viola
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 106
Registriert: Sa, 03. Jan 2009, 7:44

ehevertrag

Fr, 06. Feb 2009, 0:47

ich habe shon oft gehört dass es einfacher ist dass mein zukünftiger Mann kommen kann wenn wir im kosovo heiraten.
nun möchte ich gerne wissen ob es auch möglich ist dort mit einem ehvertrag zu heiratenoder wie das ist also wenn wir verheiratet sind und er zum beispiel arbeitslos. muss ich dann für alles also für seine familie unsw aufkommen. er ist der älteste der familie und ich habe gehört dass er dann für das wohlergehn der familie zuständig ist aber wenn er dass nicht kann, dann bleibt alles an mir hängen oder wie wenn man keinen vertrag hat?
dass ist das einizige was mich hindert da zu heiraten.

danke für eure hilfe

bussi

Benutzeravatar
*Hope*
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 221
Registriert: Fr, 23. Mai 2008, 4:10

Fr, 06. Feb 2009, 1:14

Das hat nichts mit einem Ehevertrag zu tun.

Solch ein Vertrag ist gut bei einer späteren Scheidung, aber nicht unbedingt erforderlich.
Das hat nichts mit der Versorgung der Familie zu tun. Das mußt du nicht.

Benutzeravatar
*Hope*
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 221
Registriert: Fr, 23. Mai 2008, 4:10

Fr, 06. Feb 2009, 1:20

Wir haben keinen Ehevertrag. Vielleicht später mal, wenn wir ein Haus bauen oder so was :wink:
Die Ehe werdet ihr doch in Deutschland/Schweiz führen, also gelten auch die Gesetze.

Hab dir dazu nochmal was kopiert...

Ehevertrag - Ja oder Nein?

Sicherlich denkt man am schönsten Tag im Leben, bei der eigenen Hochzeit, nicht an Trennung. Dennoch sollte man sich vor einem finanziellen Absturz nach der Ehe schützen.

1.) Kein Ehevertrag
Besteht kein Ehevertrag, heißt es halbe / halbe beim Zugewinn. Es gilt der gesetzliche Güterstand mit Zugewinnausgleich, d.h., das eingebrachte Vermögen von Mann und Frau bleibt getrennt. Keiner haftet für die Schulden des anderen. Erst bei der Scheidung rechnet man ab: Es wird ermittelt, wie stark das Vermögen in der Ehe gewachsen ist, der Zuwachs geteilt. Auch bei den gesetzlichen Rentenansprüchen wird halbe / halbe gemacht. Das ist ideal für Paare mit Kindern, denn wer erzieht und nichts verdient, ist nicht benachteiligt.
2.) Ehevertrag mit Gütertrennung
Will man durch Gütertrennung Mein und Dein vertraglich abgrenzen, behält im Scheidungsfall jeder Partner nicht nur das Vermögen, das er in die Ehe eingebracht hat, sondern auch, was er während der Ehe erarbeitet hat. Es gibt keinen Zugewinnausgleich. Gütertrennung ist sinnvoll, wenn der Partner z.B. Schulden mit in die Ehe bringt. In diesem Fall würde derjenige, der im gemeinsamen Haushalt Vermögen aufbaut (während der andere seine Schulden abstottert), bei einer Trennung ohne Vertrag auch noch die Hälfte abgeben müssen. Ebenfalls empfiehlt sich eine Gütertrennung für kinderlose Doppelverdiener, die bei einer Scheidung dastehen wollen, als wären sie nicht verheiratet gewesen. Sollte dann doch ein Baby kommen, kann es allerdings bei dem, der nach der Scheidung das Kind allein erzieht, zu einer Versorgungslücke kommen. Aber kein Problem, auch während der Ehe lässt sich der Vertrag ändern.
3.) Ehevertrag mit modifiziertem Güterstand
Die normale Gütertrennung weist einen Nachteil auf: Im Todesfall muss der Hinterbliebene mehr Erbschaftssteuer zahlen als bei der Zugewinngemeinschaft, und möglicherweise entfällt der Anspruch auf den Rentenanteil des Verstorbenen. Hier hilft ein Vertrag mit modifiziertem Güterstand - die individuelle Regelung -. Einzelne Vermögenswerte wie die eigene Firma können aus dem Zugewinn ausgeschlossen werden. Das ist wichtig für Unternehmer, denn wird bei der Scheidung der finanzielle Ausgleich fällig, droht oft Verschuldung oder gar der Verkauf der Firma. Modifizierte Gütertrennung macht auch Sinn bei einer zweiten Ehe, mit Kindern aus der früheren Ehe. Unterhalts - und Erbverhältnisse können hier individuell per Vertrag getrennt werden. Oder: Man erwartet eine Erbschaft, die nicht aufgeteilt werden soll.

Grundsätzlich gilt: Jeder Vertrag sollte von einem Anwalt aufgesetzt und muss vom Notar beurkundet werden.
Die Kosten für Beratung, Vertragsentwurf und Beurkundung richten sich anteilig nach dem Vermögenswert.

http://www.artikel-online.de/Artikel/re ... rtrag.aspx

Benutzeravatar
*Hope*
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 221
Registriert: Fr, 23. Mai 2008, 4:10

Fr, 06. Feb 2009, 1:29

Hab noch einen Link gefunden, interessant bei einer binationalen Ehe:

http://www.verband-binationaler.de/seit ... trag.shtml

viola
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 106
Registriert: Sa, 03. Jan 2009, 7:44

mein onkel

Fr, 06. Feb 2009, 1:38

naja mein onkel was anwalt ist hat sowas geschrieben in eine mail also wenn die familei unterstützungsbedürftig ist dann werde ich zahlen müssen aber der hat nur angst dass ich einen kosovaren heirate denk ich mir mal...ich weiss nicht mehr wem ich vertrauen kann aber ich werde mich nicht mehr beeinflussen lassen..
danke für eure antworten werde morgen aufs standesamt gehn und das dort besprechen.
vielleicht wisst ihr ja wie lange das dauert bis das ehefähigkeitszeugnis ausgestellt ist.?

danke nochmal

Benutzeravatar
*Hope*
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 221
Registriert: Fr, 23. Mai 2008, 4:10

Fr, 06. Feb 2009, 1:41

Ich kenn das Problem :roll:

Du wirst auch erst ein Ledigkeitsnachweis deines Freundes vorlegen müssen, bevor sie dir ein Ehefähigkeitszeugnis ausstellen. Aber wenn du es hast, stellen sie es dir sofort aus.

Ich sag dir, das ist ein hin und her.

Wünsch dir viel Glück!

Claudia
Member
Beiträge: 21
Registriert: So, 16. Nov 2008, 1:12

Fr, 06. Feb 2009, 7:30

Das Ehefähigkeitszeugnis bekommst du innerhalb von 10 Minuten. Aber ausser der Ledigkeitsbescheinigung deines Verlobten brauchst du auch noch andere Unterlagen. Auf jeden Fall eine geburtsurkunde - den Rest weiss ich nicht mehr. Am besten fragst du beim Standesamt nach.

Dein Onkel möchte anscheinend nur verhindern, dass du heiratest - denn es steht nirgends geschrieben, dass die Familie unterstützt werden muss. Dazu sind auch die hier lebenden Albaner nicht per Gesetz verpflichtet. Natürlich unterstützt man seine Familie, völlig klar, aber gesetzliche Verpflichtung besteht nicht und für dich erstrecht nicht.

Benutzeravatar
leanna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1184
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 11:51

Fr, 06. Feb 2009, 17:06

Viola, was sagt denn dein Freund dazu? Er wäre doch der richtige Ansprechpartner für solche Fragen, finde ich.

Wie lange seid ihr denn schon zusammen?
Ich möchte gerne etwas weniger blöd sterben als ich geboren bin.

André Heller

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Fr, 06. Feb 2009, 17:51

ehevertrag nur in verbindung mit scheidung das ist mal klar

und was willst du denn jetzt mit den eltern?? hast du jemals mit ihm über etwas derartiges gesprochen? außerdem bist du doch auch arbeitslos und könntest dir die unterhaltung der eltern auch nicht leisten...

entweder liegt da etwas ganz und gar im argen oder du macht hier nur die pferde scheu

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

So, 08. Feb 2009, 21:23

Ehevertrag braucht man sowas überhaupt :roll:

Benutzeravatar
A-Katana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 830
Registriert: Do, 03. Jan 2008, 14:40

So, 08. Feb 2009, 21:31

Melissa23 hat geschrieben:Ehevertrag braucht man sowas überhaupt :roll:
Nur wenn man reich ist :wink:

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

So, 08. Feb 2009, 23:29

:lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
A-Katana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 830
Registriert: Do, 03. Jan 2008, 14:40

So, 08. Feb 2009, 23:34

drecja hat geschrieben::lol: :lol: :lol:
Warum du lachen??? :lol: :lol: :P :P

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

So, 08. Feb 2009, 23:38

ja ist typisch das solch eine Aussage nur von dir kommen kann Katana
Es spielt keine Rolle Reich oder nicht. Ehevertrag braucht man nicht wenn man sich liebt und das Vertrauen groß ist.

Benutzeravatar
A-Katana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 830
Registriert: Do, 03. Jan 2008, 14:40

So, 08. Feb 2009, 23:40

Melissa23 hat geschrieben:ja ist typisch das solch eine Aussage nur von dir kommen kann Katana
Sag doch gleich das ich ein A.rsch bin :roll: :roll: :roll:

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

So, 08. Feb 2009, 23:50

Katana das habe ich nicht gesagt und auch nicht gemeint.

drecja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1152
Registriert: Mi, 12. Sep 2007, 23:19

Mo, 09. Feb 2009, 11:56

warum ich lache???

1. melissa hat es schon gesagt

und

2. alle posts gelesen??? die kleene ist ärmer als ne kirchenmaus daher doch erst das problem!!

Kathi84
Member
Beiträge: 35
Registriert: So, 25. Mai 2008, 8:56

Mo, 09. Feb 2009, 12:04

Melissa23 hat geschrieben:ja ist typisch das solch eine Aussage nur von dir kommen kann Katana
Es spielt keine Rolle Reich oder nicht. Ehevertrag braucht man nicht wenn man sich liebt und das Vertrauen groß ist.
Hallo Melissa,
auch die noch so große Liebe kann vorbei gehen, genauso wie das Vertrauen mißbraucht werden kann.
Solange alles in Ordnung ist, neigt man gern dazu die Welt durch eine rosarote Brille mit naiven Augen zu betrachten, aber wenns dann mal vorbei ist mit der ach so großen Liebe, dann ists im Fall einer Scheidung sicherlich sehr vernünftig einen Ehevertrag zu haben, wenn Vermögen eine Rolle spielt.
Ein Ehevertag hat nichts mit mangeldem Vertrauen/Liebe zu tun, er ist in manchen Fällen einfach nur vernünftig, mal ganz von der nüchternen Seite betrachtet.

LG
Kathi

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

Mo, 09. Feb 2009, 12:08

Ich denke da hat jeder ne andere Ansichtsweise.
Natürlich kann es passieren das die Liebe vergeht das passiert zu oft.
Doch ich denke das wenn zwei Menschen den Bund der Ehe eingehen sollten sie schon sich gegenseitig Respektieren und ich Falle einer Scheidung auch so fair wie sie es einmal zueinander waren.


Ich nenne mich als Beispiel:

Ich besitze zwei Firmen und die sind nicht grade schlecht bestückt wenn irgendwann mal der Fall eintreten sollte kann ich dir garantieren das ich sicherlich keine Probleme haben werde mit der Einigung, dafür könnte ich meine Hand ins Feuer legen

Benutzeravatar
A-Katana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 830
Registriert: Do, 03. Jan 2008, 14:40

Mo, 09. Feb 2009, 12:10

drecja hat geschrieben:warum ich lache???
alle posts gelesen??? die kleene ist ärmer als ne kirchenmaus daher doch erst das problem!!
Ich habe mich nicht aif die Kleine bezogen :P

Zurück zu „Liebe & Kontakte“