GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Albanische Eisenbahn

Sa, 19. Aug 2017, 22:19

MichaelHA hat geschrieben:Na, dann steh ich in Rrogozhine um 8:44 am Bahnsteig und werd im September hier berichten. 8)
Ich hoffe doch sehr, da wird ein längerer Bericht draus! B-)

MichaelHA
Member
Beiträge: 38
Registriert: Mi, 16. Aug 2017, 21:39

Re: Albanische Eisenbahn

Sa, 19. Aug 2017, 23:42

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]

Möglicherweise wirds doch eher eine Fahrt von Vore nach Durres. Ich werd nach den 3 Wochen einiges hier berichten, bin in wenigen Tagen ein großer Fan dieser Infoplattform geworden

Ich bin auf die Zugfahrt schon sehr gespannt. ist übrigens nicht meine erste in Albanien. ich war vor etwa 10 Jahren dort, damals bin ich von Tirana nach Durres mit der Bahn gefahren. War sooo cool. Da hat uns etwa ein Polizist am Bahnsteig angesprochen und gefragt, ob er mit uns mitfahren darf. Er würd grad einen Englischkurs machen und hätte Lust auf bisschen Praxis. Und so wars dann auch. Sind in seiner Begleitung nach Durres gefahren. Dann hat er offenbar stundenlang gewartet und ist dann wieder retour gefahren. Hatte offenbar dienstlich nur wenig vor an diesem Tag.

Und - im Zug - für mich eine große Überraschung: Die alte österreichische Fremdenverkehrswerbung, tw. noch ganz gut zu lesen. Mit solchen Waggons bin ich in den 70er-Jahren in die Schule gefahren. Foto hänge ich an. Auch von dieser rustikalen Bahnhofsszene mit Vieh. Wo genau das war, weiß ich aber nicht mehr. Entweder Durres oder Tirana.

Erinnert mich an etwas anderes, Ähnliches damals. Hab mich - ich glaub es war in Elbasan - sehr gewundert darüber, dass da plötzlich ein Bus stand von den Wiener Verkehrsbetrieben. Nicht ganz aktuell, das Modell, aber immer noch mit dem ursprünglichen Ziel vorne drauf: "Heiligenstadt" (ist ein Stadteil von Wien). Irritiert vor Ort offenbar niemand ... :-)
Dateianhänge

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]


Radon
Member
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 12. Aug 2017, 0:08

Re: Albanische Eisenbahn

So, 20. Aug 2017, 11:53

Busse in Albanien sind meist ausrangierte Exemplare aus aller Herren Länder.
Hier ein Beispiel aus Tirana:

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]

In Albanien dürfen auch Kinder Lokführer spielen:

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]

...ein Wunschtraum, wie es sein könnte, im Bahnhof von Durres :D :

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]


GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Albanische Eisenbahn

Di, 29. Aug 2017, 19:13

Für spezielle Eisenbahnfans, die nicht in den "Genuss" einer Fahrt kommen, hier ein wenig historisches Material:

Eisenbahnbetrieb 1972 (Doku Kinostudio Neues Albanien) https://youtu.be/6SGTSVUsGns
Am Bahnhof Pogradec 1998: https://youtu.be/ZgiqxgpbrM8, eine Fahrt von Pogardec nach Durres 2006: https://youtu.be/NUhM4ZQMzHo?t=2m12s zum Vergleich der Bahnhof nach der Stilllegung der Strecke 2014 https://youtu.be/2cXjkOStYhI wäre doch schön, diese interessante Strecke irgendwann wieder befahren zu können. Hat jemand mal in Perrenjas nachgeschaut, ob der Lokfriedhof jetzt geräumt wurde (siehe weiter oben) ?

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Grenzbahnhof Bajza

Mi, 30. Aug 2017, 23:30

Konnte es mir nicht verkneifen, mal den Grenzbahnhof Bajza zu besuchen. Während die Einfahrt 42.282999,19.423686 (auf Google Maps) noch immer wie ein Hochsicherheitsareal bewacht wird, kommt man bei 42.276031,19.421881 (auf Google Maps) durch ein offenes Tor für Fußgänger auf die Anlage, wo auch zahlreiche Tiere weiden. Interessant sind die Wachtürme, Bahnanlagen und Lagerhäuser, die teilweise weiterhin für den grenzüberschreitenden Verkehr in Betrieb sind.
Vielleicht hat noch jemand den Skandal von 1991 in Erinnerung, als hochgiftiger Sondermüll (Pestizide) aus der ehemaligen DDR als Hilfslieferung deklariert per Bahn nach Albanien verfrachtet wurden und in Bajza die Umwelt verseucht wurde, da viele der Fässer von Bauern abgezweigt wurden :ill:
http://www.taz.de/!1920172/
http://www.zeit.de/1992/47/schrott-fuer-die-welt
Es ist wohl immer noch kein Gras drüber gewachsen, wie die Frage der Security: Bist du Journalist? verrät. So wurde ich nach Entdeckung freundlich aber bestimmt des Geländes verwiesen.

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]


MichaelHA
Member
Beiträge: 38
Registriert: Mi, 16. Aug 2017, 21:39

3 Wochen Albanien: Albanische Eisenbahn 2006 und 2017

Mo, 04. Sep 2017, 8:01

3 Wochen Albanien

Hab jetzt länger nichts geschrieben, liegt daran, dass das Internet hier in der Gegend von Borsh doch nicht so breitbandig ist... :-) . Werd den Rest aber demnächst nachholen.

Vorher noch was Historisches: Vor 11 Jahren bin ich mit dem Zug von Durres nach Tirana gefahren. Nasse Augen krieg ich, wenn ich mir den damaligen Fahrplan der albanischen Eisenbahn anschau: Allein 8 Züge sind die Strecke Durres - Tirana gefahren. Und wir haben damals schon gemosert, wie schlecht da Zugangebot in Albanien sei.:-)
Fahrplan 2006: http://i.imgur.com/tIGXcrj.jpg
Alle Fotos von damals: https://imgur.com/a/yDF5L

Eisenbahnfahrt Vore > Durres

Jetzt also was Aktuelles. Wir wollen unbedingt zugfahren, aber nicht um 6 dafür aufstehen. Und da bietet sich von unserer Route her die Strecke Vore > Durres an. Gibt ein offenbar ganz nettes Hotel in Vore, das Continental. Und das ist tatsächlich genial. Hat einen fetten Swimmingpool, den niemand außer uns nützt.

Die Bahnstation von Vore ist 20 Gehminuten vom Hotel entfernt, ich checke deshalb am Vortag, wie es aussieht mit Zügen nach Durres. Und tatsächlich: Um 9 Uhr 5 gibts einen. Perfekt, oder?

Sicherheitshalber starten wir am nächsten Tag doch etwas früher vom Hotel. Abmarsch 8 Uhr 30, also 45 Minuten Zeit zum Hingehen. Nach etwa 15 Minuten kommt die Station in Sichtweite, wir sehen, dass dort auch schon eine Menge Leute neben dem Gleis lagern. Und im nächsten Moment hören wir das heisere Röhren eines Zuges hinter uns. Unseres Zuges? Ja, tatsächlich, der geht also doch um 8.45 statt 9.05. Welcher Nichteingeborene kann das wissen? Egal, kurzer Sprint entlang der Gleise, die Schaffnerin brüllt uns was entgegen, was offenbar soviel wie "Tempo, Tempo" bedeutet. Eine Tür ist noch offen, wir rein, und ab gehts.

Und drin stell ich fest: Hat sich doch was geändert. Sind nicht mehr die Garnituren von vor 11 Jahren. Oben so Gepäcksracks in Zuckerrosa, die Scheiben größtenteils gebrochen. Von Steinschleudern zerschossen, wie uns ein Junge erklärt. Klingt plausibel.

Die Dieselloks sind allerdings ganz sicher die selben. Und wer jetzt alle Eindrücke dieser wieder sehr coolen Fahrt sehen möchte, schaut einfach hier: https://imgur.com/a/cY46k
Dateianhänge

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]

[Die Dateierweiterung jpg wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]


Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6785
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Albanische Eisenbahn

Mo, 11. Sep 2017, 11:14

Wie war das? Schwarzgefahren?!

Immerhin Tickets dann in Durrës gekauft und immerhin einen fahrenden Zug gefunden. Gratuliere und danke für den Bericht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Grenzbahnhof Tuzi

Mo, 20. Nov 2017, 22:00

In Tuzi in Montenegro wurde ein gemeinschaftlicher Grenzbahnhof eingeweiht. Es geht darum, dass beide Länder die Zollabfertigung für die Bahn zusammen erledigen, um die Prozesse zu vereinfachen. Dies sei ein Modell für andere Balkanstaaten.
Der Minister für Infrastruktur und Energie, Damian Gjiknuri, nahm an der Einweihungszeremonie teil. Das ist doch mal ein positives Signal, dass auch in Zukunft auf den grenzüberschreitenden Güterverkehr mit dem Partner Montecargo gesetzt wird.
https://youtu.be/f55zAkORAsk

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Milot-Rreshen

Mo, 20. Nov 2017, 23:02

Bilder vom Bau der unvollendet gebliebenen Eisenbahnstrecke Milot-Rreshen-Burrel-Klos (Juni 1987) http://www.pirustinews.com/437615316
Heute existieren nur noch die Brücken und Dämme. Bericht von Jochen Blanken findet man in der Zeitschrift der DAFG.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6785
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Milot-Rreshen

Di, 21. Nov 2017, 22:43

GjergjD hat geschrieben:Bilder vom Bau der unvollendet gebliebenen Eisenbahnstrecke Milot-Rreshen-Burrel-Klos (Juni 1987) http://www.pirustinews.com/437615316
Heute existieren nur noch die Brücken und Dämme. Bericht von Jochen Blanken findet man in der Zeitschrift der DAFG.
Danke fürs Teilen. Es wird gleich noch ein DAFG-Vorstand auf dieser Website geehrt: http://www.pirustinews.com/437614142
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Wieder ein Güterzug entgleist...

Fr, 15. Dez 2017, 22:24

Gestern um 21 Uhr ist ein Güterzug mit 20 Waggons von Montenegro kommend etwa 500 Meter südlich des Bahnhofs Ishëm entgleist. Die Bahnverbindung zwischen Shkodra und Durres ist bis auf weiteres unterbrochen, die Instandsetzungsarbeiten laufen.

Das Gleisbett ist an vielen Stellen inzwischen so marode, dass es vermehrt zu Entgleisungen kommt.
https://youtu.be/ZQX3w8YwBpA
41.487275,19.662408 (auf Google Maps)

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Vorsicht an unbeschrankten Bahnübergängen!

So, 17. Dez 2017, 0:10

Während ich nach der letzten Meldung davon ausgegangen bin, dass der Eisenbahnverkehr auf der Linie Shkodra-Vora-Durres erst einmal eingestellt wurde, wird heute ein Unfall beim Zusammenstoß eines PKW mit dem Personenzug Shkodra-Vora an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Bubqi gemeldet. 41.466252, 19.663427 (auf Google Maps) Das ist nur einige km von der Stelle entfernt, wo der Güterzug entgleist ist.
Die Fahrerin im Fiat Panda wurde dabei schwer verletzt, ihr Fahrzeug einige Meter vom Zug mitgeschleift :shock:
https://youtu.be/EZOByfTXLJI
https://youtu.be/kLxUxbLNgt8

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6785
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Wieder ein Güterzug entgleist...

So, 17. Dez 2017, 21:51

GjergjD hat geschrieben:Gestern um 21 Uhr ist ein Güterzug mit 20 Waggons von Montenegro kommend etwa 500 Meter südlich des Bahnhofs Ishëm entgleist. Die Bahnverbindung zwischen Shkodra und Durres ist bis auf weiteres unterbrochen, die Instandsetzungsarbeiten laufen.

Das Gleisbett ist an vielen Stellen inzwischen so marode, dass es vermehrt zu Entgleisungen kommt.
https://youtu.be/ZQX3w8YwBpA
41.487275,19.662408 (auf Google Maps)
Mit Handarbeit die Wagen wieder auf Gleis gerückt – zum Glück war der Zug wohl unbeladen.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Albanische Eisenbahn

So, 17. Dez 2017, 22:35

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Gestern um 21 Uhr ist ein Güterzug mit 20 Waggons von Montenegro kommend etwa 500 Meter südlich des Bahnhofs Ishëm entgleist. Die Bahnverbindung zwischen Shkodra und Durres ist bis auf weiteres unterbrochen, die Instandsetzungsarbeiten laufen.

Das Gleisbett ist an vielen Stellen inzwischen so marode, dass es vermehrt zu Entgleisungen kommt.
https://youtu.be/ZQX3w8YwBpA
41.487275,19.662408 (auf Google Maps)
Mit Handarbeit die Wagen wieder auf Gleis gerückt – zum Glück war der Zug wohl unbeladen.
Wirklich eindrucksvoller Videobeleg für die Nachwelt :wink: , wie da gearbeitet wird - und wie so ein Schaden mit einfachsten Mitteln und Handarbeit ausgebessert wird. Leider erfahren wir nur noch etwas vom Zugbetrieb, wenn ein Unglück passiert. :roll:
Der Zug war leer, es war die Rückfahrt einer Schrottlieferung nach Montenegro.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Albanische Eisenbahn

Di, 09. Jan 2018, 22:59

Aus Montenegro kommt die Meldung, die EU werde den Ausbau der Eisenbahnlinie Podgorica-Tirana kofinanzieren. Die Linie soll bis spätestens 2030 elektrifiziert und für den internationalen Personenverkehr hergerichtet sein.
http://www.vijesti.me/vijesti/eu-finans ... 030-970709

Unterdessen bericht der Lokalsender von Bahnhof Shkodra: Die Einrichtungen sind so gut wie aufgegeben, täglich reisen lediglich 35-40 Personen mit dem Zug nach Durres. Die meisten Fahrgäste werden erst wieder zur Wallfahrt in Laç von März bis Juni erwartet :o
Um den laufenden Betrieb aufrecht zu erhalten, wurde ausgemustertes Material verschrottet und zu Geld gemacht. Der Kraftstoffverbrauch einer Fahrt nach Durres beträgt 200 Liter Diesel, bei so geringen Passagierzahlen wäre Kostendeckung eine Illusion.
https://youtu.be/21a7-1WOyG0

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Alter Bahnhof ganz neu

Di, 16. Jan 2018, 22:32

Der Bahnhof von Tirana etwa an der alten Stelle im Zentrum soll wieder entstehen. Da die Fahrgastzahlen nach Kamza um 60 % eingebrochen sind, wäre dies die einzige Möglichkeit, die Verbindung wieder attraktiv zu machen.
https://youtu.be/Eucvlo7Zl-I
Im Bild mal wieder der einzige Vorzeige-Zug der Albanischen Eisenbahn :wink:

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6785
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Alter Bahnhof ganz neu

Sa, 20. Jan 2018, 14:08

GjergjD hat geschrieben:Der Bahnhof von Tirana etwa an der alten Stelle im Zentrum soll wieder entstehen. Da die Fahrgastzahlen nach Kamza um 60 % eingebrochen sind, wäre dies die einzige Möglichkeit, die Verbindung wieder attraktiv zu machen.
https://youtu.be/Eucvlo7Zl-I
Kashar, nicht Kamza ist der Bahnhof ;-)
Anscheinend wurde beim neuen Boulevard schon Platz für eine neue Strassenbahn oder so eingeplant. Dass schwere Dieselloks bis ins Zentrum fahren, ist ja weniger zu erwarten.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Fier-Vlora

So, 21. Jan 2018, 23:43

Nach dem monatelangen Niedergang der Eisenbahn kommt schon wieder eine hoffnungsvolle Nachricht. Seit einigen Monaten laufen tatsächlich die Instandsetzungsarbeiten an der 33 km langen Eisenbahnlinie Fier-Vlora. Wer hätte damit gerechnet?
Die alten Holzschwellen werden durch Betonschwellen ersetzt und die Gleise neu verlegt. In dem Abschnitt war kein Betrieb mehr möglich, zunächst mussten Blockaden und Hindernisse auf der Strecke beseitigt werden.
https://youtu.be/px-4cUjkGXk
Wer sich jetzt fragt, wo entstanden die Aufnahmen ab 0:10? Am ehemaligen Bahnhof von Levan, er liegt nahe der künftigen Auffahrt zur Autobahn bei 40.668123,19.483785 (auf Google Maps)
Streetview https://goo.gl/maps/P7ma4TyAhBP2
Interessant auch, dass der Bericht die Eröffnung der Eisenbahnlinie mit 1968 angibt, obwohl das erst 1985 passiert ist :lol:

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6785
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Albanische Eisenbahn

Mo, 22. Jan 2018, 16:52

Der Streckenabschnitt Vlora–Fier–Ballsh wurde ja an ein privates Konsortium vergeben:
http://www.panorama.com.al/jepen-me-kon ... -investim/

Die haben sich verpflichtet, die Strecke wiederherzustellen. Bis Sommer 2019 sollten da wieder Züge fahren.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 5833
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Albanische Eisenbahn

Mo, 22. Jan 2018, 22:25

Lars hat geschrieben:Der Streckenabschnitt Vlora–Fier–Ballsh wurde ja an ein privates Konsortium vergeben. Die haben sich verpflichtet, die Strecke wiederherzustellen. Bis Sommer 2019 sollten da wieder Züge fahren.
Stimmt, vor über zwei Jahren hatte ich das sogar hier erwähnt. :wink: Für mich trotzdem ein Wunder

Zurück zu „Albanien: Reisen“