Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Sa, 13. Sep 2008, 13:51

Hehe es sagt keiner, dass das Fasten ganz verschwunden ist. Aber die Tradition des Fastens wird so gut wie garnicht mehr praktiziert, zumindestens bin ich bisher davon ausgegangen. Warum gehe ich davon aus ? Weil ich in Bayern in einem kleinen grötenteils katholischen Ort lebe....in Bayern :D !! Und ich sehe sehr wenig davon. Im Gegenteil, die Leute machen sich darüber lustig. Wenn Leute kommen und bei uns in der Schule Bibeln verteilen, werfen mindestens 70 % der Schüler die Bibeln in Müll. Und deswegen sage ich, dass die Tradition des Fastens verlorengegangen ist. Einige Pfarrer oder Religionslehrer versuchen die Jugendlichen noch für sich zu gewinnen indem sie versuchen das Fasten leichter zu machen etc. was aber auch nicht hilft. Ich habe noch keinen Jugendlichen gesehen der gesagt hat "nee lass ma ich komm nicht mit bin am Fasten"
Und ja du hast Recht es fasten auch weniger muslimische Jugendliche als vor sagen wir 100 Jahren, aber das ändert sich Gott sei Dank in letzter Zeit ein wenig zum Positiven.
لا إله إلاَّ الله محمد رسول الله

Benutzeravatar
inspiration
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1156
Registriert: Di, 12. Jun 2007, 12:44

So, 14. Sep 2008, 2:21

:lol: Was ein einziger Beitrag alles auslösen kann... :wink:
Koىσ√αяє

Ku ndodhet lumturia?

Benutzeravatar
Melissa23
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2576
Registriert: Do, 25. Aug 2005, 12:10

So, 14. Sep 2008, 6:57

lieber Masar

es geht nicht um das Schweinedleisch essen sondern darum das es einfach Menschen die vorgeben Moslems zu sein es essen. Ich denke man kann einen Moslem schon darunter unterscheiden denn wenn du auf sowas nicht achtest so bräuchtest du auch nicht fasten,kopftuch tragen,sex vor der ehe haben usw. wieso all das wenn mann ein guter Moslem ist. Ich denke man kann schon ein Statement darüber geben was man allerdings nicht kan ist über den Menschen zu urteilen.

Ich beurteile einen Menschen nicht danach was er ist oder was er ist sondern wer er ist :wink:

Benutzeravatar
amina
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2668
Registriert: Di, 24. Apr 2007, 14:46

Fr, 26. Sep 2008, 15:09

an die die gläubig sind:

betet heute die ganze nacht und bittet allah t um vieeeeeeeel vergebung...liest, bereut und betet.

und diejenigen die den ganzen monat gefastet haben : möge allah t euer fasten annehmen und belohnen. Ihr, die fasten, ihr werdet diese zeit und diese nacht viel intensiver und erfreulicher empfinden, inshallah.

Benutzeravatar
bardha77
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 354
Registriert: Do, 16. Nov 2006, 20:02

Ramazan

Fr, 26. Sep 2008, 17:21

amina hat geschrieben:an die die gläubig sind:

betet heute die ganze nacht und bittet allah t um vieeeeeeeel vergebung...liest, bereut und betet.

und diejenigen die den ganzen monat gefastet haben : möge allah t euer fasten annehmen und belohnen. Ihr, die fasten, ihr werdet diese zeit und diese nacht viel intensiver und erfreulicher empfinden, inshallah.
@Amina ... was ist heut Nacht besonderes ,dass du es uns so speziel sagst ??

Hab ich was verpasst vergessen oder so :roll: ??

lg von der neugierigen Bardha :D
"Ist das grauenhaft oder wunderschön, dass die Möglichkeiten für Menschen miteinander umzugehen beinahe unbegrenzt sind?"
(Norman Ohler)

Benutzeravatar
amina
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2668
Registriert: Di, 24. Apr 2007, 14:46

Fr, 26. Sep 2008, 22:19

@bardha77

sorry hab wenig zeit, daher poste ich dir was zum durchlesen...hoffe ist soweit dann verständlich, habe es nur überflogen. doch wichtig ist zu wissen das die letzten 10 nächte wichtig ist und die 27 nacht nicht wirklich festgelegt ist, sondern die gelehrten sich darüber einig waren. wenn ich zeit habe kann ich dir auch gern die hadithe dazu posten warum es zu den letzten 10 nächten gekommen ist und warum uns diese nicht offenkundig preis gegeben wurde...sofern du möchtest.


Lailat-ul-Qadr
(Die Nacht der Allmacht )
.
Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen

Wir befinden uns jetzt in der zweiten Hälfte des Monats Ramadan, in welcher es wichtige Nächte und Tage gibt.

Lailatul-qadr (Nacht der Allmacht und der Bestimmung), diese Nacht ist zeitlich nicht genau bestimmt. Sicher ist nur, dass sie eine der ungeraden Nächte der letzten zehn Nächte des Ramadan ist. Nach den meisten Gelehrten ist es die Nacht des 27. Ramadan.

Dies ist die beste Nacht im ganzen Jahr, Gott der Erhabeneren sagte im Quran Sure 97


Wir haben ihn in der Nacht der Allmacht herabgesandt. Aber wie kannst du wissen, was die Nacht der Allmacht ist? Die Nacht der Allmacht ist besser als tausend Monate. In ihr kommen die Engel herab und der Geist, mit der Ermächtigung ihres Herrn, mit jeglichem (göttlichen) Beschluss.
Friede (und Segen) ist sie bis zum Anbruch der, bis die Morgendämmerung.



Ein weiteres wichtiges Ereignis in diesen Tagen ist Lailat-ul-Qadr, deren Wert nach dem Heiligen Qur'an besser ist als tausend Monate, in dieser Nacht wurde der Heilige Qur'an offenbart, und in dieser Nacht wird das Schicksal der Welt und des Menschen für das kommende Jahr von Gott, dem Allmächtigen, bestimmt, und die Bittgebete werden erhört. Es ist empfehlenswert, diese Nacht nicht ungenutzt verstreichen zu lassen.

Wie unser Gott sagt, diese Nacht der Allmacht ist besser als tausend Monate, bedeutet sie ist besser als das ganze Leben. Denn tausend Monate = ca. 80 Jahre = ist Durchschnitt ein Menschenalter.

Wenn man zählt im arabischen Text im Quran in Sure 97 bis der Name ( Lailatul-qadr ) Nacht der Allmacht , wird man ihn Überraschungsweise an der 27.Stelle in dieser Sure findet.............. ( Daraus erfolg, das sie am 27. Ramadan ist )

Die meisten Gelehrten sind der Ansicht, dass diese Nacht, die vom 26. auf den 27. des Ramadan ist.
Imam Ahmad überliefert einen hadith von lbn Umarra. mit vertrauenswürdiger
Überlieferungskette. dass der Prophet (Friede sei mit ihm) sagte:
"Wer sie sucht, soll dies am 27. Tag machen."

(Ibada)- Gottesdienst (Gebet, Quran, lesen, Gedenken Allahs etc. ) in dieser Nacht ist besser als Gottesdienst (Ibada) in Tausand anderen Monaten oder das ganze Leben.
In einer anderen Überlieferung heißt es:

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen
und Friede auf ihm, sagte: "Wer immer - aus dem Glauben heraus und aus der
Hoffnung auf den Lohn Allahs - die Nacht der Macht (Lailatu-l-qadr) im Beten
verbringt, dem werden seine vergangenen Sünden vergeben. (Buchari, Muslim)

Aischa fragte den Gesandten (Friede sei mit ihm): "Was ist, wenn ich erfahre, welche die Nacht Al -Qadr ist. Was soll ich dann sagen?"
Muhammed (Friede sei mit ihm) sagte: "Allahumma innaka `afawwun tuhibbul- `afwa fa `fu `anni" (0 mein Herr, du bist derjenige der vergibt, du liebst die Vergebung, so vergib mir). (Überliefert von Ahmad, lbn Madscha, Tirmidhi)

In dieser Nacht "lailatul qadr" gibt es kein besonderes Gebet .
Das freiwillige Gebet in dieser Nacht unterscheidet sich durch nichts von den anderen freiwilligen Gebeten, für die man nur mit dem Herzen die Absicht fasst.
Das Ziel ist es, ein grossteil der Nacht im Gebet zu verbringen, Qur`an zu lesen und an Allah zu gedenken.

GOTT hat zum Propheten gesagt:
"Und wenn Meine Diener dich nach Mir fragen (sprich): ‘Ich bin nahe. Ich antworte dem Gebet des Bittenden, wenn er zu Mir betet. So sollten sie auf Mich hören und an Mich glauben, auf dass sie den rechten Weg wandeln mögen.’" (Sure 2, Vers 186)

Da uns Gott auf diese Art und Weise eingeladen hat, wäre es gut, dieser Einladung Folge zu leisten und aus der Tiefe des Herzens in Zwiesprache mit Ihm zu treten.
Wenn die Nacht der geistigen Finsternis durch Gottes Herrlichkeit gebannt ist, ziehen ein wunderbare Friede und ein Gefühl der Sicherheit in die Seele ein. Und das hält an, bis dieses Leben zu Ende geht und der herrliche Tag einer neuen geistigen Welt heraufdämmert, wo alles auf einer ganz anderen Ebene sein wird und die Wildbewegten Erdentage nichts weiter als ein Traum sein werden. ( Yusuf Ali )
Unsere Hoffnung ist, dass Gott, der Erhabene, in dieser Nacht Lailat-ul-Qadr unsere Bitten erhört.

Wir bitten Gott, den Erhabenen, dass Er uns für die islamische Gerechtigkeit eintreten lässt, und uns Erfolg bei der Erfüllung unserer islamischen Pflichten schenkt. Wir bitten Gott, den Erhabenen, daß er uns die Kraft gibt, die Nacht Lailat-ul-Qadr wachsam im Gottesdienst zu verharren, und uns in unseren Bemühungen, aufrichtig und tugendhaft zu sein, Erfolg zu schenken, auf das unsere Bittgebete erhört werden .



[/quote]

Benutzeravatar
beauty
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 255
Registriert: So, 20. Jul 2008, 22:08

Fr, 26. Sep 2008, 22:56

bardha:

Imam Ali (a) sagte: "Jemand, der in der Nacht von Qadr die rituelle Vollkörperreinigung (Ghusl) verrichtet und die Nacht über wach bleibt um Allah anzubeten, darf damit rechnen, dass Allah ihm seine Sünden verzeiht."

(Quelle: Wasaail al-Shia'h, B. 10, S. 358)

Prophet Muhammad (s) sagte: "Allah bevorzugt den Freitag über all die anderen Tage, den Monat Ramadan über all die anderen Monate und die Nacht von Al-Qadr über all die anderen Nächte."

(Quelle: Miftah ul-Jannat, Vol. 3, S. 265)

"Wer während der Nacht der Bestimmung aus Glaube und mit Bewusstsein wach bleibt, dem vergibt Gott alle Sünden, die er begangen hat."

"Sicherlich ist der Monat Ramadan ein großartiger Monat. Allah vervielfacht in ihm die guten Taten, löscht in ihm die Sünden aus und erhebt in ihm die Ränge."

lg.beauty
Bukuria e njeriut përbëhet nga bukuria e fjalës që flet.

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Sa, 27. Sep 2008, 16:28

Aber wie gesagt, man weiß nicht wirklich wann diese Nacht ist. Die stärkste Meinung ist, dass sie nicht immer am gleichen Tag ist, sondern wechselt. Das heißt in einem Jahr kann es die 21. Nacht sein, und im anderen Jahr die 25. Nacht. Aber was man weiß ist, dass diese Nacht in den letzten 10 Tagen des Ramadan zu suchen sind, und vorallem in den ungeraden Tagen. Also 21, 23, 25, 27, und 29. Die chance erhöht sich nochmal, dass sie in der 27. Nacht ist, aber es ist keine Garantie, da ja wie gesagt die stärkste Meinung der Gelehrten ist, dass es wechselt.

Hier eine kurze sehr gute Information von 2 sehr großen Gelehrten (einer davon sogar Albaner :D)

http://www.ahlu-sunnah.com/download/file.php?id=72

Benutzeravatar
bardha77
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 354
Registriert: Do, 16. Nov 2006, 20:02

Ramazan

Mo, 29. Sep 2008, 15:09

ahh okay Danke @ amina, beauty u. masar..


so, morgen ist nun aber auch endlich das mir bekannte Bayram :wink:

Euch allen ein schoenes " Beisammensein..und eine gute Zeit "

...beginnt das Fest auch heut abend, oder erst morgen frueh bei Sonnenaufgang ( wie beim Fastenbrechen ?? ) :?

lg bardha
"Ist das grauenhaft oder wunderschön, dass die Möglichkeiten für Menschen miteinander umzugehen beinahe unbegrenzt sind?"
(Norman Ohler)

Benutzeravatar
amina
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2668
Registriert: Di, 24. Apr 2007, 14:46

Re: Ramazan

Mo, 29. Sep 2008, 15:21

bardha77 hat geschrieben:ahh okay Danke @ amina, beauty u. masar..


so, morgen ist nun aber auch endlich das mir bekannte Bayram :wink:

Euch allen ein schoenes " Beisammensein..und eine gute Zeit "

...beginnt das Fest auch heut abend, oder erst morgen frueh bei Sonnenaufgang ( wie beim Fastenbrechen ?? ) :?

lg bardha


erst morgen früh.....nachdem die männer aus der moschee kommen

Benutzeravatar
lolita
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 402
Registriert: Fr, 22. Feb 2008, 15:11

Mo, 29. Sep 2008, 20:26

Allahu Kabul inshAllah, für alle die in diesem Monat Ramadan gefastet haben!

selam lolita
>:>:>Wer immer nur tut,was er schon kann,bleibt immer nur das,was er ist!<:<:<

griechin30
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 674
Registriert: Sa, 04. Feb 2006, 2:40

Re: Ramazan

Do, 16. Okt 2008, 13:13

amina hat geschrieben: Wie schwer fällt es euch das Fasten einzuhalten? Was verbindet ihr damit? Wie fühlt ihr euch in dieser zeit? und wie empfindet ihr das fasten hier? ist es anders als in der heimat?
und warum fastet ihr überhaupt?
Wie schwer fällt es euch das Fasten einzuhalten?
Also da ich ab & zu mal rauche,war es am Anfang der Fastenzeit schwierig (ohne Rauchen) aber ich habe durchgehalten und bis zu 24 Tagen gefastet! (alhamdulilah)

Was verbindet ihr damit?
Spirituelle Verbindung mit Gott (schönes Gefühl)

Wie fühlt ihr euch in dieser zeit?
Manchmal müde und auch gleichzeitig fit,aber ans Essen/Trinken dachte ich nicht es ging nach paar Tagen automatisch,man gewöhnt sich daran.

wie empfindet ihr das fasten hier?
Gutes Gefühl,man kann klarer denken.

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Re: Ramazan

Di, 02. Aug 2011, 13:54

E mire se erdhe Ramazan, ti e gzon çdo musliman !

Ich wünsche allen Fastenden einen schönen Monat Ramadan. Möge euer Fasten angenommen und eure Sünden vergeben werden.

Ramadan, der schönste aller Monate, ich freue mich jedes Jahr wieder !!! Dieses Jahr leider nicht im KS wie die letzten 2 Jahre, aber da muss man durch.
لا إله إلاَّ الله محمد رسول الله

Nobody-Perfect
Member
Beiträge: 74
Registriert: Mo, 17. Jan 2011, 12:31

Re: Ramazan

Mi, 03. Aug 2011, 19:34

Heej leuteee. freu mich auch total auf diesen Monat.
Und dieses Jahr bin ich zum ersten Mal in meiner Heimat. Ich finde es toll hier, jeden Morgen kommen die mit Lodra alle Leute zu wecken.
Wir gehen immer raus und tanzen alle zusammen te udha :) alsoo allen einen schoenen Ramadan, dhe Zoti krejtve va boft kabull qe e mbajn :)

Alket
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3129
Registriert: Mi, 26. Mai 2010, 13:35

Re:

Sa, 06. Aug 2011, 12:44

Melissa23 hat geschrieben:lieber Masar

es geht nicht um das Schweinedleisch essen sondern darum das es einfach Menschen die vorgeben Moslems zu sein es essen.

Denke nicht dass ein Araber oder ein Moslem das Recht mit Händen und Füssen gegessen hat und alles was er sagt stimme, im Gegenteil.

90% von allen Muslimen hier in der schweiz essen kein Schweinefleisch, verlangen sogar beim Militär "Hallal-essen" ect. ..und jetzt kommt das aber....saufen sich im Ausgang unterem tisch oder gehen in den Puff oder betrügen ihre Familie mit "normalen" Frauen, oder Lügen und betrügen...aber wen einer mal ein Salamisandwich isst, sind es genau die Menschen die dem einen sagen.."du bist kein Moslem weil du schweinefleisch isst"...

Jetzt kannst du selbst abwägen was für "gott" mehr Wert hatt.... ein korrekter Mensch zu sein und schweinefleisch zu essen..... oder kein schwein zu essen und ein assoziaer....

Begrenzte Menschen die nicht verstehen was ein Glaube ist.... reduzieren natürlich eine ganze Religion eben auf schweinefleisch....oder ob man dem gott nun "allah" oder "gott" sagt..... mir wurde schon viele male gesagt ich sei kein Moslem weil ich Gott oder Zot sage... und nicht Allah...sogar hier im Forum.....


Zum schweinefleisch: Gott straft keinen wen er schweinefleisch isst, sowas muss ein Moslem vor sich selbst verantworten.... und nicht vor Gott.



Wünsche jedenfalls jedem viel erfolg beim fasten und einen schönen Monat, hoffe ihr erreicht eure gesetzten ziele und legt einmal mehr wert auf freundlichkeit, höfflichkeit und respekt, flucht nicht, streitet nicht und schaut oder hört einmal mehr hin.... und jene die nicht fasten wollen oder können hoffe ich..dass sie ihre Pflicht armen oder notleidenden Menschen zu helfen... nicht vergessen...

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Re: Ramazan

Sa, 06. Aug 2011, 19:33

Alket, fastest du ?
لا إله إلاَّ الله محمد رسول الله

Keiner
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 213
Registriert: Sa, 20. Jun 2009, 8:30

Re: Ramazan

Mi, 10. Aug 2011, 21:20

Masar hat geschrieben:Alket, fastest du ?
Das kann nur Alket beantworten.

Aber falls er nicht fastet, ist das nur vernünftig.

„Ramadanfasten“ bedeutet nahrungsmittelaufnahmetechnisch, dass vor Sonnenaufgang gegessen wird, und nach Sonnenuntergang mehr reingehauen wird, als man unter normalen Umständen den ganzen Tag zu sich genommen hätte.

Es ist nichts anderes, als eine asymmetrische Fressorgie.

Was daran gottgefällig, entbehrungsreich oder für jemand anderen nützlich sein soll, erschließt sich mir nicht. Im Gegenteil: Es gefährdet die eigene Gesundheit.

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Re: Ramazan

Mi, 10. Aug 2011, 23:33

Heute mitbekommen, dass die nicht-arbeitende Bevölkerung zudem tagsüber schläft und Telefon lautlos stellt. Da sehe ich ehrlich gesagt auch nicht, wo die Entbehrung sein soll.
Aber es soll jeder machen, was er möchte. Ich werde nur empfindlich,wenn ich lese, dass ein 13 Jähriger fasten soll, der Medikamente einnimmt (ADHS), da hört mein Verständnis auf.

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Re: Ramazan

Do, 11. Aug 2011, 6:18

Keiner hat geschrieben:
Masar hat geschrieben:Alket, fastest du ?
Das kann nur Alket beantworten.

Aber falls er nicht fastet, ist das nur vernünftig.

„Ramadanfasten“ bedeutet nahrungsmittelaufnahmetechnisch, dass vor Sonnenaufgang gegessen wird, und nach Sonnenuntergang mehr reingehauen wird, als man unter normalen Umständen den ganzen Tag zu sich genommen hätte.

Es ist nichts anderes, als eine asymmetrische Fressorgie.

Was daran gottgefällig, entbehrungsreich oder für jemand anderen nützlich sein soll, erschließt sich mir nicht. Im Gegenteil: Es gefährdet die eigene Gesundheit.

Danke, dass du mir erklärst wie gefastet wird. Was würde ich nur ohne deine Weisheit machen. Natürlich braucht man für das Fasten keine Selbstbeherrschung, es ist auch nicht entbehrungsreich und nein es ist auch nicht nützlich. Auch gibt es kein gemeinsames Essen mit Freunden und Familie was eine schöne Atmosphäre schafft. Sowas gibt es sowieso wenn schon zu Weihnachten. Und nein, die Spendengelder steigen zu Ramadan auch nicht, wieso denn auch. Klar ist es ungesund zu fasten, deswegen empfehlen Ärzte auch, dass man nicht fastet. Man sollte am besten seinen Darm den ganzen Tag über immer ein bisschen belasten, damit er sich Kondition antrainiert. Aber Gott sei dank haben wir ja dich, der du uns alle aufklärst mir deiner gehobenen Sprache. Ein Hoch auf die Trolle im Leben die zu allem ihren besserwisserischen Senf dazu geben müssen :roll:

Wenn es euch nichts ausmacht, ich würde den heutigen Tag gerne fasten. Ich hoffe ihr genehmigt es mir und den anderen Muslimen. Ich weiß, der Tag an dem wir uns für das was wir machen entschuldigen müssen rückt immer näher, aber noch ist er nicht da und solange genieße ich den schönsten Monat im Jahr. Schade, dass man ihn mit euch nicht teilen kann.
لا إله إلاَّ الله محمد رسول الله

Estra
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 4359
Registriert: Di, 22. Mär 2005, 22:27

Re: Ramazan

Do, 11. Aug 2011, 10:19

Keiner hat wohl das Wort Fasten mit Heilfasten verglichen, darum sein Missverstehen und deins wiederum auch.
Der Fastenmonat hat nichts mit Heilfasten zu tun. Es geht eher darum eine Zeitlang, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, auf jegliches Zusichnehmen und Gelüste zu verzichten. Des weitern geht es um das Gemeinschaftsgefühl Gleichgesinnter die einem darin unterstützen und motivieren und des weiteren auch um die Gemeinschaft beim gemeinsamen Nachtessen und dem letzten Mal vor Sonnenaufgang usw. Auch um den inneren Frieden geht es, zur Ruhe kommen, ankommen im Leben usw.
Keiner ein bisschen mehr Sensibilität wär angebracht, ein Heilfasten ist es natürlich nicht und auch nicht zu vergleichen.
Masar geniess deinen Fastenmonat, wünsch dir alles Gute dafür und lass dich nicht ärgern, denn das gehört ja auch dazu, keine bösen Gedanken, usw :wink:

Zurück zu „Leben in Westeuropa“