rantaplan
Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 11. Okt 2006, 16:23

Drohungen bei Trennung

Mi, 11. Okt 2006, 16:37

muss hier als mann kurz ein frage in die runde werfen, vielleicht bekomme ich ja die eine oder andere sinnvolle antwort.

mein problem ist folgendes: seit 8 monaten kennen ich eine frau. wir sind beide schweizer und möchten beide eine normale und schöne beziehung aufbauen, die möglichst weit trägt.

meine freundin ist jedoch in trennung/scheidung von einem kosovo-albaner, mit dem sie 9 jahre zusammen war. die heirat war von seiner seite eine reine "absichtsheirat", konnte er doch dadurch eine drohende ausweisung aus der schweiz als abgelehnter asylant vermeiden. schon kurz nach der heirat reiste er so oft er konnte in den kosovo - natürlich immer ohne die schweizer frau. er hat nach fünf jahren auch das erleicherte schweizer bürgerrecht bekommen. vor zwei jahren kam heraus, dass er im kosovo mit einer anderen frau verheiratet ist und ein kind hat.

seit einem jahr ist der mann aus der gemeinsamen wohnung ausgezogen. seit 7 Monaten beginnt er jetzt die frau zu belästigen. er will sie zurück, beteuert ihr seine unendliche liebe, sein leben sei verpfuscht, wenn sie nicht zurückkomme, er bringe sich um usw. sie sagt ihm jedesmal, dass es ein zurück nicht gebe.er war während der ehe oft auch gewalttätig und hält sie mit angst im schach. er droht "alle" umzubringen, wenn sie einen neuen freund habe natürlich auch den. jedes mal wenn er wieder in den kosovo verreist (mehrmals pro jahr bis zu vier wochen), hört sie keinen ton mehr von ihm. kaum ist er hier fängt das theater wieder an.

die frau würde gerne jeglichen kontakt mit ihm abbrechen, fürchtet aber seine Rache.

meine frage: gibt es frauen, die ähnliches erlebt oder von ähnlichem gehört haben und mir sagen können, wie ernst diese drohungen sind und ob racheakte zu befürchten sind, wenn meine freundin ihr handynummer wechselt und ihm ein polizeiliches Hausverbot gibt? wie kann sie sich praktisch vor diesem mann schützen?

wie gross ist die gefahr für mich selber?

gibt es auch kosovo-albaner, die für solche fälle als mediatoren ausgebildet sind und helfen könnten?

ich bin dankbar für alle praktischen tipps in der sache.

rantaplan

rantaplan
Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 11. Okt 2006, 16:23

falsche fragen??

Fr, 13. Okt 2006, 8:18

ich wäre wirklich froh um jeden praktischen tipp, wie man mit der situation sinnvoll umgehen könnte.

stelle ich hier die falschen fragen?

mich nimmt wirklich wunder, wie der ex-mann meiner freundin so beeinflusst werden kann, dass er sie - und dann auch mich - in ruhe lässt. oder ist das bei einem kosovo-albanischen mann ein ding der unmöglichkeit?

wie kann man ihn dazu bringen, dass er als im kosovo verheirateter mann mit kind hier nicht eine frau mit drohungen dazu zwingen darf, nie mehr einen freund zu haben? das ist doch eine vollkommen schizophrene und absurde situation.

ich wäre wirklich froh, hier auch von männern tipps zu bekommen. mir ist diese haltung vollkommen fremd.

rantaplan

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Re: falsche fragen??

Fr, 13. Okt 2006, 8:21

rantaplan hat geschrieben:ich wäre wirklich froh um jeden praktischen tipp, wie man mit der situation sinnvoll umgehen könnte.

stelle ich hier die falschen fragen?

mich nimmt wirklich wunder, wie der ex-mann meiner freundin so beeinflusst werden kann, dass er sie - und dann auch mich - in ruhe lässt. oder ist das bei einem kosovo-albanischen mann ein ding der unmöglichkeit?

wie kann man ihn dazu bringen, dass er als im kosovo verheirateter mann mit kind hier nicht eine frau mit drohungen dazu zwingen darf, nie mehr einen freund zu haben? das ist doch eine vollkommen schizophrene und absurde situation.

Sorry da hilft wohl nur einen Baseballschläger kaufen :evil:
Geht zum Anwalt und lasst eine Einstweiligeverfügung erstellen.
Kannst Du Dir diesen Typ nicht mal vorknöpfen?
Bin zwar kein Mann aber der Typ würde nicht mein Leben zur Hölle machen.

ich wäre wirklich froh, hier auch von männern tipps zu bekommen. mir ist diese haltung vollkommen fremd.

rantaplan
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Kusho
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: So, 06. Nov 2005, 17:54

Re: falsche fragen??

Fr, 13. Okt 2006, 8:36

rantaplan hat geschrieben:ich wäre wirklich froh um jeden praktischen tipp, wie man mit der situation sinnvoll umgehen könnte.

stelle ich hier die falschen fragen?

mich nimmt wirklich wunder, wie der ex-mann meiner freundin so beeinflusst werden kann, dass er sie - und dann auch mich - in ruhe lässt. oder ist das bei einem kosovo-albanischen mann ein ding der unmöglichkeit?

wie kann man ihn dazu bringen, dass er als im kosovo verheirateter mann mit kind hier nicht eine frau mit drohungen dazu zwingen darf, nie mehr einen freund zu haben? das ist doch eine vollkommen schizophrene und absurde situation.

ich wäre wirklich froh, hier auch von männern tipps zu bekommen. mir ist diese haltung vollkommen fremd.

rantaplan
Nein ist es nicht.

diorlady
Member
Beiträge: 22
Registriert: Mi, 17. Mai 2006, 13:20

Fr, 13. Okt 2006, 10:35

hallo erstmal!

meine freundin erlebt gerade die gleiche situation, wie deine.
nur der unterschied ist, dass meine freundin noch immer mit den mann zusammen ist. sie hat sich von ihn getrennt, da er sie misshandelt hat. Nach der trennung hat er sie verfolgt, nicht nur er auch seine freunde, angerufen, auf der stasse aufgelauert, sie sogar auf ihrer arbeit aufgesucht und geschaut was sie macht (sie arbeitete in einen restaurant als kellnerin) und auch gedroht! dann ist er für 2 monate in die türkei geflogen und sie hatte entlich ein bisschen ruhe von ihn, sie konnte entlich wieder lachen, ihr leben genießen, einfach so sein wie sie immer war. doch auch während dieser zeit hat er sie immer telefonisch überprüft oder versucht so gut es geht halt. als er wieder da war, fing alles wieder an, doch diesesmal versuchte er es auf die nette art, sagte wie leid es ihn tut, wie sehr er sie liebt usw.....und meine freundin viel wieder auch ihn rein...dann fing das ganze theater von vorne an, nur das sie jetzt mit niemanden telefonieren darf, nicht mal mehr arbeiten darf, nicht aus dem haus gehen darf, gar nichts mehr...sie lässt sich das alles gefallen....ob er sie noch schlägt oder nicht weiß keiner, denn keiner hat sie gesehen seit über 2 monaten....ich weiss nicht mal mehr ob sie lebt oder nicht...in ihrer alten wohnung wohnt sie nicht mehr.....und er hat ihr gedroht wenn sie ihn verlassen sollte töt er sie und wenn sie nur einen anderen mann anschaut auch....das problem bei der ganze sache ist aber das er sie bestimmt nicht heiraten wird, denn seine familie akzeptiert sie nicht, und er ist sehr gebunden an seine familie...

ich würde dir und deiner freundin raten, hilfe zu suchen, denn mit solchen leute ist nicht zu spaßen, wer in der lage ist die hand gegen eine frau zu erheben ist auch in der lage viele andere sachen zu machen....was sie auf keinen fall machen sollte ist mit ihn wieder zusammen kommen, denn das wäre für ihn ein zeichen, dass er mit ihr anstellen kann was er will sie kommt eh immer wieder zurück....es wird nur schlimmer und nicht besser....


lg

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Fr, 13. Okt 2006, 11:10

Was hindert Euch eigentlich daran, -schlicht und ergreifend- zur Polizei zugehen?

diorlady
Member
Beiträge: 22
Registriert: Mi, 17. Mai 2006, 13:20

Fr, 13. Okt 2006, 11:44

ich kann schlecht zu Polizei gehen und sagen meine Freundin wird unterdrückt, solange sie das von sich auch nicht macht kann ich ihr nicht helfen. ich denk mal sie wird zu viel angst haben, denn er hat ihr gedroht sollte sie ihn anzeigen, bringt er sie und ihre familie um, und das glaubt sie ihn! sie ist so eingeschüchtert das sie einfach alles macht was er will...er hat sie mitten auf der strasse, u-bahn usw. geschlagen...die leute sehen einfach weg...und die strafen für solchen typen sind ja auch nicht wirklich ein hinderniss, er kommt auch bewährung raus...und was dann?

Benutzeravatar
shpirt81
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 383
Registriert: Mi, 12. Jul 2006, 11:47

Fr, 13. Okt 2006, 11:45

Die Polizei macht erst dann was, wenn es schon zu spät ist.......
Leider wahr..... :?
...ich bin hier, weil ich hierher gehör...:-)

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Fr, 13. Okt 2006, 12:09

diorlady hat geschrieben:ich kann schlecht zu Polizei gehen und sagen meine Freundin wird unterdrückt, solange sie das von sich auch nicht macht kann ich ihr nicht helfen. ich denk mal sie wird zu viel angst haben, denn er hat ihr gedroht sollte sie ihn anzeigen, bringt er sie und ihre familie um, und das glaubt sie ihn! sie ist so eingeschüchtert das sie einfach alles macht was er will...er hat sie mitten auf der strasse, u-bahn usw. geschlagen...die leute sehen einfach weg...und die strafen für solchen typen sind ja auch nicht wirklich ein hinderniss, er kommt auch bewährung raus...und was dann?
Kleines Missverständnis. Die Frage war an Rantaplan gerichtet.

Zur Polizei könntest Du auch gehen, schließlich liegen hier Straftaten wie Nötigung, Bedrohung und Freiheitsberaubung vor. Einen Sinn hätte das sicher nicht.

rantaplan
Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 11. Okt 2006, 16:23

polizei

Fr, 13. Okt 2006, 12:31

hallo tomcat

ja, die polizei - als er vor ein paar tagen wieder ausflippte rief sie die polizei an - der ex kam aber vorher, verschaffte sich gewaltsam zugang zum haus und zwang sie, die polizei nochmals anzurufen und zu sagen, es sei nichts; er selber sülzte die polzei am telefon ein, da sei nichts, er wolle nur mit seiner frau sprechen blablabla ... worauf die polizei nicht kam und sie bemisstraute, sie wolle einfach ihren mann loswerden !!!

ich hab unterdessen eine unterredung mit der polzei veranlasst, die bald stattfinden wird; mache mir allerdings keine illusionen, denn die kommen wirklich erst, wenn was passiert ist -

vielmehr würde mich eben interessieren, ob es nicht "normale" möglichkeiten gibt, um so einen mann abzustellen.

weiss niemand etwas von albanischen männern, die vermittelnd tätig werden könnten? vielleicht verstehen sie die sprache ihrer landsleute besser?

rantaplan

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Re: polizei

Fr, 13. Okt 2006, 13:38

rantaplan hat geschrieben:hallo tomcat

ja, die polizei - als er vor ein paar tagen wieder ausflippte rief sie die polizei an - der ex kam aber vorher, verschaffte sich gewaltsam zugang zum haus und zwang sie, die polizei nochmals anzurufen und zu sagen, es sei nichts; er selber sülzte die polzei am telefon ein, da sei nichts, er wolle nur mit seiner frau sprechen blablabla ... worauf die polizei nicht kam und sie bemisstraute, sie wolle einfach ihren mann loswerden !!!

ich hab unterdessen eine unterredung mit der polzei veranlasst, die bald stattfinden wird; mache mir allerdings keine illusionen, denn die kommen wirklich erst, wenn was passiert ist -

vielmehr würde mich eben interessieren, ob es nicht "normale" möglichkeiten gibt, um so einen mann abzustellen.

weiss niemand etwas von albanischen männern, die vermittelnd tätig werden könnten? vielleicht verstehen sie die sprache ihrer landsleute besser?

rantaplan
Ich finde es richtig, dass Du Dich mit der Polizei konsultieren willst.

Dein Einwand, wonach die Polizei erst tätig wird, wenn etwas passiert ist, ist richtig. Allerdings ist das in dem Fall kein Problem, da ja bereits etwas passiert ist, nämlich Nötigung und Bedrohung. In Deutschland sind das die §§ 240, 241 StGB. In Schweiz wird es sicher die gleichen oder ähnliche Straftatbestände geben.

Die wüsten Drohungen dieses kleinen Gauners würde ich nur begrenzt ernst nehmen. In der Öffentlichkeit ist der Begriff „Albaner“ ein Synonym Gewohnheitsverbrecher, der auch vor einem Mord nicht zurückschreckt. Das ist allerdings mehr auf einige reißerisch aufgemachte Zeitungsmeldungen, als auf die Realität zurückzuführen. Mit diesem Ruf spielen manche dieser Typen.

Das ist vielleicht auch ein Grund dafür, dass Du bisher keine albanerspezifischen Antworten bekommen hast. Womöglich ist das nämlich gar kein albanerspezifisches Problem, sondern nur ganz gewöhnliche Kleinkriminalität.

Wenn er in der Schweiz lebt und arbeitet und eine Frau und ein Kind in KS hat, kannst Du mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass er dort eine oder mehrere Familien finanziell unterstützt. Falls er eine ernsthafte Straftat begeht, ist damit Schluss. Das wird er wohl kaum riskieren. Gehe mal davon aus, dass der Typ zwar ziemlich frech, aber nicht dumm ist.

Außerdem sind da noch seine merkwürdigen persönlichen Verhältnisse. Wenn bekannt wird, dass er gleichzeitig mit einer Frau aus KS und Deiner Freundin verheiratet war, ist für ihn höchstwahrscheinlich Schluss mit Schweiz. Oder mit anderen Worten: Wenn hier einer jemanden bedrohen kann, dann Deine Freundin ihn und nicht umgekehrt.

Versuche die Polizei zu bewegen, ihm einen Besuch abzustatten oder ihn vorzuladen. Danach dürfte Schluss sein mit den Belästigungen.

Kusho
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: So, 06. Nov 2005, 17:54

Fr, 13. Okt 2006, 13:40

@ rantaplan
hör auf sch.eisse zu erfinden

Benutzeravatar
shpirt81
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 383
Registriert: Mi, 12. Jul 2006, 11:47

Re: polizei

Fr, 13. Okt 2006, 13:43

rantaplan hat geschrieben:
weiss niemand etwas von albanischen männern, die vermittelnd tätig werden könnten? vielleicht verstehen sie die sprache ihrer landsleute besser?

rantaplan
Was meinst du damit?? :?

Albanische Berufskiller........???
...ich bin hier, weil ich hierher gehör...:-)

Benutzeravatar
carla
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 782
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 13:32

Fr, 13. Okt 2006, 13:59

:lol: :lol: :lol: Auch eine Lösung... :lol: :lol: :D

Nein, ich glaube er dachte eher an Vermittler oder Mediatoren. Ich kenne das aus dem Kosovo, diese Männer werden beispielsweise bei Grundstücksstreitigkeiten zu Rate gezogen. Ob es hier auch welche gibt, weiß ich leider nicht.
Ndoshta keshtu,

te gjej ty, pa humbur vetveten,
te te jepem ty, pa hequr dore nga vetja ime,
te te kuptoj ty, pa humbur vetveten,
keshtu mund te ece.

rantaplan
Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 11. Okt 2006, 16:23

danke

Fr, 13. Okt 2006, 16:18

für die tipps bin ich dankbar, vor allem tomcat. carla hat das richtig verstanden: ich denke an vermittler, mediatoren wie sie das aus dem kosovo kennt. genau so etwas stelle ich mir vor.

@ kusho: wenn du denkst ich erfinde hier :-P, denkst du das eben. nur so viel: nicht ein wort von dem, was ich hier schrieb, ist erfunden. es entspricht den erlebten tatsachen einer ganz normalen schweizer frau, die versucht aus einer "verarsche-ehe" mit einem kosovo-albaner herauszukommen. und das ist nicht ganz einfach, wie ich seit acht monaten mitkriege.

rantaplan

Kusho
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: So, 06. Nov 2005, 17:54

Fr, 13. Okt 2006, 16:21

kann sein...Vielleicht verarst du uns ja nur..... egal

rantaplan
Member
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 11. Okt 2006, 16:23

misstrauen

Fr, 13. Okt 2006, 16:29

@ kusho: nee mach ich nicht. aber das netz-misstrauen ist eben schwer zu überwinden.

rantaplanjavascript:emoticon(':wink:')

Kusho
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: So, 06. Nov 2005, 17:54

Fr, 13. Okt 2006, 17:49

ja, würde dir gerne glauben, aber ich kann nicht :lol:

Baby_Gurl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 191
Registriert: Fr, 11. Aug 2006, 21:26

Fr, 13. Okt 2006, 20:32

Tja so einige Sachen kommen mir sehr bekannt vor... ich bin ne frau und bin gerade in der trennung.... ich hab mich jetzt bereits das 2. mal von meinem Mann getrennt jetzt entgültig.
Ich habe ihm sozusagena uch sein Unbefristet zerstört......
es ist sehr schlimm ich habe auch bakld Gerichtstermin wegen unserer Tochter aber es ist die Hölle weil ich so eine Angst habe vor ihm. Ich habe richtig Panik udn ANgstzustände.... wenn ich nur ein Auto seh was das das von jemanden seiner Familie ähnelt.
Er hat sich seit der trennung auch nicht gemeldet bzw.a uch nicht nach der Tochter erkundigt. Im Gegenteil er hat mich Angezeigt wegen Urkundenfälschung was aus der Luft gegriffen ist!
1 tag nach dem ich die Aussage gemacht habe bei der Polizei stand ganz gross auf meiner Garage "Hure, ist blöd"

ich weis nicht wie ich es machen könnte um ihn nicht sehen zu müssen bei Gericht!

Pirat
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 13. Okt 2006, 10:16

So, 15. Okt 2006, 16:04

das gericht könnte ein rayonverbot erlassen. zur not gibt es noch das frauenhaus. auch kann strafrechtlich vorgegangen werden (drohung, nötigung, körperverletzung, tätlichkeit, etc.).

auf jeden fall würde ich reagieren. solche leute bringt man nur mit gegendruck zur vernunft.

bei einer ehescheidung lässt sich eine begegnung vor gericht nicht vermeiden. es sind ja aber noch das gericht und die anwälte anwesend. allenfalls wird auch die polizei aufgeboten.

gerade bei grosser angst würde ich unbedingt einen anwalt beiziehen.

siehe auch http://www.duribonin.ch/docs/02Eheschutz250905.pdf ganz am schluss.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“