Benutzeravatar
shqipja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Mo, 05. Jan 2009, 21:40

Di, 17. Nov 2009, 11:53

Auch Fruchstäfte können genauso viel Alkohol enthalten, wie Essig (3% pro 100 ml), außer du presst sie selber aus.
Für die, welche Lieben, gibt es nicht Moslems, Christen und Juden.
Rumi, Das Lied der Liebe

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Di, 17. Nov 2009, 12:21

Und wie sieht das praktisch aus? WIe kann man das mit dem Alltag hinbekommen?? Z.B. GEschäftsessen, etc??

Benutzeravatar
liberte
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2014
Registriert: So, 16. Sep 2007, 8:47

Di, 17. Nov 2009, 12:36

ich glaube, daß wird in nicht-moslemischen ländern für einen streng gläubigen nicht wirklich möglich sein oder nur sehr schwer.

so z.b. könnte man fisch mit kartoffeln bestellen, sich seinen salat mit öl und zitrone anmachen, dazu wasser trinken.

denn da gibt es ja z.b. auch verschmacksverstärker, die man nicht essen darf.

bei säften gibt es zudem noch die möglichkeit, daß z.b. bei apfelsaft schweingelantine enthalten ist, nur bei naturtrüben ist dem nicht so.

usw. usf. - also echt schwer.

allerdings gab es bei siemens z.b. spezielle menüs für die jeweiligen religionen (für die juden koscher, für die moslems halal usw.), damit sich die geäste wohlfühlen :D

soni
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 591
Registriert: Di, 08. Jan 2008, 14:33

Re: Essensfrage

Di, 17. Nov 2009, 13:06

Lula hat geschrieben:Ich möchte hier keine heftige Diskussion auslösen, mich würde nur mal was interessieren. Im KS kaufte meine Familie extra Essig ohne Alkohol. Nun habe ich mal hier geschaut... Bald werden wir nämlich evtl. Besuch bekommen.
In Gewürzgurken ist Brantweinessig, in Mayo ist Brandweinessig, in gemischten Kräutern teilweise, oder oder!
Eigentlich, wenn man es genau betrachtet, ist Alkohol (oder Aroma) fast überall drin.
Wie genau nehmt Ihr das? Wie genau sollte ich darauf achten, z.B. keine Gewürzgurken servieren, wenn "streng gläubiger" Besuch da ist. Oder nach dem Motto, wenn man nicht weiss, was wo drin ist, ist kein Haram?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten. Danke
frag doch einfach deinen mann was du kochen sollst? ich geh mal davon aus dass es seine familie ist? du schreibst hier zwar 'meine' familie...

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Di, 17. Nov 2009, 13:17

Seine Familie ist auch meine Familie u.u.
Er praktiziert nicht, als ich ihn auf diverse Dinge aufmerksam machte, zuckte er mit den Schultern und meinte PECH. Und sorry, einen Mann fragen, was man kocht und wie ersetzt *lol*... Er geht vom Prinzip aus, wenn man nicht weiss, dass man das oder das zu sich nimmt, dann ist es kein Haram.

P.S. Wie gesagt, er praktiziert nicht, ich wollte eigentlich gerne von den Gläubigen wissen, wie sie es im Alltag handhaben.

Aber ich merke, leider kommt bis auf einige konstruktive Antworten nicht viel bei rum :((

soni
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 591
Registriert: Di, 08. Jan 2008, 14:33

Di, 17. Nov 2009, 13:30

Lula hat geschrieben:Seine Familie ist auch meine Familie u.u.
Er praktiziert nicht, als ich ihn auf diverse Dinge aufmerksam machte, zuckte er mit den Schultern und meinte PECH. Und sorry, einen Mann fragen, was man kocht und wie ersetzt *lol*... Er geht vom Prinzip aus, wenn man nicht weiss, dass man das oder das zu sich nimmt, dann ist es kein Haram.

P.S. Wie gesagt, er praktiziert nicht, ich wollte eigentlich gerne von den Gläubigen wissen, wie sie es im Alltag handhaben.

Aber ich merke, leider kommt bis auf einige konstruktive Antworten nicht viel bei rum :((
also sorry aber wenn es dein mann nicht mal weiss dann weiss ich auch nicht mehr weiter.. es sind schliesslich seine verwandten und er muss wissen was sie so essen und worauf sie verzeichten...?? es kann dir kaum ein wildfremder sagen wie es genau diese familie handhabt... und sonst fragst du eben deine schwiegermutter wenn er dir nicht weiterhelfen kann.. anscheinend geht es deinem mann eh am a.r.s.c.h. vorbei was die verwandten essen und dass du dir noch die mühe gibst dich darüber zu informieren.. tolle sache..also von respekt kann keine rede sein..und dann erwartest du von fremdne personen mehr als von deinem eigenen ehemann?? :roll:

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Di, 17. Nov 2009, 13:36

Ich würde ein wenig vorsichtiger sein was Du sagst, ich schrieb schonmal im KS essen sie Mayo, daher findet er was wahrscheinlich übertrieben, warum sollten sie es hier nicht essen? Er ist nicht praktizierend, warum sollte er beantworten können, wie weit ein Praktizierender gehen würde mit Essen oder nicht???
Also entweder bitte verwertbare Antworten oder dumme Kommentare sparen.

Benutzeravatar
Lilli
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1817
Registriert: Di, 02. Jun 2009, 15:31

Di, 17. Nov 2009, 14:36

Also ich kenn das ganz unterschiedlich selbst bei den Praktizierenden. Die einen lassen alles weg, wo irgendwas "verbotenes" drin ist, also auch Gewürzmischungen, Gummibärchen, bestimmte Kekse, Schokolade etc. pp. Andere sehen das nicht so streng und essen z.B. die ganzen fertigen Soßen auch. (Übrigens Mayo ist normalerweise Öl+Eier+Essig, zumindest die fertige.) Also verarbeiteter Alkohol ist okay, nur selber zufügen tun sie keinen, z.B. in den Kuchen oder Nachtisch etc. Wobei es da auch wieder welche gibt, die sagen, nach dem Kochen bzw. Backen ist der Alkohol ja eh wieder verschwunden. Das sieht wohl jeder anders. Vielleicht fragst Du am besten wirklich Deine Schwiegerfamilie, wie streng sie das handhabt.

soni
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 591
Registriert: Di, 08. Jan 2008, 14:33

Di, 17. Nov 2009, 23:46

Lula hat geschrieben:Ich würde ein wenig vorsichtiger sein was Du sagst, ich schrieb schonmal im KS essen sie Mayo, daher findet er was wahrscheinlich übertrieben, warum sollten sie es hier nicht essen? Er ist nicht praktizierend, warum sollte er beantworten können, wie weit ein Praktizierender gehen würde mit Essen oder nicht???
Also entweder bitte verwertbare Antworten oder dumme Kommentare sparen.
danke fuer den gratis tip! Wie bereits gesagt liegt es dich auf der Hand, dass jemand der diese Leute nicht kennt nicht darueber urteilen kann was sie nun essen wollen sollen oder was auch immer, wenn nicht mal dein Mann dazu in der Lage ist .. Aber glaub doch was du willst .. wenn du deine entscheidungen danach faellst was dir irgendjemand in einem Forum sagt dann viel Erfolg weiterhin ..

Benutzeravatar
amina
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2668
Registriert: Di, 24. Apr 2007, 14:46

Mi, 18. Nov 2009, 0:36

soni hat geschrieben:
Lula hat geschrieben:Seine Familie ist auch meine Familie u.u.
Er praktiziert nicht, als ich ihn auf diverse Dinge aufmerksam machte, zuckte er mit den Schultern und meinte PECH. Und sorry, einen Mann fragen, was man kocht und wie ersetzt *lol*... Er geht vom Prinzip aus, wenn man nicht weiss, dass man das oder das zu sich nimmt, dann ist es kein Haram.

P.S. Wie gesagt, er praktiziert nicht, ich wollte eigentlich gerne von den Gläubigen wissen, wie sie es im Alltag handhaben.

Aber ich merke, leider kommt bis auf einige konstruktive Antworten nicht viel bei rum :((
also sorry aber wenn es dein mann nicht mal weiss dann weiss ich auch nicht mehr weiter.. es sind schliesslich seine verwandten und er muss wissen was sie so essen und worauf sie verzeichten...?? es kann dir kaum ein wildfremder sagen wie es genau diese familie handhabt... und sonst fragst du eben deine schwiegermutter wenn er dir nicht weiterhelfen kann.. anscheinend geht es deinem mann eh am a.r.s.c.h. vorbei was die verwandten essen und dass du dir noch die mühe gibst dich darüber zu informieren.. tolle sache..also von respekt kann keine rede sein..und dann erwartest du von fremdne personen mehr als von deinem eigenen ehemann?? :roll:
sorry lula, ich kann es mir echt nicht verkneifen hierzu was zu schreiben :lol: wie war das ganze in der vergangenheit???? ja ja immer diese streng gläubigen...kommen nicht meine worte raus das irgendwann mal jemand uns nach rat fragt...und das jetzt auch noch von dir :wink:

hehhe also ein user schrieb ZITRONE, halt dich daran, ist perfekt wenn du nix falsch machen willst. ach ja nur mal so ein tip von mir : erkundige dich mal lieber über die E-NR, die sind ja mal ganz wichtig :wink:

p.s.: ich bin soni`s meinung....vergiss was sie in ks essen oder nicht, die sind bei DIR zu besuch. und traurig das dein mann sich zu liebe seiner eltern nicht erkundigt, da spielt es keine rolle ob er praktizierend ist oder nicht.

und dat waaaas von miaaaaa........bye byeeeeeee :P
Bild

Benutzeravatar
shqiptare
Moderator
Moderator
Beiträge: 1551
Registriert: Mo, 09. Jul 2007, 10:10

Mi, 18. Nov 2009, 0:42

. . . . .
Zuletzt geändert von shqiptare am Mo, 04. Jul 2011, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
amina
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2668
Registriert: Di, 24. Apr 2007, 14:46

Mi, 18. Nov 2009, 1:11

shqiptare hat geschrieben:das war ich :wink:
aber scheinbar fühlt sie sich ohne kopftuch-test auf den arm genommen :roll:
und nicht alle Albaner oder Gläubige essen Mayonäse (ihhhhhhhh damit kann man mich jagen) und ich verwende Zitronensaft :roll:


P.S. Hat Dein Mann seit seiner Geburt im Exil gelebt, dass er nicks weiss?

hohohohooooo :lol: .....ich auch nix kopftuch tragen, aber lula liebt mich auch so. und ich mach es auch mit zitrone :wink:

so wünsch dir ne jute nacht...schnachsssssch.....bin wech :P
Bild

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Mi, 18. Nov 2009, 1:17

Hmm habe erst spät den Thread entdeckt...

Also zum Thema Essig, Essig an sich ist laut den Gelehrten halal auch wenn es aus Wein gemacht wurde. Der Prophet saws. hat selber Essig gegessen und diesen sogar gelobt.
Hier die Fatwa der Gelehrten dazu: http://www.islamqa.com/en/ref/2283/vinegar

Wenn jedoch die Eltern deines Mannes das nicht mögen und nicht akzeptieren, dann würde ich das denen nicht vor die Nase setzen und erst recht nicht versuchen denen das zu erklären, ich glaube sie würden von dir diese Erklärung nicht annehmen und wütend werden ^^
Aber wenn du aus rein islamischer Sicht handeln willst, dann ist gegen Essig nichts auszusetzen.

Benutzeravatar
myunichandle67
Member
Beiträge: 49
Registriert: So, 03. Mai 2009, 23:07

Mi, 18. Nov 2009, 3:00

Lula hat geschrieben:Ich würde ein wenig vorsichtiger sein was Du sagst, ich schrieb schonmal im KS essen sie Mayo, daher findet er was wahrscheinlich übertrieben, warum sollten sie es hier nicht essen? Er ist nicht praktizierend, warum sollte er beantworten können, wie weit ein Praktizierender gehen würde mit Essen oder nicht???
Also entweder bitte verwertbare Antworten oder dumme Kommentare sparen.
ich muss dir vollkommen recht geben und an die anderen vorrednern muss ich appelieren alle die moslem sind und leben im westlichen gefilden sind jeden tag harem, weil sie sich schon mit seife waschen (wo schweineknochen drin verarbeitet sind),dann essen sie auch alles und rennen nicht extra zum türken weil es dort halal essenssachen zu kaufen gibt weil diese lebensmittel teuer und überteuert sind, dann kann man auch bei lidl rindfleisch kaufen, und essig auch , es war mal die rede vom enthaltenen alk. aber wie gesagt chemikerin bin ich nicht um zu sagen das der alk. dort im essig umgewandelt ist und nicht zum besoffensein führt...lol im gegenteil schmeckt in einigen salten gut und hilft mir immer beim hausputz bekommt man besonders gut die kalkflecken von weg...also kann man mit ruhigen gewissen essig zu sich nehmen um davon einen rausch zu bekommen muss man tonnen trinken aber eher ist man tot weil alles innerlich verätzt ist... und mit manchen sprüchen habt ihr hier der frau ganz schön einschüchtern wollen ist nicht gut ...aber manche kapieren nicht das dein mann kein praktizierender moslem ist... das hat weder was mit respekt zu tun... es ist ebend seine ansichtssache das muss jeder für sich ganz allein entscheiden... RESPEKTLOS ist was manche hier los lassen zu einem sehr sehr unwichtigen thema...aber da scheinen es die hundertprozentigen hier zu sein... es gibt viel mehr andere themen um sich da den mund fusselig zu reden als wie : wegen einen tropfen essig im salat!!!!!vielleicht ?! auch wenn ich selber schrieb das essig alk. enthält ist es ja nicht gelogen....
"Sein oder nicht sein ....ist hier die Frage"
W. Shakespear

Benutzeravatar
myunichandle67
Member
Beiträge: 49
Registriert: So, 03. Mai 2009, 23:07

Mi, 18. Nov 2009, 3:12

shqipja hat geschrieben:Auch Fruchstäfte können genauso viel Alkohol enthalten, wie Essig (3% pro 100 ml), außer du presst sie selber aus.
JA FRUCHTESSIG... UND AUS WAS WIRD ESSIG HERGESTELLT ????Früchten,Kräutern etc.pp
AUCH FRUCHTSÄFTE KÖNNEN ALKOHOL ENTHALTEN ???WO GIBT ES DIE ZU KAUFEN?
Nur wenn man sich die mit Vodka oder ähnlichem in einem Pub bestellt!!!
:?
das war der klopper schlecht hin selten so gelacht .....
hey hallo schon mal daran gedacht wenn es hier irgendein Saft mit nur 3% alk. zu kaufen gebe wäre es körperverletzung und würde den größtteil europas auf langsame art und weise zu alkoholikern machen selbst kleinkinder trinken fruchtsäfte ...wo hast du diesen Schrott her , und die sind nicht immer von hand gepresst auch bei moslems nicht...das du so etwas schreiben magst ....
Zuletzt geändert von myunichandle67 am Mi, 18. Nov 2009, 3:19, insgesamt 2-mal geändert.
"Sein oder nicht sein ....ist hier die Frage"
W. Shakespear

Benutzeravatar
Masar
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 797
Registriert: Mo, 10. Mär 2008, 0:40

Mi, 18. Nov 2009, 3:13

Also wie schon gesagt an Essig ist nichts auszusetzen, an dem Rest von deinem Beitrag jedoch schon. Es geht hier um einen Besuch und sie möchte diesen Besuch gut empfangen. Und es ist auch nicht nur irgendein Besuch sondern es sind die Eltern ihres Mannes. Wenn diese nun gerne auf sowas achten, dann muss man ihrem Wunsch nachgehen. Wie würdest du dich fühlen wenn du bei jemandem zu Besuch bist und du zum Beispiel Vegetarier bist und die Person sagt "jaa wir leben in einem westlichen Land, entweder du isst das Fleisch oder es gibt halt nichts"....merkst du, dass diese Argumentation ein Schuss ins Leere ist ?
Zu der Sache, dass wir hier sowieso alle im Haram leben, muss ich dich korrigieren. Nicht alle leben im haram und es ist super möglich sein Essen umzustellen. Viele Dönerläden verkaufen halalfleisch, alle Produkte von Wiesenhof sind halal-zertifiziert und sogar die Fastfoodkette KFC verkauft deutschlandweit nur halal-zertifizierte Produkte.
Nicht umsonnst macht der größte Lebensmittelhersteller Nestle mitlerweile mehr Umsatz mit Halal Produkten als mit Bio Ware...
Und zu ihrem Mann, es ist schade, dass er sich nicht für seine Eltern und ihre Wünsche mehr interessiert...

Benutzeravatar
myunichandle67
Member
Beiträge: 49
Registriert: So, 03. Mai 2009, 23:07

Mi, 18. Nov 2009, 3:25

Masar hat geschrieben:Also wie schon gesagt an Essig ist nichts auszusetzen, an dem Rest von deinem Beitrag jedoch schon. Es geht hier um einen Besuch und sie möchte diesen Besuch gut empfangen. Und es ist auch nicht nur irgendein Besuch sondern es sind die Eltern ihres Mannes. Wenn diese nun gerne auf sowas achten, dann muss man ihrem Wunsch nachgehen. Wie würdest du dich fühlen wenn du bei jemandem zu Besuch bist und du zum Beispiel Vegetarier bist und die Person sagt "jaa wir leben in einem westlichen Land, entweder du isst das Fleisch oder es gibt halt nichts"....merkst du, dass diese Argumentation ein Schuss ins Leere ist ?
Zu der Sache, dass wir hier sowieso alle im Haram leben, muss ich dich korrigieren. Nicht alle leben im haram und es ist super möglich sein Essen umzustellen. Viele Dönerläden verkaufen halalfleisch, alle Produkte von Wiesenhof sind halal-zertifiziert und sogar die Fastfoodkette KFC verkauft deutschlandweit nur halal-zertifizierte Produkte.
Nicht umsonnst macht der größte Lebensmittelhersteller Nestle mitlerweile mehr Umsatz mit Halal Produkten als mit Bio Ware...
Und zu ihrem Mann, es ist schade, dass er sich nicht für seine Eltern und ihre Wünsche mehr interessiert...
vielleicht bist du in deiner meinung im recht ...aber du willst doch nicht allen ernstes einen weismachen das wiesenhof und alle anderen firmen halal verkaufen ....steht zwar drauf auch mit zertifikat... aber heute ist alles machbar und korrupt denn das glaube ich nicht ich wohne von WIESENHOF ca. 550m entfernt, arbeite dort manchmal zur Aushilfe und kann zu 100% sagen das da nicht halal geschlachtet wird..... :shock:außer DÖNERLÄDEN die verkaufen halal bleibt denen ja nix anderes übrig....ODER "jaa wir leben in einem westlichen Land, entweder du isst das Fleisch oder es gibt halt nichts"....merkst du, dass diese Argumentation ein Schuss ins Leere ist ?
HABE ICH GESAGT DAS ALLE MOSLEMS NUN SCHWEIN ESSEN SOLLEN,WEIL SIE IM WESTEN LEBEN,NEIN HABE ICH NICHT ;ich habe nur kommentiert dass man das RINDfleisch bei lidl dann zum teil günstiger erwerben kann dadurch hätte einleuchtend sein das halal produkte überteuert sind, wenn dann lies richtig und stell mich hier nicht als dummkopf hin ....
"Sein oder nicht sein ....ist hier die Frage"
W. Shakespear

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Mi, 18. Nov 2009, 10:25

Masar hat geschrieben:Hmm habe erst spät den Thread entdeckt...

Also zum Thema Essig, Essig an sich ist laut den Gelehrten halal auch wenn es aus Wein gemacht wurde. Der Prophet saws. hat selber Essig gegessen und diesen sogar gelobt.
Hier die Fatwa der Gelehrten dazu: http://www.islamqa.com/en/ref/2283/vinegar

Wenn jedoch die Eltern deines Mannes das nicht mögen und nicht akzeptieren, dann würde ich das denen nicht vor die Nase setzen und erst recht nicht versuchen denen das zu erklären, ich glaube sie würden von dir diese Erklärung nicht annehmen und wütend werden ^^
Aber wenn du aus rein islamischer Sicht handeln willst, dann ist gegen Essig nichts auszusetzen.
Danke, nach SOOO einer Antwort suchte ich, das hilft weiter, merci.
Amina, ich sag mal lieber nichts... :lol:
Zuletzt geändert von Lula am Mi, 18. Nov 2009, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
shqipja
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Mo, 05. Jan 2009, 21:40

Mi, 18. Nov 2009, 10:26

myunichandle67 hat geschrieben:
shqipja hat geschrieben:Auch Fruchstäfte können genauso viel Alkohol enthalten, wie Essig (3% pro 100 ml), außer du presst sie selber aus.
JA FRUCHTESSIG... UND AUS WAS WIRD ESSIG HERGESTELLT ????Früchten,Kräutern etc.pp
AUCH FRUCHTSÄFTE KÖNNEN ALKOHOL ENTHALTEN ???WO GIBT ES DIE ZU KAUFEN?
Nur wenn man sich die mit Vodka oder ähnlichem in einem Pub bestellt!!!
:?
das war der klopper schlecht hin selten so gelacht .....
hey hallo schon mal daran gedacht wenn es hier irgendein Saft mit nur 3% alk. zu kaufen gebe wäre es körperverletzung und würde den größtteil europas auf langsame art und weise zu alkoholikern machen selbst kleinkinder trinken fruchtsäfte ...wo hast du diesen Schrott her , und die sind nicht immer von hand gepresst auch bei moslems nicht...das du so etwas schreiben magst ....
als erstes, ich habe ein Fehler mit der Prozentangabe gemacht nicht 3% sondern 0,3% (ist schon ein Unterschied :? - sorry)

als zweitens - willst wissen, von wo ich das habe?
gib folgende Fragen in deine Suchmaschine ein "Alkohol in Fruchtsaft" oder "Alkohol in Lebensmitteln", dann wirst du klüger
Für die, welche Lieben, gibt es nicht Moslems, Christen und Juden.
Rumi, Das Lied der Liebe

Lula
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2880
Registriert: Fr, 11. Mär 2005, 17:30

Mi, 18. Nov 2009, 10:32

P.S. Meinen Mann interessiert es schon, aber wie gesagt, er denkt sich, wenn sie im KS Mayo aus der Tube essen, warum sollten sie es nicht hier tun? Ums Essen kümmer ich mich ansonsten, immer schon ;).
Die Seiten von Liberte haben schon gut geholfen, da stehen halt Infos für Laien drin, ich kann vor diesem Besuch nicht noch Ökotrophologie studieren.
Nachdem ich mehr geforscht habe, war ich doch überrascht, in wieviel industriell hergestellten Produkten "haram" enthalten ist..
Etwas unverschämt finde ich, meinem Mann Respektlosigkeit zu unterstellen, wenn es von meiner Seite so rüberkam, dann tut es mir leid.
Allen Usern, die vernünftig geantwortet haben und lehrreich was beitragen konnten, VIELEN DANK!!!

P.S. Masar, Du hast echt meinen Respekt, wie oft haben wir uns gestritten und Du bist dennoch in der Lage eine nette, informative Antwort zu geben. So etwas nenne ich wahre Güte und erkenne jemand wie Dich als wirklich gläubig (und gut) an. Leider gibt es zuviele, die sich hinter ihrer Relgion verstecken und eigentlich nur ihre Aggressivität ausleben. BRAVO

Zurück zu „Leben in Westeuropa“