Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Re: Warum bleiben und blieben die Kosovaren und Albaner in D

Do, 08. Mär 2007, 12:08

jere hat geschrieben:Nach dem ende des Konfliktes im Kosovo bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass die Leute von dort wieder in ihre Heimat zurück gehen werden um zu helfen das Lang (ihre Heimat) wieder aufzubauen!
Mit erstaunen musste ich feststellen dass immer noch mehr kamen und kommen? Sind die Leute welche in Westeuropa leben nun zu faul um am wieder zu Hause arbeiten zu können. Sind die so faul, dass sie in ihrer Heimat nicht mehr erwünscht sind? Bei uns werden sie mit Harz4 und weiteren Sozialgeldern wunderbar durchgefüttert. In ihrem Heimatland müssten sie wohl wieder von der Grossfamilie durchgefüttert werden?
Kennt ihr da noch weitere Kriterien warum Ihr Albaner nicht mehr in ihre Heimat gehen wollen?
Leider kenne ich auch mehrere Fälle speziell von Kosovaren, die nun über 10 Jahre in DE leben, ihre Kinder hier bekommen haben, ehemals auf Asyl in DE waren dann auf Duldung usw.
Klar könnten alle zurück aber die Kinder wollen natürlich in DE bleiben. Diese speziellen Fälle arbeiten schwarz in DE und bekommen Hartz IV. Für mich immer wieder faszinierend wie Menschen, die kaum die deutsche Sprache beherrschen, wissen wo sie überall Geld vom Staat abzocken können. Wahrscheinlich spricht sich das rum..... :evil:
So können sie jeden Monat 1.000 Euro in den Kosovo schicken (hat mir der Typ selber erzählt) um seinen Vater zu unterstützen und sein Haus weiterzubauen. Der baut sich dort eine super Villa mit unseren Steuergeldern und das ist wohl kein Einzelfall. Ich bin ehrlich versucht solche Leute anzusch...das kann doch nicht wahr sein....
Dann ist er innerhalb DE schon mehrfach umgezogen lässt sich von Hartz IV den Umzug bezahlen und verkauft irgendwann alle Möbel wieder.
Nun ist er in unsere Stadt zurückgezogen und fragt mich allen Ernstes warum ihm sein HArtz IV-Geld eingekürzt wurde :x wegen "Sanktionen"...da habe ich echt keine Worte mehr.
So lange das aber funktioniert werden diese Menschen keine Skrupel haben alles mitzunehmen was mitzunehmen ist vom deutschen Staat und somit von jedem einzelnen von uns.
Das das natürlich Frust erzeugt muss jedem einleuchten.
Die Standard-Rente die er irgendwann bekommt reicht um im Kosovo irgendwann in seiner Villa wie ein König zu leben, so geht das....... :shock:
Ich für meinen Teil habe unsere Sozialsystem mehrfach verflucht, vor allen Dingen wenn mir dann so ein Typ erzählt er bekommt an Schwarzgeld 2.000 Euro + 1.200,- Euro Hartz IV, davon lässt es sich nicht schlecht leben 8)
Hallo.........warum sollte auch nur einer wieder zurück in den Kosovo gehen, lieber HArtz IV in DE als arbeitend im Kosovo :wink:
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
ZanaR
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 109
Registriert: Do, 01. Feb 2007, 17:30

Re: Warum bleiben und blieben die Kosovaren und Albaner in D

Do, 08. Mär 2007, 12:27

Morganlefay hat geschrieben:
jere hat geschrieben:Nach dem ende des Konfliktes im Kosovo bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass die Leute von dort wieder in ihre Heimat zurück gehen werden um zu helfen das Lang (ihre Heimat) wieder aufzubauen!
Mit erstaunen musste ich feststellen dass immer noch mehr kamen und kommen? Sind die Leute welche in Westeuropa leben nun zu faul um am wieder zu Hause arbeiten zu können. Sind die so faul, dass sie in ihrer Heimat nicht mehr erwünscht sind? Bei uns werden sie mit Harz4 und weiteren Sozialgeldern wunderbar durchgefüttert. In ihrem Heimatland müssten sie wohl wieder von der Grossfamilie durchgefüttert werden?
Kennt ihr da noch weitere Kriterien warum Ihr Albaner nicht mehr in ihre Heimat gehen wollen?
Leider kenne ich auch mehrere Fälle speziell von Kosovaren, die nun über 10 Jahre in DE leben, ihre Kinder hier bekommen haben, ehemals auf Asyl in DE waren dann auf Duldung usw.
Klar könnten alle zurück aber die Kinder wollen natürlich in DE bleiben. Diese speziellen Fälle arbeiten schwarz in DE und bekommen Hartz IV. Für mich immer wieder faszinierend wie Menschen, die kaum die deutsche Sprache beherrschen, wissen wo sie überall Geld vom Staat abzocken können. Wahrscheinlich spricht sich das rum..... :evil:
So können sie jeden Monat 1.000 Euro in den Kosovo schicken (hat mir der Typ selber erzählt) um seinen Vater zu unterstützen und sein Haus weiterzubauen. Der baut sich dort eine super Villa mit unseren Steuergeldern und das ist wohl kein Einzelfall. Ich bin ehrlich versucht solche Leute anzusch...das kann doch nicht wahr sein....
Dann ist er innerhalb DE schon mehrfach umgezogen lässt sich von Hartz IV den Umzug bezahlen und verkauft irgendwann alle Möbel wieder.
Nun ist er in unsere Stadt zurückgezogen und fragt mich allen Ernstes warum ihm sein HArtz IV-Geld eingekürzt wurde :x wegen "Sanktionen"...da habe ich echt keine Worte mehr.
So lange das aber funktioniert werden diese Menschen keine Skrupel haben alles mitzunehmen was mitzunehmen ist vom deutschen Staat und somit von jedem einzelnen von uns.
Das das natürlich Frust erzeugt muss jedem einleuchten.
Die Standard-Rente die er irgendwann bekommt reicht um im Kosovo irgendwann in seiner Villa wie ein König zu leben, so geht das....... :shock:
Ich für meinen Teil habe unsere Sozialsystem mehrfach verflucht, vor allen Dingen wenn mir dann so ein Typ erzählt er bekommt an Schwarzgeld 2.000 Euro + 1.200,- Euro Hartz IV, davon lässt es sich nicht schlecht leben 8)
Hallo.........warum sollte auch nur einer wieder zurück in den Kosovo gehen, lieber HArtz IV in DE als arbeitend im Kosovo :wink:
Da hast Du schon recht. Ich kenne da auch so einige. Und denen könnte ich allen den Hals umdrehen. Ich frage mich auch täglich wieso ich noch arbeiten gehe.

Ich weiß noch als wir nach Deutschland gekommen sind. Das war auch während dem Krieg vor ca. 16 Jahren. Wir sind direkt, durch Bekannte, in ein kleines Dörfchen/Kleinstadt gelandtet. Mein Vater konnte zwar kein Wort Deutsch aber er hat sich bemüht um Arbeit und innerhalb von 2 Wochen hatte er auch dann eine Arbeit gefunden (damals durfte man noch als Asylbewerber arbeiten). Wir haben nie vom Staat gelebt.

Man kann arbeiten bzw. man findet Arbeit wenn man wirklich will, will ich damit sagen. Und wer nicht arbeiten will, der gehört ganz einfach abgeschoben!!! Ob die Kinder wollen oder nicht. Den was man den Kinder vorlebt, dass machen die auch nach.

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Do, 08. Mär 2007, 13:15

Natürlich kenne ich auch viele viele Ausländer die jahrelang brav arbeiten gehen und ihre Steuern bezahlen wie wir alle und es gibt auch genug deutsche Sozialschmarotzer aber diese speziellen Fälle machen dann das Allgemeinbild eines alb. Mitbürgers kaputt.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Gesetz schon verabschiedet wurde in DE aber in Bezug auf "nichtarbeitende Ausländer" soll sich einiges ändern, es muss auch etwas geschehen.
Es kann echt nicht angehen überall wird gekürzt und manche leben wie die Maden im Speck. Ich fahre z.B. 80 km jeden Tag zur Arbeit, die Pendlerpauschale wird ab Jan. 2007 gekürzt bzw. gestrichen, das würde pro Kopf Steuerzahler 400,- Euro jährlich mehr dem deutschen Staat an Steuern einbringen. Dagegen wurde jetzt aber eine verfassungswidrige Klage eingereicht, also irgendwann ist echt mal gut :evil:

Das Formular für die deutsche Staatsangehörigkeit hat mittlerweile politische Fragen, oh manno, da würde ich noch nicht einmal die d. Staatsangehörigkeit bekommen :oops: so kann zum Glück nicht mehr jeder Hirni Deutscher werden.
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
Mirlinda07
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Do, 08. Mär 2007, 23:31

HALLO JERE!

Fr, 09. Mär 2007, 12:50

ICH MUß DIR EINFACH MAL SAGEN;DASS DU KEINE AHNUNG VOM LEBEN IM KOSOVO HAST.ES IST FÜR VIELE DORT EIN HARTER KAMPF UMS ÜBERLEBEN;TAG FÜR TAG.ES GIBT KAUM ARBEIT UND WENN,DANN SO SCHLECHT BEZAHLT,DASS MAN DAFÜR KAUM DAS NÖTIGSTE ZUM LEBEN ERWERBEN KANN.JEDEN TAG MÜSSEN SIE RECHNEN,WAS SIE ZUM ESSEN KAUFEN KÖNNEN.DIE MEISTEN LEBEN VON DEM,WAS ANGEHÖRIGE AUS DEM AUSLAND SCHICKEN.WARUM SOLLTEN DIE ALBANER ALSO IHR LEBEN IN DEUTSCHLAND AUFGEBEN?DAMIT UNTERSTÜTZEN VIELE IHRE FAMILIEN.MEISTENS WOLLEN DIE ALTEN IN IHRER HEIMAT BLEIBEN,ABER WER SOLL SIE DENN VERSORGEN?DA ES KAUM MÖGLICHKEITEN GIBT,DORT DEN LEBENSUNTERHALT ZU VERDIENEN,SIND VIELE HIER GEBLIEBEN.ODER DENK DOCH MAL DARAN,WIEVIELE ALLES IM KRIEG VERLOREN HABEN.WOHIN HÄTTEN SIE DENN ZURÜCKGEHEN SOLLEN?DIE HÄUSER WAREN ZERSTÖRT,UNZÄHLIGE MENSCHEN TRAUMATISIERT,IHRE FAMILIEN GETÖTET WORDEN.HIER HABEN SIE EINE CHANCE,MÜSSEN KEINE ANGST HABEN.ES LEBEN SICHER NICHT ALLE VON HARTZ4,GLAUB MIR.WIR DEUTSCHEN NEHMEN ES DOCH AUCH IN ANSPRUCH.GLEICHES RECHT FÜR ALLE.WIR SIND ABGESICHERT,KINDERGELD,ELTERNGELD,ALG,UNTERHALT,RENTE U.S.W.!GÄBE ES DAS DORT AUCH,WÜRDEN VIEL WENIGER HIER BLEIBEN.DENN MIT GELD KANN MAN IM KOSOVO WUNDERBAR LEBEN.DAS LAND IST TOLL,DIE MENSCHEN DORT AUCH.WEIßT DU,WIE ES FÜR ELTERN IST,WENN SIE IHRE MINDERJÄHRIGE TOCHTER ZWANGSVERHEIRATEN MÜSSEN,NUR WEIL SIE DIE NICHT MEHR ERNÄHREN KÖNNEN?DIE ZUKUNFT DER MÄDCHEN VORRAUSBESTIMMT IST?HEIRATEN,KINDER KRIEGEN,SICH DEM MANN UND SEINER FAMILIE UNTERORDNEN UND NUR FÜR DEN HAUSHALT SORGEN ZU MÜSSEN?KLAR,DAß DIE ALBANERINNEN IN DEUTSCHLAND LIEBER BLEIBEN MÖCHTEN,ODER?HAST DU SCHONMAL IN ARMUT GELEBT?MIT HUNGER,OHNE STROM,OHNE ZU WISSEN WAS DEIN BABY TRINKEN SOLL,WEILS KEIN GELD FÜR MILCHNAHRUNG GIBT?SICHER NICHT!ICH SCHON,HAB NÄMLICH LANGE DORT GELEBT UND DAS ALLES DURCHGEMACHT!DESHALB STELLE ICH MICH VOLL UND GANZ AUF DIE SEITE DER,IN D LEBENDEN,ALBANER.DENK MAL DRÜBER NACH,BEVOR DU NOCHMAL NEGATIV DARÜBER DENKST!

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Fr, 09. Mär 2007, 13:19

Du hast Schlimmes erlebt und kannst darüber berichten, das sind Fakten aber es kann nicht sein, dass Deutschland das Sozialamt der Welt ist.
Es gibt ja nicht nur "arme" Kosovaren, sondern überall auf der Welt gibt es Elend und Menschen hungern, sollen die alle nach DE kommen?
Sicherlich wendet man Überlebensstrategien an wenn man hungert und achtet nicht sonderlich auf moralische Werte aber wenn alle so denken geht es in DE noch mehr bergab mit der Sozialversorgung.
Der Staat ist NICHT darfür verantwortlich jeder muss seinen Hintern auch mal selber bewegen oder?
Gestern hatten wir das Thema zuhause durch einen Film "die Flucht". Dort ging es um Flüchtlinge aus Ostpreußen im 2. Weltkrieg.
Viele Familien haben im Krieg gehungert und wurden vertrieben aus ihrer Heimat. Mein Lieblingsonkel war 3 Jahre in Sibirien in Gefangenschaft, ich glaube das kann sich keiner von uns vorstellen :evil: Gestern habe ich mienem Freund das Dokument gezeigt, was mein Onkel 1948 von den Amerikanern bekommen hat. Die Entlassung aus der Armee, nach 3 Jahren Unterernährung durfte er wieder nach DE und bekam 70,- Deutsche Mark Kriegsentschädigung........klasse! Er lebte 3 Jahre im ARbeitslager im Winter bei -50°C .....das ist kein Einzelfall aber es ist nur bei vielen in Vergessenheit geraten.
Also erzähle hier keine Stories über die Armen im Kosovo es gab und gibt arme Menschen in DE aber die deutsche NAtur jammert nicht und bewegt den Ar....... und sorgt selber für eine bessere Zukunft aber nicht auf dem Rücken anderer.
Das Nehmen wird immer Großgeschrieben aber das Geben?
Naja lassen wird das, sonst geht mein Blutdruck in die HÖhe....... :evil:
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

mogli_at
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1223
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 11:24

Fr, 09. Mär 2007, 13:37

Jaaa, wir hatten das Thema auch gerade im Gespräch - aufgrund dieses Films.
Ich bin bei meinen Großeltern aufgewachsen und kenne sehr viele Geschichten über die Kriegs- und Nachkriegszeit von ihnen aus erster Hand. Meine Oma setzte ihre 3 Jahre alte Tochter auf den Topf während sie in den Keller ging und als sie zurückkam hockte das Kind vor dem Topf, holte die Bohnen aus der Sch... und aß sie, einfach weil sie Hunger hatte.
Die Leute sind damals auch nicht ausgewandert...

Benutzeravatar
Mirlinda07
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Do, 08. Mär 2007, 23:31

Fr, 09. Mär 2007, 13:50

NATÜRLICH IST DE NICHT DAS SOZIALAMT DER WELT UND WIR KÖNNEN NICHT ALLE VERSORGEN.ABER WARUM SOLLEN ALBANER NICHT AUCH DAS RECHT HABEN,IN UNSEREM LAND ZU LEBEN?WIR KÖNNEN DOCH AUCH SELBER ENTSCHEIDEN,WO WIR LEBEN WOLLEN.ES GIBT MEHR ALS GENUG ALBANER,DIE IN DE ARBEITEN UND STEUERN ZAHLEN.ES GIBT SOLCHE UND SOLCHE,GENAU WIE BEI UNS.WIR HABEN NICHT DAS RECHT DARÜBER ZU URTEILEN,WAS SIE BEWEGT,HIER ZU BLEIBEN.SCHLIMM GENUG,DASS DIE ALBANER FRÜHER UNTER DER SERBISCHEN MACHT,JEGLICHE FREIHEITEN UND RECHTE VERLOREN HATTEN.WARUM LASSEN WIR SIE NICHT ENDLICH SO LEBEN,WIE SIE WOLLEN?ICH BIN AUCH GEGEN ÜBERVÖLKERUNG VON AUSLÄNDERN IN DE,ABER ICH UNTERSCHEIDE SEHR ZWISCHEN NOTWENDIG UND EIGENNUTZ.SICHER LEBEN VIELE BEI UNS,DIE ES NICHT MEHR NÖTIG HÄTTEN,WEIL SIE DORT ALLES HABEN,ZUM BEISPIEL SELBSTSTÄNDIG SIND UND GENUG GELD ZUM LEBEN HABEN,DENN ES GIBT AUCH FAMILIEN,DENEN ES SEHR GUT GEHT.DA HABEN VIELE JAHRELANG IM AUSLAND GELD GEBUNKERT UND SICH DORT EIN TOLLES LEBEN AUFGEBAUT,VERBRINGEN VIEL ZEIT DORT,LASSEN ABER HIER IHR HARTZ4 WEITER LAUFEN,UM SICH NOCH MEHR ZU BEREICHERN.DA BIN ICH AUCH VOLL DAGEGEN.ICH KENNE SOLCHE SCHMAROTZER!DU KANNST NICHT SAGEN,DIE DEUTSCHEN HEBEN IHREN HINTERN!WIEVIELE KASSIEREN DENN GELDER,WEIL SIE KEINE LUST ZUM ARBEITEN HABEN!KLAR,DIE MEISTEN WOLLEN ARBEIT UND FINDEN SCHWER EINE,ABER ES SIND AUCH SEHR VIELE VON DER ERSTEN SORTE UNTER UNS,ODER NICHT?ICH FINDE,DIE KRIMINELLEN ALBANER HABEN HIER NICHTS ZU SUCHEN,AUCH DIE WELCHE SICH,AUF KOSTEN DES STAATES EIN SCHÖNES LEBEN MACHEN,DA BIN ICH DEINER MEINUNG.ABER DIE,WELCHE EINFACH NUR DAS GELD ZUM LEBEN HIER BRAUCHEN,WEIL SIE NICHT ARBEITEN KÖNNEN,SOLLEN AUCH EIN RECHT DARAUF HABEN.WENN DIE LEUTE ABER HIER ARBEITEN,STEUERN ZAHLEN,KEINE SOZIALGELDER BEKOMMEN UND SICH AN DIE GESETZE HALTEN,KÖNNEN SIE IHRE FAMILIEN IM KOSOVO DOCH UNTERSTÜTZEN.WARUM DENN NICHT?WIR MACHEN MIT UNSEREM GELD DOCH AUCH WAS WIR WOLLEN.

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Fr, 09. Mär 2007, 13:52

mogli_at hat geschrieben:Jaaa, wir hatten das Thema auch gerade im Gespräch - aufgrund dieses Films.
Ich bin bei meinen Großeltern aufgewachsen und kenne sehr viele Geschichten über die Kriegs- und Nachkriegszeit von ihnen aus erster Hand. Meine Oma setzte ihre 3 Jahre alte Tochter auf den Topf während sie in den Keller ging und als sie zurückkam hockte das Kind vor dem Topf, holte die Bohnen aus der Sch... und aß sie, einfach weil sie Hunger hatte.
Die Leute sind damals auch nicht ausgewandert...
Hähä :wink: Not macht erfinderisch.
Meine Mutter erzählte eine Geschichte, aus Duisburg, da wo meine Eltern während des Krieges lebten. Viele Häuser waren total zerbomt und von einem Haus in der Nachbarschaft stand nur noch 1 Wand. Auf diese Wand hatte der Hausherr geschrieben. "...30 Jahre habe ich hier geschi... und wenn der Goebbels nicht Meier heißen würde, würde ich hier immer noch [Schimpfwörter werden hier nicht geduldet]...." :wink:
Der Witz ist, Herr Goebbels tönte laute das, wenn feindliche Truppen über unsere Linien gelangen würden (was in seinen Augen unmöglich war) dann würde er "Meier" heißen. Nun DE kapitulierte und der Mann baute sein HAus wieder auf..........genau an dieser Stelle und ich glaube kaum, dass er ein "Baudarlehen" bekommen hat :twisted:
Viele Rassen neigen eben dazu eine aggressive Hilfsbedürftigkeit in die Welt zu schicken in der Hoffnung, dass reiche westliche Länder mit ihrem Helfersyndrom über sie herfallen anstatt die Ärmel hochzukrempeln.
Der Balkankrieg ist nicht so lange her aber deshalb sollte man nie vergessen, dass Menschen in Deutschland, Österreich usw. auch gehungert haben und Elend kannten.
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
veronika
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 400
Registriert: Fr, 05. Mai 2006, 10:16

Fr, 09. Mär 2007, 13:55

Viele Rassen???! Welche meinst du denn? Yorkshireterrier, Golden Retriver, Königspudel?!

Benutzeravatar
veronika
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 400
Registriert: Fr, 05. Mai 2006, 10:16

Fr, 09. Mär 2007, 13:59

Übrigens, auch Deutschland hat in der Nachkriegszeit Hilfe bekommen (Stichwort Marshall-Plan) Soviel zu wir-haben-alles-ohne-Hilfe-wieder-aufgebaut.

mogli_at
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1223
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 11:24

Fr, 09. Mär 2007, 14:06

Klar, was meinst du wieviel Geld Kosova bekommt an Hilfe. Die bekommen ja genauso. Und das ist auch ok so.

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Fr, 09. Mär 2007, 14:15

veronika hat geschrieben:Übrigens, auch Deutschland hat in der Nachkriegszeit Hilfe bekommen (Stichwort Marshall-Plan) Soviel zu wir-haben-alles-ohne-Hilfe-wieder-aufgebaut.
Pass mal auf Du Oberschlau, wenn Du so wild darauf bist jemanden zu unterstützen, dann kann ich Dir ein Patenkind empfehlen, da kannst Du Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Ansonsten wirf bitte keine Begriffe in die Runde, die Du nur aus dem Geschichtsunterrricht hast :evil:
Ich rede von der Eigenmotivation und den Mumm das eigene Land wieder aufzubauen und nicht von materieller Hilfe, die wird es im Kosovo auch geben. Die Bilder die ich bereits vom Kosovo gesehen habe, lassen doch arg zu wünschen übrig.........
Hast Du dich mal mit jemandem unterhalten der live den 2. Weltkrieg in Europa mitbekommen hat?
HAst Du dich jemals mit deutschen Emigranten im Ausland unterhalten, kennst Du die Meinung von Einheimischen über deutsche Emigranten, ich ja, denn ich bin in Canada geboren und meine restliche Familie lebt heute noch da.
Frage mal einen canadischen Firmenchef wen er lieber einstellt einen Deutschen oder einen Albaner........mal so ganz wertfrei :wink:
Ich rede hier über Mentalität und nicht über materielle Unterstützung.
Und zur Rasse, wir haben uns schon verstanden -|-
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
Mirlinda07
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Do, 08. Mär 2007, 23:31

Fr, 09. Mär 2007, 14:24

VIELLEICHT KRIEGT KOSOVO FINANZIELLE HILFE,ABER WAS DIE BEVÖLKERUNG DAVON ABKRIEGT,KANNST DU VERGESSEN!ZUM BEISPIEL FÜR 4 KINDER 20 EURO IM MONAT ODER RENTE 50 EURO!DAS GEBEN WIR HIER AM TAG AUS!AUßERDEM KANN DIE NACHKRIEGSZEIT DE NICHT MIT HEUTE VERGLICHEN WERDEN!MEINE GROßELTERN WAREN AUCH IM KRIEG UND HABEN VIEL DURCHGEMACHT.UNSERE GENERATION KENNT KRIEGE NUR AUS DER GESCHICHTE,ANDERE VÖLKER ERLEBEN ES TAG FÜR TAG.WENN BEI UNS JETZT KRIEG KÄME,WÄREN WIR DANKBAR ÜBER FREMDE HILFE.

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Fr, 09. Mär 2007, 14:28

Mirlinda07 hat geschrieben:VIELLEICHT KRIEGT KOSOVO FINANZIELLE HILFE,ABER WAS DIE BEVÖLKERUNG DAVON ABKRIEGT,KANNST DU VERGESSEN!ZUM BEISPIEL FÜR 4 KINDER 20 EURO IM MONAT ODER RENTE 50 EURO!DAS GEBEN WIR HIER AM TAG AUS!AUßERDEM KANN DIE NACHKRIEGSZEIT DE NICHT MIT HEUTE VERGLICHEN WERDEN!MEINE GROßELTERN WAREN AUCH IM KRIEG UND HABEN VIEL DURCHGEMACHT.UNSERE GENERATION KENNT KRIEGE NUR AUS DER GESCHICHTE,ANDERE VÖLKER ERLEBEN ES TAG FÜR TAG.WENN BEI UNS JETZT KRIEG KÄME,WÄREN WIR DANKBAR ÜBER FREMDE HILFE.
Wenn bei uns Krieg kommt, dann gehe ich da gar nicht :wink: Scherz bei Seite...........ich verstehe Deine Haltung, Du hast bestimmt viel Leid gesehen aber Du mußt auch immer in Relation sehen was wir hier für Lebenshaltungskosten haben. Mit Hartz IV kannste im Kosovo bestimmt gut leben.
Ich muss alleine im Monat nur für Miete, Nebenkosten, Telefon etc.
fast 1.000 Euro blechen.........dafür gehe ich aber seit 28 Jahren arbeiten..
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

mogli_at
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1223
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 11:24

Fr, 09. Mär 2007, 14:35

Mirlinda07 hat geschrieben:VIELLEICHT KRIEGT KOSOVO FINANZIELLE HILFE,ABER WAS DIE BEVÖLKERUNG DAVON ABKRIEGT,KANNST DU VERGESSEN!ZUM BEISPIEL FÜR 4 KINDER 20 EURO IM MONAT ODER RENTE 50 EURO!DAS GEBEN WIR HIER AM TAG AUS!AUßERDEM KANN DIE NACHKRIEGSZEIT DE NICHT MIT HEUTE VERGLICHEN WERDEN!MEINE GROßELTERN WAREN AUCH IM KRIEG UND HABEN VIEL DURCHGEMACHT.UNSERE GENERATION KENNT KRIEGE NUR AUS DER GESCHICHTE,ANDERE VÖLKER ERLEBEN ES TAG FÜR TAG.WENN BEI UNS JETZT KRIEG KÄME,WÄREN WIR DANKBAR ÜBER FREMDE HILFE.
Ja und was meinst du wieviel die Bevölkerung hier von der Hilfe abgekriegt hat?
Hilfe ja, aber ich war schon immer für aktive Entwicklungshilfe und nicht passive!

Benutzeravatar
veronika
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 400
Registriert: Fr, 05. Mai 2006, 10:16

Fr, 09. Mär 2007, 14:41

Morganlefay hat geschrieben:
veronika hat geschrieben:Übrigens, auch Deutschland hat in der Nachkriegszeit Hilfe bekommen (Stichwort Marshall-Plan) Soviel zu wir-haben-alles-ohne-Hilfe-wieder-aufgebaut.
Pass mal auf Du Oberschlau, wenn Du so wild darauf bist jemanden zu unterstützen, dann kann ich Dir ein Patenkind empfehlen, da kannst Du Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Ansonsten wirf bitte keine Begriffe in die Runde, die Du nur aus dem Geschichtsunterrricht hast :evil:
Ich rede von der Eigenmotivation und den Mumm das eigene Land wieder aufzubauen und nicht von materieller Hilfe, die wird es im Kosovo auch geben. Die Bilder die ich bereits vom Kosovo gesehen habe, lassen doch arg zu wünschen übrig.........
Hast Du dich mal mit jemandem unterhalten der live den 2. Weltkrieg in Europa mitbekommen hat?
HAst Du dich jemals mit deutschen Emigranten im Ausland unterhalten, kennst Du die Meinung von Einheimischen über deutsche Emigranten, ich ja, denn ich bin in Canada geboren und meine restliche Familie lebt heute noch da.
Frage mal einen canadischen Firmenchef wen er lieber einstellt einen Deutschen oder einen Albaner........mal so ganz wertfrei :wink:
Ich rede hier über Mentalität und nicht über materielle Unterstützung.
Und zur Rasse, wir haben uns schon verstanden -|-
Wer macht denn hier bitte auf Oberschlau und glaubt die gesamte albanische Mentalität zu kennen? Nur weil du dich mit ein paar Emigranten unterhalten hast?
Warum sollte ich keine Begriffe "nur" aus dem Geschichteunterricht in die Runde zu werfen?! Woher kennst du den Begriff denn? (Ich nehme an, dass sollte nur eine Anspielung darauf sein, dass du älter bist als ich, denn darauf bildest du dir ja sooo viel ein...dieses "Argument" bringst du immer, wenn du sonst keine mehr hast)

jaja, und zu Rasse haben wir uns schon verstanden. Jeder in meiner Generation hatte Großväter, die im Krieg waren, also spar dir deine lächerlichen Fragen à la "Hast Du dich mal mit jemandem unterhalten der live den 2. Weltkrieg in Europa mitbekommen hat?"
Wenn du dir so viel darauf einbildest, dich mit einigen Leuten aus dieser Zeit unterhalten zu haben, aber gleichzeitig das vorgestrige Wort Rasse so ungeniert verwendest, (egal wie du es gemeint hast) kommt mir alles hoch.
Und komm von deinem hohen Ross runter, deine Argumente sind nicht mehr wert als andere, nur weil du zu den Mumien im Forum gehörst :twisted:

Benutzeravatar
Mirlinda07
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 143
Registriert: Do, 08. Mär 2007, 23:31

Fr, 09. Mär 2007, 14:47

Morganlefay hat geschrieben:
Mirlinda07 hat geschrieben:VIELLEICHT KRIEGT KOSOVO FINANZIELLE HILFE,ABER WAS DIE BEVÖLKERUNG DAVON ABKRIEGT,KANNST DU VERGESSEN!ZUM BEISPIEL FÜR 4 KINDER 20 EURO IM MONAT ODER RENTE 50 EURO!DAS GEBEN WIR HIER AM TAG AUS!AUßERDEM KANN DIE NACHKRIEGSZEIT DE NICHT MIT HEUTE VERGLICHEN WERDEN!MEINE GROßELTERN WAREN AUCH IM KRIEG UND HABEN VIEL DURCHGEMACHT.UNSERE GENERATION KENNT KRIEGE NUR AUS DER GESCHICHTE,ANDERE VÖLKER ERLEBEN ES TAG FÜR TAG.WENN BEI UNS JETZT KRIEG KÄME,WÄREN WIR DANKBAR ÜBER FREMDE HILFE.
Wenn bei uns Krieg kommt, dann gehe ich da gar nicht :wink: Scherz bei Seite...........ich verstehe Deine Haltung, Du hast bestimmt viel Leid gesehen aber Du mußt auch immer in Relation sehen was wir hier für Lebenshaltungskosten haben. Mit Hartz IV kannste im Kosovo bestimmt gut leben.
Ich muss alleine im Monat nur für Miete, Nebenkosten, Telefon etc.
fast 1.000 Euro blechen.........dafür gehe ich aber seit 28 Jahren arbeiten..
DAFÜR HAST DU MEINEN GRÖßTEN RESPEKT.ICH ZIEHE DEN HUT VOR ALLEN,DIE,WIE DU,JAHRELANG FÜR IHR GELD ARBEITEN GEHN.SICHER HAST DU SEHR HOHE AUSGABEN,DAS VERSTEHE ICH VOLL UND GANZ.ICH HABE IN DER TAT VIEL GESEHEN UND HABE EINE ART HELFERSYNDROM ENTWICKELT.ABER ICH RESPEKTIERE ANDERE MEINUNGEN,VERTRETE TROTZDEM MEINE.

Benutzeravatar
Morganlefay
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 754
Registriert: Di, 27. Jun 2006, 11:14

Fr, 09. Mär 2007, 14:50

:wink: guckst du hier :wink: http://de.wikipedia.org/wiki/Rasse

NA dann pass mal weiter schön auf in der Schule damit Du auch mal in den "Ältestenrat" aufgenommen wirst :lol:

Deine Kommentare passen natürlich genau zu dem Bild welches Albaner immer wieder selber vermitteln, Danke übrigens!
Morganlefay

______________________________________
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können!

(Abraham Lincoln -1809/1866- 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika)

Benutzeravatar
veronika
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 400
Registriert: Fr, 05. Mai 2006, 10:16

Fr, 09. Mär 2007, 14:58

Und dein "geistreiches" Kommentar bestätigt nur deine Überheblichkeit. Wie kommst du erstens auf die Idee, dass ich Schülerin bin, und zweitens, selbst wenn ich Schülerin wäre, sollte ich mich jetzt von deiner Aussage beleidigt fühlen? Es sagt viel mehr etliches über dein mickriges Ego aus, dass du es nötig hast, Jüngere von oben herab zu behandeln.
Und bin schon gespannt was du mit dem Bild meinst, dass die Albaner selber vermitteln. Bin sicher, sie werdens dir danken, wenn sie von dir aufgeklärt werden :lol:

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Fr, 09. Mär 2007, 15:00

Morganlefay hat geschrieben:....... es gibt auch genug deutsche Sozialschmarotzer .........
Das ist vollkommen richtig. Hier ein Beispiel:

Ich habe von der Angestellten in der Marketingabteilung eines Stromkonzerns gehört, die zwar 100% ihres Gehaltes kassiert, aber ihre Arbeitskraft nur zu 75% ihrem Arbeitgeber zur Verfügung stellt. Weil sie 25% ihrer Arbeitszeit bei Albanien ch verbringt. Bezahlt wird das von Millionen Stromkunden, also von der Allgemeinheit.

Wie man sieht, ist manchmal nicht allein Betrug das Problem. Häufig kommt auch noch Heuchelei hinzu.

Zurück zu „Leben in Westeuropa“