Illyrer
Member
Beiträge: 57
Registriert: Do, 01. Sep 2005, 22:29

Gostivar (MK), eine Stadt im Aufschwung!

Mi, 05. Okt 2005, 1:18

Grüß Euch!


Das letzte mal war ich ende September '05 in Gostivar, und ich muss sagen es wurde ganze Arbeit geleistet.
Alle Baraken sind in der Luft aufgelöst worden, abgerissen. Neue Parkplätze sind gebaut worden, mit Überwachung im westlichen Stil.
Die Straßen sind runderneuert worden, Straßenmarkierungen, sanierte Parks, neue Gehsteige.

Alles im westlichen Stil!

Hochhäuser sprich Riesenprojekte sind in Planung. Eine neue Müllverbrennungsanlage ist auch in Planung mit Funktion der Fernwärme.
Wo wir grad beim Müll sind, wir hatten bislang noch immer keine Mülltonnen stehen sowohl Stadt als auch Umgebung. Jetzt ist der neue Bürgermeister Nevzat Bejta drauf gekommen, dass die Stadt 400 Mülltonnen gespendet bekommen hat, doch keine war aufgestellt worden.
Es stellte sich heraus, dass der bisherige Bürgermeister sie verkauft haben soll, für den eigenen Profit, unglaublich!!! Schließlich hat der neue den alten Bürgermeister verklagt, respekt.

Tetova ist 22 km entfernt von Gostivar, dort sind kaum Fortschritte zu erkennen, jetzt steht der jetztige Bürgermeister dort sehr unter Druck. Wieso geht das in Gostivar und bei uns nicht, fragen sich die Tetovaren.

Man sieht noch kaum einen Polizisten im Kaffeehaus oder in der Nase bohrend auf der Straße, jeder ist 8 Stunden lang beschäfftigt. Ebenso geht es den Staatsbediensteten, wer nicht gebraucht wird muss gehen.

etc. etc.

So sollte es überall sein, indem ihr den reichsten Kandidaten für das Amt wählt, einen der auch Vizionen hat. Und nicht einen armen, denn der Arme füllt erst mal seine eigene Taschen, dann das Volk!!!
Ehrlichkeit ist das "non-plus-ultra"!

susi20
New Member
New Member
Beiträge: 3
Registriert: Fr, 14. Okt 2005, 17:24

Re: Gostivar (MK), eine Stadt im Aufschwung!

Di, 08. Nov 2005, 12:31

Ich hab auch schon viel davon gehört das was verändert wird doch geglaubt habe ich das nicht wirklich. doch siehe da es hat sich sehr viel verändert Gostivar ist sehr schön geworden und es wir mir nicht mehr unangenehm sein meine freundin aus Österreich mit nach Macedonien zu nehmen da sich ja vieles verändert hat.

Darauf bin ich wirklich stolz

ich war selbst noch nicht in Gostivar seit August 2005 aber ich habe fotos gesehen die für sich sprechen

ich lann nur sagen sie haben gute Arbeit geleistet

Schöne Grüße Susi

Benutzeravatar
Moshino
Member
Beiträge: 35
Registriert: Fr, 06. Jan 2006, 6:41

Fr, 06. Jan 2006, 6:48

hi leute.. also ich bin selber aus gostivar und war im sommer 05 da. sie haben ja schon damals mit den bauarbeiten für den platz vor der importane begonnen und ich habe gehört es sei sehr schön geworden.es sollen noch viele sachen gemacht werden aber eben ich frage mich ob dass nicht nur leere versprechungen sind.

gostivar wird zwar immer schöner aber ich muss erlich sagen um es zum westlichen standart zu bringen fehlt gostivar noch einiges..

ich freue mich aber sehr im kommenden sommer zu sehen was sich alles verändert hat.

Ikona
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 311
Registriert: Mi, 01. Mär 2006, 13:01

Sa, 01. Apr 2006, 22:20

ich hoffe nur, dass die albaner aus Gostivar in zukunft albansich sprechen und nicht türkisch..sonst finde ich die stadt ok...

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4152
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Re: Gostivar (MK), eine Stadt im Aufschwung!

Sa, 01. Apr 2006, 23:32

Illyrer hat geschrieben:Grüß Euch!


Das letzte mal war ich ende September '05 in Gostivar, und ich muss sagen es wurde ganze Arbeit geleistet.
Alle Baraken sind in der Luft aufgelöst worden, abgerissen. Neue Parkplätze sind gebaut worden, mit Überwachung im westlichen Stil.
Die Straßen sind runderneuert worden, Straßenmarkierungen, sanierte Parks, neue Gehsteige.

Alles im westlichen Stil!

Hochhäuser sprich Riesenprojekte sind in Planung. Eine neue Müllverbrennungsanlage ist auch in Planung mit Funktion der Fernwärme.
Wo wir grad beim Müll sind, wir hatten bislang noch immer keine Mülltonnen stehen sowohl Stadt als auch Umgebung. Jetzt ist der neue Bürgermeister Nevzat Bejta drauf gekommen, dass die Stadt 400 Mülltonnen gespendet bekommen hat, doch keine war aufgestellt worden.
Es stellte sich heraus, dass der bisherige Bürgermeister sie verkauft haben soll, für den eigenen Profit, unglaublich!!! Schließlich hat der neue den alten Bürgermeister verklagt, respekt.

Tetova ist 22 km entfernt von Gostivar, dort sind kaum Fortschritte zu erkennen, jetzt steht der jetztige Bürgermeister dort sehr unter Druck. Wieso geht das in Gostivar und bei uns nicht, fragen sich die Tetovaren.

Man sieht noch kaum einen Polizisten im Kaffeehaus oder in der Nase bohrend auf der Straße, jeder ist 8 Stunden lang beschäfftigt. Ebenso geht es den Staatsbediensteten, wer nicht gebraucht wird muss gehen.

etc. etc.

So sollte es überall sein, indem ihr den reichsten Kandidaten für das Amt wählt, einen der auch Vizionen hat. Und nicht einen armen, denn der Arme füllt erst mal seine eigene Taschen, dann das Volk!!!
Doch trotzdem bleibt es MK.

Die Tetovaren waren immerhin im Krieg. Die Zerstörung war wohl sehr gross. Die Stadt wird lange damit kämpfen müssen.

Na ja Tetova und Gostivar haben wenigstens ne schöne Altstadt, wir haben nix...

MashaLLa
Member
Beiträge: 24
Registriert: Sa, 05. Aug 2006, 19:51

Sa, 05. Aug 2006, 19:55

Ich bin seit zwei tagen aus Gostivar in die Schweiz zurück gekehrt und ich sag euch eins Gostivar ist Paris 2 geworden. So viel Ordnung dass gabs noch nie in meinen Augen in einer albanischen Stadt und ich bin viel herum gekommen. Tipp von mir---verbringt die nächsten SOMMERferien in Gostivar.
MIt lieben Grüssen

Ara
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 319
Registriert: So, 06. Aug 2006, 14:31

So, 06. Aug 2006, 14:46

ich war auch vor ca. 3wochen in gostivar. und ich muss ehrlich sagen, dass mich das umgehauen hat!!!! es war wirklich wunderschön! habe auch tolle fotos gemacht; stelle sie vielleicht auch in meine persönliche galerie.

hoffe natürlich,dass sich meine stadt tetovo auch so schön entwickelt


liebe grüsse an alle aus gostivar :)

Benutzeravatar
shqip1444
Member
Beiträge: 24
Registriert: Di, 10. Okt 2006, 19:45

Di, 10. Okt 2006, 22:45

Tja da kann man mal sehen was geschieht wenn Albaner in Städte Regieren,
der Bürgermeister versteht es was es heist Stadtbield zu nennen.

Der einfluss Albanischer Politiker in MK tut dem Land gut.

bigbadalbanian
Member
Beiträge: 65
Registriert: Mi, 20. Sep 2006, 10:11

Re: Gostivar (MK), eine Stadt im Aufschwung!

Mi, 11. Okt 2006, 11:38

Illyrian^Prince hat geschrieben:
Illyrer hat geschrieben:
Doch trotzdem bleibt es MK.

Die Tetovaren waren immerhin im Krieg. Die Zerstörung war wohl sehr gross. Die Stadt wird lange damit kämpfen müssen.

Na ja Tetova und Gostivar haben wenigstens ne schöne Altstadt, wir haben nix...
Erstens war es kein Krieg sondern höchstens ein lustiger bewaffneter Konflikt. Frag nicht warum. Schau dir die Fakten an. Das zu erklären wäre jetzt zu lang.

Aber die Stadt wurde kaum zerstört, nur die Thaci Kamarilla mit Ihren für die Stadt riesiegen Gebäudeprojekten hat die Stadt hässlich gemacht. Wie wir Tetovaren zu sagen pflegen: E kajn dhaj sherin.Kit mut e kajn bo...

Vienna hatte schon Recht, auch wenn seine Berechnungen totaler Schwachsinn waren im betriebswirtschaftlichen Sinne(falls du das liesst Vienna, eine der besten Berechnungsgrundlagen für eine Investition ist die Cash Flows abzuzinsen mit einem marktüblichen Zinssatz und nicht einfach den prozentualen Anteil einer Monatsmiete mit der gesamtinvestition...): Die Immobilienblase ist am Platzen. Leute werden Ihre Wohnungen nicht mehr los, der Wert der Immobilien verfällt immer mehr, die Mieten sind auf einem sehr tiefen Niveau...

In Gostivar hat man seine Hausaufgaben gemacht teilweise, war zum letzten Mal im April diesen Jahres dort.
Better gettin a blowjob than havin no job

absolut relativ
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 359
Registriert: Mo, 10. Okt 2005, 13:09

Mi, 11. Okt 2006, 13:22

hallo zusammen , ich grüsse euch ...

die mieten in tetove sind momentan deswegen so tief , weil das angebot in den letzten jahren sich fast verdoppelt hat und die nachfrage parallel dazu nicht mitgestiegen ist , doch in absehbarer zeit werden die preise in höhe steigen , spätestens wenn die dörfer zugebaut worden sind ..

gostivar ist momentan eines der schönsten albanischen städten , dank BDI !!! ach , einfach nur eine geniale albanische stadt , worauf ich sehr stolz bin ...ihr in tetove könnt ja immernoch mit dem thaci hand in hand rumlaufen , während er die stadt ruiniert !!

biba
lieber gehasst werden für das was man ist, als dafür geliebt zu werden ,was man versucht scheinheilig zu sein

Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 4152
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35

Mi, 11. Okt 2006, 19:25

absolut relativ hat geschrieben:hallo zusammen , ich grüsse euch ...

die mieten in tetove sind momentan deswegen so tief , weil das angebot in den letzten jahren sich fast verdoppelt hat und die nachfrage parallel dazu nicht mitgestiegen ist , doch in absehbarer zeit werden die preise in höhe steigen , spätestens wenn die dörfer zugebaut worden sind ..

gostivar ist momentan eines der schönsten albanischen städten , dank BDI !!! ach , einfach nur eine geniale albanische stadt , worauf ich sehr stolz bin ...ihr in tetove könnt ja immernoch mit dem thaci hand in hand rumlaufen , während er die stadt ruiniert !!

biba
Nicht Dank BDI sondern Dank den Bewohnern von Gostivar.

@bigbadalbanian

Lustig nennst du also einen "Krieg"? Abgesehen von den vielen Zivilisten die umgekommen sind waren die wirtschaftlichen Folgen ziemlich stark.

Also bei uns in Kumanove, von Tetova weiss ich ja kaum etwas.

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Re: Gostivar (MK), eine Stadt im Aufschwung!

Mi, 11. Okt 2006, 20:40

bigbadalbanian hat geschrieben: Vienna hatte schon Recht, auch wenn seine Berechnungen totaler Schwachsinn waren im betriebswirtschaftlichen Sinne(falls du das liesst Vienna, eine der besten Berechnungsgrundlagen für eine Investition ist die Cash Flows abzuzinsen mit einem marktüblichen Zinssatz und nicht einfach den prozentualen Anteil einer Monatsmiete mit der gesamtinvestition...)
Hallo bigbad, alter Kumpel,

der Cash Flow ist in diesem Fall identisch mit den Mieten. Und abzinsen kannst Du nur, wenn es sich um eine Investition mit einer bestimmen Laufzeit handelt. Bei einer Immobilieninvestition ist das aber idR. nicht der Fall.

Wenn ich eine Immobilieninvestition vornehme, würde ich es genauso berechnen wie Vienna. Hinzuziehen würde ich allenfalls zu erwartende Wertsteigerungen. Aber die sind, da scheint ihr euch ja einig zu sein, nicht zu erwarten.

bigbadalbanian
Member
Beiträge: 65
Registriert: Mi, 20. Sep 2006, 10:11

Re: Gostivar (MK), eine Stadt im Aufschwung!

Mi, 11. Okt 2006, 21:40

Tomcat hat geschrieben:
bigbadalbanian hat geschrieben: Vienna hatte schon Recht, auch wenn seine Berechnungen totaler Schwachsinn waren im betriebswirtschaftlichen Sinne(falls du das liesst Vienna, eine der besten Berechnungsgrundlagen für eine Investition ist die Cash Flows abzuzinsen mit einem marktüblichen Zinssatz und nicht einfach den prozentualen Anteil einer Monatsmiete mit der gesamtinvestition...)
Hallo bigbad, alter Kumpel,

der Cash Flow ist in diesem Fall identisch mit den Mieten. Und abzinsen kannst Du nur, wenn es sich um eine Investition mit einer bestimmen Laufzeit handelt. Bei einer Immobilieninvestition ist das aber idR. nicht der Fall.

Wenn ich eine Immobilieninvestition vornehme, würde ich es genauso berechnen wie Vienna. Hinzuziehen würde ich allenfalls zu erwartende Wertsteigerungen. Aber die sind, da scheint ihr euch ja einig zu sein, nicht zu erwarten.
Hallo F-14!!!

doch würde ich, da ich ja auch Ausgaben habe für diese Immobillie. Cash Flows kannst du auch, wie du und ich es einst schon im Grundstudium gelernt haben, für unendliche Zahlungsreihen ansetzen. Du MUSST doch mit marktüblichen Zinssaätzen abdiskontieren da du ja drüber nachdenkst was dein Geld in alternativer Verwendung wert wäre. Ach ja, ich habe den Fehler gemacht nicht das Wort "Barwertmethode" anzusetzen. Cash flow ist der falsche Ausdruck für das was ich meine. Bspws. http://finanzportal.wiwi.uni-sb.de/fund/42.htm uvm.

LG

bigbaddy the bad daddy...
Better gettin a blowjob than havin no job

Tomcat
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 491
Registriert: Sa, 18. Feb 2006, 8:28

Re: Gostivar (MK), eine Stadt im Aufschwung!

Do, 12. Okt 2006, 14:26

bigbadalbanian hat geschrieben:
Tomcat hat geschrieben:
bigbadalbanian hat geschrieben: Vienna hatte schon Recht, auch wenn seine Berechnungen totaler Schwachsinn waren im betriebswirtschaftlichen Sinne(falls du das liesst Vienna, eine der besten Berechnungsgrundlagen für eine Investition ist die Cash Flows abzuzinsen mit einem marktüblichen Zinssatz und nicht einfach den prozentualen Anteil einer Monatsmiete mit der gesamtinvestition...)
Hallo bigbad, alter Kumpel,

der Cash Flow ist in diesem Fall identisch mit den Mieten. Und abzinsen kannst Du nur, wenn es sich um eine Investition mit einer bestimmen Laufzeit handelt. Bei einer Immobilieninvestition ist das aber idR. nicht der Fall.

Wenn ich eine Immobilieninvestition vornehme, würde ich es genauso berechnen wie Vienna. Hinzuziehen würde ich allenfalls zu erwartende Wertsteigerungen. Aber die sind, da scheint ihr euch ja einig zu sein, nicht zu erwarten.
Hallo F-14!!!

doch würde ich, da ich ja auch Ausgaben habe für diese Immobillie. Cash Flows kannst du auch, wie du und ich es einst schon im Grundstudium gelernt haben, für unendliche Zahlungsreihen ansetzen. Du MUSST doch mit marktüblichen Zinssaätzen abdiskontieren da du ja drüber nachdenkst was dein Geld in alternativer Verwendung wert wäre. Ach ja, ich habe den Fehler gemacht nicht das Wort "Barwertmethode" anzusetzen. Cash flow ist der falsche Ausdruck für das was ich meine. Bspws. http://finanzportal.wiwi.uni-sb.de/fund/42.htm uvm.

LG

bigbaddy the bad daddy...
Hi bigbad,

Beispiel:

Ich habe € 150.000. Mein Bankmensch bietet mir eine Anlage mit einer Rendite von 6% an. Alternativ dazu kann ich eine Wohnung kaufen, Kaufpreis 150.000, Miete 600,00, Kosten 30,00, jeweils monatlich, versteht sich.

Ich rechne: 600,00 minus 30,00 = 570,00. 570,00 x 12 = 6.840,00 Einnahmen p.a.

6.840,00 x 100 / 150.000 = 4,56% Rendite

4,56% kleiner 6%, ich höre also auf meinen Bankmenschen.

Jetzt kommst Du mit der Barwertmethode. Wie hoch ist der? Und falls Du das (wg. der fehlenden Laufzeit) überhaupt ausrechnen kannst, was sagt uns diese Zahl dann?

oOoAntigonaoOo
Member
Beiträge: 12
Registriert: Fr, 23. Mär 2007, 17:08

Gostivar !!!

Fr, 23. Mär 2007, 23:53

wer kommt aus Gostivar?? :D

Benutzeravatar
daylight
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3355
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 14:51

Sa, 24. Mär 2007, 1:38

ich glaube;


absolut relativ :mrgreen:

er denkt auch ähnlich wie du :P

Lavinka
Member
Beiträge: 94
Registriert: Mo, 17. Jul 2006, 17:49

Sa, 24. Mär 2007, 11:51

:lol:

oOoAntigonaoOo
Member
Beiträge: 12
Registriert: Fr, 23. Mär 2007, 17:08

Sa, 24. Mär 2007, 12:53

daylight, wer denkt ähnliuch wie ich??

Benutzeravatar
daylight
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 3355
Registriert: Di, 24. Jan 2006, 14:51

Sa, 24. Mär 2007, 15:15

oOoAntigonaoOo hat geschrieben:daylight, wer denkt ähnliuch wie ich??

asolut relativ ist/oder war ein user hier.


inzwischen glaube ich nicht mehr, dass du so denkst wie er.
klang aber in deinen ersten postings so.....
kam vielleicht a bissel falsch rüber :wink:

lg
daylight

Mensur
Member
Beiträge: 10
Registriert: Di, 01. Mai 2007, 22:58

Tetovo

Di, 01. Mai 2007, 23:15

:-P ich find Tetovo tausend mal besser was Gibt es besonderes in gv??? Na ich hab eine antwort nichts

Zurück zu „Nordmazedonien?!“