GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6171
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 18. Nov 2015, 23:19

stickedy hat geschrieben:Gibt es denn dann Neuigkeiten bezüglich der Öffnung der Grenze in der Rugova-Schlucht?
Leider nein, nicht dass ich wüsste. Schade

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6171
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 18. Nov 2015, 23:24

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Der deutsche Botschafter Hoffmann kritisiert den Verlauf der Straßenbaumaßnahmen am Beispiel der Autobahn Tirana-Elbasan. Dieser Ausbau sei überdimensioniert und die Fertigstellung würde immer weiter verschoben. Wozu benötige man vier Fahrspuren und zwei Tunnelröhren, wenn ein Großteil der Strecke unvollendet bliebe?
https://youtu.be/DoOhfedM4Xg
Hatte mal gehört, dass es Probleme mit der griechischen Strassenbaufirma gab, die da zuständig sei. Die sei wohl im Konkurs, aber man könne das aktuell nicht anders vergeben :|
Nach jüngsten Aussagen des Verkehrsministers sei Sommer 2016 mit dem Ende der Arbeiten zu rechnen. Wer's glauben mag :twisted:
https://youtu.be/9J_de09BKZ0

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6171
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Fortschritte in der Region Kukes

Do, 19. Nov 2015, 21:21

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Aus Shishtavec kommt die Info, die neue Straße aus Kukes sei kurz vor der Fertigstellung.
https://az91789.wordpress.com/2015/08/1 ... ishtaveci/
Diese Info war nicht ganz richtig, die Arbeiten gehen zügig weiter, aber die Straße wird erst irgendwann 2016 fertig sein.
Der geschichtliche Rückblick sagt, dass die erste Straße ins Bergdorf im August 1961 eingeweiht wurde von einem LKW “Gaz-51 Molotov”. Die zuletzt noch verwendete Schotterstraße wurde in den 80er Jahren gebaut.
https://az91789.wordpress.com/2015/10/0 ... vec-kukes/
Eindrucksvolle Ansicht: Die Serpentinen oberhalb von "Ura e Topojanit" wurden kürzlich asphaltiert (dort stützte 2014 ein Furgon in die Tiefe).
https://www.facebook.com/87352596606195 ... =3&theater
Fotoalbum zum Streckenabschnitt
In Novosej wird schon an der Ortsstraße und den Fußwegen gearbeitet.
http://www.kallabak.com/index.php?idm=128&mod=2

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Do, 19. Nov 2015, 22:31

Ich war vor kurzem wieder mal dort und grübele immer noch: Beide Dörfer sind trivial, schlicht uninteressant. Die Hügel ringsum sind, obwohl hoch liegend, kahl und flachkuppig, langweilig. Wieso eigentlich soll ich Touristen dorthin schicken? Der Aufwand lohnt sich nur für die Off-Roader, damit die sich am Ende über die Steilabfahrt runter nach Kolesjan stürzen können. Auch die Wiesen bis dahin bieten etliche Tücken: Prachtvolle, fest erscheinende grüne Teppiche, aber darunter schwimmt und schmiert alles. Bloß nicht drauf fahren, die Karre arbeitet sich sofort durch die Decke in den morastigen Untergrund.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6171
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Do, 19. Nov 2015, 22:48

volkergrundmann hat geschrieben:Wieso eigentlich soll ich Touristen dorthin schicken?
Musik, Tanz und Brauchtum zu Shengjergji und anderen Festen,
https://youtu.be/iXMcxmlH6s0
https://youtu.be/AQJA8mVJ6Ic

und nicht zu vergessen Wintersport :penguin: :-

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Fr, 20. Nov 2015, 0:48

Ich kenne mich leider mit Smileys nicht aus, sonst würde ich jetzt hier nur mit dem "Grins"-Smiley antworten. Besonders wegen des Wintersports. Ich könnte mir allerdings ernsthaft vorstellen, dass die Region in irgendeiner Zukunft tatsächlich einen Ruf als regionales Wintersportzentrum erlangen könnte. Die Voraussetzungen wären, dass in den benachbarten größeren Kosovo-Städten das Einkommensniveau so steigt, dass sich dort eine größere Mittelschicht Ski-Ausrüstung leisten kann. Und dass sich ein Investor findet, der Lifte und Hotels in den Orten baut, denn das letzte Hotel in Shishtavec hatte vor meinem Besuch eben Pleite gemacht, ich kriegte nicht mal einen Kaffee im Ort.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6171
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Autobahn Montenegro-Albanien !

Mo, 30. Nov 2015, 21:18

Überraschung: Die Chinesen sind nun auch am Bau einer Autobahn Montenegro-Albanien interessiert, die als Mautstecke ausgelegt wird.
Als hätten wir nicht schon genug unvollendete Bauprojekte...
"China Pacific Construction Group" unterzeichnete einen Vertrag über Bauleistungen im Wert von 1,72 Milliarden Dollar für die Autobahn von Montenegro nach Albanien. Der Bau dieser etwa 280 Kilometer langen Strecke wird in der zweiten Jahreshälfte 2016 beginnen und im Jahr 2018 abgeschlossen sein. Sportlich. Der Finanzierungsplan ist aber noch nicht in trockenen Tüchern.
https://youtu.be/xWjcrszFGN0
http://uk.reuters.com/article/2015/11/2 ... Q720151126

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mo, 30. Nov 2015, 22:04

Ich meine von Albanien aus ist es doch gut ausgebaut oder nicht ? Aber es ist einfach nur eine Landstraße.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 01. Dez 2015, 0:35

Das wäre dann sicherlich die Fortsetzung von Dubrovnik über Trebinje. Die liegt doch auf der Hand und ist wirklich überfällig. Ich denke, die Chinesen heben da nur auf, was all zu offensichtlich direkt vor ihnen auf der Straße-Liegt.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4152
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Autobahn Montenegro-Albanien !

Di, 01. Dez 2015, 20:23

GjergjD hat geschrieben:Überraschung: Die Chinesen sind nun auch am Bau einer Autobahn Montenegro-Albanien interessiert, die als Mautstecke ausgelegt wird.
Als hätten wir nicht schon genug unvollendete Bauprojekte...
"China Pacific Construction Group" unterzeichnete einen Vertrag über Bauleistungen im Wert von 1,72 Milliarden Dollar für die Autobahn von Montenegro nach Albanien. Der Bau dieser etwa 280 Kilometer langen Strecke wird in der zweiten Jahreshälfte 2016 beginnen und im Jahr 2018 abgeschlossen sein. Sportlich. Der Finanzierungsplan ist aber noch nicht in trockenen Tüchern.
https://youtu.be/xWjcrszFGN0
http://uk.reuters.com/article/2015/11/2 ... Q720151126
Auf die Rruga e Arbrit warten wir immernoch.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Di, 01. Dez 2015, 21:00

Mit der Rruga e Arbrit habe ich meine Probleme. Natürlich wäre es national von großem Vorteil, wenn man in zwei Stunden nach Peshkopi gelangen könnte, das Land braucht diese Achse eigentlich. Aber International erwarte ich eher Zurückhaltung. Denn die Kosten für den weiteren Ausbau der Route vom Bllata bis Gostivar dürften so horrend ausfallen, dass jeder Investor davor zurückschreckt. Dies umso mehr, da die Achse Gostivar - Cafe Thana, wenn ich das im Sommer richtig gesehen habe, bereits aktiv im Autobahn-Ausbau begriffen ist.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Autobahn Montenegro-Albanien !

Mi, 02. Dez 2015, 1:15

GjergjD hat geschrieben:Überraschung: Die Chinesen sind nun auch am Bau einer Autobahn Montenegro-Albanien interessiert, die als Mautstecke ausgelegt wird.
Als hätten wir nicht schon genug unvollendete Bauprojekte...
"China Pacific Construction Group" unterzeichnete einen Vertrag über Bauleistungen im Wert von 1,72 Milliarden Dollar für die Autobahn von Montenegro nach Albanien. Der Bau dieser etwa 280 Kilometer langen Strecke wird in der zweiten Jahreshälfte 2016 beginnen und im Jahr 2018 abgeschlossen sein. Sportlich. Der Finanzierungsplan ist aber noch nicht in trockenen Tüchern.
https://youtu.be/xWjcrszFGN0
http://uk.reuters.com/article/2015/11/2 ... Q720151126
Wo baut man zwischen Albanien und Montenegro eine 280 Kilometer lange Strecke? :?:

Dubrovnik bis Tirana sind nicht einmal 280 Kilometer.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6171
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 1:46

Lars hat geschrieben:Wo baut man zwischen Albanien und Montenegro eine 280 Kilometer lange Strecke? :?:

Dubrovnik bis Tirana sind nicht einmal 280 Kilometer.
Vielleicht wurde hier in "chinesischem Maßstab" gemessen :twisted:

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 3:16

An anderer Stelle wird da auch schon spekuliert.

Es gibt wohl in Albanien die Idee einer Schnellstraße direkt an der Küste entlang. Herceg Novi-Bar-Ulcinj bis Durres wären evtl 280 km.

Eine andere Möglichkeit wäre der Bau der Adriatisch-ionischen Autobahn von Nudo in Montenegro (Grenze BiH) über Podgorica und Shkodra bis Milot. Das sind wären so 160-180 km. Und dann Elbasan-Berat-Tepelene mit ca. 100 bis 120 km würde auf die 280 km insgesamt kommen. Aber die Autobahn braucht in Montenegro eigentlich kein Mensch so lange in BiH nix gebaut wird. Und das wird ja nicht erwähnt... Vor allem wenn das ganze über Maut finanziert werden soll. Das würde wirklich die Küsten-Schnellstraße inkl. Verige-Brücke im Tourismus-Kontext am meisten Sinn machen. Da kommt an der Küste schon was zusammen an Fahrzeugen, zumindest im Sommer.

Ansonsten wird das echt schwer 280 km zusammen zu bekommen.

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 11:28

Gibt News: http://www.transporti.gov.al/al/newsroo ... idorit-blu

Handelt sich also doch um die adriatisch-ionische Autobahn.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6171
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 12:20

Die großzügige km-Angabe bezieht somit offenbar den Planungsabschnitt Thumanë - Pezë - Mullet dhe Pezë - Dushk (-Rrogozhine) mit ein. Wir hatten diese mögliche neue Schnellstraße durch die Berge im anderen Thema schon mal besprochen.
http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... 47#p224647
Sofern es noch keine Detailplanungen zur Trasse im Norden gibt, so wäre das doch wohl eine Rekordzeit für ein Planungs- und Enteignungsverfahren.
Außerdem mache ich mir Sorgen, dass das Schutzgebiet am Shkodra-See darunter leidet. Wie will man diese Autobahn durch den "Flaschenhals" bei Hani i Hotit führen?
Der Streckenverlauf in Montenegro:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... orways.JPG
Auch die Anbindung nach Vermosh ist verzeichnet, sie muss noch ausgebaut werden.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 15:53

Das Ganze hat Hand und Fuß und ist die Muss-Lösung für die Zukunft von Allgemeinwirtschaft und Tourismus. Sowohl für Montenegro wie für Albanien. Es kann nicht sein, dass der internationale Hauptzugang von Norden nach Albanien dieser elende, krumme, kreuzgefährliche Engweg von Bar nach Muriqan bleibt, das ist eine absolute Diskriminierung.

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 19:54

volkergrundmann hat geschrieben:Das Ganze hat Hand und Fuß und ist die Muss-Lösung für die Zukunft von Allgemeinwirtschaft und Tourismus. Sowohl für Montenegro wie für Albanien. Es kann nicht sein, dass der internationale Hauptzugang von Norden nach Albanien dieser elende, krumme, kreuzgefährliche Engweg von Bar nach Muriqan bleibt, das ist eine absolute Diskriminierung.

Diskriminierend ?

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 20:21

stickedy hat geschrieben:An anderer Stelle wird da auch schon spekuliert.

Es gibt wohl in Albanien die Idee einer Schnellstraße direkt an der Küste entlang. Herceg Novi-Bar-Ulcinj bis Durres wären evtl 280 km.

Eine andere Möglichkeit wäre der Bau der Adriatisch-ionischen Autobahn von Nudo in Montenegro (Grenze BiH) über Podgorica und Shkodra bis Milot. Das sind wären so 160-180 km. Und dann Elbasan-Berat-Tepelene mit ca. 100 bis 120 km würde auf die 280 km insgesamt kommen. Aber die Autobahn braucht in Montenegro eigentlich kein Mensch so lange in BiH nix gebaut wird. Und das wird ja nicht erwähnt... Vor allem wenn das ganze über Maut finanziert werden soll. Das würde wirklich die Küsten-Schnellstraße inkl. Verige-Brücke im Tourismus-Kontext am meisten Sinn machen. Da kommt an der Küste schon was zusammen an Fahrzeugen, zumindest im Sommer.

Ansonsten wird das echt schwer 280 km zusammen zu bekommen.
In Bosnien ? Solange sie mit Kroatien verbunden ist reicht es doch aus ?

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Mi, 02. Dez 2015, 21:34

Ja, wo soll die denn verbunden sein btw. werden?

Es gibt zwei Planungen für die Adriatisch-Ionische Autobahn:

Bei Variante 1 führt die kroatische A1 von Metkovic bis in die Nähe von Dubrovnik bzw. an die Grenze zu BiH bei Osojnik (https://goo.gl/maps/5NUyThEt1Ro). Dann führt die Autobahn auf bosnischem Gebiet an Trebinje vorbei Richtung Montenegro und schließt dann bei Nudo (https://goo.gl/maps/H6JKo4Es7ZQ2) an eine monenegrinische Autobahn an. Die führt dann über Podgorica nach Han i Hotit.

Variante 2 ist dann die Alternative komplett durch Bosnien, da Kroatien ja derzeit keine Knete hat, um ihre A1 weiter zu bauen. In dem Fall zweigt bei Capljina (https://goo.gl/maps/7QhUGfUG5892) eine Autobahn von der bosnischen A1 ab und führt über Stolac und wiederum Trebinje zur Grenze bei Nudo.

Das einzige quasi fixe ist der Grenzübergang bei Nudo, da haben sich montenegrinische und bosnische Vertreter vor ein paar Jahren auf diesen Punkt festgelegt.

Und deswegen macht die Autobahn in Montenegro wenig Sinn solange in BiH nix gebaut wird. Eben weil die Anbindung fehlt.

Zurück zu „Albanien: Reisen“