Benutzeravatar
Koby Phoenix
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 4836
Registriert: Sa, 18. Mär 2006, 1:34

Was erhofft man sich durch einen Thread?

Mi, 07. Jul 2010, 13:28

Ich stelle mir ganz oft die Frage, wenn ich einige
Beiträge zum Thema gescheiterte Beziehungen
lese, was Frauen damit bezwecken, ihre Geschichte
hier reinzuschreiben. Ich meine wir kennen weder
die Person noch ihre Geschichte und haben auch
nicht die Gegenseite befragt. Vielmehr wird hier
auf dem prototyp Albaner, der ja soooo böse
und so unzivilisiert sei,rumgetrampelt.
Und euch macht es regelrecht
Spaß, einen Buhmann zu finden der die "Ausnahmen
bestätigen die Regel"-Regel bestätigt.

Ich habe das Gefühl, das seelisch verletzte Frauen
zumeist Deutscher Herkunft hier eine Anlaufstelle
zur Vergeltung gefunden haben um den Teufel
an die Wand zu hängen.
Es ist keine Sachlichkeit vorhanden, vielmehr
wird hier auf Unschuld des "Ichs" beteuert.

Ich habe nichts gegen, wenn sich eine Deutsche
die Fragen stellt über die Kultur des Mannes
und wieso es so ist wie es gerade ist.
Aber diese Fragen höre ich zu selten gar
ist hier keine Interesse des Kennenlernens
der albanischen Kultur zu sehen. Gäbe
es eine deutsch-kulturelle Homepage, die
ich im falle nutzen würde, wenn ich mich
mit der Deutschen Kultur nicht auskenne
und einen Deutschen Partner/in habe, dann
würde ich mich informieren über die Kultur
und Mentalität. Dies findet hier zu selten bis gar
nicht statt,
es ist ein regelrechtes Ringen mit anderen
Usern. Ein Frustabbau zu Gunsten vieler
die wirklich glückliche Beziehungen und Erfahrungen
mit einem Albaner hatten oder Albaner die
nicht so sind, wie sie hier beschrieben werden.

Es wird hier beinahe gewarnt, dabei müsse es doch
klarsein, das eine Ehe nach 3 Monaten Kennenlernphase
nichts gutes heißt oder eine so kurzzeitiges Sehen eine
schwere Beziehung bringen kann.

Lasst euch das durch den Kopf gehen. Nur für euch,
nicht das ich jemanden hier blosstellen will, das macht
ihr schon genug mit uns "BÖSEN ALBANERN".

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4361
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Mi, 07. Jul 2010, 14:20

Also ich bin auch eine von denen die warnt vorsichtitg zu sein, wenn gewisse Situationen beschrieben werden wie:
Wir wollen heiraten so schnell wie möglich( nach einem halben Jahr kennen lernen zB)
Der alb. Partner ist viel Jünger und hat keinen geregelten Aufenthalt-
Der albanische Partner sagt, dass er sie über alles liebt und nicht ohne sie leben kann aber seine Eltern wollen keine Nichtalbanerin und darum wird er gezwungen sich mit einer Albanerin zu verloben
usw.

Was ich selber auch nicht verstehen kann ist, wenn man nach Jahren die Kultur und Sprache nicht ein bisschen kennt. Ich bin als erstes in eine Bibliothek gerannt und hab mir alle Bücher, die es zum Thema Albanien gab, geholt. Soviele gabs damals noch nicht, dank Enveri. Das Wörterbuch war sogar noch in alter Schrift... Das Kosova wieder was anderes ist, hab ich dann auch noch irgendwann gemerkt, smile.
Ich war auch ziemlich naiv anfangs und hatte echt keine Ahnung von Land und Leute. Ich wiederhole mich wahrscheinlich wenn ich berichte dass mein Mann mich mitgenommen hat zu seiner Familie nach Kosova und er meinte wenn ich oder seine Familie denkt, dass kommt nicht gut oder ich komme nicht klar mit der Kultur, dann einfach den Urlaub als Erfahrung geniessen und danach getrennte Wege, da es dann gar keinen Sinn macht weiter zusammen zu bleiben. Nur das Problem ist auch, dass man als junges Mädchen denkt, man schafft alles und man kann ja eh die Welt verbessern also ist das auch zu schaffen...
Aber eben so einfach ist es, dann doch nicht und dann kommen Zweifel und Verunsicherung ob das überhaupt alles richtig ist und ob und wenn usw.
Und ja es ist schon so, dass es hier natürlich eine einseitige Sache ist, da man nur die Stimmen der einen Seiten hört, meistens.
Und bei Gefühlen und Emotionen ist alles sowieso schwer einzustufen.

Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

Mi, 07. Jul 2010, 14:45

ganz ehrlich - ich weiß es auch nicht.

eine anlaufstelle um seinen frust los zu werden. vll. aber auch besser versehen zu können wie man dem hallodri auf den leim gehen konnte?

ich hab gerade in einem anderen forum erzählt, daß ich meinen mann zwar schon zwei jahre kannte, aber erst 6 monate ein paar mit ihm war, als wir geheiratet haben.

und doch habe ich in etwa gewusst, worauf ich mich einließ, denn schon während unserer freundschaft hat er mir ganz ganz viel von seinem land und seinen leute erzählt. ich war dabei, als er angst um seine familie hatte und habe ihn getröstet, wenn er vor heimweh schier zu platzen schien.

als wir dann ein paar wurden, hab ich mir ganz viele foren gesucht, mti ganz vielen frauen kommuniziert.

in der zeit als ich hier auf ihn warten musste, habe ich gelernt albanisch zu kochen, um ihm eine freude zu machen.

bis heute hab ich viele freundinnen, die ich genau durch diese foren gefunden habe, die also auch funktionierende beziehungen mit einem albaner führen.

in kaum einem forum geht es so rau zu wie hier. eine zeitlang hat es mich komplett davon abgehalten zu schreiben, da man bei der geringsten abweichung so zerrissen wurde.

manchmal kam ich mir hier vor wie im krieg - die albanische seite (vor allem auch die frauen) gegen die bösen deutschen frauen. natürlich geht man da gleich in die defensive. mir platzt bis heute regelmässig die hutschnur, wenn ich so etwas lese. mal kann ich mich dann beherrschen, mal nicht;-) heute z.b. las ich den satz "ich bin gegen mischehen" was entsteht denn aus einer "mischehe" mischlinge? sind wir hunde, weil wir es wagen uns zu lieben?
ich bin gereifter als lache ich auch drüber und nehme es nicht persönlich. aber ein anderer kann das durchaus tun.

ich bin wie estra - bei mir klingeln auch die alarmglocken, wenn
a) die frau wesentlich älter ist
b) schon mal verheiratet war, kinder hat
c) es ein blutjunges naives mädchen ist
aber meist schweige ich, denn es gibt zum einen die löblichen ausnahmen und zum anderen rennt doch ein jeder in sein unglück. keiner würde sich von dieser erfahrung abhalten lassen.

vll. kannst du so ein wenig besser die "andere" seite verstehen.

denn aus meiner sicht sind es nicht nur die enttäuschten deutschen frauen, die hier so negativ berichten.

aber es ist auch spannend und hat mich in vielen dingen zum nachdenken gebracht.

besonders meine vorschreiberin und auch du!
Paulo Coelho
Anyone who love in the expectation of being loved in return is wasting their time. Love for the sake of love itself //

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Mi, 07. Jul 2010, 15:03

@estra dem ist wirklich kaum was zuzufürgen, dein text drückt genau das aus was ich denke!!!

Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Mi, 07. Jul 2010, 22:29

Wenn ich mich kurz und knapp halten wollte (was ich natürlich nie tue :P ), dann würde ich sagen: mangelnde Selbstrefllexion!

Es ist nunmal so, dass Menschen gerne die Schuld bei Anderen suchen, anstatt auch bei sich zu schauen.
Es ist verdammt einfach, nach eine gescheiterten Beziehung zu schreien "er hat mich benutzt...er wollte nur Papiere...er ist ein Ar...lurch" und weil es so einfach ist, tummelt man sich in Foren, erzählt seine Sicht der Dinge (die eben einseitig ist) und will Streicheleinheiten und Zuspruch.
Ich will nicht behaupten, dass alle Frauen hier unrecht haben, wenn sie sagen, mein Ex ist der größte Ar...
Aber leider wird der eigene Anteil an der Geschichte nicht gesehen.

Nehmen wir mal folgendes Beispiel:
sie ist 45, er ist 25. Er sagt: "oh Babylein, Du bist die schönste Frau der Welt, zwar 20 Jahre älter, aber isch liebe dir sooo sehr. Brauch keine Kinder, will nur dich und das würd ich auch sagen, wenn ich Papiere hätte...". Und sie heiraten, sie schlägt jede gut gemeinte Warnung von Freunden und Bekannten aus. Schnuckilein brauch natürlich nicht arbeiten, kann tun und lassen, was er will und sie übersieht, dass er nix in die Beziehung investiert...nach 3-4 Jahren haut Schnuckilein ab, hat sich was angespart (weil Naivchen alles bezahlt hat) und die Papiere hat er auch in der Tasche...

Ist er ein Ar...? Klar! Und hätte sie es kommen sehen müssen? JAAAA!
Und was tut sie? Sie nimmt die einfachste Variante, sie schiebt es auf die Herkunft des Schnuckis. Irgendwie Blöd? Auf jeden, aber für viele Menschen (in diesem Fall Frauen) ist es leichter die Schuld beim Albaner, Muslim, Mann, wie auch immer zu suchen, anstatt Selbstreflexion zu betreiben...bemitleidenswert, weil man so im Leben nichts lernt und somit auch niemals reift. Traurig aber wahr: so ticken viele Menschen eben!

Ach ja, bevor ich sie vergesse...es gibt auch noch eine besonders bittere Sorte Frau in binantionaler Beziehung(en). Sie heiratet bewusst (oder unterbewusst) einen Mann ohne AU. 3 Jahre wird dann auf die Kacke gehauen, dass es nur so Dampft. In jedem Streit wird seine "Abhängigkeit" in den Vordergrund gestellt, er darf sich beschimpfen und beleidigen lassen. Selbst wenn der Mann es einst ernst meinte, wird er diese Frau nur noch hassen und abhauen, sobald er eine AU hat. Und sie wird es natürlich alles fein auf ihn abwälzen, ekelhaft!

Damals bei der Ausländerbehörde sagte mir eine Sachbearbeiterin, ich könnte meinen Mann 2 Jahre lang zurück schicken, wenn er mir dumm kommen würde. Ich kam mir vor, als ob ich einen Pulli gekauft hätte und über das Umtauschrecht informiert würde...hätte sie am liebsten angespuckt, hab ihr aber nur gesagt, sie wäre äusserlich genauso hässlich wie innerlich...
bei anderen Frauen, die sowas zu hören bekommen, entsteht vieleicht der Eindruck, ihr Partner wäre tatsächlich eine Art Ware und sie nutzen es aus?!

Und nur damit hier kein falschen Eindruck entsteht: ich bin mir bewusst darüber, dass es auch grandiose Schauspieler gibt. Fälle, wo nicht absehbar war, welche miesen Absichten der Mann verfolgt, dass er vieleicht ein Doppelleben führte und mit diesen Frauen habe ich tiefes Mitleid.
Diese Fälle sind aber nicht so häufig, wie manch eine Frau es in Foren darstellen will...oft gab es klare Zeichen und sie wurden ignoriert, warum auch immer.

Wenn meine Ehe jemals scheitern würde, würde:

a. ich niemals die Schuld nur meinem Mann zuschieben.
b. es nicht daran liegen, dass er Albaner ist.
c. ich es euch als letztes erzählen :lol:

Also lieber Koby, ärgere Dich nicht und gib der mangelnden Selbstreflexion die Schuld :wink:
Ich würde übrigens auch gerne mehr kritische Beiträge lesen, wenns andersrum läuft: Beziehung gescheitert=die böse Nichtalbanerin ist schuld oder Beziehungen zwischen den Kulturen funktionieren nicht...denn Vorurteile sind immer böse!!!

P.S. ich hab nie in Foren versucht über irgendwelche User etwas über die Kultur meines Mannes zu erfahren...die durfte er mir selbst erklären, ich hab mir passende Lektüre gekauft, seine Familie kennen gelernt...und am Ende ist er für mich Individum, dass zufällig auch Albaner ist.
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Do, 08. Jul 2010, 9:12

Was man sich erhofft? Dass dann alle auf den bösen Albaner (verbal) einschlagen, Verständnis, Aufmerksamkeit, Mitleid, dass sich wenigstens jemand Fremdes anhören will wie schlecht es mir geht und mir nicht wie meine Familie und Freunde ständig unter die Nase reiben: Ich hab es dir ja gesagt aber du wolltest ja nicht hören.

Ab manchen Geschichten kann ich nur den Kopf schütteln. Mir ist bewusst dass es auch die perfekten Schauspieler gibt, die einer Frau 3 Jahre lang die grosse Liebe vorgaukeln aber bei den meisten Stories hier drin gab/gibt es für mich ganz klare Vorzeichen dass es sich nur um eine Scheinehe handeln kann.

Also ich persönlich finde dass bei folgenden Voraussetzungen die Alarmglocken mehr als nur läuten sollten:

1. Die Frau ist viel älter
2. Die Frau ist geschieden
3. Sie hat bereits Kinder von einem anderen Mann
4. Die Kinder sind farbig
5. Sie war bereits mit einem Mann aus dem Balkan zusammen
6. Er spricht kein Wort deutsch und sein englisch ist auch nicht das Beste und ihres auch nicht
7. Er hat schon mehrmals versucht Asyl in DE, AT oder CH zu beantragen
8. Er hat bereits Kind und die "geschiedenen Cousine" lebt im selben Haus
9. Die Frau ist noch blutjung
10. Die Beziehung entstand im Internet
11. Man kennt sich erst 2 Monate und spricht schon von der grossen Liebe
12. Er hat keine Papier
Zuletzt geändert von kleshtrimania am Do, 08. Jul 2010, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.

chantal
Member
Beiträge: 40
Registriert: Sa, 31. Okt 2009, 21:37

Do, 08. Jul 2010, 9:16

Mensch Shonya, tut mal richtig gut zu lesen sowas. Somit steht frau dann nicht alleine mit ihrer Meinung :wink:

Und gerade der Absatz mit den verbitterten Frauen trifft, meiner Meinung nach, bestimmt öfter zu als viele meinen und vor allem wahrhaben wollen..........manchmal sträuben sich mir schon die Haare, wenn ich Beiträge von vor allem jungen Frauen lese, die ihre Männer, meinem Gefühl nach, wie kleine Hundis behandeln :roll: Wenn ich schon lesen muss "die da unten" und dann diese ganzen Vorurteile kommen von wegen ungebildet, geldg.e.i.l, keine Ahnung von irgendwas, dann rollen sich echt meine Fußnägel auf :x
Alles gibts in allen Nationen und in allen Facetten, man muss es nur wissen wollen.............
Kommt, lasst uns Bekanntschaft schließen. Lasst die Dinge schlichter fließen. Lasst uns in Liebe leben. Niemand überlebt die Welt. (Yunus Emre)

Benutzeravatar
Klara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 500
Registriert: So, 26. Apr 2009, 20:53

Do, 08. Jul 2010, 10:33

Ja und dann schreiben halt manche ihre Frust von der Seele.
Es kann nicht gut gehen,wenn man jung und verliebt ist,sich einbildet das ist die liebe deines Lebens, ohne sich weitere Gedanken zu machen.
Oder wenn man alt ist und ein junger Mann macht ihr den Hof.
Wenn ein Mann allein zu seiner Heimat reißt .
Wenn ein Mann Papiere nötig hat,sonst muss er zurück.
Wenn man sich nicht informiert nach Kultur Fam. Vergangenheit. etc.
Viele Frauen sind zu blauäugig und stürzen sich in eine Ehe die dann eben endet wie es kommen muss.
Manche lernen sogar gar nichts aus ihren Fehlern.
Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren.

Benutzeravatar
Enneagramm
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Mi, 30. Jan 2008, 16:49

Do, 08. Jul 2010, 11:10

Shonya hat geschrieben:Wenn ich mich kurz und knapp halten wollte (was ich natürlich nie tue :P ), dann würde ich sagen: mangelnde Selbstrefllexion!

Es ist nunmal so, dass Menschen gerne die Schuld bei Anderen suchen, anstatt auch bei sich zu schauen.
Es ist verdammt einfach, nach eine gescheiterten Beziehung zu schreien "er hat mich benutzt...er wollte nur Papiere...er ist ein Ar...lurch" und weil es so einfach ist, tummelt man sich in Foren, erzählt seine Sicht der Dinge (die eben einseitig ist) und will Streicheleinheiten und Zuspruch.
Ich will nicht behaupten, dass alle Frauen hier unrecht haben, wenn sie sagen, mein Ex ist der größte Ar...
Aber leider wird der eigene Anteil an der Geschichte nicht gesehen.

Nehmen wir mal folgendes Beispiel:
sie ist 45, er ist 25. Er sagt: "oh Babylein, Du bist die schönste Frau der Welt, zwar 20 Jahre älter, aber isch liebe dir sooo sehr. Brauch keine Kinder, will nur dich und das würd ich auch sagen, wenn ich Papiere hätte...". Und sie heiraten, sie schlägt jede gut gemeinte Warnung von Freunden und Bekannten aus. Schnuckilein brauch natürlich nicht arbeiten, kann tun und lassen, was er will und sie übersieht, dass er nix in die Beziehung investiert...nach 3-4 Jahren haut Schnuckilein ab, hat sich was angespart (weil Naivchen alles bezahlt hat) und die Papiere hat er auch in der Tasche...

Ist er ein Ar...? Klar! Und hätte sie es kommen sehen müssen? JAAAA!
Und was tut sie? Sie nimmt die einfachste Variante, sie schiebt es auf die Herkunft des Schnuckis. Irgendwie Blöd? Auf jeden, aber für viele Menschen (in diesem Fall Frauen) ist es leichter die Schuld beim Albaner, Muslim, Mann, wie auch immer zu suchen, anstatt Selbstreflexion zu betreiben...bemitleidenswert, weil man so im Leben nichts lernt und somit auch niemals reift. Traurig aber wahr: so ticken viele Menschen eben!

Ach ja, bevor ich sie vergesse...es gibt auch noch eine besonders bittere Sorte Frau in binantionaler Beziehung(en). Sie heiratet bewusst (oder unterbewusst) einen Mann ohne AU. 3 Jahre wird dann auf die Kacke gehauen, dass es nur so Dampft. In jedem Streit wird seine "Abhängigkeit" in den Vordergrund gestellt, er darf sich beschimpfen und beleidigen lassen. Selbst wenn der Mann es einst ernst meinte, wird er diese Frau nur noch hassen und abhauen, sobald er eine AU hat. Und sie wird es natürlich alles fein auf ihn abwälzen, ekelhaft!

Damals bei der Ausländerbehörde sagte mir eine Sachbearbeiterin, ich könnte meinen Mann 2 Jahre lang zurück schicken, wenn er mir dumm kommen würde. Ich kam mir vor, als ob ich einen Pulli gekauft hätte und über das Umtauschrecht informiert würde...hätte sie am liebsten angespuckt, hab ihr aber nur gesagt, sie wäre äusserlich genauso hässlich wie innerlich...
bei anderen Frauen, die sowas zu hören bekommen, entsteht vieleicht der Eindruck, ihr Partner wäre tatsächlich eine Art Ware und sie nutzen es aus?!

Und nur damit hier kein falschen Eindruck entsteht: ich bin mir bewusst darüber, dass es auch grandiose Schauspieler gibt. Fälle, wo nicht absehbar war, welche miesen Absichten der Mann verfolgt, dass er vieleicht ein Doppelleben führte und mit diesen Frauen habe ich tiefes Mitleid.
Diese Fälle sind aber nicht so häufig, wie manch eine Frau es in Foren darstellen will...oft gab es klare Zeichen und sie wurden ignoriert, warum auch immer.

Wenn meine Ehe jemals scheitern würde, würde:

a. ich niemals die Schuld nur meinem Mann zuschieben.
b. es nicht daran liegen, dass er Albaner ist.
c. ich es euch als letztes erzählen :lol:

Also lieber Koby, ärgere Dich nicht und gib der mangelnden Selbstreflexion die Schuld :wink:
Ich würde übrigens auch gerne mehr kritische Beiträge lesen, wenns andersrum läuft: Beziehung gescheitert=die böse Nichtalbanerin ist schuld oder Beziehungen zwischen den Kulturen funktionieren nicht...denn Vorurteile sind immer böse!!!

P.S. ich hab nie in Foren versucht über irgendwelche User etwas über die Kultur meines Mannes zu erfahren...die durfte er mir selbst erklären, ich hab mir passende Lektüre gekauft, seine Familie kennen gelernt...und am Ende ist er für mich Individum, dass zufällig auch Albaner ist.
_________________________________________________

Ich kann dem nur 100 % zustimmen:-)
Enneagramm
_______________________________________
"Wer mich beleidigen darf, entscheide immer noch ich!"
(Theodor Roosevelt)

Benutzeravatar
saloni
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1391
Registriert: Fr, 29. Jan 2010, 16:27

Do, 08. Jul 2010, 11:12

Frauen alg. müssen kommunizieren, damit sie wider selbst zu gang zu ihren Gefühlen bekommen.

Ein Forum ist eigentlich nicht das geeignetste dazu, aber auch das kann vielen helfen. Wenn sie berreit sind, nach dem Frustkotzen eben dan an sich beginnen auszumustern, was sie wollen und überhaupt was sie den brauchen.

Bevor sie sich jemals mit dem befasste, was ist Bez., kann es eben passieren, dass Frau reden will mit Menschen, die diese Kultur in etwa kennen.

Eigentlich wäre das beste Mittelchen, eine gute Freundin, ne Tasse Kaffee und los plappern, ne Runde weinen und am Schluss es mit HUMOR NEHMEN:

Nur den meisten fehlt es heute an Möglichkeiten dazu, in vollgestopften Massenblocks, kennen kaum die Nachbarn oder denken sie kennen die Antowrt dan schon in Vorab: Ich habs ja gesagt, hättest dich nicht auf einen Albani einlassen sollen.

Männer tun da halt nicht mehr lange über "liebeskummer reden" oder über Gefühle, die haben sie oder eben nicht. Die wollen eher ihre Ruhe und Frauen brauchen dan jemand zum reden.

Ganz einfach.

Aber ein Beziehungsforum, wäre da besser, als evtl. Albanien.ch ??

lg
stolz bin, auf meine Schwiegereltern :)

kassandra30
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 189
Registriert: Mo, 10. Dez 2007, 14:27

Do, 08. Jul 2010, 12:33

kleshtrimania hat geschrieben:Was man sich erhofft? Dass dann alle auf den bösen Albaner (verbal) einschlagen, Verständnis, Aufmerksamkeit, Mitleid, dass sich wenigstens jemand Fremdes anhören will wie schlecht es mir geht und mir nicht wie meine Familie und Freunde ständig unter die Nase reiben: Ich hab es dir ja gesagt aber du wolltest ja nicht hören.

Ab manchen Geschichten kann ich nur den Kopf schütteln. Mir ist bewusst dass es auch die perfekten Schauspieler gibt, die einer Frau 3 Jahre lang die grosse Liebe vorgaukeln aber bei den meisten Stories hier drin gab/gibt es für mich ganz klare Vorzeichen dass es sich nur um eine Scheinehe handeln kann.

Also ich persönlich finde dass bei folgenden Voraussetzungen die Alarmglocken mehr als nur läuten sollten

1. Die Frau ist viel älter
2. Die Frau ist geschieden
3. Sie hat bereits Kinder von einem anderen Mann
4. Die Kinder sind farbig
5. Sie war bereits mit einem Mann aus dem Balkan zusammen
6. Er spricht kein Wort deutsch und sein englisch ist auch nicht das Beste und ihres auch nicht
7. Er hat schon mehrmals versucht Asyl in DE, AT oder CH zu beantragen
8. Er hat bereits Kind und die "geschiedenen Cousine" lebt im selben Haus
9. Die Frau ist noch blutjung
10. Die Beziehung entstand im Internet
11. Man kennt sich erst 2 Monate und spricht schon von der grossen Liebe
12. Er hat keine Papier


Ach bitte Mädels, es gib Ausnahmen. Ich z.B oder ihr kennt doch gschumacher so glaube ich heist sie, sie ist viel älter als ihr Mann und führen eine wundebare Beziehung. Ich habe 3 Kinder aus 1 Ehe und bekommen noch 1 gemeinsames. und war 12 Jahre verheiratet..
Und so hofft jeder " Meiner ist nicht wie die anderen" Wiest was ich meine ?!

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Do, 08. Jul 2010, 12:56

ausnahmen bestätigen die regel sagt man....

aber seid doch mal ehrlich der rest ist doch genau in die 12 punkte einzugliedern???!!!

und das man hofft der seinige wäre anders, na das ist selbstredend so, denn anders gäb es keine solcher ehen!!

wie ist aber die harte realität??? 10 jahre 12 jahre........

ich kenne paare, da haben die damen nach 15!!!! jahren ehe herausgefunden das er ein "doppelleben" führt!!!

ich sags immer wieder und davon bin ich felsenfest überzeugt!!! wenn man nicht die "gepflogenheiten" (und da rede ich nicht von den umgangsformen wenn gäste kommen) und die sprache kennt ist man ausgeliefert!!!

kassandra30
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 189
Registriert: Mo, 10. Dez 2007, 14:27

Do, 08. Jul 2010, 13:10

Na jaaaa, Frauen sind Romantickerin und glauben an die Liebe , die ihnen so süss vorgetragen wird.
Mein Vatter sagt immer " Männer hören mit den Ohren , Frauen mit dem Herzen"
Man/n will einfach glauben.

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Do, 08. Jul 2010, 13:17

das ist auf jeden fall richtig!!! (obwohl ob männer mit den ohren auch wirklich ZUhören ;-)????)

richtig und zugleich sooooooo falsch!! man dar nicht nur mit dem herzen hören und das gehirn ausschalten!

kassandra30
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 189
Registriert: Mo, 10. Dez 2007, 14:27

Do, 08. Jul 2010, 13:27

Oh ja ich weis was du meinst, meiner hört auch nur das was er hören will :lol:
Das mit dem Gehirn hast natürlich recht ,aber , obwohl es in der Welt so viel bösses passiert glauben Menschen immer noch an das gutte in anderen Menschen/Männer. Das liegt in unsere Natur.

Aber klar , gesunder Menschen Verstand darf nicht fehlen.
:wink:

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Do, 08. Jul 2010, 13:30

und wenn man sich schon "blindlings" in so eine beziehung hineinstürzt dann sollte man doch wenigstens während dessen die augen weit aufhalten :shock:

Benutzeravatar
Klara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 500
Registriert: So, 26. Apr 2009, 20:53

Do, 08. Jul 2010, 13:50

Ich denke unter gesundem Menschenverstand versteht man Schlussfolgerungen aus dem Erkenntnisse aus Alltagserfahrungen u.ä. Das ist aber auch schlicht falsch, denn es kann auch ein gesunder Menschenverstand immer wieder zu Fehlschlüssen führen.

Fakt ist aber eines, die Anrufung desselben erfolgt immer dann, wenn man sich mit etwaigen" Rätseln" nicht auseinander setzten will/kann, wenn man irgendwelche phantastischen Theorien etablieren will u.ä. Interpretationen und/oder......Eine Definition des gesunden Menschenverstands stelle ich mir schwierig vor. Ich glaube aber, dass der gesunde Menschenverstand viel mit Intuition und Erfahrung zu tun hat. :roll:
Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren.

Benutzeravatar
Enneagramm
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 624
Registriert: Mi, 30. Jan 2008, 16:49

Do, 08. Jul 2010, 13:54

Na so kann es doch auch vorkommen das ein alb. Schuft im Sinn hatte "ich bleibe mal für 3 Jahre mit der zusammen und dann..." aber in dieser Zeit hat er sich tatsächlich in diese westliche Frau verliebt und ein Plan B wurde fällig :wink:

Aber wenn man hier aus dem Forum eine Statistik ziehen würde, wäre diese niederschmetternd aber ich finde in erster Linie gehen 2 Menschen - wahrscheinlich mit egoistischen Motiven - eine Beziehung ein. Wie oben beschrieben gehen auch oft Frauen Beziehungen ein, aus total gruseligen Motiven und dann muss man am Ende auch wirklich ehrlich zu sich selber sein. Dann erspart man sich viele Tränen :cry: Dann sich hier im Forum die Finger wund zu schreiben und anderen Usern teilweise mit Endlos-Postings auf die Nerven zu fallen..ich denke da eine "geheimnisvolle Frau" :wink: bringt m.E. gar nichts, sondern lässt einen nur noch seine letzte Würde verlieren.

Also wie bei allen Dingen im Leben "Augen auf beim Eierkauf";-)
Wie die Dinge beginnen (mit Lug und Betrug) so enden sie auch meist.
Enneagramm
_______________________________________
"Wer mich beleidigen darf, entscheide immer noch ich!"
(Theodor Roosevelt)

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Do, 08. Jul 2010, 14:06

danke klara für diese kleine einführung in die psycholgie des menschen.. ist aber völlig unnötig...

denn... einfache worte für einfache menschen!!

jeder hat auch so verstanden was gemeint ist! :wink:

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Do, 08. Jul 2010, 14:07

Enneagramm hat geschrieben: Also wie bei allen Dingen im Leben "Augen auf beim Eierkauf";-)
Wie die Dinge beginnen (mit Lug und Betrug) so enden sie auch meist.
so ist es

Zurück zu „Liebe & Kontakte“