yllnorakosovare
Member
Beiträge: 16
Registriert: Di, 18. Mär 2014, 2:18

Re: familie oder liiebe?

Do, 20. Mär 2014, 2:16

Lilli hat geschrieben:leider kannst du das schlecht beeinflussen. du kannst deine eltern nicht zwingen, dich zu verstehen oder deinen freund zu akzeptieren. das ist genau das problem. du könntest dich auf den kopf stellen, wenn sie nicht wollen, wollen sie nicht. selbst wenn du dich jetzt dem willen beugst, einen nimmst, den sie vorschlagen. und es geht schief, dann heißt es auch:"ja du hast dir keine mühe gegeben, du wolltest ja gar nicht blabla." weißt was ich mein? du hast immer igendwie den schwarzen peter. ungerecht, aber so ist es leider.

ich kann schon verstehen, daß es sehr schwer ist, alleine zu handeln. man hätte gerne rückhalt, konstruktive kritik, grad von der familie. das ist aber nicht da. also kannst du nur für dich selbst entscheiden. deswegen, mach langsam, überstürze nichts, guck nicht so sehr auf deine eltern, guck auf dich. ist das der mann, mit dem du dir eine zukunft vorstellen kannst? was für ein leben stellt er sich vor? tickt ihr da gleich? nach solchen sachen würde ich schauen. und dann entscheiden, unabhängig was deine eltern so sagen.

und vielleicht, wenn deine eltern sehen, daß es das ist, was du wirklich willst und daß du glücklich bist, dann werden sie vielleicht auch verstehen irgendwann. bei der ks-verlobung würd ich auf jeden fall hart bleiben und nein sagen!!

Da hast du schon recht !!
Ich mein ich lass mich zu sehr verunsichern und einschuechtern...
Wenn ich mit ihm zusammen bin vergiss ich all meine sorgen
Kaum bin ich daheim verzweifle ich an alles und mach mir wirklich um alles gedanken...
Das schlimmste is .. es fehlt mir einfach eine person mit dere man so reden kann...
Find es echt toll das ihr alle antwortet ...
Und werde mir aufjeden fall paar dinge zu herzen nehmen


Und hoffen das es klappt...

Danke !
Lieben gruss yllnora ♡
das Leben ist wie ein Spiegel;
Lächelt man hinein...lächelt es zurück ♡

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: familie oder liiebe?

Do, 20. Mär 2014, 17:30

hallo meine liebe,

dass du zweifelst, zeigt doch nur, dass du eben nicht nur deinen freund, sondern auch deine ganze familie sehr liebst.

wie ist es denn in anderen dingen? sind dir deine eltern da bislang nützliche ratgeber gewesen? erteilen sie dir rat, wenn du danach fragst oder auch ungefragt? berücksichtigen sie dabei deine persönlichkeit oder wollen sie ihre wertevorstellung durchsetzen?

was ich damit zum ausdruck bringen möchte ist: solltest du einmal die argumente, die sie gegen deinen freund bringen näher beleuchten? was ja nicht gleich heissen soll, dass du ihnen folgst.

aber du kannst ja mal eine konkrete liste aufstellen, so punkt für punkt aufgelistet ist, was sie gegen ihn und die beziehung vorbringen.
und das beantwortest du dann ganz ehrlich und nur für dich in einer ruhigen stunde.

so kannst du gefestigter in dein leben gehen.

mir hilft immer die dinge in relation zu sehen: du bist jung, du bist gesund, du hast nur dieses eine leben - mach etwas daraus. mache fehler und lerne, geniesse - denn am ende ist es nur das, was zählt!
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: familie oder liiebe?

Fr, 21. Mär 2014, 11:06

Liberté.............mir fällt gerade auf, dass es sehr viele junge menschen sind, die hier Hilfe suchen so um die 20zig herum und fast nie ältere um die 30ig........geht der Trend bei jungen Albanerinen und Albanern dahin, dass man jetzt jünger heiratet?


@Nora


shum mir e ka Liberté, mos harro te jetosh, se je ende shum e re, dhe ndoshta dikur i bjen pishmon, pse nuk ke jetu ma intensiv ne ket mosh se je tani. nese osht edhe ai djaloshi i ri si ti, do te pret ty, por nderkoh mos e harroni jeten te shijoni.
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: familie oder liiebe?

Fr, 21. Mär 2014, 19:41

[quote="Strellci i Vertet"]Liberté.............mir fällt gerade auf, dass es sehr viele junge menschen sind, die hier Hilfe suchen so um die 20zig herum und fast nie ältere um die 30ig........geht der Trend bei jungen Albanerinen und Albanern dahin, dass man jetzt jünger heiratet?

na ja strellc, aber das ist doch klar. es sind die jungen frauen, die zwischen den welten leben. es sind die jungen menschen, die dazu gezwungen werden in der einen kultur zu hause zu leben, aber die nächste in ihrer peergroup und ihrer gesamten umwelt zu erleben. denen die möglichkeit genommen wird sich zu entscheiden.

sie sind die vorreiter für etwas völlig neues. so wie es auch meine kinder sein werden.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

alide
Member
Beiträge: 85
Registriert: Mo, 16. Sep 2013, 10:16

Re: familie oder liiebe?

Fr, 21. Mär 2014, 20:42

Also bei fast alle Hochzeiten zu denen wir in MK gehen sind beide Partner knapp über 20.

Man mag es nicht für möglich halten abe vielleicht sind es ja auch gerade die älteren und die Eltern sowieso die mal anfangen müssen zudenken damit auch die jungen Leute nicht immer alles heimlich machen müssen.

Gebe Liberte völlig recht es ist Zeit für einen Umbruch und und wenn ich so nachdenke sind die in MK leben da schon ein ganzes Stück weiter als wir.

Das Leben ist doch viel zu kurz um es mit engszirnigen Streitereien zu vergeuden.

yllnorakosovare
Member
Beiträge: 16
Registriert: Di, 18. Mär 2014, 2:18

Re: familie oder liiebe?

Sa, 22. Mär 2014, 17:49

Ich weiss dass ich jung bin usw
Ihr sagt leb dein leben du bist jung zu heiraten dies das..

Aber das was ich grade führe.. is kein leben.. keine freiheit.

Was ich darf zur arbeit gehen und wieder heim....
Ich durfte noch nie zur einer freundin gehen geschweigen denn zu übernachten
Alle meine freundinnen mussten zu mir, als sie was mit mir "unternehmen" wollten
Das selbe mit handy.. ich durft auch kein handy haben ... erst ab 18 da wurde das mir aber auch kapuutt gemacht ( mit hammer zerschlagen)
Sprich was is das fuer ein leben wo du bei allem kontrolliert wirst...
Auch vor der sache mit meinem freund durfte ich nichts!!
Deshalb sehne ich mich nach Leben und wuerde gern weg ...
Heiraten bla.. ich mein bei uns darf man ja nicht normales leben fuehren mit dem freund usw. Muss sich erstmal verloben das man übeehaupt raus darf.. !!

Hoff ihr versteht mich besser
das Leben ist wie ein Spiegel;
Lächelt man hinein...lächelt es zurück ♡

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4359
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: familie oder liiebe?

Sa, 22. Mär 2014, 22:44

Ich verstehe dich sehr gut, glaube mir, kenne einige die ähnliches durchmachen.
Aber ich möchte dir zu bedenken geben, dass es keinen Sinn macht das eine "Gefängnis", gegen das andere einzutauschen. Damit meine ich es bringt nichts, dass du dich von deinen Eltern lösen willst und dafür zu einem Mann mit Anhang/Familie ziehst und dich auch da wieder nach anderen richten musst.
Lieber dich von deinen Eltern ein bisschen lösen, mit einem eigenständigen Leben, eigener Wohnung oder vielleicht eine WG mit einer Cousine oder sonstigen guten Bekannten der Familie, was dann auch für deine Eltern akzeptabel wäre. Ich weiss, du denkst dir jetzt sicher, dass geht gar nicht, damit wären die Eltern niemals einverstanden, aber das würde sich sicher lohnen für deine Unabhängigkeit zu kämpfen. Aber von einer Abhängigkeit in die nächste zu schlittern bringt gar nichts.

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: familie oder liiebe?

Mo, 24. Mär 2014, 10:02

na bitteschön.........


...........es ist schon so wie Estra beschreibt..........

Nora du suchst einen Ausbruch, aus deiner Situation, doch verschiebst nur die Verhältnisse und du änderst daran nichts.....nun......deine Motivation dich zu verloben, rückt jetzt ein ganz grosses Stück ab von deiner Traumprinzen Vorstellung die du hier abgiebst.

Mir scheint es fast so, als ob du dich selber nicht gefunden hast. Ich kann dir nur anraten, finde dich selber bevor du einen falschen Schritt machst aus übersteigerter Motivation auszubrächen aus deiner jetzigen Situation. Im Grunde möchtest du den jungn Mann dazu benutzen.

Frag dich selber ob das richtig ist?

Sei bitte zuerst du selber, bevor du dich entscheidest, für dein ganzes leben mit jemandem zusammen zu sein........ist nicht mehr als Fair.

Erst kürzlich habe ich eine verheiratete Frau aus Mazedonien angetroffen. Sie war mit ihren beiden Kindern dort und ich mit meiner Frau und unserem jüngsten Spross. Ein Wort gab das andere und irgendwann, meinte sie zu meiner Frau: du hast echt glück gehabt, jemanden getroffen zu haben, der nach seinen eigenen Ueberzeugungen lebt. Meine Frau wollte natürlich die Geschichte hören die nun hinter dieser Aussage steckte.

Die Albansiche Frau aus mazedonien, erzählte meiner Frau wie sie und ich Albanisch Unterricht besuchten und in der 9ten sie von ihrem Freund abgeholt wurde und ich ihr damals gesagt habe, ob dies wirklich das sei was sie wolle, denn irgendwie bist du nicht selbst wenn dieser Typ bei dir ist und dieser Typ nutzt dich am ende nur aus. Sie solle ihren Vater darüber informieren oder aber ich mache es. Der Typ kam extra wegen ihr mehrmals im Monat von Oesterreich nach Basel. Und ich habe sie gefragt, ob wohl von Oesterreich bis hier hin keine anderen Mädchen/Frauen gäbe? Sie haute ab mit ihm nach Oesterreich und 4 jahre später war aus. Sie ein Kind mit ihm. nach 6 jahren kehrte sie dann wieder zu ihren Eltern zurück. Anstelle es zu verarbeiten und zu sich zu finden, habe sie aus schahm einen aus Mazedonien geheiratet der auch geschieden wahr........hat auch nicht geklappt und jetzt sie habe sich scheiden lassen nach 7 jahren. Danach habe sie nichts mehr von Männern wissen wollen 4 jahre lang. Beim Einkaufen habe sie ein Mallör gehabt und ein Mann hat ihr dabei geholfen die verstreuten Artikel ein zu sammeln. Mit ihm habe es dann geklappt, denn diese Beziehung sei durch zwei personen eingegangen worden, die wussten wer sie waren und was sie wollten und die zu ihren überzeugungen stehen. Er sei zwar 8 jahre älter aber hat sein Kind aus erster Ehe sehr späht bekommen........

dies ist aber nicht weiter relevant.

Nora. Bitte finde dich selber, damit du aus eigener Ueberzeugung handelst und nicht aus dem affekt heraus.

ich meine hast du dir je vorstellungen gemacht über deine Ziele?

Liebe Grüsse Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: familie oder liiebe?

Mo, 24. Mär 2014, 17:32

ich gebe euch durchaus recht, aber meine auch, dass man sich in einer beziehung entwickeln kann.

wirklich fertig ist man, intelligenz voraus gesetzt, ja nie. man kann sich immer auch in verschiedene richtungen entwickeln. entscheidend ist die beziehungsfähigkeit, gleiche werte, ziele.....toleranz und akzeptanz. das sind nicht zwingend alterbedingte kriterien.

motivation sollte schon immer liebe sein und. icht der wunsch nach freiheit, weil das zwangsläufig im frust endet.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

yllnorakosovare
Member
Beiträge: 16
Registriert: Di, 18. Mär 2014, 2:18

Re: familie oder liiebe?

Mo, 24. Mär 2014, 20:45

Ich habe das als beispiel genommen weil ihr schreibt leb dein leben usw

Ich versteh nicht was daran falsch ist...
Sich verloben/heiraten zu wollen...
Ich mein ich wuerde ja gern alles langsam angehen lassen
Nur wer weiss was die zukunft bringt.
Natuerlich habe ich ziele die ich selbst erreicht habe
Wie Führerschein/Ausbildung/mein eigenes Auto udn und und...
Mein naechstes ziel waer nun mal das im guten zu klaeren mit meinen eltern..
Aber wenn sie nicht wollen dann muss ich mich "geschlagen"g eben und versuchen das beste draus zu machen...
Ich stell mir mein leben nun mal mit ihm vor.
Haben gemeinsame ziele/plaene...
Kann nicht verstehen was daran falsch ist
Wenn ich freiheit wollen wuerde bzw." Leben" wollen wuerde
Waer ich schon laengst abgehauen...
Oder haette mich wohlmoeglich mit 17/18 oder so als ich gefragt wurde verloben lassen
Also kann man nicht davon sprechen dass er mir grade gelegen kommt und ich ihn benutze . Das is laecherlich !

Liebe gruesse yllnora
das Leben ist wie ein Spiegel;
Lächelt man hinein...lächelt es zurück ♡

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4359
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: familie oder liiebe?

Di, 25. Mär 2014, 0:00

hallo Yllnora,
also es war von meiner Seite aus nicht gemeint, dass du ihn ausnützt oder so, nur halt gebe ich zu bedenken, dass du jetzt sehr eingeschränkt zu sein scheint, von deinen Eltern, was Entscheidungen für dein eigenes Leben betreffen. Wenn du dich nun verlobst und heiratest und du dann schlussendlich in die Familie deines Freundes einheiratest, hast du das unter Umständen auch oder sogar noch mehr. Weiss jetzt nicht wie die Familie deines Freundes lebt, eher konservativ, alle zusammen wohnen usw. dann hättest irgendwie das gleiche System wie jetzt halt bei deinen Eltern oder noch schlimmer, wenn deine Schwiegerfamilie da sehr konservativ lebt und denkt.
Aber es ist sicher nicht falsch dafür zu kämpfen, dass deine Eltern deine Wahl was deinen Partner betrifft akzeptieren und euch auch unterstützen.

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: familie oder liiebe?

Di, 25. Mär 2014, 12:17

yllnorakosovare hat geschrieben:Ich habe das als beispiel genommen weil ihr schreibt leb dein leben usw

Ich versteh nicht was daran falsch ist...
Sich verloben/heiraten zu wollen...
Ich mein ich wuerde ja gern alles langsam angehen lassen
Nur wer weiss was die zukunft bringt.
Natuerlich habe ich ziele die ich selbst erreicht habe
Wie Führerschein/Ausbildung/mein eigenes Auto udn und und...
Mein naechstes ziel waer nun mal das im guten zu klaeren mit meinen eltern..
Aber wenn sie nicht wollen dann muss ich mich "geschlagen"g eben und versuchen das beste draus zu machen...
Ich stell mir mein leben nun mal mit ihm vor.
Haben gemeinsame ziele/plaene...
Kann nicht verstehen was daran falsch ist
Wenn ich freiheit wollen wuerde bzw." Leben" wollen wuerde
Waer ich schon laengst abgehauen...
Oder haette mich wohlmoeglich mit 17/18 oder so als ich gefragt wurde verloben lassen
Also kann man nicht davon sprechen dass er mir grade gelegen kommt und ich ihn benutze . Das is laecherlich !

Liebe gruesse yllnora

zu heiraten oder sich zu verloben, ist gar nichts falsch, nur scheint es ein bisschen so als ob du es aus der falschen Motivation heraus tun willst.

wer weiss was die Zukunft bringt? nicht wichtig ist es sich verrückt zu machen was die Zukunft bringt, sondern wie du deine Zukunft steuern und gestalten willst und aus welcher Überzeugung und Motivation heraus.

Auto, Führerschein und Ausbildung können zwar auch als Ziele betrachtet werden aber dies habe ich nicht gemeint, sondern die Ziele in deinem Leben. Wie und wo siehst du dich in 5 Jahren in 10 jahren in 20 Jahren und in 40 Jahren. Deine Mittelfristigen Interessen und deine Ziele müssen kompatible sein, sonst machst du dich selber unglücklich. Und dann gibt es noch die gemeinsamen zu definierenden Ziele in einer Partnerschaft wie es die Ehe ist. Beispiel, nicht wichtig wie viele Kinder ihr euch vorstellt, denn ihr könnt nicht wissen ob ihr überhaupt welche haben werdet geschweige denn ob ihr die Anzahl haben werdet, sondern wichtig ist, dass ihr gemeinsam dies als Anstrebenswert betrachtet und dann kommt die Frage in welchem Lebensabschnitt ihr euch diese vorstellt zu bekommen. Sind die Ziele von deinem Partner und deine Ziele Deckungsgleich. Habt ihr die gleiche Meinung zur Erziehung der Kinder usw…..

Jetzt kommt was ganz unpopuläres…….und einige hier werden aufschreien, aber hast du schon abgeklärt, ob euere Blutbilder zu einander passen, denn dies kann zu Gesundheitlichen Problemen führen bei Kindern und hat dein Zukünftiger Lebenspartner bekannte Erbkrankheiten in der Familie……………denn viele Menschen sind dann mit solchen Dingen überfordert im Alltag später, wenn es zu so was kommt.

Habt ihr die Roten Linien abgesteckt, wo ihr sagt wenn dies so und so dann ist dies ein Trennungsgrund.

Habt ihr über eurer Lebensunterhalt Gestaltung gesprochen?

Dies nur mal als Bruchhafte Zusammensetzung von ein gemeinsames Miteinander sich vor zu stellen………..und je mehr ihr heute abklärt desto weniger Probleme werden wahrscheinlich in der Zukunft auf euch warten, denn ihr habt ja schon vieles jetzt eliminiert, doch um dies zu tun, musst du dich selber verstehen und deine Überzeugungen haben und ja sehr gefestigt sein in deiner Entwicklung, denn sonst weißt du wirklich nicht was du willst und was die Zukunft bereit hält, denn du bist nicht bereit dir deine Zukunft selber zu gestalten.

Ich versuche dir nur ehrliche Antworten zu geben und dir Denkanstösse zu geben, denn viele junge Frauen und Männer stürzen sich Kopf über um nicht Kopflos zu schreiben in irgendwelchen Wagnisse und sind dann überrascht warum sie überfordert sind mit ihrer Situation.

wohlwollende Grüsse

Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: familie oder liiebe?

Di, 25. Mär 2014, 17:31

doch strellci, ich kann das nachvollziehen. ich kannte ja meinen mann 2,5 jahre bevor aus uns ein paar wurde und so haben wir recht frei schon früh diskutiert was wir für werte, wünsche, ziele und träume haben. das mit dem blutgruppen ist nur in sofern richtig, daß man es beim zweiten kind wissen muss und dann gespritzt wird, eventuelle behinderungen kann man nie ausschließen und sollte das auf alle fälle auch zum thema machen. kommunikation ist das a und o in einer beziehung. und auch wenn die realität später anders aussieht und es noch mal neu verhandelt werden muss, so erkennt man dann doch auch die entwicklung.

in jungen jahren hätte ich das aber, ähnlich wie nora, auch nicht wirklich gekonnt. das wurde erst später bedeutsam. damals waren eher existenzielle fragen, die mich beschäftigten, philosophischer und psychologischer natur.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: familie oder liiebe?

Do, 27. Mär 2014, 10:48

yllnorakosovare hat geschrieben:Aber wenn sie nicht wollen dann muss ich mich "geschlagen"g eben und versuchen das beste draus zu machen...
Liebe gruesse yllnora

mir ist erst jetzt aufgefallen, wie du das Wort geschlagen, geschrieben hast.

tut mir leid für dich nora.
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

yllnorakosovare
Member
Beiträge: 16
Registriert: Di, 18. Mär 2014, 2:18

Re: familie oder liiebe?

Do, 27. Mär 2014, 22:51

Strellci i Vertet hat geschrieben:
yllnorakosovare hat geschrieben:Aber wenn sie nicht wollen dann muss ich mich "geschlagen"g eben und versuchen das beste draus zu machen...
Liebe gruesse yllnora

mir ist erst jetzt aufgefallen, wie du das Wort geschlagen, geschrieben hast.

tut mir leid für dich nora.
Man kann halt doch nicht alles im leben haben...
Naja ..
das Leben ist wie ein Spiegel;
Lächelt man hinein...lächelt es zurück ♡

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: familie oder liiebe?

Fr, 28. Mär 2014, 9:36

liebe nora,

und doch - man kann! du bist viel stärker als du denkst und wirst immer erreichen, was du willst. bleibe ruhig, freundlich, sachlich und beweise deinen eltern, daß du verantwortungsbewusst bist, dann werden sie sich nicht nur "geschlagen" geben, sondern glücklich sein ihre tochter glücklich zu sehen,...
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Zurück zu „Liebe & Kontakte“