Blume**
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 28. Jan 2010, 20:35

Darf nicht mehr zu Freund..

Mo, 21. Feb 2011, 22:07

Hallo,

brauche dringend eure Hilfe.

Ich bin mit meinem Freund jetzt schon lange zusammen und ich konnte von Anfang an zu ihm nach Hause.
Seine Eltern hatten nichts gegen mich, im Gegenteil, ich wurde immer nett behandelt.

Seit ein paar Wochen aber darf ich nicht mehr zu ihm.
Denn der Vater meines Freundes verlangt von ihm Miete zu zahlen. Und solage er das nicht macht, darf ich nicht mehr zu ihnen.
Mein Freund bezahlt sowieso alles selbst und sein Kindergeld bekommt der Vater ja schließlich eh noch.

Ich kann mit der Situation einfach nicht umgehn, weil ich doch gar nix dafür kann und mein Freund verdient schließlich auch noch nicht so gut,
dass er soviel übrig hätte. Und was ich damit zu tun habe, wei0 ich schon mal gar nicht. Ich finde das irgendwie beleidigend für mich.
Ich hab mich immer anständig verhalten. Und jetz sowas.

Mein Freund sagt immer nur, man kann mit seinem Vater nicht reden. Es bringt nichts. In Kosovo ist es auch so, dass die Kinder ihr Geld dem Vater geben, sagt er.
Ok..das kann gut sein, aber sie leben nunmal in Deutschland.

Wie könnte mein Freund seinen Vater doch überzeugen, oder was kann er/wir machen??
Ich kann das einfach nicht verstehen..

Habt ihr eine Idee?

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mo, 21. Feb 2011, 22:17

Wieso soll man da anfangen! Es ist in einigen Familie noch so, aber in den meisten albanischen Familien sind diese Strukturen gottsei danke nicht mehr. Versuche dich mal zu informieren, ob dein Freund nicht eine eigne Wohnung haben könnte. Wie alt bist du den?? Wenn er in der Ausbildung, dann kann er angeben, dass er alleine wohnt, und das kindergeld steht ihn dann zu.
Du sagst, dass dein Freund meinte, dass der Dialog mit seinem Vater nicht möglich sei, weil er nicht nicht mit ihm einigen könne. Was anderes Fehlt mir nicht ein.

Blume**
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 28. Jan 2010, 20:35

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mo, 21. Feb 2011, 22:25

Wir sind beide 19 Jahre. Ja, noch recht jung ;) aber schon seit fast 3 Jahren zusammen.

Seine Familie ist wohl noch eher "traditionell"
Dem Vater kann doch das Geld nicht wichtiger sein?!
Ja, er sagt man kann mit ihm nicht reden. Aber das gibt es doch nicht. So stur kann er doch nicht sein?

Ja das mit dem Ausziehen..seine schester sagt auch, dass ist die einzige Möglichkeit.
Aber er ist noch in der Ausbildung, hat gerade seinen Führerschein fertig und muss jetz auf ein Auto sparen..da ist eine Wohnung nicht mehr drin.

Ich fühl mich manchmal aber auch von ihm hintergangen, den er hat es eben noch nichteinmal versucht, mit ihm zu reden.
Er sagt einfach nichts und da fühl ich mich irgendwie bisschen verarscht..iich mein wenn man es nicht versucht, wird es auch nicht klappen..

Es muss doch einen weg geben..

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mo, 21. Feb 2011, 22:48

Nun ja. Mein Vater ist echt extrem, deswegen bin ich auch ausgezogen. als ich 18 geworden bin. Einen Weg gibt es immer. aber zu welchen Preis. Du kannst versuchen deinen Freund etwas Druck zu machen, aber ich weiß ja nicht, wie er darauf reagieren würde.

Blume**
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 28. Jan 2010, 20:35

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mo, 21. Feb 2011, 23:06

Darf ich fragen wieso? Wegen weggehen und jungs? Und hattest du trotzdem weiterhin kontakt zu deiner familie?
Ja ich hab gesagt, so kann es nicht weitergehn.aber dann regt er sich über mich auch, dass ich es kapieren soll, dass es nicht geht. Aber da hört mein Verständnis ganz klar auf!! Es hat echt nie probleme gegeben, aber jetz diesen krassen rückschritt.
Er sagt nur immer ich müsse ihn verstehen..aber er mich?! Ich denke auch, dass die einzige Lösung eine eigene Wohnung ist..

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mo, 21. Feb 2011, 23:21

Klar kannst du Fragen. Nun als mein bester Freund noch gelebt hat. war ich sehr anderes als jetzt. Weißt du ich bete selbst, aber ich bin nicht radikal was das angeht. Meinen Eltern hat es nie gepasst, mit wem ich zusammen war oder mit wem ich mich herumgetrieben habe. Ich und zu Hause eine Freundin mit bringen, dass ging schon mal gar nicht. Mein Vater und meine Mutter meinten, dass bei uns zu Hause kein Puff sei. Nun ja bei meinen Bruder könnte es stimmen. Er hat jede Woche eine neue Freundin. Tja ich wollte diese Regeln nicht akzeptieren, ich war auch damals mit einer Araberin zusammen. Meine Eltern waren echt begeistert. Die Freude konnte es man ihnen ansehen. Nun ja. Da bereue ich es. dass ich nicht auf sie gehört habe. Sie war ehe nicht wirklich vernünftig, aber das ist jetzt eine andere Geschichte. Ich habe auch extrem misst gebaut. War jede Woche in einer Schlägerei verwickelt. Nun ja obwohl mich mein bester Freund versucht hat, mich auf den richtigen Weg zu führen. Das waren meine Gründe. Ich wollte meine eignen Entscheidungen treffen, mit alles was dazu gehört. Und Kontakt mit meiner Familie habe ich. Den Kontakt breche ich auch nicht ab. Mein Vater will, dass ich wieder zu Hause ein ziehe, aber ich möchte, dass nicht.
Und Sorry wenn ich dir zu nahe trete, aber an deiner Stelle würde ich auch etwas vorsichtiger sein, denn du könntest deine Beziehung riskieren. Ich war einige mal Verlobt, aus reiner Dummheit muss ich ehrlich sagen- Aber nicht desto trotz habe ich mich damals nicht für meine Freundin entschieden, sondern nur weil ich meine eigne Entscheidungen treffen wollte. Den ich bin wenn sehr rückständig. denn meine Familie ist mir wichtiger als irgend eine Frau. Mutter und Vater egal wie sie sind, sie sind meine und ich liebe sie genau so wie sie sind.

Das ist schwer dir zu erklären Blume. weil ich bin selber in Deutschland aufgewachsen, aber habe eine vollkommene andere Denkweise.
Und das ist bei deinen Freund auch so.

Blume**
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 28. Jan 2010, 20:35

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mo, 21. Feb 2011, 23:36

Ja ich weiß, dass es auch nach hinten losgehen kann.

Ich stell ihn auch nicht vor die Wahl, brauch ja nur daran denken wie ich mich entscheiden würde, wenn er mich vor die Wahl stellen würde.. Er sagt ja selber, das es nicht leicht ist für uns aber wir das gemeinsam schaffen können.

Schwierige situation, aber ich kann das halt einfach nicht verstehen, weist du ;)

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mo, 21. Feb 2011, 23:39

Durchhalten und zusammen halten. dass ist das beste für euch. Ich meine nach seine Lehre verdient er ja mehr, dann könnt ihr euch auch eine gemeinsam Wohnung leisten. Und man sollte nie zwischen seinen Eltern und seinen Freund wählen. Eltern kann dir niemand ersetzen, wenn sie eines Tages nicht mehr da sind, dann merkt man, wie sehr sie einen Fehlen.

pejane
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 186
Registriert: Mo, 04. Okt 2010, 16:19

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Di, 22. Feb 2011, 0:10

geht es den garnicht ohne wohnung?? ich meine ist ja nur solange sich alle beruhigen.. könnt ihr euch nicht irgendwo oder bei dir treffen?? so wies aussieht, hat der junge grad einige problrme zuhause und wenn di ihm das immer an den kopf hämmert, dann wird er evt sogar moch verwirrter oder hat keinen bock mehr.. gedild zahlt sich aus, glaub mir..;)

_tetovare_
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 128
Registriert: Mi, 24. Nov 2010, 13:40

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Di, 22. Feb 2011, 14:49

Es schein so, dass dein Freund Probleme zu hause hat und von seinem Vater unter Druck gesetzt wird. Sobald er dem Wunsch seines Vaters Miete zu bezahlen nicht nachkommt kann es sein, dass der Vater deines Freundes ihm die Sachen verbietet die deinem Freund wichtig sind, sprich dass du nicht mehr zu ihm kommen kannst. Ich würde ihn nicht auch noch unter Druck setzen. Wenn er sich von irgendwem Verständnis erwartet dann von dir, da du seine Freundin bist. Vielleicht könnt ihr ja abwarten bis sich die Situation bei ihm zu hause legt und sich die Gemüter beruhigen.

Natürlich kannst du nachfragen, aber nicht so dass du deinen Freund auch noch einengst. Er hat es wahrscheinlich auch nicht leicht, da er hin und her gerissen ist. Einerseits macht sein Vater stress und andererseits wirst du dadurch rein gezogen in ihre familiäre Angelegenheit, was ihm bestimmt nicht gefällt.

Es muss ja nicht heißen, dass sein Vater etwas gegen dich hat und deinen Freund durch diese Maßnahme dazu bewegen will, dass er zahlt.

Ich mein er kann ja auch zu dir kommen und so seit ihr dann auch zusammen. Und wenn es zu einem Dauerzustand werden sollte, dann wäre eine eigene Wohnung die beste Lösung.

Also ein bisschen Geduld wäre gut.

Zu dem, der warten kann, kommt alles mit der Zeit


Wünsch euch alles Gute

lg
Zuletzt geändert von _tetovare_ am Di, 22. Feb 2011, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
daylight
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3355
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 14:51

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Di, 22. Feb 2011, 16:34

_tetovare_ hat geschrieben:Es schein so, dass die Freund Probleme zu hause hat und von seinem Vater unter Druck gesetzt wird. Sobald er dem Wunsch seines Vaters Miete zu bezahlen nicht nachkommt kann es sein, dass der Vater deines Freundes ihm die Sachen verbietet die deinem Freund wichtig sind, sprich dass du nicht mehr zu ihm kommen kannst. Ich würde ihn nicht auch noch unter Druck setzen
ich würde sagen... voll die *assi* familie

und würde schnell reißaus nehmen -
wer setzt schon seine kinder so unter druck :x

sorry leute, aber solche verhaltensweisen
kenne ich nicht....
abzocke von liebenden eltern..... !??

oder gibts da noch eine andere erklärung :o

_tetovare_
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 128
Registriert: Mi, 24. Nov 2010, 13:40

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Di, 22. Feb 2011, 16:59

Ich finde das auch nicht richtig ist aber eine Erklärung. Ich sehe das schon noch ab und zu in manchen Familien, dass man mit manchen Mitteln versuch vom Kind das zu bekommen was man haben will.

Aber wie gesagt richtig ist das in meinen Augen auf keinen Fall. Ich find so was echt [Schimpfwörter werden hier nicht geduldet].

Blume**
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 28. Jan 2010, 20:35

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Di, 22. Feb 2011, 19:16

pejane, tetovare
Ja ich weiß ich darf ihm nicht auch noch druck machen, will ich ja eigentlich auch gar nicht.
Aber manchmal regt mich das Ganze so auf, da kann ich nicht anders und muss ihm das halt sagen.

Ich kanns halt nicht verstehen, vorallem warum er mich da mit reinzieht.
Und warum dem Vater Geld wichtiger ist als sonst was und kein Verständnis für den Sohn aufbringt,
sowas kenn ich einfach nicht..

Daylight:
Du sagst zu der Familie meines Freundes Assi-Familie?!
Es ist nicht richtig was der Vater macht, aber dafür kann weder mein Freund noch der Rest der Familie was.
Also rede nicht so von Leuten, die du nicht kennst.

Trotzdem danke an euch :)
Ihr macht mir Mut, dass es doch wieder besser werden könnte..

anatalia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 190
Registriert: Di, 28. Dez 2010, 17:09

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Di, 22. Feb 2011, 19:20

daylight hat geschrieben:
_tetovare_ hat geschrieben:Es schein so, dass die Freund Probleme zu hause hat und von seinem Vater unter Druck gesetzt wird. Sobald er dem Wunsch seines Vaters Miete zu bezahlen nicht nachkommt kann es sein, dass der Vater deines Freundes ihm die Sachen verbietet die deinem Freund wichtig sind, sprich dass du nicht mehr zu ihm kommen kannst. Ich würde ihn nicht auch noch unter Druck setzen

wer setzt schon seine kinder so unter druck :x

sorry leute, aber solche verhaltensweisen
kenne ich nicht....
abzocke von liebenden eltern..... !??
Ja das stimmt. sowas geht garnicht. andere eltern die ich kenne bitten ihre kinder bei ihnen zu wohnen damit sie geld sparen können ;D

Benutzeravatar
ajshe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 748
Registriert: Do, 21. Jul 2005, 22:59

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mi, 23. Feb 2011, 14:15

Ähm, es ist doch eigentlich schon normal, wenn man erwachsen ist & selber Geld verdient, dass man etwas dazu beiträgt, die Eltern zu entlasten? So eine Art Kostgeld zum Beispiel? Es kann ja nun auch nicht sein, dass man sich länger als nötig auf den Eltern ausruht. Ab einem gewissen Alter sollte man langsam anfangen auf eigenen Beinen zu stehen und zuhause ein bisschen was zu Lebensmitteln/Strom/Wasser etc. abzugeben, ist nur legitim & der Beginn des Erwachsenseins.

Wo ist überhaupt das Problem? Trefft euch doch bei dir! Warum muß es denn unbedingt bei ihm sein?!? :shock:
Bild

Benutzeravatar
daylight
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3355
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 14:51

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mi, 23. Feb 2011, 16:12

OK und sorry.....

ich habe nicht bedacht, dass es auch familien gibt
die am existenzminimum leben :(

und wenn du blume, dann sehr oft in der familie bist
und sie dich dann auch noch verköstigen,
dann kann ich schon verstehen, dass dein freund
etwas zum unterhalt beitragen soll.

Benutzeravatar
daylight
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3355
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 14:51

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Mi, 23. Feb 2011, 16:14

........doppelt

Blume**
Member
Beiträge: 16
Registriert: Do, 28. Jan 2010, 20:35

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Do, 24. Feb 2011, 20:39

Ja schon klar dass das nicht zu viel verlangt ist.
Aber wie ich schon gesagt habe, er ist noch in der Lehre. Und ich glaub das wissen alle,
ists da mit dem Geld nicht soo toll!! Und solange er nicht ausgelernt ist, kriegen sie ja noch Kindergeld.

Und, ja ist kein Problem wenn er bei mir ist, aber so soll es eben auch anders rum sein, finde ich.
Und er isst und lebt ja genauso bei mir, sogar öfters.
Verlangen meine Eltern deswegen Geld von mir für ihn..haha soweit kommts noch.

Aber ihr habt eure Meinung, ich meine.

shukri
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 387
Registriert: Di, 06. Jul 2010, 3:37

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Do, 24. Feb 2011, 21:29

ich hoffe, dass sie die Situation bald normalisiert.

Benutzeravatar
Bigmama
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 121
Registriert: Mo, 28. Jan 2008, 12:44

Re: Darf nicht mehr zu Freund..

Do, 24. Feb 2011, 23:38

Blume** hat geschrieben:Hallo,

brauche dringend eure Hilfe.

Ich bin mit meinem Freund jetzt schon lange zusammen und ich konnte von Anfang an zu ihm nach Hause.
Seine Eltern hatten nichts gegen mich, im Gegenteil, ich wurde immer nett behandelt.

Seit ein paar Wochen aber darf ich nicht mehr zu ihm.
Denn der Vater meines Freundes verlangt von ihm Miete zu zahlen. Und solage er das nicht macht, darf ich nicht mehr zu ihnen.
Mein Freund bezahlt sowieso alles selbst und sein Kindergeld bekommt der Vater ja schließlich eh noch.

Ich kann mit der Situation einfach nicht umgehn, weil ich doch gar nix dafür kann und mein Freund verdient schließlich auch noch nicht so gut,
dass er soviel übrig hätte. Und was ich damit zu tun habe, wei0 ich schon mal gar nicht. Ich finde das irgendwie beleidigend für mich.
Ich hab mich immer anständig verhalten. Und jetz sowas.

Mein Freund sagt immer nur, man kann mit seinem Vater nicht reden. Es bringt nichts. In Kosovo ist es auch so, dass die Kinder ihr Geld dem Vater geben, sagt er.
Ok..das kann gut sein, aber sie leben nunmal in Deutschland.

Wie könnte mein Freund seinen Vater doch überzeugen, oder was kann er/wir machen??
Ich kann das einfach nicht verstehen..

Habt ihr eine Idee?
Hallo Blume
Denn der Vater meines Freundes verlangt von ihm Miete zu zahlen. Und solage er das nicht macht, darf ich nicht mehr zu ihnen.
Mein Freund bezahlt sowieso alles selbst und sein Kindergeld bekommt der Vater ja schließlich eh noch.
Es ist sein Vater und ihr beide könnt nichts machen
Ich verstehe es auch nicht aber ihr könnt an der Sache nichts ändern.
Ich kann mit der Situation einfach nicht umgehn, weil ich doch gar nix dafür kann und mein Freund verdient schließlich auch noch nicht so gut,
dass er soviel übrig hätte. Und was ich damit zu tun habe, wei0 ich schon mal gar nicht. Ich finde das irgendwie beleidigend für mich.
Ich hab mich immer anständig verhalten. Und jetz sowas.

Du bist vielleicht das Druckmittel das sein Vater das bekommt was er von seinem Sohn gerne hätte :roll:
Mein Freund sagt immer nur, man kann mit seinem Vater nicht reden. Es bringt nichts. In Kosovo ist es auch so, dass die Kinder ihr Geld dem Vater geben, sagt er.
Ok..das kann gut sein, aber sie leben nunmal in Deutschland.
das ist egal ob in Deutschland oder in Kosova
Das ist die Familie b.z der Vater der sich so entschieden hat.
Was die Erfahrung zeigt ist das ein Teil von Ausländern(Menschen die im Ausland leben)strenger in der Norm sind als im Herkunft Land
einfach weil sie in Sorge sind die Kultur zu verlieren
Bitte mach dir nicht so einen Kopf den wenn du mit dem Kopf durch die Wand willst hast du bereits verloren
da sind Taktik und Feingefühl besser am platz
lg
Bigmama
Menschen können viel erzählen. Was sie wirklich wert sind, erkennt man an ihren Taten

Zurück zu „Liebe & Kontakte“