Seite 6 von 10

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Do, 17. Mär 2011, 22:52
von saloni
Durch wen hat er den die Aufenthaltsgenehmigung?
Und ist es so nicht nutzen der Zeit, solange ihr im Trennungsjahr sind, hat er die Möglichkeit sich noch einzubürgern?
Ist es dan nicht viel "zivilisierter" für ihn, sie nach Deutschland zu holen.

Er war doch beim Anwalt, er hat sicher nicht nur gehäult da. Er wurde sicher auch beraten, was weenn sie nicht will u.s.w. er fragte sicher auch nach der bedeutung seines Aufenthaötstitel.

Er hat unbefristeten jetzt? oder? Aber es ist noch nicht zu spät .. Viele die sowas mit ihren Frauen taten, flogen dan erstrecht. Aber dafür musst du sorgen.

Seih aber weiter hin lieb und nett...

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 17:54
von shukri
Das hat er glaube ich schon vorher gehabt, so meine ich es hier irgendwo gelesen zu haben.

Mist, erwischt!

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 17:57
von Lonly
Na, was soll ich sagen, Mann hat mich heute "erwischt" als ich in seinem Handy auf Detailsuche ging.

Hab dann auf betroffen gemacht und mich "entschuldigt".

Grrr, jetzt ist er da schon mal gewarnt. Wirklich schade.

Ich hab auch hoch und heilig gelobt, ich machs nie wieder ;)

Aber so dumm ist er wohl nicht und wird nun sicher sehr bedacht mit der Ablage des kleinen Zeugen umgehen.

Bin schon erstaunt, wie sehr er mir doch vertraut hat, sein Handy mit den ganzen verräterischen Aussagen lag bis heute frei herum, sozusagen einladend.
Oder er wollte, dass ich schaue um mich wütend zu machen und die Scheidung zu wollen.
Mann, ich werde auch noch kirre, ich durchleuchte gedanklich jede Variante seit ich "wach" bin.

Na schön, ist ein kleiner Schritt zurück, aber mir fällt schon was Neues ein.

Gruß von der Front
Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 17:58
von Lonly
shukri hat geschrieben:Das hat er glaube ich schon vorher gehabt, so meine ich es hier irgendwo gelesen zu haben.
shukri, haste recht :)

Lonly

P.S. Hoffe, es geht Dir gut, shok

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 18:08
von shukri
Oh gut dann funktioniert mein Gedächtnis noch sehr gut. Danke mir geht es den Umständen entsprechend gut. Weißt du Lonly eigentlich wolle ich mich daraus halten, aber ich denke, dass du dir echt damit keinen Gefallen du wirst, um so länger du ihm was vorspielst, weil es dich sehr belastet so zu tun, als sei alles Ordnung, obwohl du die Wahrheit kennst. Ich bin der Auffassung, dass es um so länger dauert, dass es für dich dann nur noch schlimmer wird. Tut mir Leid, wenn ich mich in deine Angelegenheiten einmische.
Wie geht es dir ???

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 18:18
von saloni
Naja, dann hat es wohl was mit seinem persönlichem zu tun. Warum auch immer.

Für das, bewundere ich dich noch mehr. Ist es demfall deine Rache?
Vielleicht hat er ihr ja gesagt, er habe schon den Pass, wer weiss. Aber zum Glück, hats ja nix mit dir zu tun.
Wo ich Shukri recht geben muss, es ist auch schädlich für dich. Den nun, bist du trotz alle dem alles an ihm zu analysieren und durch forsten, was könnte dies und jenes bedeuten.

Naja, Hut ab, aber pass auf dich auf.

Shukri? Was ist den passiert? :shock:

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 18:44
von Lonly
macht Euch bitte keine Sorgen um mich,
ich habe schon viel zu viel Abstand gefunden, sonst würde ich es wohl eher nicht durchziehen können.

Ich sträube mich einfach, es ihm leicht zu machen.

Aber ich bin mir und meinem Wohl am wichtigsten und wenn es nur noch eine Belastung ist, breche ich das Ganze ab.

Momentan tut es mir einfach nur gut, er hat mich so ver.rscht, nun bin ich am Zug.

Hört sich schrecklich an aber es befriedigt enorm.

Aber, versprochen, wenn ich merke, es tut mir nicht mehr gut höre ich auf und er kann hinaus in die große weite Welt wo auch immer es ihn hinziehen mag.

Und, es ist vielleicht auch nur so eine Phase auf dem Weg ins Neue an der ich morgen vielleicht eh kein Interesse mehr habe. Ich lass mir einfach alles offen und tue nur das, was mir meine innere Stimmung gerade sagt. Alles kann, nichts muss...


Danke
Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 19:15
von shukri
Ok ich wollte dir nur sagen, dass es nun mal nicht einfach ist. Wie ich dir mal gesagt habe, hatte meine Ex- auch ihren Preis für ihre Verfehlungen bezahlt, da musste ich selber so spielen, als sei alles in Ordnung. Ich persönlich habe mir damit keinen Gefallen getan.

Und was soll los sein saloni??

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 19:27
von Lonly
shukri hat geschrieben:Ok ich wollte dir nur sagen, dass es nun mal nicht einfach ist. Wie ich dir mal gesagt habe, hatte meine Ex- auch ihren Preis für ihre Verfehlungen bezahlt, da musste ich selber so spielen, als sei alles in Ordnung. Ich persönlich habe mir damit keinen Gefallen getan.

Und was soll los sein saloni??

ach shukri,

ich wünschte, ich könnte Dir etwas von Deiner Bitterkeit nehmen und wünsche Dir vso sehr die Sonne wieder.

Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 20:02
von shukri
Danke schön,aber Pessimismus hat auch was gutes : man ist immer auf das schlimmste eingestellt.

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 20:25
von saloni
blöde Tastatur. alles gelsöcht :evil:

Also, Shukri, Pessimismus, nein, es frisst deine Seele auf, aber klar steht ne Überraschung dahinter. LEIDER ruft es aber auch noch mehr unheil zu sich und dazu kommt, dass man mehr schlecht als recht sieht.

zum glück ist nix, dann stimmt ja soweit ja noch alles.

Liebe lonly,

tu das und bremse, ja.
Ich hoffe, dass es nur bis zum Punkt der Genungtuung geht. Dennoch heut befridigts, aber morgen, tuts weh.
Wenn er sie holken will, tut ers iergendwann. Nicht Morgen, aber dan später.
Daher, befrei dich, solang du noch genug Kräfte hast, dein LEBEN; wider alleine zu gestalten.
Er hats ja auch schön so, sein zemer dort und der Mamiersatz hier. Oder muss er seine Sachen nun alle aleine tun? Ich denke nicht. Kannst du ihn den loslassen? :| Geht das? Evtl. in schritten und dan wenn du so weit bist. hmm?

lg

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 20:38
von shukri
Nun ja ich perönlich würde Pessimismus gleich Realismus setzen.
Ich bin von Natur aus so, nur dass es in den letzen Jahren intensiviere geworden ist, aber ich kann damit leben.

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 20:55
von saloni
ich weiss nicht wie lange, ist ja ganz schön dunkel da

Bild

:wink: oder betrachte es mal als halb voll, statt halb leer :wink:

Bild

schau wider mal gegen die Sonne und nicht in die Wolken :| meeenooooo

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 21:36
von shukri
Das kann ich nicht, dass bin ich nicht. Ich muss damit leben und ehrlich gesagt, dass ist nicht so schlimm wie es sich anhört. Mich kann nichts erschrecken, denn ich gehe immer von das aller schlimmste aus. Mich würde es mal wundern, wenn meine Vorhersagen nicht so eintreffen, wie ich es normalerweise immer erwarte.

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 21:47
von saloni
normal wenn mans ruft dan kommts auch :?

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 22:49
von shukri
Nun ich denke, dass es nichts mit rufen zu tun hat, sondern wie man die Welt wahrnimmt! Klar wäre etwas Optimismus nicht verkehrt, aber ich kenne nun mal so was nicht. Ich war so, und werde auch so sein, es hat ja auch seine Vorteile nicht nur seine Nachteile.

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Fr, 18. Mär 2011, 23:09
von nessa
Lonly, muss mich einigen Usern hier anschließen. Was bringt es dir, die Sache so lange wie möglich hinauszuzögern? Er will gehen, lass ihn doch. Konzentriere dich lieber auf deine Zukunft. Ich weiß, ist leichter gesagt als getan. Aber ich habe meinem Exmann auch keine Steine in den Weg gelegt. Er wollte die Scheidung, bitte schön, Reisende soll man nicht aufhalten. Lediglich die Kosten für die Scheidung musste er komplett übernehmen. Ich musste mir von Familie und Freunde zwar auch einiges anhören, ich hätte an deiner Stelle ... blah blah. Aber warum soll ich mich selbst kaputt machen. Meine "Rache" folgte Monate später als er vor meiner Tür stand und sagte, ich glaube ich habe einen großen Fehler gemacht. Haaach dieses Gefühl zu sagen, ja haste und tschüss. heeeeerrlich :mrgreen:

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Sa, 19. Mär 2011, 0:11
von shukri
Muss echt ein tolles Gefühl sein?? Ihm so zu fertig zu machen heheh !!

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Sa, 19. Mär 2011, 0:28
von Lonly
nessa hat geschrieben:Lonly, muss mich einigen Usern hier anschließen. Was bringt es dir, die Sache so lange wie möglich hinauszuzögern? Er will gehen, lass ihn doch. Konzentriere dich lieber auf deine Zukunft. Ich weiß, ist leichter gesagt als getan. Aber ich habe meinem Exmann auch keine Steine in den Weg gelegt. Er wollte die Scheidung, bitte schön, Reisende soll man nicht aufhalten. Lediglich die Kosten für die Scheidung musste er komplett übernehmen. Ich musste mir von Familie und Freunde zwar auch einiges anhören, ich hätte an deiner Stelle ... blah blah. Aber warum soll ich mich selbst kaputt machen. Meine "Rache" folgte Monate später als er vor meiner Tür stand und sagte, ich glaube ich habe einen großen Fehler gemacht. Haaach dieses Gefühl zu sagen, ja haste und tschüss. heeeeerrlich :mrgreen:

nessa, auch Du hast sicher recht. Aber glaubt mir, so verbissen sehe ich das ganze auch garnicht. Es sind doch immer nur Momentaufnahmen, die ich hier schreibe, ich hab es doch auch erwähnt, morgen sieht das ganze vielleicht schon ganz anders aus und ich bin ihn nicht schnell genug los.

Ich weiß, was ich tue und es schadet mir nicht. Ich werde ihn auch ziehen lassen, denn 3 Jahre würde ich auch nicht schaffen.
Nur momentan ihn noch ein wenig ärgern, wobei ich mittlerweile das Gefühl habe, er will sie garnicht mehr unbedingt.
Ist mir aber wurscht, er hat mir übelst mitgespielt und mir Gedanken machen, ob ich diese Ehe noch will, darüber bin ich leider schon hinaus.

Ich danke Euch allen sehr über Eure Anteilnahme und die tolle Unterstützung.

Ich gehe definitiv meinen Weg.

Lonly

Re: Traurig, es ist vorbei

Verfasst: Sa, 19. Mär 2011, 0:47
von shukri
Dabei wünsche ich dir viel Erfolg, dass du dein Weg gehst.