Benutzeravatar
Bizza
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1029
Registriert: So, 12. Feb 2006, 16:28

Mo, 28. Jan 2008, 14:25

hallo lokumka

Wenn du ihn so sehr liebst und er dich auch, wird ein Leben ohne einander, mit einem anderen Partner garnicht möglich sein. 18 Monate ist eine lange Zeit, wo ein Vergessen und ein Blick in die Zukunft schauen ohne seine Liebe unmöglich ist, weil man sein Leben aufeinander abgestimmt und aufgebaut hat und zusammen Zukunftspläne geschmiedet hat und sich darauf freut!
Dein Vater muss sich nicht auf einem hohen Level der Bildung befinden oder ein alter weiser Mann sein um eine ernstgemeinte, wahre Liebe zwischen Mann und Frau zu verstehen, er sollte nur einen kleinen Funken herzliche Intelligenz und die bedinungslose Liebe zu seiner Tochter in seinem Herzen tragen um dieser wahren Liebe seinen Segen zu geben.

Auch wenn dein Zukünftiger vielleicht nicht ganz seinen Kriterien von einem Mann an deiner Seite entspricht (Es wird sowieso keinen Mann geben, der vollumfänglich seinen Kriterien entsprechen und dazu auch noch seine Tochter über alles lieben wird), so wird er, denke ich, doch auch glücklich sein, wenn er dich an der Seite deines Partners strahlen und lächeln sieht. Zudem ist der Respekt und das Verhältnis zwischen deinem Vater und deinem Zukünftigen herzlicher und bindender, weil dein Freund dich über alles liebt und somit zu deinem Vater auch eine Beziehung besteht, ich denke, wenn er dich liebt, liebt er deinen Vater wie seinen eigenen..(ich hab in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis oft Vorfälle mitbekommen,wo man strikt gegen die selbstgewählte Liebe war und sich nacher aber dann zurückbesinnt hat..und heute heisst es "prej gjithë dhëndërve ky ma i mirri dhëndri me ka dal")

Mir macht dieses Klischeedenken Mühe und ehrlich gesagt herrscht bei mir Verständnislosigkeit, wenn ich mitansehe, wie unser Volk wegen Vorurteilen und Grosstuerei in sich zusammenfällt. Gerade wir Albaner, bekannt für inneren Zusammenhalt und innere Gleichwertigkeit, stellen uns selber ein Bein, wenn wir anfangen den Albaner aus einer anderen Region, aus einer anderen Stadt mit anderen Lebensumständen und Bildung zu verurteilen und nicht zu akzeptieren, obwohl wir alle aus der einen Nëna Shqipëtare stammten, mit dem gleichen Abetare heranreiften und die gleichen Traditionen, kulturellen Aspekte pflegten.

Dein Vater muss in der heutigen Zeit und in diesem Land froh sein, dass seine Tochter einen lieben Albaner gefunden hat mit dem sie sich ein gemeinsames Leben vorstellen kann und wo Respekt, aufrichtige Liebe und Treue keine Fremdwörter sind, denn heute ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, dass man einen Albaner heiratet und gerade bei verkuppelten Paaren ist die Hemmschwelle sehr klein seine Frau nicht zu betrügen, da keine oder nicht genügend Liebe vorhanden ist.Zudem fährt man als Albaner auf einer relativ sicheren Schiene, da die Frau sozial geächtet wird, wenn sie kein Stillschweigen bewahrt, nicht bis an ihr Lebensende duldet und die Scheidung einreicht..
lokumka_zh hat geschrieben: mit darüber reden meine ich die albaner von KS bis jetz hatten sie ein perfektes bild von mir "qika shpies" und jetz hab ich einen freund verstehst du illyrian? ich habe angst meinen vater zu entäuschen dass ich einen Mann liebe.. er wird aber immer entäuscht sein auch wenn ich mit 30 heirate.. es wird ihm immer weh machen weil jemand mich weg nimt..
Ich finde auch, dass man als Albaner und Albanerin gewisse Pflichten und Anstandsregeln, die man nunmal gegenüber der albanischen Gesellschaft und dem Elternhaus zu erfüllen hat, auch gerecht werden sollte. Dazu gehört für mich persönlich,dass man den Respekt vor den Eltern und Älteren bewahrt, mehrfacher Partnerwechsel, Discosucht und ungezügelte sexuelle Offenheit tabu sein sollte und die einwandslose Hilfe im Haushalt und anderes beibehalten sollte. Das macht für mich ein "Qikë/Djal e/i Shpis" aus.
Aber das heisst nicht für mich, dass man als Albanerinn die Gefühle und sein Herz auf Eis stellen sollte um gefühllos wie eine Maschine zu agieren.Auch Albanerinnen haben ein Herz und Gefühle, auch Albanerinnen träumen von einer wahren Liebe und wünschen sich nichts sehnlicher als einen Partner an ihrer Seite, wo eine wahre Liebe zwei Herzen verbindet und das erdbebensichere Fundament bildet! Irgendwann kommt in jedem Leben einer Albanerin der Punkt im Leben, wo man sich Gedanken um den Mann an seiner Seite macht, sich verliebt, lebenslange Treue und aufrichtige Liebe schwört, das ist auch gut so, denn auch bei uns gibt es eine albanische Mutter Natur und albanische Amours mit Liebespfeilen bestückt, die den Dingen Leben einhauchen :D
Ich weiss nicht wie es bei dir ist, aber ich würde damit nicht klarkommen, wenn ich jemanden heiraten muss, mit jemandem das Bett teilen muss, ein fremdes Gesicht und die zerzausten Haare am Morgen sehen muss, mein Leben bis zu meinem Tod mit jemanden führen muss, die ich nicht liebe..oder noch schlimmer, wenn mein Herz an jemand anders vergeben ist! Deswegen muss man als liebevoller Vater und als Bruder diese einzige Sache bei der Tochter respektieren und akzeptieren, da ihr diese Liebe zusteht und sie's auch verdient hat, weil sie seit ihrer Kindheit auf das Wohlbefinden der Familie Acht gibt, den Ruf nicht in den Dreck gezogen hat und den Eltern immer nur Dank und Liebe ausgestrahlt hat. Diese Liebe, so finde ich, muss ihr gebührend zurückgegeben werden!

Ich denke nicht dass dein Vater enttäuscht sein wird, natürlich ist es am Anfang kein Zuckerschlecken, wenn die Tochter nicht mehr im eigenen Hause lebt, aber umso glücklicher wird er sein, wenn er dich und dein Lächeln sieht und er tief im Herzen weiss, dass er mit seinem Segen dein Glück, dein Traum und dein Wunsch geebnet hat! Was nützt bitteschön einem Vater, eine Tochter, die er mit Tränen und mit zerstörtem Herzen irgendwo verkuppelt und verheiratet hat?

Ach ich hab wieder einmal ein Roman zusammengeschrieben :oops: Ich hoffe euch klappen beim Lesen eure geschminkten Augenlider nicht zu :lol:

und wegen deinem Studium brauchst du dir keine Sorgen zumachen! Aus Erfahrung weiss ich, dass deine Noten ins Unvorstellbare raufpurzeln, wenn du glücklich liiert bist :wink:

Lufto dhe mos e le dashurien t'vertet!


Te deshiroj shum Fat
Gib deine Träume niemals auf. Wenn du sie verloren hast, existiert noch der Körper, aber innerlich bist du längst tot.

Për të gjithë e në të gjitha pikëpamjet kam qenë e jam njeriu kot, i humbur.

Nostalgie wird durch heimatliche Luft gestillt.

Benutzeravatar
A-Katana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 830
Registriert: Do, 03. Jan 2008, 14:40

Mo, 28. Jan 2008, 15:13

Hallo kojshike :wink:
Ich bin auch aus Gjilan :D Ich an deiner Stelle würde mit meinen Eltern reden und ihnen sagen das du einen Freund hast oder einen Mann liebst. Wichtig ist dabei das du ihnen dann auch klarmachst das Studium zu beenden. Alles andere wäre ein großer Fehler. Und auch wenn er aus MK kommt, ist doch nix bei. A asht Shqiptar? A fol shqip? Po, also sollen die mal nicht jammern se me mor nja te hujin be bojne katastrof :D :D :lol:
Wie gesagt ich denke das wäre die beste Methode. Sagen das du einen Albaner aus MK lkiebst und gleichzeitig darauf hinweisen, dass du dein Studium zu ende bringst :wink:
Kojshija kojshikes i ndimon :D :wink:

Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Mo, 28. Jan 2008, 15:51

hey lokuma_zh

ich verstehe das problem nicht ganz, also bei uns heissts einfach albaner, der rest ist egal :lol: ich bin selber aus tetovo, und diesen sommer hat einer meiner verwandten geheiratet, sie kam aus lipjan... na und? es hiess oh sa nusja mire :) die frau von meinem cousin ist aus albanien... und wieder, na und :?:

albaner (eltern) bevorzugen einfach die nähe, ich kenne leute die aus prizren kommen und möchten, dass wenn ihr sohn heiratet, nusja aus der nähe von prizren kommt :roll: da ist man(n) mit der suche wohl sehr eingeschränkt... letzten endes ist es so, wenn dein vater tapferer patriot ist, dann wird er es gutheissen, wenn er es nicht versteht, dann wird er dich eh zwangsverheiraten mit irgendeinem aus deiner nähe.

soviel ich weiss ist tetove-gjilan näher als z.b. gjilan-peje, oder mitrovice... dürftest du denn jemanden aus der gegend heiraten???

Benutzeravatar
(AL)OVE
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1195
Registriert: Mi, 18. Okt 2006, 15:51

Mo, 28. Jan 2008, 15:53

LASST UNS DIE GRENZEN ZWISCHEN DEN ALBANERN ZERSTÖREN :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:

Benutzeravatar
nere**
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 201
Registriert: Mo, 01. Okt 2007, 21:51

Mo, 28. Jan 2008, 21:00

Bizza


sooo schön....hast du das geschrieben...
ich habe gänsehaut bekommen und tränen in den augen....
soo schöne...... :heart:

lokumka_zh
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 179
Registriert: Di, 22. Jan 2008, 22:06

Mo, 28. Jan 2008, 22:07

Bizza hat geschrieben:hallo lokumka

Wenn du ihn so sehr liebst und er dich auch, wird ein Leben ohne einander, mit einem anderen Partner garnicht möglich sein. 18 Monate ist eine lange Zeit, wo ein Vergessen und ein Blick in die Zukunft schauen ohne seine Liebe unmöglich ist, weil man sein Leben aufeinander abgestimmt und aufgebaut hat und zusammen Zukunftspläne geschmiedet hat und sich darauf freut!
Dein Vater muss sich nicht auf einem hohen Level der Bildung befinden oder ein alter weiser Mann sein um eine ernstgemeinte, wahre Liebe zwischen Mann und Frau zu verstehen, er sollte nur einen kleinen Funken herzliche Intelligenz und die bedinungslose Liebe zu seiner Tochter in seinem Herzen tragen um dieser wahren Liebe seinen Segen zu geben.

Auch wenn dein Zukünftiger vielleicht nicht ganz seinen Kriterien von einem Mann an deiner Seite entspricht (Es wird sowieso keinen Mann geben, der vollumfänglich seinen Kriterien entsprechen und dazu auch noch seine Tochter über alles lieben wird), so wird er, denke ich, doch auch glücklich sein, wenn er dich an der Seite deines Partners strahlen und lächeln sieht. Zudem ist der Respekt und das Verhältnis zwischen deinem Vater und deinem Zukünftigen herzlicher und bindender, weil dein Freund dich über alles liebt und somit zu deinem Vater auch eine Beziehung besteht, ich denke, wenn er dich liebt, liebt er deinen Vater wie seinen eigenen..(ich hab in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis oft Vorfälle mitbekommen,wo man strikt gegen die selbstgewählte Liebe war und sich nacher aber dann zurückbesinnt hat..und heute heisst es "prej gjithë dhëndërve ky ma i mirri dhëndri me ka dal")

Mir macht dieses Klischeedenken Mühe und ehrlich gesagt herrscht bei mir Verständnislosigkeit, wenn ich mitansehe, wie unser Volk wegen Vorurteilen und Grosstuerei in sich zusammenfällt. Gerade wir Albaner, bekannt für inneren Zusammenhalt und innere Gleichwertigkeit, stellen uns selber ein Bein, wenn wir anfangen den Albaner aus einer anderen Region, aus einer anderen Stadt mit anderen Lebensumständen und Bildung zu verurteilen und nicht zu akzeptieren, obwohl wir alle aus der einen Nëna Shqipëtare stammten, mit dem gleichen Abetare heranreiften und die gleichen Traditionen, kulturellen Aspekte pflegten.

Dein Vater muss in der heutigen Zeit und in diesem Land froh sein, dass seine Tochter einen lieben Albaner gefunden hat mit dem sie sich ein gemeinsames Leben vorstellen kann und wo Respekt, aufrichtige Liebe und Treue keine Fremdwörter sind, denn heute ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, dass man einen Albaner heiratet und gerade bei verkuppelten Paaren ist die Hemmschwelle sehr klein seine Frau nicht zu betrügen, da keine oder nicht genügend Liebe vorhanden ist.Zudem fährt man als Albaner auf einer relativ sicheren Schiene, da die Frau sozial geächtet wird, wenn sie kein Stillschweigen bewahrt, nicht bis an ihr Lebensende duldet und die Scheidung einreicht..
lokumka_zh hat geschrieben: mit darüber reden meine ich die albaner von KS bis jetz hatten sie ein perfektes bild von mir "qika shpies" und jetz hab ich einen freund verstehst du illyrian? ich habe angst meinen vater zu entäuschen dass ich einen Mann liebe.. er wird aber immer entäuscht sein auch wenn ich mit 30 heirate.. es wird ihm immer weh machen weil jemand mich weg nimt..
Ich finde auch, dass man als Albaner und Albanerin gewisse Pflichten und Anstandsregeln, die man nunmal gegenüber der albanischen Gesellschaft und dem Elternhaus zu erfüllen hat, auch gerecht werden sollte. Dazu gehört für mich persönlich,dass man den Respekt vor den Eltern und Älteren bewahrt, mehrfacher Partnerwechsel, Discosucht und ungezügelte sexuelle Offenheit tabu sein sollte und die einwandslose Hilfe im Haushalt und anderes beibehalten sollte. Das macht für mich ein "Qikë/Djal e/i Shpis" aus.
Aber das heisst nicht für mich, dass man als Albanerinn die Gefühle und sein Herz auf Eis stellen sollte um gefühllos wie eine Maschine zu agieren.Auch Albanerinnen haben ein Herz und Gefühle, auch Albanerinnen träumen von einer wahren Liebe und wünschen sich nichts sehnlicher als einen Partner an ihrer Seite, wo eine wahre Liebe zwei Herzen verbindet und das erdbebensichere Fundament bildet! Irgendwann kommt in jedem Leben einer Albanerin der Punkt im Leben, wo man sich Gedanken um den Mann an seiner Seite macht, sich verliebt, lebenslange Treue und aufrichtige Liebe schwört, das ist auch gut so, denn auch bei uns gibt es eine albanische Mutter Natur und albanische Amours mit Liebespfeilen bestückt, die den Dingen Leben einhauchen :D
Ich weiss nicht wie es bei dir ist, aber ich würde damit nicht klarkommen, wenn ich jemanden heiraten muss, mit jemandem das Bett teilen muss, ein fremdes Gesicht und die zerzausten Haare am Morgen sehen muss, mein Leben bis zu meinem Tod mit jemanden führen muss, die ich nicht liebe..oder noch schlimmer, wenn mein Herz an jemand anders vergeben ist! Deswegen muss man als liebevoller Vater und als Bruder diese einzige Sache bei der Tochter respektieren und akzeptieren, da ihr diese Liebe zusteht und sie's auch verdient hat, weil sie seit ihrer Kindheit auf das Wohlbefinden der Familie Acht gibt, den Ruf nicht in den Dreck gezogen hat und den Eltern immer nur Dank und Liebe ausgestrahlt hat. Diese Liebe, so finde ich, muss ihr gebührend zurückgegeben werden!

Ich denke nicht dass dein Vater enttäuscht sein wird, natürlich ist es am Anfang kein Zuckerschlecken, wenn die Tochter nicht mehr im eigenen Hause lebt, aber umso glücklicher wird er sein, wenn er dich und dein Lächeln sieht und er tief im Herzen weiss, dass er mit seinem Segen dein Glück, dein Traum und dein Wunsch geebnet hat! Was nützt bitteschön einem Vater, eine Tochter, die er mit Tränen und mit zerstörtem Herzen irgendwo verkuppelt und verheiratet hat?

Ach ich hab wieder einmal ein Roman zusammengeschrieben :oops: Ich hoffe euch klappen beim Lesen eure geschminkten Augenlider nicht zu :lol:

und wegen deinem Studium brauchst du dir keine Sorgen zumachen! Aus Erfahrung weiss ich, dass deine Noten ins Unvorstellbare raufpurzeln, wenn du glücklich liiert bist :wink:

Lufto dhe mos e le dashurien t'vertet!


Te deshiroj shum Fat
Oh mein Gott Bizza

Das war soooo süss!! Ich weiss du hast so recht... ich weiss.. Du bist echt eine rechte Frau!! Danke für die Äusserung deiner Meinung!!

Du bist echt toll!!!!!!

Danke..

ach ja.. ich hatte auch Tränen als ich das las.. Merciii

lokumka_zh
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 179
Registriert: Di, 22. Jan 2008, 22:06

Mo, 28. Jan 2008, 22:09

A-Katana hat geschrieben:Hallo kojshike :wink:
Ich bin auch aus Gjilan :D Ich an deiner Stelle würde mit meinen Eltern reden und ihnen sagen das du einen Freund hast oder einen Mann liebst. Wichtig ist dabei das du ihnen dann auch klarmachst das Studium zu beenden. Alles andere wäre ein großer Fehler. Und auch wenn er aus MK kommt, ist doch nix bei. A asht Shqiptar? A fol shqip? Po, also sollen die mal nicht jammern se me mor nja te hujin be bojne katastrof :D :D :lol:
Wie gesagt ich denke das wäre die beste Methode. Sagen das du einen Albaner aus MK lkiebst und gleichzeitig darauf hinweisen, dass du dein Studium zu ende bringst :wink:
Kojshija kojshikes i ndimon :D :wink:
nermal bre kujshi.. hahah mercii aa.. Gjilan 4 ever:D (and tetovo :wink:

lokumka_zh
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 179
Registriert: Di, 22. Jan 2008, 22:06

Mo, 28. Jan 2008, 22:10

(AL)OVE hat geschrieben:LASST UNS DIE GRENZEN ZWISCHEN DEN ALBANERN ZERSTÖREN :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:
Jaaaaaaaaaaaaa GENAU :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:

lokumka_zh
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 179
Registriert: Di, 22. Jan 2008, 22:06

Mo, 28. Jan 2008, 22:12

(AL)OVE hat geschrieben:hey lokuma_zh

ich verstehe das problem nicht ganz, also bei uns heissts einfach albaner, der rest ist egal :lol: ich bin selber aus tetovo, und diesen sommer hat einer meiner verwandten geheiratet, sie kam aus lipjan... na und? es hiess oh sa nusja mire :) die frau von meinem cousin ist aus albanien... und wieder, na und :?:

albaner (eltern) bevorzugen einfach die nähe, ich kenne leute die aus prizren kommen und möchten, dass wenn ihr sohn heiratet, nusja aus der nähe von prizren kommt :roll: da ist man(n) mit der suche wohl sehr eingeschränkt... letzten endes ist es so, wenn dein vater tapferer patriot ist, dann wird er es gutheissen, wenn er es nicht versteht, dann wird er dich eh zwangsverheiraten mit irgendeinem aus deiner nähe.

soviel ich weiss ist tetove-gjilan näher als z.b. gjilan-peje, oder mitrovice... dürftest du denn jemanden aus der gegend heiraten???
Hey AL ove

Danke echt süss von dir..

Ich glaube auch denn hätten sie was dagegen... Typisch albaner... :roll:

Benutzeravatar
Bizza
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1029
Registriert: So, 12. Feb 2006, 16:28

Mo, 28. Jan 2008, 22:23

lokumka_zh hat geschrieben:
Bizza hat geschrieben:hallo lokumka

Wenn du ihn so sehr liebst und er dich auch, wird ein Leben ohne einander, mit einem anderen Partner garnicht möglich sein. 18 Monate ist eine lange Zeit, wo ein Vergessen und ein Blick in die Zukunft schauen ohne seine Liebe unmöglich ist, weil man sein Leben aufeinander abgestimmt und aufgebaut hat und zusammen Zukunftspläne geschmiedet hat und sich darauf freut!
Dein Vater muss sich nicht auf einem hohen Level der Bildung befinden oder ein alter weiser Mann sein um eine ernstgemeinte, wahre Liebe zwischen Mann und Frau zu verstehen, er sollte nur einen kleinen Funken herzliche Intelligenz und die bedinungslose Liebe zu seiner Tochter in seinem Herzen tragen um dieser wahren Liebe seinen Segen zu geben.

Auch wenn dein Zukünftiger vielleicht nicht ganz seinen Kriterien von einem Mann an deiner Seite entspricht (Es wird sowieso keinen Mann geben, der vollumfänglich seinen Kriterien entsprechen und dazu auch noch seine Tochter über alles lieben wird), so wird er, denke ich, doch auch glücklich sein, wenn er dich an der Seite deines Partners strahlen und lächeln sieht. Zudem ist der Respekt und das Verhältnis zwischen deinem Vater und deinem Zukünftigen herzlicher und bindender, weil dein Freund dich über alles liebt und somit zu deinem Vater auch eine Beziehung besteht, ich denke, wenn er dich liebt, liebt er deinen Vater wie seinen eigenen..(ich hab in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis oft Vorfälle mitbekommen,wo man strikt gegen die selbstgewählte Liebe war und sich nacher aber dann zurückbesinnt hat..und heute heisst es "prej gjithë dhëndërve ky ma i mirri dhëndri me ka dal")

Mir macht dieses Klischeedenken Mühe und ehrlich gesagt herrscht bei mir Verständnislosigkeit, wenn ich mitansehe, wie unser Volk wegen Vorurteilen und Grosstuerei in sich zusammenfällt. Gerade wir Albaner, bekannt für inneren Zusammenhalt und innere Gleichwertigkeit, stellen uns selber ein Bein, wenn wir anfangen den Albaner aus einer anderen Region, aus einer anderen Stadt mit anderen Lebensumständen und Bildung zu verurteilen und nicht zu akzeptieren, obwohl wir alle aus der einen Nëna Shqipëtare stammten, mit dem gleichen Abetare heranreiften und die gleichen Traditionen, kulturellen Aspekte pflegten.

Dein Vater muss in der heutigen Zeit und in diesem Land froh sein, dass seine Tochter einen lieben Albaner gefunden hat mit dem sie sich ein gemeinsames Leben vorstellen kann und wo Respekt, aufrichtige Liebe und Treue keine Fremdwörter sind, denn heute ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, dass man einen Albaner heiratet und gerade bei verkuppelten Paaren ist die Hemmschwelle sehr klein seine Frau nicht zu betrügen, da keine oder nicht genügend Liebe vorhanden ist.Zudem fährt man als Albaner auf einer relativ sicheren Schiene, da die Frau sozial geächtet wird, wenn sie kein Stillschweigen bewahrt, nicht bis an ihr Lebensende duldet und die Scheidung einreicht..
lokumka_zh hat geschrieben: mit darüber reden meine ich die albaner von KS bis jetz hatten sie ein perfektes bild von mir "qika shpies" und jetz hab ich einen freund verstehst du illyrian? ich habe angst meinen vater zu entäuschen dass ich einen Mann liebe.. er wird aber immer entäuscht sein auch wenn ich mit 30 heirate.. es wird ihm immer weh machen weil jemand mich weg nimt..
Ich finde auch, dass man als Albaner und Albanerin gewisse Pflichten und Anstandsregeln, die man nunmal gegenüber der albanischen Gesellschaft und dem Elternhaus zu erfüllen hat, auch gerecht werden sollte. Dazu gehört für mich persönlich,dass man den Respekt vor den Eltern und Älteren bewahrt, mehrfacher Partnerwechsel, Discosucht und ungezügelte sexuelle Offenheit tabu sein sollte und die einwandslose Hilfe im Haushalt und anderes beibehalten sollte. Das macht für mich ein "Qikë/Djal e/i Shpis" aus.
Aber das heisst nicht für mich, dass man als Albanerinn die Gefühle und sein Herz auf Eis stellen sollte um gefühllos wie eine Maschine zu agieren.Auch Albanerinnen haben ein Herz und Gefühle, auch Albanerinnen träumen von einer wahren Liebe und wünschen sich nichts sehnlicher als einen Partner an ihrer Seite, wo eine wahre Liebe zwei Herzen verbindet und das erdbebensichere Fundament bildet! Irgendwann kommt in jedem Leben einer Albanerin der Punkt im Leben, wo man sich Gedanken um den Mann an seiner Seite macht, sich verliebt, lebenslange Treue und aufrichtige Liebe schwört, das ist auch gut so, denn auch bei uns gibt es eine albanische Mutter Natur und albanische Amours mit Liebespfeilen bestückt, die den Dingen Leben einhauchen :D
Ich weiss nicht wie es bei dir ist, aber ich würde damit nicht klarkommen, wenn ich jemanden heiraten muss, mit jemandem das Bett teilen muss, ein fremdes Gesicht und die zerzausten Haare am Morgen sehen muss, mein Leben bis zu meinem Tod mit jemanden führen muss, die ich nicht liebe..oder noch schlimmer, wenn mein Herz an jemand anders vergeben ist! Deswegen muss man als liebevoller Vater und als Bruder diese einzige Sache bei der Tochter respektieren und akzeptieren, da ihr diese Liebe zusteht und sie's auch verdient hat, weil sie seit ihrer Kindheit auf das Wohlbefinden der Familie Acht gibt, den Ruf nicht in den Dreck gezogen hat und den Eltern immer nur Dank und Liebe ausgestrahlt hat. Diese Liebe, so finde ich, muss ihr gebührend zurückgegeben werden!

Ich denke nicht dass dein Vater enttäuscht sein wird, natürlich ist es am Anfang kein Zuckerschlecken, wenn die Tochter nicht mehr im eigenen Hause lebt, aber umso glücklicher wird er sein, wenn er dich und dein Lächeln sieht und er tief im Herzen weiss, dass er mit seinem Segen dein Glück, dein Traum und dein Wunsch geebnet hat! Was nützt bitteschön einem Vater, eine Tochter, die er mit Tränen und mit zerstörtem Herzen irgendwo verkuppelt und verheiratet hat?

Ach ich hab wieder einmal ein Roman zusammengeschrieben :oops: Ich hoffe euch klappen beim Lesen eure geschminkten Augenlider nicht zu :lol:

und wegen deinem Studium brauchst du dir keine Sorgen zumachen! Aus Erfahrung weiss ich, dass deine Noten ins Unvorstellbare raufpurzeln, wenn du glücklich liiert bist :wink:

Lufto dhe mos e le dashurien t'vertet!


Te deshiroj shum Fat
Oh mein Gott Bizza

Das war soooo süss!! Ich weiss du hast so recht... ich weiss.. Du bist echt eine rechte Frau!! Danke für die Äusserung deiner Meinung!!

Du bist echt toll!!!!!!

Danke..

ach ja.. ich hatte auch Tränen als ich das las.. Merciii
sorry auch wenn ich manchmal sentimental schreibe, ich bin immer noch ein albanischer Kerl :D nur zur Richtigstellung :P

Danke trotzdem für die tollen Komplimente nere & lokume!
Gib deine Träume niemals auf. Wenn du sie verloren hast, existiert noch der Körper, aber innerlich bist du längst tot.

Për të gjithë e në të gjitha pikëpamjet kam qenë e jam njeriu kot, i humbur.

Nostalgie wird durch heimatliche Luft gestillt.

lokumka_zh
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 179
Registriert: Di, 22. Jan 2008, 22:06

Mo, 28. Jan 2008, 22:49

Bizza hat geschrieben:
lokumka_zh hat geschrieben:
Bizza hat geschrieben:hallo lokumka

Wenn du ihn so sehr liebst und er dich auch, wird ein Leben ohne einander, mit einem anderen Partner garnicht möglich sein. 18 Monate ist eine lange Zeit, wo ein Vergessen und ein Blick in die Zukunft schauen ohne seine Liebe unmöglich ist, weil man sein Leben aufeinander abgestimmt und aufgebaut hat und zusammen Zukunftspläne geschmiedet hat und sich darauf freut!
Dein Vater muss sich nicht auf einem hohen Level der Bildung befinden oder ein alter weiser Mann sein um eine ernstgemeinte, wahre Liebe zwischen Mann und Frau zu verstehen, er sollte nur einen kleinen Funken herzliche Intelligenz und die bedinungslose Liebe zu seiner Tochter in seinem Herzen tragen um dieser wahren Liebe seinen Segen zu geben.

Auch wenn dein Zukünftiger vielleicht nicht ganz seinen Kriterien von einem Mann an deiner Seite entspricht (Es wird sowieso keinen Mann geben, der vollumfänglich seinen Kriterien entsprechen und dazu auch noch seine Tochter über alles lieben wird), so wird er, denke ich, doch auch glücklich sein, wenn er dich an der Seite deines Partners strahlen und lächeln sieht. Zudem ist der Respekt und das Verhältnis zwischen deinem Vater und deinem Zukünftigen herzlicher und bindender, weil dein Freund dich über alles liebt und somit zu deinem Vater auch eine Beziehung besteht, ich denke, wenn er dich liebt, liebt er deinen Vater wie seinen eigenen..(ich hab in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis oft Vorfälle mitbekommen,wo man strikt gegen die selbstgewählte Liebe war und sich nacher aber dann zurückbesinnt hat..und heute heisst es "prej gjithë dhëndërve ky ma i mirri dhëndri me ka dal")

Mir macht dieses Klischeedenken Mühe und ehrlich gesagt herrscht bei mir Verständnislosigkeit, wenn ich mitansehe, wie unser Volk wegen Vorurteilen und Grosstuerei in sich zusammenfällt. Gerade wir Albaner, bekannt für inneren Zusammenhalt und innere Gleichwertigkeit, stellen uns selber ein Bein, wenn wir anfangen den Albaner aus einer anderen Region, aus einer anderen Stadt mit anderen Lebensumständen und Bildung zu verurteilen und nicht zu akzeptieren, obwohl wir alle aus der einen Nëna Shqipëtare stammten, mit dem gleichen Abetare heranreiften und die gleichen Traditionen, kulturellen Aspekte pflegten.

Dein Vater muss in der heutigen Zeit und in diesem Land froh sein, dass seine Tochter einen lieben Albaner gefunden hat mit dem sie sich ein gemeinsames Leben vorstellen kann und wo Respekt, aufrichtige Liebe und Treue keine Fremdwörter sind, denn heute ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, dass man einen Albaner heiratet und gerade bei verkuppelten Paaren ist die Hemmschwelle sehr klein seine Frau nicht zu betrügen, da keine oder nicht genügend Liebe vorhanden ist.Zudem fährt man als Albaner auf einer relativ sicheren Schiene, da die Frau sozial geächtet wird, wenn sie kein Stillschweigen bewahrt, nicht bis an ihr Lebensende duldet und die Scheidung einreicht..
lokumka_zh hat geschrieben: mit darüber reden meine ich die albaner von KS bis jetz hatten sie ein perfektes bild von mir "qika shpies" und jetz hab ich einen freund verstehst du illyrian? ich habe angst meinen vater zu entäuschen dass ich einen Mann liebe.. er wird aber immer entäuscht sein auch wenn ich mit 30 heirate.. es wird ihm immer weh machen weil jemand mich weg nimt..
Ich finde auch, dass man als Albaner und Albanerin gewisse Pflichten und Anstandsregeln, die man nunmal gegenüber der albanischen Gesellschaft und dem Elternhaus zu erfüllen hat, auch gerecht werden sollte. Dazu gehört für mich persönlich,dass man den Respekt vor den Eltern und Älteren bewahrt, mehrfacher Partnerwechsel, Discosucht und ungezügelte sexuelle Offenheit tabu sein sollte und die einwandslose Hilfe im Haushalt und anderes beibehalten sollte. Das macht für mich ein "Qikë/Djal e/i Shpis" aus.
Aber das heisst nicht für mich, dass man als Albanerinn die Gefühle und sein Herz auf Eis stellen sollte um gefühllos wie eine Maschine zu agieren.Auch Albanerinnen haben ein Herz und Gefühle, auch Albanerinnen träumen von einer wahren Liebe und wünschen sich nichts sehnlicher als einen Partner an ihrer Seite, wo eine wahre Liebe zwei Herzen verbindet und das erdbebensichere Fundament bildet! Irgendwann kommt in jedem Leben einer Albanerin der Punkt im Leben, wo man sich Gedanken um den Mann an seiner Seite macht, sich verliebt, lebenslange Treue und aufrichtige Liebe schwört, das ist auch gut so, denn auch bei uns gibt es eine albanische Mutter Natur und albanische Amours mit Liebespfeilen bestückt, die den Dingen Leben einhauchen :D
Ich weiss nicht wie es bei dir ist, aber ich würde damit nicht klarkommen, wenn ich jemanden heiraten muss, mit jemandem das Bett teilen muss, ein fremdes Gesicht und die zerzausten Haare am Morgen sehen muss, mein Leben bis zu meinem Tod mit jemanden führen muss, die ich nicht liebe..oder noch schlimmer, wenn mein Herz an jemand anders vergeben ist! Deswegen muss man als liebevoller Vater und als Bruder diese einzige Sache bei der Tochter respektieren und akzeptieren, da ihr diese Liebe zusteht und sie's auch verdient hat, weil sie seit ihrer Kindheit auf das Wohlbefinden der Familie Acht gibt, den Ruf nicht in den Dreck gezogen hat und den Eltern immer nur Dank und Liebe ausgestrahlt hat. Diese Liebe, so finde ich, muss ihr gebührend zurückgegeben werden!

Ich denke nicht dass dein Vater enttäuscht sein wird, natürlich ist es am Anfang kein Zuckerschlecken, wenn die Tochter nicht mehr im eigenen Hause lebt, aber umso glücklicher wird er sein, wenn er dich und dein Lächeln sieht und er tief im Herzen weiss, dass er mit seinem Segen dein Glück, dein Traum und dein Wunsch geebnet hat! Was nützt bitteschön einem Vater, eine Tochter, die er mit Tränen und mit zerstörtem Herzen irgendwo verkuppelt und verheiratet hat?

Ach ich hab wieder einmal ein Roman zusammengeschrieben :oops: Ich hoffe euch klappen beim Lesen eure geschminkten Augenlider nicht zu :lol:

und wegen deinem Studium brauchst du dir keine Sorgen zumachen! Aus Erfahrung weiss ich, dass deine Noten ins Unvorstellbare raufpurzeln, wenn du glücklich liiert bist :wink:

Lufto dhe mos e le dashurien t'vertet!


Te deshiroj shum Fat
Oh mein Gott Bizza

Das war soooo süss!! Ich weiss du hast so recht... ich weiss.. Du bist echt eine rechte Frau!! Danke für die Äusserung deiner Meinung!!

Du bist echt toll!!!!!!

Danke..

ach ja.. ich hatte auch Tränen als ich das las.. Merciii
sorry auch wenn ich manchmal sentimental schreibe, ich bin immer noch ein albanischer Kerl :D nur zur Richtigstellung :P

Danke trotzdem für die tollen Komplimente nere & lokume!
hahaha.. oh mein goooottt sryyyyyyyyy... hahahha sry pash zotin :oops:

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

Mo, 28. Jan 2008, 22:52

Hi Bizza


ich fand es sehr schön was du geschrieben hast, da du der erste bist den ich so schreiben gesehen habe.
Respekt !!!
Wenn nur alle so schön schreiben könnten :wink:

Benutzeravatar
gv
Member
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 13. Nov 2006, 9:58

Di, 05. Feb 2008, 23:22

darf ich fragen ob es seine eltern wissen??? und wenn ja was halten die davon????

Rolanda
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 206
Registriert: Fr, 14. Sep 2007, 9:43

Mi, 06. Feb 2008, 11:21

Bizza hat geschrieben:hallo lokumka

Wenn du ihn so sehr liebst und er dich auch, wird ein Leben ohne einander, mit einem anderen Partner garnicht möglich sein. 18 Monate ist eine lange Zeit, wo ein Vergessen und ein Blick in die Zukunft schauen ohne seine Liebe unmöglich ist, weil man sein Leben aufeinander abgestimmt und aufgebaut hat und zusammen Zukunftspläne geschmiedet hat und sich darauf freut!
Dein Vater muss sich nicht auf einem hohen Level der Bildung befinden oder ein alter weiser Mann sein um eine ernstgemeinte, wahre Liebe zwischen Mann und Frau zu verstehen, er sollte nur einen kleinen Funken herzliche Intelligenz und die bedinungslose Liebe zu seiner Tochter in seinem Herzen tragen um dieser wahren Liebe seinen Segen zu geben.

Auch wenn dein Zukünftiger vielleicht nicht ganz seinen Kriterien von einem Mann an deiner Seite entspricht (Es wird sowieso keinen Mann geben, der vollumfänglich seinen Kriterien entsprechen und dazu auch noch seine Tochter über alles lieben wird), so wird er, denke ich, doch auch glücklich sein, wenn er dich an der Seite deines Partners strahlen und lächeln sieht. Zudem ist der Respekt und das Verhältnis zwischen deinem Vater und deinem Zukünftigen herzlicher und bindender, weil dein Freund dich über alles liebt und somit zu deinem Vater auch eine Beziehung besteht, ich denke, wenn er dich liebt, liebt er deinen Vater wie seinen eigenen..(ich hab in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis oft Vorfälle mitbekommen,wo man strikt gegen die selbstgewählte Liebe war und sich nacher aber dann zurückbesinnt hat..und heute heisst es "prej gjithë dhëndërve ky ma i mirri dhëndri me ka dal")

Mir macht dieses Klischeedenken Mühe und ehrlich gesagt herrscht bei mir Verständnislosigkeit, wenn ich mitansehe, wie unser Volk wegen Vorurteilen und Grosstuerei in sich zusammenfällt. Gerade wir Albaner, bekannt für inneren Zusammenhalt und innere Gleichwertigkeit, stellen uns selber ein Bein, wenn wir anfangen den Albaner aus einer anderen Region, aus einer anderen Stadt mit anderen Lebensumständen und Bildung zu verurteilen und nicht zu akzeptieren, obwohl wir alle aus der einen Nëna Shqipëtare stammten, mit dem gleichen Abetare heranreiften und die gleichen Traditionen, kulturellen Aspekte pflegten.

Dein Vater muss in der heutigen Zeit und in diesem Land froh sein, dass seine Tochter einen lieben Albaner gefunden hat mit dem sie sich ein gemeinsames Leben vorstellen kann und wo Respekt, aufrichtige Liebe und Treue keine Fremdwörter sind, denn heute ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, dass man einen Albaner heiratet und gerade bei verkuppelten Paaren ist die Hemmschwelle sehr klein seine Frau nicht zu betrügen, da keine oder nicht genügend Liebe vorhanden ist.Zudem fährt man als Albaner auf einer relativ sicheren Schiene, da die Frau sozial geächtet wird, wenn sie kein Stillschweigen bewahrt, nicht bis an ihr Lebensende duldet und die Scheidung einreicht..
lokumka_zh hat geschrieben: mit darüber reden meine ich die albaner von KS bis jetz hatten sie ein perfektes bild von mir "qika shpies" und jetz hab ich einen freund verstehst du illyrian? ich habe angst meinen vater zu entäuschen dass ich einen Mann liebe.. er wird aber immer entäuscht sein auch wenn ich mit 30 heirate.. es wird ihm immer weh machen weil jemand mich weg nimt..
Ich finde auch, dass man als Albaner und Albanerin gewisse Pflichten und Anstandsregeln, die man nunmal gegenüber der albanischen Gesellschaft und dem Elternhaus zu erfüllen hat, auch gerecht werden sollte. Dazu gehört für mich persönlich,dass man den Respekt vor den Eltern und Älteren bewahrt, mehrfacher Partnerwechsel, Discosucht und ungezügelte sexuelle Offenheit tabu sein sollte und die einwandslose Hilfe im Haushalt und anderes beibehalten sollte. Das macht für mich ein "Qikë/Djal e/i Shpis" aus.
Aber das heisst nicht für mich, dass man als Albanerinn die Gefühle und sein Herz auf Eis stellen sollte um gefühllos wie eine Maschine zu agieren.Auch Albanerinnen haben ein Herz und Gefühle, auch Albanerinnen träumen von einer wahren Liebe und wünschen sich nichts sehnlicher als einen Partner an ihrer Seite, wo eine wahre Liebe zwei Herzen verbindet und das erdbebensichere Fundament bildet! Irgendwann kommt in jedem Leben einer Albanerin der Punkt im Leben, wo man sich Gedanken um den Mann an seiner Seite macht, sich verliebt, lebenslange Treue und aufrichtige Liebe schwört, das ist auch gut so, denn auch bei uns gibt es eine albanische Mutter Natur und albanische Amours mit Liebespfeilen bestückt, die den Dingen Leben einhauchen :D
Ich weiss nicht wie es bei dir ist, aber ich würde damit nicht klarkommen, wenn ich jemanden heiraten muss, mit jemandem das Bett teilen muss, ein fremdes Gesicht und die zerzausten Haare am Morgen sehen muss, mein Leben bis zu meinem Tod mit jemanden führen muss, die ich nicht liebe..oder noch schlimmer, wenn mein Herz an jemand anders vergeben ist! Deswegen muss man als liebevoller Vater und als Bruder diese einzige Sache bei der Tochter respektieren und akzeptieren, da ihr diese Liebe zusteht und sie's auch verdient hat, weil sie seit ihrer Kindheit auf das Wohlbefinden der Familie Acht gibt, den Ruf nicht in den Dreck gezogen hat und den Eltern immer nur Dank und Liebe ausgestrahlt hat. Diese Liebe, so finde ich, muss ihr gebührend zurückgegeben werden!

Ich denke nicht dass dein Vater enttäuscht sein wird, natürlich ist es am Anfang kein Zuckerschlecken, wenn die Tochter nicht mehr im eigenen Hause lebt, aber umso glücklicher wird er sein, wenn er dich und dein Lächeln sieht und er tief im Herzen weiss, dass er mit seinem Segen dein Glück, dein Traum und dein Wunsch geebnet hat! Was nützt bitteschön einem Vater, eine Tochter, die er mit Tränen und mit zerstörtem Herzen irgendwo verkuppelt und verheiratet hat?

Ach ich hab wieder einmal ein Roman zusammengeschrieben :oops: Ich hoffe euch klappen beim Lesen eure geschminkten Augenlider nicht zu :lol:

und wegen deinem Studium brauchst du dir keine Sorgen zumachen! Aus Erfahrung weiss ich, dass deine Noten ins Unvorstellbare raufpurzeln, wenn du glücklich liiert bist :wink:

Lufto dhe mos e le dashurien t'vertet!


Te deshiroj shum Fat
Hmm wie siehtst du das wenn nebst der Länder (KS-MK) auch der Glauben (Kath. Mosl.) verschieden sind? Macht das für dich einen Unterschied?
Oj Serbi... per hajr te koft kojshia i ri...!

Zurück zu „Liebe & Kontakte“