Montango
Member
Beiträge: 30
Registriert: Di, 08. Jul 2014, 17:45

Re: Camping Ksamil

Fr, 25. Jul 2014, 11:27

volkergrundmann hat geschrieben: Die Bar dort hat natürlich im Oktober längst zu und ihr habt den riesigen Strand und die noch größere Stellwiese für euch alleine.

:D

TiranaAlb
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2766
Registriert: Di, 31. Mär 2009, 17:56

Re: Camping Ksamil

Fr, 25. Jul 2014, 13:37

In Albanien gibt es schöne Ecken, einfach Wohnwagen abstellen und da verweilen. Wenn man keinen Camping Platzfindet.

henning07
Member
Beiträge: 47
Registriert: Sa, 24. Jun 2006, 12:30

Re: Camping Ksamil

Fr, 25. Jul 2014, 13:43

Hallo Volker

ich habe leider schneller gedrückt als ich denken konnte. Wollte nicht Camping Ksamil, sondern Paradise Camping schreiben. Aber hat sich ja auch so geklärt.

Als ich Ende Juni dran vorbei gefahren bin, standen einige Fahrzeuge mit deutschem Kennzeichen da. War auch nicht so voll wie auf der anderen Seite der Bucht.

Gruß

Thomy
Member
Beiträge: 11
Registriert: So, 22. Jun 2014, 11:51

Re: Mit dem Wohnmobil und Familie durch ALB

So, 03. Aug 2014, 22:25

...so, in 4 Tagen geht es los..., wenn wir zurück sind werde ich meine Eindrücke schildern...;

Harald
Member
Beiträge: 41
Registriert: Do, 23. Mai 2013, 23:09

Camping Albania

Do, 07. Aug 2014, 17:14

Wir waren in diesem Jahr leider nur 1,5 Tage während unserer Urlaubsfahrt in Albanien.
Übernachtet haben wir auf dem Campingplatz "Albania". Nur durch die Beschreibung von Volker konnten wir in etwa wissen wo der Campingplatz ist. Gefunden haben wir ihn trotzdem nicht allein, wie immer waren Albaner bereit uns zu helfen und sind mit ihrem Moped direkt bis zum Campingplatz gefahren. Der Platz ist absolut zu empfehlen. Meine Frau ist bezüglich Sauberkeit etc. immer etwas "schwierig", aber auch sie war begeistert. Absolut sauber, warme Duschen, schöner Platz und sogar ein Swimmingpool. Als ich bezahlte, glaubte ich es kaum: Wohnmobil, kleines Zelt, 8 Personen - 10€. Als ich der netten Dame wenigstens 2€ mehr gab, wollte sie es kaum annehmen.
In Durres haben wir tatsächlich "unsere" Zigeuner vom vorigen Jahr gefunden, sie freuten sich über die mitgebrachten Sachen riesig.
Vor Girokaster gab es viele Polizeikontrollen,-sperren. Wir wurden aber immer freundlich durchgewunken. Da es ganz offensichtlich mehr als üblich war, meine Frage: Weis jemand, ob dort etwas war?

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6364
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Camping Albania

Do, 07. Aug 2014, 19:37

Hallo Harald, ja dort war bisher immer etwas, das Dorf Lazart etwas abseits der Hauptstraße war lange Zeit außerhalb staatlicher Kontrolle, ab Mitte Juni diesen Jahres wurde wurde dem Cannabis-Anbau erst einmal ein jähes Ende gesetzt. Sogar die deutschsprachige Presse hat die große Polizeiaktion aufgegriffen. Es muss allerdings gesagt werden, dass auch andernorts ganz unauffällig und in kleinen Rahmen solche Anbauflächen bestehen. Sie werden seit einiger Zeit aus der Luft lokalisiert und nach und nach vernichtet.
http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... =9&t=16629

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Camping Albania

Do, 07. Aug 2014, 23:07

Harald hat geschrieben:Als ich bezahlte, glaubte ich es kaum: Wohnmobil, kleines Zelt, 8 Personen - 10€. Als ich der netten Dame wenigstens 2€ mehr gab, wollte sie es kaum annehmen.
Scheint mir ein typischer Fall, wie Konkurrenz das Geschäft verändert. Noch vor zwei Jahren kostete der Platz 12,50 Euro und die Eigentümer spielten mit dem Gedanken, ihn näher an die Hauptstraße zu verlegen. Dann aber machte der Lake Shkodra Resort in Vraka auf, und sog aufgrund seiner exzellenten Lage am See die Wohnmobilisten förmlich in sich hinein. Da der in Vraka auch eine riesige Aufnahmekapazität hat, schätze ich, auf längere Sicht wird Barballush trotz seiner Qualität ein Auslaufmodell sein.

seismo65
Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr, 07. Feb 2014, 16:24

Re: Camping in Albanien

Di, 12. Aug 2014, 15:47

Hallo,
wir waren am Shkoder Lake Ressort. Absolut tadelloser Campingplatz. Super sauber,tolles Restaurant, morgens warmes Brot und Obstsalat ;-). Bieten interessante Touren in die nähere Umgebung und sind bei der Planung, wenn man selbst fahren will, äußerst hilfsbereit. Wir waren über Nacht in Theth und haben unser Zelt mit Gerümpel dort stehen gelassen - Keine Berechnung. Das ist sehr fair.
Hervorzuheben ist auch die große Spielwiese (Grass) für Kinder zum Spielen ein Traum.

In Barballush waren wir nicht, haben aber das Schild bei vorbeifahren gesehen. Niederländer, die wir auf dem Lake Ressort getroffen haben, waren für ein/zwei Nächte dort und waren recht angetan, insbesondere weil "Gewinne" des Campingplatzes in örtliche Förderprojekte gehen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Beste Grüße
seismo

seismo65
Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr, 07. Feb 2014, 16:24

Re: Camping in Albanien

Di, 12. Aug 2014, 15:54

Ich möchte noch einen Campingplatz erwähnen, der hier auch schon genannt wurde: Kranea-Camping bei Himare.
Ebenfalls ein super Platz aus unserer Sicht. Sauber, nicht so perfekt wie der Lake Ressort, aber unglaublich herzlich, weil viel kleiner.
Das Restaurant macht ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Der Fisch (Dorade) vom Grill war super. Frisches Brot gibt es morgen ebenfalls.
Denise spricht perfekt deutsch, man kann über FB "reservieren", der Strand vor dem Platz und in der ganzen Bucht ist toll sauber und die obligatorische Strandmusik im Sommer war, angenehm leise und eher Chill-Out und Cafe del Mare statt Balkan-techno.

Unser Fazit: Immer wieder.

Thomy
Member
Beiträge: 11
Registriert: So, 22. Jun 2014, 11:51

Re: Camping in Albanien

Sa, 23. Aug 2014, 20:42

...wir haben es getan...und die zwei Tage waren viel zu wenig. Über Ohrid "rein" und was mußte ich feststellen, wieder einen guten Radiosender, die Strassen fast besser als in FYROM und das Hotel Nordpark, von Volker empfohlen, war völlig ok. Tirana war toll !! Ok, wir haben eine private Führung erhalten, aber alles war gut. Meine Tochter und Frau waren sehr positiv angetan.
Wir werden wieder fahren !

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6364
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Camping in Albanien

Di, 18. Nov 2014, 23:06

volkergrundmann hat geschrieben:Jenseits von Zall Dardha soll es einen Camping bei einer " Biofarm Reci" geben (vermutlich etwa bei 41°50'8.23"N, 20°20'8.41"E), kennt den zufällig jemand?
Hallo Volker, zufällig fand ich jetzt den Eintrag bei google maps und habe mich an deinen Beitrag hier erinnert.

Liegt in Kraj-Reçi bei 41.834957,20.330189 und ist unter http://www.biofarm.al/ und bei facebook zu finden.
Tel: +35544500662 Mobil: +355682080818
Die scheinen den albanischen Conard mit Biokäse zu beliefern.

Ich habe mich über die neue Drin-Brücke zwischen Mustafa und Fushë-Çidhna bei 41.778733,20.338777 gewundert, die auf den jüngsten Luftbildern dieser Ecke erscheint.

Weiteres zur Brücke im anderen Thema verfolgen: hier

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6364
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Camping zwischen Lin und Pogradec

Fr, 16. Jan 2015, 20:45

In dem Thema Bausünden hatte ich auf die nicht mehr nutzbaren Unterkünfte und Campingplätze am Westufer des Ohrid-Sees hingewiesen.
Es stellt sich die Frage, wo man dort jetzt noch campen kann...
Ich habe mal bei Erlin nachgefragt, und ja, diesen Campingplatz soll es noch geben (er liegt nicht direkt an der Nationalstraße und blieb daher von Enteignung und Abriss verschont) !

Koordinate: 41.05114,20.641647
Dateianhänge
erlin1.jpg

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6364
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Camping über der Osumi Schlucht

So, 18. Jan 2015, 18:48

Ich bin auf einen Campingplatz über der Osumi Schlucht gestoßen, sieht ziemlich "rustikal" aus. War dort schon mal jemand?
http://youtu.be/g1wxXNXzC5A
Lage: http://goo.gl/maps/yVq0P

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Camping in Albanien

So, 18. Jan 2015, 19:59

Es handelt sich um den bei mir auf S. 311 beschriebenen C-4 Corovoda Canyon Camping. Bei der Recherche Herbst 2012 bot er ein ausgesprochen klägliches Bild: Ein einziges äußerst primitives Toilettenhäuschen, eine Wasserquelle, die gerade mal tröpfelte. Nach dem damaligen Rechercheergebnis war er höchstens als Notnagel zu empfehlen. Möglicherweise ist in den zwei Jahren einiges an Verbesserung passiert, aber Vorsicht ist angebracht. Überdies arbeitete er nur in der Saison.

Deutlich sichtbar im Video die gute Asfaltierung bis dorthin, sie hört allerdings kurz danach an einer Bektashi-Türbe auf. Danach hat man aber auch gleich den großen Canyon-Knick erreicht, der Platz, der den besten Einblick in den Canyon bietet. Meine Empfehlung für Mobiltouristen wäre trotzdem, die Route lieber so zu planen, dass man vom Camping Vajgurore oder (für Wohnmobilisten) vom Behelfscamping oben an der Kalaja Berat aus früh startet, dann gegen 11.00 Uhr am Canyon-Knick ist. Um diese Zeit hat man die besten Lichtverhältnisse zum Hinein-Fotografieren in den Canyon. Danach schafft man es locker zurück bis Ura Vajgurore.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6364
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Camping in Albanien

So, 18. Jan 2015, 22:42

volkergrundmann hat geschrieben: Bei der Recherche Herbst 2012 bot er ein ausgesprochen klägliches Bild
Es sieht im Video ein wenig so aus, als wäre das dort noch immer eine Baustelle :penguin:
volkergrundmann hat geschrieben:Deutlich sichtbar im Video die gute Asfaltierung bis dorthin, sie hört allerdings kurz danach an einer Bektashi-Türbe auf.

Inzwischen zeigt sich anhand der neueren Luftbilder, dass der Asphalt bis zur Osumi-Brücke reicht, ca. 6,8 km hinter der Türbe.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Camping in Albanien

Mo, 19. Jan 2015, 12:13

GjergjD hat geschrieben: Inzwischen zeigt sich anhand der neueren Luftbilder, dass der Asphalt bis zur Osumi-Brücke reicht, ca. 6,8 km hinter der Türbe.
Würde mich dem anschließen. Lohnen sich die weiteren 6 km? Ja, mit Einschränkungen. Der Einblick in den Canyon von der Straße aus wird nicht besser, aber von der Brücke aus dann ist er nochmal recht beeindruckend. Danach aber flacht das Areal zügig ab, bevor es dann ein paar Kilometer weiter erneut in Canyon-Verlauf übergeht. hier aber nicht mehr so beeindruckend wie vorn. Der Rest ist dann für die Off-Roader Richtung Permet.

ferdlnand
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 114
Registriert: Mo, 22. Jun 2009, 13:12

Re: Camping in Albanien

Di, 21. Jul 2015, 1:14

Hallo!

Frage:


Bild
© All Rights Reserved
by Edo-9/11


Handelt es sich hier bei Shengjin (Complex Kristi) https://goo.gl/maps/rhFNe um einen offiziellen Campingplatz?

lg Ferdl

Canadier
Member
Beiträge: 16
Registriert: Sa, 21. Jun 2014, 14:36

Re: Camping in Albanien

Di, 21. Jul 2015, 20:04

Wir waren 2014 im Canyon Camp. Vermutlich hat sich dort nichts geändert. Ein Klo mit handbetriebener Spülung und palmwedelbenagelte kleine Sitzgruppen.
Der Betreiber war allerdings recht nett, insgesamt haben wir uns dort wohl gefühlt.
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
ACA Canadierkurse & more > www.canadier.com

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6364
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Camping in Albanien

Mi, 22. Jul 2015, 20:45

ferdlnand hat geschrieben:Handelt es sich hier bei Shengjin (Complex Kristi) https://goo.gl/maps/rhFNe um einen offiziellen Campingplatz?
Nutzt du facebook, dann schau mal bei https://www.facebook.com/komplkristi Man sieht zumindest, dass dort mal Zelte standen.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Camping in Albanien

Mi, 22. Jul 2015, 21:08

Die gesamte Landschaft an diesem Fleck hat sich in den vergangenen wenigen Jahren, etwa seit 2011 dramatisch verändert. Zum ersten musste das Militär einen großen Kompromiss eingehen und die Durchfahrt durchs Kasernengelände erlauben. Das Stück Weg da durch mutet an wie ein Panoptikum des Parnoidalen. An jedem Haus, das man passiert, hängen noch immer stolze Sprüche, etwa solchen Inhalts: Urdhri nuk diskutohet por vetem spatohet!

Aber das Wesentliche ist: hinter dem Hotel Inheritor, das lange das letzte war, ist faktisch an einem bislang grandios einsamen Küstenstrich eine neue Hotelstadt entstanden. Sie zieht sich schon fast bis an die Rana e hedhur ran. Damit ist der gesamte Strand weitgehend privatisiert. Ich denke, bei diesem Camping Kristi handelt es sich um eine Übergangslösung vergangener Jahre, denn in diesem Jahr war kein einziges Schild zu sehen, das auf diesen Camping verwiesen hätte.
Der Weg bis hinter war allerdings im Juni noch immer nicht asfaltiert, die Zufahrt mit PKW eine Zumutung.

Zurück zu „Albanien: Reisen“