GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6360
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Mo, 08. Jul 2013, 23:07

Durch den wachsenden Bergtourismus in Albanien steigt auch die Zahl von Unfällen.

Wie das folgende Beispiel zeigt, kann auch in Albanien eine Bergrettung durch Militär und Polizei organisiert werden! Was in den Alpen wohl fast an der Tagesordnung ist, erregt in Albanien derzeit noch das Interesse aller Medien: Heute wurde ein in den Albanischen Alpen verunglückter Tschechischer Bergsteiger mit dem Helikopter zur Behandlung ins Militärkrankenhaus Tirana ausgeflogen.


Pavel P. war gestern am Berg Jezerca verunglückt und hatte sich das Bein verstaucht oder gebrochen. Durch seine Begleiter wurde per Handy Hilfe angefordert. Ein Armeehubschrauber vom Regiment Farka bei Tirana musste die Suche aufgrund der Wetterbedingungen und der hereinbrechender Dunkelheit abbrechen. Es gelang der Gruppe noch aus eigener Kraft, tiefer abzusteigen. Heute hatte der Hubschrauber Erfolg und konnte den Verunglückten lokalisieren und bergen.
https://www.facebook.com/photo.php?v=504267252979743


http://youtu.be/7DtVXc6a-rc
http://youtu.be/o8dF0Wy4IbE
http://www.balkanweb.com/kryesore/1/gje ... 40515.html


Im August letzten Jahres gab es u.a. einen tödlichen Unfall auf dem Gebiet Montenegros beim Zla Kolata (Kollata e Keqe), Vater und Sohn hatten sich bei schlechter Sicht verlaufen, waren vom Weg abgekommen und sind abgestürzt http://www.psd-prokletije.org/TEXT/vece ... arenje.htm

Wer sich in das hochalpine Gelände vorwagt, sollte sich an die bekannten Regeln halten und besser einen Bergführer dabeihaben.

Kokanee
Member
Beiträge: 15
Registriert: Do, 20. Jun 2013, 11:24

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Sa, 13. Jul 2013, 15:57

Schön zu wissen, dass einer kommt.

Jetzt habe ich in einem etwas älteren Wanderführer geblättert und kurz gegoogelt - wie sieht es denn aus mit den Minen im Grenzgebiet zu Montenegro - Kosovo, der warnt da noch. Angeblich alles geräumt? Natürlich kann immer mal was übersehen werden, kommen da noch Unfälle vor? - angeblich wohl nicht. Blindgänger?

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6360
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Sa, 13. Jul 2013, 19:51

In Albanien wurde die letzte Mine 2006 geräumt und 2009 erklärte man sich offiziell für minenfrei. mach dir also keine Sorgen deshalb.
In den letzten Jahresberichten der Hilfsorganisation http://alb-aid.org/accidents/ wird stets vermekt, dass keine Unfälle mehr vorkommen.

Kokanee
Member
Beiträge: 15
Registriert: Do, 20. Jun 2013, 11:24

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Sa, 13. Jul 2013, 22:14

Superlink, danke! Was, bitte, war 2012 ... :P
Ich mach mir nicht direkt Sorgen, es ist einfach nur schon ein etwas anderes Wandergebiet und ich muss mich vor dem Begleiter rechtfertigen - dem ich auch nichts verschweigen möchte. :) Wir nehmen ja auch Wege, aber ab und zu geht man links und rechts und Kosovo ist evtl. noch mal anders.

Die rugova-Agentur hat sich übrigens auf meine konfuse Anfrage nicht gerührt bisher. naja.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6360
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Sa, 13. Jul 2013, 22:37

naja updates dauern halt :lol: Die Agentur wird wohl erst aktiv, wenn du irgendwelche Leistungen buchst :wink:

Kokanee
Member
Beiträge: 15
Registriert: Do, 20. Jun 2013, 11:24

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Sa, 13. Jul 2013, 22:57

Aus oder über Montenegro wurde mir bisher quasi prompt geantwortet - allerdings hab ich noch nicht versucht, irgendwelche Grenzformulare wohin auch immer zu schicken. Dafür haben wir schon ein Taxi für eine Fahrt. :D Gebucht. Ich buche, wenn ich weiß, was ich bekomme für meine Spezialwünsche. Aber das muss erst klar sein, nicht umgekehrt. :)

Kosovo kann man schon mal lesen, dass Kinder irgendwo falsch gespielt haben, 2011 - 2012 wird verschwiegen ... Und der Satz gefällt mir gerade besonders gut:
2011 gab es zum siebten Mal in Folge keine Tote nach Unfällen mit Landminen zu beklagen.
- Keine Toten, nur Unfälle anscheinend ... Sonderlich verwunderlich find ich das auch nicht, wer weiß schon, wo was rumliegt und wenig wird es nicht gewesen sein, die Menschheit ist eben höchst intelligent.

Sich minenfrei zu erklären, ist wahrscheinlich nach Regel sowieso mit Ausnahme sowieso-Prozent nicht schwer.

Schon findet man das, keine Jahresangabe:
http://www.handicap-international.de/pr ... anien.html

Wer zahlt den Hubschraubereinsatz? Bin schon fast entschieden, mal wieder ne Sonderversicherung abzuschließen. Allerdings, eine gegen Minenunfälle bekommt man wohl nicht. :moz:

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6360
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

So, 14. Jul 2013, 0:29

Aufgrund der Tatsache, dass diese Telefon-Nummern in den deutschen Reiseführern nicht zu finden sind, sollte man sich einprägen
Notrufnummern.jpg
Polizei Notruf 129
Feuerwehr 128
Erste Hilfe/Ambulanz 127
Verkehrspolizei 126

Kokanee
Member
Beiträge: 15
Registriert: Do, 20. Jun 2013, 11:24

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

So, 14. Jul 2013, 10:01

GjergjD, toll! Eindeutig tragendes Forumsmitglied. :) Seh schon, ich muss eine Nr.-Liste einlaminieren.

Auf der aid-Seite gibt es noch eine andere Statistik: SALW und ERW - bei SALW handelt es sich wohl um Small Arms Light Weapons. Aber wroum handelt es sich bei ERW - die nennen das einfach immer ganz selbstverständlich - woran man vielleicht erkennt, wie die Spezialleute da in ihrem eigenen Kosmos abgehoben werkeln bzw. dass es speziell ist teils, weiß doch jeder, wovon die Rede ist. :roll: . Explosive irgendwas, nehm ich an.

Ich werde berichten. Am Ende bleiben wir in Montenegro. Oder werden geblieben. :wink: Ist aber noch etwas hin. Würde nur gerne endlich los.

PS - mir fällt gerade auf, Albanisch versteh ich doch sofort: Municione ne shqiperi - wenn das mal keine Blindgänger sind. Wobei das UXO genannt wird. Man lernt doch viel auf/für Reisen

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6360
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

So, 14. Jul 2013, 18:58

also an deiner Stelle würde ich das Thema Minen mal zu den Akten legen :D wenn du so um deine Gesundheit besorgt bist, müsstest du um Albanien dann wegen einer erhöhten Unfallgefahr im Straßenverkehr einen Bogen machen.
Wie der folgende Blog zeigt, kommt man nach langer anstrengender Kraxelei auch unbeschadet auf den höchsten Berg der albanischen Alpen, wenn alles passt. Eispickel nicht vergessen!
Der rote Helikopter im einen Bild war auf der Suche nach dem Tschechen. http://endritstrail.com/hiking-climbing ... aric-alps/

Kokanee
Member
Beiträge: 15
Registriert: Do, 20. Jun 2013, 11:24

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

So, 14. Jul 2013, 19:08

GjergjD hat geschrieben:also an deiner Stelle würde ich das Thema Minen mal zu den Akten legen :D wenn du so um deine Gesundheit besorgt bist, müsstest du um Albanien dann wegen einer erhöhten Unfallgefahr im Straßenverkehr einen Bogen machen.
Machen wir, machen wir ... wir nehmen die Fußschmuggler- und Hirtenpfade. Deshalb das Minenthema ...
GjergjD hat geschrieben:Wie der folgende Blog zeigt, kommt man nach langer anstrengender Kraxelei auch unbeschadet auf den höchsten Berg der albanischen Alpen, wenn alles passt. Eispickel nicht vergessen!
Wir sind an sich Flachländer, immer ohne Eispickel. Überhaupt nicht versiert, Wanderdilettanten - an höchsten Gipfeln auch nicht wirklich interessiert. Da gehen wir drumrum. Ganz schön was los da. Aber wieder eine interessante Seite. - Hab's auf der Karte gefunden! Wir werden das halb umrunden, beim nächsten Mal evtl. Es sei denn, da ist gerade einer, der meint, wir müssten da rauf.

Benutzeravatar
Malsia E Madhe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 313
Registriert: Di, 29. Jul 2008, 13:10

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Di, 16. Jul 2013, 16:47

Letztes Jahr starben 3 (?) Menschen im Grenzgebiet Plav-Tropoje durch Minen. Dabei ist zu erwähnen, dass sie nicht den asphaltierten Weg genommen haben, sondern über einen Feldweg gefahren sind.

Kokanee
Member
Beiträge: 15
Registriert: Do, 20. Jun 2013, 11:24

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Di, 16. Jul 2013, 22:35

Superforum!
Soll ich jetzt sagen danke ... :( - wer prüft da die Wege? Prüft da einer? Ich sollte der GIZ auf den Zahn fühlen.
Okay, Tropoje gegoogelt - mehr oder weniger die Gegend unter obigem handicap-link?! Die wollten nach Plav? Das finde ich jetzt nicht so gut. Meine Begleitung war gerade zu der Erkenntnis gelangt, im Radio gehört: man muss aufpassen, dass man nicht zu vorsichtig wird.

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Mi, 17. Jul 2013, 10:10

Malsia E Madhe hat geschrieben:Letztes Jahr starben 3 (?) Menschen im Grenzgebiet Plav-Tropoje durch Minen. Dabei ist zu erwähnen, dass sie nicht den asphaltierten Weg genommen haben, sondern über einen Feldweg gefahren sind.
Kein Grund zur Panikmache. Das muss wohl auf der montenegrinischen Seite passiert sein. Denn das albanische Militär hat in Zusammenarbeit mit der NATO die Grenzregionen von Minen (die aus dem Kosovo-Krieg ins albanische Territorium geworfen wurden) gesäubert.

Kokanee
Member
Beiträge: 15
Registriert: Do, 20. Jun 2013, 11:24

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Mi, 17. Jul 2013, 10:28

Ich halte das nicht für Panikmache sondern für eine dankenswerte Information abseits der ganzen Jubelmeldungen und bunten Bildchen. Es geht mir um eine realistische Einschätzung, nicht blenden lassen von offiziellen Verlautbarungen - und dass man es in einem halben Jahr nicht hinbekommt, seine Statistik um drei Zahlen zu ergänzen, trübt das Bild dann schon. Wenn GIZ anfängt, vom touristischen Aufschwung zu träumen und schon liest man Vergleiche wie Thethi sei quasi Chamonix, bin ich sowieso skeptisch.

Wir starten in Plav und wollen dahin auch zurückkehren, über Kosovo. Gefälligst unasphaltiert. Mir fehlt noch ein bisschen der Überblick, was es für Wege sind, alles um Thethi halte ich mal für vergleichsweise häufig begangen und geräumt, Grenze Kosovo vielleicht nicht so, da muss man mal schauen. Heißt nicht, dass wir es uns nicht ansehen. Aber ne Nachfrage vor Ort dann schadet evtl. auch nicht. Und ne Nachfrage, was sie eigentlich gemacht haben abgesehen vom schönen Infomaterial.
Zuletzt geändert von Kokanee am Mi, 17. Jul 2013, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Mi, 17. Jul 2013, 10:32

Wie schon gesagt, diese Unfälle müssen wohl auf montenegrinischem Territorium passiert sein. Klar wird GIZ im Zusammenhang mit Theth nichts von diesen Unfällen berichten, da sie nicht in Theht passiert sind.

Benutzeravatar
Malsia E Madhe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 313
Registriert: Di, 29. Jul 2008, 13:10

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Mi, 17. Jul 2013, 14:16

http://www.botasot.info/kronike-e-zeze/176150/bhElTVg/

Das ist keine Panikmache, sondern schlicht die Wahrheit. Es ist falsch, Touristen Unwahrheiten zu erzählen. Das ist weder moralisch richtig, noch ist es für das Ansehen Albaniens gut.

Benutzeravatar
Kusho1983
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2625
Registriert: Di, 05. Jul 2005, 14:48

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Mi, 17. Jul 2013, 14:48

Malsia E Madhe hat geschrieben:http://www.botasot.info/kronike-e-zeze/176150/bhElTVg/

Das ist keine Panikmache, sondern schlicht die Wahrheit. Es ist falsch, Touristen Unwahrheiten zu erzählen. Das ist weder moralisch richtig, noch ist es für das Ansehen Albaniens gut.
Ich sagte nicht, man sollte Unwahrheiten erzählen. Ich dachte, die hätten alle Minen geräumt. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Indem Falle ist es keine Panikmache, sondern wertvolle Information.
Zuletzt geändert von Kusho1983 am Mi, 17. Jul 2013, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.

Kokanee
Member
Beiträge: 15
Registriert: Do, 20. Jun 2013, 11:24

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Mi, 17. Jul 2013, 14:52

Es geht ja eher um das, was man nicht unbedingt gleich erfährt ;-) Die halbe Wahrheit ist noch nicht Unwahrheit. Und deshalb ist das ganze Land auch nicht gleich in Miskredit. Eher mal wieder die Frage, was denken sich so Entwickler aus ...

Wenn ich richtig orientiert bin, verlässt man diese Straße zu Fuß kurz vorher und geht ein bisschen anders rüber, der Ort ist nicht auf der Karte. Vielleicht ist man aber auch unaufmerksam oder sieht ein Schild, man könne in Qafë Vranicë einen Käse kaufen und läuft daher kurz falsch oder weiter - oder man soll genau so gehen. Das ist jetzt unschön. Meine Thethi-Vermutung stimmt so nicht mehr, hätte ich noch dem Großraum zugeordnet, die Ecke. Aber es hilft ja auch nichts, sich was vorzumachen oder das von vornherein zu ignorieren.
ja, und man überlegt, es ist geräumt - es kann mal was übersehen werden - und prompt -

Benutzeravatar
Malsia E Madhe
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 313
Registriert: Di, 29. Jul 2008, 13:10

Re: Gefahren in den Bergen - Bergrettung in Albanien

Mi, 17. Jul 2013, 16:41

Ich bin bald in Plav. Da könnte ich bei den Behörden fragen, wie der Minenstatus ist und dir dann Bescheid sagen.

GjergjD
Moderator
Moderator
Beiträge: 6360
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25

„Ausflug endete in einer Tragödie“

Mo, 31. Mär 2014, 21:11

Gestern organisierte eine größere Gruppe albanischer und französischer Jugendlicher einen Ausflug zur Höhle Shpella e Pëllumbasit in der Nähe von Tirana. Einige Jugendliche haben trotz Warnungen den Weg bei der Höhle verlassen und sind direkt zur Erzeni Schlucht abgestiegen, das ist nur ein wilder Trampelpfad. Einer der Jugendlichen ist dabei im Canyon abgestürzt und wird seither vermisst.
Herbeigerufene Spezialkräfte der Polizei suchen seit gestern Nachmittag nach dem 18 jährigen Erion A., auch Taucher sind im Einsatz. Leider auch heute noch ohne Erfolg. :(

http://youtu.be/PNZYhoWyxto
http://youtu.be/uu4PrUDx3X8
http://youtu.be/uu4PrUDx3X8

Bitte seid vorsichtig bei euren Touren. Der normale Weg zur Höhle ist gefahrlos, aber man muss diesen Weg wieder zurückzugehen.

Zurück zu „Albanien: Reisen“