Sabrina
New Member
New Member
Beiträge: 1
Registriert: So, 22. Mär 2015, 1:32

Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

So, 22. Mär 2015, 2:59

Hallo, ich bin neu hier und würde gerne verstehen, wie ein Kumpel/Freund/Bekannter (Ich weiss nicht recht, wie ich ihn bezeichnen soll) eigentlich "tickt" und ob sein Verhalten überhaupt etwas mit seiner Mentalität/Nationalität zu tun hat.

Zu mir: Weiblich, deutsch, Ende 30 und inzwischen geschieden.

Vor etwa 1 Jahr erhielt ich in einem sozialen Netzwerk eine sogenannte Freundschaftsanfrage von einem Mann. Da sein Profil seriös aussah, nahm ich die Anfrage an. Später sollte sich allerdings herausstellen, das es sich um ein "Fake-Profil" handelt: Die Fotos waren zwar echt, Name und Wohnort jedoch nicht.

Am nächsten Tag schrieb er mich an. Da er sehr höflich und zurückhaltend schrieb, antwortete ich. Irgendwie stimmte von Anfang an die Chemie. Wir waren sofort auf einer Wellenlänge, hatten gleiche Interessen und den gleichen Humor. Er ist einige Jahre jünger als ich, ist ein Albaner aus Mazedonien, der seine Heimat schon als Baby mit den Eltern verlassen hat. Er schrieb mir auch relativ früh, dass er verheiratet ist und drei Kinder hat. Er hat schon mit 20 geheiratet, kannte die Frau damals kaum, verliert aber mir gegenüber nie ein schlechtes Wort über sie oder die Ehe.

Fortan waren wir praktisch rund um die Uhr per Whatsapp in Kontakt. Wir konnten gute ernsthafte Gespräche führen, haben aber auch viele lustige Dinge erzählt und auch geflirtet.

Nach etwa 2 Wochen drãngte er das erste Mal auf ein Treffen, wollte eine "Freundschaft plus", also quasi eine Affäre. Ob ich denn nicht auch mal Lust auf heimliche Romantik und Leidenschaft hätte? Hatte ich nicht, ich lehnte ab, obwohl ich ihn zu diesem Zeitpunkt bereits sehr gern hatte. Bin kein Typ für eine Affäre und war zu diesem Zeitpunkt auch selbst noch verheiratet. Er war beleidigt und fing immer wieder damit an.

Irgendwann stellte er mir ein Ultimatum: Entweder Treffen oder Kontaktabbruch, ich sollte es mir überlegen. Ich blieb konsequent beim Nein und schrieb ihm eine längere Mail. Ob es denn zwischen Mann und Frau nicht einfach nur Freundschaft ohne das "Plus" geben könnte? Und das mir Werte wie Treue, Moral und echte Liebe noch wichtig wären, auch wenn das vielleicht altmodisch wäre. Und das ich einen Kontaktabbruch schade fänd, aber ganz sicher nicht sein Betthäschen werden will.

Ich dachte, ich hör nie wieder von ihm. Aber meine Haltung hatte ihn wohl beeindruckt. Er willigte nicht nur in eine reine Freundschaft ein, sondern eröffnete mir gleichzeitig, dass sein Profil in dem Netzwerk ein Fake wäre und er mich nun gern zu seinem echten Profil hinzufügen würde, was er dann auch tat. Da seine Kontaktliste dort öffentlich ist, weiß ich, dass ich dort bis heute die einzige nicht-albanische Frau bin und wohl auch der einzige Kontakt, der nicht irgendwie mit ihm verwandt ist. Da er dort sehr aktiv ist, sehe ich also fast täglich neue Familienfotos und könnte theoretisch sogar mit seiner Frau Kontakt aufnehmen, was ich aber natürlich nicht mache. Umgekehrt sieht seine Family natürlich, was ich auf seinem Profil kommentiere. Ich denke mal, das ist seinerseits schon ein Vertrauensbeweis.

Wie gesagt, wir sind jetzt fast ein Jahr virtuell in Kontakt, haben auch mehrfach telefoniert. Neben tollen Gesprächen kommt es aber auch immer wieder zu heftigen Flirtereien, zumal ich ihn inzwischen echt liebgewonnen hab. Ein Treffen hat er nie wieder vorgeschlagen.

Ich weiß inzwischen, dass er auch andere Frauen über sein Fake-Profil anschreibt, der Kontakt reißt aber immer schnell ab. Entweder sind die Frauen geschockt, weil er sie zu Treffen überreden will oder er "schießt" sie ab, wenn sie einwilligen. Ich weiß das, weil ich zu 2 Frauen aus reiner Neugier mal Kontakt aufgenommen hatte....

Ich würde diese virtuelle Freundschaft/Bekanntschaft zwischen uns einfach gerne ein bisschen besser verstehen. Ich glaube inzwischen, er testet die Frauen nur und will gar keine Treffen. Die moralisch Fragwürdigen schießt er ab und macht sich einen Spaß draus, sie zu beleidigen. Die Anständigen suchen von selbst das Weite. Bin scheinbar die Einzige, die auch nach einem Ultimatum geblieben ist.

Dass er mich gern hat, weiß ich. Als ich mal in einer schwierigen Situation war, hat er sich ohne mein Wissen und somit komplett uneigennützig stark für mich eingesetzt. Das hab ich später von Dritten erfahren. Außerdem reagiert er immer ziemlich gereizt, wenn ich mich in dem sozialen Netzwerk öffentlich und harmlos mit irgendeinem anderen Mann unterhalte.

Was ich jetzt aber auch gern mal von euch wissen würde: Wenn wir uns jetzt bald genau 1 Jahr kennen,wollte ich ihm vorschlagen, ob wir uns nicht mal in einem Café treffen können...nur rein freundschaftlich halt. Er war so oft mein virtueller Seelentröster und Ratgeber, wenn ich Kummer hatte, war immer für mich da, hat sich immer Zeit genommen, wenn ich Sorgen hatte. Jetzt würde ich einfach gerne mal den echten Menschen kennenlernen, der dahinter steckt.

Wäre ein solches Treffen ein Fehler, würde er sich vielleicht beleidigt fühlen, wenn ich das nach all der Zeit vorschlage? Ich weiß, dass er sehr viel Stolz hat. Ich will nach wie vor keine Affäre und habe meine Gefühle, die ich durchaus für ihn habe, gut im Griff.

So...das war ein seeeehr langer Text....danke fürs Lesen... Freu mich über Meinungen...Gute Nacht...

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

So, 22. Mär 2015, 14:52

Und was hat das mit Albanien/Albanern zu tun????

nessa
Member
Beiträge: 79
Registriert: Mo, 09. Feb 2009, 18:21

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

So, 22. Mär 2015, 17:09

Klesh, Albaner aus Maz. Deswegen wohl gepostet.

Sabrina, ich würde das lassen. Es ist doch gut so wie es ist. Es sei denn, du willst jetzt doch eine Affäre. Hört sich nämlich ein bißchen so an. Mehr als eine Affäre wird es eh nicht. Der Typ kommt nicht zufällig aus Österreich??? :mrgreen:

Hemingway
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 136
Registriert: Sa, 13. Sep 2014, 16:40

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

Mo, 23. Mär 2015, 8:51

Google mal "fremdgehen Geschichten", so beginnt das wegen einer "Freundschaft". Ein Kaffee trinken, mal etwas essen gehen, unterbewusst gewollt Streit mit dem Ehemann führen, jemanden zum Reden finden. Ausheulem, wie schlecht doch der jetzige Mann ist, ihn vorwerfen, dass er dich nicht liebt (aber nicht an der beziehung arbeiten).... auf einer Party mit dem " Kumpel" gehen, kurz bei ihm was abholen, weil er was vergessen hat, miteinander schlafen und dann bei gofeminin.de nach Rat fragen. Eine verheiratete Frau sollte nicht mit anderen Männern flirten! Alles beginnt so.

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4359
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

Mo, 23. Mär 2015, 10:08

Hemingway, sie ist geschieden, der Mann ist der, der verheiratet ist und immer wieder andere Frauen anschreibt...

Sabrina, es kann auch Freundschaft ohne Plus geben zwischen Mann und Frau, nur wird es für dich ziemlich schwer werden, wenn du Gefühle hast für ihn. Von daher ist
die Gefahr schon da, dass du dann selber doch mehr willst, wenn ihr euch trefft.
Gruss Estra

alide
Member
Beiträge: 85
Registriert: Mo, 16. Sep 2013, 10:16

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

Mo, 23. Mär 2015, 15:49

Wenn du ja KEINE Beziehung mit ihm möchtest,
dann lade ihn doch ZUSAMMEN MIT SEINE FRAU EIN!!

Also ich würde meinem Mann die Leviten lesen wenn e sich alleine mit Frau en trifft, gell :roll:
Oder wie würdest du anstelle von seiner Frau reagieren? :shock:

Solche Männer benutzen Frauen nur und schauen wie weit sie gehen können.
Der lacht sich doch mit seinen Freunden kaputt über dich.
wahrscheinlich laufen schon wetten wann er dich soweit hat.

Ein Mann der sich schon seiner Ehefrau gegenüber so respektlos benimmt der wäre für mich so was von gestorben.

Wo bleibt deine selbstachtung :?:

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

Mo, 23. Mär 2015, 17:09

Hallo Sabrina

Ich werde dir hier nicht ins Gewissen reden, da du (wie andere hier im Forum vielleicht übersehen haben) nicht darum gebeten hast. Du wolltest/ willst den Mann besser verstehen, in den du dich unweigerlich verliebt hast.

Als Albanerin kenne ich nicht wenige Männer, die verheiratet sind, damit ihre Eltern sie in Ruhe lassen. Es ist leider nicht zwingend ein Ausdruck von Liebe, wenn ein (albanisches) Ehepaar Kinder hat. Es ist sehr gut möglich, dass er tatsächlich aufrichtig angetan von dir ist wie du es von ihm bist. Die albanische Mentalität erklärt vielleicht nicht seine Avancen gegenüber anderen Frauen, doch kann sie erklären, warum er an seiner eigenen Frau nicht sonderlich zu hängen scheint.

Tatsache ist aber leider, dass du wohl nie eine öffentliche Beziehung mit ihm haben könntest. Fakt ist auch, dass er seiner eigenen Frau gegenüber nicht genug Respekt aufbringen kann, um ihr eine Bloßstellung dieses Ausmasses zu ersparen, sofern die Affäre/Beziehung auffliegen würde. Betrug ist immer noch Betrug und Fremdgeher sind im seltensten Fall keine Wiederholungstäter.

Er scheint dich für deinen Sinn für Anstand und Moral zu schätzen, was mich freut. Er scheint Respekt vor dir zu haben. Aber kannst du dich selber noch respektieren, wenn aus einer "Freundschaft" mehr wird? Darauf wird es nämlich mit großer Wahrscheinlichkeit hinauslaufen, falls es zu einem Treffen kommt.

Du hast bereits ein Jahr gewartet und wirst langsam ungeduldig, was verständlich ist. Ich rate dir, deine Prinzipien nicht zu brechen. Schließlich sinkt die menschliche Hemmschwelle stetig, sobald das erste Prinzip gebrochen wird...

Shqipja1
Member
Beiträge: 24
Registriert: Do, 02. Apr 2015, 17:33

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

Do, 02. Apr 2015, 22:56

Sorry, aber warum können Frauen nicht die FINGER VON VERHEIRATETEN MÄNNERN LASSEN

Seine Frau wäre nicht erfreut über den Kontakt. Gib deren Ehe ein Chance. Lass andere Paare in Ruhe

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

Mo, 06. Apr 2015, 15:28

Shqipja1 hat geschrieben:Sorry, aber warum können Frauen nicht die FINGER VON VERHEIRATETEN MÄNNERN LASSEN

Seine Frau wäre nicht erfreut über den Kontakt. Gib deren Ehe ein Chance. Lass andere Paare in Ruhe
Tut mir wirklich Leid, Shqipja1, aber dazu gehören immer noch 2. Niemand zwingt die Männer, fremdzugehen genauso wenig wie Frauen gezwungen werden, ihre Männer zu hintergehen.

Shqipja1
Member
Beiträge: 24
Registriert: Do, 02. Apr 2015, 17:33

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

Di, 07. Apr 2015, 18:03

So viel Anstand sollte dazu gehören...

Nami
Member
Beiträge: 47
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 15:42

Re: Würde meinen "Kumpel" gerne besser verstehen

Di, 07. Apr 2015, 19:19

Shqipja1 hat geschrieben:So viel Anstand sollte dazu gehören...
Absolut, da bin ich vollkommen deiner Meinung. Aber man sollte auch genug Anstand haben eine Beziehung zu beenden, wenn man nicht glücklich ist. Und wenn Kinder im Spiel sind erst recht.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“