Benutzeravatar
melanie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 695
Registriert: Mo, 12. Dez 2005, 17:05

geschenke zur hochzeit

Mo, 06. Okt 2008, 15:24

mich würde interessieren wie ihr eure hochzeit gefeiert habt und welche geschenke ihr bekommen habt.
ist es normal das eine deutsche frau zur albanischen hochzeit gold geschenkt bekommt?
werden da unterschiede gemacht ob man eine deutsche oder eine albanerin heiratet?das alles interessiert mich....
LEBE DEINE TRÄUME,UND TRÄUME NICHT DEIN LEBEN!

Benutzeravatar
ladyflorijana
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 585
Registriert: Fr, 31. Aug 2007, 20:39

Mo, 06. Okt 2008, 18:36

Wie groß die Geschenke für eine Deutsche ausfallen liegt wohl an der Offenheit der albanaischen Schwiegerfamilie und in wie weit sie die "deutsche Nuse" akzeptieren. Meißtens laufen die Hochzeiten mit einer Deutschen ja nicht traditionell albanisch ab. Es fehlt ja das Haus wo die Nuse abggeholt werden kann und auch die ganzen anderen Tage können nicht richtig gefeiert werden.
Die Deutsche bekommt vielleicht ein Ring oder ein "Komplett" :D als Dankeschön für die Ehe aber hmm ich hab auch selten gehört, daß deutsche Nusen Dimija und das Zeugs geschenkt bekommen haben. Oder die ganzen Kleider Hmmm :roll:

Benutzeravatar
Domenique
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 297
Registriert: Sa, 21. Okt 2006, 20:03

hallo

Mo, 06. Okt 2008, 19:07

Jetzt wo mal jemand fragt: Ich habe gar nichts bekommen, da muss ich mich das nächste Mal wenn wir Schwiegerfamilie besuchen aber mächtig beschweren :D :D :D
Bei uns war das so: Wir haben uns mit einem Cousin und dessen Frau vor dem Standesamt in Tirana getroffen, haben noch etwas Süsses und etwas zu trinken eingekauft und dann ab ins Amt (natürlich mit Termin). Dann hab ich etwas unterschrieben (hab es nicht lesen können, vielleicht hab ich ja ne Kuh gekauft :D :D :D ). Man hat mich gefragt welchen Namen ich als Ehenamen führen will und das war es. Mach ein paar Tagen konnten wir dann die Eheurkunde abnholen. Nach der "Zermonie" sind wir dann mit der Seilbahn und meinen Trauzeugen in die Berge gefahren, haben uns ein schönes Restaurant ausgesucht und viel gegessen und getrunken und dann bin ich ziemlich betrunken ins Hotel zurück.
Ja das war meine Hochzeit in Albanien, hab immer noch etwas daran zu knabbern das meine Familie nicht dabei war und es kein richtiges Fest gab. Wir haben uns aber geschworen, wenn es mit den Finanzen aufwärts geht, dann machen wir nochmal ein richitges Fest.
Gruß
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.

Benutzeravatar
melanie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 695
Registriert: Mo, 12. Dez 2005, 17:05

Re: hallo

Di, 07. Okt 2008, 6:53

Domenique hat geschrieben:Jetzt wo mal jemand fragt: Ich habe gar nichts bekommen, da muss ich mich das nächste Mal wenn wir Schwiegerfamilie besuchen aber mächtig beschweren :D :D :D
Bei uns war das so: Wir haben uns mit einem Cousin und dessen Frau vor dem Standesamt in Tirana getroffen, haben noch etwas Süsses und etwas zu trinken eingekauft und dann ab ins Amt (natürlich mit Termin). Dann hab ich etwas unterschrieben (hab es nicht lesen können, vielleicht hab ich ja ne Kuh gekauft :D :D :D ). Man hat mich gefragt welchen Namen ich als Ehenamen führen will und das war es. Mach ein paar Tagen konnten wir dann die Eheurkunde abnholen. Nach der "Zermonie" sind wir dann mit der Seilbahn und meinen Trauzeugen in die Berge gefahren, haben uns ein schönes Restaurant ausgesucht und viel gegessen und getrunken und dann bin ich ziemlich betrunken ins Hotel zurück.
Ja das war meine Hochzeit in Albanien, hab immer noch etwas daran zu knabbern das meine Familie nicht dabei war und es kein richtiges Fest gab. Wir haben uns aber geschworen, wenn es mit den Finanzen aufwärts geht, dann machen wir nochmal ein richitges Fest.
Gruß
genauso war auch meine hochzeit.ich leide sehr darunter.ich bin zwar eine deutsche bin aber schon über 10 jahre mit der albanischen kultur vertraut.ich habe mir sehr eine traditionelle hochzeit gewünscht aber es war leider nur wie bei dir.ich hatte kein hochzeitskleid :cry: ich habe mich an dem tag schick gemacht und dann sind wir mit der ganzen familie ins standesamt gefahren.danach was essen gegeangen und das wars.mein größter wunsch war es eine trditionelle hochzeot im kosovo zu haben.naja geschnke bekam ich auch nicht.wie gesagt das thema nimmt mich sehr mit.wir sind jetzt fast 3 jahre zusammen.kamnn man nach so einer langen zeit nochmal im kosovo feiern?werden da wirklich unterschiede gemacht zwischen deutscher und albernin?irgendwie bin ich beruhigt das nicht nur ich so geheiratet habe.wer hat bei euch den finanziellen part übernommen?das gilt an alle!!??
LEBE DEINE TRÄUME,UND TRÄUME NICHT DEIN LEBEN!

Benutzeravatar
Domenique
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 297
Registriert: Sa, 21. Okt 2006, 20:03

Hallo

Di, 07. Okt 2008, 8:12

Ich hatte auch keine Hochzeitskleid. Bin zwei Wochen bevor ich nach Albanien geflogen bin mit meiner Schwester und meiner Mutter einkaufen gegangen. Haben aber nichts gefunden, da alles zu festlich war und ich ja wusste das es nichts besonderes wird. Hab dann ein Kleid angezogen, dass ich schon länge im Schrank hatte. Die Nacht vor der Hochzeit war ich sehr traurig. Mein Mann hat mit dann so ne riesige kitschige rosa Plastikblume gekauft zum Anstecken. Die hab ich mir dann an den Auschnitt geheftet. Sah sehr komisch aus!!!
Ja das mit dem Nachfeiern ist so eine Sache. Wir wollen es zwar auch machen, aber es ist nicht dasselbe. Ich wünsche die das du deine Traumhochzeit noch bekommst, ich will sie auch noch!!!!!!!!!!!!!
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.

Benutzeravatar
naula
Member
Beiträge: 18
Registriert: Mi, 27. Aug 2008, 7:25

Di, 07. Okt 2008, 8:30

ich kann dich verstehen melanie, mit einer solchen hochzeit wäre ich auch nicht zufrieden gewesen und hätte daran zu knabbern....

mein mann und ich haben in der schweiz auch "nur" standesamtlich geheiratet. anschliessend haben wir jedoch gross gefeiert, wir waren über 50 personnen, ca. 30 albaner und 20 schweizer. es gab keine probleme zwischen den 2 kulturen, alle haben alle akzeptiert, wir haben sogar zu albanischer musik getanzt. geschenke haben wir viele bekommen, darunter geld, für mich goldarmreifen, 100 kaffetassen!!, blumen, gutscheine usw....
das fest haben wir zusammen bezahlt, aber wenn man es genau nimmt, war die hochzeit gratis, weil wir mehr geld geschenkt bekommen haben als das fest gekostet hatte.
leider konnten seine eltern nicht dabei sein, sie hatten zu dieser zeit kein visum erhalten. als wir dann nach kriegsende nach mazedonien zu besuch gingen, machten wir dort nochmals ein kleines fest.

zu deiner frage ob zwischen deutschen/schweizerinnen und albanerin unterschiede gemacht werden, kann ich nur mit ja beantworten.
alles ist anders, eine albanische hochzeit dauert mehrere tage, die frau wird im elternhaus abgeholt usw....

das mit der traditionellen hochzeit im kosovo kannst du vergessen, vorallem nach 3 jahren.... tut mir leid für dich.

als tipp, wenn ihr einmal kinder bekommen solltet, kannst du viellicht schauen, dass ihr dieses fest wenigstens traditionell feiert.

alles gute
naula

soni
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 591
Registriert: Di, 08. Jan 2008, 14:33

Re: hallo

Di, 07. Okt 2008, 8:45

melanie hat geschrieben: genauso war auch meine hochzeit.ich leide sehr darunter.ich bin zwar eine deutsche bin aber schon über 10 jahre mit der albanischen kultur vertraut.ich habe mir sehr eine traditionelle hochzeit gewünscht aber es war leider nur wie bei dir.ich hatte kein hochzeitskleid :cry: ich habe mich an dem tag schick gemacht und dann sind wir mit der ganzen familie ins standesamt gefahren.danach was essen gegeangen und das wars.mein größter wunsch war es eine trditionelle hochzeot im kosovo zu haben.naja geschnke bekam ich auch nicht.wie gesagt das thema nimmt mich sehr mit.wir sind jetzt fast 3 jahre zusammen.kamnn man nach so einer langen zeit nochmal im kosovo feiern?werden da wirklich unterschiede gemacht zwischen deutscher und albernin?irgendwie bin ich beruhigt das nicht nur ich so geheiratet habe.wer hat bei euch den finanziellen part übernommen?das gilt an alle!!??
hallo melanie! natürlich könnt ihr auch nach drei jahren noch ein fest machen. da spircht absolut NICHTS dagegen. ihr könnt es auch nach vier jahren machen. ihr wärt nicht die ersten... das ist nichts spezielles. wenn ihr beide das also vorhaben sollte warum nicht? manchmal geht es eben nicht sofort... man hat keine zeit oder nicht genügend geld wie auch immer. wenn ihr es euch wünscht dann macht es auf jeden fall !!

naula, bitte schreib hier nicht solche dinge hin, dass es nicht möglich ist... !

Benutzeravatar
naula
Member
Beiträge: 18
Registriert: Mi, 27. Aug 2008, 7:25

Di, 07. Okt 2008, 10:56

soni, ich habe nicht geschrieben, dass es unmöglich ist nach 3 jahren noch zu feiern, dies ist sehr wohl noch möglich. gemäss melanie's beitrag will sie jedoch nicht "nur" feiern, sondern ist es ihr grösster wunsch eine traditionelle hochzeit im kosovo zu feiern.

ich kenne keinen der nach 3, 4 jahren noch gross nachgefeiert hat, aber das soll ja nichts heissen, ich lasse mich gerne belehren. :wink:

wie sehen es die anderen user im forum?

dir melanie wünsche ich, dass dein traum von der grossen traditionellen
hochzeit eines tages realität wird.....

Benutzeravatar
Miss_Sunshine
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 163
Registriert: Di, 20. Nov 2007, 19:04

Di, 07. Okt 2008, 10:59

Oh, das ist hart.
Jede Frau träumt von einer wunderschönen Hochzeit und dann das. Ich persönlich finde es ziemlich unfair gegenüber euch deutschen Frauen. Für eine albanische Frau gibt man unheimlich viel Geld aus.

soni
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 591
Registriert: Di, 08. Jan 2008, 14:33

Di, 07. Okt 2008, 11:25

naula hat geschrieben:soni, ich habe nicht geschrieben, dass es unmöglich ist nach 3 jahren noch zu feiern, dies ist sehr wohl noch möglich. gemäss melanie's beitrag will sie jedoch nicht "nur" feiern, sondern ist es ihr grösster wunsch eine traditionelle hochzeit im kosovo zu feiern.

ich kenne keinen der nach 3, 4 jahren noch gross nachgefeiert hat, aber das soll ja nichts heissen, ich lasse mich gerne belehren. :wink:

wie sehen es die anderen user im forum?

dir melanie wünsche ich, dass dein traum von der grossen traditionellen
hochzeit eines tages realität wird.....
es gibt sehr viele die auch nach 3 oder 4 jahren noch ein fest bzw. eine(traditionelle) hochzeit gefeiert haben... was versteht man denn überhaupt unter traditionell ? das machen heutzutage sowieso die meisten so wie sie es wollen. kaum jemand macht noch die feier die drei tage dauert. wenn dann zwei tage und das ist genauso für nicht albanische frauen möglich...

melanie habe jetzt nicht alles was du geschrieben hast gelesen. aber wenn dein mann auch möchte, dannist es sehr wohl möglich das ihr im KS noch ein fest macht. ihr könnt die feier im restaurant machen um am nächsten tag bei ihm zu hause.. dieser tag ist dann nur für die frauen... mit allem was dazugehört. wenn du wie du gesagt hast seit 10 jahren mit albaner zu tun hast und seit 3 jahren mit deinem mann zusammen bist dann sollte die sprache kein problem für dich sein oder wie ist das bei dir? wenn du die sprache beherrscht vereinfacht es natürlich vieles... soltlest du sie nicht beherrschen ist es am besten wenn ihr die feier im restaurant macht... das sollte kein problem sein auch wenn du nicht gut albanisch sprichst. aber das besprichst du am besten mit deinem mann..

viel glück und hoffentlich kommt alles so wie du es diur wünscht.

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Di, 07. Okt 2008, 12:16

Bin ich die Einzige hier, die froh ist, kein traditionelles Hochzeitsfest gehabt zu haben? :shock:
Bild

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Di, 07. Okt 2008, 12:47

Nein Darleen, join the club :).
Und ich weigere mich bis heute ;), auch nach 8 Jahren noch *g*

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Di, 07. Okt 2008, 12:56

:lol: Na da bin ich ja beruhigt.

Mein Mann will die Feier schon seit 3 Jahren nachholen und ich weigere mich auch standhaft. :wink:
Bild

soni
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 591
Registriert: Di, 08. Jan 2008, 14:33

Di, 07. Okt 2008, 13:10

Darleen17 hat geschrieben:Bin ich die Einzige hier, die froh ist, kein traditionelles Hochzeitsfest gehabt zu haben? :shock:
hallo darleen ich denke (jetzt ohne auf die personen welche hier den wunsch einer traditonellen hochzeit geäussert haben bezug zu nehmen) es sind vielmals frauen in diesem fall die nicht-albanerinnen die sich nicht ganz sicher sind mit ihren männern oder angst haben nicht akzeptiert zu werden.. deshalb wünschen sich so viele diese traditonelle hochzeit weil sie denken dann ein teil der familie zu sein und auch total akzeptiert zu werden. ich finde es schade wenn jemand der nicht aus der albanischen kultur stammt eine hochzeit möchte die total albanisch verläuft.. man sollte doch nie seine eigene kultur 'verleugnen'.... wenn man sich seiner sache sicher ist, kommt man auch ganz gut ohne diese hochzeit klar... ich denke das ist einfach etwas wo man sich daran klammert....

meiner meinung nach möchten einige männer einfach nicht diese traditionelle hochzeit mit einer nicht-albanerin machen, weil das einfach total schwierig ist für jemanden der sich nicht auskennt mit allen bräuchen usw. und wenn dann jemand die sprache nicht versteht... dann kommt das sowieso nicht so rüber wie eine 'richtige' traditionelle hochzeit. ich denke diese männer möchten ihre frauen auch schützen .. aber es ist eben ein heikles thema was wie man weiss oft zu streit führt...

Benutzeravatar
Darleen17
Moderator
Moderator
Beiträge: 6267
Registriert: Mo, 19. Sep 2005, 12:35

Di, 07. Okt 2008, 13:19

Sehr gut geschrieben Soni, daß ist auch mein Eindruck.

Ich weiß zum Beispiel, daß mein Mann sich so eine Feier wünscht. Wir haben auch darüber gesprochen, auch mit seiner Familie und ich hab ihnen erklärt, daß ich, als Deutsche, diese Rolle als Nuse nicht gerecht werde. Ich kann mir nicht tausend Dinge merken, die eine albanische Frau vielleicht schon in die Wiege gelegt bekommt. Einige Verhaltensregeln hab ich nun schon oft auf Hochzeiten gesehen und ich wüsste genau, ich könnte dem nicht gerecht werden, weil ich es schlichtweg vergessen würde in der Aufregung, oder aber nicht einsehen würde, warum ich das jetzt tun sollte.

Wir sind allesamt zu dem Schluß gekommen, daß ich mich wohl nur unwohl fühlen würde und das ich mich nicht verstellen möchte. Das wird respektiert und das finde ich gut.

Ich denke auch, daß der heimliche Wunsch der Frauen, die sich so eine Hochzeit wünschen, der ist, von der Familie akzeptiert zu werden und somit ganz dazu zu gehören. Aber ich bin auch der Meinung, wenn das nicht eh schon von Anfang an der Fall war, dann bringt einen so ein Hochzeitsfest auch nicht einen Schritt weiter.
Bild

soni
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 591
Registriert: Di, 08. Jan 2008, 14:33

Di, 07. Okt 2008, 13:35

für mich und mein mann ist ein hochzeitsfest nicht unbedingt notwendig aber es wäre sicher schön. meine schwiegereltern wünschen es sich auch.. aber 'nur' ihnen zuliebe werden wir es nicht machen, wenn, dann nur wenn uns beiden danach ist. denn wenn wir uns nicht wohl fühlen ist 'ärger und streit' schon vorausgeplant... dann wird das fest sowieso nicht schön. dann lieber kein fest als ein 'versautes' :-)

und wie du geschrieben hast, ist es für eine nicht-albanerin sehr schwierig und bin genau auch deiner meinung dass es auch eine art verstellen der eigenen persönlichkeit ist... aber das problem ist, wenn man sagt eine nicht-alabnische fau kann das eh nicht, dass sie sich dann angegriffen fühlen, obwohl es doch gut gemeint ist...

wenn man eine hochzeit feiern will, dann sollte man einen gesunden mittelweg finden, damit sich auch alle wohl fühlen!

finde es schön, dass deine familie es versteht dass du dich damit nicht wohlfühlen würdest, und sie es akzeptieren.

Benutzeravatar
Domenique
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 297
Registriert: Sa, 21. Okt 2006, 20:03

Di, 07. Okt 2008, 13:38

Ich will einfach nur eine Hochzeit, ob die jetzt albanisch, deutsch oder marsianisch ist, ist mit WURSCHT!!!!!!!!!!! Will einfach nur einen besonderen Tag haben. TRADITIONELL Albanisch würde sowieso nicht klappen, da ich nicht den ganzen Tag so traurig schauen könnte wie es sich für eine Nuse gehört. :D
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.

selvie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 208
Registriert: Do, 05. Jan 2006, 17:31

Di, 07. Okt 2008, 14:46

Soni du bringst es auf den Punkt.
Wenn 2 unterschiedliche Kulturen zusammen kommen, muss man kompromisse machen können.Würde oder müsste sich einer verstellen,wirkt das lächerlich finde ich. Das wäre ja wie wenn z.b. eine chinesin ein Dirndl anziehen würde...das wäre etwa das gleiche, es würde einfach komisch wirken.

Melanie, ich verstehe Dich sehr gut was Du meinst. Du kannst jederzeit nachträglich traditionell heiraten. Aber: Ich glaube das ist nicht das Problem, vielmehr dass Du villeicht denkst, das Dein Mann nicht 100%zu Dir steht? Wenn Du das mit der Hochzeit machen willst, dann tu es, wenn es sein muss. Aber am eigentlichen Problem wird es nichts ändern, sollte es denn ein Problem geben.

soni
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 591
Registriert: Di, 08. Jan 2008, 14:33

Di, 07. Okt 2008, 15:35

hallo selvie
schön, dass es auch andere so sehen wie ich :-)
te pershendes

Sarah2007
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 292
Registriert: Fr, 23. Feb 2007, 18:06

Di, 07. Okt 2008, 19:13

Wir hatten schon unsere Verlobungsfeier mit 50 Leuten
und die Hochzeit wird sicher noch um einiges größer.

Das liegt einfach daran das ich ne große Feier will
und mein Verlobter auch, weil wir eben beide ne
riesige Familie hier haben und es nicht fair wäre nur
die Hälfte einzuladen.

Zurück zu „Liebe & Kontakte“