Benutzeravatar
Shonya
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1981
Registriert: So, 07. Jun 2009, 15:14

Re: Lästern über die eigenen Landsleute

Do, 13. Sep 2012, 21:51

Ich bin auch der überzeugung, dass mein Sohn genau spürt ob ich glücklich bin. Wenn ich glücklich bin, tut es ihm auch gut
(Ja liebe Shona, ich hör dich grad... und was ist wenns dann vorbei ist und der Katzenjammer kommt...Dann.. mach ich wieder einen Schritt nach dem anderen.... schau zurück und Denk mir Wow war das toll
Super toll...auch für Deinen Sohn der sich 7 Jahre lang mit verarsch... lassen darf und für den man in Mazedonien ganz tolle Ausdrücke parat hat. Du wirst dann fast 60 sein, hast wertvolle Jahre vergeuldet und hättest einen Mann treffen können, der Dich nicht im Alter alleine lässt. Wie gesagt, zieh durch, aber wundere Dich später nicht, wenn Du danach alleine da sitzt.
Ich finde es ja toll, dass Du dich von den Ketten befreien willst, aber das ist in meinen Augen der falsche Weg!
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Benutzeravatar
liberté
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1066
Registriert: Mi, 02. Feb 2011, 23:56

Re: Lästern über die eigenen Landsleute

Fr, 14. Sep 2012, 11:21

Du kannst doch nicht ernsthaft Deine Ehe mit diesem Fall vergleichen. Du kanntest Deinen Mann schon 2 Jahre vorab, dann wart ihr 6 Monate zusammen...Dein Mann hat Dir nix vom Pferd erzählt von wegen muslimische Verlobung und dann wars doch ne islamische Heirat...Dein Mann hat seine Mutter auch nicht zwecks Familienzusammenführung vor ne Cam gezerrt und Dir nach 3 Wochen was von unendlicher Liebe vorgesungen. Wie gesagt, 1-4 Punkte die stinken ok, aber wenn alles stinkt, dann lieber nicht...

--->oh doch, das kann ich. menschen kann man grundsätzlich nie vergleichen, aber mein mann hat schon nach dem ersten treffen von heirat und großer liebe gefaselt. drum war er mir ´ja auch so suspekt. er hatte die abschiebung ganz dicht vor kurz als er freiwillig gehen musste. wir mussten also heiraten - nachdem wir 6 monate ein paar, aber nicht mal zusammen lebend waren. alles um mich rum hat geunkt und alle wußten es besser.

aber weißt du shonya, darum geht es gar nicht. es geht nicht darum, ob es ein mann nun "ernst" meint oder nicht. es geht um die lebenseinstellung eines menschen. dem einen ist es wichtig einen partner "für die ewigkeit" zu haben, der andere lebt im moment und kann genau so gut allein wie mit partner sein. das war für mich zu diesem zeitpunkt so und ist es immer noch.

Das wird auf meinem Grabstein auch stehen können...aber ich war immer sehr realistisch, auch mal unvernünftig, aber immer realistisch. Ich habe meinen Mann damals aus reiner Freundschaft geheiratet, Experiment Ehe sozusagen...das war auch voll ok so.
--->yep, genau so erging es mir auch.

Nicht unbedingt...manche Menschen finden multi-kulti so spannend, dass sie gar keinen Blick für das haben, was da manchmal noch läuft. Und ein Pakistani ist kein Albaner.
--->nein, aber ich hab in genug binationalen beziehungen gelesen, daß die problematik ganz oft die gleiche ist.

Ich habe bei Traurig nicht geunkt...ich war nicht immer begeistert,
--->ich habe auch nicht gesagt, daß DU so warst. ich weiß noch genau wie alleine wir zwei auf weiter flur mit unserem bauchgefühl waren. und was ich dir aufzeigen wollte ist, daß "gut gehen" immer im auge des betrachters liegt.

Mazedonien um zu wissen was geht und was unmöglich ist. Diese Geschichte hier, sorry so leid es mir tut, sehe ich als völlig unmöglich.
--->es hört sich nicht gut an, da gebe ich dir recht, schrieb ich ja auch schon. aber eben, jeder erwartet und möchte etwas anderes im leben. du wirst vll. auch noch mal an einen punkt im leben kommen, wo es um andere dinge geht als stabilität, freundschaft oder sicherheit. sondern vll. einfach nur ein hoch, eine gelegenheit das leben beim schopfe zu packen und ein letztes mal so richtig leidenschaftlich zu lieben, auch wenn es leiden schaft.


Wenn sie meint, dass sie es geniessen will, bitteschön...ich kann den Genuss nicht erkennen, wenn ich weiss, wie man über Chandra reden und denken wird und wie eiskalt sie dann mit knapp 60 abgesägt wird. Ich finde es nicht lustig und würde mir das nie freiwillig geben, nur um 5-7 Jahre einen 3Beiner im Haus zu haben, dem ich den Allerwertesten nachtragen darf.
--->eben süße, du willst das nicht, aber daß mit dem nachtragen ist deine phantasie ... wer weiß was sie alles schönes in diesen jahren erleben wird. und am ende eines lebens zählt nur noch eins: deine erinnerungen. da kann man von zehren. soviel habe ich schon vom leben gesehen um das zu wissen.
und wie andere über mich, dich oder sonst wen reden - das haben sie doch umsonst! wer schlecht redet ist minderwertig, mit dem würde ich nie tauschen wollen und so gönne ich es ihm zu reden was und wann er mag. helfen tut es eh nicht

Ich war bei genug Gesprächen über solche Ehen anwesend...was da über die "alten Frauen" gesagt wird mag ich gar nicht wiedergeben.[/quote]
--->natürlich, das war ich auch. oder über uns deutsche frauen (wenn sie denken man versteht sie nicht) .... so what? ich bin ich, das perlt an mir ab wie wasser an rosenöl:-)
wer so dumm ist zu glauben liebe zwischen nicht gleichaltrigen sei nicht möglich, soll sich sein maul zerreißen. auch die, die über schwarze so lästern...primitive menschen, die es nicht besser wissen udn einem eher leid tun sollten als daß man sich auch nur ein wort zu herzen nimmt.

auch was deine gedanken zu ihrem sohn angeht möchte ich widersprechen. meine söhne, gleichaltrig, haben so feine antennen. sie spüren immer wenn es mir nicht gut geht und leiden mit. wieviele menschen leben in einer leeren beziehung, lieblos, tot? wieviele menschen leben ein leben ohne feuer und freude? das sind die schlechten eltern, denn sie vermitteln die falschen dinge! so ist meine meinung. sie hat sich im laufe der jahre gewandelt. das recht nehme ich mir.

wie gesagt - ich finde es richtig und gut, daß du deine erfahrungswerte mitteilst. das würde ich auch immer so tun, das weißt du ja. aber trotzdem muss man differenzieren, finde ich.
Paulo Coelho ‎"Love can consign us to hell or to paradise, but it always takes us somewhere"

Benutzeravatar
Chandra
Member
Beiträge: 65
Registriert: Fr, 24. Aug 2012, 9:58

Re: Lästern über die eigenen Landsleute

Fr, 14. Sep 2012, 12:30

Heute ist es ja eh so, dass leider nichts mehr für ewig hält (früher hab ich noch daran geglaubt) Meine Lebenserfahrung hat mir gezeigt, dass Glück relativ ist.. heute ist es da und morgen kann es schon wieder weg sein. Da nehm ich es doch wie es kommt.
Wenn ER sich wirklich so verstellen kann, dass er mich glücklich macht. Wenn ER sich so verstellen kann, dass er mich die ganze Nacht in den Armen hält (das ist doch unbequem :mrgreen: ) und wenn ER sich so verstellen kann, dass er mit mir einen guten Umgang pflegt, gute Gespräche mit mir führt... dann muss ER aber schon ganz gut sein... weil ich hätte da schon genug davon.

Gestern hab ich ihn angesprochen... so wegen Schweizerin.. Geld und für Familie sorgen... er hat (natürlich Shona) gesagt, dass nicht Albaner gleich sind. Er weiss, dass er von mir nichts zu erwarten hat, ich jedoch von ihm mithilfe erwarte (sag ich einfach mal so) dass er lange warten müsste wegen Heirat ... und er ist immer noch da... da findet der doch locker eine andere denke ich... weil Charme hat er und wie.
Er weiss, dass ich für mich Sorge, aber nicht für ihn (kochen tu ich ja sowieso)

Auch mit einem anderen könnte ich abgesägt werden.... weil eben halt...garantien gibt es keine und wenn ich wirklich nochmal Glücklich bin für einige Jahre ist das ja schön. Auch mit einem anderen kann mir passieren dass ich dann alleine da stehe...

Ach es kommt ja eh wie es muss und ich halt die Augen ja offen

Benutzeravatar
daylight
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3355
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 14:51

Re: Lästern über die eigenen Landsleute

Fr, 14. Sep 2012, 13:20

hallo Chandra,

wenn es dir nichts ausmacht eventuell nur für die papiere benutzt zu werden
und du auch in ein paar jährchen nicht in ein tiefes loch fällst - dann genieße
deine zeit - das leben dauert keine ewigkeit !

was die anderen über dich reden - kann dir doch am allerwertesten vorbeigehen.

wenn er sich nach der hochzeit gemein verhält, kannst du dich immer noch scheiden lassen....
ps: ehevertrag nicht vergessen



gruß
Daylight

Benutzeravatar
Chandra
Member
Beiträge: 65
Registriert: Fr, 24. Aug 2012, 9:58

Re: Lästern über die eigenen Landsleute

Fr, 14. Sep 2012, 13:35

er weiss schon wie ich bin... dass wenn ich was sage dies auch mache... also wird er aufpassen
hab ihm da schon auch meine Regeln durchgegeben....

und er respektiert mich und möchte von mir respektiert werden, was ich als gute grundlage ansehe ... eben halt so lang wie es
dauert

leknilk0815
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 166
Registriert: Fr, 06. Jan 2012, 19:48

Re: Lästern über die eigenen Landsleute

Fr, 14. Sep 2012, 13:40

Servus,
solange Du mit offenen Augen und ohne Dich ausnutzen zu lassen den Zustand genießt, ist das in meinen Augen absolut OK, das Leben ist einfach zu kurz.
Schlimmstenfalls ist es dann eine Zweckgemeinschaft zum Wohle beider.
Eine elternverordnete Zwangsheirat ist auch nur eine Zweckgemeinschaft, die aber das (finanzielle) Familienwohl im Vordergrund hat (Liebe läßt sich nicht verordnen).
Und die Kinder? - Eine glückliche Mutter hat sicher einen positiveren Einfluss als eine vom Leben enttäuschte und einsame Frau. Und wenns dann doch mal vorbei sein sollte - man braucht sich nur die Scheidungsraten ansehen, auch da sind oft Kinder betroffen.
Gruß - Toni

Strellci i Vertet
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 2541
Registriert: Do, 21. Jun 2012, 13:33

Re: Lästern über die eigenen Landsleute

Fr, 14. Sep 2012, 18:33

Chandra hat geschrieben: weil eben halt...garantien gibt es keine
_Verallgemeinere dies nicht. Doch Grantien gibt es._

Toni---leknik0815 hat geschrieben:
(Liebe läßt sich nicht verordnen).

wieder eine solche Behauptung....die einfach nicht stimmt....mein Arzt kann dass...

hier guckst du:

http://www.youtube.com/watch?v=ZXQlMgiPd8k

@ Liberté

Bravo. Man muss manchmal was reskieren um einen Gewinn zu landen.


Liebe Grüsse strellci i vertet
I pasun esht ai i cili din se per qka ka jetu. Pytja osht: per qka jeton ti?

Zurück zu „Nordmazedonien?!“