russiangirl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Do, 25. Mai 2006, 9:40

bin verzweifelt, was soll ich tun?

Do, 25. Mai 2006, 10:01

Hallo an alle.

Ich brauche euere Hilfe. Ich bin halb russin und bin seit einem halben jahr mit einem kosovo albaner zusammen. Anfangs hatte mein Vater ein problem damit aber jetzt verstehen die beiden sich richtig gut. Und bevor ich mit ihm zusammen kam, habe ich ihm gesagt, dass ich weiß, wie das bei albanern ist, dass die eltern meistens immer was dagegen haben und ich keine albanerin bin und wenn das von vornherein keine zukunft hat will ich so eine beziehung nicht und wir lassen es gleich. darauf hin meinte er, dass seine eltern keine bauern sind und niemals etwas gegen sein glück sagen würden. und jetzt sind wir vor 2 tagen auf seine ex-freundin gekommen. das war nämlich ne' albanerin und seine mutter meinte nach einem halben jahr, dass sie nicht gut für ihn ist und er hat daraufhin schluss gemacht. Ich habe ihn dann gefragt, dass wenn seine mutter auch so etwas von mir sagen würde (ich kenne seine eltern zwar nicht, aber sie wissen, dass er mit einer russin zusammen ist. ich habe auch schon mal mit dem vater telefoniert) würde er dann auch schluss machen? dann hat er gesagt, dass nichts über seine eltern geht egal was für eine frau das ist und er würde lieber sich unglücklich machen als seine eltern. Jetzt bin ich die ganze zeit völlig verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll. er meinte wir warten mit der ganzen sache bis nach deinem abitur (nächstes jahr), weil er wohnt in einer anderen stadt aber wir sehen uns jedes wochenende. wir wollten eigentlich nach meinem abitur zusammen ziehen aber wenn die eltern nein sagen, geht das nicht. er meinte auch, je länger wir warten, desto höher werden unsere chancen, dass sie ihr ok geben. seine einschätzung ist ca. dass sie zu 65% nein und zu 35% ja sagen. aber ich kann mit dem gedanken nicht leben ihn irgendwann zu verlieren, er ist meine große liebe. ich wäre bereit alles für ihn zu tun, albanisch zu lernen, moslem zu werden. egal... hauptsache, wir können zusammen bleiben.
er meinte auch, dass er es aber verstehen würde, wenn ich schluss machen würde, weil man führt ja keine beziehung, die keine zukunft hat, aber solange er die antwort seiner eltern nicht ganz sicher weiß, wird er alles versuchen, damit alles ok ist. ich kenne auch schon seine geschwister und mit denen versteh ich mich allen ganz gut. aber das sind nicht die eltern... was soll ich jetzt machen? wie würdet ihr handeln. nach nem halben jahr schluss zu machen, ist nicht so schlimm wie nach 2, aber das kommt für mich nicht in frage, weil solange diese 35% existieren, versuche ich alles zu tun, damit wir zusammen bleiben können. wie können wir seine eltern überzeugen?
bitte gebt mir einen tipp.

vielen vielen dank für euere hilfe.

Liebe Grüße Julia

zhulia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 124
Registriert: Sa, 20. Mai 2006, 12:37

Do, 25. Mai 2006, 12:23

Also ich kann Dir dazu erstmal sagen: Mach Dir nicht so viel Panik. Ich verstehe, daß Du Angst hast ihn zu verlieren, aber so lange Du Dich ihm gegenüber vernünftig verhältst und Ihr Euch liebt, kann ja erstmal nix passieren.
So, und nun zu den Eltern: man denkt immer weiß Gott wie streng die alle sind und so, habe ich auch mal über meinen Vater gedacht und am Ende war alles nur halb so schlimm.
Die Eltern haben sicherlich nur Angst davor, daß jemand reden könnte oder die Unterschiede zwischen deiner Kultur und der der Albaner zu groß sind. Natürlich machen sie sich Gedanken, jeder möchte nur das Beste für sein Kind.
Ich kann Dir nur der Rat geben, Dich nicht absolut zu verstellen oder zu verbiegen, denn um so größer ist der Schmerz, wenn es zwischen Euch nicht klappt und Du Dein Leben so komplett verändert hast. Allerdings muss man in den meisten Fällen schon sein Leben anpassen, es gibt zwar auch andere Fälle, aber von dem was Du erzählt hast über ihn und seine bzw. die Einstellung seiner Eltern, merke ich, daß seine Familie doch schon eher konservativer ist.
Also kann ich Dir nur raten. akzeptiere die Unterschiede und die Tatsache, daß Du wohl (wenn es richtig fest wird) anfangs einen schweren Stand in seiner Familie haben wirst. Aber wenn Du ihm und auch seiner Familie zeigst, daß Du ein anständiges, vernünftiges Mädchen bist, wirst du gute Chancen haben.
Ich hoffe, Du wirst die Chance bekommen, seiner Familie und natürlich auch ihm zu zeigen, daß Du die Richtige bist! :wink:

russiangirl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Do, 25. Mai 2006, 9:40

Do, 25. Mai 2006, 19:22

danke, ist echt eine super liebe antwort. wir machen auch einfach so weiter wie bisher erstmal und kümmern uns nicht darum, haben wir heute besptochen. aber was passiert wenn es den eltern nur darum geht, dass es eine albanerin ist? dann kann man die ja eigentlich nicht überzeugen... weil bei allen anderen sachen findet man ja irgendwelche arrgumente.
es wäre viel zu unfair wenn so eine wundervolle beziehung, daran scheitern würde. aber ich kenne auch eine albanerin, der haben die eltern verboten mit nem deutschen zusammen zu bleiben. :cry:

Benutzeravatar
elzorro2
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 102
Registriert: Mo, 20. Sep 2004, 19:38

Re: bin verzweifelt, was soll ich tun?

Do, 25. Mai 2006, 19:36

russiangirl hat geschrieben:Hallo an alle.

Ich brauche euere Hilfe. Ich bin halb russin und bin seit einem halben jahr mit einem kosovo albaner zusammen. Anfangs hatte mein Vater ein problem damit aber jetzt verstehen die beiden sich richtig gut. Und bevor ich mit ihm zusammen kam, habe ich ihm gesagt, dass ich weiß, wie das bei albanern ist, dass die eltern meistens immer was dagegen haben und ich keine albanerin bin und wenn das von vornherein keine zukunft hat will ich so eine beziehung nicht und wir lassen es gleich. darauf hin meinte er, dass seine eltern keine bauern sind und niemals etwas gegen sein glück sagen würden. und jetzt sind wir vor 2 tagen auf seine ex-freundin gekommen. das war nämlich ne' albanerin und seine mutter meinte nach einem halben jahr, dass sie nicht gut für ihn ist und er hat daraufhin schluss gemacht. Ich habe ihn dann gefragt, dass wenn seine mutter auch so etwas von mir sagen würde (ich kenne seine eltern zwar nicht, aber sie wissen, dass er mit einer russin zusammen ist. ich habe auch schon mal mit dem vater telefoniert) würde er dann auch schluss machen? dann hat er gesagt, dass nichts über seine eltern geht egal was für eine frau das ist und er würde lieber sich unglücklich machen als seine eltern. Jetzt bin ich die ganze zeit völlig verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll. er meinte wir warten mit der ganzen sache bis nach deinem abitur (nächstes jahr), weil er wohnt in einer anderen stadt aber wir sehen uns jedes wochenende. wir wollten eigentlich nach meinem abitur zusammen ziehen aber wenn die eltern nein sagen, geht das nicht. er meinte auch, je länger wir warten, desto höher werden unsere chancen, dass sie ihr ok geben. seine einschätzung ist ca. dass sie zu 65% nein und zu 35% ja sagen. aber ich kann mit dem gedanken nicht leben ihn irgendwann zu verlieren, er ist meine große liebe. ich wäre bereit alles für ihn zu tun, albanisch zu lernen, moslem zu werden. egal... hauptsache, wir können zusammen bleiben.
er meinte auch, dass er es aber verstehen würde, wenn ich schluss machen würde, weil man führt ja keine beziehung, die keine zukunft hat, aber solange er die antwort seiner eltern nicht ganz sicher weiß, wird er alles versuchen, damit alles ok ist. ich kenne auch schon seine geschwister und mit denen versteh ich mich allen ganz gut. aber das sind nicht die eltern... was soll ich jetzt machen? wie würdet ihr handeln. nach nem halben jahr schluss zu machen, ist nicht so schlimm wie nach 2, aber das kommt für mich nicht in frage, weil solange diese 35% existieren, versuche ich alles zu tun, damit wir zusammen bleiben können. wie können wir seine eltern überzeugen?
bitte gebt mir einen tipp.

vielen vielen dank für euere hilfe.

Liebe Grüße Julia

du arme ich habe einen beitrag zu zwangsehe eröffnet schau mal da mir geht es schlimmer

Benutzeravatar
BlackKader
Member
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 19. Mai 2006, 17:03

Do, 25. Mai 2006, 19:49

Hi

Hi bin ein türke und habe auch so ein ähnliches problem (mein thease: Türke liebt Albanerin...) das die eltern von ihr dagegen sind, bzw. meine eltern auch aber das ist mir egal, weil ich weiß das meine eltern das irgendwann es akzeptieren werden!

Hoffnungen ist mein größtes problem!!! Die hoffnungen macehn einen richtig kaputt, bei dir sind es ja noch 35%, dass ist noch im gegensatz zu mir sehr viel! Bei mir wenn man das in prozenten sagt ist wahrscheinlichkeit das die eltern mich akzeptieren 99,9999999999% also sehr gering das sie sagen würden wir haben damit kein problem!

Ich denke bei Jungs ist es anders, da sind die eltern toleranter als bei Mädchen, wie bei mir der Fall.

Wenn er dich so sehr liebt wie ich meine Freundin liebe denke ich gäbe es nicht so große probleme weil er halt ein junge ist!

Mein gefühl sagt das ihr es schaffen werdet!!

Ich wünsche dir/euch viel Glück!

russiangirl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Do, 25. Mai 2006, 9:40

Do, 25. Mai 2006, 20:24

hey blackkader, danke aber ich weiß nicht. das miese ist halt dass unsere beziehung jetzt von seinen eltern abhängt. und er hat mir ja auch direkt gesagt, dass er seine eltern mehr liebt als jede frau, und dass er es nicht ertragen könnte, nichts mehrmit den zu tun zu haben.
aber wenns dann in einem jahr drauf ankommt, will ich, dass die mich persöhnlich kennenlernen, und sehen, was ich für eine bin und wie ich zu deren sohn bin. weil man kann so eine entscheidung die zwei leben kaput macht nicht nur auf prinzipchen und vorurteilen aufbauen.
nimm doch deine freundin mal mit nach hause um zumindest deine eltern zu überzeugen.
mein vater hatte ja auch anfangs ein problem damit, aber als er ihn kennengelernt hat, fand er ihn voll gut, weil mein vater ist ingenieur und er studiert bauingenieurwesen und die haben immer voll viel zu bequatschen. deswegen probier es doch einfach mal.

ich drück dir die daumen :wink:

Benutzeravatar
BlackKader
Member
Beiträge: 27
Registriert: Fr, 19. Mai 2006, 17:03

Do, 25. Mai 2006, 20:44

leicht gesagt, aber ich sehe selber meine freundin kaum, wir treffen uns immer sehr kurz und die gelegenheiten sind sehr wenig!

Bei mir ist das ja so dass die eltern das ja rausgefunden haben das sie was mit mir hat und das sie seit dem denken das sie mit mir nichts mehr zu teuen hat!

Womit ich net klar komme ist, und was mich auch am meisten aufregt ist
DAS NUR WEIL ANDERE ES NICHT WOLLEN EINEN MENSCHEN AUFZUGEBEN DEN MAN SEHR LIEBT!

Kein mensch darf zwei personen die sich lieben auseinander bringen!!!! Keiner hat das recht darauf! Auch nicht die Eltern!! Das ist mein Leben und nicht deren seins. Ich bin mit einer Person zusammen die ICH Liebe und die MIR gefällt. Ich kann nicht nur weil meine Eltern es wollen eine türkin oder albanerin (wäre ich ein Albaner) lieben!

Das leben ist ungerecht!!!

Benutzeravatar
elzorro2
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 102
Registriert: Mo, 20. Sep 2004, 19:38

Do, 25. Mai 2006, 20:54

BlackKader hat geschrieben:leicht gesagt, aber ich sehe selber meine freundin kaum, wir treffen uns immer sehr kurz und die gelegenheiten sind sehr wenig!

Bei mir ist das ja so dass die eltern das ja rausgefunden haben das sie was mit mir hat und das sie seit dem denken das sie mit mir nichts mehr zu teuen hat!

Womit ich net klar komme ist, und was mich auch am meisten aufregt ist
DAS NUR WEIL ANDERE ES NICHT WOLLEN EINEN MENSCHEN AUFZUGEBEN DEN MAN SEHR LIEBT!

Kein mensch darf zwei personen die sich lieben auseinander bringen!!!! Keiner hat das recht darauf! Auch nicht die Eltern!! Das ist mein Leben und nicht deren seins. Ich bin mit einer Person zusammen die ICH Liebe und die MIR gefällt. Ich kann nicht nur weil meine Eltern es wollen eine türkin oder albanerin (wäre ich ein Albaner) lieben!

Das leben ist ungerecht!!!
ja das leben ist ungerecht,ich quäle mich auch mit den gedanken wem soll ich mehr mit missachtung strafen seine eltern oder ihn weil er es tat ? ich weiss es nicht beschäftige mich derzeit ganz heftig mit der tratition,mentalität und ansicht der albaner als je zuvor, weil ich das sonst nicht musste da wir ein sehr schönes leben führten

russiangirl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Do, 25. Mai 2006, 9:40

Do, 25. Mai 2006, 21:02

ja mache ich jetzt auch, um herrauszufinden, was die eltern eigentlich für erwartungen haben,... ich lerne jetzt sogar albanisch, damit ich mir später keine vorwürfe machen kann, dass ich nicht alles versucht habe...

Vienna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27

Fr, 26. Mai 2006, 14:24

Hmmm.. zuerst einmal mein Beileid zu deiner misslichen Lage, ist sicher nicht angenehm. Was mich aber verwundert ist die unfassbar enge Bindung von Albanern zu den Eltern. Ich hab ebenfalls ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern, aber dennoch würde sie bezüglich Fragen zu meiner Zukunft einbeziehn, aber nicht abhängig von ihnen machen. So zB haben auch meine Eltern ein Problem damit das ihr geliebter einziger ( :wink: ) Sohn im September wegzieht nach England, aber was solls, es geht hier um meine Zukunft, und schlussendlich sollte man selber die Entscheidung treffen wie die aussieht, und nicht sie so extrem wie bei uns Albanern nach den Eltern richten. Ich würd sogar sagen das wir deutlich abhängiger sind von unseren Eltern als andere patriarchale Kulturen wie zB die Türken.

Und das ein 18jähriger Bursche die Entscheidung ob er mit seiner Freundin zuammel bleiben will, mit der er anscheinend glücklich ist, davon abhängig macht was seine Eltern sagen gibt mir doch zu denken... Wie kommt es das bei vielen von uns bei allen Entscheidungen die Eltern schlussendlich entscheiden und man(n) nicht selber?
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson

russiangirl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Do, 25. Mai 2006, 9:40

Fr, 26. Mai 2006, 18:27

Hey
danke erstmal, für dein Beileid....
Ich hab noch weniger eine antwort, als du, schließlich sind meine eltern relativ locker was das angeht, schließlich ist das mein leben, und nicht ihres. der ganze witz an der sache ist ja, dass er nicht 18 sonder 23 ist und seit fast 2 jahren nicht mehr zu hause wohnt.
ich liebe ihn zwar immer noch über alles, aber sehe ihn seit der geschichte, mit ganz anderen augen :oops:

Benutzeravatar
Prishilla
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 140
Registriert: Do, 24. Nov 2005, 23:26

So, 28. Mai 2006, 22:35

Hallo Russiangirl! Zuerst möchte ich dir sagen, dass es mir wirklich Leid tut, dass eure Beziehung nicht ganz einfach ist! Ich bin seit 5 Jahren mit einem Kosovo Albaner zusammen (bin selber keine!) und anfangs hatten wir auch unsere Zweifel! Er wusste auch nicht so recht, ob seine Eltern (katholisch, macht zwar nicht viel aus...) etwas dagegen hätten, wenn er ihnen sagen würde, dass ich seine Frau für s Leben bin! Nun ja, die Zeit verging, und die Eltern merkten schliesslich, dass ich nicht einfach irgendeine Frau im Leben des Sohnes bin. Er hatte mir von Anfang an gesagt, dass er mit mir bleiben würde, egal was seine Eltern sagten. Ihm war es wichtig, dass er den Eltern beweisen konnte, dass ich die Richtige für Ihn war. Dafür verlangte er aber von mir, dass ich seine Eltern nicht entäuschen durfte (Anstand, Ruf, Auftreten etc.). Mir war klar, dass ich mich nur von der besten Seite zeigen musste. Dies tat ich für ihn (war ja nicht wirklich schwierig, ich bin von Natur aus ein lieber Mensch :p). Denn ich wusste, dass es für ihn nicht einfach war, mit einer nicht-Albanerin zusammen zu sein! Klar, die Eltern akzeptieren mich als seine Freundin, doch ganz tief im Herzen wünschen sie sich doch eine Landsfrau für den Sohn... Nicht weil ich zu schlecht für sie bin, sondern weil es völlig normal ist, dass man natürlich doch lieber Landsleute in der Familie hat (egal ob Albaner, Deutsche, Schweizer etc). Und das sehe ich völlig ein! Ohne Problem. Aber ich weiss, und glaube ganz fest daran, dass ich ihn genau so glücklich machen kann und werde, wie eine Albanerin! Zeig ihm das genau so, zeig das seinen Eltern auch! Beweise ihnen, dass du sie respektierst und ihren Sohn überalles liebst! Mach mal z. B ein albanisches Dessert und gib sie deinem Freund, er solls dann den Eltern geben! Ist vielleicht für manche ein blödes Beispiel, doch mit solchen kleinen Gesten kommst du ganz weit!

Frag deinen Freund, ob ers mit dir wirklich ernst meint... (vielleich weisst du das bereits). Er soll sich genau überlegen, ob er sich es vorstellen könnte mit einer Russin (andere Kultur, andere Mentalität...egal wie du dich für ihn verstellst, deine Wurzeln bleiben immer, vergiss das nicht!) sein ganzes Leben zu verbringen. Auch wenn seine Eltern dich akzeptieren würden, würde er nicht lieber mit einer Albanerin zusammen sein, damit er die Eltern und den Rest der Familie nicht doch irgendwie entäuschen und ihnen einen Gefallen machen würde?! Mach ihm klar, dass du viel Zeit und viel Kraft und Gefühle investierst. Mach ihm klar, dass er dein Mann fürs Leben ist! Aber du musst dir sicher sein, dass du auch die Frau seinen Lebens bist!

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Wünsch dir alles gute! Prishilla
I love the Culture of Kosova

russiangirl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Do, 25. Mai 2006, 9:40

Mo, 29. Mai 2006, 13:26

hi, erstmal danke für deinen beitrag. aber da haben wir ja das problem schon: dein freund hat dir gesagt, dass egal wie seine eltern sich entscheiden, er auf jeden fall bei dir bleibt. und mein freund sagt, dass wenn seine eltern nein sagen, es vorbei ist (war ja schon mal bei ihm so, und das mit ner albanerin)!
ich bin mir sicher das er mich liebt, aber ich wäre nur die zweite frau in seinem leben (nach seiner mutter) ich wäre ja auch bereit es zu akzeptieren, wenn wir dafür zusammen bleiben dürften, aber das wissen wir ja beide nicht.
aber naja ich tue halt alles was in meiner macht steht...
ich hab mal eine frage, wie lange wart ihr zusammen, bis er dich seinen eltern vorgestellt hat?

Vienna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27

Mo, 29. Mai 2006, 17:17

russiangirl hat geschrieben: ich bin mir sicher das er mich liebt, aber ich wäre nur die zweite frau in seinem leben (nach seiner mutter) ich wäre ja auch bereit es zu akzeptieren,
Das ist ja heftig... Die Frage ist nur ob du es auch später, wenn ihr zusammen wohnt und er womöglich deine Wünsche immer wieder und wieder nach hinten rückt weil seine Mutter was anderes will, wenn es immer wieder heißt "sie hat gemeint...", "sie hat gesagt...", "sie will lieber...", ob du es auch dann aushälst die Nr. 2 zu sein. Es ist ein Riesenunterschied ob man sich 2,3 h am Tag sieht oder dann wirklich zusammenlebt und den ALLTAG miteinander verbringt. Weil dann nerven manche Sachen viel schneller als jetzt... Also nicht das ich dich von irgendwas abbringen will, aber mir würd es nicht gefallen ein Leben lang immer meine Prioritäten wegen wem anderen (NICHT der Partnerin sondern wem ganz anderen) nach hinten zu reihen (Feiner, Urlaub, Arbeit, Wohung, etc etc)... Überleg dir das gut, weil was jetzt schön ist muss nicht nach 2 Jahren auch schön sein, und zweifelsfrei sind Albaner nicht dafür geeignet zu heiraten, sich scheiden zu lassen und dann allein zu leben bis man wen anderen trifft, d.h. nach einer event. Scheidung (natürlich denkt man jetzt nicht daran, aber...) würdest du ihn in eine familiäre und vor allem soziale missliche Lage bringen. Wie du darauf reagieren würdest weis ich nicht, also, Viel Glück und überleg dir alles nochmal gründlich...
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson

russiangirl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Do, 25. Mai 2006, 9:40

Mo, 29. Mai 2006, 17:27

naja, was soll ich denn machen? wenn das die einzigen bedingungen sind, unter denen wir zusammen bleiben können, hab ich da nicht allzuviel spielraum, das irgendwie anders zu machen....
ich meine es gibt schlimmere fälle (zwangsverheiratung etc...)
und ich liebe ihn so sehr, dass ich das mit seiner mutter in kauf nehmen würde. ich glaube aber nicht mal, dass sie sich dann bei allen sachen einmischen wird, wenn die eltern erstmal ihr ok zu unserer beziehung gegeben haben, aber das müssen wir erstmal irgendwie kriegen :roll:
aber danke für deinen beitrag, leider kann ich so nicht denken. ich wäre gern so stark wie du :oops:

Benutzeravatar
Prishilla
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 140
Registriert: Do, 24. Nov 2005, 23:26

Mo, 29. Mai 2006, 21:29

Hallo Russiangirl! Mein Beitrag hat dich vielleicht noch mehr verwirrt, als du's schon warst! Sorry. :roll:
Weisst du, die Mutter deines Freundes wird immer an oberster Stelle sein, egal wie gut du zu ihm bist, wie schön du aussiehst, wie gut du kochst, egal wie schön die Kinder sein werden, die du ihm vielleicht mal schenken wirst! Ich glaube nicht, dass man solche Albaner Muttersöhnchen nennen soll, denn was ich bei meinem Freund und seiner Mutter sehe ist wahre und reine Liebe! Deine Liebe wird ihr nie das Wasser reichen können (bitte versteh mich nicht falsch). Die Mutter ist bei den meisten -wenn nicht bei allen- Albanern das heiligste im Leben. Du wirst es nie schaffen, sie irgendwie "los zu werden" (mit loswerden meine ich es nicht böse...hoffe du verstehst meine wortwahl :wink: ) Versuche es gar nicht ihm die Entscheidung zu überlassen, quasi "entweder ich oder die Mutter".
Da du so oder so von Ihrer Entscheidung abhängig bist, tu alles (wenn du ihn wirklich liebst!) um seiner Mutter zu gefallen! Gewinne ihren Respekt, dafür musst du keine Albanerin sein! Sei nett und höflich zu ihr, schenk ihr vertrauen. Am anfang ists nicht leicht, ich weiss! Aber wenn du ihn liebst, dann tus für eure Beziehung. Ich hab es auch getan und heute bin ich sehr glücklich und bereue es nicht.

Zu deiner Frage: Es hat eine Weile gedauert, bis mein Freund mich den Eltern vorstellte. Weisst du, zuerst hat er es nicht wirklich ernst mit mir gemeint.... Aber als er merkte, dass ich die Richtige für ihn bin, hat er es gewagt. Es war nicht einfach für ihn... Er brauchte viel Überwindung. Und das nicht weil er sich für mich schämte, sondern weil er seiner Mutter eine Frau vorstellen musste, die er liebt....aber das entscheidende ist: auf eine andere Art! Ich zeig ihr jedesmal, so gut ich kann, dass ich nicht vorhabe,ihren Platz in seinem Herzen zu stehlen! Auch wenn wir nicht oft miteinander sprechen können (sie spricht nicht sehr gut deutsch), zeige ich ihr das auf meine Weise, indem ich ihn glücklich mache!

Ich hoffe, diese Worte können dir helfen. Grüsse
I love the Culture of Kosova

Vienna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27

Mo, 29. Mai 2006, 22:28

Wenn ich jett davon ausgehe das die Mutter deines Freundes eine "typische" Albanerin ist, dann kann ich nur sagen: Sie wird sich immer soweit einmischen wie es dein Freund zulässt. Und da er ihr ein sehr großes Mitspracherecht einräumt, wird sie auch meistens dazwischenfunken. Ich meine nur das es dich in Zukunft mir sehr hoher Wahrscheinlichkeit nerven und stören wird, was durchaus zu Frustration führen könnte. Mich nervt es jetzt schon, mit 18, wenn meine Mutter versucht (zulassen tu ichs schon jetzt nicht :wink: ) sich in meinen Kram einzumischen, also stelle ich mir grad vor wie es sein muß wenn die Mutter des Ehemannes nach 5 Jahren Ehe immer noch einen Teil des Lebens besimmt bzw. stark beeinflußt. Ich weis nicht was für ein Charaktertyp du bist, aber mich, wäre ich weiblich, würde das absolut fertig und wütend machen.
Zuletzt geändert von Vienna am Di, 30. Mai 2006, 0:39, insgesamt 2-mal geändert.
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson

Benutzeravatar
Prishilla
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 140
Registriert: Do, 24. Nov 2005, 23:26

Mo, 29. Mai 2006, 22:33

Vienna, du hast absolut recht! @ russiangirl: leider hat dein freund, zugelassen, dass seine mutter sein leben bestimmt! wie er was zu machen hat.... sie hat ihn in der hand. deshalb, versuche alles mögliche und unmögliche, seine mutter zu überzeugen und glücklich zumachen. so wirst du es vielleicht schaffen.
I love the Culture of Kosova

russiangirl
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 110
Registriert: Do, 25. Mai 2006, 9:40

Di, 30. Mai 2006, 14:14

hey, danke für den rat ihr beiden
ich freu mich schon auf meine dreiechsbeziehung,............ aber ich weiß nicht, ich liebe diesen jungen und wenn seine mutter dann halt mitreden will (vorallem er ist der lieblingssohn weil er studiert und so..) dann muss ich das halt in kauf nehmen, aber hauptsache sie und sein vater sind erstmal überhaupt mit der beziehung einverstanden :roll:
ihr habt zwar beide völlig recht, eigentlich würde ich mir sowas auch nicht gerne mein leben lang geben, aber was tut man nicht alles aus liebe :wink:

Zurück zu „Liebe & Kontakte“