GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Anschlüsse der Umfahrung Fier nicht ausgeschildert

Sa, 20. Jul 2019, 12:23

GjergjD hat geschrieben:
So, 30. Jun 2019, 11:24
Die Verkehrsführung auf die neue Straße ist teilweise noch kompliziert, möchte man von Ort Levan nach Norden auffahren, müsste man eine längere Schotterpiste als Auffahrt nutzen. Von Süden war die Straße noch für LKW gesperrt, vermutlich soll der Asphalt aushärten oder wegen der Baustellen-Engstellen.
Chaotische Zustände an den Abzweigen der Umfahrung Fier. Die Wegweiser fehlen noch immer. Vor allem die nicht ortskundigen Touristen, die von Norden kommen und nach Gjirokastra wollen, werden unvermittelt auf die Autobahn nach Vlora geleitet. :roll: https://youtu.be/VcN3G-o0i5M
Unterdessen protestieren die Landbesitzer, denen die Felder geteilt wurden und die keine Möglichkeit haben, die Seite zu wechseln

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Panarit (Korça)

Fr, 26. Jul 2019, 8:25

Die Straße in das abgelegene Dorf Panarit soll asphaltiert werden, TAP sei Dank. https://youtu.be/HlfDjYMsCXI

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straße durch das Tal des Flusses Shushica

Sa, 10. Aug 2019, 23:16

GjergjD hat geschrieben:
Fr, 21. Dez 2018, 22:47
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Landstraße Vlora-Borsh durch das küstennahe Hinterland im Tal des Flusses Shushica (Lumi i Vlores) soll bis 2020 fertig sein. Interessant ist die Tatsache, dass auch der Abschnitt (Vlora) Ura e Peshkëpisë – Selenicë – Superstrada Levan–Tepelena enthalten ist. Damit wird das weitere Hinterland noch besser nach Vlora angebunden und es entsteht noch eine Route Richtung Tepelena.
Der Kredit über rund 72 Millionen Dollar ist unter Dach und Fach: das Geld kommt aus Kuwait und Saudi-Arabien.
https://youtu.be/t9x5HcMGajg
http://gazeta-shqip.com/lajme/2017/05/1 ... di-saudit/
Der Minister für Infrastruktur, Damian Gjiknuri, besuchte die Baustelle. Es wird erwartet, dass die ersten 23 km der Strecke bis zum Herbst asphaltiert sind. Mit den Arbeiten auf zwei weiteren Teilabschnitten der Straße wird dann begonnen (ab der Brücke von Gjorm) und weiter über Kuç nach Qeparo. Insgesamt hat das Projekt eine Länge von 74 Kilometern. "Innerhalb von zwei Jahren wird diese Straße komplett fertig sein und sie wird das Tal und die Küstenregion positiv beeinflussen."
https://youtu.be/ht20eVz4-8Y
Es wird von Fortschritten beim Bau der Straße berichtet, die Arbeiten gehen laut Straßenbaubehörde schnell voran, der erste Teilabschnitt ist asphaltiert. Auch zwei Brücken bei Kota sind fertiggestellt. Der zweite Teilabschnitt soll im Januar 2019 angegangen werden. https://youtu.be/lQoeKTmZkvs Auf Luftbildern ist zu erkennen, dass der südlichste Abschnitt der Straße bei 40.12495,19.80804 (auf Google Maps) vorbereitet wird und in der Tallage bis Qeparo verlaufen wird. Leider liegen mir keine konkreten Baupläne vor, die die geplante Route in Gänze zeigen.
Im Juni war von den Arbeiten am zweiten Abschnitt noch nichts zu sehen, aber nun wurde damit begonnen, wie die Presse berichtet. Der neue Asphalt endet derzeit abrupt vor der Brücke von Gjorm (Ende erster Bauabschnitt). 40.342093,19.639129 (auf Google Maps). Der Bau des dritten Teilabschnitts von Kuç nach Qeparo soll im Herbst beginnen. Bauleiter Gezim Islami sagt, die Straße wird bis 2021 komplett fertiggestellt sein. Das wird dann wohl auch die Verbindung über die Vjosa beinhalten. https://youtu.be/ltA_dlWBRG4

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Murrizi Tunnel, Rruga e Arberit

Mo, 12. Aug 2019, 23:55

Seit über zwei Monaten ruhen die Arbeiten am 3,2 km langen Murrizi Tunnel an der neuen Rruga e Arberit. In einer der beiden Röhren gab es einen 60 Meter langen Bergsturz. Es wird weiter geprüft, wie die geologischen Probleme technisch gelöst werden können. Bestimmte regierungskritische Medien sprechen von einem irreparablen Schaden, die gesamte Röhre müsse verlegt werden. https://exit.al/2019/06/skandali-i-rrug ... ar-teknik/
Die Ministerin bringt einen Plan B ins Spiel, die Straße notfalls über den Berg zu führen.
https://youtu.be/pXUt9b9D4fM
Während offiziell weiter von einer pünktlichen Fertigstellung gesprochen wird, kann dies aufgrund der erheblichen Probleme doch angezweifelt werden.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6973
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Murrizi Tunnel, Rruga e Arberit

Di, 13. Aug 2019, 0:41

ja, das Tunnelbauen ist nicht ganz einfach. Musste man in Deutschland auch schon feststellen. :twisted:
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Vermosh-Grenzübergang MNE

So, 18. Aug 2019, 19:51

Die Straße vom Grenzübergang nach Vermosh (Bahskimi) befindet sich im Ausbau. Die Engstelle an der Brücke war bisher eine Herausforderung für Reisebusse und die Straße nicht gänzlich asphaltiert. https://youtu.be/0SnaCF10Ilo

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Brücken-Ergänzungen an der Autobahn nach Kosovo

Di, 20. Aug 2019, 20:42

GjergjD hat geschrieben:
So, 24. Feb 2019, 23:28
GjergjD hat geschrieben:Auf der Autobahn zwischen Kukes und dem Grenzübergang Morina nach Kosova fehlen noch diverse Brücken, damit die Strecke durchgängig vierspurig befahrbar ist.
Nun wurden einige dieser Brücken bereits fertig gebaut, aber es fehlen die Anschlüsse. Man wird das Gefühl nicht los, dass sich die verschiedenen Beteiligten nicht koordinieren. Der Konzessionsnehmer, der die Maut einstreicht, gibt an, er wäre vertragsgemäß nicht für die Anbindung der Brücken an die normale Fahrbahn verantwortlich, nur für deren Bau. Na sowas :o
https://youtu.be/f6jbuvu_p8o
Wie überall in Albanien ist an den Brücken-Fugen Vorsicht geboten, das gilt auch für die Autobahn.
Der Fertigstellungstermin für die Rruga e Kombit wurde seit 2015 immer wieder verschoben und es ist noch kein Ende in Sicht. Im Konzessionsvertrag ist geregelt, dass die Autobahn vom Betreiber fertiggestellt und gewartet werden muss.
So schrieb ich im April letzten Jahres. Die größte Brücke hinter Kukes ist nun im Rohbau fertiggestellt. Im Juni sollen diese und andere kleinere Brücken auf der zweiten Richtungsfahrbahn dann nutzbar sein. https://youtu.be/o9RIFRu_MYI
Mit zweimonatiger Verspätung fließt nun der Verkehr auf der zweiten Richtungsfahrbahn über die große Autobahnbrücke zwischen Kukes und Morina https://www.facebook.com/permalink.php? ... 0332238248

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 27. Aug 2019, 20:37

GjergjD hat geschrieben:
So, 18. Aug 2019, 19:44
Johannes89 hat geschrieben:
Do, 30. Mai 2019, 10:32

Borsh - Kuc - Tepelena - Terpan - Berat
diese Tour sollte meinen Informationen zufolge kein Problem darstellen. Die Strecke zw. Kuc und Tepelene ist ein Freund erst vor 2 Wochen gefahren.
Diese offroad Route wird in absehbarer Zeit asphaltiert.
Am 5. August wurde der "Wiederaufbau der Straße Gusmar - Kuc" vom ADF ausgeschrieben. Die Ausschreibung läuft bis zum 20. September 2019.
Der Bau wird durch die Weltbank im Rahmen des Projektes "Regional and Local Road Connectivity Project (RLRCP)“ finanziert
https://www.albaniandf.org/2019/08/05/r ... usmar-kuc/
Super schöne Gegend & Route mit Hindernissen: https://youtu.be/QDnMehT9r_M
Wir sind hier im Forum mit den News auch mal schneller als die Werbeagentur von Edi Rama, der Ministerpräsident meldete den bevorstehenden Bau dieser Straße erst gestern
http://ata.gov.al/2019/08/26/nis-se-shp ... ejt-jonit/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Asphalt nach Theth

Di, 27. Aug 2019, 20:49

Wie im anderen Thema schon angesprochen wurden die Bauarbeiten zur Asphaltierung nach Theth gestartet. Im Video wird schon verglichen, was das bringen soll, vorher - nachher. https://youtu.be/iV-sL96gX8A
Mit Behinderungen durch die Baumaßnahmen ist ab sofort zu rechnen.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6973
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 28. Aug 2019, 23:27

GjergjD hat geschrieben:
Di, 27. Aug 2019, 20:37
GjergjD hat geschrieben:
So, 18. Aug 2019, 19:44
Johannes89 hat geschrieben:
Do, 30. Mai 2019, 10:32

Borsh - Kuc - Tepelena - Terpan - Berat
diese Tour sollte meinen Informationen zufolge kein Problem darstellen. Die Strecke zw. Kuc und Tepelene ist ein Freund erst vor 2 Wochen gefahren.
Diese offroad Route wird in absehbarer Zeit asphaltiert.
Am 5. August wurde der "Wiederaufbau der Straße Gusmar - Kuc" vom ADF ausgeschrieben. Die Ausschreibung läuft bis zum 20. September 2019.
Der Bau wird durch die Weltbank im Rahmen des Projektes "Regional and Local Road Connectivity Project (RLRCP)“ finanziert
https://www.albaniandf.org/2019/08/05/r ... usmar-kuc/
Super schöne Gegend & Route mit Hindernissen: https://youtu.be/QDnMehT9r_M
Wir sind hier im Forum mit den News auch mal schneller als die Werbeagentur von Edi Rama, der Ministerpräsident meldete den bevorstehenden Bau dieser Straße erst gestern
http://ata.gov.al/2019/08/26/nis-se-shp ... ejt-jonit/
Und die Strecke von Bënça nach Lekdush wird immer noch nicht asphaltiert? :roll:
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Räuplingsräupchen
Member
Beiträge: 10
Registriert: Do, 17. Mai 2018, 10:31

Re: Asphalt nach Theth

Do, 29. Aug 2019, 10:30

GjergjD hat geschrieben:
Di, 27. Aug 2019, 20:49
Wie im anderen Thema schon angesprochen wurden die Bauarbeiten zur Asphaltierung nach Theth gestartet. Im Video wird schon verglichen, was das bringen soll, vorher - nachher. https://youtu.be/iV-sL96gX8A
Mit Behinderungen durch die Baumaßnahmen ist ab sofort zu rechnen.


Oh...wir sind ab nächster Woche in Theth. Das soll ja sehr „modern“ werden laut Video, auch im Ort ?!
Aber verliert es dann nicht auch einen Teil seines Charmes... ich meine gerade das macht Theth doch aus. Es ist eine Herausforderung dort hinzukommen. Zum Teil unberührte Natur, es sieht im Dorf selber aus als wäre die Zeit stehen geblieben.

Ich könnte mir vorstellen dass es sich auch negativ auswirken könnte auf Theth. Zu viele Touristen sind nicht gut, und die könnten kommen wenn die Straße in einem guten Zustand ist.

Klar ist es wohl für die Dorfbewohner ein Pluspunkt. Sie kämen schneller in die nächste größere Stadt und durch den Tourismus machen sie wohl auch mehr Umsatz, aber am Ende wird doch wieder die Natur leiden und Theth selber könnte dann nicht mehr so sein wie es jetzt ist. Oder sehe ich das falsch ?

Auf jeden Fall bin ich gespannt wie doll die Behinderungen nächste Woche werden.

Gruß :X:

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Asphalt nach Theth

Do, 29. Aug 2019, 20:49

Räuplingsräupchen hat geschrieben:
Do, 29. Aug 2019, 10:30
Das soll ja sehr „modern“ werden laut Video, auch im Ort ?!
Aber verliert es dann nicht auch einen Teil seines Charmes...
Die Baumaßnahme endet am Ortsrand von Theth. Die Veränderungen hat Valbona ja bereits hinter sich und man kann darüber streiten, ob es ein Gewinn ist, wenn dort jetzt ganze Busladungen von Touristen "nur" zur gastronomischen Bewirtung anreisen.
Wir hören ja sicher von dir, wie es in Theth war?

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6973
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Asphalt nach Theth

Sa, 31. Aug 2019, 11:07

Räuplingsräupchen hat geschrieben:
Do, 29. Aug 2019, 10:30
Das soll ja sehr „modern“ werden laut Video, auch im Ort ?!
Aber verliert es dann nicht auch einen Teil seines Charmes...
Ich hätte ja aus Theth einen "autofreien" Ort gemacht – mit einer Seilbahn hinunter und ein paar Bussen, die die Ortsteile verbinden.
Theth hat schon viel von seinem urtümlichen Charackter verloren mit all den neuen Unterkünften. Ob es auch noch seinen Charme verlieren wird, liegt wohl sicherlich auch an den Bewohnern selber: Wie werden sie in Zukunft mit den Touristen umgehen.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Rruga e Arberit im Bau

Sa, 31. Aug 2019, 17:48

Nochmal zur Rruga e Arberit. Ein neues Werbevideo der Regierung zeigt ein paar neue Ansichten der aktuellen Baumaßnahmen.
Immer noch fraglich ist, was mit dem Tunnel passiert, aber Probleme beim Tunnelbau sind natürlich kein Thema.
https://youtu.be/IEVJkHjNHlI
Edmond Priftis Ausflug zur Baustelle liefert die Bilder abseits der Erdarbeiten. Die Leute des Dorfes Murriza erhalten jetzt eine Anbindung ans Straßennetz und schmieden Pläne für ein touristisches Angebot.
https://gazetasi.al/tuneli-u-shemb-por- ... -turizmin/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Die Straßen nach Kurvelesh

So, 01. Sep 2019, 10:43

Lars hat geschrieben:
Mi, 28. Aug 2019, 23:27
GjergjD hat geschrieben:
Di, 27. Aug 2019, 20:37
GjergjD hat geschrieben:
So, 18. Aug 2019, 19:44
Am 5. August wurde der "Wiederaufbau der Straße Gusmar - Kuc" vom ADF ausgeschrieben. Die Ausschreibung läuft bis zum 20. September 2019.
Der Bau wird durch die Weltbank im Rahmen des Projektes "Regional and Local Road Connectivity Project (RLRCP)“ finanziert
https://www.albaniandf.org/2019/08/05/r ... usmar-kuc/
Super schöne Gegend & Route mit Hindernissen: https://youtu.be/QDnMehT9r_M
Wir sind hier im Forum mit den News auch mal schneller als die Werbeagentur von Edi Rama, der Ministerpräsident meldete den bevorstehenden Bau dieser Straße erst gestern
http://ata.gov.al/2019/08/26/nis-se-shp ... ejt-jonit/
Und die Strecke von Bënça nach Lekdush wird immer noch nicht asphaltiert? :roll:
Landwirtschaftsminister Blendi Cuci war im Juni vor Ort und überbrachte den Bewohnern die Botschaft, die Genehmigung für den Bau des letzten Bauabschnittes (Bënça- Lekdush) sei erteilt. Was für eine Neuigkeit elachen , die Genehmigung war schon für die Bauperiode 2014-2018 erteilt, aber das Geld hatte nicht ausgereicht. Hoffentlich haben Bewohner und Touristen viel Geduld, denn Cuci sagt natürlich nicht, wann eine Ausschreibung oder gar der Bau erfolgt. Immerhin sollte die Straße bereits 2018 komplett fertig sein. Kann sich noch Jahre hinziehen.
https://youtu.be/lOljSWDiJAo
Es bleibt also spannend, welches der beiden Projekte zuerst fertig wird.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Maliq-Libonik

So, 01. Sep 2019, 19:13

Der kurze Abschnitt der Nationalstraße zwischen der Korça Hauptachse und Maliq wurde saniert. Es handelt sich um einen rein innerörtlichen Bereich der SH 71. https://youtu.be/Y5T4zG2XQY0

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Skrapar-Permet

So, 01. Sep 2019, 20:59

GjergjD hat geschrieben:
Mi, 05. Jun 2019, 21:44
GjergjD hat geschrieben:Hoffnung auf ein Ende der "Sackgasse" Skrapar durch den Ausbau der Straße nach Permet :-) Hier ist - wie überall in Albanien - noch viel Geduld gefragt. Derzeit endet der Asphalt in Sichtweite des Fotos https://www.facebook.com/QatoSonila/pho ... =3&theater
40.428448,20.287084 (auf Google Maps)
So schrieb ich im März. Das erste Teilstück der Ausbaustrecke Skrapar-Permet ist fertig. Leider handelt es sich nur um 5 km Asphaltstraße ab dem Canyon-Ende mit der neuen Brücke. Die Straße ist 6 Meter breit, hat 10 Mio. EUR gekostet und wurde pünktlich fertig, so wird berichtet. Da die alte Trasse nicht verfolgt wird, ist schwer zu sagen, wo der Asphalt derzeit endet. Wer findet es heraus?
Der KLAN-TV Beitrag suggeriert, die Distanz auf der derzeitigen Verbindung von Çorovoda nach Permet betrage 62 km und nehme 1:50 Stunden in Anspruch. Natürlich hat kein Journalist die schlechte Straße befahren, um die Zeit zu stoppen, sondern einfach die Distanz auf Google Maps abgefragt. :roll: Das zeigt sich an der angegebenen längeren Distanz, denn Google routet über Ballaban und damit über eine andere Nebenstrecke. Würde man die im Ausbau befindliche Straße wählen, so wäre das Ergebnis der Abfrage auf Google Maps jedoch 48 km und 2:05 Stunden. Auch diese Fahrzeit ist mit einem Fragezeichen zu versehen, denn eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 23 km/h klingt erst einmal realistisch, kann aber auch zu hoch gegriffen sein, wenn man mit dem falschen Fahrzeug unterwegs ist :wink:
https://youtu.be/SkE7FMoFe5Y
Das lokale Infomrmationsportal von Skrapar bietet ein Streckenvideo der Neubaustrecke Hambull (Ura Lapanit)-Rogu.
https://www.facebook.com/corovodaonline ... 054730793/
Leider ist der Film verrückt geschnitten, hier der gezeigte Verlauf. Beginn bei 40.41334,20.27721 (auf Google Maps) am Dorf Rogu vorbei und westlich abwärts zum Rogu-Bach. Nach dem Schnitt wird die Straße im vorhergehenden Abschnitt westlicher Richtung nach Rogu befahren und es folgt eine Wiederholung hinab zum Bach. Nach dem Schnitt geht es in östlicher Richtung zurück Richtung Corovoda , vorbei am Abzweig nach Malind (alte Route nach Permet) und zurück zur Ura Lapanit 40.42844,20.28708 (auf Google Maps), wo bisher der Asphalt am Canyon endete. An der Brücke ist der neue Parkplatz sichtbar, der auch Camper erfreuen dürfte. Dann wird noch eine Wiederholung geboten. Also endet der Asphalt in der Bau-Sackgasse hinter Rogu. Luftbilder sind hier veraltet.

Wer es auf den Luftbildern um Corovoda (Stand Herbst 2018) noch nicht entdeckt hat: Die Ortsumgehung der Stadt ab 40.50339,20.22065 (auf Google Maps) westlich des Osumi ist fertig, die Straße erreicht die Canyon-Straße wieder hinter dem Hotel Kanione bei 40.48894,20.23438 (auf Google Maps)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Brücken-Ergänzungen an der Autobahn nach Kosovo

Do, 05. Sep 2019, 20:00

GjergjD hat geschrieben:
Di, 20. Aug 2019, 20:42
GjergjD hat geschrieben:
So, 24. Feb 2019, 23:28
GjergjD hat geschrieben:Auf der Autobahn zwischen Kukes und dem Grenzübergang Morina nach Kosova fehlen noch diverse Brücken, damit die Strecke durchgängig vierspurig befahrbar ist.
Nun wurden einige dieser Brücken bereits fertig gebaut, aber es fehlen die Anschlüsse. Man wird das Gefühl nicht los, dass sich die verschiedenen Beteiligten nicht koordinieren. Der Konzessionsnehmer, der die Maut einstreicht, gibt an, er wäre vertragsgemäß nicht für die Anbindung der Brücken an die normale Fahrbahn verantwortlich, nur für deren Bau. Na sowas :o
https://youtu.be/f6jbuvu_p8o
Wie überall in Albanien ist an den Brücken-Fugen Vorsicht geboten, das gilt auch für die Autobahn.
Der Fertigstellungstermin für die Rruga e Kombit wurde seit 2015 immer wieder verschoben und es ist noch kein Ende in Sicht. Im Konzessionsvertrag ist geregelt, dass die Autobahn vom Betreiber fertiggestellt und gewartet werden muss.
So schrieb ich im April letzten Jahres. Die größte Brücke hinter Kukes ist nun im Rohbau fertiggestellt. Im Juni sollen diese und andere kleinere Brücken auf der zweiten Richtungsfahrbahn dann nutzbar sein. https://youtu.be/o9RIFRu_MYI
Mit zweimonatiger Verspätung fließt nun der Verkehr auf der zweiten Richtungsfahrbahn über die große Autobahnbrücke zwischen Kukes und Morina https://www.facebook.com/permalink.php? ... 0332238248
Alle Brücken zwischen Kukes und Morina sind nun unter Verkehr. Es heißt, die Autobahn sei nun, 13 Jahre nach dem Baubeginn, endlich fertig. Da wurde leider absichtlich übersehen, dass der Brückenneubau in Kukes als Autobahn-Lückenschluss immer noch fehlt. Auch die Anschlussstelle Kukes Nord ist nur in einige Richtungen nutzbar.
https://youtu.be/hxx0lEetph8

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Straße durch das Tal des Flusses Shushica

Fr, 06. Sep 2019, 20:07

GjergjD hat geschrieben:
Sa, 10. Aug 2019, 23:16
GjergjD hat geschrieben:
Fr, 21. Dez 2018, 22:47
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Landstraße Vlora-Borsh durch das küstennahe Hinterland im Tal des Flusses Shushica (Lumi i Vlores) soll bis 2020 fertig sein. Interessant ist die Tatsache, dass auch der Abschnitt (Vlora) Ura e Peshkëpisë – Selenicë – Superstrada Levan–Tepelena enthalten ist. Damit wird das weitere Hinterland noch besser nach Vlora angebunden und es entsteht noch eine Route Richtung Tepelena.
Der Kredit über rund 72 Millionen Dollar ist unter Dach und Fach: das Geld kommt aus Kuwait und Saudi-Arabien.
https://youtu.be/t9x5HcMGajg
http://gazeta-shqip.com/lajme/2017/05/1 ... di-saudit/
Es wird von Fortschritten beim Bau der Straße berichtet, die Arbeiten gehen laut Straßenbaubehörde schnell voran, der erste Teilabschnitt ist asphaltiert. Auch zwei Brücken bei Kota sind fertiggestellt. Der zweite Teilabschnitt soll im Januar 2019 angegangen werden. https://youtu.be/lQoeKTmZkvs Auf Luftbildern ist zu erkennen, dass der südlichste Abschnitt der Straße bei 40.12495,19.80804 (auf Google Maps) vorbereitet wird und in der Tallage bis Qeparo verlaufen wird. Leider liegen mir keine konkreten Baupläne vor, die die geplante Route in Gänze zeigen.
Im Juni war von den Arbeiten am zweiten Abschnitt noch nichts zu sehen, aber nun wurde damit begonnen, wie die Presse berichtet. Der neue Asphalt endet derzeit abrupt vor der Brücke von Gjorm (Ende erster Bauabschnitt). 40.342093,19.639129 (auf Google Maps). Der Bau des dritten Teilabschnitts von Kuç nach Qeparo soll im Herbst beginnen. Bauleiter Gezim Islami sagt, die Straße wird bis 2021 komplett fertiggestellt sein. Das wird dann wohl auch die Verbindung über die Vjosa beinhalten. https://youtu.be/ltA_dlWBRG4
Rama inspizierte die Straße. https://youtu.be/jH-mryhyYlA

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6397
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Kardhiq-Delvina

Do, 12. Sep 2019, 20:44

GjergjD hat geschrieben:
Di, 02. Jul 2019, 21:27
GjergjD hat geschrieben:
Sa, 18. Mai 2019, 21:51
GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Presse berichtet, das Ausschreibungsverfahren für zwei Teilabschnitte der Neubaustrecke Kardhiq-Delvina sei unterbrochen worden, betroffen sei auch der Tunnel.
http://shekulli.com.al/mungojne-fondet- ... q-delvine/
Die Straßenbaubehörde spricht hier nur von einer Annullierung der Entwürfe und Überprüfung des Kardhiq-Tunnelprojekts. Mal sehen, ob sich also an der Länge und Lage etwas ändern wird.
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 0332238248
Edi Rama möchte mit diesem Werbefilm beweisen, dass die Arbeiten zwischen Kardhiq und Delvina weiterlaufen https://www.facebook.com/edirama.al/pos ... 6159356523
Neue Bilder der Baumaßnahme Kardhiq-Delvina im Süden
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 8774875475
Nach dem letzten Besuch der beiden Verantwortlichen für die Straßeninfrastruktur wird erneut Optimismus verbreitet: Die Arbeiten an drei Straßenabschnitten der Straße Kardhiq-Delvina seien zu 60 Prozent abgeschlossen. Dies deute auf die vorzeitige Fertigstellung hin, sagte die Ministerin für Infrastruktur und Energie, Belinda Balluku, während der Inspektion der Arbeiten. Insgesamt existieren sechs Abschnitte plus Tunnelabschnitt, davon sind drei bereits seit Jahren fertig. Dies würde also bedeuten, dass lediglich am Tunnelabschnitt noch nicht gearbeitet wird.
Aufgrund des schwierigen Geländes sind viele Probleme aufgetreten und man habe die Pläne abändern müssen. Inzwischen sei aber die optimale technische Lösung gefunden. https://youtu.be/DQgTXzsVZxc
Die Ausschreibung des Tunnelabschnitts (7) wurde anuliert. Ist wohl zu teuer geplant (23 Mio. EUR) oder derzeit nicht zu finanzieren. Damit dürfte auch der Zeitplan Makulatur sein. https://youtu.be/u4uSL19xubM

Zurück zu „Albanien: Reisen“