Seite 3 von 10

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 11:44
von pejane
liebe lonly

mir kommen die tränen beim lesen und gleichzeitig friert es mich.. ich glaube von dir können eine menge frauen eine scheibe abschneiden..

jede andere hätte ihn rausgeworfen oder ein riesen terror gemacht.. aber du bleibst cool und machst ihn somit psychisch fertig... was er auch verdient hat.. die sachen die du zu ihm gesagt hast, hätte niemand besser sagen können.

er nennt sich albaner?? ganz ehrlich scheinst du mir mehr albanerin zu sein als manche albanerinnen ;)

der wird noch böse erwachen wenn er dich verliert und merken, das er den grössten fehler seines lebens gemacht hat.

keep on :) mit deiner stärke und mit deiner ruhe wirst du dir deinen weg bestimmt machen...

lg

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 11:54
von Lonly
kleshtrimania hat geschrieben:Ich glaub nicht dass sie wusste dass er verheiratet ist.... Verliert er den Aufenthaltstatus wenn ihr euch scheiden lasst?
nee, das war nie Thema bei uns, er hatte schon Aufenthalt, als wir uns trafen. Und doch, sie weiß es, wenn nicht von Ihm, wie er behauptet, dann von unserem Telefonat.

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 12:22
von kleshtrimania
Ja jetzt aber ich denk nicht dass sie es vorher wusste.

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 12:34
von Lonly
kleshtrimania hat geschrieben:Ja jetzt aber ich denk nicht dass sie es vorher wusste.
dann wünsche ich mal, für ihr Seelenheil, das sie keine Ahnung hatte. Aber es ändert nichts, sie weiß es seit einer Woche und hat ihn nicht davon gejagt.
Absolutes no go, sollte doch auch für Albanerinnen gelten, oder etwa nicht?

Er ist ein Mistkerl, aber sie steht nicht weit dahinter, Punkt. Sorry, das ist das Leben, da müssen alle durch.

Und diesesmal meine ich es ganz allgemein.


Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 12:36
von Kira
kleshtrimania hat geschrieben:Ich glaub nicht dass sie wusste dass er verheiratet ist.... Verliert er den Aufenthaltstatus wenn ihr euch scheiden lasst?

Ich bin mir zu 100% sicher das sie das wusste das er Verh.ist ,sie wäre nicht die 1. die das weis und es ihr aber Scheissegal is ,ob Verh oder nicht ,ich kenne einen Fall da wusste die andere das er Verh ist und er sogar Kinder hat ,aber das hat sie nicht intrassiert ,madam wollte nur nach Deutchland ,da macht man dann eben mal eine Beziehung ,Ehe mit Kinder kaputt ,ich find es echt das letze was manche Frauen die einen Verh Mann oder einen Mann der eine Beziehung und wo auch noch Kinder mit im Spiel sind ,sich so einen Mann nehmen und die Männer die das machen sind genau so schäbig und Scheise wie die Frauen auch . Aber jeder bekommt seine Strafe da bin ich mir auch sicher ,mir wird echt immer schlecht und bekomme das Große Kotzen wenn ich sowas lese ,was manche Männer und Frauen für D...................................... sind . :evil:

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 12:44
von Kira
Lonly hat geschrieben:
kleshtrimania hat geschrieben:Ja jetzt aber ich denk nicht dass sie es vorher wusste.
dann wünsche ich mal, für ihr Seelenheil, das sie keine Ahnung hatte. Aber es ändert nichts, sie weiß es seit einer Woche und hat ihn nicht davon gejagt.
Absolutes no go, sollte doch auch für Albanerinnen gelten, oder etwa nicht?

Er ist ein Mistkerl, aber sie steht nicht weit dahinter, Punkt. Sorry, das ist das Leben, da müssen alle durch.

Und diesesmal meine ich es ganz allgemein.


Lonly

Sie hatte eine und wenn nicht ,spätestens dann als sie es wusste ,hätte sie ihren :-) bewegen müssen ihm die Levitten lesen und ihn auf den Mond schiessen sollen ohne Rückfahrt ,hat sie aber nicht also ist es ihr egal das du die Frau bist und ihr Verh seit und aus dem Grund sag ich ich denke sie wusste es ,ah ich find für solche Frauen oder Männer echt keine Worte mehr und ich weis das es viele Albanische Frauen und Mädchen gibt denen das alles egal ist ,Haubtsache sie haben was sie wollten egal wer da Kaputt geht Leidet oder sonst was ,das Intrassiert die nicht wirklich und ich bekomme echt einen Brass .

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 12:50
von pejane
klar gibt es viele frauen di das tolerieren und nur für sich schauen..

aber ich finde hauptschuldig sind in solchen fällen die männer... wahrscheinlich sagt jeder zu seiner geliebten, ich liebe dich, ich bin nur noch wegen der kinder oder des trauscheins mit ihr verheiratet, ich werde sie für dich verlassen. bla bla bla... und wenn diese frauen dann verliebt sind, danng lauben sie ihrem geliebten so gut wie alles...

klar müsste man als frau sofort di finger davon lassen... aber zur rechenschaft ziehen müssen sich die männer, denn die treiben ihr spiel, meistens mit beiden frauen.... :(

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 12:52
von Lonly
@ all,
nachher geht es endlich nach Österreich, gut dass ich *Zemre* dann ein paar Tage nicht ertragen muss. Ich denke, die Luftveränderung wird mir sehr gut tun.

Bleibt mir glücklich, bin wohl Sonntag wieder da.

Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 13:00
von Lonly
Ihr Lieben,

bitte nicht diskutieren, ich hab es schon geschrieben, unsere Ehe betreffend hat sie reingarnichts mit zu tun.

Ihr Verhalten ist ein anderes Thema aber es geht ja letztendlich nicht um sie und ich will ihr auch garnicht zuviel Aufmerksamkeit schenken, ist sie mir nicht wert.

danke
Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 13:12
von shukri
Sagmal Lonley was gedenkst du zu unternehmen, was deine Ehe an geht?

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 13:17
von ne lule e pranvera
würde mich auch interessieren, wenn es dir nicht zu privat ist ......

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 13:28
von shukri
Nun ja die ganze Angelegenheit ist von privater Natur.

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 13:47
von Lonly
shukri hat geschrieben:Sagmal Lonley was gedenkst du zu unternehmen, was deine Ehe an geht?
ganz ehrlich? Ich weiß nicht, wo es mich hinführt oder was ich weiter unternehme.

ich weiß, hört sich jetzt seltsam an aber so empfinde ich es momentan.

Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 14:19
von Estra
Liebe Lonly

ich wünsche dir ein paar super schöne Tage in Österreich und hoffe, dass du da trotz allem, ein bisschen entspannen kannst und dich verwöhnen lässt!
Grüsschen

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 28. Feb 2011, 21:18
von shukri
Lonley schöne Tage in Österreich und es ist nicht seltsam, dass du nicht weißt, was du machen sollst. Nach so einem verrat kann man auch nicht pauschal was sagen. Du solltest dich sammeln und danach in Ruhe eine Entscheidung treffen, die für dich nur das beste beinhalten sollte, was in dieser Situation sehr schwer ist. Alles gute noch für dich.

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: So, 06. Mär 2011, 20:13
von ajshe
Kommt mir doch alles sehr bekannt vor :twisted:
Weiterhin viel Stärke & Kraft! Er wird es eines Tages bereuen, glaub mir...

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 07. Mär 2011, 18:10
von Lonly
Hallo,

bin aus der traumhaft schönen Auszeit zurück. Nun ja, hier geht es dunter und drüber. "Mann" hat mich tägl. kontaktiert und als ich es ignorierte schrieb er sms oder rief er unter unbekannter Nummer an. Wollte halt wissen, wie es mir geht. Nun ja, es wäre ja auch sein Urlaub gewesen und so hab ich ihm mal so richtig alles beschrieben, was ja auch nur wahr war, es war einfach toll.

Zurück daheim meinte er, er wäre gerne dabei gewesen, hab ich gesagt, hättest Du alles haben können, Dein Pech.

Aber, ich will mal nicht übertreiben, ich hatte oft meine depri Phasen, unsere Freunde haben mich immer wieder wunderbar aufgefangen.

Er trinkt und raucht wie blöd, kann kaum arbeiten, heult über sein verpfuschtes Leben und weiß weder ein noch aus.
Sagt, er liebt zwei Frauen,
den Zahn musste ich ihm aber ziehen, denn er liebt wohl keine von uns.

Er heult über seine Familie, die sich gegen ihn stellt und jammert immer nur, was er alles verloren hat.

Der absolute Hammer ist, "sie" war noch Jungfrau, da habe sogar ich Mitleid und er ist ein noch größerer Mistkerl.

Von ihr die Eltern wissen auch nichts, nur ihr Bruder.

Mädels, nun hab ich mal richtig abgelästert, aber was heißt das schon.
Wer nun glaubt, so einen Kerl kann ich doch mit Leichtigkeit abschütteln, den muss ich leider enttäuschen. Ich liebe ihn wie eine Frau ihren Mann liebt. Mit all seinen Jämmerlichkeiten, was wäre ich auch sonst für eine Frau?

Ich weiß aber, diese Liebe wird mich nicht weiterbringen.
Ich wollte niemals von meinem Partner in "Frage" gestellt werden und muss es nun erleben. Er sagt, es ist einfach so passiert, er wollte nix böses, hat ins Netz geschaut, durch Zufall "sie" entdeckt, angefangen mit ihr zu schreiben und so wäre es halt immer weitergegangen und sie hätten sich verliebt mit dem Ergebnis, sich zu treffen. Bingo!

Hab keine Ahnung was er erzählt von seiner Frau in D, mein Vorteil ist nur, dass ich weiß, was er hier macht und da bin ich ihr um Längen voraus. Sie als, zumindest noch, "Geliebte" wird ebenfalls von ihm besch.ssen, obwohl er sicher in sie verliebt ist. Alles sehr seltsam.

Momentan schwänzelt er nur um mich rum, ruft dauernd an und ich bin immer froh, wenn er arbeiten muss. Ich muss meinen "Kopf" ständig sortieren.

Darüber hinaus entdecke ich ungeahnte Seiten an mir. Ich weiß genau, wie ich ihn treffe (mental) und tue es auch. Und das in größter Unschuld dass er es garnicht merkt, wie böse ich bin.

Er dreht hier am Rad, und es tut mir weh, was ich ihm antue, aber auch ich bin nur ein Mensch.
Ein ziemlich trauriger Mensch :( .

Und, Ihr Lieben, wir reden hier oft von Stärke, wann aber ist "Frau" stark?
Wenn sie die Trennung durchzieht oder wenn sie um ihre Ehe kämpft?

Die Frage stelle ich mir oft und finde keine Antwort.

Es bleibt wohl spannend.

Eure Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 07. Mär 2011, 19:48
von liberté
ich denke am ende handhabt das jede frau unterschiedlich. es kommt immer darauf - wie man selbst liebe definiert, wie man gerne leben möchte.

aus mir noch unerfindlichen gründen, war es mir immer wichtig die unangefochtene nr. 1 zu sein. ich wüsste, daß ich z.b. in deiner situation nicht mehr mit meinem mann leben könnte, weil die angst ihn wieder an eine andere zu verlieren, die angst, daß er zwar bei mir geblieben ist, weil ich gekämpft habe, aber es vll. innerlich bereut usw. unser leben und meine liebe vergiften würde.

denn machen wir uns nichts vor - er meint vll. wirklich, daß das verlieben in eine frau aus der cyberwelt einfach so passiert ist, fakt ist aber, daß es einem nie einfach so passiert. unbewußt muss ihm doch etwas gefehlt haben udn wenn es nur der reiz des neuen ist. das haben wohl viele ab und an in einer beziehung, die länger dauert. nur gibt man dem dann einfach nicht nach, sondern kämpft DANN um die beziehung.

so viel lug und betrug, noch jetzt...um wen oder was kämpfst du dann? er ist sicher mehr als ein heuchler und lügner, sondern auch ncoh der mann, den du so sehr geliebt hast. aber ersteres kann man ja nicht einfach weg wischen, oder?

unterm strich empfindest du die dinge sicher auch anders als ich und ich wünsche dir, daß du eine entscheidung triffst, die für dich gut ist!
kämpfen und gewinnen würde sich vll. anfänglich gut anfühlen. auf lange sicht, glaube ich, bist du besser damit bedient ihn ziehen zu lassen und dir einen mann zu suchen, der dir ebenbürtig ist!

ganz viel kraft sende ich dir!

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 07. Mär 2011, 20:34
von Lilli
Lonly hat geschrieben:Und, Ihr Lieben, wir reden hier oft von Stärke, wann aber ist "Frau" stark?
Wenn sie die Trennung durchzieht oder wenn sie um ihre Ehe kämpft?
ich denke dann, wenn sie das durchziehen kann, was sie für sich selbst am besten befindet, wenn sie ganz tief in sich hineinhört. laß dir die zeit das herauszufinden. ein pauschal rezept gibt es leider nicht.

wie hatte er sich denn das vorgestellt? er liebt zwei frauen? naja ok nichts ist unmöglich .. aber dabei hat er vergessen, daß die frauen da auch noch mitreden sollten. was hat er gedacht, wie das weitegehen soll? wollte er ewig ein doppelleben führen? wenn er so sehr dem nachtrauert, was er verloren hat .. ja aber wenn er doch so glücklich war, wieso hat er sich dann doch auf die andere eingelassen?? tja gut einfach so passiert .. :-? ?? wie stellt er sich das denn jetzt vor? also angenommen, du würdest ihn zurücknehmen, ja und dann? wie denkt er sich das dann? ich dachte er hat sich für die andere entschieden? oder doch nicht?
hm das wären die fragen, die ich mir stellen würde. oder vielleicht bessser ihm. er muß ja doch irgendwas dabei gedacht haben, es war ja schließlich nicht nur eine nacht oder so.

du hast den "vorteil", du kannst dir zeit lassen, gucken wie du dich fühlst , was er macht usw. überstürze nichts, mach das, wobei du dich am besten fühlst. vielleicht wäre eine komplette kontaktsperre ganz gut, wenigstens mal für ein paar tage. so kriegst du alles ungebremst ab und mußt dich ständig neu sortieren, das ist vielleicht nicht so optimal.

ich wünsch dir alles gute!

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Mo, 07. Mär 2011, 21:06
von nessa
Lonly, normalerweise wäre ich dafür zu kämpfen, aber in diesem Fall habe ich so meine Zweifel.
Die Geschichten, die er dir über seine Geliebte erzählt, na ja, ich würde da nicht so alles glauben. Jedenfalls wäre es das erste Mal, dass ich höre, dass ne "Jungfrau" einfach so mit ihrem Geliebten Urlaub macht ohne das die Eltern davon wissen. Möglich ist zwar alles heutzutage, aber ich wäre da sehr vorsichtig. Aber letztendlich ist es ja auch egal, was mit ihr ist. Du musst erst einmal an dich denken, was für dich das Beste ist. Schließlich bist du ja die Betrogene und musst dir nicht noch sein Gejammere antun. Wünsche dir ebenfalls alles alles Gute.