iamnobody
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr, 10. Apr 2015, 11:46

Fernbeziehung

Fr, 10. Apr 2015, 13:15

Hallo zusammen

Ich stehe vor einem riesigen Problem. Wie der Titel schon bekanntgibt, befinde ich mich momentan in einer Fernbeziehung. Hatte davor schon 2 Beziehungen mit Frauen aus der Schweiz, habe mir jedoch nichts Schlimmes dabei gedacht, in einer solchen Beziehung zu stecken, da meine Schwester das gleiche durchmacht, seit einigen Jahren (die beiden sind verlobt mittlerweile) und sich nie etwas anmerken liess und sich seit der Fernbeziehung nicht verändert hat, immer noch die gleiche.

Nun, wie dem auch sei, bin jetzt schon seit 7 Monaten darin. Ich in der Schweiz, sie vom kalten Norden (beide albanischer Abstammung). Im Gegensatz zu meinen alten Beziehungen kann ich sagen, dass ich sie wirklich über alles liebe und mir keine bessere Frau vorstellen kann. Wir haben uns im Sommer 2014 kennengelernt, hab sie schon damals ziemlich süss gefunden. :mrgreen:

Habe bewusst nichts mit ihr angefangen, mir gefiel die Sache nicht, dass sie etwa 2000 Kilometer weit weg ist. Ausserdem war sie ein Engel (was wir ja auch hoffen sollten in diesem Alter). Sie hatte bisher nur eine Beziehung und das mit 16, ziemlich scheu ist die junge Dame jaja, bei der Erinnerung kommt mir ein Grinsen auf :D. Auf jeden Fall sind wir in den Ferien sehr oft zusammen raus, haben geredet, Nummern ausgetauscht, zusammen geschrieben. Beim letzten Treffen habe ich ihre Hand gehalten (jöö), aber ich fand es falsch, wollte mich nicht verlieben. Wir haben, nachdem ich zurück in die CH musste und sie in den Norden weiterhin geschrieben, irgendwie konnte ich es nicht lassen, irgendetwas faszinierte mich an ihr (Ich könnte schwören, dass ich mit mir selber schreibe, sie ist genau wie ich).

Sie kam im September völlig unerwartet mit der Nachricht, sie würde in die Schweiz kommen für 2 Wochen, ihr Vater lebe da. Schön und gut, habe mich sehr gefreut, wollte anfangs gar nicht wissen, wieso der Vater hier ist und sie mit der restlichen Familie im Norden. Sie kam her, ich habe mich wie ein Kleinkind gefreut, dann sind wir zusammengekommen. Haben schöne Momente zusammen erlebt und als sie wieder ging, fing die Sehnsucht nach einigen Tagen an. Ich realisierte es gar nicht, wir gaben uns zum Abschied eine Umarmung und küssten uns, beide wussten nicht wie lange wir uns nicht sehen würden.

Als sie ging, wollte ich natürlich mehr über ihre Familie erfahren. Sie war perfekt, die Familie schien nicht perfekt zu sein, was sich später dann auch bestätigte. Sie lebt mit der Mutter und ihren 3 Brüdern (auch ein Problem.. die beiden älteren beide Boxer, 20 und 23 Jahre alt, beide ein bisschen blöd im Kopf, mugshots in Amerika von beiden vorhanden, da sie dort waren wegen der Boxkarriere). Ihr Vater? Der war 12 Jahre im Knast. 4 davon in der Schweiz, 7 in Italien und 1 Jahr in Mazedonien. Seiner Tochter hat er gesagt, er sass wegen Drogen (sie natürlich so naiv und glaubt es), der Mutter wie sich später herausstellte, dass 6 Gangmitglieder jemanden totgeschlagen hätten, er wäre beschuldigt worden und wollte keine Namen verraten und als ich dann im Netz ein Dokument vom Gericht gefunden habe, in dem der Typ wegen "Mord aus Überzeugung" sass (italienisch geschrieben) und meine Freundin ihn zur Rede gestellt hat, meinte er, er habe einen serbischen Offizier getötet (er war in der ersten Front mit Agim Ramadani im Krieg, hat den Offizier laut seiner Aussage mit einem Scharfschützengewehr umgelegt). Ich schenk dem Typen keinen Glauben.

Ausserdem hat er Stimmungsschwankungen. Einmal benimmt er sich wie ein totaler Depp gegenüber der Freundin, das andere mal liebevoll (Sie ist von ihrer Schule eine der besten Schülerinnen, im Fach Englisch die beste, er sagt ihr "bravo mut, e ki bo").

Wir haben uns seit November nicht mehr gesehen. Sie wollte im Dezember, im März und im April (gestern) in die Schweiz. 3 mal vom Vater abgeblockt, es könne nicht sein, "dass sie ihn nicht so mag, sich aber so auf die Schweiz freut". Er meint, sie habe bestimmt irgendwas hier gefunden (einen Typen, also mich).

Ich weiss nicht, was ich tun soll, der Vater ist ein totales A-loch, ein Lügner und ein Mörder und erst seit 5 Monaten aus der Kiste (hat übrigens schon eine Firma gegründet mit einem italienischen Kollegen, laut Google). Ich würde sie sehr gerne besuchen gehen. Sie kommt erst im Juni definitiv (Geburtstag) in die Schweiz. Laut ihrer Aussage, gibt es keine Hotels bei ihr in der Nähe. Sie darf sowieso sehr, sehr selten raus (den Brüdern sei dank :Ironie:). Die Chance, sie zu sehen wenn ich 30 Minuten von ihr entfernt wäre, ist sehr gering. Die Chance besteht nur, wenn sie halt mit der Mutter die Schweiz besucht, ohne Brüder (wie im September und November).

Vielleicht kann mir niemand helfen.. Wollte nur ein bisschen Selbstfrieden finden, indem ich das alles aufschreibe und sich vielleicht wenigstens eine Person das ganze durchliest.

Wenn jemand Erfahrungen mit solchen Sachen hat, bitte her damit.. Meinungen sind auch gefragt.

Liebe Grüsse.

Edit: Ausserdem habe ich bis jetzt wirklich noch nie was mit einer Albanerin gehabt, alles neu für mich und ich mag unsere alte Traditionen und einige Dinge unserer Kultur überhaupt nicht :roll:

Edit2: Ihr Vater meinte ausserdem, dass vorgestern (8. April) bei RTK irgendetwas über diesen serbischen Offizier, den er angeblich getötet hat, berichtet wurde (und man sah seine Beine, gemäss seiner Aussage).. Hat da jemand was gesehen?

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Fernbeziehung

So, 12. Apr 2015, 21:16

Hallihallo

Ich habe mir gerade deinen Text durchgelesen und fühle mich verpflichtet dir das zu sagen: Halte dich von diesem Mädchen fern. Eine Familie, wie sie eine hat, prägt ein Kind ZWINGEND. Es ist absolut unmöglich mit so einer Familie keine emotional irreparable Schäden davonzutragen.

Es scheint, als ob du sie für das schätzt, was sie ist, doch ist ihre Familie ein wichtiger Teil von ihr. Jede albanische Frau (ich bin selber eine) wird so erzogen, dass die Familie das Wichtigste überhaupt ist und dass man sich unter keinen Umständen von seiner Familie lösen darf, da sonst die Ehre der Familie befleckt wird (Mittelalter?!). Du selbst hat gesagt, dass sie ein schüchternes Mädchen ist, was es noch unwahrscheinlicher macht, dass sie ihrer Familie den Rücken kehren wird. In ihrer Familie sind Gewaltverbrechen keine Seltenheit. Entsprechend gross ist die Chance, dass auch du einmal Teil in einem Gewaltverbrechen wirst, das mit ihrer Familie zusammenhängt: Sei es als Mittäter, um dir Sympathie zu erschleichen oder als Opfer.

Ich weiss, dass jeder gerne ein Romeo für seine Julia wäre, aber dann und wann ist es ratsam, das Bauchgefühl dem vorzuziehen, was das Herz einem sagt. Die eigenen Gefühle verschleiern oft die unschöne Wahrheit.

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 0:20

Nicht umsonst leben sie getrennt. Was du hier eigentlich willst, ist die emotionale Erlaubnis dich zu trennen.

Du hast sie höchstpersönlich von Hemingway. warum?
ich sag dir warum.. Du lebst nur einmal und such dir das beste raus..

2 Brüder , die dich jede SEKUNDE schlagen würden?
Ein Vater der 12 Jahre im Knast war und dich töten würde?
Wahrscheinlich auch eine getrennte Familie?
Höchstwahrscheinlich selbst psychisch labil ?


Das ist nicht das beste für dich. Fass dir ans Herz und mache Schluss. Sie war auch nicht ehrlich genug, um von Anfang an dir ihr Umfeld zu umschreiben. Also lass es.

Aber du wirst dich nicht trennen können, dafür bist du zu schwach und emotional abhängig. Meine Einschätzung...

Du wirst es so lange ziehen.. vielleicht 4 Jahre.. bis der Vater dich einschränkt und du ein Bim#o für die Familie wirst. Wenn du mit ihr getrennt leben willst, wird das nie funktionieren, die testosterongesteuerten Intelligenzbestien werden dich höchstwahrscheinlich in Teppich einwickeln und ab in die Mülldeponie. Woher ich das weiß? Hab hier ne Glaskugel.

wenn du selber ein Profiboxer mit 12 Jähriger Knastkariere bist, dann ist sie perfekt. Eine Familie ist die Reflexion des eigenen Charakters.

iamnobody
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr, 10. Apr 2015, 11:46

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 8:49

Hallo zusammen

Erst einmal zu Nami:

Es wäre nicht sonderlich schwer, mich von ihr "fernzuhalten", da sie sowieso nicht in der Nähe ist. Ja, ich schätze sie für was sie ist (die erste Frau, mit der ich mir eine Zukunft vorstellen konnte). Nun ja, sie mag ihre Familie selber nicht. Sie spricht oft davon, dass sie ihren Vater hasst, ist auch sehr kalt zu ihm, ihre Brüder mag sie auch nicht besonders.

Mit mir war sie schüchtern (Schmetterlinge im Bauch? :P) sonst eigentlich eher nicht so.. Aber eigentlich hast du Recht. Ihre Familie macht ihre "Perfektion" kaputt.
Hemingway hat geschrieben:Nicht umsonst leben sie getrennt. Was du hier eigentlich willst, ist die emotionale Erlaubnis dich zu trennen.

Du hast sie höchstpersönlich von Hemingway. warum?
ich sag dir warum.. Du lebst nur einmal und such dir das beste raus..

2 Brüder , die dich jede SEKUNDE schlagen würden?
Ein Vater der 12 Jahre im Knast war und dich töten würde?
Wahrscheinlich auch eine getrennte Familie?
Höchstwahrscheinlich selbst psychisch labil ?


Das ist nicht das beste für dich. Fass dir ans Herz und mache Schluss. Sie war auch nicht ehrlich genug, um von Anfang an dir ihr Umfeld zu umschreiben. Also lass es.

Aber du wirst dich nicht trennen können, dafür bist du zu schwach und emotional abhängig. Meine Einschätzung...

Du wirst es so lange ziehen.. vielleicht 4 Jahre.. bis der Vater dich einschränkt und du ein Bim#o für die Familie wirst. Wenn du mit ihr getrennt leben willst, wird das nie funktionieren, die testosterongesteuerten Intelligenzbestien werden dich höchstwahrscheinlich in Teppich einwickeln und ab in die Mülldeponie. Woher ich das weiß? Hab hier ne Glaskugel.

wenn du selber ein Profiboxer mit 12 Jähriger Knastkariere bist, dann ist sie perfekt. Eine Familie ist die Reflexion des eigenen Charakters.
Auch du hast in gewissen Punkten Recht. Danke für die Erlaubnis, ich denke wirklich, dass ich mir hier nur eine Bestätigung holen wollte.. Das beste wär eben sie. Sie als Person (wenn man's ohne Familie betrachtet). Ja, ich denke so wie sie von den Brüdern erzählt (als sie jemand ansprach wurde er verprügelt durch den älteren Bruder mit Aggressionsproblemen) wäre es kein Wunder, wenn ich geschlagen würde (Da bin ich mit einem Jahr Kickboxerfahrung nur ein kleiner Hund bei den Videos von denen :cry:).

Wie dem auch sei.. Habe am Samstag Schluss gemacht, nachdem ich mir meinen Text einige Male durchgelesen habe. Will bloss nicht, dass ich dann im Nachhinein denke, dass mein Handeln übertrieben gewesen sei und ein Normalo so etwas nicht getan hätte. Sie meinte übrigens weinend, dass wir ja nur da durch müssten und dann wäre unsere Beziehung perfekt. Der Höhepunkt: "höchstens 3 Jahre warten, bis der Vater von uns weiss"..

Ist so etwas normal? 3 Jahre lang 1 oder 2 mal im Jahr a 1-2 Wochen sehen? Ist ja schon genug, dass wir eine Fernbeziehung haben, da brauch ich nicht noch so einen dämlichen Vater.. Ausserdem hat der Spinner ihr doch eh nichts zu sagen? War die ersten Lebensjahre überhaupt nicht da für sie, dann 12 Jahre weg, und seit 4 Monaten draussen will er ihr Leben bestimmen.. Sie will irgendwie nicht verstehen, dass das uns beide kaputt machen würde..

Meine Schwester durfte es zuhause schon nach knapp einem Jahr erzählen, meine Eltern sind aber auch recht locker.. Will glaub nie mehr was mit einer Albanerin zu tun haben.. :cry:

Danke für eure Antworten..

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 10:33

Erstmal: Ich gratuliere dir herzlich. Du hast getan, was das Beste für euch beide ist. Es ist nicht deine Aufgabe, den Scherbenhaufen, den ihre Familie hinterlassen hat, zusammenzufügen. Diese Bürde darfst du dir keinesfalls aufladen.

Mit den albanischen Frauen würde ich aber noch nicht abschliessen. Die Herkunft sagt NICHTS über einen Menschen aus. Sie sagt lediglich, wo die Eltern geboren/ aufgewachsen sind. Mein Tipp ist aber, dass du dich künftig von Mädchen mit einer ungebildeten, rückständigen Familie fern hältst. Solche Familien bedeuten zwangsläufig Ärger.

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 11:53

Genau so ist es richtig. Bist ein wahrer Mann! Du hast Eier Junge!Po ta jap doren me rrespekt!


Und wegen Albanerinnen.Schweiz ist groß, such dir die Beste raus, shqipe

Und mach mal dieses " i am nobody" weg, zeig Brust und sei stolz auf dich, bilde dich weiter, mach deine Ausbildung fertig oder arbeite weiter, was du auch gerad am machen bist. Das Leben geht weiter! Bereue nicht diesen Schritt!

iamnobody
Member
Beiträge: 11
Registriert: Fr, 10. Apr 2015, 11:46

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 13:04

Ich danke euch für die guten Worte

@Nami

Bis jetzt höre ich aber nur dasselbe von Albanerinnen.. Mein bester Freund ist auch seit 1 1/2 Jahren mit einer Albanerin zusammen, zwar ist sie hier (also keine Fernbeziehung), aber die sehen sich auch sehr selten, da sie auch einen irren Vater hat (hat meinem Kollegen mit "Spitalaufenthalt" gedroht, als er mal rausfand dass sie schreiben (wusste nicht mal, dass sie zusammen sind) seitdem noch geheimer als schon vorher)).

Wieso muss genau die für mich perfekteste Frau die schlimmste Familie auf Erden haben?

Naja, die ersten paar Wochen werden schwierig sein, wenigstens sehe ich sie nicht, das würde die Sache erheblich erschweren.

@Hemingway

Danke für die aufmunternden Worte und den mir erwiesenen Respekt. Ja, die Schweiz ist gross.. Aber im Moment denke ich, dass es keine bessere gibt als sie, sonst hätte ich mir die Mühe bis nach Schweden nicht gemacht. Ich will jetzt aber auch nicht schwärmen von ihr, es ist vielleicht besser so.

Und wir sind doch alle "Niemand" :P

Klar, meine Ausbildung wird darunter nicht viel leiden, das wäre mir zu schade. Meine Familie und meine Freunde habe ich immer noch.. In Sachen Beziehungen warte ich lieber noch ein wenig.

Gruss

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 16:09

Nicht alle Albanerinnen und Albaner haben aggressive, rückständige Familien. Wenn eine Albanerin Zuhause nichts zu sagen hat, dann zeugt das von einer sehr geringen Wertschätzung Zuhause und fast immer von patriarchalischen Verhältnissen im Elternhaus. Dass Albanerinnen ihre Beziehungen so oft verheimlichen, ist eine Konsequenz aus einer paradoxen Tatsache: Obwohl Frauen Zuhause im seltensten Fall etwas zu sagen haben, sind sie die Repräsentantinnen der Familien (man stelle sich vor die Gesellschaft würde die oftmals verzogenen, unreifen und aggressiven Jungs albanischer Familien als Repräsentanten ihrer Familien erachten...). Wenn eine Albanerin eine Beziehung eingeht, muss diese Beziehung öffentlich legitimiert werden (direkte Verlobung), damit die Nachbarn sich nicht das Maul zerreissen.

Es gibt aber auch andere Familien; Familien, die junge, kultivierte und weltoffene Damen hervorbringen. Ich glaube inständig, dass es sich lohnt, nach so einer Frau Ausschau zu halten. Sie wird einer anderen Frau gegenüber immer den Vorteil haben, dass ihr die albanische Kultur und die Geschichte deiner Heimat weniger fremd sind. Und nein, ich spreche hier nicht von hypothetischen Familien, die theoretisch irgendwo existieren könnten. Ich habe das grosse Glück, in eine solche Familie hineingeboren worden zu sein und bin mir sehr sicher, dass auch andere Familien ihre Kinder so erzogen haben, dass aus ihnen WeltbürgerInnen geworden sind, und nicht "nur" AlbanerInnen.

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 16:36

Ich bin Albaner, meine Eltern sind gebildet, mein Bruder und ich haben studiert.Wieso sollte es solche Familien nicht geben ?

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 16:48

Hemingway hat geschrieben:Ich bin Albaner, meine Eltern sind gebildet, mein Bruder und ich haben studiert.Wieso sollte es solche Familien nicht geben ?
Er befürchtet aber, dass albanische Frauen eine zu restriktive Erziehung geniessen, alsdass sie für ihn als Partnerin infrage kommen. Frauen werden (kulturunabhängig) in der Regel ja bekanntlich strenger erzogen.

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:00

Tja eine Frau zu finden ist wie Gold zu finden. Wenn du
denkst du hast Gold und es prüfen lässt, ist es meist kein Gold. Aber wenn du echtes Gold findest, zweifelst du daran. Wenn du Müll haben willst, kriegst du das auch. Es kommt drauf an, was du haben willst. Was ich sagen will ist, dass es mehr Müll als Gold gibt. Du verlangst Gold, machst dich aber nicht auf die Suche. Wenn du Müll findest, beschwerst du dich, warum es kein Gold ist. O burr, meine ganzen Cousinen sind aus gutem Elternhaus, aber alle vergeben. Bis auf eine, sie ist etwas komisch, ansonsten alle super

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:20

Hemingway hat geschrieben:Tja eine Frau zu finden ist wie Gold zu finden. Wenn du
denkst du hast Gold und es prüfen lässt, ist es meist kein Gold. Aber wenn du echtes Gold findest, zweifelst du daran. Wenn du Müll haben willst, kriegst du das auch. Es kommt drauf an, was du haben willst. Was ich sagen will ist, dass es mehr Müll als Gold gibt. Du verlangst Gold, machst dich aber nicht auf die Suche. Wenn du Müll findest, beschwerst du dich, warum es kein Gold ist. O burr, meine ganzen Cousinen sind aus gutem Elternhaus, aber alle vergeben. Bis auf eine, sie ist etwas komisch, ansonsten alle super
Muss man denn nicht selbst etwas zu bieten haben, wenn man so hohe Ansprüche stellt?

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:25

Ja, das Gewiss! Aber ich denke, jeder bekommt das, was er verdient, wenn er selber darum auch kämpft.

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:39

Hemingway hat geschrieben:Ja, das Gewiss! Aber ich denke, jeder bekommt das, was er verdient, wenn er selber darum auch kämpft.
Ich drehe deine Aussage um: Jeder verdient das, was er oder sie will. Wer sich keine hohen Ziele setzt, hat auch nicht mehr verdient.

@ iamnobody: Du bist gewiss nicht nobody. Dass du überhaupt noch gezögert hast (wahrscheinlich aus einem Pflichtgefühl ihr gegenüber) zeigt schon, dass aus dir einmal ein wundervoller Gentleman wird. Die Frauen werden nicht lange auf sich warten lassen, auch nicht die "guten" ;)

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:43

Nami schmeiss dich ran da, bevor er noch weg ist :D

Nein ein nobody bist du nicht. Kopf hoch Großer, die Prinzessin findest du schon

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:44

Sowohl als auch, bin aber der Meinung, dass man um alles kämpfen muss und sich und seinen Stand reflektieren sollte.

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:45

Hemingway hat geschrieben:Nami schmeiss dich ran da, bevor er noch weg ist :D

Nein ein nobody bist du nicht. Kopf hoch Großer, die Prinzessin findest du schon
Eine Lady schmeisst sich nicht an Männer ran. Und ich auch nicht. xD

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:49

Shum emanzipume kuku :D

Ja das stimmr, aber so ein bisschen trösten ist drinne :D

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:54

Hemingway hat geschrieben:Sowohl als auch, bin aber der Meinung, dass man um alles kämpfen muss und sich und seinen Stand reflektieren sollte.
Seinen Stand reflektieren? Man könnte meinen, du studierst auch auf Lehramt :D

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Fernbeziehung

Mo, 13. Apr 2015, 18:56

Nö, ich bin leider nicht so wichtig. Leider hab ich was anderes studiert :D

Zurück zu „Liebe & Kontakte“