Benutzeravatar
Mondschein 23
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 28. Aug 2009, 18:30

total enttäuscht

Fr, 28. Aug 2009, 19:43



Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier. Oft habe ich eure Beiträge gelesen und so vieles kommt mir schon bekannt vor.

Ich möchte Euch meine Geschichte erzählen, weil ich das alles nicht mehr verarbeiten kann und auch nicht begreifen. Ihr kennt bestimmt schon viele solcher Geschichten.

Im Juli letzten Jahres lernte ich meinen Freund aus Albanien hier in Deutschland kennen. Er spricht gut deutsch lebt hier in Scheidung und hat ein Kind. Ich verliebte mich sehr schnell in ihn und war super glücklich. Schnell kam ich dahinter das er mich in vielen wichtigen Punkten belogen hat. Es gab einen riesen Krach, er zeigte sich einsichtig und versprach es zu ändern. Dann sollte er sein Kind ganz bekommen und ich stand auch dazu und sagte ich stehe zu Dir und wir schaffen das. Seine guten Vorsätze hielten nicht lange. Es kamen neue Lügen für ihn unwichtige Sachen für mich wichtig.

Jede Menge Versprechen die nicht gehalten wurden. Wir waren mehrfach auseinander doch ich habe es immer wieder zugelassen dass er mich zurückbekommt, weil ich nicht glauben konnte das er wirklich so ist. Ich war immer überzeugt wir kriegen das hin.

..und so ging es weiter immer wieder Lügen und Versprechen ohne das sie gehalten werden. Das tut er nur für seine Familie. Ein Bruder und eine Schwester leben hier. Wenn die etws wollen werde ich immer hinten angestellt und alles ist vergessen. Er ist mit der Einstellung groß geworden Frauen gehören an den Herd, Kinder kriegen und wie eine Hure im Bett. Er möchte kommen und gehen wann er will usw. Die Frau hat für alles Verständnis zu haben und noch zu lächeln. Wenn wir draußen waren in der Disco hat er sich in meinem Beisein den Hals nach Anderen verdreht. Alles sehr verletzend. Er wollte alles, ich sollte nur funktionieren. ( Die Frau ist für den Mann und zu Hause und hat lieb zu sein, ach ja und ein bisschen runter zu kommen von ihrem hohen Ross)

Seine Schwester hat ein sehr einemendes Wesen. Er hat nur für ihre Wünsche dazusein. Ich habe mich am Anfang gut mit ihr verstanden, fühlte mich wohl in der Familie, musste aber feststellen das es da keine Rücksicht auf das Privatleben anderer gibt. Ich habe versucht mit ihr zu reden und sie sagte ja ich verstehe das, Du hast Recht, aber es änderte sich nichts.

Dann kam sie auf die Idee eine Kneipe aufzumachen. Alle waren dagegen, ich blieb neutral und versuchte ihr weiter zu helfen. Ja solange man mich brauchte war ich gut genug, als ich mal deutlicher wurde und ihr das mal alles in einem Brief geschrieben habe, habe ich nichts mehr von ihr gehört. Habe ich ihr den kleinen Finger gegeben wurde mir die Hand abgerissen.

Wie ihr Euch vielleicht denken könnt habe ich meinen Freund dann auch kaum gesehen, weil er mußte ja helfen, wie so oft und ansonsten hängt man bei der Schwester rum. Sein Kind ( die Entscheidung war gefallen, das er sie dann doch nur am Wochenende bekommt) wurde genauso hinten angestellt, wenn Schwester was wollte.

Dieses Jahr hat er sich bereits 2 mal insgesamt für 5,5 Wochen nach Albanien abgesetzt, obwohl es mir zu der Zeit gar nicht gut ging und ich ihn sehr gebeten habe nicht zu fahren. Ich hatte ihn gebeten wenigstens früher zurückzukommen. Wie ihr Euch denken könnt, kam er nicht extra für mich eher, sondern zur gleichen Zeit wie der Rest der Familie.... immer wieder neue Versprechen und nichts wird gehalten. Ich habe ihm gesagt tue mir nichts an, was du nicht willst was man Dir antut... und was würdest Du zu mir sagen, wenn ich mich so verhalten würde. Ich würde Dich nicht haben wollen, war die Antwort. Bei einem Mann ist das ja was anderes wurde mir gesagt.

Wir haben so viele Gespräche geführt in aller Ruhe, mittlerweile raste ich nur noch aus, er will nicht sehen das sein Verhalten der Grund dafür ist. Ich habe ihm gesagt wie ich mich fühle, er versprach Besserung aber es änderte sich nichts. Nicht das kleinste Versprechen wurde gehalten.

Nehmen, fordern, aber selbst nichts für die Beziehung tun, Lügen, keine Versprechen einhalten, nach Hause kommen wann es ihm passt, alles für sich in Anspruch nehmen, mir immer wieder die Schuld geben wollen und nur die Familie zählt. Als Freundin bin ich die Letzte in der Reihe und nur wenn die nichts mehr wollen bin ich an der Reihe.

Es ist nicht so, dass wir uns nicht verstehen, es scheitert an der Kultur. Ich habe viele Schritte auf ihn zugemacht und Verständnis für seine Kultur aufzubringen, aber es ist nie genug und wird es auch nicht sein und so weit erniedrigen kann ich mich nicht.

Ich habe nur noch Tränen wenn ich an diesen Mann denke, der mit mir Leben wollte und immer wieder gekämpft hat um mich zurück zu kriegen. Eine Familie der egoistischsten Art die jemals kennengelernt habe und mein Freund hat kein Rückgrad zu sagen bis hier hin liebe Familie und nicht weiter. Die seelischen Verletzungen sind tief. Ich kann nichts mehr glauben und nicht mehr vertrauen zu oft habe ich es versucht. Heute habe ich ihm gesagt er soll mir meinen Schlüssel wiedergeben, dass will er aber auch nicht.
Ich weiß nicht mehr weiter..... :( :?: :evil:

Was sagt Ihr dazu?

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Fr, 28. Aug 2009, 20:24

Ich sage dir ehrlich, daß ich denke, daß er sich niemals ändern wird.

Du mußt endlich deine Drohungen wahr machen, er nimmt dich nicht mehr ernst. Ziehe das mit dem Schlüssel durch, weise ihm die Tür und lass dich nicht wieder belabern, denn du wirst immer hinten anstehen.

Benutzeravatar
Mondschein 23
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 28. Aug 2009, 18:30

total enttäuscht

Fr, 28. Aug 2009, 20:52

Danke für Deine Antwort.

Ups ich glaube ich habe jetzt etwas falsch gemacht mit dem Antworten... sorry.. ich versuche es noch mal, hoffe es kommt jetzt richtig an.

Mein Verstand sagt mir, dass ich das durchziehen muss. Es hat alles so viel Kraft gekostet. Ich fühle mich so leer und nur noch Tränen.

Viele Geschichten habe ich in den letzten Tagen im Forum gelesen und viele waren ähnlich, dass ich manchmal gedacht habe kennen die diese familie. Im Endefekt übersteigt das meinen Verstand und ich bin nicht doof.

Ich will gleich hinfahren, im Moment ist er wieder für die Familie unterwegs...Schwester braucht eine Couch... gestern abend wars der Duschvorhang und danach saß er in Schwesters Kneipe mit der Familie quatschen. ( er sieht sie ja auch sonst nicht..ha, ha, ha)

Mir geht es gar nicht gut.

LG

Benutzeravatar
Klara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 500
Registriert: So, 26. Apr 2009, 20:53

Re: total enttäuscht

Fr, 28. Aug 2009, 21:31

Mondschein 23 hat geschrieben:
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier. Oft habe ich eure Beiträge gelesen und so vieles kommt mir schon bekannt vor.

Ich möchte Euch meine Geschichte erzählen, weil ich das alles nicht mehr verarbeiten kann und auch nicht begreifen. Ihr kennt bestimmt schon viele solcher Geschichten.

Im Juli letzten Jahres lernte ich meinen Freund aus Albanien hier in Deutschland kennen. Er spricht gut deutsch lebt hier in Scheidung und hat ein Kind. Ich verliebte mich sehr schnell in ihn und war super glücklich. Schnell kam ich dahinter das er mich in vielen wichtigen Punkten belogen hat. Es gab einen riesen Krach, er zeigte sich einsichtig und versprach es zu ändern. Dann sollte er sein Kind ganz bekommen und ich stand auch dazu und sagte ich stehe zu Dir und wir schaffen das. Seine guten Vorsätze hielten nicht lange. Es kamen neue Lügen für ihn unwichtige Sachen für mich wichtig.

Jede Menge Versprechen die nicht gehalten wurden. Wir waren mehrfach auseinander doch ich habe es immer wieder zugelassen dass er mich zurückbekommt, weil ich nicht glauben konnte das er wirklich so ist. Ich war immer überzeugt wir kriegen das hin.

..und so ging es weiter immer wieder Lügen und Versprechen ohne das sie gehalten werden. Das tut er nur für seine Familie. Ein Bruder und eine Schwester leben hier. Wenn die etws wollen werde ich immer hinten angestellt und alles ist vergessen. Er ist mit der Einstellung groß geworden Frauen gehören an den Herd, Kinder kriegen und wie eine Hure im Bett. Er möchte kommen und gehen wann er will usw. Die Frau hat für alles Verständnis zu haben und noch zu lächeln. Wenn wir draußen waren in der Disco hat er sich in meinem Beisein den Hals nach Anderen verdreht. Alles sehr verletzend. Er wollte alles, ich sollte nur funktionieren. ( Die Frau ist für den Mann und zu Hause und hat lieb zu sein, ach ja und ein bisschen runter zu kommen von ihrem hohen Ross)

Seine Schwester hat ein sehr einemendes Wesen. Er hat nur für ihre Wünsche dazusein. Ich habe mich am Anfang gut mit ihr verstanden, fühlte mich wohl in der Familie, musste aber feststellen das es da keine Rücksicht auf das Privatleben anderer gibt. Ich habe versucht mit ihr zu reden und sie sagte ja ich verstehe das, Du hast Recht, aber es änderte sich nichts.

Dann kam sie auf die Idee eine Kneipe aufzumachen. Alle waren dagegen, ich blieb neutral und versuchte ihr weiter zu helfen. Ja solange man mich brauchte war ich gut genug, als ich mal deutlicher wurde und ihr das mal alles in einem Brief geschrieben habe, habe ich nichts mehr von ihr gehört. Habe ich ihr den kleinen Finger gegeben wurde mir die Hand abgerissen.

Wie ihr Euch vielleicht denken könnt habe ich meinen Freund dann auch kaum gesehen, weil er mußte ja helfen, wie so oft und ansonsten hängt man bei der Schwester rum. Sein Kind ( die Entscheidung war gefallen, das er sie dann doch nur am Wochenende bekommt) wurde genauso hinten angestellt, wenn Schwester was wollte.

Dieses Jahr hat er sich bereits 2 mal insgesamt für 5,5 Wochen nach Albanien abgesetzt, obwohl es mir zu der Zeit gar nicht gut ging und ich ihn sehr gebeten habe nicht zu fahren. Ich hatte ihn gebeten wenigstens früher zurückzukommen. Wie ihr Euch denken könnt, kam er nicht extra für mich eher, sondern zur gleichen Zeit wie der Rest der Familie.... immer wieder neue Versprechen und nichts wird gehalten. Ich habe ihm gesagt tue mir nichts an, was du nicht willst was man Dir antut... und was würdest Du zu mir sagen, wenn ich mich so verhalten würde. Ich würde Dich nicht haben wollen, war die Antwort. Bei einem Mann ist das ja was anderes wurde mir gesagt.

Wir haben so viele Gespräche geführt in aller Ruhe, mittlerweile raste ich nur noch aus, er will nicht sehen das sein Verhalten der Grund dafür ist. Ich habe ihm gesagt wie ich mich fühle, er versprach Besserung aber es änderte sich nichts. Nicht das kleinste Versprechen wurde gehalten.

Nehmen, fordern, aber selbst nichts für die Beziehung tun, Lügen, keine Versprechen einhalten, nach Hause kommen wann es ihm passt, alles für sich in Anspruch nehmen, mir immer wieder die Schuld geben wollen und nur die Familie zählt. Als Freundin bin ich die Letzte in der Reihe und nur wenn die nichts mehr wollen bin ich an der Reihe.

Es ist nicht so, dass wir uns nicht verstehen, es scheitert an der Kultur. Ich habe viele Schritte auf ihn zugemacht und Verständnis für seine Kultur aufzubringen, aber es ist nie genug und wird es auch nicht sein und so weit erniedrigen kann ich mich nicht.

Ich habe nur noch Tränen wenn ich an diesen Mann denke, der mit mir Leben wollte und immer wieder gekämpft hat um mich zurück zu kriegen. Eine Familie der egoistischsten Art die jemals kennengelernt habe und mein Freund hat kein Rückgrad zu sagen bis hier hin liebe Familie und nicht weiter. Die seelischen Verletzungen sind tief. Ich kann nichts mehr glauben und nicht mehr vertrauen zu oft habe ich es versucht. Heute habe ich ihm gesagt er soll mir meinen Schlüssel wiedergeben, dass will er aber auch nicht.
Ich weiß nicht mehr weiter..... :( :?: :evil:

Was sagt Ihr dazu?

Du solltest dich (so weh es auch tut) von ihm trennen,zieh es diesmal durch und lass dich nicht wieder überreden, aber so machst du dich seelisch krank und ändern wird er sich eh nicht. Ich empfinde deinen Brief so,das man dich nur ausnutzen will und du brav folgen sollst.
Verlange deinen Schlüssel und zieh einen Strich unter der ganzen Sache, ich denke du hast es schon selbst eingesehen aber willst es noch nicht so wahrhaben. Lieben Gruß Klara

Benutzeravatar
Mondschein 23
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 28. Aug 2009, 18:30

total enttäuscht

Fr, 28. Aug 2009, 22:21

Hallo Klara,

auch Dir lieben Dank für deine Antwort. Ich war gerade da und habe meinen Schlüssel geholt. Ja Du hast Recht, verstanden habe ich es schon, es ist so schwer im Herz zu merken, dass man den falschen liebt und das er es nicht wert ist. Ich habe viel zu lange gewartet, die Wunden sind tief.

Der hat doch tatsächlich gedacht ich komm jetzt zu ihm und alles ist wieder toll. Bin ja auch nicht unschuldig daran... war nicht konsequent.
Ich hatte nie Vorurteile gegen eine Nationalität, aber ich habe ein schlimmes Jahr hinter mir und von anderen die solche Beziehungen im Bekanntenkreis haben auch nichts Gutes.

LG

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Fr, 28. Aug 2009, 22:29

Hallo Mondschein,

ich hab dir eine Pn geschickt, schau mal links in dem Fenster, da müsste stehen, daß du eine Pn hast. :wink:

Benutzeravatar
Klara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 500
Registriert: So, 26. Apr 2009, 20:53

Re: total enttäuscht

Fr, 28. Aug 2009, 23:48

Mondschein 23 hat geschrieben:Hallo Klara,

auch Dir lieben Dank für deine Antwort. Ich war gerade da und habe meinen Schlüssel geholt. Ja Du hast Recht, verstanden habe ich es schon, es ist so schwer im Herz zu merken, dass man den falschen liebt und das er es nicht wert ist. Ich habe viel zu lange gewartet, die Wunden sind tief.

Der hat doch tatsächlich gedacht ich komm jetzt zu ihm und alles ist wieder toll. Bin ja auch nicht unschuldig daran... war nicht konsequent.
Ich hatte nie Vorurteile gegen eine Nationalität, aber ich habe ein schlimmes Jahr hinter mir und von anderen die solche Beziehungen im Bekanntenkreis haben auch nichts Gutes.

LG

Hallo Mondschein.
Ich denke du hast das richtige getan ,ich wünsche dir viel Kraft und Stärke die du jetzt brauchst......Und denk daran die Zeit heilt alle Wunden auch wenn eine Narbe bleibt... es kann nur besser werden L.G. Klara

Benutzeravatar
Mondschein 23
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 28. Aug 2009, 18:30

total enttäuscht

Fr, 28. Aug 2009, 23:59

Lieb von Dir Klara.

Es wird eine große Narbe bleiben, ich habe ihn so sehr geliebt und ich weiß er tut es auch, aber er hat nichts anderes zu Hause gelernt. Die Mutter ist schon gesprungen wenn der Vater nur schief geschaut hat. Ich weiß ich muss jetzt sehr stark sein. Es ist ein Nervenkrieg. mein Handy steht nicht still und so schnell wird er nicht aufgeben. Ich fühle mich so leer und sehr einsam. Deswegen tut es auch so gut ein paar liebe Worte von Euch zu hören. Es gibt Kraft.

LG :(

Benutzeravatar
Klara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 500
Registriert: So, 26. Apr 2009, 20:53

Re: total enttäuscht

Sa, 29. Aug 2009, 18:10

Mondschein 23 hat geschrieben:Lieb von Dir Klara.

Es wird eine große Narbe bleiben, ich habe ihn so sehr geliebt und ich weiß er tut es auch, aber er hat nichts anderes zu Hause gelernt. Die Mutter ist schon gesprungen wenn der Vater nur schief geschaut hat. Ich weiß ich muss jetzt sehr stark sein. Es ist ein Nervenkrieg. mein Handy steht nicht still und so schnell wird er nicht aufgeben. Ich fühle mich so leer und sehr einsam. Deswegen tut es auch so gut ein paar liebe Worte von Euch zu hören. Es gibt Kraft.

LG :(
Ich weiß schon das es eine "ganze" Weile dauern wird bis du darüber weg bist,und ich hoffe du hast deine Familie die hinter dir steht, und die dich auffängt und dir beisteht in der Zeit.Aber ich denke du hast das richtige getan.Ich an deiner Stelle würde das Handy ausschalten oder die Handy-Nummer wechseln,sonst kommst du nie zur Ruhe.Das er nicht aufgibt versteht sich,aber das er sich ändert leider nicht. L.G. Klara

catlili
Member
Beiträge: 63
Registriert: Sa, 11. Apr 2009, 16:25

Sa, 29. Aug 2009, 20:36

Es tut mit leide was dir wiederfahren ist. Es muß schrecklich gewesen sein, zu geben und nicht zurück zu bekommen, zu warten bis man es nicht mehr aushält und fast daran zerbricht, jedesmal wenn er ein Versprechen nicht eingehält totale Verzweiflung und Wut und im Endeffekt eigentlich mit dem Gefühl einzuschlafen, dass man selber schuld ist und immer und immer hofft, dass ER SICH DOCH ÄNDERN WIRD WENN ER MICH LIEBT und sich so an diese Vorstellung klammern, dass man es bald selber wirlich glaubt.......

Wünsche dir für die Zukunft alles erdenklich gute und viel Kraft.
Stand up and fight, für dein neues Leben.

sunshine_20_AT
Member
Beiträge: 23
Registriert: Fr, 20. Mär 2009, 15:19

Re: total enttäuscht

So, 30. Aug 2009, 11:44

Ich habe deine Geschichet durchgelese und muss sagen, dass du richtig gehandelt hast. Kein Mann ist es Wert, dass man sich in Schublanden einteilen lässt!

Ich wünsche dir für die Zukunft nur das Beste und Kopf hoch!
Nach jedem TIEF kommt wieder ein HOCH!

Du musst nach vorne blicken und die Vergangenheit ruhen lassen.
Die Zeit heilt alle Wunden!
Das Ärgerlichste in dieser Welt ist,
daß die Dummen todsicher und die
Intelligenten voller Zweifel sind!

Kasiunia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 06. Feb 2006, 19:26

So, 30. Aug 2009, 19:46

........................
Zuletzt geändert von Kasiunia am Mi, 13. Mär 2013, 9:21, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Mondschein 23
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 28. Aug 2009, 18:30

Total enttäuscht

Mo, 31. Aug 2009, 6:55

Oh Kasia Du sprichst mir aus der Seele. Es klingt nicht dumm was Du sagst.

Ich habe das auch schon oft gesagt. Du solltest dir mit deiner Schwester eine Wohnung teilen....Du hast eher eine Beziehung mit Deiner Schwesterals mit mir.

Da kam dann die Antwort ... aber Schwester braucht doch Hilfe. Ich habe ihm gesagt Deine Schwester hat einen eigen Mann. Da sagte er dann .. ja aber der kann doch nichts. Ich habe ihm gesagt, sie hat ihn gewählt also muss sie klar kommen damit!.... usw. usw.

Sie ist schlau, sehr schlau aber ein riesen Egoist. Sie kennt nur sich und was sie will und alles andere ist ihr egal und meiner ist zu gutmütig sich zu wehren. Vielleicht sollte ich den Brief den ich ihr geschrieben habe mal hier mit ins Forum stellen.

Was meinst Du? Es ist alles so schwer und zut so weh.

Benutzeravatar
Mondschein 23
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 28. Aug 2009, 18:30

total enttäuscht

Mo, 31. Aug 2009, 6:57

Hallo mal so an alle, die bisher so viel liebe und gute Worte für mich hatten.

Danke, es gibt mir mehr Kraft.

Benutzeravatar
Klara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 500
Registriert: So, 26. Apr 2009, 20:53

Re: total enttäuscht

Mo, 31. Aug 2009, 13:01

Mondschein 23 hat geschrieben:Hallo mal so an alle, die bisher so viel liebe und gute Worte für mich hatten.

Danke, es gibt mir mehr Kraft.
Bleib weiterhin so tapfer und stell dich den Tatsachen,kann nur besser werden. :wink:

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Mo, 31. Aug 2009, 13:07

Mondschein du hast wirklich das Richtige gemacht! Das finde ich sehr gut! Lass dich von ihm nicht unterkriegen und gestalte dein Leben nach deinen Wünschen! Lass es dir gut gehen! Schau zu dir! Und mach Sachen, welche dir Spass machen!!!
Ich wünsche dir viiiiel Kraft und alles Gute!!! und bleib stark es wird sich bestimmt lohnen!!!

Kasiunia
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 06. Feb 2006, 19:26

Re: Total enttäuscht

Mo, 31. Aug 2009, 16:40

........................
Zuletzt geändert von Kasiunia am Mi, 13. Mär 2013, 9:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mondschein 23
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 28. Aug 2009, 18:30

total enttäuscht

Mo, 31. Aug 2009, 17:17

Hallo Kasia,

ich mache das jetzt einfach mal und stelle diesen Brief an seine Schwester ins Netz. Da ich nie wieder etwas von ihr gehört habe sehe ich keinen grund es nicht zu tun.

Dredhz, auch an Dich vielen Dank für Deine Worte.

Hallo x,

Du wunderst Dich bestimmt warum Du Post von mir bekommst. Ich glaube es macht nicht viel Sinn Dich anzurufen und Dir zu sagen was ich denke, mehr Sinn macht es schriftlich. Dann können meine Worte auch nicht verdreht werden und falls Du etwas vergisst ist es so besser. Ein geschriebenes Wort kannst Du noch mal lesen, ein gesprochenes Wort ist schnell vergessen.

Nun also zu meinen Gründen warum ich Dir schreibe!

Bevor ich Dir aber das sage was ich denke möchte ich noch mal erwähnen, dass ich weiß, das bei Euch dass Familienleben sehr wichtig ist und die Familie zusammenhält. Das ihr mehr zusammenhaltet als die meisten Deutschen. Das ist auch sehr schön und hat viele gute Seiten, aber nur so lange keiner in der Familie den anderen nur aus Egoismus ausnutzt! Ich habe mir das lange genug angesehen, habe viele schöne Stunden bei Euch verbracht, ich habe Dich von ganzem Herzen als Schwägerin, Freundin und Schwester gesehen. Ich bin unendlich traurig und auch wütend, weil ich festgestellt habe, dass ich das nicht bin. Ich habe viel Rücksicht genommen auf Euer Familienleben, habe immer wieder zurückgesteckt, habe immer versucht zu helfen und fair zu sein, so wie ich dass immer allen Menschen gegenüber versuche und weil ich wusste ich muss Kompromisse eingehen, da die Kultur eine andere ist. Die Zeit ist nun vorbei das ich Rücksicht nehme! Warum? Das will ich Dir sagen, aber du bist schlau und ich bin sicher, dass du schon bevor du weiter liest weißt was kommt.

Mein Maß war Sonntagabend voll und das hast Du auch gemerkt!! Auf mich hat auch nie einer von Euch Rücksicht genommen (Ich habe meinen Freund gefragt wann denn auf mich mal jemand Rücksicht genommen hat von der Familie zu der ich doch angeblich auch gehöre - er hatte auch keine Antwort) Aber ich fange lieber von vorne an. Einmal ja da hast Du mir wahrscheinlich geholfen im Januar als ich mit Deinem Bruder so einen Ärger hatte. Dafür war ich Dir auch sehr dankbar. Irgendwann habe ich dann angefangen genauer aufzupassen was wirklich abläuft und festgestellt, dass Du Dich immer nur dann meldest wenn du etwas brauchst, das Du zwar behauptet hast, dass Wichtigste ist, dass Dein Bruder glücklich ist. Ja von uns war nicht die Rede, also ich bin egal. Natürlich hast Du meinem Freund viel geholfen und dass wirst Du auch weiter tun, weil Du so erzogen bist, aber sein Glück ist nur so lange wichtig wie es Deiner Lebensplanung nicht im Weg steht. Mach dies tu das tu jenes und er springt. Du bist schlau genug das Du das weist. Wir beide haben uns noch vor kurzem darüber unterhalten, dass Beziehung auch Zeit zu zweit braucht. Da hast Du gesagt, dass stimmt, Du hast vollkommen recht. Erinnerst Du Dich an Deine Worte? Mit Sicherheit! Ich war bisher immer die Letzte in der Reihe. Erst kommst Du, dann sein Kind, dann sein Bruder, dann Dein Mann und wenn dann keiner mehr etwas will bleibt noch ein schäbiger Rest an Zeit für mich oder besser gesagt uns. Ich weiß was Du jetzt antworten würdest. Er kann doch selbst entscheiden! Natürlich hast Du recht, aber Du bist schlau genug zu wissen dass er dass nicht kann. Ich weiß, dass Dein Bruder mich von ganzem Herzen liebt und wir nicht ohne den anderen sein wollen. (Wie waren doch Deine Worte? Er hat sowieso nicht die Kraft, der hält nichts durch) Umso schlimmer ist es, wenn man weiß dass ein Mensch nicht so viel Kraft hat es für seine eigenen Zwecke zu missbrauchen. Wie ich das meine? Oh du verstehst mich sehr gut! Als das Thema Deine Selbsständigkeit anfing wusste ich was kommt. Alle haben gesagt nein mach das nicht, denn denen war noch viel mehr klar als mir wie es weiter geht. Ich hatte eine riesen Angst, weil mir klar war dass dann nichts mehr bleibt für uns, trotzdem habe ich geholfen und habe nicht abgeraten sonder nur gesagt, die Entscheidung musst Du treffen, denk bitte daran und an das, dies und jenes. In meinem Herzen habe ich so sehr gehofft, das mein Mann sagt ja ich helfe ( natürlich auch ich- das ist selbstverständlich)aber denke daran ich habe auch eine Frau und wir brauchen auch Zeit für uns. Ich habe mit ihm darüber gesprochen und er hat gesagt mach Dir keine Sorgen, so wird es nicht kommen. Ich habe ihm gesagt ich mache da nicht mit, dass du dann nur noch für die Kneipe da bist und er hat gesagt mache Dir keine Sorgen, so wird es nicht sein. Wir haben letztes Wochenende noch mal darüber gesprochen und er hat gesagt nein ich mache das nicht, mach Dir keine Sorgen!

Und dann passiert genau das, worauf ich die ganze Zeit gewartet habe, Angst davor hatte und genau wusste, dass dieser Satz kommt! Meine beiden Brüder sind dann am Wochenende bei mir in meinem Laden! Mir blieb das Herz stehen. Ich war so entsetzt wie Du mal eben über ihr Leben entscheidest und somit auch über ihr ganzes Privatleben und auch mein Leben. Vielleicht hat in Eurer Kultur keiner ein Recht auf ein eigenes Leben. Bei uns schon. Bei uns ist es üblich auch wenn es Verwandte und ihre Partner sind zu fragen wie weit es möglich ist zu helfen. Bei uns ist dass mehr wie schlechtes Benehmen so zu handeln. Das nennt man bei uns rücksichtslos und egoistisch!! Respekt vor dem Privatleben anderer gehört zu unserer Kultur! Freundin? Schwester? Schwägerin? Das würde sich niemand bei uns wagen über andere Menschen so zu bestimmen! Ich habe dich dann gefragt wie Du Dir das mit den Beiden vorstellst. Die Antwort war vielleicht muss er ja nicht jedes Wochenende arbeiten, aber dann muss er am Wochenende hier sein, auf die Kinder aufpassen und die Kinder hin und her fahren. Das wird nicht das Einzigste sein was er tun muss. Er wird sein Leben aufgeben müssen und nur noch für Dein Leben da sein müssen. (Es dreht sich sowieso nur alles darum was Du gerade willst) Und genau das wird er auch tun. Jetzt wirst Du sagen er kann doch selbst entscheiden. Ja Du bist intelligent! Du weißt genau, dass er das nicht kann. Er kann nicht nein sagen! Alles dreht sich nur um Deine Lebensplanung, alle müssen springen, wenn Du etwas sagst. Jeder ist davon abhängig was du gerade vorhast. Wir geben uns so viel Mühe um unsere Beziehung, weil wir uns lieben, aber gegen die Macht die Du hast habe ich keine Chance. Er wird alles tun was du verlangst auch wenn er selber unglücklich dabei ist. Wir haben gesagt wenn das mit seinem Kind geregelt ist, sind wir dran unser Leben zu planen. Das ist jetzt wieder alles nicht wichtig. Die Antwort die ich bekam hieß: Ich wusste doch auch nicht dass die die Selbsständigkeit meiner Schwester dazwischen kommt (Und Spaß macht es ihm auch nicht) Und so wird immer etwas dazwischen kommen! Ein Leben für uns und eine Zukunft für uns wird es nicht geben. Egal einer von Euch wird immer an der Reihe sein und mein Mann ist zu gutmütig und zu schwach für das einzutreten was sein Leben ausmacht. Und genau das weißt du auch.

Aber auch dafür wirst Du eine Lösung haben. Du wirst schon die passende aussuchen damit alles so geht wie Du es willst. Am besten ist eine mit Erfahrung in Deiner Branche.

Ja so ist das. Freundin, Schwägerin? Schwester? Vergiss eins nicht, das letzte Hemd hat keine Taschen. Wir kommen mit nichts auf die Welt und wir nehmen auch nichts mit, wenn wir sie verlassen.

Geld macht nicht glücklich und Glück ist unbezahlbar dafür reicht alles Geld der Welt nicht aus!!!

xxxxxx

Benutzeravatar
Mondschein 23
Member
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 28. Aug 2009, 18:30

total enttäuscht

Mo, 31. Aug 2009, 20:11

Dredhz hat geschrieben:Mondschein du hast wirklich das Richtige gemacht! Das finde ich sehr gut! Lass dich von ihm nicht unterkriegen und gestalte dein Leben nach deinen Wünschen! Lass es dir gut gehen! Schau zu dir! Und mach Sachen, welche dir Spass machen!!!
Ich wünsche dir viiiiel Kraft und alles Gute!!! und bleib stark es wird sich bestimmt lohnen!!!

Ich hoffe das es sich lohnt. es ist nicht einfach eine Kopfentscheidung zu treffen, wenn das Herz etwas anderes sagt. Auch wenn er sich so verhalten hat, weiß ich, dass er mich liebt. Bloß gegen die Familie und vor alle Dingen seine Schwester hat er keine Chance. Leider ist er nicht so stark. Damit will ich ihn nicht in Schutz nehmen, aber es ist die Sache des Mannes seine Familie in die Schranken zu weisen. Da war ich halt machtlos. na ja und wie gesagt auf den Brief den ich ihr geschrieben hatte, habe ich keine Antwort bekommen. Tolles Benehmen. Bevor er die enttäuscht, enttäuscht er lieber mich.
LG

Benutzeravatar
Dredhz
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 184
Registriert: Fr, 12. Jun 2009, 13:38

Re: total enttäuscht

Di, 01. Sep 2009, 9:51

Mondschein 23 hat geschrieben:
Dredhz hat geschrieben:Mondschein du hast wirklich das Richtige gemacht! Das finde ich sehr gut! Lass dich von ihm nicht unterkriegen und gestalte dein Leben nach deinen Wünschen! Lass es dir gut gehen! Schau zu dir! Und mach Sachen, welche dir Spass machen!!!
Ich wünsche dir viiiiel Kraft und alles Gute!!! und bleib stark es wird sich bestimmt lohnen!!!

Ich hoffe das es sich lohnt. es ist nicht einfach eine Kopfentscheidung zu treffen, wenn das Herz etwas anderes sagt. Auch wenn er sich so verhalten hat, weiß ich, dass er mich liebt. Bloß gegen die Familie und vor alle Dingen seine Schwester hat er keine Chance. Leider ist er nicht so stark. Damit will ich ihn nicht in Schutz nehmen, aber es ist die Sache des Mannes seine Familie in die Schranken zu weisen. Da war ich halt machtlos. na ja und wie gesagt auf den Brief den ich ihr geschrieben hatte, habe ich keine Antwort bekommen. Tolles Benehmen. Bevor er die enttäuscht, enttäuscht er lieber mich.
LG
Genau du sagst es: bevor er die anderen enttäuscht, enttäuscht er dich! und genau das hast du nicht verdient!! Deswegen hast du die richtige Entscheidung getroffen! Es wird sich bestimmt auszahlen, obwohl es jetzt sehr weh tut! Aber es wird bestimmt besser!!

Zurück zu „Liebe & Kontakte“