Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

erfolgreiche und berühmte albaner im ausland...

Sa, 15. Jul 2006, 10:19

<a href="http://www.wiesbadener-tagblatt.de/spor ... ">Lesen</a>

Seltsam: Ein so vernünftiger Mensch - und er boxt trotzdem..."
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
Shpendi1984
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1162
Registriert: Sa, 04. Mär 2006, 18:26

Do, 20. Jul 2006, 0:33

Leider gibt es die "erfolgreichen" Albaner kaum im Ausland. Vor allem in Europa sind wohl die Albaner sehr zurück geblieben und ich hoffe, dass sich das in den nächsten Jahren ändert. Man sieht nicht nur kaum Leute in der Öffentlichkeit, sondern auch kaum in erfolgreichen Berufen. Man sieht slawische Ärzte oder asiatische, aber bis jetzt habe ich keinen Albaner in dem Beruf eines Arztes gesehen. Schwer zu sagen woran das liegt. Dümmer als andere können wir ja nicht sein!

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Do, 20. Jul 2006, 20:21

Shpendi1984 hat geschrieben:Leider gibt es die "erfolgreichen" Albaner kaum im Ausland. Vor allem in Europa sind wohl die Albaner sehr zurück geblieben und ich hoffe, dass sich das in den nächsten Jahren ändert. Man sieht nicht nur kaum Leute in der Öffentlichkeit, sondern auch kaum in erfolgreichen Berufen. Man sieht slawische Ärzte oder asiatische, aber bis jetzt habe ich keinen Albaner in dem Beruf eines Arztes gesehen. Schwer zu sagen woran das liegt. Dümmer als andere können wir ja nicht sein!
ich glaube vielen fehlt es an "neben" ausbildung, wie sicheres und worgewandtes auftreten, soziale kompetenz (nicht unter albanern selber, weil da sind wir ja immer der king), usw...
dumm? nicht unbedigt...aber auch nicht blitzgescheit und intelligent... ansonten wären wir nicht so, wie wir jetzt sind... auch hier im forum werden wir ausgelacht...zu recht!
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Do, 20. Jul 2006, 22:53

Shpendi1984 hat geschrieben:Leider gibt es die "erfolgreichen" Albaner kaum im Ausland. Vor allem in Europa sind wohl die Albaner sehr zurück geblieben und ich hoffe, dass sich das in den nächsten Jahren ändert. Man sieht nicht nur kaum Leute in der Öffentlichkeit, sondern auch kaum in erfolgreichen Berufen. Man sieht slawische Ärzte oder asiatische, aber bis jetzt habe ich keinen Albaner in dem Beruf eines Arztes gesehen. Schwer zu sagen woran das liegt. Dümmer als andere können wir ja nicht sein!
Hmm...also ich weiß nicht, aber mir fallen im Moment ganz spontan drei albanische Ärzte in drei verschiedenen Medizienbereichen ein, die in Deutschland leben bzw. hier gelebt haben.
Ich weiß, Albaner sind nicht grade die gescheitesten im Ausland, aber besonders durch den Beruf meines Vaters kriege ich so einiges mit von den erfolgreichen Albanern hier und das sind wirklich nicht wenige. Ingenieure, Architekten, Künstler, die ihre Bilder zu einem hohen Preis verkaufen, ... usw.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
Shpendi1984
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1162
Registriert: Sa, 04. Mär 2006, 18:26

Fr, 21. Jul 2006, 13:44

Miss Kosovarja hat geschrieben:
Shpendi1984 hat geschrieben:Leider gibt es die "erfolgreichen" Albaner kaum im Ausland. Vor allem in Europa sind wohl die Albaner sehr zurück geblieben und ich hoffe, dass sich das in den nächsten Jahren ändert. Man sieht nicht nur kaum Leute in der Öffentlichkeit, sondern auch kaum in erfolgreichen Berufen. Man sieht slawische Ärzte oder asiatische, aber bis jetzt habe ich keinen Albaner in dem Beruf eines Arztes gesehen. Schwer zu sagen woran das liegt. Dümmer als andere können wir ja nicht sein!
Hmm...also ich weiß nicht, aber mir fallen im Moment ganz spontan drei albanische Ärzte in drei verschiedenen Medizienbereichen ein, die in Deutschland leben bzw. hier gelebt haben.
Ich weiß, Albaner sind nicht grade die gescheitesten im Ausland, aber besonders durch den Beruf meines Vaters kriege ich so einiges mit von den erfolgreichen Albanern hier und das sind wirklich nicht wenige. Ingenieure, Architekten, Künstler, die ihre Bilder zu einem hohen Preis verkaufen, ... usw.
Naja viele können es nicht sein, weil das würden wir schon mitbekommen. Und wenn, dann sind es Leute, die in Albanien oder Kosova schon ein Studium hatten und hier noch mal das Studium absolvieren, also quasi wiederholen. Aber es gibt sehr wenige eingewanderte Kinder, die es schaffen eine gescheite Ausbildung oder einen gescheiten Beruf zu ergattern. Das liegt aber an dem dummen Schulkonzept der Deutschen, der es einwandern sehr erschwert!

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7533
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Fr, 21. Jul 2006, 14:28

es gibt da ein paar, die mit ihren Reisebüros und anderen Dienstleistungen Millionen gescheffelt haben.

da war doch vor ein paar Jahren in Zürich der albanische Reisebürobesitzer, dessen Sohn entführt wurde.

Shaljanka_13
New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 21. Jul 2006, 14:36

Fr, 21. Jul 2006, 14:42

Es gibt sehr wohl berühmte und erfolgreiche Albaner im Ausland.
Z.b.sp. Jim Belushi der in Hollywood sehr berühmt und erfolgreich geworden ist.Und es gibt noch einen Albaner in Hollywood aber der Name fällt mir gerade nicht ein :D
Wir Albaner sind doch nicht so blöd :D

mogli_at
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1223
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 11:24

Fr, 21. Jul 2006, 14:53

Ist es denn so wichtig berühmt zu sein?
Ist es nicht erstrebenswerter ein erfülltes Leben zu führen und in diesem erfolgreich und glücklich zu sein?

Vienna
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 975
Registriert: So, 16. Apr 2006, 0:27

Fr, 21. Jul 2006, 16:42

Shaljanka_13 hat geschrieben:Es gibt sehr wohl berühmte und erfolgreiche Albaner im Ausland.
Z.b.sp. Jim Belushi der in Hollywood sehr berühmt und erfolgreich geworden ist.Und es gibt noch einen Albaner in Hollywood aber der Name fällt mir gerade nicht ein :D
Wir Albaner sind doch nicht so blöd :D
Ein toller Albaner, das einzige was er sagen kann ist:"Une jam Shqipetare", und das mit einem Hammer-Ami-Dialekt.
"Im Leben kommt es nicht darauf an gute Karten zu haben, es kommt darauf an mit schlechten Karten gut zu spielen"
R. L. Stevenson

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Fr, 21. Jul 2006, 17:56

Shpendi1984 hat geschrieben:
Miss Kosovarja hat geschrieben:
Shpendi1984 hat geschrieben:Leider gibt es die "erfolgreichen" Albaner kaum im Ausland. Vor allem in Europa sind wohl die Albaner sehr zurück geblieben und ich hoffe, dass sich das in den nächsten Jahren ändert. Man sieht nicht nur kaum Leute in der Öffentlichkeit, sondern auch kaum in erfolgreichen Berufen. Man sieht slawische Ärzte oder asiatische, aber bis jetzt habe ich keinen Albaner in dem Beruf eines Arztes gesehen. Schwer zu sagen woran das liegt. Dümmer als andere können wir ja nicht sein!
Hmm...also ich weiß nicht, aber mir fallen im Moment ganz spontan drei albanische Ärzte in drei verschiedenen Medizienbereichen ein, die in Deutschland leben bzw. hier gelebt haben.
Ich weiß, Albaner sind nicht grade die gescheitesten im Ausland, aber besonders durch den Beruf meines Vaters kriege ich so einiges mit von den erfolgreichen Albanern hier und das sind wirklich nicht wenige. Ingenieure, Architekten, Künstler, die ihre Bilder zu einem hohen Preis verkaufen, ... usw.
Naja viele können es nicht sein, weil das würden wir schon mitbekommen. Und wenn, dann sind es Leute, die in Albanien oder Kosova schon ein Studium hatten und hier noch mal das Studium absolvieren, also quasi wiederholen. Aber es gibt sehr wenige eingewanderte Kinder, die es schaffen eine gescheite Ausbildung oder einen gescheiten Beruf zu ergattern. Das liegt aber an dem dummen Schulkonzept der Deutschen, der es einwandern sehr erschwert!
Ja, ich denke auch nicht, dass es viele sind, aber es gibt sie trotzdem.
Von den genannten drei Ärzten ist der eine in Deutschland geboren, der andere ganz klein hierher gekommen, sodass er hier eingeschult wurde und der andere ist schon etwas älter und ist mit seiner Frau hierher gekommen. Sie sind vor ca. 2 Jahren zurückgekehrt, weil er in Kosova eine Praxis eröffnen möchte.
Zudem gibt es, wie Lars bereits erwähnt hat, jene, die ein Reisebüro eröffnen. In jeder deutschen Großstadt treffe ich auf mindestens ein albanisches Reisebüro.
Einige von ihnen kennen wir persönlich und ich kann eigentlich sagen, dass sie wirklich erfolgreich sind in ihrem Beruf. Einige sind in Deutschland geboren, andere sind sehr früh hierher gekommen und haben sich hier eine finanzielle Stabilität erarbeitet, sich ihr Leben hier aufgebaut.
Aber du hast natürlich dennoch Recht-es sind wirklich nicht viele.
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Fr, 21. Jul 2006, 21:11

Lars hat geschrieben:es gibt da ein paar, die mit ihren Reisebüros und anderen Dienstleistungen Millionen gescheffelt haben.

da war doch vor ein paar Jahren in Zürich der albanische Reisebürobesitzer, dessen Sohn entführt wurde.
das ist ja eine traurige berühmtheit...
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Fr, 21. Jul 2006, 21:13

Lars hat geschrieben:es gibt da ein paar, die mit ihren Reisebüros und anderen Dienstleistungen Millionen gescheffelt haben.

da war doch vor ein paar Jahren in Zürich der albanische Reisebürobesitzer, dessen Sohn entführt wurde.
das ist ja eine traurige berühmtheit...
ich kann mich auch an den fall erinern... war überall zu lesen... blick (übrigens meine lieblingszeitung )"würg") hat gross darüber geschrieben...
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
Miss Kosovarja
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2603
Registriert: Sa, 11. Feb 2006, 20:48

Fr, 21. Jul 2006, 21:16

harabeli hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:es gibt da ein paar, die mit ihren Reisebüros und anderen Dienstleistungen Millionen gescheffelt haben.

da war doch vor ein paar Jahren in Zürich der albanische Reisebürobesitzer, dessen Sohn entführt wurde.
das ist ja eine traurige berühmtheit...
ich kann mich auch an den fall erinern... war überall zu lesen... blick (übrigens meine lieblingszeitung )"würg") hat gross darüber geschrieben...
Ich habe von der Geschichte noch nie was gehört. Ist jemand so nett und würde sich dazu bereit erklären etwas darüber zu berichten? :oops:
... Jeder Gewinn, der Ehre kostet, ist ein Verlust ...

... Eine handvoll Heimaterde ist mehr wert als zehntausend Pfund fremden Goldes ...

... Nicht wo du die Bäume kennst, sondern wo die Bäume dich kennen, ist deine Heimat ...

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

Fr, 21. Jul 2006, 21:42

Miss Kosovarja hat geschrieben:
harabeli hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:es gibt da ein paar, die mit ihren Reisebüros und anderen Dienstleistungen Millionen gescheffelt haben.

da war doch vor ein paar Jahren in Zürich der albanische Reisebürobesitzer, dessen Sohn entführt wurde.
das ist ja eine traurige berühmtheit...
ich kann mich auch an den fall erinern... war überall zu lesen... blick (übrigens meine lieblingszeitung )"würg") hat gross darüber geschrieben...
Ich habe von der Geschichte noch nie was gehört. Ist jemand so nett und würde sich dazu bereit erklären etwas darüber zu berichten? :oops:
es ist lange her... keine ahnung wer das war, .. einfach tragische berühmtheit

als was arbeitet dein vater? (wenn ich fragen darf)
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
Shpendi1984
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1162
Registriert: Sa, 04. Mär 2006, 18:26

Sa, 22. Jul 2006, 1:05

Oh! Wie schön! Reisebüros! Das ist nichts, weil das eher Ausnahmen sind, die als erste so etwas angefangen haben und jetzt erfolgreich sind. Aber Vorbilder für Jugendliche können nur die sein, die den gleichen Weg gegangen sind, wie sie. Also dienen "Reisebüroleiter" kaum zu solchen Vorbildern, weil sie auch kaum gebildet sind, vor allem nicht im Ausland. Und außerdem geht es nicht um berühmt sein, sondern erfolgreich zu sein, vor allem im Beruf. Ein Vorbild könnte Luan Krasniqi sein, weil er mit 16 Jahren nach Deutschland kam und trotzdem sein Abitur gemacht hat. Aber bitte hört mit diesen Johns oder Jims Belushis auf, denn die dienen können nicht als Vorbilder her halten, weil sie absolut keine Beziehung mit unserer Situation haben.

PERFUME
New Member
New Member
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 22. Jul 2006, 12:21

Sa, 22. Jul 2006, 12:43

Die WM in Deutschland war einfach nur toll, aber gefehlt haben die Albaner. Wir wären sehr gern mit unserer Flagge rumgeloffen und die Spieler angefeuert. Vielleicht irgendwann mal
sei zufrieden mit dem was du hast

Benutzeravatar
le_n_ti
Member
Beiträge: 55
Registriert: So, 23. Jul 2006, 15:48

Mo, 24. Jul 2006, 21:21

Vienna hat geschrieben:
Shaljanka_13 hat geschrieben:Es gibt sehr wohl berühmte und erfolgreiche Albaner im Ausland.
Z.b.sp. Jim Belushi der in Hollywood sehr berühmt und erfolgreich geworden ist.Und es gibt noch einen Albaner in Hollywood aber der Name fällt mir gerade nicht ein :D
Wir Albaner sind doch nicht so blöd :D
Ein toller Albaner, das einzige was er sagen kann ist:"Une jam Shqipetare", und das mit einem Hammer-Ami-Dialekt.
Da bin ich totall deiner Meinung Vienna!!!!! Ein toller Albaner der insgesammt 3wörter Shqip kann!!!!
Die Ehre ist angeboren! Gott gab jeden von uns ein Hauch Ehre !! Es ist unsere Aufgabe sie zu Pflegen! Ein Körper kann sterben, die Ehre kann verloren gehn aber nie sterben!!
Nur ein Mann mit verlorener Ehre ist ein wahrhaft TOTER MANN...

cassa
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di, 18. Okt 2005, 20:45

Di, 01. Aug 2006, 19:18

wier Albaner werden es nie zu etwas bringen z.b (Artzt usw.) solange wir nach der abschluss (schule) die baustelle suchen um kohle zu verdienen damit wier einen Dicken fetten BMW kaufen um damit anzugeben. :cry: [/u][/b]

Meta
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 348
Registriert: Sa, 27. Aug 2005, 0:28

Mi, 02. Aug 2006, 14:10

Ja es sind 2-3 Albaner als Mitglieder von ADS(Autorinnen und Autoren der Schweiz)eine von denen ist HAXHOSAJ Mehmet oder BEQIRI Shaip.Sie haben Bücher auf Albanisch und Deutsch(Lexikon der Ch-Autoren)...aber wirklich mehrheitlich sind wir zur zeit BMW-NATION.


m.

Benutzeravatar
Yllsen
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 348
Registriert: Mi, 19. Apr 2006, 22:26

Do, 03. Aug 2006, 15:20

Lebt Bexeht Pacolli nicht in der Schweiz???

Zurück zu „Leben in Westeuropa“