GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Straßenbauprojekt Berat-Tepelena reaktiviert

Mi, 16. Mär 2016, 23:12

Bereits 2005 hatte Sali Berisha den Ausbau der Nationalstraße von Berat nach Tepelana auf seiner Agenda, das Projekt war allerdings nicht finanzierbar und wurde eingestampft. Nun folgt tatsächlich ein neuer Anlauf für Projekti rrugor i Boshtit qendror të Jugut  (als hätte man nicht schon genug ambitionierte Projekte). Die Fördermittel der Europäischen Union sollen dies nun aber möglich machen. Die geschätzten Kosten für den Bau von Berat nach Memaliaj betragen 210 Mio. EUR. Im Rahmen der Route sind weiter geplant die Komplettierung der Ringstraße Tirana (Kashar-Vaqarr-Mullet) mit einer Länge von 17 Kilometern (Kosten ca. 100 Mio. Euro) und die Umgehung von Elbasan mit einer Länge von 10 Kilometern und (Kosten 70 Mio EUR) Die Entfernung Tirana-Tepelena verkürzt sich von heute 200 auf nur noch 124 km (was ich noch nicht überprüft habe)
Die Routenführung war ein Plan von Österreich-Ungarn, im Ersten Weltkrieg entworfen. Die Italiener realisierten diese Planungen später und noch heute erscheint die heruntergekommene Piste (allerdings nach Kelcyra) auf fast allen Straßenkarten als Hauptverkehrsachse. :wink:
https://youtu.be/gCfXaW3TloM

divis
Member
Beiträge: 38
Registriert: So, 07. Apr 2013, 18:02

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Do, 17. Mär 2016, 17:37

GjergjD hat geschrieben:Die Routenführung war ein Plan von Österreich-Ungarn, im Ersten Weltkrieg entworfen. Die Italiener realisierten diese Planungen später und noch heute erscheint die heruntergekommene Piste (allerdings nach Kelcyra) auf fast allen Straßenkarten als Hauptverkehrsachse.
2013 bin ich die einmal aufgrund dessen gefahren. Von Këlcyra bis Ballaban (also im Tal) war sie ja sogar asphaltiert. Danach, der blanke Wahnsinn. Am beeindruckendsten war aber, wie uns auf halbem Weg der 60er-Jahre Mercedes-Bus entgegengekommen ist.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Elbasan-Godolesh

Sa, 19. Mär 2016, 21:40

GjergjD hat geschrieben:Durch die extremen Regenfälle der letzten Tage ist im Kreis Elbasan jetzt auch noch die Verbindung Elbasan-Godolesh unpassierbar. Insgesamt 12 Dörfer sind abgeschnitten, darunter Griqan und Gur i Zi.
https://youtu.be/4w00gCORZSs
Die Straße sieht aus wie nach einem Erdbeben. :shock:
edit: bessere Fernsehbilder: https://youtu.be/3VhT5Js7SWM
Das war Mitte Oktober 2015, zwischenzeitliche Demonstrationen der Dorfbewohner für die Wiederherstellung der Straße ins Dorf haben nichts bewirkt. Nun bauen die Bewohner die Straße in Eigenregie wieder auf, damit die Verbindung nach Elbasan wieder funktioniert. Koordinate Dorf: 41.149936,20.094540 (auf Google Maps)
https://youtu.be/4xVti_0N-2w

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mo, 21. Mär 2016, 14:55

divis hat geschrieben:2013 bin ich die einmal aufgrund dessen gefahren. Von Këlcyra bis Ballaban (also im Tal) war sie ja sogar asphaltiert. Danach, der blanke Wahnsinn. Am beeindruckendsten war aber, wie uns auf halbem Weg der 60er-Jahre Mercedes-Bus entgegengekommen ist.
Mein Vater is das 2012 oder 2011 mit dem Wohnmobil gefahren. Muss ganz schön derb gewesen sein... Er war aber net allein auf der Strecke :D

Aber nach eigener Aussage ist er schon schlimmeres gefahren auf dem Balkan :D

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mo, 21. Mär 2016, 15:11

stickedy hat geschrieben:Mein Vater is das 2012 oder 2011 mit dem Wohnmobil gefahren. Muss ganz schön derb gewesen sein... Er war aber net allein auf der Strecke
Man müsste die Kartenverlage verklagen. Man kann doch keine Karten zeichnen basierend auf 60-jährigen Strassenauszeichnungen!


Gesendet mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Straßenneubau Vlora-Qeparo steht bevor

Fr, 01. Apr 2016, 7:57

Edi Rama ist heute Nachmittag in Vlora zur Vorstellung des endgültigen Projektes des Straßenneubaus der Strecke Vlora - Peshkëpi – Ura e Laskos (Kuç) – Qeparo. Die Straße durch die Laberia wäre ein Traum auch für Touristen, denn sie macht es möglich, die Fahrt entlang der Küste zu variieren oder als Rundreise anzulegen und dabei sehr interessante Dörfer und Landschaften im Landesinneren einfach zu erreichen.
Die Straße wird 80 km lang sein und eine Breite von 9 Metern aufweisen, davon 7 Meter Asphalt, die üblichen Standards, also Fußwege, Kanalisation und Beleuchtung und Begrünung in den Orten werden mit gebaut. Nach dem Ende des Ausschreibungsverfahrens sollen die Arbeiten im September diesen Jahres beginnen und Ende 2019 enden. Die Finanzierung ist gerade unter Dach und Fach, ein Entwicklungsfonds aus Kuwait stellt die Summe von 40,8 Millionen US-Dollar für den Bau als Darlehen zur Verfügung, womit schätzungsweise 60% der Gesamtkosten gedeckt werden.
https://www.kuwait-fund.org/en/web/kfun ... of-albania

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Fr, 01. Apr 2016, 11:48

wow... Ein Traum wird wahr. Das Brachliegen dieser großartigen, sich natürlich anbietenden Möglichkeit des Südküstenzugangs war mir immer ein Rätsel. Der Pass liegt deutlich tiefer als der LLogara (633 m). Hoffentlich erlebe ich die Fertigstellung noch.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Rruga e lumit të Vlorës

Fr, 01. Apr 2016, 20:08

heute im Theater von Vlora: die Vorstellung des Projektes, das Rama als das bisher größte Straßenbauprojekt seiner Regierung bezeichnete
Das erste Segment, der Abschnitt zwischen Umgehungsstraße Vlora und der Brücke von Peshkëpi "Rruga e lumit të Vlorës" soll im frühen Herbst begonnen werden.
https://youtu.be/sm12kGzEafw

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Spekulation über abgespeckte Rruga e Arberit

Fr, 08. Apr 2016, 22:28

GjergjD hat geschrieben:Die Modalitäten für den Weiterbau der Rruga e Arberit sind weiter in der Schwebe: Nun soll eine Kommission überprüfen, ob das vorliegende Angebot bzw. der Vertragsentwurf mit den Chinesen angenommen werden kann. Dazu soll ein Gutachten eingeholt werden. Es geht sowohl um die Kosten als auch um den Zeitplan für den 26,8 km langen Teilabschnitt, wobei die Details bisher nicht in Gänze bekannt wurden.
Seit Sommer letzten Jahres liegt das Projekt jetzt erneut auf Eis und die Regierung wird wohl mit den Chinesen nicht mehr einig, weil die veranschlagten Kosten mit diesem Partner zu hoch ausfallen. Anonyme Quellen im Verkehrsministerium wollen wissen, dass inzwischen eine kostengünstigere und schnelle Notvariante projektiert wird, ohne Haupttunnel und ohne Chinesen. Der Tunnel allein würde 75-80 Millionen EUR kosten. Wenn man bisher nur von einer Tunnelröhre ausgegangen wäre, müsse ohnehin ein knapp 5 km langer Notweg bei Sperrungen vorhanden sein. Aha!? Man käme also auch ohne Tunnel aus, der könne dann irgendwann später ergänzt werden. Es bliebe aber bei der Talbrücke und einem kleineren Tunnel an anderer Stelle.
http://www.gazetatema.net/web/2016/04/0 ... -e-arbrit/

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Spekulation über abgespeckte Rruga e Arberit

Fr, 08. Apr 2016, 23:22

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Modalitäten für den Weiterbau der Rruga e Arberit sind weiter in der Schwebe: Nun soll eine Kommission überprüfen, ob das vorliegende Angebot bzw. der Vertragsentwurf mit den Chinesen angenommen werden kann. Dazu soll ein Gutachten eingeholt werden. Es geht sowohl um die Kosten als auch um den Zeitplan für den 26,8 km langen Teilabschnitt, wobei die Details bisher nicht in Gänze bekannt wurden.
Seit Sommer letzten Jahres liegt das Projekt jetzt erneut auf Eis und die Regierung wird wohl mit den Chinesen nicht mehr einig, weil die veranschlagten Kosten mit diesem Partner zu hoch ausfallen. Anonyme Quellen im Verkehrsministerium wollen wissen, dass inzwischen eine kostengünstigere und schnelle Notvariante projektiert wird, ohne Haupttunnel und ohne Chinesen. Der Tunnel allein würde 75-80 Millionen EUR kosten. Wenn man bisher nur von einer Tunnelröhre ausgegangen wäre, müsse ohnehin ein knapp 5 km langer Notweg bei Sperrungen vorhanden sein. Aha!? Man käme also auch ohne Tunnel aus, der könne dann irgendwann später ergänzt werden. Es bliebe aber bei der Talbrücke und einem kleineren Tunnel an anderer Stelle.
http://www.gazetatema.net/web/2016/04/0 ... -e-arbrit/
:shock:

Zuerst dachte ich, dass das unmöglich sei ohne Tunnel, weil da einfach zu viele Höhenmeter in steilen Gelände anfallen … Aber du hast mal geschrieben, dass er 2,6 Kilometer lang werden sollte. Das würde bedeuten, dass die Tunnelportale auf etwa 1000 Meter zu liegen käme. Der Pass ist nur 250 Meter höher in nicht allzu steilem Gelände – das müsste machbar sein. Dann ist einfach mit Blockade und unfreundlichen Witterungsbedingungen im Winter zu rechnen. Im Anhang ein Blick auf die Region westlich vom Pass – der befindet sich über dem kleinen Stausee.

Zall-Dajt am Ausgang der "Shkalla e Tujanit" auf unter 400 Meter. Die grosse Mat-Brücke schätze ich auf etwa 500 Meter Höhe der Fahrbahn.

Der zweite, kleine Tunnel ist wohl weiter unten auf der Ostseite, kein Scheiteltunnel.
Qafa_Murizes.jpg
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Rrëshen-Malaj (Mirdita)

Mo, 18. Apr 2016, 22:06

Auch die Arbeiten an lokalen Wegen sollen hier nicht zu kurz kommen. Die Verbindung in das Dorf Malaj wurde von der Armee mit schwerer Technik wieder fahrbar gemacht (ausgebessert). Die Bewohner waren 10 Jahre nahezu abgeschnitten, weder Krankenwagen noch Feuerwehr konnte zu ihnen vordringen, was schon schlimme Folgen hatte. Der Fahrweg von der Hauptstraße hinter Rrëshen ist knapp 12 km lang.
https://goo.gl/maps/oxPDrsP9ys62
https://youtu.be/_ajjwwAohJE

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mo, 18. Apr 2016, 22:35

Habt ihr eigentlich schon gesehen, dass die Verlegung der SH7 und damit die Umgehung von Rrogozihne endlich voran geht? https://goo.gl/maps/z5HJquXLE4u

Gibt so auf den ersten Blick sehr viele neue Satellitenbilder von Albanien bei Google

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mo, 18. Apr 2016, 22:39

stickedy hat geschrieben:Habt ihr eigentlich schon gesehen, dass die Verlegung der SH7 und damit die Umgehung von Rrogozihne endlich voran geht? https://goo.gl/maps/z5HJquXLE4u

Gibt so auf den ersten Blick sehr viele neue Satellitenbilder von Albanien bei Google
ja hier http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... 80#p244467 :P

auch heute hat google wieder neue Bilder bereitgestellt. Komme noch mit Details drauf zurück.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 20. Apr 2016, 20:50

stickedy hat geschrieben:Habt ihr eigentlich schon gesehen, dass die Verlegung der SH7 und damit die Umgehung von Rrogozihne endlich voran geht? https://goo.gl/maps/z5HJquXLE4u

Gibt so auf den ersten Blick sehr viele neue Satellitenbilder von Albanien bei Google
aktuelle Ortsbesichtigung: Wohl kurz vor Eröffnung :)
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Do, 21. Apr 2016, 15:12

Lars hat geschrieben:
stickedy hat geschrieben:Habt ihr eigentlich schon gesehen, dass die Verlegung der SH7 und damit die Umgehung von Rrogozihne endlich voran geht? https://goo.gl/maps/z5HJquXLE4u

Gibt so auf den ersten Blick sehr viele neue Satellitenbilder von Albanien bei Google
aktuelle Ortsbesichtigung: Wohl kurz vor Eröffnung :)
Sogar die Beschilderung ist schon installiert
Rrogozhina_Kreuzung.jpg
Neue Umfahrung Rrogozhina kurz vor Eröffnung April 2016
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Do, 21. Apr 2016, 16:04

Wird das eine Mautstrecke oder wofür sitzt der Mann da an dem Campingtisch :mrgreen: :mrgreen: :penguin:

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Do, 21. Apr 2016, 20:48

Auf das Wunder warte ich nun schon exakt neun Jahre und sieben Monate. Damals scheiterte ich erstmalig an dem Versuch, über Rrogozhina nach Elbasan zu gelangen. Es dauerte wohl eine Stunde zunächst intensiven Mir-bewusst-Machens, dass es wohl nicht sein kann, dass ich aus dieser Gegend nicht nach Elbasan komme, in Folgenden intensiver Beobachtung, wo die anderen abbogen. Denn ein Schild, dass diese schlicht unmögliche Ersatz-Stelle für die Weiterfahrt nach Elbasan anzeigte, die gab es ja jahrelang nicht.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Gramsh-Moglica

So, 24. Apr 2016, 22:04

Die Straße von Gramsh nach Moglica dürfte inzwischen fertig sein. Zumindest haben wir einen aktuellen Beleg eines schönen Teilstücks
Der gezeigte Abschnitt zwischen dem Dorf Bratila und der Verwaltungsgrenze mit Korça ist inzwischen bestens ausgebaut, die Brücke Ura e Graboves wurde neu erbaut 40.750616,20.334459 (auf Google Maps)
https://goo.gl/maps/KDn696eea582
https://youtu.be/rsglxDR6ijM

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

So, 24. Apr 2016, 22:15

Mann, jetzt verstehe ich überhaupt nichts mehr. Der Bereich von Lozhan bis Maliq war doch schon früher asfaltiert worden. Das hieße doch, die gesamte Strecke wäre mittlerweile asfaltiert? Das würde doch völlig neue Perspektiven eröffnen?

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

So, 24. Apr 2016, 22:30

Infos aus der Ecke sind irgendwie nur schwer zu bekommen. Ich blicke da auch nicht ganz durch. Hoffentlich werden wir hier bald aufgeklärt von den Erstbefahrern 2016. Aus meiner Sicht bleibt dann aber noch eine größere Lücke, die noch nicht ausgebaut ist.

Zurück zu „Albanien: Reisen“