Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Di, 23. Nov 2010, 23:27

Alket hat geschrieben:

Das stimmt nicht was du hier erzählst, ich kenne 3 Imame persönlich und alle haben gesagt dass das nicht muslimisch ist, dass sei Haram und das sei immer Haram gewesen, das machen nur "magjupt arabies qe hecen dadh dhe nuk rrujen prej skamjes".

maqedonies?
Keine Ahnung wer dir das erzählt hat, aber wäre interessant eine Quelle zu haben. Hast du da näheres ? Ich habe mal was von anerkannten albanischen Imamen gesucht und Hoxhas wie Shefqet Krasniqi sind der Meinung, dass man den Bart nicht rasieren darf. Aber wenn du sagst es gibt noch eine andere Meinung mit Argumenten, würde ich die gerne aus Neugierde mal lesen.

Jo jam prej Kosove.
Tung

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Di, 23. Nov 2010, 23:28

Alket, diese Info ist mir auch neu.
Ich finde eigentlich Masar hat das gut erklärt.

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Di, 23. Nov 2010, 23:31

Alket darf ich dich mal Fragen warum du so versessen darauf bist, zu wissen welcher Nationalität oder Ethnie gewisse Leute angehören? Ist das von so grosser Bedeutung für dich?

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Mi, 24. Nov 2010, 0:49

Masar hat geschrieben:
Alket hat geschrieben:

Das stimmt nicht was du hier erzählst, ich kenne 3 Imame persönlich und alle haben gesagt dass das nicht muslimisch ist, dass sei Haram und das sei immer Haram gewesen, das machen nur "magjupt arabies qe hecen dadh dhe nuk rrujen prej skamjes".

maqedonies?
Keine Ahnung wer dir das erzählt hat, aber wäre interessant eine Quelle zu haben. Hast du da näheres ? Ich habe mal was von anerkannten albanischen Imamen gesucht und Hoxhas wie Shefqet Krasniqi sind der Meinung, dass man den Bart nicht rasieren darf. Aber wenn du sagst es gibt noch eine andere Meinung mit Argumenten, würde ich die gerne aus Neugierde mal lesen.

Jo jam prej Kosove.
Tung
Ach Masar, hör doch auf mit dieser Masche, du weist doch genau so gut wie ich, dass der Bart Haram ist, der Bart haben einige erst seit diese Wahabiten aufgetaucht sind, erst seit den Nachkriegsjahren, den letzten 10 Jahren. Davor war das nicht so, davor war rasieren eines der täglichen Pflichten eines Muslims.

Ich kenne 3 Imame persönlich, einen älteren der heute 87 ist und schon mit 19 Imam wurde, einen 32 jährigen und einen mitte 40, und alle haben sie gesagt dass sei bei uns nicht so,dass sei bei den Arabern (die sie eher negativ betrachten, bzw. unzivilisiert)

Und ich habe selbst einen Imam in der Familie und wurde so erzogen, Bart geht nicht, dass ist voll Haram.

Der Imam meinte, wortwörtlich "auch Mohamed hat sich den Bart wachsen lassen und auch seine Nägel die er im Kampf einsetzte, aber das war halt im Krieg und da hat man keine Zeit um sich zu pflegen. aber ansonsten..hat sich ein Moslem zu rasieren, den wir sind keine Penner, Junkys oder Affen"

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Mi, 24. Nov 2010, 1:18

Ich glaube du bringst was durcheinander. Es gibt die Meinung, dass man sich den Bart rasieren sollte wenn dieser über eine Faust hinaus wächst. Also wenn man den Bart mit der Hand packt, sollte man das rasieren was darüber hinaus aus der Hand rausschaut. Ich kenne diese Imame nicht und kann daher nicht sagen ob sie das gesagt haben was ich sage und du es nur missverstanden hast.
Was den Propheten saws. angeht so ist es unmissverständlich, er lies sich den Bart nicht nur wachsen sondern er befahl dies auch den Männern. Er sagte, dass die Muslime sich den Bart wachsen lassen sollen und den Schnauzer kürzen und das nicht zur Kriegszeit sondern allgemein. Von langen Fingernägeln weiß ich nichts, ich weiß eigentlich eher, dass man die Nägel pflegen sollte und da sehr Acht drauf gegeben wird. Es gibt Haare die der Prophet saws. angeordnet hat zu kürzen bzw. zu zupfen wie Achselhaare oder Intimbehaarung zum Beispiel und dann gibt es auch Behaarung die angeordnet wurde wachsen zu lassen wie den Bart. Okay über die Länge kann man streiten, von ganz kurz bis ganz lang aber, dass du einfach Menschen die einen Bart tragen als Junkys Penner und Affen bezeichnest finde ich wirklich traurig.
Es ist nur ein Bart, nicht mehr, aber auch nicht weniger und ich weiß echt nicht was es da zu diskutieren gibt. Wenn jemand aus modischen Gründen einen Bart trägt sagt keiner was, aber wenn ein Muslim das macht dann wird gejammert :roll:
Sein Gesicht, Sein Haar, Seine Entscheidung

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Mi, 24. Nov 2010, 1:40

Bild

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Mi, 24. Nov 2010, 1:50

Adem Jashari symbolisierte damit Qerqiz Topulli, seinem Idol,einem albanischen Freiheitskämpfer aus Gjirokaster und hat nicht mit Religion zu tun.

Aber ich habe schon auf Aljazzera gesehen wie sein Kampf als "islamischer Jihad" dargestellt wurde.
Zuletzt geändert von Alket am Mi, 24. Nov 2010, 1:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Mi, 24. Nov 2010, 1:52

Alket hat geschrieben:Adem Jashari symbolisierte damit Qerqiz Topulli, seinem Idol,einem albanischen Freiheitskämpfer aus Gjirokaster und hat nicht mit Religion zu tun. :wink:
Ich wollte nur aus deinem Mund hören, dass es nicht um den Bart geht sondern um die Religion ;)

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

Mi, 24. Nov 2010, 1:54

. . . . . .
Zuletzt geändert von shqiptare am So, 03. Jul 2011, 23:54, insgesamt 1-mal geändert.

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Mi, 24. Nov 2010, 1:54

Masar hat geschrieben:
Alket hat geschrieben:Adem Jashari symbolisierte damit Qerqiz Topulli, seinem Idol,einem albanischen Freiheitskämpfer aus Gjirokaster und hat nicht mit Religion zu tun. :wink:
Ich wollte nur aus deinem Mund hören, dass es nicht um den Bart geht sondern um die Religion ;)

Ich bin Moslem,einer der sich über die fundamentalisierung meiner Religion und Menschen Gedanken macht.

Das andere ist ein Bild von Adem Jashari der sein Bart wachsen lies weil er im FreiheitsKampf war, und äusserlich Qerqiz Topulli nacheiferte.

Es ist ja nicht so dass Qerqiz Topulli oder Adem Jashari eine Religion wären die den Menschen vorschreiben wie sich zu kleiden und zu denken haben. :roll:

Ich rede von lula du von bullica mein guter.

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Mi, 24. Nov 2010, 2:01

Masar hat geschrieben:Ich glaube du bringst was durcheinander. Es gibt die Meinung, dass man sich den Bart rasieren sollte wenn dieser über eine Faust hinaus wächst. Also wenn man den Bart mit der Hand packt, sollte man das rasieren was darüber hinaus aus der Hand rausschaut. Ich kenne diese Imame nicht und kann daher nicht sagen ob sie das gesagt haben was ich sage und du es nur missverstanden hast.
Was den Propheten saws. angeht so ist es unmissverständlich, er lies sich den Bart nicht nur wachsen sondern er befahl dies auch den Männern. Er sagte, dass die Muslime sich den Bart wachsen lassen sollen und den Schnauzer kürzen und das nicht zur Kriegszeit sondern allgemein. Von langen Fingernägeln weiß ich nichts, ich weiß eigentlich eher, dass man die Nägel pflegen sollte und da sehr Acht drauf gegeben wird. Es gibt Haare die der Prophet saws. angeordnet hat zu kürzen bzw. zu zupfen wie Achselhaare oder Intimbehaarung zum Beispiel und dann gibt es auch Behaarung die angeordnet wurde wachsen zu lassen wie den Bart. Okay über die Länge kann man streiten, von ganz kurz bis ganz lang aber, dass du einfach Menschen die einen Bart tragen als Junkys Penner und Affen bezeichnest finde ich wirklich traurig.
Es ist nur ein Bart, nicht mehr, aber auch nicht weniger und ich weiß echt nicht was es da zu diskutieren gibt. Wenn jemand aus modischen Gründen einen Bart trägt sagt keiner was, aber wenn ein Muslim das macht dann wird gejammert :roll:
Sein Gesicht, Sein Haar, Seine Entscheidung
Es wird nichts bringen wenn du die Dinge verschleiern möchtest und nicht fähig bist zu thematisieren, was nicht nur ein individuelles sondern ein muslimisches Problem ist und sein wird.

In Kosova, Mazedonien und Albanien dauert es nicht mehr lange bis sich der Staat diesem Problem widmet, denn die EU wird da Druck machen, das ist sicher.

ich kann nur sagen, dass ihr völlig selbst schuld seid, wenn Muslime nicht fähig sind "stop" zu sagen, wie deutsche fähig sind nazigegendemos zu machen, dann werdet ihr ein ernstes Problem haben, früher oder später.
Zuletzt geändert von Alket am Mi, 24. Nov 2010, 2:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Mi, 24. Nov 2010, 2:04

So wie Adem Jashari einem seiner Helden nachgeeifert ist so eifern viele dem Propheten Mohammed saws. nach da sie ihn respektieren und lieben. Ich weiß nicht wieso da einige damit ein Problem haben, aber beim Nacheifern anderer Persönlichkeiten kein Problem haben. Gerade du als Moslem solltest da tollerant sein ;)

@shqiptare: ich habe gerade fli gegessen und fühle mich richtig gut :D Ich könnte jetzt garnicht streiten, auch wenn es bisschen so aussieht :lol:

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Mi, 24. Nov 2010, 2:07

Wie kannst du überhaupt eine Kriegssituation mit meinem Glauben gleichsetzen!?

Slevin Kelevra
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 436
Registriert: Sa, 29. Nov 2008, 13:31

Mi, 24. Nov 2010, 21:17

Alket hat geschrieben:Wie kannst du überhaupt eine Kriegssituation mit meinem Glauben gleichsetzen!?
Hat er das?? Ey man wie alt bist du eigentlich? Du hast absolut kein plan, von nichts. Du schnappst irgendwelche dinge auf und plapperst sie einfach nach ohne nachzudenken. Du bezeichnest Menschen mit diesem Bart implizit als Affen und Penner. Der Prophet hat eben diesen Bart (ständig) getragen.Weißt du eigentlich was du da sagst??
Ich versuche schon so oft wie möglich deine comments zu ignorieren, aber mich regt es enorm auf, wenn jemand von dingen redet, von denen er keine ahnung hat. Du übernimmst einfach fremde positionen ohne sie zu reflektieren oder zu validieren. Was soll das?? denkst du wir sind dumm und wissen nichts, sodass keiner merkt was für eine schei.ße du jedesmal laberst?? Natürlich nehmen dir menschen die auch keine ahnung haben diesen blödsinn ab. es gibt ja genau das wieder was in medien oftmals propagiert wird.

Benutzeravatar
Hummel
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 706
Registriert: Do, 12. Aug 2010, 22:59

Mi, 24. Nov 2010, 21:22

Masar hat geschrieben:So wie Adem Jashari einem seiner Helden nachgeeifert ist so eifern viele dem Propheten Mohammed saws. nach da sie ihn respektieren und lieben. Ich weiß nicht wieso da einige damit ein Problem haben, aber beim Nacheifern anderer Persönlichkeiten kein Problem haben. Gerade du als Moslem solltest da tollerant sein ;)

@shqiptare: ich habe gerade fli gegessen und fühle mich richtig gut :D Ich könnte jetzt garnicht streiten, auch wenn es bisschen so aussieht :lol:
der vergleich stinkt gewaltig.. dein profet muhameti, nicht nur er, sondern alle religiöse profeten behaupten etwas sinnloses... hingegen baca adem hat sich für eine konkrete sache eingesetzt. nicht für etwas imaginäres...
Dont bother me with nonsense.!?! ^.°

Likja
Member
Beiträge: 65
Registriert: Fr, 17. Apr 2009, 23:58

Mi, 15. Dez 2010, 19:43

Unglaublich was hier über den geehrten Bruder Pierre Vogel abgelassen wird :roll:

Ich sehe mir regelmässig seine Predigten an - ihr kennt kein anderes Bild als das von den deutschen Medien! Sein Verein EZP wird ständig vom Verfassungsschutz beobachtet. Sobald Bruder Abu Hamza (P. V.) thematisiert wird, beschreibt man ihn genauso ahnungslos wie ihr Schäfchen. "Hassprediger, Fundamentalist, Frauenfeindlich" etc.
Aber klar, bilden tut man sich durch das tolle Fernsehen :lol: Das Fernsehen übernimmt für seine Zuschauer, die jedes Wort als einzige Wahrheit kennen, das Denken.

Wer wirklich Bruder Pierre Vogel kennt, der weiss das man nur Lügen über ihn erzählt. Er und sein Team, sprechen nämlich genau die verwahrlosten Gestalten an, die sich wie ein Rudel wilder Tiere aufführen - so wie wir das zur genüge kennen in CH, speziel unsere albanischen Jugendlichen.
Drogen, Disko, Sex vor der Ehe, Ehrenmorde, Schlägereien... So denken die Extremen über Türken in DE und manche Albaner in CH. Sich selber vor der Ehe wie ne Hure aufführen aber die Schwester darf dann keine Freund haben sonst wird sie getötet. Das sind nur sehr seltene Fälle aber das wird sofort von Zeitungen wie Bild oder Blick aufgegriffen und rausposaunt. So wird ständig Hass geschürt und man versucht dann auch noch den Islam dafür verantwortlich zu machen.
Vorher warens die Türken, jetzt sinds die Muslime...

P. V. kommt bei den Jugendlichen besonders gut an, weil man ihn besser versteht als irgendein Imam der gebrochen Deutsch und meistens Arabisch redet. Er spricht sich wie sonst kein Muslim in DE gegen Terrorismus, Ehrenmorde, Frauenunterdrückung, Zwangsheirat usw. aus. Und kaum einer in DE hat so viele Menschen zum Islam gebracht wie er. Der Bruder versteht sehr viel vom Islam und das sollte eigentlich auch der Zweck eines Hoxha's sein (meine Meinung). Es ist keine Sekte, der er angehört. Salafi bedeutet soviel wie Vorfahre. Wahabi kann sowieso keiner erklären.
Aber jeder Muslim sollte selber den heiligen Koran lesen, an keinen anderen Gott glauben, als Gott unseren Schöpfer, Der einzig Anbetungswürdige, Beten, Fasten, Hajj und spenden. Verfallt aber nicht in Sekten wie Ahmadyya, Ahbasch, Schiiten etc.
Und Pierre Vogel hat meines Wissens in einem arabischen Land studiert.

Also bitte ich euch zuerst zu informieren bevor ihr von Dingen sprecht, von denen ihr kein Wissen habt und lasst ab von diesen weltlichen Dingen. Kehrt zum Islam zurück denn eure "Freunde" die euch lieber genauso versaut sehen wollen wie sie selber, werden euch am Jüngsten Gericht wo du über all deine Taten Rechenschaft ablegen musst vor deinem Herrn, nicht helfen können - wie deine Ausreden (Du kannst nicht sagen, ich wusste nicht sondern du wirst zugeben müssen, dass du es nicht wissen wolltest).
@Masar, Gefällt mir sehr was du schreibst Bruder :) Weiter so
"Die Welt ist das Gefängnis des Gläubigen. Die beste Tat im Gefängnis ist die Geduld und das Bezwingen des eigenen Zornes. Der Gläubige hat kein Land in der Welt. Sein Land wird morgen dort im Jenseits sein. (Abdullah ibn Mubarak)"

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Mi, 15. Dez 2010, 20:44

Tja, ich hab die Demo gegen die neue Moschee live gesehen, und die Einschüchterung der in den weissen GEwändern, die alle Anwohner und Demonstranten filmten mit deren Privatkameras und offentsichlich latent massiv Druck ausübten, niemanden sich gegen diese Moschee auszusprechen...

Slevin Kelevra
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 436
Registriert: Sa, 29. Nov 2008, 13:31

Mi, 15. Dez 2010, 22:47

Lula hat geschrieben:Tja, ich hab die Demo gegen die neue Moschee live gesehen, und die Einschüchterung der in den weissen GEwändern, die alle Anwohner und Demonstranten filmten mit deren Privatkameras und offentsichlich latent massiv Druck ausübten, niemanden sich gegen diese Moschee auszusprechen...
Druck ja genau: "Ich gebe dir 1000 eus, wenn du mir die 10 Gebote aufsagen kannst" muhahaha. da hat der reporter geschwitzt, weil er die 10 Gebote nicht konnte. Das war mal ne lustige Aktion. Na ja es ist wie im Film "Gegen jede Regel" (kam übrigens letztens, empfehlenswert). Sie sprechen untereinander übereinander, aber nicht miteinander. Das ist genau das was passiert. Die muslime schotten sich ab. Die Nicht-muslime schotten sich ab und nie werden sie merken, dass es menschen aus der anderen welt gibt, die sogar sympatisch sind. Tariq Ramadan sagte mal was schlaues. Wenn du der Gesellschaft was Gutes gibt, fragt sie dich nicht nach deiner Religion oder Herkunft. Du bist dann Franzose. In diesem Fall war das auf Zinedine Zidane bezogen. Aber er hat recht. Schaut auf Mesut Özil. Ein gelungenes Beispiel für Integration heißt es da. Dabei kann mein 6-Jähriger Neffe besser Deutsch als der Typ. Sollte der bärtige Araber von nebenan den Nobelpreis für Physik bekommen, ist er Deutscher ansonsten ein araber. Nun ja so ist das halt

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Was macht ein Hoxha?

Sa, 12. Feb 2011, 16:43

Ein Hoxha ist genau wie ein Prister ein Theologe. Er ist Experte der Islamwissenschaften und der islamischen Theologie.
Was ein Hoxha macht: Hutbe(Vortrag),wird immer am Freitagsgebet in den Moscheen von einen Hoxha gemacht. Erzählt von dem Quran und den Sunnas des Propheten.
Er ist auch der Vorbeter in der Gemeinde.

Likja
Member
Beiträge: 65
Registriert: Fr, 17. Apr 2009, 23:58

Re: Was macht ein Hoxha?

Di, 22. Feb 2011, 15:19

shukri hat geschrieben:Ein Hoxha ist genau wie ein Prister ein Theologe. Er ist Experte der Islamwissenschaften und der islamischen Theologie.
Was ein Hoxha macht: Hutbe(Vortrag),wird immer am Freitagsgebet in den Moscheen von einen Hoxha gemacht. Erzählt von dem Quran und den Sunnas des Propheten.
Er ist auch der Vorbeter in der Gemeinde.
Bis auf den Teil vom Priester stimmt das :) Ein Priester nämlich, ist sowas wie ein Vermittler zwischen dem Christ und Gott. Und das ist nach islamischer Vorstellung Götzendienst.
"Die Welt ist das Gefängnis des Gläubigen. Die beste Tat im Gefängnis ist die Geduld und das Bezwingen des eigenen Zornes. Der Gläubige hat kein Land in der Welt. Sein Land wird morgen dort im Jenseits sein. (Abdullah ibn Mubarak)"

Zurück zu „Kultur & Gesellschaft“