Benutzeravatar
Valon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1179
Registriert: Fr, 17. Jun 2005, 20:52

Mi, 18. Jan 2006, 17:47

Slawen denken irgendwie sie wären richtige Balkanesen da muss ich mir immer eine ablachen wenn ich so was lese/höre...

Sowas dummes aber auch.
Das duemmste ist aber wenn mir Serben weiss machen wollen Albaner kämen aus dem Schwarzem Meer oder dem Kaukasus... tss 8)

Jeder weiss das die Slawen alle von dort herstammen.
:( Arme Serben, die müssen auch ihr Leben mit einer
Lüge führen. :shock:

JS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 17:18

Mi, 18. Jan 2006, 17:52

asdfaf
Zuletzt geändert von JS am Mi, 31. Jan 2007, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Valon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1179
Registriert: Fr, 17. Jun 2005, 20:52

Mi, 18. Jan 2006, 18:12

JS hat geschrieben:
Valon - Hat das jetzt irgenwer behautet? Ich glaube nicht. Was hat das mit dem Thema `Albaner in Mazedonien`zu tun?
Hajt more mushë shllajfë!
:roll: :lol:

JS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 17:18

Mi, 18. Jan 2006, 18:14

valon - Ich bin überzeugt es war nicht in deinem Sinne unhöflich zu sein. Da du davon ausgegangen bist, dass ich albanisch kann. Kann ich aber leider nicht.

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Mi, 18. Jan 2006, 20:00

Ich habe jetzt einige Sachen über das `Historische Albanien` gelesen, jedoch, nichts darüber, was denn davor war. Was war denn vorher? Ist der historische Albaner aus der Erde gewachsen? Er muss ja auch von irgendwoher gekommen sein. Oder wie? Oder was? Quote JS!!

???

_____________________________________________________________

Hallo JS, die frage hast du gestellt und ich habe geantwortet!

egnatia
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Benutzeravatar
egnatia
Danke für die vielen Übersetzungen
Danke für die vielen Übersetzungen
Beiträge: 2932
Registriert: Fr, 15. Jul 2005, 12:58

Mi, 18. Jan 2006, 20:11

Mirëmbrëma Illyrian^Prince


Nein vergessen habe ich nichts, nur keine Zeit!

Natën e mirë egnatia
Koha s'vjen pas teje, ti hiq pas kohese!
Naim Frasheri

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4170
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Mi, 18. Jan 2006, 20:49

JS hat geschrieben:Illyrian^Prince - Aber du liest schon den ganzen Text, nicht nur Abschnitte? Oder?
Der Rest interessiert mich nicht. Das Wohl Albaniens und der albanischen Nation steht im Vordergrund.

Für die Lösung der albanischen Frage brauchen wir keine Diskussionen sondern Taten. Die Unabhängigkeit des Kosovo ist das Fundament zu einem vereinigten Albanien.

Benutzeravatar
Moshino
Member
Beiträge: 35
Registriert: Fr, 06. Jan 2006, 6:41

Do, 19. Jan 2006, 7:49

@absolut relative wie meinst du das die sehen noch wie echte albaner aus??

ich bin aus gostivar und ich habe viele mazedonische freunde. die lage in mazedonien ist angespannt aber in gostivar merkt man nichts davon. albaner,mazedonier und türken leben da ziemlich friedlich miteinander und haben sogar begonnen die stadt langsam zu verschönern.

Benutzeravatar
Valon
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1179
Registriert: Fr, 17. Jun 2005, 20:52

Do, 19. Jan 2006, 11:03

JS hat geschrieben:valon - Ich bin überzeugt es war nicht in deinem Sinne unhöflich zu sein. Da du davon ausgegangen bist, dass ich albanisch kann. Kann ich aber leider nicht.
War ja auch keine beleidigung! :wink:
Boga mi!

Benutzeravatar
Baton84
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1789
Registriert: Mo, 22. Dez 2003, 23:55

Do, 19. Jan 2006, 13:40

JS hat geschrieben:Baton84 - Ein grosses, oder ein kleines Geheimnis?
mittelmässig... :lol:

Benutzeravatar
Baton84
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1789
Registriert: Mo, 22. Dez 2003, 23:55

Do, 19. Jan 2006, 13:42

JS, was sind eigentlich deine Fragen ???

Ich verstehe dich nicht... ich versuche mal, dir Antworten zu geben, da ich das Gefühl habe, dass die Meisten dir nicht die Antworten geben, die du verlangst.

Stern
Member
Beiträge: 57
Registriert: Mo, 28. Nov 2005, 22:41

Di, 24. Jan 2006, 10:47

also JS kommt ja auch aus Mazedonien und ist keine Albanerin, daher kennt sie nur die Ansichten von Nichtalbanern, bezüglich der Situation die im Land herrscht(sprich die Spannungen). um die ganze lage ein bisschen besser zu verstehen möchte sie/er die Ansichten aus der seite der Albaner wissen. was wir allgemein darüber denken.
ich glaube das war deine Frage, oder JS?

JS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 17:18

Di, 24. Jan 2006, 11:07

Stern - So ist es.

fantaafresh
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 141
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 0:27

Mi, 25. Jan 2006, 0:06

Hellouu JS

Freut mich dass dir auch die Meinung der Albaner interessiert...somit kannst du dir aus beiden Seiten Albanern-Mazedonern deine eigene Meinung bilden, obwohl ich annehme dass du bist jetzt nicht unbedingt genaue Antworten dem Thema entsprechend erhalten hast :D

Ehrlich gesagt habe ich nicht alle Beiträge gelesen, nur einige am Anfang. Deswegen weiss ich nicht was alles schon diskutiert wurde (sorry wenn etwas wiederholt wird!)

Also, wollte dir nur "kurz" sagen was ich von dem Ganzen halte:

Bin ebenfalls aus Mazedonien. Geboren in Struga, aber lebe seit meinem 1.Lebensjahr in der Schweiz. Viele werden jezt sicher denken; na was weiss die schon von der Situation, hat ja nie dort unten gelebt,hehe, aber bin trotzdem Albanerin und interessiere mich für die Lage dort unten, ausserdem beschäftige ich mich seit kurzem mit diesem Thema, da ich meine Maturaarbeit darüber schreiben werde...

Mit meiner Familie gehe ich mind. 3mal im Jahr nach Struga in die Ferien und bis jetzt hatte ich eigentlich eine sehr schöne Zeit dort unten. Obwohl ich nie viel Kontakt mit Mazedonern hatte (d.h. mein Freundeskreis in Mk besteht hauptsächlich aus Albanern) heisst aber noch lange nicht dass ich jeglichen Kontakt mit Mazedonern vermeide, im Gegenteil; eine sehr gute Freundin von mir kommt ebenfalls aus Mazedonien, ist aber keine Albanerin sondern aus Strumica. Bin jetzt schon seit 5 Jahren mit ihr befreundet und wir verstehen uns supii dupiii :D Auch mit unseren Familien haben wir keine Probleme, habe sie sogar in den Ferien zu mir nach Struga eingeladen, jetzt werde ich sie mal in Strumica besuchen...Wir lernen uns auch gegenseit unsere Sprachen :)

Das ist eines meiner Probleme wenn ich in Mk bin, denn wenn ich alleine unterwegs bin kann ich mich überhaupt nicht verständigen da die Mazedoner ja kein Wort Albanisch sprechen, die Albaner jedoch müssen es in der Schule lernen. Das ist unfair! Ich finde das Erlernen der Sprache des Anderen soll auf Beidseitigkeit beruhen, sowie hier in CH. Die DeutschSchweizer lernen Frazösisch, aber auch die Franzosen lernen Deutsch.....wieso kann das nich in Mk funktionieren?!
Ich persönlich würde sehr gerne mazedonisch beherschen können,weil es eine schöne Sprache ist und ich mich in Mazedonien besser verständigen möchte>nicht nur mit Albanern sondern auch mit Mazedonern...ich bin zwar von Natur aus sehr anpassungsfähig, aber ich finde wenn auch die Mazedoner sich ein bischen bemühen würden einige Sätze auf Albanisch zu sagen, würde das natürlich die Kommunikation zwischen den Völkern erleichtern...den die Albaner können es ja, da sie es ohnehin in der Schule lernen müssen..

Das kleine Bergland ist ein Schmerztiegel unterschiedlicher Ethnien, Sprachen und Konfessionen. Das macht einerseits den Reiz und die kulturelle Vielfalt des Landes aus, sorgt natürlich auch für reichliche Probleme. Wie stark die einzelnen Bevölkerungsgruppen innerhalb der 2.Mio Bevölkerung vertreten sind, lässt sich vor allem deshalb nicht genau sagen, weil Volkszählungen kein rein bürokratischer Akt sind, sondern existenzielle Auswirkungen auf die makedonische Minderheitenpolitik haben und deshalb regelmässig manipuliert und boykotiert werden :!:
So behaupten die Albaner etwa gern, dass sie 40% der Bevölkerung ausmachen, während die Mazedonier ihnen höchstens 20 zugestehen. Ich finde das eine recht "kindische" Angelegenheit: Anstatt sich zu streiten wer jetzt hier in der Mehrzahl ist und das Sagen hat, sollte man sich vielmehr um ein besseres Zusammenleben bemühen....denn schlussendlich war die Region am Kreuzweg machtpolitischer Interessen zwischen Orient und Okzident ein kontinuierlicher Spielball und Zankapfel unzähliger Herrscher und Mächte, und jeder fand eine plausible Begründung zur Legitimation seiner Machtansprüche. Was die Bewohner des heissbegehrten Landstrichs betrifft: Die hat man gar nicht erst gefragt.
Irgendwann hatten sie jedoch genug davon, Spielball fremder Interessen zu sein und beschlossen , Bürger der Nation Mazedonien zu werden. Und zwar alle: Slawen, Albaner, Türken, Roma. 1991 haben sie das gemeinsam geschafft und leben seitdem in einer unabhängigen Republik. Also wieso sich wieder um das Land streiten, in welchem man gemeinsam die Unabhängigkeit erzielt hat...


So das wars erstmal...habe ohnehin schon zuviel geschrieben, bemerke ich gerade :D

ok JS hoffe dir damit ein bischen weiter geholfen zu haben.....

Grüsschen

funkyfresh

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4170
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Mi, 25. Jan 2006, 11:28

fantaafresh hat geschrieben:Hellouu JS

Freut mich dass dir auch die Meinung der Albaner interessiert...somit kannst du dir aus beiden Seiten Albanern-Mazedonern deine eigene Meinung bilden, obwohl ich annehme dass du bist jetzt nicht unbedingt genaue Antworten dem Thema entsprechend erhalten hast :D

Ehrlich gesagt habe ich nicht alle Beiträge gelesen, nur einige am Anfang. Deswegen weiss ich nicht was alles schon diskutiert wurde (sorry wenn etwas wiederholt wird!)

Also, wollte dir nur "kurz" sagen was ich von dem Ganzen halte:

Bin ebenfalls aus Mazedonien. Geboren in Struga, aber lebe seit meinem 1.Lebensjahr in der Schweiz. Viele werden jezt sicher denken; na was weiss die schon von der Situation, hat ja nie dort unten gelebt,hehe, aber bin trotzdem Albanerin und interessiere mich für die Lage dort unten, ausserdem beschäftige ich mich seit kurzem mit diesem Thema, da ich meine Maturaarbeit darüber schreiben werde...

Mit meiner Familie gehe ich mind. 3mal im Jahr nach Struga in die Ferien und bis jetzt hatte ich eigentlich eine sehr schöne Zeit dort unten. Obwohl ich nie viel Kontakt mit Mazedonern hatte (d.h. mein Freundeskreis in Mk besteht hauptsächlich aus Albanern) heisst aber noch lange nicht dass ich jeglichen Kontakt mit Mazedonern vermeide, im Gegenteil; eine sehr gute Freundin von mir kommt ebenfalls aus Mazedonien, ist aber keine Albanerin sondern aus Strumica. Bin jetzt schon seit 5 Jahren mit ihr befreundet und wir verstehen uns supii dupiii :D Auch mit unseren Familien haben wir keine Probleme, habe sie sogar in den Ferien zu mir nach Struga eingeladen, jetzt werde ich sie mal in Strumica besuchen...Wir lernen uns auch gegenseit unsere Sprachen :)

Das ist eines meiner Probleme wenn ich in Mk bin, denn wenn ich alleine unterwegs bin kann ich mich überhaupt nicht verständigen da die Mazedoner ja kein Wort Albanisch sprechen, die Albaner jedoch müssen es in der Schule lernen. Das ist unfair! Ich finde das Erlernen der Sprache des Anderen soll auf Beidseitigkeit beruhen, sowie hier in CH. Die DeutschSchweizer lernen Frazösisch, aber auch die Franzosen lernen Deutsch.....wieso kann das nich in Mk funktionieren?!
Ich persönlich würde sehr gerne mazedonisch beherschen können,weil es eine schöne Sprache ist und ich mich in Mazedonien besser verständigen möchte>nicht nur mit Albanern sondern auch mit Mazedonern...ich bin zwar von Natur aus sehr anpassungsfähig, aber ich finde wenn auch die Mazedoner sich ein bischen bemühen würden einige Sätze auf Albanisch zu sagen, würde das natürlich die Kommunikation zwischen den Völkern erleichtern...den die Albaner können es ja, da sie es ohnehin in der Schule lernen müssen..

Das kleine Bergland ist ein Schmerztiegel unterschiedlicher Ethnien, Sprachen und Konfessionen. Das macht einerseits den Reiz und die kulturelle Vielfalt des Landes aus, sorgt natürlich auch für reichliche Probleme. Wie stark die einzelnen Bevölkerungsgruppen innerhalb der 2.Mio Bevölkerung vertreten sind, lässt sich vor allem deshalb nicht genau sagen, weil Volkszählungen kein rein bürokratischer Akt sind, sondern existenzielle Auswirkungen auf die makedonische Minderheitenpolitik haben und deshalb regelmässig manipuliert und boykotiert werden :!:
So behaupten die Albaner etwa gern, dass sie 40% der Bevölkerung ausmachen, während die Mazedonier ihnen höchstens 20 zugestehen. Ich finde das eine recht "kindische" Angelegenheit: Anstatt sich zu streiten wer jetzt hier in der Mehrzahl ist und das Sagen hat, sollte man sich vielmehr um ein besseres Zusammenleben bemühen....denn schlussendlich war die Region am Kreuzweg machtpolitischer Interessen zwischen Orient und Okzident ein kontinuierlicher Spielball und Zankapfel unzähliger Herrscher und Mächte, und jeder fand eine plausible Begründung zur Legitimation seiner Machtansprüche. Was die Bewohner des heissbegehrten Landstrichs betrifft: Die hat man gar nicht erst gefragt.
Irgendwann hatten sie jedoch genug davon, Spielball fremder Interessen zu sein und beschlossen , Bürger der Nation Mazedonien zu werden. Und zwar alle: Slawen, Albaner, Türken, Roma. 1991 haben sie das gemeinsam geschafft und leben seitdem in einer unabhängigen Republik. Also wieso sich wieder um das Land streiten, in welchem man gemeinsam die Unabhängigkeit erzielt hat...


So das wars erstmal...habe ohnehin schon zuviel geschrieben, bemerke ich gerade :D

ok JS hoffe dir damit ein bischen weiter geholfen zu haben.....

Grüsschen

funkyfresh
Ganz einfach wir sind Albaner und keine slawischen Mazedonier.
Auch wenn tausende Jahre wir zusammenleben müssten, unser Blut würde sich nie mit deren der Shkije vermischen.

Oder soll ich das so verstehen das du zu "Mazedonien" stehst?

JS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 17:18

Mi, 25. Jan 2006, 13:07

asdfa
Zuletzt geändert von JS am Mi, 31. Jan 2007, 22:29, insgesamt 1-mal geändert.

JS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 17:18

Mi, 25. Jan 2006, 13:10

aasdfa
Zuletzt geändert von JS am Mi, 31. Jan 2007, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Viktor
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2947
Registriert: Mo, 26. Dez 2005, 17:51

Mi, 25. Jan 2006, 13:38

shkije=slave

@Fantafresh endlich ma ein Beitrag über Seknderbeu der der Realität entspricht :arrow: er hatt den Krieg nicht gewonnen sonder alle Schlachten die er geführt hatt und anderen Staaten zeit gegeben sich aufzurüsten und gleichzeitig die Türken sehr geschwächt.

JC, ich weis nicht wie ich dir das beibringen soll, wir Albaner sind gezwungen seit jahrhunderte um unsere Existenz zu kämpfen daher auch dieses eher reservierte Verhalten gegenüber Menschen die auch daran teilgenommen/teilnehmen unsere Existenz auszulöschen.
In der Schweiz hätten die Tessiner oder die Welschen auch protestiert wenn die Deutsch lernen hätten müssen. Es ist doch eine ganz banala Sache, ein Gebiet wo zu 90% von Albanern bewohnt wird soll doch auch Albanisch unterrichtet werden, soll doch auch möglich sein dass ein Albaner der Cheffarzt ist oder der Direktor der Polizei, warum soll das nicht möglich sein? warum soll das verboten werden?
Es ist das gleiche wie in Kosovo, man will die Albanische Bevölkerung "dealbanisieren" damit später nicht mehr nachgewiesen werden kann das dort albaner gelebt haben, man versucht unsere geschichte auszulöschen. Man löscht nicht einfach so irgendwelche Fakten wenn man nicht was vertuschen/verheimlichen will. Und das löst immer Aggresionen aus, die Gesetzte der Natur allg. die Welt ist so, es entsteht immer ein Gleichgewicht, immer und überall mit jeder Sache, je mehr Actionen desto mehr Reaktionen. In einer Mathemathischen Formal ausgedrückt= A + B = C + D (egal wie gross A,B,C oder d sind, Edukt ist immer gleich gross wie das Produkt) wenn du 1Kg Holz verbrennst so wirst du wenn du die Asche und den Feststoff im Rauch und die GAse wie CO2 zusammenrechnest auf genau 1Kg kommen.
Beim Menschen ist das nix anders, je mehr wir unterdrückt werden, je mehr man versucht unsere kultur auszulöschen desto mehr bekommen wir einen Zusammengehörigkeitsgefühl, desto mehr ein Nationalistisches denken da wir dazu gezwungen werden. kapiierts jemand? :? :lol:

JS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 130
Registriert: Di, 10. Jan 2006, 17:18

Mi, 25. Jan 2006, 14:11

Aafsfd
Zuletzt geändert von JS am Mi, 31. Jan 2007, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.

fantaafresh
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 141
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 0:27

Do, 26. Jan 2006, 1:41

Also:

@JS: :D das mit der Arbeit, hehe! Schreibe eigentlich indirekt über dieses Thema. Titel meiner Arbeit sind die Unis von Tetovo, aber dafür muss ich ja erst den Schweizern die Lage in Mk klar machen, t'a compris?

@Illyrian^Prince: Habe ich gesagt das wir slawische Mazedonier sind?bööö..nicht dass ich wüsste....
Ausserdem kommen wird beide aus Mazedonien oder? Also warum nicht zu unserem Land stehen, es so akzeptieren wie es nun mal ist, wir kennen es ja bis jetzt nur so, und nicht anders.....(z.b die Russen müssen sich auch den :-) zu Tode frieren,bei der Kälte die dort herscht, aber ziehen trotzdem nicht aus Russland..) das gleiche gilt für uns...

@Viktor: Wie JS so auch ich, habe das mit dem Skenderbe nicht so genau verstanden....habe ihn ja niergends eingefügt...denn hier ist die Rede von den Albanern in Mk und nicht in Albanien?! Oder bin ich hier falsch, hehe....

byeee

fantaafresh

Zurück zu „Nordmazedonien?!“