Benutzeravatar
samyb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 258
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 20:50

So, 15. Jan 2006, 17:15

Guter Beitrag, doch leider vergessen sehr viele deutsche Frauen IHRE Kultur und Geschichte, die sie ihren Kindern nahelegen sollten, wenn sie mit einem Albaner oder generell Ausländer zusammen sind. Das ist wirklich verdammt schade. Manche sind so blind vor Liebe, dass sie alles herum vergessen und sich dem Partner geradzu aufopfern.....das sollte nicht passieren meines Erachtens nach. So wie Du es beschrieben hattest ist es richtig, dass beide ihre Kultur mit auf den Weg geben sollten. Naja, war nur ein kleiner Offtopic *lol* :D
Bild

Benutzeravatar
Moshino
Member
Beiträge: 35
Registriert: Fr, 06. Jan 2006, 6:41

..

Fr, 20. Jan 2006, 5:04

also ich würde sagen jeder hat seine eigene meinung.
ich möchte eine albanerin heiraten weil ich möchte dass eines tages meine kinder albanisch sprechen. ich möchte nicht dass sich meine familie meinen kindern anpassen muss. und ich möchte eine albanerin weil sie unsere tradizionen etc kennt. ich möchte mit ihr einfach albanisch sprechen können. es geht sowieso von generation zu generation ein wenig der sprache verloren und wen wir dann noch mit anderen nationalitäten verheirated sind sprechen unsere nachkommen irgendwann garkein albanisch..

Benutzeravatar
samyb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 258
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 20:50

Fr, 20. Jan 2006, 5:09

Das ist im Prinzip ein wenig das, was ich bei Deutschen vermisse, nämlich dass sie (trotz der Beziehung zu einem Ausländer) IHRE Kultur, Sprache, Tradition weitergeben. :wink: Ich verstehe also was Du meinst Moshino
Bild

Benutzeravatar
rina
Member
Beiträge: 37
Registriert: Fr, 20. Jan 2006, 10:05

Fr, 20. Jan 2006, 10:18

hallöchen zusammen

ich habe jeden beitrag gelesen und möchte folgendes dazu sagen:

ein paar von euch stehen dazu, dass sie eine/n albaner/in heiraten möchten, ihr könnt auch (meistens) erklären, warum, das finde ich gut und ich akzeptiere eure meinung, auch wenn ich sie nicht teile. ich finde es aber sehr schade, dass ihr eure meinung nicht in einem weniger agressiven grund-ton verfassen könnt.

und nur, weil jemand eure meinung nicht teilt, heisst das noch lange nicht, dass man von dem nicht respektiert wird oder denjenigen nicht respektieren muss.

greetz
rina

absolut relativ
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 359
Registriert: Mo, 10. Okt 2005, 13:09

Fr, 20. Jan 2006, 12:00

hallo zusammen ,

princesha , ja ich bin albaner , dennoch bin ich weltoffen und sehr tolerant , ausserdem als moslem sollte und muss man es sein , von daher hat für mich jegliche hautfarbe , ethnisch herkunft oder andere sprache keinen einfluss ob und wen ich heirate....

moshino , soviel ich weiss , lebst6 du seit deiner geburt in der schweiz , hat sich deswegen was geändert ? kennst du unsere kultur nicht ? kannst du unsere sprache nicht ? musst du dich deiner familie in der heimat anpassen , oder die sich an deiner mentalität ? wenn du nun bei allen fragen mit einem ja antwortest , dann würde ich dir auch vorschlagen lieber eine albanerin zu heiraten , damit nicht nur deine kinder verlabanisiert(lool) sondern auch gleich dich mit.....

hmm ich würde gerne die thematik erweitern indem ich euch was anderes noch dazu frage.....ihr lernt eine dame kennen , sie sagt sie ist albanerin , kommt aus prishtina , kann etwas albanisch , da sie hier aufgewachsen ist , kennt unsere kultur , sitten etc.....ihr verliebt euch in die dame....bla bla , am ende sagt sie euch.....du schatz , ich bin amerikanerin .....was machst du dann ?? na na ???
lieber gehasst werden für das was man ist, als dafür geliebt zu werden ,was man versucht scheinheilig zu sein

Benutzeravatar
carla
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 782
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 13:32

Fr, 20. Jan 2006, 12:13

absolut relativ hat geschrieben:moshino , soviel ich weiss , lebst6 du seit deiner geburt in der schweiz , hat sich deswegen was geändert ? kennst du unsere kultur nicht ? kannst du unsere sprache nicht ? musst du dich deiner familie in der heimat anpassen , oder die sich an deiner mentalität ? wenn du nun bei allen fragen mit einem ja antwortest , dann würde ich dir auch vorschlagen lieber eine albanerin zu heiraten , damit nicht nur deine kinder verlabanisiert(lool) sondern auch gleich dich mit.....
:lol: :lol:

Sehr, sehr gutes Statement, kann ich nur zustimmen!

Allgemein ist es doch so, dass Kinder binationaler Eltern das Beste aus beiden Kulturen mitbekommen sollten. Und natürlich beide Sprachen lernen sollten. Nur weil ein Albaner eine Deutsche heiratet und sie in Deutschland leben, heißt es doch nicht, dass die Kinder nichts albanisches mehr haben.

Und diese wahnsinnig klugen Kommentare von wegen: wenn wir uns "vermischen", stirbt unser Volk aus... was soll denn das? Ich denke, niemand muss sich Gedanken machen, dass das albanische Volk ausstirbt und "fremde" Einflüsse können auch eine Bereicherung darstellen. Wer so denkt, der sollte eine Mauer um Albanien und Kosova bauen und niemanden mehr rein oder raus lassen, dann können die bösen Ausländer auch nicht mehr gefährlich werden.
Ndoshta keshtu,

te gjej ty, pa humbur vetveten,
te te jepem ty, pa hequr dore nga vetja ime,
te te kuptoj ty, pa humbur vetveten,
keshtu mund te ece.

Benutzeravatar
Schoschija
Member
Beiträge: 22
Registriert: Fr, 13. Jan 2006, 18:14

Fr, 20. Jan 2006, 14:43

ups ups ups,also ich habe nun die Beiträge mit großem Interesse verfolgt,und auch gehofft Antworten zu lesen ,die uns zeigen,warum die albanischen Landsleute so denken,aber mal ehrlich hatten wir nicht vor 30 Jahren schon mal so eine Situation ?Damals waren die Türkischen landsleute der Meinung das sie zwar hier arbeiten und leben wollen,am sich nie mit uns "vermischen" und heute wie sieht es heute aus ,also ich denke das man sollte das Thema nicht so verbissen betrachten sollte, und eine heirat sollte immer aus Liebe vollzogen werden ,egal mit welcher Nationalität sie stattfindet!!!!

Benutzeravatar
Schoschija
Member
Beiträge: 22
Registriert: Fr, 13. Jan 2006, 18:14

Fr, 20. Jan 2006, 14:49

samyb hat geschrieben:Guter Beitrag, doch leider vergessen sehr viele deutsche Frauen IHRE Kultur und Geschichte, die sie ihren Kindern nahelegen sollten, wenn sie mit einem Albaner oder generell Ausländer zusammen sind. Das ist wirklich verdammt schade. Manche sind so blind vor Liebe, dass sie alles herum vergessen und sich dem Partner geradzu aufopfern.....das sollte nicht passieren meines Erachtens nach. So wie Du es beschrieben hattest ist es richtig, dass beide ihre Kultur mit auf den Weg geben sollten. Naja, war nur ein kleiner Offtopic *lol* :D






Hallo Samyb....ist es dir schon mal in den Sinn gekommen,das vielleicht einige deutsche auch auf ihre Kultur und Geschichte ,gar nicht so stolz sind,und sie vielleicht auch vergessen möchte ?????

Benutzeravatar
samyb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 258
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 20:50

Fr, 20. Jan 2006, 16:48

Was heißt denn hier nicht stolz?? Wieso kann man denn bitteschön auf Deutschland nicht stolz sein und gar gleich Geschichte und Kultur vergessen wollen?? Wie erwähnt hat doch Deutschland nicht immer nur was mit Hitler zu tun, oder?! Das würde ich sicherlich auch gerne vergessen und tue es auch, da ich mich weder damit identifizieren kann, noch es in irgendeiner Form gut finde.
(nur mal grad am Rande...) Ist Euch mal aufgefallen, dass wenn man als Deutsche/r sagt, man würde keinen AUsländer heiraten, um sich nicht zu "vermischen" oder um diese Komplikationen nicht mitmachen zu müssen, man sofort, aber wirklich sofort als Nazi bezeichnet wird, jedoch soooo viele Ausländer das gleiche behaupten und sich niemals mit einer Deutschen oder Ausländerin "paaren" würden??.......Ist doch schon merkwürdig, dass da niemand (kein Ausländer) was zu sagt :wink: das ist vollkommen normal...und warum, wegen unserer Geschichte?! Ich schäme mich nicht meine Meinung zu sagen, nur weil es mal einen dummen Menschen in unserem Land gab, welcher zudem nicht mal Deutscher war. Das ist doch lächerlich. Was kann ich dafür? Deshalb werde ich mich hüten, mich deshalb für mein ganzes Land oder meine komplette Geschichte zu schämen oder gar zu verstecken. Und sollte jmd. irgendetwas falsch verstehen und einen danach sofort wieder als Nazi bezeichnen, nur, weil man eben Deutsche/r ist und der andere keinen besseren Kommentar findet, als diesen, dann ist es mir vollkommen wurscht :wink: wollt ich nur mal so gesagt haben.
Zur deutschen Geschichte und Kultur (was im Prinzip auch nicht Thema der eigentlichen Diskussion war, jedoch dennoch nicht unbedingt falsch platziert ist), kann ich sagen, ( :lol: es gibt hier das Thema "Stolz der Albaner" hahaha ich beginne hiermit "Stold der Deutschen" hahaha :lol: ) dass ich stolz darauf bin, dass wir z.B. schon zu römischer Zeit einen Ostfranken zum römischen Kaiser hatten (und nicht nur diesen), die größten Musiker aller Zeiten, sprich Beethoven, Schumann, Wagner, Strauss usw. waren Deutsche, unheimlich viele Künstler, Maler waren Deutsche, Ursprung vieler Stilrichtungen fanden Ursprung in Deutschland, die größten Forscher, Mathematiker und Physiker aller Zeiten waren Deutsche (Max Planck, Albert Einstein, Adam Riese), Schießpulver wurden von einem Deutschen erfunden, erste Rechenmaschine, erstes mit Füßen betriebenes Zweirad, Grundlage der industriellen Stromindustrie wurde in Deutschland von Siemens erschaffen, Krupp Stahl, Bosch, VW, verkehrssicherstes Transportmittel der Welt die Schwebebahn in Wuppertal, Elektro-Enzephalographie , mit der die Hirnaktivität gemessen werden kann, Drehkolbenmotor durch Felix Wankel, Deutschland hat übrigens auch nach den USA (die ja nun viel viel größer sind), die höchsten Patente für bedeutende Erfindungen, unendlich viele Nobelpreisträger, Otto-Motor, Air Bag, Prothesen, Filtertüten, große Dichter und Poeten, die Pille, ich bin stolz darauf, dass ich zur Schule gehen durfte, eine sehr gute Ausbildung bekam, mir alle Tore der Welt offenstehen, ich machen kann, wozu ich Lust habe und mir niemand etwas verbietet, ich alle Freiheiten genießen kann ohne dabei Angst haben zu müssen (auch als Frau), das wir geachtet und respektiert werden, es hier Religions- und Meinungsfreiheit gibt, ein stabiles System, eine Bundesregierung (Demokratie) und kein Staat eines Diktators, ich die besten Ärzte und Krankenhäuser habe, eines der besten Gesundheitssysteme der Welt, darauf, dass wir "bislang" die größten Tugenden vertreten haben, wie Fleiß, Anstand und Ordnung und nach dem Krieg von Hand eines der besten und wohlhabensten wirtschaftlichen Ländern aufgebaut hatten 8der Stolz gilt unseren Großvätern, die geschuftet und geackert haben, durch die wir das wurden, was wir heute sind und wir uns dafür bedanken und bemühen sollten das aufrecht zu erhalten und nicht in den Abgrund sinken sollten), des weiteren sind Michael Schuhmacher, Boris Becker, Claudia Schiffer, etc etc Leute auf die man in irgendeiner Form vielleicht stolz sein kann, sie bringen übrigens viel Geld und Ansehnen nach Deutschland, deutsche Autos, oh mein Gott mir fallen so viele Dinge ein, doch ich denke, das ist nun wirklich für´s erste genug, wir wollen ja nun nicht übertreiben oder :lol: :lol: :lol: naja, auf all diese Dinge und so vieles mehr bin ich jedenfalls stolz (ach ja, und als Frau mir meinen Partner selbstständig aussuchen zu können :lol: ) und das werde ich auch nicht leugnen und auch meinen Kindern mit auf den Weg geben. Ausserdem finde ich es auch schade, sich nicht als Deutscher mit Stolz zu bekennen, da man somit mit daran beteiligt ist, sobald es noch schlimmer wird. Dankeschön :D
OFF-TOPIC
Bild

Laureta19
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 299
Registriert: Sa, 24. Sep 2005, 1:11

Fr, 20. Jan 2006, 17:44

Haha joa die schwebebahn ist schon cool....
"A wise girl kisses but doesnt love,listens but doesnt believe and leaves before she is left"

Benutzeravatar
Mini e vogel
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: Sa, 08. Okt 2005, 0:40

Fr, 20. Jan 2006, 17:49

BRAVO Samyb!!! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen! Dauernd ist hier nur die Rede von dem "Stolz der Albaner" und daß sie sich nicht vermischen dürfen...das durften die Deutschen zur Nazizeit auch nicht...und auch heute gibt es hier in D sicherlich diese Meinung, aber wenn man die vertreten würde, hieße es, man sei ein Nazi oder ähnliches. Sagt das gleiche aber jemand einer anderen Nationalität, ist das natürlich was anderes...
"Vergib stets Deinen Feinden. Nichts ärgert sie so." (Oscar Wilde)

bella-bionda
Member
Beiträge: 96
Registriert: So, 06. Nov 2005, 18:04

re.:was denkt ihr?

Sa, 21. Jan 2006, 4:39

hallo samyb
hallo vögelchen


Ich kann mich euren meinungen uneingeschränkt anschließen!!!!

Bravo!!!

Benutzeravatar
samyb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 258
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 20:50

Sa, 21. Jan 2006, 5:38

Mini e vogel hat geschrieben:BRAVO Samyb!!! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen! Dauernd ist hier nur die Rede von dem "Stolz der Albaner" und daß sie sich nicht vermischen dürfen...das durften die Deutschen zur Nazizeit auch nicht...und auch heute gibt es hier in D sicherlich diese Meinung, aber wenn man die vertreten würde, hieße es, man sei ein Nazi oder ähnliches. Sagt das gleiche aber jemand einer anderen Nationalität, ist das natürlich was anderes...

******************************

hallo samyb
hallo vögelchen


Ich kann mich euren meinungen uneingeschränkt anschließen!!!!

Bravo!!!


***********************

Haha joa die schwebebahn ist schon cool....
:D Danke ihr Süßen, das ist lieb von Euch :D

P.S.: Vlora, die Schwebebahn ist nur für Dich :lol:
Bild

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Sa, 21. Jan 2006, 10:41

samyb hat geschrieben:Was heißt denn hier nicht stolz?? ....
deutsche, Ursprung vieler Stilrichtungen fanden Ursprung in Deutschland, die größten Forscher, Mathematiker und Physiker aller Zeiten waren Deutsche (Max Planck, Albert Einstein, Adam Riese), Schießpulver wurden von einem Deutschen erfunden,

Dankeschön :D
OFF-TOPIC
sorry für ne kleine intermezzo hier, aber viele von den welt berühmten persönlichkeiten, die du erwähnst waren Juden. und deutsche sind nicht juden.
hab spass.
:)
gruss
PS.
die besten architekten - weltwunder architekten, und die klugsten strategen dieser erde waren albaner! :D
(such, such such ....)
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
Tani
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 02. Feb 2004, 16:22

Sa, 21. Jan 2006, 11:56

Hallo,

ja sie waren Juden, aber sie sind in Deutschland aufgewachsen und haben hier gearbeitet. Und meiner Meinung nach ist Jude sein als aller erstes eine Religionszugehörigkeit. Vor 60 jahren gab es noch nicht mal einen jüdischen Staat, aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Ich habe mal eine ganz ketzerische Frage, auch wenn ich mich damit vielleicht in die Nesseln setze: Wenn alles in Albanien so toll ist und ihr so stolz drauf seit, warum versuchen soviele dort wegzukommen und bauen sich in anderen Ländern ein Leben auf. Warum versucht ihr nicht Euer Land voranzubringen?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Sa, 21. Jan 2006, 12:14

Tani hat geschrieben:Hallo,

ja sie waren Juden, aber sie sind in Deutschland aufgewachsen und haben hier gearbeitet. Und meiner Meinung nach ist Jude sein als aller erstes eine Religionszugehörigkeit. Vor 60 jahren gab es noch nicht mal einen jüdischen Staat, aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Ich habe mal eine ganz ketzerische Frage, auch wenn ich mich damit vielleicht in die Nesseln setze: Wenn alles in Albanien so toll ist und ihr so stolz drauf seit, warum versuchen soviele dort wegzukommen und bauen sich in anderen Ländern ein Leben auf. Warum versucht ihr nicht Euer Land voranzubringen?

Liebe Grüße
Tani: danke dass du fragst. weisste, wir (die albanischen männer) sind sehr gefragt! wir wollem mal unsere genen in die weite welt verbreiten! :D

(besser gesagt und verständlicher für dich zu machen: wir wollen nicht dass nur eine arische rasse die welt beherrscht!)

und über Juden und Judentum mochte ich gar nicht gross diskutieren. die juden finde ich persönlich genial!

bella wir können unsere diskusion per pn weiter "entwickeln".
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
Tani
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 02. Feb 2004, 16:22

Sa, 21. Jan 2006, 12:23

LOL-Du bist süss!

Kejn
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 352
Registriert: Mo, 21. Nov 2005, 12:04

Sa, 21. Jan 2006, 13:02

Meine Eltern sagen immer, dass sie sich wünschen, dass ich eine Kosovoalbanerin heirate, doch würde sie nicht stören, wenn ich eine Ausländerin finde, die mich glücklich macht.

Ich persönlich weiß, dass ich eine Kosovoalbanerin heiraten werde! Eine Ausländerin könnte mich nicht glücklich machen! (Will nicht damit sagen, dass die Ausländerinnen nicht gut genug für mich sind. Vll. bin ich einfach nicht gut genug für die Ausländerinnen. :? wer weiß...)

Laureta19
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 299
Registriert: Sa, 24. Sep 2005, 1:11

Sa, 21. Jan 2006, 13:08

ohohhhhhhhh ani ani....ich denke die mesiten albaner suchen einfach eine wie ihre mutter,die wirklich alles für die familie macht...damit will ich nicht sagen dass deutsche das nicht tun würden,die meisten albaner sind einfach so aufgewachsen dass es schon klar für sie ist eine albanerin zu heiraten...
"A wise girl kisses but doesnt love,listens but doesnt believe and leaves before she is left"

Kejn
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 352
Registriert: Mo, 21. Nov 2005, 12:04

Sa, 21. Jan 2006, 13:15

Naja, es gibt Menschen, die ihre Mutter von einem anderen Blickwinkel sehen. Ich sehe meine Mutter ganz gewiss nicht als eine Putzfrau oder Köchin. Ich sehe meine Mutter als eine schlaue Person, die moralische Werte rüberbringen kann und auch selbst nur moralisch vertretbare Dinge tut. Also hast du in gewisser Art und Weise auch Recht: Ich suche solch eine Frau, die hohe moralische Werte in sich besitzt!

Zurück zu „Liebe & Kontakte“