Benutzeravatar
adriana1972
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Mo, 09. Jan 2006, 18:05

Fahren eure Partner öfters allein in ihr Heimatland?

Mo, 09. Jan 2006, 18:10

Ich sitze hier allein - mein Mann ist am Freitag in den Kosovo gefahren.

(Er wollte mich dieses Mal nicht dabei haben. :cry:)

Fahren eure Partner des öfteren allein in ihr Heimatland?

Benutzeravatar
jessi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 156
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 23:09

Mo, 09. Jan 2006, 18:24

Hallo Adriana

Hört sich ja nicht so toll an dieser Satz er wollte dich nicht dabei haben...
hat er das so gesagt oder empfindest du das nur so?
Geht ihr den sonst gemeinsam??
Mein Mann war in den letzten Jahren immer mit mir bei seinen Eltern aber das ändert sich bestimmt auch irgendwann und er wird mal alleine fahren denke ich...in seinem Freundeskreis wo noch andere Albaner mit Deutschen verheiratet sind oder waren bin ich aber die einzige die jedesmal mit geht bei den anderen die wir kennen waren die Frauen nach Jahren noch nie dabei oder sie gehen nur ab und zu mit und die Männer sonst immer alleine...
Warum das so ist weis ich leider auch nicht einer sagte mal es wäre viel besser wenn er alleine ginge da müsse er nicht immer nach seiner Frau schauen und übersetzten und so was...
Ich verstehe es auf der einen Seite auf der anderen Seite finde ich es aber Schade wenn die Männer alleine gehen ...
Hoffe die Zeit geht jetzt schnell rum bei dir!!!!!
Ganz liebe Grüsse Jessi

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Mo, 09. Jan 2006, 18:33

Och mensch, das hört sich echt nicht so toll an. Ich kann mir vorstellen das du dich irgendwie überflüssig vorkommst oder? Aber ich glaube, dein Mann hat es nicht so gemeint wie es rüber kommt. Klar ist es blöd, man ist ja schließlich eine Familie. Aber ich hab sogar schon mal gehört, das ein Albaner seine albanische Frau öfters allein zuhause gelassen hat, frag mich nicht warum. Das waren mal meine Nachbarn und die Frau fand es überhaupt nicht lustig, weil sie kaum deutsch sprach und auf ihn angewiesen war.
Hat dein Mann denn Gründe dafür gehabt? Vielleicht weil wenig Geld da ist, oder so?
Mein Mann ist bis jetzt noch nie alleine gefahren. Er wollte noch nicht mal alleine nach Hamm fahren um seinen Cousin zu besuchen, ich mußte ihn förmlich zwingen. :wink:
Er sagt, warum soll ich ohne dich fahren, du gehörst doch dazu und meine Familie möchte uns beide sehen. Er hätte die Chance gehabt, alleine nach Albanien zu fliegen, letztes Jahr Sylvester. Ich konnte nicht, da ich gleich am 2.01. wieder arbeiten mußte und für 3 Tage lohnt sich das auch nicht. Er hätte dann seinen Onkel wiedersehen können, der in Canada lebt und zu der Zeit auch zu Besuch in Albanien war, aber er wollte ohne mich nicht. Ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen und ich hab ihm so oft gesagt, er soll fliegen, wer weiß wann er seinen Onkel mal wieder sieht. Aber er wollte nicht ohne mich.
Ich hoffe aber für dich, daß die Zeit ganz schnell rumgeht und er bald wieder da ist und dich nie mehr alleine läßt. Kopf hoch :wink:

Benutzeravatar
elfe
Member
Beiträge: 15
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 19:52

Di, 10. Jan 2006, 21:12

Oh ja, das kenn ich leider auch nur zu gut!!
Ich hab noch nie sein Heimatland kennengelernt - und würde unheimlich gerne mal mit ihm mitfahren! Aber ich denke, wenn man noch nicht verlobt bzw verheiratet ist ist das kaum möglich... :roll:
Hoffe für dich, dass er dich oft anruft!!
kEiN MeNsCh iSt eS wErT FüR ihN zU wEiNeN wÄrE eR eS wErT WürDe eR eS niChT ZuLaSSeN

SoLLTesT Du aLsO EiNeS TaGeS WeGeN JeManDeM wEiNeN sO HaLTe DeiNeN KopF HoCh DaMiT DeiNe TräNeN NiChT sO TieF SiNkEn WiE eR

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Di, 10. Jan 2006, 21:17

Hier im Forum gibt es einige Mädels, die schon im Kosovo oder Albanien waren ohne das sie verlobt oder gar verheiratet sind. Ich selber war auch vor unserer Ehe in Albanien, öfters sogar, ich denke, vorher wäre eine Ehe für mich persönlich auch nicht in Frage gekommen, weil ich es schon wichtig finde, die Eltern meines Mannes kennenzulernen. Auch mein Mann und seine Familie wollte mich so schnell wie möglich kennen lernen und es war das beste was mir passieren konnte :wink:

Benutzeravatar
elfe
Member
Beiträge: 15
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 19:52

Di, 10. Jan 2006, 21:22

Da hast du bestimmt recht, ich würd meinen Freund auch nicht heiraten ohne seine eltern zuvor besser kennen zu lernen!
Aber mein freund würd bestimmt so nicht urlaub mit mir dort machen :x :shock:
Du bist ja keine Albanerin oder? Wie war das eigentlich als sie dich kennenlernten? Waren sie nett oder etwas verunsichert??
kEiN MeNsCh iSt eS wErT FüR ihN zU wEiNeN wÄrE eR eS wErT WürDe eR eS niChT ZuLaSSeN

SoLLTesT Du aLsO EiNeS TaGeS WeGeN JeManDeM wEiNeN sO HaLTe DeiNeN KopF HoCh DaMiT DeiNe TräNeN NiChT sO TieF SiNkEn WiE eR

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Di, 10. Jan 2006, 21:28

Ich denke es ist eine Einstellungssache des Mannes ob er seine Freundin mitnimmt in sein Land oder eben erst wenn sie seine Frau ist, eine einheitliche Handhabe wird es nicht geben.
Ich bin deutsche und als ich das erste Mal nach Albanien geflogen bin, war mein Mann ja schon seit einigen Wochen dort und ich wurde von meinem Mann, seinem Vater, seinem Bruder und 2 Cousengs abgeholt vom Flughafen und es war gleich sehr sehr herzlich. Seine Eltern waren super nett und mit seinem Bruder bin ich sofort gut klar gekommen, mit ihm konnte ich auch sprechen da er englisch spricht. Seine Schwester ist so oder so süß, also das erste Kennenlernen war ein voller Erfolg. Ich hatte manchmal das Gefühl, ich mache irgendwas falsch aber wenn man sich so gibt wie man ist, höflich und nett zu allen ist und im Haushalt hilft wenn man kann, dann kommt das gut rüber. Ist nicht bei allen Familien so, jeder macht da andere Erfahrungen.

Jessy
Moderator
Moderator
Beiträge: 745
Registriert: Fr, 18. Feb 2005, 16:47

Di, 10. Jan 2006, 21:52

Mein Freund hat mich auch mit nach Alb. genommen, wo ich seine Tante,den Onkel,den Cousin und die Cousine kennengelernt habe, als ich ihn selber noch nicht so lange kannte....außerdem kam auch extra sein bester Freund aus Gramsh für nur 1 Stunde den langen Weg nach Durrës, um uns zu sehen....alle waren sehr lieb....

Seine Eltern kenne ich nicht persönlich, seine Mutter nur von einem Foto und ich höre ihre Stimme, wenn mein Freund sein Handy auf Lautsprecher macht...mein Freund hat mir erzählt, dass seine Eltern von mir wissen, wovon ich eigentlich auch ausgehe, wenn ich schon einen Teil der Familie kennengelernt habe und die ja sicher untereinander tratschen in der Familie, aber 100% weiss ich es natürlich nicht, so lange ich nicht persönlich da war....ich weiß nur, dass sein Vater ein bißchen skeptisch ist und es lieber hätte, dass sein Sohn in Alb. bleibt, statt nahc Deutschl. zu gehen....mein Freund ist aber der Meinung, dass sich das auch erledigt, wenn die Eltern mich persönlich kennen...

Über Weihnachten und Neujahr durfte ich auch 2 seiner Brüder kennenlernen und der eine davon hat sogar die ganze Zeit über mit in der Wohnung gewohnt....beide waren sehr höflich, wir waren unter anderem alle zusammen Go-Kart fahren und auch, wenn die beiden kein Englisch sprechen, hat es trotzdem echt Spaß gemacht und ich hatte das Gefühl, dass sie mich mögen, oder zumindest respektieren.....außerdem habe ich auch kurz den Mann von einer seiner Schwestern gesehen und habe ihm auch Geschenke für die Nichten und den Neffen meines Freundes mit nach Alb. gegeben.....bin schon der Meinung, dass mein Freund und auch alle anderen Männer dies nicht tun würden, wenn es ihnen nicht ansatzweise ernst wäre mit der Frau...

Also um wieder mehr auf das eigentlich Thema zurückzukommen.....es ist wohl wirklich Einstellungssache des Mannes...manche wollen vielleicht wirklich nur mal wieder ein bißchen mit ihrer Familie allein sein, manche möchten am liebsten alles mit ihrer Freundin oder Frau machen, sowie mein Freund und manche habe vielleicht ernste Absichten(ohne, dass ich jetzt jemandem Angst machen will) und fahren vielleicht nach Alb., weil sie dort entweder bereits eine Familie haben, oder heiraten wollen oder müssen......man kann also denke ich nicht pauschal sagen, warum genau jemand alleine verreist......ob diejenigen, die dieses Problem haben sich nun ernsthafte Sorgen machen müssen, oder es einfach locker sehen sollten, müssen sie nach ihrem Gefühl entscheiden....trotzdem kann ich verstehen, wenn man sich allein gelassen oder überflüssig vorkommt und gekränkt ist....aber vielleicht ist ja auch alles nur halb so schlimm und man lernt damit zurecht zu kommen...

Benutzeravatar
fabienne
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 1700
Registriert: So, 04. Jan 2004, 22:37

Di, 10. Jan 2006, 23:14

mein angetrauter fährt dieses jahr nach knapp 7,5 jahren das erste mal wieder zu seiner familie.
ich komme mit und freue mich zwar, aber sehe das doch mit gemischten gefühlen.
wenn er das nächste mal allein fahren möchte, weil ich mich eventuell nicht so wohl bei seiner family fühl (ohne kanalisation,geschweige denn wasserleitung *zitter* *panik*), dann muss ich ihm das wohl zugestehen. schließlich muss er meine verwandten jede woche ertragen. :wink:
"Es ist egal, was du bist, hauptsache ist, es macht dich glücklich."
Farin U.

Lirie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 342
Registriert: Fr, 03. Jun 2005, 14:15

Mi, 11. Jan 2006, 10:57

Hallo , also mein Mann ist auch grad unten. Er hat Heligabend noch mit uns verbracht und ist dann gefahren. Sicher fährt er auch alleine runter, grade in der letzten Zeit öfter, weil wir unten bauen. Es ist aber seit Anfang an so, dass es mir jederzeit frei steht mitzufahren oder auch alleine runter zu reisen. Leider geht das nicht immer, weil man durch die Kinder inzwischen an die Ferien gebunden ist. Und natürlich wäge ich auch, inwiefern es uns was bringt, denn obwohl wir inzwischen hauptsächlich mit dem Auto fahren, ist es immer eine finanzielle Frage. Jetzt im Winter wollte ich nicht unbedingt, weil die räumlichen Verhältnisse grade unten nicht passen und ich nicht noch wem zur Last fallen will. Ansonsten bin ich der Ansicht, dass mein Mann a) einiges aufzuholen hat, da er 9 Jahre nicht "nach Hause" konnte und b) jederzeit das Recht haben sollte seine Familie sehen zu können, wo ich doch meine tagtäglich um mich habe. Das gleiche Recht würde ich mir ja auch vorbehalten, wnen ich unten leben würde. Sicherlich fahren wir lieber gemeinsam udn klar vermissen wir ihn und sind auch traurig, ohne ihn ins neue Jahr zu müssen, aber ich wußte ja schon immer, dass ich ihn mit seiner Familie, seiner Heimat teilen muss. Traurig udn enttäuscht wäre ich aber auch, wenn ich nicht mit "dürfte", würde mir auch schwer zu denken geben, je nachdem, welche Gründe er dafür angeben würde. Aber das ist nie vorgekommen und im Gegenteil dazu würde er sich glaube ich sehr freuen, wenn ich öfter auch ohne ihn mit den Kids runterfahre.

Aus dem Bekanntenkreis, weiß ich übrigens, dass derzeit sehr viele unten sind oder in nächster Zeit runterfahren, alle ohne ihre deutschen Ehefrauen. Vielleicht schreckt der Winter in Kosova auch etwas ab ?

lieben Gruß euch allen Lirie

Benutzeravatar
celaney
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 150
Registriert: Fr, 21. Okt 2005, 23:44

Re: Fahren eure Partner öfters allein in ihr Heimatland?

Mi, 11. Jan 2006, 12:00

Hi there!

Also mein Freund versucht 2-mal im Jahr nach Kosova zu fliegen. Ende Jänner ist es wieder so weit. Selbstverständlich stand das Angebot mit ihm mitzukommen, aber 1. sind meine Albanisch-Kenntnisse noch zu gering, 2. nehme ich mir viel lieber Urlaub im Sommer und 3. schreckt mich der Winter dort tatsächlich etwas ab. Ich habe schon genug von dem Winter hier in Österreich.

Also ich sehe dies ganz gelassen auch wenn ich ihn natürlich vermissen werde.

CU,
celaney
Niemand hat ein Recht auf meine Zeit. Es sei denn, er gibt mir seine dafür.

Benutzeravatar
carla
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 782
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 13:32

Mi, 11. Jan 2006, 12:09

Ich denke, man kann das auch gelassen sehen, so lange man nicht gebeten wird, nicht mitzukommen. Wenn mein Freund dauernd Ausflüchte finden würde, warum ich nicht mitkommen kann oder das einfach nicht möchte, dann wäre ich mir sicher, dass da was anderes dahinter steckt. Ansonsten find ich es nicht schlimm, wenn er alleine fährt, ich fahr ja auch alleine zu meinen Eltern nach Österreich, wenn mein Freund arbeiten muss.
Ndoshta keshtu,

te gjej ty, pa humbur vetveten,
te te jepem ty, pa hequr dore nga vetja ime,
te te kuptoj ty, pa humbur vetveten,
keshtu mund te ece.

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Mi, 11. Jan 2006, 14:23

Ich fahre fast immer allein oder mit meinem Mann zusammen. Er war bis jetzt nur einmal mit unserem Sohn allein unten, weil ich keinen Urlaub hatte. Aus Erfahrung mit anderen Paaren kann ich sagen, die Männer aus unserem Bekanntenkreis, die immer allein fahren und nie die Frau mitnehmen waren immer dort schon verheiratet. Aber wenn es diesmal das erste Mal allein ist und du schon mal unten warst mit ihm ist diese Gefahr ja relativ gering. :wink:

Benutzeravatar
adriana1972
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Mo, 09. Jan 2006, 18:05

Do, 12. Jan 2006, 17:37

Hallo,

ja, ich war schon 2 x mit im Kosovo. Ich kenne die ganze Familie meines Mannes.

Er ist seit ca. 13 Jahren in Deutschland und nun erst das 4 x wieder unten. (2 x mit mir und 2 x allein).

Er wollte seit Jahren mal wieder mit seiner Familie Bajram feiern - ich hätte es auch gerne gefeiert. Aber ich muß auch akzeptieren, daß er dieses Mal allein runter ist.
Klar, sonst muß er oft übersetzen usw.....

Wir telefonieren jeden 2. Tag und er sagt, unten sei es sehr kalt.
(Na, da ziehe ich mir meine warme Wohnung im Moment vor!)

Aber ich kenne viele Paare (er Kosovoalbaner, sie Deutsche), da durften die Frauen in den ganzen Jahren noch nie mitfahren.
Also, dies würde ich nicht akzeptieren!

Adriana

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Do, 12. Jan 2006, 18:51

eben, da würde ich total mißtrauisch werden. Aber ich kenne eine Frau, die das schon seit über 10 JAhren mitmacht und von ihm weiß ich, das er tatsächlich unten noch eine Frau hat und Kinder.

Benutzeravatar
*Princesha*
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 349
Registriert: Mi, 05. Okt 2005, 20:19

Do, 12. Jan 2006, 22:36

Dalbana hat geschrieben:eben, da würde ich total mißtrauisch werden. Aber ich kenne eine Frau, die das schon seit über 10 JAhren mitmacht und von ihm weiß ich, das er tatsächlich unten noch eine Frau hat und Kinder.
Ja aber dann ist sie ja auch selbst Schuld, dann muss sie einem ja nicht leid tun! Ich meine so naiv kann man doch auch nicht sein, trotz aller Liebe! Îch persönlich könnte es nie ertragen, wenn ich nicht die Einzige wäre für meinen Freund, da würde ich durchdrehen! Das würd ich bestimmt nicht mit mir machen lassen, bei aller Liebe, aber dies geht zuweit!

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Do, 12. Jan 2006, 22:44

das sehe ich genauso und ich weiß, hätte er mich nicht mitgenommen wäre ich wahrscheinlich nicht mehr mit ihm zusammen, weil mich das Mißtrauen aufgefressen hätte.

Benutzeravatar
adriana1972
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Mo, 09. Jan 2006, 18:05

Sa, 14. Jan 2006, 17:51

Hallo,

also, daß finde ich auch.
Wenn man nie "mit darf" muß irgendwas "faul" sein!
Das könnte und würde ich auch nicht akzeptieren!

Man will ja auch die Familie kennenlernen und möchte auch als deutsche Ehefrau akzeptiert werden!

Wenn er mich noch nie mitgenommen hätte, wäre ich sicher mal hinterhergereist..........

Adriana

Lina
Member
Beiträge: 46
Registriert: Sa, 17. Sep 2005, 11:47

Sa, 14. Jan 2006, 18:21

Wenn man nie "mit darf" muß irgendwas "faul" sein!
Das könnte und würde ich auch nicht akzeptieren!

Warum sollte DAS IMMER SEIN...das etwas faul an der Sache ist.

Manche hier Forum sollten langsam akzeptieren, das es manchmal Situationen gibt, in denen eine dt. Frau eben nicht mit genommen werden kann/darf...
Das heisst aber nicht, das der Mann dort unten immer gleich verheiratet, verlobt...oder sonst was sein muss.
Habt ihr denn schon mal darüber nachgedacht, das es einem Mann auch nicht leicht fällt, auf Druck seiner Familie, seine Frau jahrelang nicht mitbringen zu dürfen. Diesen Spagat jedes Mal hinzubekommen.
Das diese Männer eigentlich einen Orden verdient haben. Nur weil diese Situation da ist, heisst das nicht, das sie nicht zu Ihren Frauen stehen.
Auch wenn manche jetzt aufschreiben "Das würde ich nicht mitmachen, gefallen lassen....einfach verlangen...etct... Bei einer reifen Beziehung komen solche Dinge nicht zum tragen.
Solche Frauen, die "allein" in D zurückbleiben, müsssen vielleicht 3-4 Wochen im Jahr auf ihren Mann für seine Familie verzichten. Dafür gehört er ihr aber den Rest des Jahres.
Es gehört schon ein Menge Reife, Vertrauen und Toleranz dazu so eine Situation über Jahre gut zu handhaben.

Eure Lina

Benutzeravatar
Dalbana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 650
Registriert: Mi, 11. Jan 2006, 14:04

Sa, 14. Jan 2006, 19:37

das ist ein Blickwinkel, den hier wohl noch keiner in Betracht gezogen hat. Aber grundsätzlich wäre das ja ein Punkt, den ich dann als Ehefrau auch eventuell akzeptieren könnte, wenn ich merke, er sagt mir diesbezüglich die Wahrheit und die Eltern wollen nichts mit mir zu tun haben.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“