GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

So, 23. Nov 2014, 11:51

Hallo Lars, ich interpretiere den Bericht so: Diese spezielle Ausstellung (oder die jetzigen Installationen von jungen Künstlern) sind nur bis Ende November zu sehen, weil sie sich speziell mit der Zeit zwischen 1939 und 1944 befassen, also der Geschichte von der italienischen Invasion bis zur Befreiung.
Ich hatte woanders gelesen, der Themenkomplex würde bis Jahresende behandelt.
Das wird sich sicher noch aufklären. Interessant finde ich auch die Ausstellung vor dem Bunkereingang, mit den alten Fahrzeugen. Und die Initiatoren sollten ruhig mal Angaben machen, wie man dort hingelangt, das ist wieder typisch, dass keine genauen Infos gegeben werden.
Vielleicht kriegen wir hier schon bald einen Bericht unserer Tirana-"Korrespondenten" ? ;-)

Albanien holte sich die Anregung für den Bunker bei einem Besuch der militärischen Führung in Nord-Korea 1964.
Bilderserie facebook Verteidigungsministerium

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7337
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

So, 23. Nov 2014, 13:15

Ja, die Dokumentationm Beschilderung etc scheint etwas zu gut zu sein für eine vorübergehende Ausstellung.

Der Bunker soll sich in Shtish-Tufina befinden. Ich hätte jetzt bei den Militäranlagen am Eingang zur Schlucht vom Tirana-Fluss getippt, also vermutlich bei 41.3774347,19.8614359 – könnte aber auch etwas weiter südlich in der Nähe von Shtish-Tufina sein.

Top Channel schreibt aber, dass der Bunker nur bis Ende Jahr offen sei.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Generalstabs-Bunker Tirana

So, 23. Nov 2014, 15:47

Mit der genauen Lokalisierung des Bunkers bin ich mir jetzt ganz sicher, anhand der Außenaufnahmen im folgenden Video mit den charakteristischen neuen Wohnblocks im Bild bei 1:22 und 9:04 kann es sich bei dem Haupt-Bunkereingang nur um die Koordinate 41.351591,19.858026 handeln und bei dem einen Stabsgebäude bei 0:39 um 41.351688,19.860717, das wäre dann wie beschrieben neben dem Generalstabs-Gelände, das vom Dajti Ekspres aus gut einsehen werden kann.

Mir ist kein Bunker bekannt, wo es so einen riesigen Kinosaal gibt, verrückter Größenwahn. Im Bunker-Bufe gibt’s Kaffee.

Ein Übersichtsplan der Außenanlage (Reparti Ushtarak 6612) wird bei 3:54 eingeblendet, den man auf Luftbildern nachvollziehen kann. Darauf sind in rot auch diverse kleinere Kavernen auf dem Gelände verzeichnet.
http://youtu.be/KXEX8CWcTDM

Für Besucher:
Der Eingang zum Militärgelände und zum Bunker befindet sich im 4. Bezirk von Tirana in der gut asphaltierten Straße "Teki Selenica" bei der Koordinate 41.352183,19.850578

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7337
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

So, 23. Nov 2014, 15:57

alles korrekt - hätte ich doch etwas weiter weg suchen müssen ;-)
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

So, 23. Nov 2014, 20:19

Heute habe ich es nicht geschafft, da der Besuch der Handelsmesse in Tirana doch laenger dauerte 8)
aber dafuer gibt es ein Video, was schon mal einen Vorgeschmack gibt und fuer die, die albansich koennen, werden die Koordinaten gesagt :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=nfB5lsp8gP8
Bild
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
K.A.

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: Generalstabs-Bunker Tirana

So, 23. Nov 2014, 21:49

GjergjD hat geschrieben:
Für Besucher:
Der Eingang zum Militärgelände und zum Bunker befindet sich im 4. Bezirk von Tirana in der gut asphaltierten Straße "Teki Selenica" bei der Koordinate 41.352183,19.850578
In 320 m Luftlinie genau nördlich vom Bunkereingang liegt übrigens das Militärgeografische Instititut, wo man veraltete, aber noch sehr brauchbare Top-Karten aller Maßstäbe kaufen kann.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7337
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

Mo, 24. Nov 2014, 2:08

Kann man da einfach reinlaufen und Karten kaufen?

Hier noch eine Wegbeschreibung:
https://m.facebook.com/317516905100687/ ... 7&__tn__=E
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

Mo, 24. Nov 2014, 12:34

Lars hat geschrieben:Kann man da einfach reinlaufen und Karten kaufen?
Das Institut ist Teil einer Kaserne, der Kontrollpunkt liegt etwa bei 41°21'21.88"N, 19°50'54.28"E. Von dort informiert man die Institutsmitarbeiter und man wird abgeholt. Besser dürfte aber sein, sich vorher anzumelden, meine Nummern sind allerdings drei Jahre alt 363427, 068 4022575 (Institutsdirektorat).

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

"Stalins" Staatskarosse in Tirana

Do, 27. Nov 2014, 21:29

Vor dem Bunkereingang der Bunk'Art Ausstellung kann man sich die Luxuslimousine ansehen, die Stalin Enver Hoxha 1951 geschenkt hat. 1954 sollen 10 weitere Fahrzeuge für Politbüro- Mitglieder angekommen sein.
http://shqiptarja.com/Kulture/2730/bunk ... 55467.html
http://youtu.be/hBcDeQCAnHw

Die albanische Presse schreibt von einem Modell Typ GAZ-12 ZIM, gebaut in Gorki zwischen 1950 und 1960 in einer Auflage von nur 22.000 Stück. Wenn man nach diesem Modell sucht, merkt man schnell, dass es eine ganz andere Form hat.

Richtig wäre die Bezeichnung ZIS 110 bzw. ZIS 115 für die gepanzerte Version. Ein solches Auto aus der Fahrbereitschaft von Stalin wurde vorübergehend im Technik-Museum in Sinsheim (Deutschland) gezeigt.
http://sinsheim.technik-museum.de/de/de ... se-zis-115
Selbst im Krisenwinter 1942, als die Schlacht um Stalingrad tobte, gab die Sowjetunion am 14. November den Auftrag eine neue Luxuslimousine zu entwickeln. Die Fahrzeuge sollten zu Stalins Fahrbereitschaft und für hochgestellte Führungspersönlichkeiten zur Verfügung stehen. Andrey N. Ostrovtsev wurde als Chefkonstrukteur mit dieser Aufgabe betraut. Er arbeitete vorher bei der „KIM-Firma“ in Moskau als Chefdesigner. Der Fahrzeugtyp wurde ZIS 110 genannt - die gepanzerte Version ZIS 115.

Stalins Staatskarosse ZIS 115
Als Vorbild diente die amerikanische Limousine „Packard 180“. Die Ähnlichkeit mit der sowjetischen Limousine ZIS 110 ist frappierend. Man hat aber nicht blind kopiert, sondern brachte kreative Änderungen und Verbesserungen ein. Die Ersatzräder verschwanden im Kofferraum, die Trittbretter im Inneren des Wagens. Die Rückseite des Fahrzeugs wurde dynamischer gestaltet. Der ZIS 115 hat sieben Sitze und eine Panzerung von 4 -8,6 mm. Das Glas ist 75 mm stark. Vor dem Einbau wurde es auf Schussfestigkeit geprüft. Die Fensteröffnung geht hydraulisch. Zusätzlich zu den gebräuchlichen Türschlössern wurden die beiden hinteren Türen und die rechte Fronttür mit Sicherheitsketten ausgestattet um zu verhindern, dass bei einem Unfall sich die Tür öffnet. Die Sitze hatten Daunenfüllung und sind mit einem teuren Baumwollstoff bezogen. Die Vordersitze haben Lederbezüge.

Am 20. September 1944 war es endlich soweit und der ZIS 110 und 115 konnten in Serie gehen. Die Reifengröße war 7.50 – 16. Auf der vorderen Stoßstange ist eine Nebellampe befestigt. Eine Flaggenhalterung ist angebracht. Das Fahrzeug hat eine Klimaanlage und wiegt 3100 kg, der ZIS 115 bringt 5.280 kg auf die Waage.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Bunk'Art wird sehr gut angenommen

So, 30. Nov 2014, 19:06

Lange Schlangen vor dem Eingang zum Bunker an diesem Wochenende.Heute waren es 8.000 Besucher, seit der Eröffnung etwa 25.000

http://youtu.be/-G0OMLWK_YA
http://youtu.be/C4Ynw1G5cks

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Einsiedlerhöhle von Kosharisht

Mo, 01. Dez 2014, 21:34

Es schlummern in Albanien weiterhin einige abgelegene und unbekannte Top-Ziele: Die Shpella Eremite e Koshorishtit befindet sich 18 km nordöstlich von Librazhd beim Dorf Kosharisht. Näheres im ausführlichen Video, wo an die Verantwortlichen appelliert wird, das einmalige Kultur- bzw. Naturdenkmal zu sichern.
http://youtu.be/HKCa0OnO7C4

Wer die Höhle mit Führer besuchen möchte, wendet sich an Herrn Fatmir Brazhda von der Naturschutz- und Forstbehörde in Librazhd
Mobil 0355 68 2520932, er kommt auch im Video bei 1:01 zu Wort.
http://www.panoramio.com/photo/107476886
Der Zugang muss erklettert werden, das ist kein Spaziergang und die Anfahrt ist bereits schwer.
ungefähre Koordinate 41.268078,20.381939

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

Di, 02. Dez 2014, 9:54

Das Museum der Erinnerungen hat am 6.12. eine Aussstellung gegen das Vergessen in der Residenz


Presidenca hap dyert per "Muzeun e Memories". Vazhdojme me kujtesen, per te mos harruar kurre!

https://www.facebook.com/muzeuimemories ... =1&theater
Bild
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
K.A.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Bunk'Art Busse mit Bußgeld belegt?

Mi, 03. Dez 2014, 23:27

Traurig, wenn es stimmt: Den Bussen zum Bunker (Abfahrt am Nationalmuseum um 09:00, 10:00, 11:00, 13:00 und 16:00 Uhr) fehle die Lizenz, so die Stadtverwaltung. Die Stadtpolizei verhängt Geldbußen und die Fahrt findet trotzdem statt.
Hintergrund: Die Demokraten im Rathaus sehen in der Ausstellung ein Museum für Enver Hoxha und suchen nach Möglichkeiten, die von der Regierung initiierte Ausstellung, die sich großer Beliebtheit erfreut, zu torpedieren.
http://www.gazetatema.net/web/2014/12/0 ... e-bunkart/

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

So, 21. Dez 2014, 20:43

Wer in der Gegend von Pogradec nach unentdeckten Sehenswürdigkeiten sucht, sollte versuchen, das abgelegene Bergdorf Niça in Richtung der Shkumbin-Quellen zu besuchen, es liegt 30 km von Pogradec entfernt auf 1075 Meter Höhe. http://goo.gl/maps/P7fR6
http://www.anuch.com war mal dort, interessante Bilder findet man auch unter der Gruppe nicepogradec bei facebook.
Zufahrt nur für 4x4. Es gibt viel faszinierende Natur, zwei Kirchen und eine historische Brücke zu entdecken.

Ura e Niçës 40.817128,20.570137
http://www.panoramio.com/photo/44891328
http://www.panoramio.com/photo/44891311

Kisha e Shën Mërisë 40.813346,20.572908
http://www.panoramio.com/photo/44301889
http://www.panoramio.com/photo/47096996

Höhlenkirche Shen e Premte 40.815332,20.576518
http://www.panoramio.com/photo/25436806
http://www.panoramio.com/photo/44890885

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Fishta

Mo, 29. Dez 2014, 17:53

Morgen früh wird im Dorf Fishta (Kreis Lezha) eine Gjergj Fishta Büste ( † 30. Dezember 1940) enthüllt. Gleichzeitig wurde die Zufahrt von der Asphaltstraße geebnet. Für das Fishta-Haus gibt es inzwischen konkrete Sanierungspläne.

Edit: Bilder des Festaktes http://youtu.be/PaiGog7DIgY

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

Mo, 29. Dez 2014, 23:20

Bunk'Art Tirana hat morgen seinen vorerst letzten Besuchstag. Die Anlage soll aber zu einem noch nicht näher bestimmten Termin im neuen Jahr wieder geöffnet werden. Es wurden in den 38 Tagen der Öffnung 60.000 Besucher gezählt.
http://youtu.be/gOwaR45-QH4

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 7212
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Lushnja

Sa, 10. Jan 2015, 15:18

Das mittelalbanische Städtchen Lushnja ist ein Verkehrsknotenpunkt ohne besondere touristische Höhepunkte und kommt dementsprechend in Reiseführern kaum vor.
Bald gibt es aber einen frisch renovierten Anlaufpunkt für Touristen. In der Stadt fand vom 28. bis 31. Januar 1920 der Kongress von Lushnja (Kongresi i Lushnjës) statt, wo die Weichen für ein eigenständiges Albanien gestellt wurden. Eine provisorische Verfassung wurde erarbeitet und Tirana zur Hauptstadt erklärt.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 95. Jahrestag der Konferenz wurde die Gedenkstätte rekonstruiert. Die Arbeiten laufen noch. Das alte Haus wird mit einem neuen Denkmal im Stadtpark durch einen Fußweg verbunden.
http://youtu.be/MxIeqA5-0Js
Die Gedenkstätte war zuletzt leider in einem schlechten Zustand
http://youtu.be/6tqtyj6gVos

Am 21. Januar wird es in der Stadt Feierlichkeiten geben, zu denen auch Edi Rama erwartet wird.
Lage: 40.941487,19.708029
Foto

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

Sa, 10. Jan 2015, 21:27

Das historische Museum der Stadt (nicht identisch mit dem Kongress-Museum) war interessanter (oder pikanter) Weise wohl der einzige Ort im Lande, wo aus Denkmalsschutzgründen ein großer Heldentums- Fries die Treppe hinauf verlief, an dessen Spitze, quasi als Oberheld der albanischen Geschichte, noch immer Enver Hoxha stand. Bin gespannt, ob man den bei der Neugestaltung dort gelassen hat.

Bei Anfahrt beachten: Die Stadt hat Einbahnstraßensystem. Beide Museen (sie liegen eng beieinander) sind am besten bei Einfahrt in die Stadt von Fier her zu erreichen.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7337
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Gjin-Aleksi-Moschee

Di, 13. Jan 2015, 22:32

Bin in der Wikipedia und weiterem Recherchieren auf eine "neue" Sehenswürdigkeit gestossen:
Gjin-Aleksi-Moschee bei Delvina:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gjin-Aleksi-Moschee

Alte Moschee, auch Derwischs involviert, früher wohl mal eine Kirche dort gestanden. Hoffentlich nicht allzu fest renoviert. Eigentlich auch gut erreichbar im Dorf Rusan wenige Kilometer von Delvina entfernt.

Ist mal jemand dort gewesen? Lohnt sich ein Besuch?

Bild
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Folge albanien.ch auf Instagram: instagram.com/alb_info

volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33

Re: "Neue" Sehenswürdigkeiten in Albanien

Di, 13. Jan 2015, 23:35

Der Volker ist natürlich da gewesen. In meinem obsoleten Frühwerk "Reisehandbuch Albanien" (2.Aufl.) ist auf S. 90 nachzulesen, dass es sich um eine zur Moschee konvertierten byzantinischen Kirche handelt, deren bautechnische Modifikationen für Architekten interessant sind. Heißt, ganz hübsch, mal anzusehen, auch nicht all zu weit von der Route über Delvina. Da aber die meisten nicht diese Route, sondern (berechtigt) jene über Syri Kalter fahren, lohnt der Wert des Bauwerks keinesfalls den sehr umständlichen Umweg, irgendwie nochmals auf der anderen Route zurückzufahren.

Zurück zu „Albanien: Reisen“