bleiben...

Benutzeravatar
veronika
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 400
Registriert: Fr, 05. Mai 2006, 10:16

Re: religiöse Toleranz in Albanien

Di, 18. Dez 2007, 10:16

Lars hat geschrieben:das hier kann ich nicht unterschreiben
veronika hat geschrieben:- Niemand fragt dich nach deiner Religionszugehörigkeit und stuft dich danach ein.
Aus welchen Gründen würdest du das nicht unterschreiben?
Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass bei einer neuen Bekanntschaft relativ selten nach der Religionszugehörigkeit gefragt wird. Und wenn, dann nur aus reiner Neugierde, aber nicht, um ein Werturteil abzugeben.

Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Di, 18. Dez 2007, 12:16

Ich finde es Schade, dass viele Albaner dem Mainstream folgen und jetzt auf anti-islamisch machen, oder umgekehrt auf anti-katholisch. Die religiöse Dreiteilung des Landes und die Akzeptanz gegenüber seinem Landsmann, gleichgültig welcher Religion er angehört war ein Zeichen der Verbundenheit der Albaner. Glauben sollte jeder für sich, beten sollten aber alle für die albanische Sache! Meiner Ansicht nach, hatte Rexhep Qosja recht gegenüber Kadare, der behauptete wir seien rein europäisch, denn der orientalische Einfluss ist nicht zu ignorieren.

Anstatt uns auf die eine oder andere Seite zu stellen, sollten die Albaner lieber der Welt beweisen, dass es auch zusammen. Diese Eigenschaft hat kein anderes Volk und es sollte uns stolz machen, dass die Religionen nie das Albanertum in Vergessenheit brachten, bzw. es nie störten, da wir wussten wie Patriotismus und Religion zusammenzubringen und andere Religionen zu schätzen und sie zu beschützen, WEIL WIR ES WAREN DIE ANSTAND IM 2WK ZEIGTEN UND NICHT JUDEN TÖTETEN.

Leider wird auch diesem Thema zu wenig Beachtung geschenkt...

gazcool
Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 27. Apr 2007, 13:56

Di, 18. Dez 2007, 14:56

Feja ë Shqiptarit është Shqiptaria.
(der Glaube des Albaners ist das Albanertum)

dass ist der Grund wieso es keine konflikte gibt es ist egal, welche religion man hat. ist auch richtig so bei uns Albanern !

Benutzeravatar
Shqipetare
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1423
Registriert: Mi, 09. Mai 2007, 0:48

Di, 18. Dez 2007, 16:08

Persönliche Nachrichten sollten doch bitte PERSÖNLICH bleiben,denn das ist der Sinn und Zweck einer PN.

Es wird allgemein viel gespamt,wenn auch noch persönliche Nachrichten in einem Thread besprochen werden,geht der Überblick völlig verloren.

Ich finde es nicht OK mich per PN anzuschreiben und Beleidigungen zu äussern!! Deshalb die Veröffentlichung... Ich hab das auch nie sonst gemacht...
Keiner sollte Beleidigungn per PN dulden,da gebe ich dir absolut Recht A(Love),doch diese in einem Thread reinzuposten bewirkt auch nichts,außer,dass wieder über Streitigkeiten rumdiskutiert wird.
Also,wenn sich irgendjemand durch eine PN beleidigt fühlt,sollte er dies den Admins/Mods melden und diese Angelegenheit mit ihnen klären.



Liebe Grüße,

Shqipetare
Zuletzt geändert von Shqipetare am Di, 18. Dez 2007, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Me dogji malli moj nena ime...

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“