Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Fr, 31. Dez 2010, 13:34

Stimmt, die Puppsys sterben nie aus...geht eine, kommt die nächste.
Du willst das löschen? Das geht nicht, tut mir leid, dass Internet vergisst nie 8)
Erklär mal was Du mit "Thema manipulieren" sagen willst :?:
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4371
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Fr, 31. Dez 2010, 14:38

traurig077 hat geschrieben:So wie du es sagst estra, ist es zum wohle der person ja. Aber nicht weil es wirklich das wohl der person ist sondern nur der schutz vor der eigenen familie. Sowas ist für mich nicht familie. Menschen, die andere menschen wegen so nichtigkeiten töten würden sind verachtenswert. Und bevor ich in so einer familie lebe, zieh ich lieber ans ende der welt.

Aber das muss jeder für sich wissen
Ja muss jeder für sich entscheiden, ob er jemanden um jeden Preis "haben will" auch wenn man weiss dass man ihn nicht glücklich machen kann, weil die Umstände es nicht zulassen. Man sollte sich vielleicht auch ein bisschen Gewiss sein, dass man nicht immer das ulitmative Glück für andere ist und der andere mit jemand anderm vielleicht glücklicher werden kann.

Genci85
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1991
Registriert: Mo, 03. Dez 2007, 11:58

Fr, 31. Dez 2010, 14:49

Also jetzt wirst du unheimlich Estra, ich kann dir zu 100% zustimmen.
Auch wenn Liebe und Verliebtheit wichtig sind, so sind sie nicht die einzigen Elemente die jemanden glücklich machen.
Shqiptaret e bojën mas miri!!

Benutzeravatar
traurig077
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1585
Registriert: Mo, 12. Jul 2010, 23:38

Fr, 31. Dez 2010, 15:14

Das was du jetzt sagst, ist für mich aus eigener erfahrung quatsch. Ich bin mal mit einem mann zusammen gewesen, den meine familie liebte, und seine mich. Wir waren uns in fast allem einig. Hatten gleiche vorstellungen für die zukunft... Im endeffekt hab ich ihn geliebt. Wie einen bruder oder besten freund. Das allein reicht aber nicht. Und nicht ich würde entscheiden ob ich das ultimative glück bin sondern der partner sollte das tun und zwar frei von zwängen.

Jeder sollte mit dem menschen zusammen sein dürfen von dem er annimmt, dass diese person gut und richtig für ihn ist.

Schliesslich müssen die beiden menschen auch noch miteinander auskommen wenn die eltern lange nicht mehr sind.

Und lilli hat recht. Meine eltern sind auch mäßig begeistert von meiner situation. Dennoch lieben sie mich weil ich ich bin und reduzieren mich und ihren umgang mit mir nicht plötzlich auf meinen partner.

Ich bin kein anderer mensch auch wenn ich einen partner oder eine nation wähle die ihnen nicht passt.
te jetosh do te thote te luftosh

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4371
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Fr, 31. Dez 2010, 15:34

traurig077 hat geschrieben: Jeder sollte mit dem menschen zusammen sein dürfen von dem er annimmt, dass diese person gut und richtig für ihn ist.

.
Ok und angenommen du nimmst an diese Person tut dir gut und ist richtig für dich, aber du tust ihr nicht gut und bist vielleicht nicht die richtige für ihn? Was würdest du dann tun, lieber deine Bedürfnisse befriedigen oder seine? Das ist halt dann das Dilemma, denn es geht nicht darum etwas haben zu wollen um jeden Preis, sondern auch um die Zukunft des Partners.

@Genci, :lol: umheimlich ?

Benutzeravatar
Lilli
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1817
Registriert: Di, 02. Jun 2009, 15:31

Fr, 31. Dez 2010, 16:06

daylight hat geschrieben:
Lilli hat geschrieben:Also sorry, Ihr habt keine Ahnung, wie das selbst in Deutschland für ne Deutsche sein kann, wenn sie sich gegen die Familie stellt! :evil:
wie ist das den lilli ??

dann müßte man notfalls alleine klar kommen....

oder wurde dir seitens deiner familie gewalt angedroht ?
Eben, und das ist für eine Deutsche nicht schöner nur weil sie deutsch ist. Auch hier hat die Familie eine Bedeutung. Nur kann man auch ohne sie, rein absicherungstechnisch oder so, aber einfach oder schön ist das nicht. So wird es aber oft hier dargestellt. Ist ja ganz einfach so ohne Familie usw., alles kein Problem in D. Das ist es was mich so langsam anko..

Gewalt... naja, es gibt auch andere Waffen als Kalaschnikow & co.

@ Alma: Danke :)
@ Traurig: Eben. Und nun stell man sich mal vor, sie wären nicht so tolerant- ja das gibt es nämlich hierzulande auch, nur wird man dann gleich als Rassist o.ä. beschimpft - müßtest Du Dich ja auch zwischen Familie und Mann entscheiden. Wär das jetzt einfacher oder schöner nur weil Du Deutsche bist?

Und zu guter Letzt, alle die, die "uns" hier Unverständnis etc. vorwerfen, die können die "deutsche" Seite auch nicht beurteilen :!: Man könnt genauso auch andersrum sagen, Ihr habt keine Ahnung und könnt das nicht verstehen oder beurteilen. Ihr könnt gar nicht wissen, wie das für uns ist, denn jeder kennt nunmal nur seine Seite. Aber deswegen, kann man es sehr wohl verstehen oder auch nachvollziehen.

Estra, generell denke ich bei solchen Konstellationen, egal wie herum, wenn es nicht passt, dann passt es nicht. Ich würde nicht wollen, daß jemand, den ich liebe, unglücklich ist, auch wenn das bedeutet, ich kann dann nciht mit ihm zusammen sein oder bleiben. So fair sollte man schon sein. aber letztendlich muß jeder Betroffene selber entscheiden. Andersherum kann ich ja demjenigen nicht die Entscheidung abnehmen. Das ist sehr schwierig und kommt auch sehr auf die einzelne Situation an. Ich wollte jedenfalls, daß mein Schatz bei mir ist, weil er gerne und freiwillig bei mir sein will, weil er denkt, das ist das richtige für ihn und nicht weil ich so überzeugend bin oder ihn so gut überreden konnte oder manipulieren.

Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

Fr, 31. Dez 2010, 16:10

wenn man mal davon ausgeht, dass die familie die feste konstante im leben ist, die man eben nicht ändern kann. aber ohne die man nicht leben kann und will, dann muss man sich zwangsläufig auch den regeln dieser familie fügen.
das ist so wie es für uns als kinder war, nur zieht es sich für andere wie ein roter faden durch das leben.

ich kann mir das sehr wohl vorstellen. und noch meine eltern hatten ganz wahnsinnige probleme als protestantin aus berlin und katholik aus nrw, da sich die familien dagegen stellten. so lange her ist die befreiung dadurch nicht.

mit dieser entzweiung einhergehend eben auch die nachteile - wir haben teilweise keinen festen block mehr, auf den man sich verlassen kann, die fest zusammen halten, komme was wolle, die immer für einen da sind. man steht dann eventuell eines tages ganz alleine da. eine zeit lang war das für albaner überlebensnotwendig!

auch die albanischen familien, die sich lösen zahlen diesen preis nun, das kann ich von weit ab beobachten.

ich denke was albaner nicht verstehen können ist, daß wir uns wohl bewußt sind welchen preis das kostet, daß wir meist beide seiten der medaille kennen. und das wir uns ganz bewußt entscheiden (können).

ich für mich wünschte, wir könnten diesen familieblock halten. so wie meine schwiegereltern und eltern - mit liebe, geduld und respekt. erzwungen wird niemand glücklich damit.

analia, sei ein gutes mädchen und füge dich den worten deiner mutter. du ist viel zu jung dich mit männergeschichten zu befassen. und etwas mehr respekt würde dir auch vor älteren nicht schaden, egal welcher nation sie angehören. dann begegnet man dir nämlich auch mit selbigem;-)
Paulo Coelho
Anyone who love in the expectation of being loved in return is wasting their time. Love for the sake of love itself //

Benutzeravatar
traurig077
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1585
Registriert: Mo, 12. Jul 2010, 23:38

Fr, 31. Dez 2010, 16:38

Mein gegen über wird sich wohl trennen wenn ich nicht gut für ihn bin. Und das wird das gegenüber sofern es erwachsen und klar im kopf ist wohl besser wissen als jemand anders wer gut für ihn und womit er glücklich ist.

Keine eltern dieser welt und niemand selbst kann vorher sagen ob man mit einem partner glücklich wird oder bleibt. Nur ob man es ist und das empfindet jeder für sich
te jetosh do te thote te luftosh

Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

Fr, 31. Dez 2010, 16:42

ich denk das kommt auf s alter an. mit 17 hatte ich ehrlich gesagt noch nicht die weitsicht, die ich heute habe und bin froh, daß meine mutter mich liebevoll beschützt hat. ohne drohungen, ohne verbote!
Paulo Coelho
Anyone who love in the expectation of being loved in return is wasting their time. Love for the sake of love itself //

Benutzeravatar
traurig077
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1585
Registriert: Mo, 12. Jul 2010, 23:38

Fr, 31. Dez 2010, 16:52

Deswegen sagte ich ja erwachsen. Es gibt mensch die sind im kopf mit 16 reif genug andere mit 25 nicht
te jetosh do te thote te luftosh

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Fr, 31. Dez 2010, 17:39

anatalia hat geschrieben:
Lula hat geschrieben:
djali i vores hat geschrieben:Hört mal alle zu. Macht keinen Drama drauss. Man sollte sich nicht über ein 17 jähriges Mädchen aufregen.
Das Mädchen hat kaum Antworten von den Albanern bekommen und wollte gerne wissen was sie darüber denken.

Die Art und Weise wie sie das gemacht hat war vielleicht nicht Klug aber sie ist doch erst 17 und auch Koby ist erst um die 20 oder so.

Ich weiss das ihr sowas nicht gut findet aber legt das nicht auf die Goldwaage.
Sondern?? D.h. lieber beleidigen lassen weil sie ja erst 17 ist? Meine Tochter ist bald 4 und schon reifer.

hei bleib ma locker jaaa. wie krankr kann man sein und die ganze zeit hier verbringen, anstatt die zeit mit deinenm 4 jährigen kind zu verbringen. tut mir leid aber ich verabscheue sowas......


und kann mir bitte einer sagen ob man theme hier löschen kann, ich habe kein bock mehr dass ihr meine themen hier manipuliert und ein drama draus macht ... ;D
Du bist einfach nur arm. Und schau mal auf die Uhrzeit ;).

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Fr, 31. Dez 2010, 17:46

besi25 hat geschrieben:
Estra hat geschrieben:keine Ahnung ob um diese Uhrzeit noch was intelligentes von mir produziert wird :wink: , aber manchmal muss man aus Liebe auch jemanden loslassen, weil man genau weiss, dass man ihm nicht gut tut, oder er verletzt werden könnte usw.
Jemanden lieben heisst nicht um jeden Preis mit ihm zusammen zu sein, sondern halt ihn zu lieben und zu seinem Wohl sich auch dafür zu entscheiden, nicht mit ihm zusammen zu sein.
...theoretisch,ethisch und wohlwollend, ist da nichts mehr zuzufügen. :idea: :shamrock:,aber ob das in praxis jemals funktioniert hat??hat das jemand von euch das getan oder erfahren?

silvestergrüsse
Nein, nicht wirklich. MIt Widerständen kämpfen ja, aber es kommt da wohl auf den Grad an.
Mit 15-25 steht ist Frau noch ganz heiss auf Geschichten à la Romeo und Julia, als Fast-Omi sieht man das LEben schon differenzierter und realistischer. Was wäre aus Romeo und Julia geworden, wenn sie nicht den Freitod gewählt hätten? Sie wären eine Zeit glücklich gewesen, sehr glücklich, dann hätte Romeo keine Arbeit gefunden, ihre Kinder wären ohne Grosseltern aufgewachsen, nach einigen Jahren würden sich die Streitigkeiten häufen etc... Und sie wären immer nur allein und auf sich gestellt, dann erfährt Julia, dann Romeo im Freudenhaus war...
Ja, blühende Phantasie, nur was ich damit sagen will, ich sehe es schon auch ein wenig wie Estra, lieben heisst auch zum WOhl des Anderen und den Anderen ziehen lassen.
Ich glaube, mit dem Kopf durch die Wand gegen alle Widerstände ist nicht IMMER ratsam.

Genci, wir können verstehen und wissen, dass Familie ANlaufpunkt ist, ist bei Deutschen auch so. Nur im Kosovo besteht ja doch auch die finanzielle Abhängigkeit vermehrt als hier, was dann zur absolut familiären Abhängigkeit führt. Die meisten, die hier posten leben ja in der Diaspora, da entfällt zumindest der Punkt. Daher verstehen und nicht ganz verstehen wollen.

Wünschen auch allen Usern ein gesundes, zufriedenes Jahr 2011 und weiterhin viele angeregte Diskussionen.

Benutzeravatar
Mystery
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 840
Registriert: Di, 24. Apr 2007, 13:52

Sa, 01. Jan 2011, 13:39

Hallo, nach längerem Mitlesen mein Kommentar u. Frage:
was habt Ihr mit dem mit 17 Jahren heiraten u. nicht reif genug sein?
Also ich kenne es NUR aus der Family von meinem Freund, aber da HEIRATEN FAST ALLE zwischen 17 und 20 Jahren!!!!
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Albert Einstein)

Benutzeravatar
traurig077
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1585
Registriert: Mo, 12. Jul 2010, 23:38

Sa, 01. Jan 2011, 15:12

weil im grunde die wenigsten mit 17 wissen worauf es im leben ankommt und welche rolle eine ernsthafte beziehung hat.

natürlich kriegen sie es vorgelebt, aber es fehlt einfach die erfahrung. mit 17 wissen die wenigsten was wirkliche probleme sind, wie schwer es sein kanneine familie zu ernähren und wie man mit solchen problemen gemeinsam umgeht...

ich denke männer und frauen sind eh sehr verschieden und in so jungen jahren kann man sich denke ich schwer in den partner einfühlen, weil man selbst noch gar nicht weiß wer man ist und was man will...

mystery, waren deine ansichten, die du mit 17 hattest die gleichen wie heute?

das gilt natürlich nicht für alle... manche 17 jährige wissen sehr gut was sie wollen und könnten die ehe auch meistern, aber ich denke das sind wenige...

und warum sollte man so früh das risiko eingehen sich falsch zu entscheiden...

ist natürlich was anderes wenn einem die eltern eh den mann aussuchen und gar nichts anderes in frage kommt. dann ist es egal ob mit 17 oder 25, wird ja sowieso erwartet dass man zusammenbleibt...
te jetosh do te thote te luftosh

Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Sa, 01. Jan 2011, 15:34

Ich habe erst spät mitbekommen, das sie schon an heiraten denkt. ich dachte das wäre so eine Beziehungsfrage.. ist auch egal.

Falls ich mal mein Senf dazu geben darf, würde ich dir raten nicht so früh an heiraten zu denken.

Also in meinem Umkreis wird erst ab 22 Jahre geheiratet, eigentlich entscheidet jeder wann er heiratet doch wenn es zu früh ist, dann wird
auch eingeschritten.

Naja in meinem Umfeld ist es so, der der heiratet braucht eine Basis zum Leben und mit 17 wo man vielleicht gerade die Ausbildung begonnen hat oder noch Schülerin ist, ist das ein unpassende Zeit.

Wir leben in einer Zeit wo die Finanzen später sehr wichtig sein werden.
"Hauptsache Gesund und glücklich" sagt man " Man braucht kein Geld
um glücklich zu werden" sagt man, aber wenn du eine Familie gründest wird Geld, Gesundheit und Arbeit eine wichtige Rolle spielen. Ohne Arbeit kaum Geld und Gesundheit ist teuer. Wenn man nicht gesund ist ist man
auch nicht wirklich glücklich..

Nun ja so gesehen, wo die Frau eine immer mehr wirtschaftliche Rolle spielt ist es wichtig sich gerade mit der Heirat Zeit zu lassen.

Ist kein Angriff gegen dich, doch ist es sehr schwer gerade als Frau in diesem Wirtschaftssystem. Vielleicht hast du ja eine Ausbildung, vielleicht machst du ja eine bald oder du studierst, Schülerin etc. doch sobald ein Kind sich anbahnt, wird es für die Frau schwierig. Es gibt kaum gute Kindertagesstätten und es gibt Männer, die ihre Arbeit auch nicht so gerne aufgeben um im Vaterurlaub zu gehen.

Außer man will wirklich nach der alten Art leben, wo alles geteilt war.
Doch mit einem Lohn wird es schwieriger heutzutage, da die wirtschaftliche Lage gerade heute schwieriger wird.

Und ich denke auch als junger Mensch will man sicherlich sich beruflich entfalten.

anatalia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 190
Registriert: Di, 28. Dez 2010, 17:09

Sa, 01. Jan 2011, 16:47

hallllooooooooooooooo? versteht hier keiner dass ich nicht heiraten will... ich bin 17 und möchte mein abi machen und dann studieren und erst dann heiraten also mit 23 oder soooooooo........

Benutzeravatar
traurig077
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1585
Registriert: Mo, 12. Jul 2010, 23:38

Sa, 01. Jan 2011, 16:49

anatalia hat geschrieben:Ja ich möchte ihn heiraten, weil er einfach wunderbar ist. Es sind zwar nur 2 Monate aber es ist was besonderes und wir verstehen uns einfach prima. mit meiner mama habe ich so flüchtig über sowas geredet und sie meinte, dass mein vater und meine familie mich und ihn töten würde, wenn wir heiraten. Das ist echt schlimm.
na dann drück dich mal klarer aus!
te jetosh do te thote te luftosh

djali i vores
Moderator
Moderator
Beiträge: 1191
Registriert: Mo, 08. Sep 2008, 17:42

Sa, 01. Jan 2011, 18:47

Anatalia ich gehe mal davon aus das dieser Forum nicht das war was du erwartet bzw. erhofft hast deswegen willst du dieses Thema abhacken.

Hier kann dir niemand helfen.

Vitia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 204
Registriert: Fr, 31. Aug 2007, 18:56

Sa, 01. Jan 2011, 19:51

Genci85 hat geschrieben:Okee, ich finde es auch nicht schön, ist nun mal unsere Kultur.

...kommt aber eh von den Türken :P die ganzen Dimija ´s usw. finde die allgemein hässlich aber die gehören zur unseren Kultur hast recht...

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Sa, 01. Jan 2011, 19:55

Thema scheint durch zu sein. Durch Löschung des Ausgangsthreads ist das Grundthema verschwunden und somit... closed.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“