selvie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 208
Registriert: Do, 05. Jan 2006, 17:31

Arrangierte Ehe

Mo, 28. Aug 2006, 11:59

Hallo,

Hier reden immer alle von der Liebe. Ist auch jemand hier, der in einer arrangierten Ehe lebt? Wenn ja, wie lebt ihr? Hat sich im nachhinein Liebe entwickelt?

Bin gespannt, ob sich da jemand meldet.
Liebe Grüsse Selvie

zhulia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa, 20. Mai 2006, 12:37

Mo, 28. Aug 2006, 13:08

Ich selber lebe nicht in einer arrangierten Ehe , aber ich habe gute Freundinnen , die in einer arrangierten Ehe leben. Ein paar sind darüber jetzt nicht so überglücklich, aber ich habe eine marokkanische Freundin, die damit total gut umgeht. Daß sie ihren Mann heiraten wird, stand schon fest als sie 15 war, sie bestand darauf die Schule vorhe fertig und eine Ausbildung zu machen. Sie erzählte mir, daß sie sich von Anfang an gut mit ihm verstanden habe, ihre Familie gestand ihr zu sich mit ihm ein paar zum Kaffeetrinken zu verarbreden , damit sie sich kennenlernen- Anfangs waren sie zueinander mehr oder weniger wie gute Freunde, nach einer Zeit nun habe sich eine Art Liebe entwickelt, er sei sehr lieb zu ihr, verbiete ihr nichts, sie muss auch kein Kopftuch tragen, wie es eigentlich bei ihrer Familie üblich ist usw.
Aber natürlich ist es keine Art von Liebe, aus der heraus ich meinen Mann geheiratet habe. Sie jedoch ist der MEinung, daß ihre Liebe viel eher Bestand hat, weil man gelernt hat sich zu lieben und sich nicht einfach verknallt hat so wie es vieletun, womöglich noch in den falschen.

Es gibt meiner Meinung nach auch positive Aspekte an arrangierten Ehen, allerdings nur unter der Bedingung, daß die Familien zu einem stehen,. auch wenn die arrangierten Ehen in die Brüche gehen sollten.

Ich kenne selbst keine ALbanerin hier in Deutschland in meinem Alter , die bereits verheiratet ist. In Albanien allerdings kenne ich einige,deren Ehe arrangiert worden ist. Allerdings ist es ja meist so, daß sich die Mädchen im Endeffekt die Männer selbst aussuchen, wenn einer nach Hause kommt, um um ihre Hand anzuhalten, kann sie ja NEin sagen, zumindest. Diese Art von "jemandem Versprochen sein" kenne ich nur aus Dörfern in der Türkei oder arabischen Ländern, aber ich bin ja keine Expertin :lol:


Als ich drei war, war meine Mutter mit mir und meinen Schwestern mal auf dem Spielplatz. Da kam ein flüchtiger Bekannter meines Vaters auf meine Mutter zu und meinte: " Ich gebe Euch 10.000 DM, dafür muss meine Tochter so mit 13 zu uns ziehen, und meinen Sohn dann so mit 16 heiraten. Meine Mutter schnauzte ihn dann an: " SInd wir hier auf dem Basar oder was ?" :lol:

Benutzeravatar
Neophyte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 172
Registriert: Sa, 17. Sep 2005, 11:51

Mo, 28. Aug 2006, 14:27

Also die Mutter meiner Freundin/Verlobten ist mit ihrem Mann unter "arrangierter Ehe" einzuordnen. Wohl eher zwang, wenn ich es recht überlege.

Mit 14 stand für sie schon fest wen sie heiraten soll/muss. Ihr jetziger Mann war der Sohn eines Bekannten aus dem Nachbarort und die Familie hatte Geld ohne Ende. Und da die Familie der Frau eben auch ein Stück vom Kuchen haben wollten, wurde die Tochter eben dem Sohn der Familie versprochen.

Sie ist noch immer sehr unglücklich, aber er hat sein Verhalten wohl in den letzten Jahren gebessert, eigentlich passt es zu der Zeit als sie nach Deutschland kamen. Vorher hat er sie noch auf der Arbeit geschlagen, wenn sie länger arbeiten musste und er sie um eine bestimmte Uhrzeit abholte. Er misstraute ihr, sie durfte nichtmal alleine einkaufen gehen, weil er Angst hatte, sie würde mit einem Kassierer durchbrennen oder so. Er hat ihr bis heute nicht ins Gesicht gesagt, das er sie liebt, so wie man das unter normalen Ehen kennt. Wenn er heimkommt muss das Essen auf dem Tisch stehen, die Frau muss ihm alles hinterhertragen, sie durfte noch nicht einmal einen Führerschein machen, obwohl sie 3 kleine Kinder hatte die täglich zum Kindergarten bzw. zur Schule gebracht werden mussten. Sie muss morgen ganz früh aufstehen, weil er schlafen will und wenn er wach ist muss sie ihm das Frühstück schon quasi in Stückchen gechnitten servieren.

Deswegen hat sie meiner Freundin auch gesagt, das es ihr mittlerweile egal ist, WEN sie heiratet, hauptsache einen lieben Mann, der sie nicht so abwertend und als Gegenstand behandelt wie er sie behandelt -hat.

Ich persönlich halte von "arrangierten Ehen" oder besser gesagt von "Zwangehen" überhaupt nichts.

Man soll mit dem Menschen glücklich werden, den man liebt und nicht den man durch 2-3 Ecken quasi erst am altar sieht.


Basar...das trifft es genau....sind wir hier auf dem Basar oder im Leben?


gruß
neo

absolut relativ
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 359
Registriert: Mo, 10. Okt 2005, 13:09

Mo, 28. Aug 2006, 18:41

hallo zusammen , ich grüsse euch ...

ich weiss , für unseren verständnis ist sowas ein unding , aber dennoch ein brauch und nicht immer sind diese in die brüche gegangen !!!

ich befürworte sowas solange nicht , bis die dame selber und freiwillig ja gesagt hat....

in diesem sinne

biba
lieber gehasst werden für das was man ist, als dafür geliebt zu werden ,was man versucht scheinheilig zu sein

Benutzeravatar
mamamiamilan
Moderator
Moderator
Beiträge: 348
Registriert: Do, 27. Okt 2005, 15:12

Mo, 28. Aug 2006, 21:03

absolut relativ hat geschrieben:hallo zusammen , ich grüsse euch ...

ich weiss , für unseren verständnis ist sowas ein unding , aber dennoch ein brauch und nicht immer sind diese in die brüche gegangen !!!

ich befürworte sowas solange nicht , bis die dame selber und freiwillig ja gesagt hat....

in diesem sinne

biba
Hallo alle zusammen,

seid gegrüßt.

Das Problem ist nur, das sie keiner danach fragt!!!

In diesem Sinne

LG
mamamiamilan
"Liebe zu fürchten bedeutet, das Leben zu fürchten, und wer das Leben fürchtet, ist bereits dreiviertel tot."
Bertrand Russel

Benutzeravatar
*Princesha*
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 349
Registriert: Mi, 05. Okt 2005, 20:19

Mo, 28. Aug 2006, 22:36

[quote="mamamiamilan
Das Problem ist nur, das sie keiner danach fragt!!!
[/quote]

Ja bei sogenannten "Zwangsehen" natürlich nicht, aber ich glaube nicht, dass die in Albanien bzw. Kosova noch so oft vorkommen oder täusche ich mich??? Lasse mich gerne belehren... Jedenfalls kenne ich es aus der Familie meines Feundes so, dass ihnen ein Mann vorgestellt wird und sie den ein paar Mal treffen können, um sich danach definitiv zu entscheiden! Aber sie werden auf jeden Fall gefragt, ob sie diesen Mann auch wirklich heiraten möchten!

Lg *Princesha*

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Di, 29. Aug 2006, 9:57

Also ich weiß nur, die Geschwister meines Freundes in Mazedonien haben sich ihre zukünftigen Ehepartner selber ausgesucht. Sicherlich wird der eine oder andere vorgestellt und "schmackhaft" gemacht aber am Ende entscheiden sie doch selber.

Zwangsehen kenne ich nur von Türken, Libanesen usw. aber bei den Balkan-Völkern glaube ich, gibt es das so gut wie gar nicht mehr. Mein Freund sagt, auch in Mazedonien häufen sich die Scheidungen....immer mehr FRAUEN verlassen ihre Männer, das sind dann wohl die "Schattenseiten" des Fortschritts und des Kapitalismus :wink:

Wenn ich die Mazedonier reden hören, dann sind die Albaner aus dem Kosovo die Albaner II. Klasse (der Ausspruch stammt jetzt nicht vor mir) :!:
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Di, 29. Aug 2006, 10:07

@ *Princesha*: Ja, du hast Recht. Es ist so, dass dem Mädchen bzw. dem Jungen jemand vorgestellt wird, welcher zB nach der Meinung der Eltern passend wäre. Ob er/sie ihn/sie dann auch wirklich nimmt, ist nicht deren Entscheidung, sondern bleibt dem Jungen bzw dem Mädchen selbst überlassen.
Zwangsehen gibt es eigentlich gar nicht mehr, aber man hört noch von der einen oder anderen. Sogar diese Methode, welche du in deinem Beitrag erläutert hast, wird immer seltener, weil die Mächen bzw die Jungen ihre Zukünftige/n selber kennen lernen (wollen).

@Morganlefay:
Wenn ich die Mazedonier reden hören, dann sind die Albaner aus dem Kosovo die Albaner II. Klasse
Ja, aber hör nicht auf solche Sprüche. Ich hasse das unter den Albanern, dass sie sich untereinander (KS, AL, MK) manchmal so fertig machen und schlecht darstellen. Dieser Spruch könnte ebenso von einem KS-Albaner kommen, nur mit vertauschtem Subjekt.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Di, 29. Aug 2006, 10:19

Miss Kosovarja hat geschrieben:@ *Princesha*: Ja, du hast Recht. Es ist so, dass dem Mädchen bzw. dem Jungen jemand vorgestellt wird, welcher zB nach der Meinung der Eltern passend wäre. Ob er/sie ihn/sie dann auch wirklich nimmt, ist nicht deren Entscheidung, sondern bleibt dem Jungen bzw dem Mädchen selbst überlassen.
Zwangsehen gibt es eigentlich gar nicht mehr, aber man hört noch von der einen oder anderen. Sogar diese Methode, welche du in deinem Beitrag erläutert hast, wird immer seltener, weil die Mächen bzw die Jungen ihre Zukünftige/n selber kennen lernen (wollen).

@Morganlefay:
Wenn ich die Mazedonier reden hören, dann sind die Albaner aus dem Kosovo die Albaner II. Klasse
Ja, aber hör nicht auf solche Sprüche. Ich hasse das unter den Albanern, dass sie sich untereinander (KS, AL, MK) manchmal so fertig machen und schlecht darstellen. Dieser Spruch könnte ebenso von einem KS-Albaner kommen, nur mit vertauschtem Subjekt.
Ich mache mir immer mein eigenes Bild :moz:
Dann gibt es auch noch die Unterscheidung, wenn jemand aus Skopje kommt oder aus Kumanovo. Laut Skopianern ist einer aus Kumanovo ein dummer Bauer, also diese "Feinabstufung" halte ich sowieso für dumm, denn wer setzt den Maßstab, wer ein besser oder schlechter ist :idea:

Aber das gibt es ja auch in Deutschland. Ich komme z. B. vom Niederrhein (Großraum Düsseldorf) und für die Düsseldorfer sind wir auch Bauern :P
Also, nicht ärgern :P
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Di, 29. Aug 2006, 11:28

Morganlefay hat geschrieben: Ich mache mir immer mein eigenes Bild :moz:
Jep, das ist das Beste was du tun kannst. Den Vorurteilen zu glauben, die man irgendwo hört, ist genauso schlimm wie wenn man sie selbst erzählt.
Find ich gut, deine Einstellung. :wink:
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Di, 29. Aug 2006, 11:36

Miss Kosovarja hat geschrieben:
Morganlefay hat geschrieben: Ich mache mir immer mein eigenes Bild :moz:
Jep, das ist das Beste was du tun kannst. Den Vorurteilen zu glauben, die man irgendwo hört, ist genauso schlimm wie wenn man sie selbst erzählt.
Find ich gut, deine Einstellung. :wink:
:oops: Obwohl, ein bißchen manipuliert worden bin ich schon :oops:
Da ich leider von kosovarischen Männern (die 2, die ich kenne:-) nicht den besten Eindruck habe :evil:
Trotzdem würde ich jetzt nicht sagen, "die" aus dem Kosovo sind so oder so, wie gesagt, ich kenne gerademal 2 Männer und die sind leider keine Musterbeispiele :arrow: als Schülerin hasste ich ein Mädchen Namens Monika und noch heute nach sooo vielen Jahren habe ich sofort zu dem Namen Monika eine negative Assoziation, wir sind halt alle manipulierbar, gell :wink:
Ich muss es ja wissen, ich verdiene damit mein Geld :wink:
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

absolut relativ
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 359
Registriert: Mo, 10. Okt 2005, 13:09

Di, 29. Aug 2006, 11:44

hallo zusammen , ich grüsse euch ...

natürlich gibt es unterschiede zwischen den verschiedenen landsleuten ( MK , ks und al ) , da diese von grund auf ziemlich verschiedene ansichten vertreten !!! ich persönlich als mk-albaner sehe viele unterschiede zwischen den ks-al und uns aus dem mk !!! mit den albaner aus al sehe ich weniger unterschiede , was ich sehr gut finde....

zwangsehe hin , zwangsehe her....niemand wird zu irgendetwas gezwungen....arrangierte ehen sind nicht schlimm , solang die dame oder der herr selber entscheiden dürfen ...

in diesem sinne

biba
lieber gehasst werden für das was man ist, als dafür geliebt zu werden ,was man versucht scheinheilig zu sein

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Di, 29. Aug 2006, 11:58

absolut relativ hat geschrieben:hallo zusammen , ich grüsse euch ...

natürlich gibt es unterschiede zwischen den verschiedenen landsleuten ( MK , ks und al ) , da diese von grund auf ziemlich verschiedene ansichten vertreten !!! ich persönlich als mk-albaner sehe viele unterschiede zwischen den ks-al und uns aus dem mk !!! mit den albaner aus al sehe ich weniger unterschiede , was ich sehr gut finde....

zwangsehe hin , zwangsehe her....niemand wird zu irgendetwas gezwungen....arrangierte ehen sind nicht schlimm , solang die dame oder der herr selber entscheiden dürfen ...

in diesem sinne

biba
Die feinen Unterschiede bekommen Aussenstehende nicht mit aber jedes Land hat seine eigene Kultur und dadurch werden die Menschen, die dort leben natürlich geprägt. Sprache, Riten usw. können NICHT bei allen Albanern gleich sein, ist doch logisch.
Ich kenne das z. B. von Italiener, ich war 8 Jahre mit einem aus Sardinien zusammen und sie bezeichnen sich als Sarden und NICHT als Italiener, obwohl sie natürlich "Italiener" sind. Der Ursprung, die Kultur, die Sprache (es gibt tatsächlich Sardisch...eine Mischung aus Altgriechisch und Latein) stammen nicht von den alten Römern ab, 8) also gibt es immer grüne Männchen, die noch grüner sind : :mrgreen:
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Di, 29. Aug 2006, 12:29

Dass es Unterschiede gibt, hat niemand abgestritten, war ja auch nicht die Frage, denn diese gibt es auch innerhalb eines Volkes.
Es ging um die Vorurteile, die man als Albaner (KS bzw AL bzw MK)den anderen Albanern (KS bzw AL bzw MK) gegenüber hat.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Rudina
Member
Beiträge: 74
Registriert: Mi, 26. Jul 2006, 8:54

Di, 29. Aug 2006, 12:31

Hallo zusammen,

bei meinem Mann und mir war das so, dass eine gemeinsame Verwandte uns einander vorgestellt hat. Sie hat also nur den Kontakt hergestellt und gesagt, jetzt macht was ihr wollt daraus, entweder klappt's oder es klappt nicht. Und es hat geklappt, wir haben nach einem Jahr geheiratet.

Diese Art von Verkuppelung kommt in Mazedonien sehr häufig vor, gerade dann wenn man auch im Ausland lebt. Aber arrangierte Ehen im Sinne von "du musst jetzt heiraten" sind Gott sei Dank vom Aussterben bedroht. Zumindest sind mir keine bekannt.

Erschreckend finde ich aber diese Ehen, die nur nach einem oder zwei Treffen geschlossen werden, zwar mit der Zustimmung der Beteiligten, aber wie kann ich bitte nach so kurzer Zeit diese Entscheidung treffen?

Letzten Urlaub bin ich Zeugin eines solchen Treffens geworden und zwar ist ein junger Mann eigens dafür für ein Wochenende aus der Schweiz nach Struga gekommen, die Auserwählte ist dann mit den Tanten im Corso hin und her spaziert, der Auserwählte sass im cafe und hat sich die Gute angeschaut, dass ging eine Weile so. Nachdem man dann getrennt voneinander gefragt worden ist, ob man sich den sympatisch ist, haben die beiden dann noch einen Kaffee getrunken, natürlich im Beisein der Verwandschaft, und anschliessend wurde mit einer Schachtel Llokum das Versprechen der Ehe gefeiert.
Sowas ist für mich wie ein Glücksspiel. Wenn man glück hat, stimmt später die Chemie, wenn nicht, was machen die dann bitteschön???




Gruss

Rudina

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Di, 29. Aug 2006, 13:53

Rudina hat geschrieben:Hallo zusammen,

bei meinem Mann und mir war das so, dass eine gemeinsame Verwandte uns einander vorgestellt hat. Sie hat also nur den Kontakt hergestellt und gesagt, jetzt macht was ihr wollt daraus, entweder klappt's oder es klappt nicht. Und es hat geklappt, wir haben nach einem Jahr geheiratet.

Diese Art von Verkuppelung kommt in Mazedonien sehr häufig vor, gerade dann wenn man auch im Ausland lebt. Aber arrangierte Ehen im Sinne von "du musst jetzt heiraten" sind Gott sei Dank vom Aussterben bedroht. Zumindest sind mir keine bekannt.

Erschreckend finde ich aber diese Ehen, die nur nach einem oder zwei Treffen geschlossen werden, zwar mit der Zustimmung der Beteiligten, aber wie kann ich bitte nach so kurzer Zeit diese Entscheidung treffen?

Letzten Urlaub bin ich Zeugin eines solchen Treffens geworden und zwar ist ein junger Mann eigens dafür für ein Wochenende aus der Schweiz nach Struga gekommen, die Auserwählte ist dann mit den Tanten im Corso hin und her spaziert, der Auserwählte sass im cafe und hat sich die Gute angeschaut, dass ging eine Weile so. Nachdem man dann getrennt voneinander gefragt worden ist, ob man sich den sympatisch ist, haben die beiden dann noch einen Kaffee getrunken, natürlich im Beisein der Verwandschaft, und anschliessend wurde mit einer Schachtel Llokum das Versprechen der Ehe gefeiert.
Sowas ist für mich wie ein Glücksspiel. Wenn man glück hat, stimmt später die Chemie, wenn nicht, was machen die dann bitteschön???

Gruss

Rudina
:mrgreen: wahrscheinlich hat er ihr auch in den Mund gesehen, ob die Zähne gut sind :mrgreen:
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

Di, 29. Aug 2006, 14:03

Hi


also ich kenne niemanden der solch eine ehe hat. Diese ganzen geschichten von zwangsehe und pipapo sind einfach mal nur ausreden. Klar gibt es einzelfälle aber viele nutzen diese einzelfälle um daraus für sich selbst profit zu schlagen.

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Di, 29. Aug 2006, 15:15

Melissa23 hat geschrieben:Hi


also ich kenne niemanden der solch eine ehe hat. Diese ganzen geschichten von zwangsehe und pipapo sind einfach mal nur ausreden. Klar gibt es einzelfälle aber viele nutzen diese einzelfälle um daraus für sich selbst profit zu schlagen.
Liebe Melissa,
ich kann mich nicht so recht erinnern, bist Du schon verheiratet?
Ich glaube, Du hast 6 Jahre um Deine Liebe gekämpft ist es richtig?
Wolltest Du als Jungfrau in die Ehe gehen und hast es getan?
Du brauchst natürlich nicht zu antworten, wenn dir meine Fragen zu persönlich sind.
Du bewertest ziemich heftig, das ist mir aufgefallen aber gerade wenn Du meine o.g. Fragen beantwortest (wenn auch nicht mir), dann wirst Du sehen, das man nicht immer schwarz oder weiß sagen kann, wenn es um die Liebe geht :wink:
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

Di, 29. Aug 2006, 16:53

Morganlefay hat geschrieben:
Melissa23 hat geschrieben:Hi


also ich kenne niemanden der solch eine ehe hat. Diese ganzen geschichten von zwangsehe und pipapo sind einfach mal nur ausreden. Klar gibt es einzelfälle aber viele nutzen diese einzelfälle um daraus für sich selbst profit zu schlagen.
Liebe Melissa,
ich kann mich nicht so recht erinnern, bist Du schon verheiratet?
Ich glaube, Du hast 6 Jahre um Deine Liebe gekämpft ist es richtig?
Wolltest Du als Jungfrau in die Ehe gehen und hast es getan?
Du brauchst natürlich nicht zu antworten, wenn dir meine Fragen zu persönlich sind.
Du bewertest ziemich heftig, das ist mir aufgefallen aber gerade wenn Du meine o.g. Fragen beantwortest (wenn auch nicht mir), dann wirst Du sehen, das man nicht immer schwarz oder weiß sagen kann, wenn es um die Liebe geht :wink:

hi
ich habe keinerlei Probleme dir zu antworten bzw die fragen zu beantworten jedoch stellt sich mir die frage was das eine mit den anderen zu tun hat? Was meinst du das man nicht immer schwaz oder weiß sagen kann. Es gibt bestimmte situationen im leben die man verhindern kann. Ich habe secks jahre um meine liebe gekämpft aber nicht dafür das er mich liebt sondern das meine eltern ihn akzeptiert haben.
Wenn du mich direkt etwas fragen willst dann tu es aber nicht mit dem schwarz und weiss thema.
Ob ich jungfrau war oder bin tut nicht zum thema. Ich bn vor dem hoca verheiratet und das schon vor zwei jahren bevor meine eltern überhaupt ja gesagt haben. So und dieses jahr wird die hochzeit erfolgen. Liebe ist eine sache und verstnd haben ist die näckste sache. Meinst du ich bleibe bei einem menschen den ich liebe und er mich aber verprügelt oder betrügt? Sicherlich nicht und da schalte ich mein herz aus und schalte mienen verstand ein. Da gibt es bei mir keine diskussionen. Du findest ich urteile heftig, mag sein aber es gibt für mich keine plausiblere antwort auf die fragen die hier manche haben.
Was würdest du antworten wenn einer schreibt:
Was soll ich nur tun ich liebe meinen freund überalles und will ihn nicht verlieren, schlägt mich aber tag und nacht. Ich bitte dich was soll man auf diese fragen antworten.

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Mi, 30. Aug 2006, 9:48

Melissa23 hat geschrieben:
Morganlefay hat geschrieben:
Melissa23 hat geschrieben:Hi


also ich kenne niemanden der solch eine ehe hat. Diese ganzen geschichten von zwangsehe und pipapo sind einfach mal nur ausreden. Klar gibt es einzelfälle aber viele nutzen diese einzelfälle um daraus für sich selbst profit zu schlagen.
Liebe Melissa,
ich kann mich nicht so recht erinnern, bist Du schon verheiratet?
Ich glaube, Du hast 6 Jahre um Deine Liebe gekämpft ist es richtig?
Wolltest Du als Jungfrau in die Ehe gehen und hast es getan?
Du brauchst natürlich nicht zu antworten, wenn dir meine Fragen zu persönlich sind.
Du bewertest ziemich heftig, das ist mir aufgefallen aber gerade wenn Du meine o.g. Fragen beantwortest (wenn auch nicht mir), dann wirst Du sehen, das man nicht immer schwarz oder weiß sagen kann, wenn es um die Liebe geht :wink:

hi
ich habe keinerlei Probleme dir zu antworten bzw die fragen zu beantworten jedoch stellt sich mir die frage was das eine mit den anderen zu tun hat? Was meinst du das man nicht immer schwaz oder weiß sagen kann. Es gibt bestimmte situationen im leben die man verhindern kann. Ich habe secks jahre um meine liebe gekämpft aber nicht dafür das er mich liebt sondern das meine eltern ihn akzeptiert haben.
Wenn du mich direkt etwas fragen willst dann tu es aber nicht mit dem schwarz und weiss thema.
Ob ich jungfrau war oder bin tut nicht zum thema. Ich bn vor dem hoca verheiratet und das schon vor zwei jahren bevor meine eltern überhaupt ja gesagt haben. So und dieses jahr wird die hochzeit erfolgen. Liebe ist eine sache und verstnd haben ist die näckste sache. Meinst du ich bleibe bei einem menschen den ich liebe und er mich aber verprügelt oder betrügt? Sicherlich nicht und da schalte ich mein herz aus und schalte mienen verstand ein. Da gibt es bei mir keine diskussionen. Du findest ich urteile heftig, mag sein aber es gibt für mich keine plausiblere antwort auf die fragen die hier manche haben.
Was würdest du antworten wenn einer schreibt:
Was soll ich nur tun ich liebe meinen freund überalles und will ihn nicht verlieren, schlägt mich aber tag und nacht. Ich bitte dich was soll man auf diese fragen antworten.
Manche Fragestellungen an sich sollte man lieber der Bild-Zeitung schicken, die sind der totale Schwachsinn :wink:

Hallo Melissa, zunächst Danke für Deine Antwort.
Du hast natürlich Recht mit Deinem letzten Satz. Was soll man auf solche Fragen antworten? Meine Antwort würde ebenso ausfallen, wie Deine.
Ich glaube Du missverstehst mich, mit schwarz oder weiß meine ich nur, es gibt manchmal Situationen in einem Leben, in die wird man unvorbereitet hineingeworfen, die hast du nicht in der Hand und wie man dann reagiert, kann man im Vorfeld nie sagen. Ich meine damit natürlich speziell Beziehungskisten. Du kannst jedem Menschen nur vor den Kopf gucken und du kannst viele Jahre mit einem Menschen zusammenleben und auf einmal macht er etwas wovon du total enttäuscht bist. Es muss jetzt nicht unbedingt fremdgehen oder Gewalt sein, bei Gewalt wäre bei mir sowieso der Ofen aus. Über das Thema Fremdgehen brauchen wir nicht diskutieren. Manchmal trifft Dich das Schicksal auch unverhofft und viele schlimme Dinge (laut Murphy) kommen zusammen, aus einem Moment des Leids und der Schwäche kannst Du ganz anders entscheiden, als wenn Du Deine sonstige Stärke hättest.
Glaube mir nur eins, Du bist noch sehr jung und in Deinem Leben werden "noch viele Busse fahren" wie man so schön sagt und es werden viele Situationen auf Dich zukommen die Dich überfordern werden und deshalb sage ich "schwarz oder weiß". Hochmoralische Bewertungen kenne ich von mir aber auch ich mußte lernen, manchmal kämpfen Verstand und Herz aber auch wenn es dann gegen Deine Moral verstößt kann Dein Herz entscheiden auch wenn Dein Verstand Dir etwas anderes sagt. Denn quälen nur aus moralischen Überzeugungen sollte sich kein Mensch und auch wenn man menschliche Schwäche zeigt, macht es keinen zu einem Versager.
Es gibt halt Menschen die leben intensiv und es gibt Menschen die haben ihr Leben lang ein Korsett an.

Was es bedeutet vor einem Hoca verheiratet zu sein weiß ich nicht, lebst Du denn nicht mit Deinem "Mann" zusammen? Iich denke mal, das ist als wenn ich nur kirchlich verheiratet bin oder?
Bei uns ist der Weg zunächst das Standesamt und danach die Kirche aber egal.
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Zurück zu „Liebe & Kontakte“