volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 22:43

Ja, wirtschaftlich diskriminierend. Ein Land, dass heute nicht ordentlich an wichtige Hauptströme des Transports in seiner Region angeschlossen ist, wird damit auch einiger Entwicklungschancen beraubt. Schlechte Transportanbindung wird von Investoren abgestraft.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 22:45

volkergrundmann hat geschrieben:Ja, wirtschaftlich diskriminierend. Ein Land, dass heute nicht ordentlich an wichtige Hauptströme des Transports in seiner Region angeschlossen ist, wird damit auch einiger Entwicklungschancen beraubt. Schlechte Transportanbindung wird von Investoren abgestraft.
Danke.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6902
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Do, 03. Dez 2015, 0:33

GjergjD hat geschrieben:Die großzügige km-Angabe bezieht somit offenbar den Planungsabschnitt Thumanë - Pezë - Mullet dhe Pezë - Dushk (-Rrogozhine) mit ein. Wir hatten diese mögliche neue Schnellstraße durch die Berge im anderen Thema schon mal besprochen.
Würde das eher Planungsabschnitte nennen:
Thumana–Peza–Mullet + Peza–Dushk

Thumana – Peza ist zuerst der Anschluss der Autobahn nach Norden mit der Autobahn TIrana-Durrës. Diese Verbindung muss dringend geschlossen werden.

Dann geht es von der Autobahn weiter nach Süden nach Peza und von dort nach Osten nach Mullet, womit die Autobahn Tirana-Durrës mit der Autobahn nach Elbasan verbunden wäre. Dieser Lückenschluss macht mittelfristig auch Sinn.

Und dann haben wir noch das Stück von Peza durch die Hügel/Berge nach Rrogozhina, über den Shkumbin bis Dushk nördlich von Lushnja. Das mach mittelfristig auch Sinn, denn der Engpass Durrës (wo ja auch noch ein Stück Autobahn fehlt) – Golem sollte ja entlastet werden: dort wird es mit Durchgangsverkehr, Lokalverkehr, Hafenverkehr und Touristen am Strand und allem immer enger.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktuelle Straßenzustandsberichte

Fr, 04. Dez 2015, 10:01

Gibt nur den internationalen Hauptweg über Bllata, dann Mavrovo. Das Problem ist dann Richtung Tetovo weniger die Sanierungsbedürftigkeit, sondern die Kurvigkeit und die Engtäler. Aber Touristen können die landschaftlich sehr schöne Strecke durchaus trödeln, es macht Spaß.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktuelle Straßenzustandsberichte

Fr, 04. Dez 2015, 14:12

volkergrundmann hat geschrieben:Gibt nur den internationalen Hauptweg über Bllata, dann Mavrovo. Das Problem ist dann Richtung Tetovo weniger die Sanierungsbedürftigkeit, sondern die Kurvigkeit und die Engtäler. Aber Touristen können die landschaftlich sehr schöne Strecke durchaus trödeln, es macht Spaß.

Muss wohl die sein. Durch Berge sagte man.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktuelle Straßenzustandsberichte

Fr, 04. Dez 2015, 14:23

Ist die viel befahren ? Von Tetovo nach Tirana sinds soviel km als wenn man nach Tirana über Ohrid fährt.
Auf mich wirkt diese Straße näher ?

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktuelle Straßenzustandsberichte

Fr, 04. Dez 2015, 15:44

Aus Sicht des Fernreiseverkehrs ist der Weg über Bllata derzeit schon deshalb keine Alternative, weil man noch vorn über Milot nach Tirana einfahren muss. Wenn der Arber-Tunnel einmal fertig ist, wird sich die Lage anders darstellen. Falls dann der Bereich über Mavrovo mal eine breite, autobahnähnliche Zufahrt bekäme, dann denke ich schon, dass sich die Fahrzeit Tirana-Skopje verkürzt. Aber die EU beantwortet die Frage nach der Unterstützung eines Korridors Tirana- Sofia sehr zurückhaltend. Man hat anhand der griechischen Egnatia ab Igoumenitsa die Erfahrung gemacht, dass diese Ost-West-Strecken zu wenig ausgelastet sind. Ich glaube insgesamt, dass es nur für ein kleines Anschlussprojekt Geld geben wird, und das scheint derzeit bereits zwischen Ohrid und Tetovo in Realisierung zu sein.

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Aktuelle Straßenzustandsberichte

So, 06. Dez 2015, 1:43

Nachdem die Mazedonen ja tatsächlich nächstes Jahr die Autobahn von Gostivar nach Kichevo weiterbauen und Kichevo-Ohrid ja schon in Bau ist, wird sich denke ich zwischen Gostivar und Debar nicht viel tun. Wobei die Straße ja so schlecht nicht ist, Verkehr ist jedenfalls auch nicht viel... Nachdem Mavrovo ja auch ein Nationalpark ist (was in Mazedonien eine Bedeutung hat), dürfte es da eh schwierig sein, eine richtig leistungsfähige Verbindung zu bauen. Da könnte ich mir evtl. noch eher eine neue Straße zwischen Debar und Kichevo vorstellen. Aber Mazedonien hat dann sowieso erstmal wieder andere Prioritäten (Autobahn an die kosovarische Grenze, Ausbau/Neubau der Verbindung nach Prilep/Bitola und der Ausbau nach Kriva Palanka).

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktuelle Straßenzustandsberichte

So, 06. Dez 2015, 22:19

stickedy hat geschrieben: Nachdem Mavrovo ja auch ein Nationalpark ist (was in Mazedonien eine Bedeutung hat), dürfte es da eh schwierig sein, eine richtig leistungsfähige Verbindung zu bauen.
Der Hinweis dürfte diese Debatte für alle Zeit beenden. Stickedy wird recht haben: Jeder Ausbau würde einen Eingriff in den Nationalpark bedeuten. In deutschsprachigen Ländern wäre das total unmöglich und ich glaube, in Mazedonien auch. Und die Straße erst nach Kichevo rüber zu führen, dürfte kaum Gewinn gegenüber der Qafe-Thana-Strecke bringen. Damit dürfte klar sein, die Straße der Arber wird nie eine internationale Anbindung gehobener Ordnung werden. Trotzdem: Für Bummel-Touristen bleibt sie eine hübsche Alternative.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Kryeziu (Puka)-Iballja/Iballe

So, 06. Dez 2015, 22:58

Wow, Asphalt am Ortseingang von Iballja, die Aufnahme müsste etwa bei Koordinate 42.182962, 19.993897 mit Blick nach Norden entstanden sein. Ob der Asphalt schon durchgängig vorhanden ist, bleibt bisher offen.
https://www.facebook.com/21292975541631 ... =3&theater

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 08. Dez 2015, 3:12

Hatte mich gewundert. Es muss eine Falschmeldung gewesen sein.

http://blog.zeit.de/china/2015/11/27/ch ... osteuropa/


Hier steht zwischen Mazedonien und Albanien.7


Habe von anderen Quellen das man eine Autobahn Serbien-Bar bauen will.

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 08. Dez 2015, 10:59

Ja, das ist falsch, da ist man jeweils ein Land verrutscht :D

Man will nicht nur bauen, man baut. In Montenegro. Die Teilstücke, die in Serbien in Bau bzw. fertig sind, wurden aber von anderen Geldgebern finanziert. Aber anscheinend möchte man die noch fehlenden Teilstücke auch übernehmen.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 08. Dez 2015, 18:51

Gewundert. Aber Muriqan und Bar hätten mehr verdient.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 08. Dez 2015, 20:22

Es gibt das Projekt einer neuen Buna-Brücke, die wird landeinwärts von Velipoja mal den Verkehr aufnehmen und den bestehenden Grenzübergang mehr oder weniger ablösen.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 09. Dez 2015, 18:53

GjergjD hat geschrieben:Es gibt das Projekt einer neuen Buna-Brücke, die wird landeinwärts von Velipoja mal den Verkehr aufnehmen und den bestehenden Grenzübergang mehr oder weniger ablösen.
Na, zu meinen Lebzeiten wohl nicht mehr. Oder?

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 09. Dez 2015, 18:57

GjergjD hat geschrieben:Es gibt das Projekt einer neuen Buna-Brücke, die wird landeinwärts von Velipoja mal den Verkehr aufnehmen und den bestehenden Grenzübergang mehr oder weniger ablösen.

Hört sich gut an. Dann kann ich mal in Velipoje baden wenn ich auf dem Weg bin. Dann soll es ja auch einen neuen Grenzübergang geben ?

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 09. Dez 2015, 21:03

Keine Ahnung wann, das mal umgesetzt werden kann, zumindest gibt es die Absichtserklärung zusammen mit Montenegro :roll:

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 09. Dez 2015, 21:27

Montenegro muss anfangen. Dann wird es was.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Rruga Transballkanike Fier-Vlore

So, 13. Dez 2015, 20:05

Die Anbindung von Vlora an die Superstrada Fier-Vlora befindet sich kurz vor der Fertigstellung
https://youtu.be/fHE9wa1DoZY

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

So, 13. Dez 2015, 23:25

Cerrik – Hidrocentrali i Banjes soll pünktlich fertig werden.
https://youtu.be/cGBKlK5Pe4M
Über die Fortsetzung der Straße am Stausee auf neuer Trasse wurde auch schon berichtet.

Zurück zu „Albanien: Reisen“