volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Mi, 16. Mär 2016, 22:13

Angeregt durch ein Hinweis-Schild "Gashi Wildlife Sanctuary" bei 42.376373,20.123831 (auf Google Maps)hatte ich mich 2014 ein Stück in die Richtung begeben. Der Asfalt endet bei 42.407857,20.119730 (auf Google Maps). Ab da geht es steil hoch in die Wand und in Kastanienwälder. Ich begriff aber, dass das sanctuary offensichtlich noch sehr weit entfernt, vielleicht erst unterhalb der Bergkrone oder gar darüber liegt. Dafür hatte ich keine Zeitreserven und bin umgekehrt.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Mi, 16. Mär 2016, 22:55

Gemeint war wohl das großräumige strikte Schutzgebiet "Lumi i Gashit", das sich entlang des Tales bis zur Grenze hinzieht.
Von der besagten Straße in das Tal vorzudringen dürfte aussichtslos sein, insofern war dies auch wieder einer der zahlreichen Wegweiser in die Irre, denke ich.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Do, 17. Mär 2016, 14:55

GjergjD hat geschrieben:Geheimnisvoll abgelegene Ecke :twisted:
müssten wir mal hinwandern :-)
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Do, 17. Mär 2016, 21:14

ja, wann geht's los ? 8)

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Sa, 19. Mär 2016, 22:57

GjergjD hat geschrieben:ja, wann geht's los ? 8)
bin flexibel :moz:
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Mo, 21. Mär 2016, 14:51

GjergjD hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:Ist das am Gashi-Fluss? Oder Tropoja-Bach?
https://www.facebook.com/DiscoverTropoj ... 85368998:0
Genau, mit hoher Wahrscheinlichkeit am Gashi-Fluss, worauf auch ein Lesereintrag mit der Ortsangabe unterhalb von Bradoshnica hindeutet.
Geheimnisvoll abgelegene Ecke :twisted:
Das müsste irgendwo hier sein: https://goo.gl/maps/kgg9FKbZWtu

Ich hab diesen "Steg" schon mal gesehen bei irgendeinem Wanderbericht vor einiger Zeit. Da hab ich dann mal geguckt wo das ist. Da ist ja auch bei Google ein Bild hinterlegt. Leider finde ich den Bericht auf die schnelle nimmer.

Am Hang ist da ein Pfad erkennbar, der gehört da wohl irgendwie dazu: https://goo.gl/maps/WHtydPiZtin

So gesehen ist dann wohl auch der Wegweiser gar net soo verkehrt, in Shkelzen (https://goo.gl/maps/aHM7W2orTp32) geht es offensichtlich aber halt nur zu Fuß weiter. Aber irgendwie reizvoll... Da waren bestimmt noch net soo viele Ausländer. Außer Tschechen und Israeli :D

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Mo, 21. Mär 2016, 14:59

Ja, leider zeigen Satellitenbilder da nur schwarzen Schatten


Gesendet mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

stickedy
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Mo, 21. Mär 2016, 15:37

Das müsste denke ich schon da sein wo das Bild verortet ist. Also da wo der Pfad das Flussbett erreicht. Wobei da zumindest im Sommer nicht allzu viel Wasser drin sein sollte, so dass man nicht komplett in den Fluten versinkt. Wenn ich mich recht an den Bericht entsinne, war das Wasser so hüfthoch in dem Canyon.

Interessant wäre es zu wissen, wie man von Bradoshnicë weiter kommt. Ich meine mich zu erinnern, dass die in dem Bericht von Dragobi aus los sind. Das wäre dann ein recht netter Weg

Ich muss mal in die Ruhe gucken, ob ich den Link irgendwo finde.

Edit: Ah, das ist ist kein Pfad, sondern ne Wasserleistung / Bewässerungskanal: http://www.panoramio.com/photo_explorer ... ser=441319

Deswegen auch das Damm auf dem einen Foto bei Google. Langsam wird das echt interessant :D

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Mo, 21. Mär 2016, 20:58

Aufgrund der Resonanz habe ich noch etwas recherchiert:
Alle bisher gezeigten Bilder stammen von dem Tschechen Mário Duchoň, der dort wahrscheinlich im Sommer 2011 unterwegs war, seine Bilder findet man bei panoramio und ich habe weitere unten verlinkt. Aufgrund des Alters der Bilder ist es nicht sicher, dass der gezeigte Steg noch existiert. Sicher ist jedoch, dass die nachfolgend beschriebene Route der Hauptweg ins Dorf Bradoshnica ist:
Der Hauptzugang zum Tal verläuft von Begaj aus, bis oberhalb der 9-Jahres Schule bei 42.390381,20.100697 (auf Google Maps) kommt man auf Asphalt voran, ganz unentwegte fahren die anschließende offroad Piste bis zum Ende bei einem einzelnen Haus bei 42.398155,20.100625 (auf Google Maps)weiter. Bis zu dem Haus kommt man auch auf einem Fußweg von der Straße aus, die Volker verfolgt hat. Dort trifft man auf den Kanal, den man durch den Steilhang aufwärts folgen muss. Orientierung ist also nicht so schwer, aber es ist abschüssiges Gelände!
http://www.panoramio.com/photo/60629951

Der Kanal hat im Unterlauf den Namen Kanal Kancanices, im oberen Verlauf Kanal Begaj. Ich muss dringend abraten, bereits im Unterlauf in die Schlucht abzusteigen, es ist kein (alter) Pfad erkennbar ist und es handelt sich um ein strikt geschütztes Naturreservat!
http://www.panoramio.com/photo/60628443
Der Kanal trifft auf den Lumi Gashi bei 42.422903,20.049479 (auf Google Maps) Das Wasser wird dort interessant gestaut
http://www.panoramio.com/photo/60628419
Im Anschluss beginnt die Klamm
http://www.panoramio.com/photo/60628426
Nahezu unglaublich, im Dorf soll es noch eine 9-Jahres Schule geben bei 42.435221,20.045892 (auf Google Maps) , zumindest im Sozialismus sicherte ein Kleinwasserkraftwerk am Ortsmittelpunkt die Stromversorgung. Tahir Arusha in Bradoshnica bietet Camping und Verpflegung an. +355 69 26 40 673 Nur für erfahrene Wanderer geeignet! Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!

Bei der Beschreibung für Tahir Arusha steht noch:
The trip towards the Tahir Arusha’s farm can be done in two directions, with fuoristrad in the direction of Dragobi - Çerem - BJESHKËT - Stanet Javorri branch and then for about 2-3 hours on foot to the village Bradoshnice or to walk all the way from B. Curri or Shoshani towards Sopot , by turning left entering into the irrigation canal.
This farm has a park with 120 bee hives with, a herd of 70 sheep breeding race "Bardhoke" in Stan, two cows and three equine. In farm are cultivated potatoes, corn, beans, vegetables, fruit trees etc.
This farm offers accommodation in house conditions, several agricultural demonstrations or processing of livestock products, demonstrations in beekeeping, camping opportunity, traveling and association with horse, guide for all destinations in Sulbices e Doberdolit and further to Gashi river valley.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Di, 22. Mär 2016, 4:27

Bei Catherine findet sich keine Information: http://www.journeytovalbona.com/your-jo ... hat-to-do/

Die Stromleitung, die einst von Dragobi über den Berg nach Bradoshnica führte, gibt es wohl nicht mehr.

Die Wasserleitung ist wohl der bessere Weg. Man muss aber damit rechnen, über längere Strecke auf der Mauer des Damms zu laufen – nur für Schwindelfreie
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Delvina (Permet)

Mi, 23. Mär 2016, 21:13

wir sind hier wieder so wunderbar vom Thema abgekommen :lol:

Hier eine echte alte Brücke, die bisher nicht erwähnt wurde, sie steht auch nicht auf der Denkmalliste.
Ura e Zonjes - Proi i Delvines
http://www.panoramio.com/photo/108589070
https://www.facebook.com/anesti.jance/p ... 2942320301

Koordinate 40.238387,20.472990 (auf Google Maps)
Erreichbar als Ausflug von den heißen Quellen von Benja am Llengarica-Canyon (auf dem Weg ins Dorf Delvina (Permet!)

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Do, 24. Mär 2016, 3:49

Wow – tolle Brücke!

Nochmals zurück zum Gashi-Tal
Lars hat geschrieben:Die Wasserleitung ist wohl der bessere Weg. Man muss aber damit rechnen, über längere Strecke auf der Mauer des Damms zu laufen – nur für Schwindelfreie
Hier noch ein weiteres Bild vom gleichen Fotografen, das du uns vorenthalten hast und gut zeigt, wie man sich die Wanderung durchs Tal dem Kanal entlang vorstellen muss: https://ssl.panoramio.com/photo/60628403
und ein weiteres: http://botany.cz/cs/mario-duchon/

Und noch weitere schöne Bilder von Mários Tour im Sommer 2011 auf Facebook
https://www.facebook.com/mario.duchon.1 ... 413&type=3

Wenn Google seine Beschreibung einigermassen ordentlich übersetzt hat, sind es nur ein paar solcher Holzleitern – etwas weiter muss man dann durch den Fluss waten! Etwas von Steinschlag gleich neben ihm hat er wohl auch geschrieben.

Beim genaueren Betrachten des Bildes sieht man, dass die Holzleitern auf festen Eisenstangen ruhen, ohne stabile Verbindung. Vielleicht werden die "Leitern" jedes Jahr für den Winter weggeräumt.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

divis
Member
Beiträge: 38
Registriert: So, 07. Apr 2013, 18:02

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Do, 24. Mär 2016, 9:41

Lars hat geschrieben: Und noch weitere schöne Bilder von Mários Tour im Sommer 2011 auf Facebook
https://www.facebook.com/mario.duchon.1 ... 413&type=3

Wenn Google seine Beschreibung einigermassen ordentlich übersetzt hat, sind es nur ein paar solcher Holzleitern – etwas weiter muss man dann durch den Fluss waten! Etwas von Steinschlag gleich neben ihm hat er wohl auch geschrieben.
Ein bissl slowakisch kann ich, Google hat das durchaus richtig übersetzt

"Nach dem Ende des Aquädukts folgten ein paar dieser Leitern... ein Stückchen weiter während ich mich ausgezogen habe (es war notwendig zu waten), sind direkt neben mir Steine vorbeigezischt, die sich irgendwo hoch oben aus der Felswand gelöst haben... so hab ich wieder einmal Glück gehabt"

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Fr, 01. Apr 2016, 20:52

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Volker, du bist wohl zu weit abgeschweift. Ich glaube die Lösung gefunden zu haben:
Wie wäre es mit 40.436642, 20.280586, bei bing ist diese Brücke deutlicher zu erahnen als bei google, auch der nördlich verlaufende Einschnitt parallel zum Fluss durch den Schluchtweg. Sinn der Brücke wäre eine Verbindung zu den Weideflächen nordöstlich des Dorfes Zaberzani

Die folgenden zwei Bilder der gesuchten Brücke sind ebenfalls falsch verortet
http://www.panoramio.com/photo/57176214
http://www.panoramio.com/photo/57176219 (der Weg nördlich!)
Sehr lohnenswert, dort das nächste Mal einen Stopp einzulegen. Schon der Weg nördlich (2. Foto) ist speziell, da zwischen Weg (Felsplateau?) und Felswand ein Bewässerungskanal in den Stein gehauen wurde.

Das Überwinden der Brücke braucht etwas Mut - starkes Gefälle und fehlende Planken. Der Weg auf der gegenüberliegenden Seite wird auch schnell zur Kletterpartie.

Der Zugang erfolgt über den kleinen Weg, der in der Linkskurve nördlich bei 2 Gräbern abgeht. Am Ufer nördlich des Beginns der Schlucht haben österreichische Camper eine feinen Rastplatz gefunden. Ein paar hohe Tritte rauf und man ist auf dem schönen nördlichen Zugangsweg zur Brücke.

Weiter hinein in die Schlucht kommt man nicht, aber der Blick von der Brücke ist eindrücklich!
Zwischenzeitlich hatte t4travel Fotos beigesteuert
http://t4travel.de/index.php/2015/10/28 ... ame-katze/
Vor einigen Tagen wurde die marode Brücke überraschend saniert und macht wieder einen sicheren Eindruck:
Dateianhänge
osumi fußgängerbrücke.jpg

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Fr, 01. Apr 2016, 21:17

Na bravo - eigentlich keine grosse Sache gewesen. Das Geländer und die Steinmauer daneben lassen darauf schliessen, dass auch der Zugang aufgewertet wurde (hoffentlich hat es noch den alten Charme). Problematischer ist der Weg auf der anderen Seite - dort waren einige Stücke im sehr steilen Gelände abgerutscht. Da sollte man sich nicht verirren, wenn man nicht sehr trittsicher ist.


Gesendet mit Tapatalk
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

Fr, 01. Apr 2016, 21:27

Habe die Brücke in der Neuauflage meines WOMO-Führers zum Besichtigungsziel erhoben.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Brücken am Osumi

Sa, 09. Apr 2016, 21:15

Weitere wichtige Brücken am Canyon wurden saniert:
Sie liegen bei
Sharova 40.495028,20.226468 (auf Google Maps)
Blezenska/Blevencka 40.454883,20.265616 (auf Google Maps)

Bei Hambull erfolgt ein Neubau zur Attraktion "Mulliri i Babait" :D
https://www.facebook.com/media/set/?set ... 711&type=3

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6900
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: Brücken am Osumi

So, 10. Apr 2016, 1:18

GjergjD hat geschrieben:Bei Hambull erfolgt ein Neubau zur Attraktion "Mulliri i Babait"
Mulliri i Babait????

Ja, die schöne Brücke in der Schlucht hat jetzt eine breite Treppe als Zugang …
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6174
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

So, 10. Apr 2016, 12:12

Mulliri i Babait wird meist im Zusammenhang mit den bei Einheimischen beliebten Badestellen und natürlichen Badebecken genannt, die hinter Hambull und dem Schluchtende in dem flachen Bereich bestehen, der auch den Namen Vau i Grepckes trägt.
Bild

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Historische und neue Brücken in Albanien

So, 10. Apr 2016, 20:09

Genau da, an dieser Stelle, schaute ich einst im Lichte der schon untergehenden Sonne auf das durchsichtig blaue Wasser des Osum und fand, dies wäre ein guter Platz für eine Übernachtung mit vorhergehendem Abend-Bad in dem super-klarem Flüsschen. Bei Öffnen der Autotür muss ich schon mal düpiert feststellen, dass Unmengen von Fliegzeug bloß darauf gewartet hatten, dass ich endlich dies tat. Ich schätzte ein, dass es mir unmöglich sein würde, meine Mückennetze über die Fenster zu bekommen, ohne dass der Innenraum bereits mit dem Viehzeug angefüllt sein würde. Den Gedanken, dort zu übernachten, gab ich also schon mal auf. Die Idee, mich in einem Badekolk zum Abendbad auszustrecken, dann postwendend, nachdem ich mich über das Wasser gebeugt hatte. Es stank penetrant nach Fäkal. Ich lernte, was sich später praktisch an anderen ach-so-blauen Flüsschen Albaniens fast durchgängig immer wieder bestätigte: Sobald der Fluss ein paar Dörfer passiert hat, ist er hygienisch mehr oder weniger bedenklich.

Zurück zu „Albanien: Reisen“