Benutzeravatar
Jasminchen
Member
Beiträge: 16
Registriert: Di, 10. Apr 2012, 13:23

Re: Albaner und Kinder!

Do, 12. Apr 2012, 14:20

Danke dafür Koby!!! Wirklich toll zusammengefasst! :D

Also ich kann Familie meinen Freund zu Liberalen enthalten :roll:

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Albaner und Kinder!

Do, 12. Apr 2012, 14:59

ich konnte uns und meine schweigerfamilie in allen kategorien wieder finden. sehr amüsant geschrieben koby, danke dafür!
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Re: Albaner und Kinder!

Do, 12. Apr 2012, 15:16

Keine Ursache.. genauso schwer ist es deutsche zu pauschalisieren.. ich meine es sind zwei Welten zwischen den Berliner Hipster und den Apfelbauer Ernst August aus dem Havellande ^^.. aber das ist auch gut so jeder sollte wissen was für ihn selber besser ist.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Albaner und Kinder!

Do, 12. Apr 2012, 15:22

da hast du recht. und doch haben wir deutschlis auch alle etwas gemeinsam. du hast es echt prima erfasst ohne zu beleidigen. wenn man solche fragen versucht zu beantworten muss man auch humor bewahren! :D
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Re: Albaner und Kinder!

Do, 12. Apr 2012, 18:39

aber ich muss sagen, das mir die alte albanische Erziehung gefällt, man lernt früh zusammenzuhalten und auch wenn mal die Zeiten härter sind durchzuhalten.
andererseits wünsche ich mir aber, das die kinder und jugendliche mehr gefördert werden, so wie im Westen halt, Interessen und Talente erkennen und ausbauen, Kinder experimentieren lassen etc.. Es gibt da draußen viele die ein Talent haben und nicht gefördert werden.
Ich finde es immerwieder schade wenn albanische Kinder und Jugendliche den falschen Weg wählen.

Ich glaube gerade in zweinationalen Ehen ist es ein Vorteil einfach das beste daraus zu machen.

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Albaner und Kinder!

Do, 12. Apr 2012, 19:23

Mein Reden, eine binationale Beziehung bringt zwar mehr Konfliktpotential mit sich, aber dafür auch umso mehr Bereicherungen... :) (es sei denn, beide Teile des Paares sind gaga und übernehmen die "negativen" Sachen des jeweils Anderem)

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Albaner und Kinder!

Do, 12. Apr 2012, 19:58

da kann ich euch auch nur zustimmen. mein mann ist schon von der alten sorte in bzg. auf respekt vor den eltern und diesen dingen. mir gefällt das sehr gut, da ich, wenn auch auf ganz andere weise, sehr ähnlich erzogen wurde. eher respekt vor allen menschen.

konflikte gibt es z.b. wenn er darauf beharrt, daß die eltern nicht kritisiert werden dürfen oder gar verbessert. ich muss innerlich grinsen wenn er dann sagt "ich habe mich meiner mutter gegenüber nie so verhalten".
ich bin da schon eher der ausgleichende part. mich dürfen sie auch kritisieren, wenn es angebracht ist und der ton oki.

es gibt viele kleinigkeiten - viel gefällt mir, viel gefällt ihm, einiges ist uns beiden fremd. aber unterm strich kriegen unsere jungs das beste von beiden kulturen und beiden erziehungsstilen mit.

gerade das fördern von talenten, das erkennen der kinder finde ich bei uns auch toll. im kosovo mag ich vor allem, daß jedes kind ganz genau so angenommen wird wie es ist. da wird weniger versucht zu lenken, zu verformen. zumindest hab ich das in unserer familie so beobachtet.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Albaner und Kinder!

Do, 12. Apr 2012, 22:44

Genau das gefällt mir im KS auch, Kinder werden einfahc so genommen wie sie sind, ganz gleich wie sie aussehen, ob sie hübsch sind oder nicht. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, Kinder müssen irgendwi um Anerkennung buhlen...

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4371
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Albaner und Kinder!

Sa, 14. Apr 2012, 10:26

Kann mich hier auch anschliessen, nur noch mit der Einschränkung, ausser die Kinder haben ein sichtbares Handicap, dann wirds schwer mit der Akzeptanz. Und auch ab der Pubertät ist es nicht mehr ganz so, da werden dann klare Erwartungen in die Geschlechterrollen gelegt, also was und wie ein Junge oder Mädchen zu sein hat und wie sich zu verhalten hat, also was ich so beobachten konnte und live mitbekomme.

Benutzeravatar
Lilli
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1817
Registriert: Di, 02. Jun 2009, 15:31

Re: Albaner und Kinder!

Sa, 14. Apr 2012, 11:02

koby, ja so eine mischung aus beidem wäre super :-)
das mit der erwartungshaltung in die geschlechterrollen ist zum glück auch eher auf dem rückzug ;-)
a heart filled with love is like a phoenix that no cage can imprison
~rumi~

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Re: Albaner und Kinder!

Sa, 14. Apr 2012, 19:53

Also ich bin dafür, das auch jemand die Freiheit haben soll, auch alte Männlichkeitsbilder zu nehmen. Konservativ heißt ja nicht gleich schlecht
und respektlos. Jeder sollte selbst entscheiden und außerdem bin ich dafür das wir Männer etwas mehr rechte bekommen.. es entwickelt sich
schon langsam zu einer frauendiktatur und nicht zu einer GLEICHberechtigung wie die Medien behaupten.. jaja ,ganz schlimm mit euch Frauen ^^ ;)
Wirkliche Gleichberechtigung heißt für mich nicht, das eine Frau sich alles erlauben darf und mehr berechtigt ist als der Mann. Es heißt auch nicht
das der Mann gehorchen muss.. wo kämen wir denn hin ^^. Gleichberechtigung heißt auch nicht, das man mit kurzen 2cm Rock, der so dünn
ist wie ein Gürtel auf die Straße geht um zu provozieren-- Für mich heißt Gleichberechtigung wenn Frauen UND MÄNNER das gleiche verdienen, wenn sie
gleiche Berufschancen haben (denn es gibt Berufsfelder da werden Frauen bevorzugt wie z.B. Fotoassistent, Labor und Apothekenmitarbeit; weil sie angeblich
ruhiger, perfektionistischer und sauberer in der Arbeit wären und es gibt Felder wo Männer bevorzugt werden, weil sie kräftig und überzeugungsfähiger sind).
Beides ist sexistisch und vorurteilsbeladen. Ich finde das jeder seinen Ar*** selbst hochbekommen sollte, egal was er ist oder woher er kommt.Es gibt in
der Stadt wo ich aufgewachsen bin und in Norddeutschland liegt einige Fotografen und Fotografinnen die stellen NUR Frauen rein, da sie "sauberer" arbeite :|
Was das mit Kindern zu tun hat? ALLES! Denn einerseits gibt es Beziehungen, die auf Frauendominanz beruhen und Beziehungen die auf Männerdomianz
beruhen und die kleinen gucken sich das an und die Generationen werden sodurch schlimmer und dann flennen wir rum, wie schlimm und verdorben
doch die Jugend geworden ist. Es liegt in unserer Hand wie wir mit einer leeren Seite genannt Medium Kind umgehen. Wenn wir unbeachtet lassen
dann wird die seite entweder gelb oder staubig, oder irgendwer schreibt irgendwelchen Müll rein..Und das ist MEIN SATZ: WIR SIND DIE AUTOREN UNSERER KINDER
und damit stehe ich mit meinem Namen .So denn werd ich mal was essen, was ich selbst gekocht habe,Albanische Pleskavica weil ich es eben dieses Gericht besser kann und ich
nicht will, das das jemand mir vergrauelt , zum Thema Männerbild.

Und das gilt nicht nur für das Thema des Geschlechtes sondern auch in allen Gruppen und Randgruppen der Gesellschaft. Dicke, Dünne, gläubige, atheisten, idioten und fachinformatiker,
reinigungskräfte und politsche strömungen. Alles beginnt mit der Tatsache das wir selber diese Gruppen erschaffen, in denen wir Schablonen und Schemen herstellen wie einer zu sein hat und wie einer ist.. und das ist unser menschliches Problem weltweit.
Zuletzt geändert von Koby Phoenix am Mi, 10. Sep 2014, 2:58, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Albaner und Kinder!

Sa, 14. Apr 2012, 21:45

ich stimme dir in ganz ganz vielen punkten zu koby. nur in sachen frauediktatur kann ich nicht mithalten. in den aller meisten berufen verdienen die frauen für den gleichen job immer noch weniger und gerade in der chefetage müssen sie viel mehr leistung erbringen als männer ihres ranges.
frauen müssen zu "emanzipationszwecken" in doppel-, trippel-,quadrorollen schlüpfen und leiden immer häufiger an depressionen oder burn outs, weil sie sich selbst die schablone "perfekt" überstülpen.

es gilt irgendwo seinen platz zu finden in dieser gesellschaft, innerhalb der beziehung, der einem liegt und der zufrieden macht!

zufriedene eltern, die sich liebe sind das beste rezept, um das leer blatt zu färben. nur schreiben, sprich autoren sind die kinder selbst. ich wollte das nie so wahr haben, aber kinder kommen als perfekte kleine menschen zur welt. das was sie sehen verwerten sie, wohl wahr! aber wenn man sich geschwisterkinder anschaut, so sieht man auch wie subjektiv das wahr genommen wird.

aber ich weiß nichts desto trotz um meine verantwortung gegenüber meinen kindern als frau - so wie ich mich als frau definiere und lebe werden sie ganz sicher auch ihr bild formen. und genau das ist auch der grund, warum ich mich so spät zum kinderkriege entschloß. ich empfand diese verantwortung zuvor als total einschüchternd und war lange nicht bereit sie zu übernehmen.


koby - du datest def. die flaschen frauen, wenn du uns als diktatur empfindest;-)
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Re: Albaner und Kinder!

So, 15. Apr 2012, 0:27

:) übrigens sagt dir das wort ironie und kritik was?Ich kritisiere jeden und ob es dir passt ist erstmal dahingestellt^^ aber ich tausche mich auch gerne aus.. ist ja nicht so das ich kein kritik abkann.
übrigens geht dich das nichts an welche frauen ich date also erspare dir dein kommentar "du datest wohl
die falschen Frauen".

ja frauendiktatur bzw. Männerdiktatur, beides finde ich nicht richtig, war nicht auf die berufswelt bezogen, mehr auf die Medien. Uns Männern wird vieles vorgeworfen u.a. das wir böse sexsüchtige sind, die außer Fußball und Bier nix in der Birne haben und das finde ich diktatorisch..euch frauen wird auch vieles vorgelegt. deswegen spreche ich von einer Diktatur. Jeder darf meiner Meinung nach sein eigenes Bild haben aber was ich nicht verstehen möchte,
ist es das uns ein Rollenbild aufgezwungen wird, egal ob wir das wollen oder nicht und das finde ich schade.
Nicht jeder Mann muss so sein und auch nicht jede Frau. Sicherlich gibt es auch Frauen, die weniger Vorurteile haben und es gibt auch
Männer die Vorurteile gegenüber der Frauen haben. Das mit der Berufswelt ist mir schon klar, nicht umsonst habe ich das erwähnt, das Frauen und Männer gleichen Lohn und gleiche chancen haben sollten..
Ich habe auch die andere Seite gezeigt, denn in der Berufswelt werden auch Männer diskriminiert, wie in Fotolaboren oder sowas.. hab da selber erfahrung. schon klar muss das nicht auf alle fotolabore zutreffen, dennoch kann man ja nicht ausschließen das die Männer nicht im Beruf diskriminiert werden!

Und zu der Kindersache: Ich sage Disziplin muss sein und schließt Phantasie und Eigenentwicklung nicht unbedingt aus. Auf die Dosierung der einzelnen Bereichen kommt es an.Ich sag nur Gleichgewicht dazu.




schönen gruß,
koby

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Albaner und Kinder!

So, 15. Apr 2012, 8:24

mensch koby das war ein witz....du hättest auch einfach nur mal lachen dürfen. oder glaust du ernsthaft ich denke du datest die "falschen" frauen bzw. ich denke überhaupt daran was du für frauen datest? manchmal wundere ich mich wie konstruktiv du diskutieren kannst, aber zeitgleich bei solchen bemerkungen abgehst wie eine rakete.

ich bin durchaus in der lage ironie zu verstehe, kritik anzunehmen und konstruktiv zu diskutieren. ich denke du weißt das!

zum rest: hast recht! :D
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Re: Albaner und Kinder!

So, 15. Apr 2012, 12:32

alles klar, ja dann hab ich das wohl falsch gedeutet... :D

ja und was mir och auffällt ist , das gerade Kinder sehr auffnahmefähig sind und alles oft 1 zu 1 übernehmen.
Sogar deutsche Sender wie Kika zeigen einige Dinge die total kontraproduktiv sind. Es gibt keine kinderfreundliche
Medien und wenn es sie gibt, heißt es immer man soll das Kind in einem Raster stecken, ihn von anfang an klarmachen
wie es zu ticken hat.

Ist es zappelig und spiel-phantasiefreudig hat es ADHS
Macht es gar nichts und ist ruhig, hat es Depressionen

Wir lassen denen kaum die Chance sie selbst zu sein. Wie oft ich im Bus, Supermarkt oder auf der Straße hören und sehen muss, wie einige
Leute blöd gucken, wenn ein Kind mal laut lacht oder spielt oder auch mal kreischt.. in großen Restaurants werden Kinder kaum reingelassen, wenn
Eltern sie mitbringen oder die Kinder werden in einem Extra Raum gebracht.. Ich finde wir integrieren die Kinder in der Gesellschaft falsch, aber das ist nur meine objektive Meinung dazu.Ich spreche jetzt vom Westen wie Deutschland und co. , aber es schließt Kosovo nicht unbedingt aus. Da gibt es auch noch einiges zu tun.

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Albaner und Kinder!

So, 15. Apr 2012, 15:11

Koby, Du sprichst mir aus der Seele.
Zuletzt geändert von Lula am Di, 09. Jul 2013, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Albaner und Kinder!

So, 15. Apr 2012, 15:38

da hast du so recht koby. genau dieses kinder in ein raster pressen wollen ist es, was mich oft zum wahnsinn getrieben hat. meine kinder sind sehr lebendig, reden ziemlich laut und auch viel. aber sie sind trotzdem wohl erzogen, kennen manieren und sind äußerst höflich und sozial ( so daß ich oft staune) mit ihrem umfeld. in ks ist mir auch aufgefallen, daß zwar gerne getätschelt und betont wird wie kinderfreundlich man doch ist, aber gerade dort müssen kinder absolut still sein, vor allem wenn gäste da sind und werden dann sich selbst überlassen. da ist keiner, der spiele anleitet und ihnen das recht zu spricht auch zu reden und (laut) zu lachen.

berlin ist schon ähnlich wie du es aus nl beschreibst lula - aber eigentlich auch nur, weil man in den bezirken mit vielen kindern (und gut verdienenden eltern) gemerkt hat, daß man da guten profit draus schlagen kann.
aber menschen, die wirklich freunde von kindern sind, die sich auf ihre ebene begeben können, die sie respektieren und ihnen wohlgesonnen sind, ohne sie zu werten und in raster pressen zu wollen - sind überall auf der welt rar gesäht. meines erachtens liegt es daran, daß so ein mensch mit sich selbst im reinen sein muss und leider wird auch unzufriedenheit mit sich und dem leben auf kinder projeziert und von generation zu generation weiter gegeben.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Albaner und Kinder!

So, 15. Apr 2012, 17:16

Wahre Worte Liberté :)

Benutzeravatar
Lilli
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1817
Registriert: Di, 02. Jun 2009, 15:31

Re: Albaner und Kinder!

So, 15. Apr 2012, 21:33

oah ja das ist auch was, was mir absolut auf den keks geht. ist der kleine zu aufgedreht isser nicht unter kontrolle, isser zu ruhig, hat man ihm was ins essen getan :roll: inzwischen spiele ich bei solchen leuten die 3 affen *g*

allerdings muß ich sagen es hat sich schon gebessert, al so zumindest hier bei uns. die leute sind doch etwas verständnisvoller geworden und in den geschäften und einrichtungen geht es auch immer kinderfreundlicher zu *toitoitoi*

naja in unserer (deutschen) familie ist es schon auch so, daß auf familienfeiern z.b. keiner speziell was mit den kindern macht, die spielen halt miteinander und rennen rum :-D oder wie meinst das, liberte oder lula oder wer das geschrieben hat?

bei den albanern hab ich eigentlich erst recht die erfahrung gemacht, daß sie noch mehr in die richtung sind, "ach lass doch, ist doch ein kind". daß kinder ganz still sein mußten, hab ich so nie mitgekriegt :shock: da hätte ich mich allerdings auch geweigert, man kann ihnen ja schlecht den mund zukleben :lol:
a heart filled with love is like a phoenix that no cage can imprison
~rumi~

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re: Albaner und Kinder!

So, 29. Apr 2012, 21:51

Jasminchen hat geschrieben:Hallo Leute!
Möchte gerne wissen, wie stark Albaner Kinder mögen? Wie viel Kinder hat eine Familie normalerweise? Und im welchen Alt bekommt man normalerweise ersten Kind?
Mögen die seine Kinder verwöhnen oder am meisten gibt es strenge Erziehung?
Was halten sie davon?

Danke für Rückmeldungen

Ich frage mich warum du nicht zuerst auf die Idee gekommen bist im Zoo nachzufragen.....

Ich meine was hast du den für eine Vorstellung von Albanern? Menschen passen sich den Umständen entsprechend an, Deutsche haben Kinder nicht weniger gern als Albaner, weil sie weniger Kinder als Albaner machen, sondern weil ihr Lebensstandart höher ist und dementsprechend auch die Kosten für ein Kind, sowie andere Faktoren.

Deutsche in der Stadt und agglomeration haben durchschnittlich weniger Kinder als Menschen auf dem Lande, und das hat nichts mit Kultur und Sprache oder Religion zu tun, oder ob Menschen in der Stadt das Herz am falschen fleck haben..., sondern schlichtweg mit den Umständen...und genau gleich ist das bei albanern und allen anderen Menschen auf der Welt.

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“