Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7017
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Medienberichterstattung

Do, 27. Apr 2006, 16:17


Benutzeravatar
carla
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 782
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 13:32

Do, 27. Apr 2006, 16:26

Großartig, jetzt sind wir nicht nur Papst, sondern auch Balkan! :D :D

Nein, im Ernst, danke Lars, für den wirklich interessanten Artikel! Faleminderit shume!
Ndoshta keshtu,

te gjej ty, pa humbur vetveten,
te te jepem ty, pa hequr dore nga vetja ime,
te te kuptoj ty, pa humbur vetveten,
keshtu mund te ece.

Bejzad
Member
Beiträge: 13
Registriert: So, 09. Apr 2006, 18:41

Do, 27. Apr 2006, 18:15

Um was geht es hier LOL ?

Benutzeravatar
carla
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 782
Registriert: Mo, 20. Jun 2005, 13:32

Do, 27. Apr 2006, 18:19

Um einen Artikel über Skopje, sehr lesenswert, klick mal rein!

Ansonsten neige ich scheinbar unter Stress (Arbeit) zu leichter Albernheit... :D
Ndoshta keshtu,

te gjej ty, pa humbur vetveten,
te te jepem ty, pa hequr dore nga vetja ime,
te te kuptoj ty, pa humbur vetveten,
keshtu mund te ece.

Besart_KS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 133
Registriert: So, 23. Apr 2006, 1:42

Fr, 28. Apr 2006, 10:58

Also ich identifiziere mich als Albaner nicht mit dem Balkan, dass ist ein imponierte Bezeichnung Europas um sich von dieser Region abzugrenzen. Ich finde es toll, dass die Europäer alles daran setzten diese Region immer noch abzugrenzen.

Die Region sollte man eigentlich als Süd-Ost -Europa bezeichnen und die Menschen die dort leben sind Europäer.

Mir würde eher der spruch "Wir sind Europa" gefallen. Aber jeder hat seine Vorstellungen.

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4172
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Fr, 28. Apr 2006, 13:10

Besart_KS hat geschrieben:Also ich identifiziere mich als Albaner nicht mit dem Balkan, dass ist ein imponierte Bezeichnung Europas um sich von dieser Region abzugrenzen. Ich finde es toll, dass die Europäer alles daran setzten diese Region immer noch abzugrenzen.

Die Region sollte man eigentlich als Süd-Ost -Europa bezeichnen und die Menschen die dort leben sind Europäer.

Mir würde eher der spruch "Wir sind Europa" gefallen. Aber jeder hat seine Vorstellungen.
Griechenland und Albanien sollten nur "Südeuropa" genannt werden sowie Italien, Spanien,Malta und Portugal :)

Jeton
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 146
Registriert: Mo, 27. Feb 2006, 1:00

Mo, 01. Mai 2006, 1:52

Besart_KS hat geschrieben:Also ich identifiziere mich als Albaner nicht mit dem Balkan, dass ist ein imponierte Bezeichnung Europas um sich von dieser Region abzugrenzen. Ich finde es toll, dass die Europäer alles daran setzten diese Region immer noch abzugrenzen.

Die Region sollte man eigentlich als Süd-Ost -Europa bezeichnen und die Menschen die dort leben sind Europäer.

Mir würde eher der spruch "Wir sind Europa" gefallen. Aber jeder hat seine Vorstellungen.
besondere umstände, gegebenheiten usw. haben schon einen eigenen namen verdient. man grenzt ja skandinavien nicht aus nur weil man sie so tituliert und bei süd-ost-europa fehlen mir die charaktaristischen eigenschaften die allein nur das wort balkan in jeglicher form und art suggeriert. und egal ob skopje, tirana, belgrad, zagreb usw alle haben den flair der unorganisierten organisation, des funktionierendem und geregeltem chaos und viele andere ambivalente charakteristika. deshalb ist der balkan halt balkan nicht beschreibbar oder analysierbar. das ganze und viel mehr drückt das wort balkan aus und bei süd-ost europa kämen mir diese unverwechsligen eigenarten nicht zum ausdruck.

Besart_KS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 133
Registriert: So, 23. Apr 2006, 1:42

Mo, 01. Mai 2006, 11:32

Fein, wenn du diese eigenschaften brauchst, dann bediene dich dieser bezeichnung. Ich und die aktuelle politik in dieser region braucht sie anscheinend nicht, man hat dort gemerkt das diese charakterlichen eigenschaften destruktiv für die integration sind. Ich weiss nicht ob man das organisierte verbrechen, korruption und alles negative so "romantisch"betrachten sollte wie du es tust. Wie Pres. Rugova schon sagte, ich bevorzuge die bezeichnung Balkan nicht, weil es oft mit negativem begriffen und gegebenheiten assoziiert wird.

Der "Balkan" hat ausgedient, man identifiziert sich nicht mehr mit Serbien und die darauf resultierenden Konflikte und Kriege, heute will man hin zu Europa. Man möchte das sein was man ist, ein teil europas.

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7017
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Mo, 01. Mai 2006, 12:03

So war es wohl auch gemeint, denn im Text steht:
"Zwischen zwei Schluck Kaffee sagt Dona Dimitrova das B-Wort: »Ja, dies ist der Balkan. Wir sind die, die auf dem Pulverfass sitzen.« Es klingt fröhlich und stolz."

Aber es war eben nicht nur so gemeint. Denn Balkan muss im Auge des Westeuropäers nicht nur Negatives bedeuten: Balkan hat auch was von orientalischem Flair, aber doch Europa ("»Beim Kaffee Geschäfte machen ist sehr balkanisch.«"). In einem Reisebericht geht es ja auch nicht wirklich um ausgrenzen oder so. Sondern es geht darum, den Leuten eine Stimmung zu vermitteln. Das ist in Worten nicht immer einfach, auch wenn es geht: "Wie Skopje klingt? Laut und lebendig. Man kann die Tageszeit hören: Hupen am Morgen, tagsüber Baulärm, abends türkischen Dudelpop und Hundekonzerte in der Nacht. Wie Skopje riecht? Nach Auspuffgas, Holzfeuer, aber mit etwas Fantasie auch nach dem Wald und den Bergen ringsum."

Die Verwendung von Balkan ist also klar doppeldeutig. Aber wichtig ist einzig, dass das westliche Südosteuropa wieder als Reiseziel wahrgenommen wird, und nicht mehr nur als "Balkan", wie du es siehst (Krieg, Gewalt, Armut, Tristesse), sondern eben auch als "lebensfroher und romantischer Balkan", wie in viele noch aus dem Kroatien-Urlaub in den 70ern oder aus der Karl-May-Lektüre in Erinnerung haben.

Ob Südosteuropa oder Balkan steht, ist egal – das Bild des Betrachters ist das gleiche. Endlich kann man auch wieder positives über die Region lesen. Das ist die gute Nachricht! Das Bild des Betrachters scheint sich zu ändern.

germantiger
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 9:47

Balkan

Mo, 01. Mai 2006, 13:08

Warum indentifizierst und reduzierst du den Begriff Balkan mit / auf Serbien? Der Balkan ist viel groesser und bedeutet viel mehr hier mal ein Link
http://de.wikipedia.org/wiki/Balkan_(Ha ... n.E2.80.9C

Wenn man hin will zu Europa muss man sich auch in das europ. Gefuege einordnen, es gibt gewisse Werte, Vorstellungen etc. z.B. an die Verhandlungen mit Bulgarien, Rumaenien zeigen ja klar auf, wozu (West/Mittel/)-Europa die Balkanlaender zaehlt, naehmlich zu Europa man sucht die Inegration den Zusammenschluss, an den aber natuerlich uach Bedingungen geknuepft sind. Es ist dann die souveraene Entscheidung des jeweiligen Landes ob man darauf eingeht und wie. Die Balkanlaender werden also nicht ausgeschlossen, im Gegenteil sie sollen integriert werden und bekommen Wirtschaftshilfe.
Besart_KS hat geschrieben:

Der "Balkan" hat ausgedient, man identifiziert sich nicht mehr mit Serbien und die darauf resultierenden Konflikte und Kriege, heute will man hin zu Europa. Man möchte das sein was man ist, ein teil europas.
Hallo Gruss aus Pristina, nun hat es mich wieder in den Kosovo verschlagen 1 Jahr darf ich hierbleiben, dann geht es zurueck in die Heimat, mit Strom, Telefon und warmen Wasser

Jeton
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 146
Registriert: Mo, 27. Feb 2006, 1:00

Mo, 01. Mai 2006, 20:20

Besart_KS hat geschrieben:Fein, wenn du diese eigenschaften brauchst, dann bediene dich dieser bezeichnung. Ich und die aktuelle politik in dieser region braucht sie anscheinend nicht, man hat dort gemerkt das diese charakterlichen eigenschaften destruktiv für die integration sind. Ich weiss nicht ob man das organisierte verbrechen, korruption und alles negative so "romantisch"betrachten sollte wie du es tust. Wie Pres. Rugova schon sagte, ich bevorzuge die bezeichnung Balkan nicht, weil es oft mit negativem begriffen und gegebenheiten assoziiert wird.

Der "Balkan" hat ausgedient, man identifiziert sich nicht mehr mit Serbien und die darauf resultierenden Konflikte und Kriege, heute will man hin zu Europa. Man möchte das sein was man ist, ein teil europas.
also ich muss schon bitten, dass ist aber eine sehr engstirnige betrachtung. deine argumentation ist ein widerspruch in sich "man will hin zu europa...man möchte das sein was man ist, ein teil europas", dazu noch der bezug auf serbien, als ob serbien quasi der balkan alleine ist. das wort balkan assimiliert doch nicht die zugehörigkeit zu europa, auch muss man nicht nach europa hin, man war schon immer da. darüberhinaus wie lars schon sagte wurde mit dem wort balkan in den 70ziger jahren eine ganz besondere art der lebenskultur assizoiert und die tourismusbranche gewinnt jahr für jahr immer mehr an zuwachs weil diese assoziationen in den köpfen der menschen immer mehr zurückkehren, trotz der negativen ereignisse in der jüngsten vergangenheit und gegenwart. weiterhin gibt das wort balkan ein viel umfassenderes bild ab als deine reduktion und fixierung auf die negativen eigenschaften dieser umgebung. es ist unstreitig das korruption, verbrechen usw ein enormes problem darstellen, jedoch wird sich das nicht ändern wenn man auf das wort balkan verzichtet. das müsste dir doch bekannt sein, dass der ursprung dieser problematik woanders liegt. ausserdem geht das wort balkan über die ethnische problematik hinaus und ist das einzige wort das all diese vielvölker staaten, mit ihrem hass, kriegen, konflikten usw, in gewisser hinsicht vereinigt über die albanische oder bulgarische oder kroatische usw ideologie hinaus. jede integration, modernisierung, demokratisierung usw ist natührlich willkommen jedoch vergiss niemals wo deine wurzeln liegen, denn egal welcher ethnischen gruppierung du zugehörst alle haben sich irgendwo gegenseitig beeinflusst deshalb haben wir alle auch in irgendwelchen dingen eine gemeinsamkeit sei es beim geschäftsgebaren, gastfreundschaft usw auch übrigens mit serbien obwohl das wir albaner verständlicherweise noch nicht akzeptieren können. im klartext heisst das nicht nur "DU BIST ALBANIEN" sondern auch "DU BIST BALKAN".

Jeton
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 146
Registriert: Mo, 27. Feb 2006, 1:00

Mo, 01. Mai 2006, 20:56

germantiger diesen abbartigen kommentar "dann geht es zurueck in die Heimat, mit Strom, Telefon und warmen Wasser" kannst du dir getrost sparen. habe mir mal ein paar beiträge von dir gelesen und diesen unterschwelligen ton den du oftmals hier widergibst, verleitet mich zu der annahme das du leider, wie so oft, der falsche mann am falschen platz bist. du suggerierst ständig mit der so "enormen weiterentwicklung" deiner heimat eine angebliche überlegenheit die du hast. jedoch vergesse niemals, dass es gerade viele menschen waren aus dem BALKAN, die einen erheblichen beitrag geleistet haben, dass deine heimat strom, telefon und warmwasser überhaupt hat.
dann sei mir bitte noch eine kleine bemerkung zu deinem gewählten namen gestattet: "dies ist ein forum, das mehr oder weniger einem intellektuellem austausch von gedankengut dient und kein swingerclub oder sonstirgendetwas aus diesem milieu." das nur so am rande zu dem namen GERMANTIGER.

germantiger
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 9:47

Hallo Jeton

Di, 02. Mai 2006, 13:21

ok dir gefaellt mein Kommentar nicht, Er ist ein wenig sarkastisch gemeint. Ok es ist deine Meinung wenn du denkst falscher Mann am falschen Platz, ich weiss hier ist man mit meiner Arbeit zufrieden, ich bin zum 4. Mal im Kosovo und bei meiner letzten Rueckkehr hat man mir gleich wieder meine alte Arbeit angeboten. So schlecht kann ich hier also nicht arbeiten. Was meinst du mit der enormen Weiterentwicklung meiner Heimat?? Kannst du das bitte etwas konkretisieren? Ich denke das du das mit dem erheblichen Beitrag das wir Strom haben etc...unsere Gastarbeiter meinst, niemand stellt ihre Arbeit in Frage. Sie haben sicher gut gearbeitet und waren/sind fleissige Leute, und was mein Nick hier angeht, das ist ein Spitzname von mir, den ich schon vor langer Zeit bekommen habe, sorry das naechste Mal frage ich dich vorher welcher Name angenehm ist. Aber die Namenswahl sollte jeden selbst ueberlassen sein. Ich weiss nicht wo du dich so rumtreibst aber ich war noch in keinem Swingerclub, sodass ich deinen Vergleich nicht nachvollziehen Kann. ICh gebe dir recht, dass hier ein intelektuller Austausch stattfinden soll. Fuer mich ist es hier interessant die Meinungen zu lesen und das Denken der Leute. Ok trotzdem einen schoenen Tag
Jeton hat geschrieben:germantiger diesen abbartigen kommentar "dann geht es zurueck in die Heimat, mit Strom, Telefon und warmen Wasser" kannst du dir getrost sparen. habe mir mal ein paar beiträge von dir gelesen und diesen unterschwelligen ton den du oftmals hier widergibst, verleitet mich zu der annahme das du leider, wie so oft, der falsche mann am falschen platz bist. du suggerierst ständig mit der so "enormen weiterentwicklung" deiner heimat eine angebliche überlegenheit die du hast. jedoch vergesse niemals, dass es gerade viele menschen waren aus dem BALKAN, die einen erheblichen beitrag geleistet haben, dass deine heimat strom, telefon und warmwasser überhaupt hat.
dann sei mir bitte noch eine kleine bemerkung zu deinem gewählten namen gestattet: "dies ist ein forum, das mehr oder weniger einem intellektuellem austausch von gedankengut dient und kein swingerclub oder sonstirgendetwas aus diesem milieu." das nur so am rande zu dem namen GERMANTIGER.
Hallo Gruss aus Pristina, nun hat es mich wieder in den Kosovo verschlagen 1 Jahr darf ich hierbleiben, dann geht es zurueck in die Heimat, mit Strom, Telefon und warmen Wasser

Besart_KS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 133
Registriert: So, 23. Apr 2006, 1:42

Di, 02. Mai 2006, 13:27

Nein das ist ist nicht nur seine meinung. jeder dich so argumetieren hört, würde das von dir denken. aber es ist ja einfach sich hinter einen so gefährlichen namen zu verstecken und zu urteilen.

Jeton
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 146
Registriert: Mo, 27. Feb 2006, 1:00

Di, 02. Mai 2006, 14:08

germantiger!!
sich über die armut und der unterentwicklung von menschen und gesellschaften lustig zu machen, sowas nennst du sarkamus? ich nenne das eher verachtung und diese vermittelts du auch.
und zu deinem namen. wie ich schon sagte war das nur eine kleine bemerkung am rande, aber wenn du mir schon recht gibst, dass wir hier uns intellektuell austauschen, dann sollte dir bekannt sein, dass jede diskussion die den anspruch hat intellektuell geführt zu werden auch eine gewisse seriösität beinhaltet. dazu gehört nun mal auch ein name der dies einigermaßen widergibt oder hast du vielleicht schon mal gesehen das beispielsweise bei sabine christiansen sich die gäste winni puh oder dirty harry nennen? und man kann ja wohl von allen die eine gewisse bildung und ein gewisses alter haben ein wenig seriös aufzutreten obwohl man sich in einem anonymen internet forum bewegt. aber wie schon gesagt das nur am rande.
und zur enormen weiterentwicklung deiner heimat. ich muss dir doch jetzt nicht die soz.-kult., polit., wirt. entwicklung und den stand von deutschland widergeben.
nochwas, streich dieses wort "gastarbeiter" aus deinem wortschatz. wir sind keine gäste sondern ein ewiger teil dieser gesellschaft und keine begrenzte temporäre erscheinung obwohl das viele der konservativen poltiker immer noch nicht wahr haben wollen. doch das ist ein anderes thema.

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Di, 02. Mai 2006, 16:30

Jeton hat geschrieben:und zu deinem namen. wie ich schon sagte war das nur eine kleine bemerkung am rande, aber wenn du mir schon recht gibst, dass wir hier uns intellektuell austauschen, dann sollte dir bekannt sein, dass jede diskussion die den anspruch hat intellektuell geführt zu werden auch eine gewisse seriösität beinhaltet. dazu gehört nun mal auch ein name der dies einigermaßen widergibt oder hast du vielleicht schon mal gesehen das beispielsweise bei sabine christiansen sich die gäste winni puh oder dirty harry nennen? und man kann ja wohl von allen die eine gewisse bildung und ein gewisses alter haben ein wenig seriös aufzutreten obwohl man sich in einem anonymen internet forum bewegt. aber wie schon gesagt das nur am rande.
Der ist echt gut. :D

Dein Name bedeutet "Chip / Spielmarke". Es sei denn, Du meinst etwas völlig anderes damit.

Jeton
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 146
Registriert: Mo, 27. Feb 2006, 1:00

Di, 02. Mai 2006, 16:49

Tomcat hat geschrieben:
Jeton hat geschrieben:und zu deinem namen. wie ich schon sagte war das nur eine kleine bemerkung am rande, aber wenn du mir schon recht gibst, dass wir hier uns intellektuell austauschen, dann sollte dir bekannt sein, dass jede diskussion die den anspruch hat intellektuell geführt zu werden auch eine gewisse seriösität beinhaltet. dazu gehört nun mal auch ein name der dies einigermaßen widergibt oder hast du vielleicht schon mal gesehen das beispielsweise bei sabine christiansen sich die gäste winni puh oder dirty harry nennen? und man kann ja wohl von allen die eine gewisse bildung und ein gewisses alter haben ein wenig seriös aufzutreten obwohl man sich in einem anonymen internet forum bewegt. aber wie schon gesagt das nur am rande.
Der ist echt gut. :D

Dein Name bedeutet "Chip / Spielmarke". Es sei denn, Du meinst etwas völlig anderes damit.
oh herr vergib ihnen den sie wissen nicht was sie tun.
du bist hier bei albanien.ch, dein hauptaugenmerk sollte dabei bei albanien sein. denn dies ist ein gängiger albanischer name und ist mein vorname und bedeutet auf albanisch leben. jedoch sei dir vergeben, weil du anscheinend kein albanisch kanns. also bis dann kater.

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Di, 02. Mai 2006, 18:52

Jeton hat geschrieben:
oh herr vergib ihnen den sie wissen nicht was sie tun.
du bist hier bei albanien.ch, dein hauptaugenmerk sollte dabei bei albanien sein. denn dies ist ein gängiger albanischer name und ist mein vorname und bedeutet auf albanisch leben. jedoch sei dir vergeben, weil du anscheinend kein albanisch kanns. also bis dann kater.
Hi Jeton,

vielen Dank für Deine Fürsprache beim Herrn. Die hast allerdings womöglich bald selber nötig. Denn wie heißt das zweite Gebot:

"Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht unnütz führen; denn der Herr wird nicht ungestraft lassen, wer seinen Namen mißbraucht."

Aber Spaß beiseite: Sorry, aber über die Bedeutung von Jeton wie Du sie gemeint hast, hatte ich natürlich keine Ahnung.

Aber Du liegst mit Deiner Deutung von Tomcat als Kater auch nicht richtig. Richtig ist Kampfjet, guckste hier:

http://www.flug-revue.rotor.com/frheft7 ... R7403c.htm

Jeton
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 146
Registriert: Mo, 27. Feb 2006, 1:00

Di, 02. Mai 2006, 20:59

danke wieder mal was dazu gelernt. aber im englischen spachgebrauch heisst tomcat auch kater. so haben wir wohl die doppeldeutig gemeinsam.

also bis dann.

germantiger
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 338
Registriert: Mi, 18. Jan 2006, 9:47

Guten Morgen Jeton

Mi, 03. Mai 2006, 9:11

hast du dir mal die anderen Namen hier im Forum angesehen? Ich denke jeder hat das Recht seinen Namen so auszuwaehlen wie es ihm gefaellt. meinen Spitznamen habe ich schon vor Jahren im Bosnieneinsatz bekommen. Ist jeton dein richtiger Name oder hast du ihn auch nur so gewaehlt? Also, ich denke hier im Internet kann jeder seinen Nick so waehlen wie er es will ob Che Guvara, Pinkink, oder seine vollenNamen mit Anschrift und Tel. Nummer. Im TV werden Leute auch oft mit ihren Titeln angesprochen, und soweit wollen wir s ja hier nicht kommen lassen oder? Ok ich gebe zu ich bin shcon ein wenig sarkastisch oder auch zynisch. Aber ich denke nicht, dass ich mich lustig mache. hast du eigentlich schon mal laengere Zeit im Ausland unter " gewissen "Bedingungen gelebt, die nicht deiner Heimat entsprechen? Oft entwickeln hiernbei Leute eine etwas seltsame Art von Humor oder das was sie dafuer halten (nicht nur auf D und Kosovo geziehlt)
Zu deinem letzten Punkt. Auslaenderecht -Gastarbeiter, viele sind/waren Gastarebeiter ich habe letztens eine interessante Statistik gelesen wieviele tuerkische gastarbeiter in ihre heimat zureuckgekehrt sind nach eingen Jahren in D. Mehr als man denkt, aber natuerlcih haben sich auch viele entscheiden hier zu bleiben und haben einen staendigen Aufenthaltstitel. Zu dem ewigen Bestandteil der Gesellschaft, dies regelt das Auslaenderecht wer, wann und ob ewiger Bestandteil wird-werden kann, bei Interesse der berechtigten Person. Vielen wird aber auch zurueckgehofen werden, je nach Aufenthaltsstatus in D. Im Moment ist ja uch die Diskussion bei uns was und wie man mit den "Nichtdeutschen" in Zukunft verfahren wird, es gab hier ja auch schon Diskussionen und den Einbuergerungstest. Mal sehen was dabei rauskommt. Aber wir weichen auch hier vom Thema ab. Also zureuck zu Makedonien. Wenn du noch etwas zu sagen hast kannst du es mir ja direkt schreiben. Gruss der GT
Jeton hat geschrieben:germantiger!!
sich über die armut und der unterentwicklung von menschen und gesellschaften lustig zu machen, sowas nennst du sarkamus? ich nenne das eher verachtung und diese vermittelts du auch.
und zu deinem namen. wie ich schon sagte war das nur eine kleine bemerkung am rande, aber wenn du mir schon recht gibst, dass wir hier uns intellektuell austauschen, dann sollte dir bekannt sein, dass jede diskussion die den anspruch hat intellektuell geführt zu werden auch eine gewisse seriösität beinhaltet. dazu gehört nun mal auch ein name der dies einigermaßen widergibt oder hast du vielleicht schon mal gesehen das beispielsweise bei sabine christiansen sich die gäste winni puh oder dirty harry nennen? und man kann ja wohl von allen die eine gewisse bildung und ein gewisses alter haben ein wenig seriös aufzutreten obwohl man sich in einem anonymen internet forum bewegt. aber wie schon gesagt das nur am rande.
und zur enormen weiterentwicklung deiner heimat. ich muss dir doch jetzt nicht die soz.-kult., polit., wirt. entwicklung und den stand von deutschland widergeben.
nochwas, streich dieses wort "gastarbeiter" aus deinem wortschatz. wir sind keine gäste sondern ein ewiger teil dieser gesellschaft und keine begrenzte temporäre erscheinung obwohl das viele der konservativen poltiker immer noch nicht wahr haben wollen. doch das ist ein anderes thema.
Hallo Gruss aus Pristina, nun hat es mich wieder in den Kosovo verschlagen 1 Jahr darf ich hierbleiben, dann geht es zurueck in die Heimat, mit Strom, Telefon und warmen Wasser

Zurück zu „Nordmazedonien: Reisen“