Silver
Member
Beiträge: 8
Registriert: Do, 18. Okt 2012, 13:44

Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 18. Okt 2012, 14:33

Hallo Zusammen
Mich würde es interessieren, was ihr zu nachfolgender Geschichte zu sagen habt, was ihr denkt und was ihr für Erfahrungen gemacht habt.

Vor drei Jahren lerne ich einen Mann kenn, der sich als Grieche (mit CH Pass) ausgab, keine Kinder hatte und auch noch nicht 30 war. Wir hatten eine wunderschöne Zeit, er sagte, dass ich seine Traumfrau bin und dass er mit mir gerne eine Familie gründen möchte. Nach knapp einem Jahr hatte ich ein Telefon von seiner Frau, eine Albanerin….sie erzählte mir erst einmal, dass er ein Albaner/Mazedonier sei, über 30ig, verheiratet und zwei Kinder habe. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er nie bei mir geschlafen und auch seine Eltern habe ich nie kennen gelernt, obwohl er mir mehrmals versichert hat „nächste Woche“ lerne ich seinen Vater kennen. Nachdem er mich ein Jahr belogen hatte und ich noch immer die rosa Brille auf der Nase trug, vertraute ich seiner Erklärung die er mir gab. Sie lautete, dass er nicht verheiratet ist, jedoch zwei Kinder mit dieser Frau habe und er nicht mehr mit ihr zusammen lebe, sondern in der Wohnung nebenan. Es gab eine Wohnung nebenan, die sogar auf seinen Namen lautete, wo aber jemand anderes darin gewohnt hat, wie ich später herausgefunden habe.

Das Ganze ging so weiter…zwei weitere Jahre lang. Dazwischen ist er mehrmals einfach „abgehauen“ in die Ferien nach „Griechenland“ wo er sein Haus gebaut hat und stelle jeweils sein Telefon aus und wenn es mal an war, nahm er nicht ab, oder rufte erst dann zurück, wenn er alleine war. Er wollte mich immer mit in die Ferien nach „Griechenland“ nehmen, versprach es mir immer und immer wieder. Er liebe mich über alles, er wolle mich heiraten etc. etc. Ich war noch nie dort….
Jeden Tag und jede freie Sekunde verbrachte er mit mir. Wir assen zusammen, wir waren jedes Wochenende zusammen, er ging jedoch jeden Abend, wenn auch spät oder erst am Morgen (spätestens um 06.00 Uhr) nach Hause, aber er ging nach Hause zu seinen Eltern, mit denen er zusammen lebt. Die Frau, die er anscheinend hatte, hatte er weg geschickt, zusammen mit den Kindern, das war zumindest die Aussage. Jedoch brauchte er immer, egal an welchem Tag mind. 2 – 3h zu Hause, bevor er zu mir gekommen ist.
Er sagte mir weiterhin, er wolle unbedingt mit mir zusammen ziehen und er wolle mit mir Kindern, denn die beiden Kinder die er hat, wurden ihm "untergejubelt" von seiner Frau. (wobei das natürlich sehr fragwürdig ist, es gibt ja schliesslich Verhütungsmittel, wenn man keine Kinder will) Er will mit mir eine richtige Familie gründen, so wie er es sich in seinen Träumen vorstellt. Mit der Frau raus gehen, etwas zusammen unternehmen, zusammen mit den Kindern unterwegs sein etc.
Das sind nur ein paar kleine Auszüge aus diesen drei Jahren…

Nun musste ich herausfinden, dass er in Kumanovo sein Haus gebaut hat, welches er aber immer noch abstreitet, obwohl die Fakten klar beweisen, dass sein Haus nicht in Griechenland ist. Er hat inzwischen auch zugegeben, dass er mal verheiratet wurde in Mazedonien, damit er seine Frau mit in die CH bringen konnte, sei aber heute geschieden. Er streitet auch total ab, dass er ein Albaner sei; er sei ein Mazedonier mit griechischen Wurzeln, jedoch kenne ich nur Mazedonier aus Kumanovo die ursprünglich aus dem Kosovo kommen. Zudem spricht er sehr schlecht Griechisch, dafür fliessend Albanisch….

Warum lügt er so dermassen? Ich meine, die Katze war ja schon vor zwei Jahren aus dem Sack, als seine „Ex“ Frau mich angerufen hat, also wieso lügt er weiter? Den CH Pass braucht er ja nicht mehr, den hat er schon. Und wenn seine Frau noch hier ist, wieso macht sie das mit? Wie kann er es sich leisten jeden Abend, jedes Wochenende Stunden über Stunden mit mir zu verbringen und sie wehrt sich nicht? Ist das überhaupt möglich, oder gibt es irgendeinen Funken Wahrheit daran, dass er wirklich ein Leben mit mir aufbauen wollte?
Wie kann ein Mensch, die Gefühle so derart missbrauchen und weiterlügen? Ist er gefangen und würde gerne ausbrechen? Was geschieht hier überhaupt?

Ich bin froh über jeden Input, Erfahrung, Erlebnis oder was auch immer von euch.
Herzlichen Dank

senjorita
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 257
Registriert: Mi, 16. Jan 2008, 21:46

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 18. Okt 2012, 15:05

Hallo Silver,
Und wenn seine Frau noch hier ist, wieso macht sie das mit? Wie kann er es sich leisten jeden Abend, jedes Wochenende Stunden über Stunden mit mir zu verbringen und sie wehrt sich nicht?
gegenfrage, warum machst DU das seit zwei Jahren mit? Warum wehrst DU dich nicht?


lg
Verwende nie mehr als 10% für ein Problem, aber mindestens 90% für die Lösung!

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 18. Okt 2012, 15:24

http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... =4&t=15991

Eigentlich würde es viel mehr bringen, wenn du uns erzählst bzw. schreibst was du von deiner Situation selbst hälst und wie du dir das so vorstellst mit ihm.....wo du doch 3 jahre nur Lügen aus seinem Doppel leben kennst?

Liebe Grüsse Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

pejane_kosova
Member
Beiträge: 32
Registriert: Di, 09. Okt 2012, 10:32

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 18. Okt 2012, 16:40

wieso das er lügt und das macht??

WEIL ER ES KANN... weil DU das mitmachst.. weil DU ihm die chance dazu gibst..

wenn du ganz ehrlich zu dir selbst bist, dann wusstest du schon spätestens ab dem moment wo seine frau angerufen hat, dass er nur schon lügt, wenn er den mund aufmacht.. alles wusstest du schon da und du wolltest es einfach nicht wahrhaben... du hast die augen verschlossen in der hoffnung das es vorbeigeht und du sie wieder öffnen kannst und er gehört einfach nur dir und alles wird gut..

Dass man verarscht wird, kann passieren. aber spätestens von dem moment an, wo es anfängt nach xxx zu stinken, sollte man die konsequenzen ziehen und nicht darauf warten das er was macht und nebenbei vergnügt er sich zuhause und bei dir.

wie alt bist du eigentlich?

überleg dir mal gut, ob du ihn willst??? einen mann der dich 3 jahre vearscht, belügt, betrügt und nicht nur dich sondern auch seine frau, weil der wird er wahrscheinlich auch lügen auftischen.. willst du das??? willst du kinder von ihm und er macht in 5 jahren das gleiche mit dir wie mit ihr??

also wenn du nur ein klein bisschen auf dich selbst hörst und nicth an ein wunder glaubst sondern dein leben in die hand nehmen möchtest, dann schiess ihn zum mond. vergiss ihn.. sorry der mann hat 2 kinder und redet so über seine kinder? neee keine sekunde hät ich dem mehr geschenkt.

aber manche frauen stürzen sich ja absichtlich ins unglück.

Silver
Member
Beiträge: 8
Registriert: Do, 18. Okt 2012, 13:44

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 18. Okt 2012, 17:53

@senjorita

gegenfrage, warum machst DU das seit zwei Jahren mit? Warum wehrst DU dich nicht?

Ich habe das mitgemacht, da ich ihn von ganzem Herzen geliebt habe. Es gab ja auch Anzeichen dafür, dass er etwas ändern würde. Er verbrachte immer mehr Zeit mit mir...

lg

Silver
Member
Beiträge: 8
Registriert: Do, 18. Okt 2012, 13:44

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 18. Okt 2012, 18:02

Strellci i Vertet hat geschrieben:http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... =4&t=15991

Eigentlich würde es viel mehr bringen, wenn du uns erzählst bzw. schreibst was du von deiner Situation selbst hälst und wie du dir das so vorstellst mit ihm.....wo du doch 3 jahre nur Lügen aus seinem Doppel leben kennst?

Liebe Grüsse Strellci i vertet
Ich denke über seine Situation, dass er sich damals wirklich in mich verliebt hat. Wir hatten viele Paralellen...sind im Nachberdorf aufgewachsen, hatten uns aber nicht mehr gekannt. Er hat gezittert bei unserem ersten Date, er war nicht kalt oder abgebrüht....aber hat mich damals schon belogen....das ist leider so. Er hat aber auch 100 SMS pro Tag geschrieben und auch mind. 3x angerufen...und er hat das drei Jahre lang gemacht....welcher vollweiche macht das für eine Frau, die er eigentlich nur verarschen will? ist doch viel zu aufwändig oder?
Er hat mir seinen Bruder vorgestellt, er hat mir auch seine Kinder vorgestellt, nachdem alles raus gekommen ist.
Da stellt sich mir einfach auch die Frage, ob das ein Mazedonier/Albaner einfach so in Kauf nimmt und mich seinen Kindern vorstellt, obwohl er weiss was auf ihn zukommen kann.
Ich dachte mir immer das er ein gefangener seiner Famillie ist....er erzählte immer wieder, dass sein Vater das sagen hat, egal wie alt er ist. Er sagte mir, die Ehre der Familie darf er nicht zerstören, aber tut er das nicht schon in dem er mit mir zusammen ist und die ganze Familie davon weiss?

Seine Frau hatte mich mehr als nur einmal angerufen, aber von dem Tag an, als er sagte sie sei weggezogen war Ruhe...
Zeitweise war er den ganzen Tag nicht mehr zuhause...erst in der Nacht wieder. Bei allen guten Geistern, dass macht wirklich keine Ehefrau mit oder? Oder sind die Albanerinnen solch gute, treue Seelen, dass sie sich das antun? Sie wusste ja wer ich bin...sie hätte mich jederzeit wieder anrufen können...es kam aber nichts mehr...
Zuletzt geändert von Silver am Do, 25. Okt 2012, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.

Silver
Member
Beiträge: 8
Registriert: Do, 18. Okt 2012, 13:44

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 18. Okt 2012, 18:07

Hallo Pejane_Kosova

da hast du wohl recht....ich habe ihm die Chance gegeben...das ist so...du hast sogar mit allem zimlich recht....vorallem mit den augen verschliessen, sie aufmachen und hoffen das er einfach nur mir gehört....

er hat halt immer wieder etwas gemacht, dass mich schlussendlich eben doch glauben liesse, dass er es ernst meinte mit mir...ist doch nicht normal, das en Mann so lange Zeit nur lügt. Das muss ihn doch auch irgendwann fertig machen...nur schon wegen seiner Familie, wenn die denn wirklich noch hier ist...

Die Antwort habe ich mir bereits gegeben und mich von ihm getrennt...das ist der Grund weshalb ich hier auch das WARUM suche. Und ob alles nur gelogen war. Ich kenne mich in der Kultur inzwischen ein bisschen aus....aber nicht ganz. Ich frage mich auch einfach, ob das normal ist bei Männern aus Mazedonien/Albanien die in der CH leben...ich hatte nie Vorurteile, gegen keine Nation, gegen keine Religion und bin daher wohl einfach ins Messer geloffen.

Liebe Grüsse
Zuletzt geändert von Silver am Do, 25. Okt 2012, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4357
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 18. Okt 2012, 20:57

hallo
deine Frage ob alle Albaner aus Mazedonien die in der Schweiz leben so sind, kann man sicher mit nein beantworten. Auch sonst ist so eine dreiste Lügerei nicht üblich, aber es gibt ein paar Exemplare die das gut drauf haben und leider auch Frauen die darauf reinfallen.
Ich denke du kannst das als harten "Lehrblätz" ansehen, aber dann schnell abhaken. Lohnt sich nicht über Menschen nachzudenken, die selber nie darüber nachdenken, was sie anrichten. Wünsche dir dass du die echte Liebe noch findest, einer der dich wirklich liebt!

pejane_kosova
Member
Beiträge: 32
Registriert: Di, 09. Okt 2012, 10:32

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Fr, 19. Okt 2012, 8:47

Liebe Silver

Nein, so zu leben liegt sicher nicht in unserer Kultur, es gibt auch viele andere Männer aus anderen Nationen, sogar SChweizer, die das gleiche Spiel spielen.. und natürlich gibt es auch solche frauen.

so wie du erzählst, klar kann es gut sein, dass er dich geliebt hat oder dich gern mochte. aber das rechtfertigt das ganze nicht. und ja es gibt albanische frauen, vorallem die von unten, die dieses spiel mitmachen, da sie denken, ihr mann hat jetzt eine phase und kommt schon wieder zu ihnen zurück.. hab ich selbst schon gesehen. diese frauen tun mir leid, denn sie wurden so erzogen, so zu denken und das zu wahren, was sie haben.

Dein fehler war, dass du ihm nicht von anfang an gezeigt hast wo es langgeht, und zwar mit fakten udn nicht leeren worten. aber ist ja jetzt auch egal, wichtig ist DASS DU AUFGEWACHT bist.. und du bist noch jung. von da her, sehe es als einen abschnitt in deinem leben, der dich stärker gemacht hat und das du draus lernst. also ich persönlich würde mich ganz von diesem menschen entfernen udn ihn aus meinem leben streichen.

wenn du traurig bist, dann heul.. lass alles raus, irgendwann wirst du auch wieder auf die beine kommen, deine wunden ableken und dann gibt es noch viele andere männer, die nicht schon verheiratet sind und dich nicht in jedem punkt belügen.

senjorita
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 257
Registriert: Mi, 16. Jan 2008, 21:46

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Fr, 19. Okt 2012, 9:21

Silver hat geschrieben:@senjorita

gegenfrage, warum machst DU das seit zwei Jahren mit? Warum wehrst DU dich nicht?

Ich habe das mitgemacht, da ich ihn von ganzem Herzen geliebt habe. Es gab ja auch Anzeichen dafür, dass er etwas ändern würde. Er verbrachte immer mehr Zeit mit mir...

lg
Guten Morgen,

Genauso denkt/dachte seine Frau auch! Schließlich ist er auch der Vater ihrer Kinder. Sie wollte um Ihre Ehe kämpfen und wer weiß, was er ihr vorgelogen hat.

Wer kümmert sich um die Kinder, wenn die Mutter "weggezogen"ist??

lg
Verwende nie mehr als 10% für ein Problem, aber mindestens 90% für die Lösung!

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Fr, 19. Okt 2012, 13:08

Silver danke für deine Ausführliche Antwort.

Ich hatte dich nicht nach seiner Situation sondern nach deiner gefragt und deine Vorstellungen die du hast oder hattest.

Du hast aber bereits geschrieben, dass es aus ist.

Stell dir vor, du wusstest dass er dich belügt und hast nicht mal mit ihm Kinder gehabt, was meinst du was die Ehefrau von ihm getrieben hat, solange es mit diesem Lügner,Betrüger aus zu halten, wo sie doch auch 2 gemeinsahme Kinder haben?

Dies sollte deine Frage beantworten, warum sie es solange durchhielt mit ihm.


hier hatte noch jemand Erfahrungen gemacht mit doppel leben......... und dann noch so was ähnliches...

http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... 68#p221068

du hast genug zum Nachlesen Silver....vielleicht hilft dir das ein wenig ein zu ordnen.?

Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Silver
Member
Beiträge: 8
Registriert: Do, 18. Okt 2012, 13:44

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 25. Okt 2012, 10:20

Hallo liebe Leute

Danke für eure Antworten und Meinungen. Schlussendlich komme ich auf das Fazit, dass Liebe doch keine Kultur überwinden kann zumindest nicht wenn Kinder und ein Familienoberhaupt, der alles bestimmt, vorhanden sind/ist. Ich habe meine Sache gelernt, habe schmerzlich Abschied genommen und auch von ihm war ich überrascht, als er nun doch noch anfing zu kämpfen....leider viel zu spät.

Wenigstens hat er sich entschuldigt für all den Schmerz den er mir angetan hat....was das Ganze noch ein bisschen schwieriger macht um Abschied zu nehmen.

Gut zu wissen; er hat sich wirklich von seiner Frau getrennt, sie lebt mit den Kindern an einem anderen Ort. Dennoch wird er wohl nie glücklich werden, da niemand aus seiner Heimat oder der Familie akzeptiert, dass er seine Frau verlassen hat. Eigentlich grausam, so eine Einstellung.....dabei leben wir in einer freien Welt....hab ich mal gedacht.

Liebe Grüsse
Silver

pejane_kosova
Member
Beiträge: 32
Registriert: Di, 09. Okt 2012, 10:32

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 25. Okt 2012, 11:51

Hey Silver

Wauw echt stark von dir, wirklich..

schön, dass du für dich eine entscheidung treffen konntest und dir doch noch schlussendlich treu geblieben bist..

mach dir um ihn keine sorgen, der hat es auch verdient dass er jetzt leidet. nein die einstellung ist nicht grausam, ich meine er hat seine frau verarscht, war so wies aussieht auch für seine kinder nicht da, da er ja viel bei dir war usw.. also ich als seine schwester z.b. würde ihm diesen fehler auch nicht verzeihen können.

verschwende deine gedanken nicht an ihn sondern schau nicht mehr zurück ;)

wünsche dir viel kraft und hoffnung und stärke für ein weiteres leben.

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 25. Okt 2012, 12:42

Silver hat geschrieben:Hallo liebe Leute

Danke für eure Antworten und Meinungen. Schlussendlich komme ich auf das Fazit, dass Liebe doch keine Kultur überwinden kann zumindest nicht wenn Kinder und ein Familienoberhaupt, der alles bestimmt, vorhanden sind/ist. Ich habe meine Sache gelernt, habe schmerzlich Abschied genommen und auch von ihm war ich überrascht, als er nun doch noch anfing zu kämpfen....leider viel zu spät.

Wenigstens hat er sich entschuldigt für all den Schmerz den er mir angetan hat....was das Ganze noch ein bisschen schwieriger macht um Abschied zu nehmen.

Gut zu wissen; er hat sich wirklich von seiner Frau getrennt, sie lebt mit den Kindern an einem anderen Ort. Dennoch wird er wohl nie glücklich werden, da niemand aus seiner Heimat oder der Familie akzeptiert, dass er seine Frau verlassen hat. Eigentlich grausam, so eine Einstellung.....dabei leben wir in einer freien Welt....hab ich mal gedacht.

Liebe Grüsse
Silver

Glaskugel wieder einpacken.....

Es ist zwar schwer, wie du selber schreibst, aber sich selber Treu zu sein, war und ist nicht einfach, wenn einem Untreue umgiebt.

Ihn haben nun die eigenen Lügen eingeholt und er konnte seinen eigenen Lügen nicht mehr stand halten.

Dir wünsche ich aber viel Glück in deinem Leben und ich hoffe für dich, du gehstmit offenen Augen durchs Leben.

Liebe Grüsse Strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Benutzeravatar
Lilli
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1817
Registriert: Di, 02. Jun 2009, 15:31

Re: Alles Lüge oder doch etwas Wahres?

Do, 25. Okt 2012, 17:30

bleibt mir nur noch mich auch anzuschließen: viel Glück und alles Gute! :)
a heart filled with love is like a phoenix that no cage can imprison
~rumi~

Zurück zu „Liebe & Kontakte“