Benutzeravatar
Sonnenrad
Member
Beiträge: 10
Registriert: Di, 09. Feb 2010, 14:33

Fr, 09. Apr 2010, 19:40

Ich hab es gestern einfach nicht mehr ausgehalten und hab die ganze Nacht nicht geschlafen.....(hatte sogar deswegen ne Panikattacke :roll: ) und dann hab ich heut unbedingt reinen Tisch machen müssen. Es war hart, aber jetzt geht es mir besser und die nächste Zeit wird sehr schwer werden. Ich will aber zu allen ehrlich sein, auch zu meinen Söhnen (wenn sie in einem Alter sind, in dem sie es verstehen).

Und "ja", ich hab meinem Mann gesagt, dass die Affäre seit 10 Jahren läuft (mit einigen längeren Unterbrechungen). Er sagte, dass er es immer geahnt hat, aber mir das dann doch irgendwie nicht zugetraut hätte ... deswegen hat er den Gedanken doch immer wieder verworfen. Außerdem meinte er, dass uns vielleicht eine Paartherapie gut täte. Allein schon der Kinder zuliebe.

Meine Affäre sagte, dass ein Albaner zu seinen Fehler steht und er will alles dafür tun, dass es seinem Kind an nix fehlen wird. Naja, dann mal schauen, wie es weitergeht.

LG Nati
Nichts im Leben ist hoffnungslos traurig;

selbst eine Träne, die die Wange hinabrollt,

kitzelt!

Benutzeravatar
blenda
Member
Beiträge: 9
Registriert: Di, 23. Mär 2010, 11:58

Fr, 09. Apr 2010, 19:55

toll dass du den mut dazu aufgebracht hast, allen die Wahrheit zu sagen. :)

Vorallem kannst du echt froh sein, dass deine Affäre so eine gute Einstellung dazu hat....


lg Blenda
Nicht w a s du bist, ist, was dich ehrt. W i e du es bist, bestimmt deinen Wert

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Fr, 09. Apr 2010, 20:15

Hut ab vor deinem Mut. Den haben leider nicht viele.

Viel Kraft für die nächste Zeit.

Was möchtest du denn eigentlich? Möchtest du deine Familie als solche behalten, oder spielst du auch mit dem Gedanken, eine Zukunft mit deiner Affäre zu beginnen, sofern es überhaupt Thema ist oder war?

Benutzeravatar
Tani
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 02. Feb 2004, 16:22

Fr, 09. Apr 2010, 20:26

Hallo Nat,

normalerweise halte ich bei solchen Themen immer zurück, da das Leben zu vielfältig ist, als dass man sich immer ein Urteil über Andere erlauben darf. Doch zu Deiner Geschichte möchte ich nun doch ein paar Gedanken loswerden.

Also zu erst einmal möchte ich Dir sagen, dass es gut ist, dass Du reinen Tisch gemacht hast - auch wenn das ein paar Jahre zu spät kommt.

Wenn Eure Affaire nur wirklich eine Affaire war, dann kann ich abe rnicht verstehen, wie es zu dieser ungewollten Schwangerschaft kommen konnte, denn immerhin hat ja die Verhütung bei Euch 10 Jahre funktioniert - kann es sein, dass Du es bewusst oder unbewusst darauf angelegt hast? Vielleicht hattest Du es satt nur die zweite Geige zu spielen? Auf jeden Fall zerstört euer beider Egoismus zwei Familien, denn ich glaube kaum, dass man nach so einem Vertrauensbruch einfach wieder zur Tagesordnung übergehen kann. Ich stelle, es mir sehr schwierig vor, seinen Kindern erklären zu müssen, dass das jüngste Geschwisterchen aus einem Seitensprung von Mama/Papa resultiert. Immerhin stehen für Kinder die Eltern immer auf einem Podest, und ihnen die Illusion fehlerfreier Eltern auf diese Weise zu nehmen ist ziemlich grausam.

Du sagst, dass es in der Ehe des anderen bereits gekriselt hat, aber Deine Ehe scheint auch nicht sonderlich gut gewesen zu sein, denn sonst hättest Du bei dem anderen nicht irgendetwas gesucht, das dir Dein Mann scheinbar nicht geben konnte. Wahrscheinlich wird die Frau deiner Affaire (ist sie auch Albanerin?) bei ihm bleiben, denn eine Albanerin lässt sich nicht so einfach scheiden, auch wenn sie dabei total unglücklich sein wird.

Ich frage mich die ganze Zeit, wie Dein Affaire es sich vorstellt, wie es aussehen soll, dass er zu Euch steht? Irgendwann wird er Dir bestimmt unterstellen, dass das Kind gar nicht von ihm ist, denn immerhin bist Du in seinen Augen eine Ehefrau, die ihren Mann jahrelang hintergangen hast, wer weiss mit wem noch. Ist aus der Sicht eines Mannes, der für ein Kind Verantwortung übernehmen soll, dass er gar nicht wollte, gar nicht von der Hand zu weisen. Und wie stellst Du Dir das vor? Dass er einmal die Woche kommt, und ihr einen auf heile Patchwork-Familie macht - und Dein Mann das Kind annimmt und aufzieht als wäre es sein eigenes? Ich glaube, dass geht über die Schmerzgrenze fast jeden Menschens hinaus, denn immerhin ist diese Kind der lebende Beweis Deines Betruges, auch Deine Kinder werden in diesem Kind die Ursache für die Trennung (und wenn ihr euch wider Erwartens nicht trennen werdet, dann zumindest für die Probleme ihrer Eltern) sehen.

Alles in Allem muss ich sagen, dass ich nicht in Deiner Haut stecken möchte. Der schwerste Teil wird noch kommen, auch wenn Du im Augenblick erst einmal froh bist, dass die Wahrheit ans Licht gekommen hast. Wahrscheinlich bist du auch insgeheim froh darüber, denn wie gesagt, meiner Meinung nach lässt die nicht vorhandene Verhütung, darauf schliessen, dass Du die Heimlichkeiten satt hattest, auch wenn Du Dir für die Beendigung deiner Affaire den denkbar falschesten Weg ausgesucht hast, denn dieser Weg ist gepflastert mit den Schmerz zahlreicher Menschen, die eigentlich nichts dafür können, die aber unter eurem Egoismus zu leiden haben.

Liebe Grüße und alles Gute

Lina

Benutzeravatar
Rachel
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 248
Registriert: Di, 18. Aug 2009, 8:57

Fr, 09. Apr 2010, 21:25

@Sonnenrad: Ich wiederhole das, was die Anderen auch schon gesagt haben, aber in so einer Situation kann man es vielleicht gar nicht oft genug hören: Hut ab, wow.
Ich denke, Dir steht noch eine schwere Zeit bevor, aber gleichzeitig wirst Du dich sehr befreit fühlen, könnte ich mir vorstellen. Schließlich musst Du nicht mehr alles allein durchstehen und nicht alle Entscheidungen allein treffen.
Von Deinem Ehemann wie auch von Deinem Liebhaber kamen recht positive Ansätze, wie ich finde. Es war das Beste, was Du machen konntest :D
Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.

Der_Pate
Member
Beiträge: 40
Registriert: Do, 13. Aug 2009, 16:51

Fr, 09. Apr 2010, 21:46

demfall scheinen euch beide euere familien nicht wichtig zu sein

Benutzeravatar
daylight
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3355
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 14:51

Sa, 10. Apr 2010, 9:09

Sonnenrad hat geschrieben:
Jetzt mal abwarten, wie alles weiter geht. Es braucht wohl alles Zeit und ich bin froh, mal reinen Tisch gemacht zu haben.

das freut mich aber....
paar mal hier im forum gepostet und schon lösung in sicht :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Sonnenrad
Member
Beiträge: 10
Registriert: Di, 09. Feb 2010, 14:33

Sa, 10. Apr 2010, 11:48

paar mal hier im forum gepostet und schon lösung in sicht
tja, wenn mir hier so in den A**** getreten wurde :lol:
Nichts im Leben ist hoffnungslos traurig;

selbst eine Träne, die die Wange hinabrollt,

kitzelt!

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Sa, 10. Apr 2010, 12:10

Sonnenrad hat geschrieben:
paar mal hier im forum gepostet und schon lösung in sicht
tja, wenn mir hier so in den A**** getreten wurde :lol:
Also zum lachen finde ich deine Situation nicht..., oder alles erfunden? Traurig, traurig, traurig...! :?
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Sa, 10. Apr 2010, 12:35

Schön, dass Du Klarschiff gemacht hast. Die Reaktion Deines Mannes finde ich toll. Ich hoffe, Du weisst das zu schätzen. Wie geht es weiter?

Und zu dem Eisprung-Thema,

natürlich kann man vor UND nach dem Eisprung schwanger werden.. D.H. schwanger kann man nur werden während des Zeitraums, in dem das Ei vom Eierstock über die Eilter wandert, deshalb wird ja gesagt, wenn es ein Mädchen werden soll, VOR Eisprung, da weibliche Spermien langlebiger aber langsamer sind und bei einem Jungen, NACH Eisprung. Natürlich ist das keine Garantie, aber schwanger (d.h. Befruchtung der Eizelle) findet definitiv NACH dem Eisprung statt.

Cinderella.
Member
Beiträge: 19
Registriert: Do, 08. Apr 2010, 18:07

Sa, 10. Apr 2010, 16:06

egnatia hat geschrieben:
Sonnenrad hat geschrieben:
paar mal hier im forum gepostet und schon lösung in sicht
tja, wenn mir hier so in den A**** getreten wurde :lol:
Also zum lachen finde ich deine Situation nicht..., oder alles erfunden? Traurig, traurig, traurig...! :?
daran musste ich auch grad denken. aber hier muss man ja aufpassen, was man sagt, sonst wird man gleich mit steinen beworfen.
- Mache nie jemanden zu deiner Priorität, für den du nur eine Option bist -

katili
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 131
Registriert: Mo, 18. Mai 2009, 0:30

Sa, 10. Apr 2010, 16:21

Sonnenrad hat geschrieben:
Und "ja", ich hab meinem Mann gesagt, dass die Affäre seit 10 Jahren läuft (mit einigen längeren Unterbrechungen). Er sagte, dass er es immer geahnt hat, aber mir das dann doch irgendwie nicht zugetraut hätte ... deswegen hat er den Gedanken doch immer wieder verworfen. Außerdem meinte er, dass uns vielleicht eine Paartherapie gut täte. Allein schon der Kinder zuliebe.

LG Nati
Zuerst schuf der liebe Gott den Mann, dann die Frau. Danach tat ihm der Mann leid!
"Wenn Du die Wahrheit sagst, kannst du vergessen. Wenn Du lügst, musst Du ein gutes Erinnerungsvermögen besitzen!"

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Sa, 10. Apr 2010, 17:15

Darleen17 hat geschrieben:
kleshtrimania hat geschrieben:Ok dann hat mal wohl meiner anderen Schwester während des Pharamziestudiums nur Müll beigebracht und sie beraten wohl auch ihre Kunden in der Apotheke falsch.
Ja, daß befürchte ich auch. Oder du hast was falsch verstanden. Google mal etwas, da werden dir unsere Aussagen bestätigt. :wink:
Ein Auszug aus der Broschüre die in der Apotheke meiner Schwester aufliegen (neuste Auflage: 9/2009):
Um fruchtbar zu sein und sich zu vermehren, haben Sie eine Zeitspanne von 72 Stunden vor und 24 Stunden nach dem Eisprung. In dieser Zeit müssen Sie Geschlechtsverkehr haben.

Benutzeravatar
kleshtrimania
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 2536
Registriert: Di, 01. Sep 2009, 10:02

Sa, 10. Apr 2010, 17:17

Und übrigens glaub ich dass diese "Geschichte" nicht stimmt.

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Sa, 10. Apr 2010, 18:40

Ähm... darf ich dich an deine erste Aussage erinnern, daß man 3 Tage vor und 3 Tage NACH Eisprung schwanger werden kann? 3 Tage sind definitiv KEINE 24 Stunden, oder kann ich nicht mehr rechnen?

Und Lula, daß man nach dem Eisprung schwanger werden kann, hat niemand angezweifelt. Es geht um die Zeitspanne, die Kleshtimania definitiv falsch wiedergegeben hat.

Benutzeravatar
Sonnenrad
Member
Beiträge: 10
Registriert: Di, 09. Feb 2010, 14:33

Sa, 10. Apr 2010, 21:06

Der "lachende Smilie" bezog sich nicht auf meine Situation, sondern eher auf das Zitat und meine Aussage dazu...

Im Übrigen ist meine "Geschichte" nicht erfunden .... schön wär´s ja :roll: sie ist anscheinend schon so absurd, dass man meinen muss es sei gelogen .... :?
Nichts im Leben ist hoffnungslos traurig;

selbst eine Träne, die die Wange hinabrollt,

kitzelt!

Benutzeravatar
daylight
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3355
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 14:51

So, 11. Apr 2010, 8:37

Cinderella. hat geschrieben:aber hier muss man ja aufpassen, was man sagt, sonst wird man gleich mit steinen beworfen.

hahahaha...Bild

nur keine panik, ich treff dich ja nicht wirklich :lol:


schönen sonntag und gruß
Daylight

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

So, 11. Apr 2010, 12:43

schön das man hier über so ein thema noch lachen kan *kopfschüttel* und dann noch "hut ab"?? also leute nichts für ungut aber das kann doch nicht alles sein!!

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

So, 11. Apr 2010, 13:26

Komisch... hätte sie sich anders entschieden, hättet ihr auch was zu motzen.

Ja, ich finde den Mut, den sie gezeigt hat und es allen gesagt hat, schon enorm, denn die wenigsten hätten diesen Mut und ich denke, zu so einem Schritt bedarf es schon einiges an Mut. Was die Geschichte vorneweg ja nicht weniger mies macht.

Sie hat doch erklärt, wozu der Smily da war, warum verdreht ihr das jetzt wieder? :roll:

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

So, 11. Apr 2010, 16:31

ne sorry.. ich motze ja nicht an ihrer entscheidung.. ich motze an der affäre!!! das sie den hals aus der schlinge gezogen hat ist naja.. glück würd ich sagen!

Zurück zu „Liebe & Kontakte“