Benutzeravatar
Shiva79
Member
Beiträge: 54
Registriert: Do, 24. Nov 2005, 13:17

Auswandern

So, 02. Apr 2006, 21:01

Hallo Ihr Lieben

Ich melde mich mal wieder zu Wort :lol:

Weiss jemand, wie das wäre, wenn ich mit meinem Partner zurück in sein Heimatland Kosova ziehen möchte? Ist nur so ein Gedankenflug, in nächster Zeit wäre das noch nicht der Fall, aber unser Traum und Wunsch. Eines Tages wollen wir weg aus der Schweiz zurück in seine Heimat. Er hat schon lange den Schweizer Pass. Deshalb kann er trotzdem jederzeit zurück, oder? Und was wäre mit mir? Gäbe das Schwierigkeiten?

Danke für Eure Antworten!

LG
shiva
Wir sind alle nur Menschen, egal welcher Rasse wir angehören...

Benutzeravatar
harabeli
Danke für die vielen Übersetzungen!
Danke für die vielen Übersetzungen!
Beiträge: 1017
Registriert: Mo, 09. Mai 2005, 10:22

So, 02. Apr 2006, 21:36

hallo
also, die idee von einer rückwanderung finde ich sehr toll! jeder von uns müsste mit den gedanken spielen einen sollchen schritt zu unternehmen.
man muss entweder genaustens und bis ins kleine detail planen, oder halt ein wenig pioniergeist zeigen und die ärmel hochkrämpeln...
je nach lebensart, kann ich mir vorstellen dass man sich dort wohlfühlen würde... wie es 100tausende es sind.
-
"Never regret. If it's good, it's wonderful. If it's bad, it's experience"
-

Benutzeravatar
paulchenpanther
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 170
Registriert: Do, 30. Mär 2006, 23:50

Auswandern

Di, 04. Apr 2006, 2:26

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade auf der Suche nach Möglichkeiten sich eine Existenz im Kosovo aufzubauen. Bis jetzt leider noch erfolglos. Vielleicht finden sich bei diesen Thema ein paar Tipps.

Mein Freund lebt seit 5Monaten in Gjakove.Seit 2Wochen haben wir die Gewissheit, daß er ein 10jähriges Verbot für die EU bekommt. Mir ist es in der Zeit ohne ihn bewußt geworden,dass wenn ich die Chance hätte ihm überallhin folgen würde.

Schön gedacht aber bis jetzt kaum umsetzbar.Er hat in der Zeit schon versucht sich Selbständig zu machen oder ein Job zu bekommen. Bis jetzt erfolglos.Ich schätze als Ausländerin wird das ganze nicht einfacher.

Falls jemand andere Infos hat, ich wäre euch sehr dankbar.

tung paulina

Benutzeravatar
paulchenpanther
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 170
Registriert: Do, 30. Mär 2006, 23:50

Auswandern

Di, 04. Apr 2006, 3:44

Hallo Shiva,

wie oft und wo fährst du nach Kosovo?emoticon(':sun:')
Sun
Ich war das erste mal alleine in Gjakove um die Schwester und den Schwager von meinen Mann kennen zu lernen. Dann verbrachte ich eine Woche in Prishtina bei Bekannten von mir. Diese Reise unternahm ich im Sommer und fast überall waren fröchliche und aufgeschloßene Menschen.Ich hatte richtige Urlaubsstimmung und habe viele Probleme im Land übersehen.javascript:

Meine letzte Reise dorthin diesmal um meinen Mann zu besuchen brachte mich aber schon zum Nachdenken. Ich war 3 Wochen im Dezember da. Es ist schon eine Umgewöhnung auf Dauerstrom zu verzichten, mit Heizproblemen sich außeinander zu setzen und mit den verschiedenen Reaktionen der Stadtbewohner auf unsere Beziehung ,umzugehen.
Trotz alledem möchte ich es versuchen dort mein Leben aufzubauen.

Welche Erfahrungen hast du so gemacht?

Paulina
-*-* DAS LÄCHELN ,DAS DU AUSSENDEST ,KEHRT ZU DIR ZURÜCK-*-*
indische Weisheit

;-)Menschen zu finden,die mit uns fühlen und empfinden,ist wohl das schönste Glück auf Erden
carl spitteler ':X:'

Besart_KS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 133
Registriert: So, 23. Apr 2006, 1:42

Ausländer in Kosova

So, 23. Apr 2006, 15:48

In Kosova ist es unglaublich wie Ausländer in den Familien akzeptiert und aufgenommen werden, auch wenn man sich sprachlich nicht verständigen kann, findet sich ja immer ein weg um zu kommunizieren. Außer den Lebensbedingungen, die leider für die Durchschnittsbevölkerung, ganz besonders für die in den ländlichen Gebieten, teilweise schwer sind, kann man in Kosova gut leben. Hauptsache man hat Arbeit. Vor einer Übersiedlung, sollte man sich gut vorbereiten, die Sprache die dort gesprochen wird erlernen (die Sprache der Bevölkerungsmehrheit(!), also albanisch) und eine Arbeit finden. Irgendwer muss das Land ja aufbauen, da kann uns jede Hilfe recht sein. Ach ja und lasst euch nicht auf ein „gemeinschaftliches“ Leben mit der Familie des Ehemannes ein, diese Großfamilie funktionieren nicht einmal mehr unter den Albanern selber.
Viel Erfolg, wer noch Fragen hat kann sie gerne stellen!

Lirie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 342
Registriert: Fr, 03. Jun 2005, 14:15

Mo, 24. Apr 2006, 8:19

Also ich denke auch, wer mit der Lebensweise im Kosova klar kommt, nicht zu hohe Ansprüche stellt, motiviert ist etwas zu tun und den richtigen Partner hat, der kann es schaffen. Wir bauen grade im Kosova , erst einmal für die Ferien, aber wer weiß......eines Tages vielleicht ? Allerdings haben wir 100 Ideen, was man alles machen könnte und spinnen da jetzt schon unsere Träume und wer weiß, vielleicht werden sie ja eines Tages wahr ? Ich meine nur im Kosova geht es noch recht unbürokratisch vor und es läßt sich mit wenigen Mitteln auch effektiv schon etwas aufbauen. Wichtig ist es, Marktlücken zu finden und davon gibt es noch sehr viele !
Und wenn man zeigt, das man es ernst meint und motiviert ist, seinen Teil beizutragen, dann wird man auch akzeptiert - und Zweifler ? Die gilt es halt zu überzeugen ! Und Andere, die wirds immer und überall geben.

Also ich finde die Idee, des Auswanderns gut. Man kann sich immer eine Hintertüre auflassen udn hat DIE Gelegenheit mal was Neus auszuprobieren, was so einfach in Deutschland, der Schweiz oder oder oder gar nicht möglich wäre. Allerdings denke ich, sollte man das gut organisieren udn sich vorbereiten und vor allem sollte man das Land und die Leute, die Sprache und die Kultur schon etwas genauer kennen, um zu wissen, auf was man sich einläßt und diese Entscheidung auch sehr bewußt zu treffen, damit es keine bösen Überraschungen gibt !

:!: Habt Mut ! Gruß von Lirie

sani1971
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di, 02. Mai 2006, 10:57

Di, 02. Mai 2006, 11:06

Hallo an alle!

Ich habe ein paar fragen zum Thema auswandern und ich hoffe mir kann jemand helfen.

Ich möchte mit meinem Mann zurück in den Kosovo aber ich habe ein 10 Jahre altes Kind und es spricht nicht die Landessprache.
Dazu kommt, dass er ja in die Schule muß und ich bekomme keine Informationen. Mit dem Auswärtigen Amt habe ich mich schon in Verbindung gesetzt.

Kann mir jemand was sagen.
:(

Danke Sani

Besart_KS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 133
Registriert: So, 23. Apr 2006, 1:42

Di, 02. Mai 2006, 12:37

Dein Kind wird in diesem alter keine probleme haben, innerhalb von ein paar monaten die landessprache zu erlernen. wichtig ist es das der kleine immer kontakt mit anderen kindern hat die die landessprache sprechen.

Was den Schulen in Kosova angeht, gibt es regionale unterschiede von der qualität. Die Schulen in den ländlichen gebieten sind im vergleich mit den schulen in den städten kaum zu vergleichen. Wenn der kleine erfolg haben will, solltet ihr ihn in der hauptstadt prishtina oder in peja oder prizren zur schule schicken.

sani1971
Member
Beiträge: 11
Registriert: Di, 02. Mai 2006, 10:57

Do, 04. Mai 2006, 7:11

Hallo,

danke für die Auskunft. Deutsche Schulen gibt es nicht oder? Welchen Schulabschluß kann man da erreichen? Gibt es jemanden in dem Forum der den Schritt als Deutsche schon gemacht hat in den Kosovo zu ziehen?

Einen schönen Tag

Sani

Besart_KS
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 133
Registriert: So, 23. Apr 2006, 1:42

Do, 04. Mai 2006, 11:43

Nein es gibt keine deutschsprachigen schulen, nur private englischsprachige schulen. Das Schulsystem hat sich geändert. früher waren 8 jahre pflicht, heute sind es neun und nach neun jahren muss man ein prüfung ablegen um sich für den weiteren schulbesuch fü eine mittelschule (vergleichbar mit der realschule) oder für gymnasium zu qualifizieren. die weiterführende schule (gymnasium und mittelschule) muss drei jahre besucht werden, bis zum abschluss. wenn man auf eine uni müchte, es gibt eine öffentliche uni und zahlreiche private, muss man in der uni prishtina eine prüfung für sein studienfach ablegen um sich zum studium zu qualifizieren.

Benutzeravatar
paulchenpanther
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 170
Registriert: Do, 30. Mär 2006, 23:50

Arbeit? Kosovo?

Fr, 05. Mai 2006, 6:14

@Besart KS

ok,ich habe mal eine Frage. Wie kommt man als Ausländer oder Exil-Albaner im Kosovo an einen Job? MEin Freund ist seit November wieder in Gjakova und hat noch immer keine Perspektiven gefunden. Ich suche auch noch vergeblich nach Möglichkeiten um ihn zu folgen. Sonst hat unsere Liebe keine Chance :cry:

Also Falls du Tipps hast


:D ich würde mich freuen
-*-* DAS LÄCHELN ,DAS DU AUSSENDEST ,KEHRT ZU DIR ZURÜCK-*-*
indische Weisheit

;-)Menschen zu finden,die mit uns fühlen und empfinden,ist wohl das schönste Glück auf Erden
carl spitteler ':X:'

Lirie
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 342
Registriert: Fr, 03. Jun 2005, 14:15

So, 07. Mai 2006, 9:08

Hi, soweit ich weiß, gibt es so etwas wie ein Arbeitsamt in Prishtina, mehr kann ich dazu nicht sagen, erinner mich nur, daran lang gelaufen zu sein. Ansonsten gibt es für Rückkehrer immer wieder Vermittlungen über das AGEF, wobei die meist Fachleute, sprich wen mit abgeschlossener Ausbildung suchen. Ansonsten würde ich Anfragen im Internet verbreiten bei Hilfsorganisationen, die unten tätig sind, in Foren und über Verteilerlisten wie Kosova-Info-Line.

Daumendrück und gruß von Lirie

Benutzeravatar
viva-engiadina
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 233
Registriert: Fr, 03. Mär 2006, 20:43

Do, 11. Mai 2006, 19:19

hallo zusammen

ich bin fest davon entschlossen, dass ich nach meiner lehre (oder vielleicht ein paar jahre danach 8) ) ins heimantsland meines freundes kosova auswandere.

mir gefällt die schweiz überhaupt nicht mehr. ich weiss das tönt jetzt ein bisschen krass aber ich fühle mich, als ob ich hier nicht hingehören würde.

ja ich weiss, eine zukunft aufbauen im kosova wird sicher sehr schwer werden. aber ich glaube wenn es andere schaffen, weiso sollte ich und ihr es nicht schaffen. ich glabube und hoffe, dass es immer eine lösung gibt.
ich habe, wenn ich gehe, eine sehr gute ausbildung. hoffe das ich in drei jahren sie sprache behersche. aber wenn ich so richtig dranbleibe klappt das schon.

ich war noch nie zuvor in kosova aber gegen herbst oder winter werde ich die reise wagen. nach all den berichten die ich über das land gelesen habe, ist das mein aller sehnlichster wunsch.

ich hoffe eure wünsche gehen auch sehr bald in erfüllung und ich bin davon überzeugt das sie das auch werden!!! :D

grüassli vivai
Zuletzt geändert von viva-engiadina am Do, 11. Mai 2006, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
-Reiseberichte
-Bilder
-Videos
-WebRadios
-Quizzes
-und vieles mehr findet ihr auf meiner Homepage: www.ninas-reiseberichte.com
(wurde das letzte mal am 25. Juni 2008 aktualisiert)

Benutzeravatar
Shpendi1984
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 1162
Registriert: Sa, 04. Mär 2006, 18:26

Do, 11. Mai 2006, 19:33

viva-engiadina hat geschrieben:hallo zusammen

ich bin fest davon entschlossen, dass ich nach meiner lehre (oder vielleicht ein paar jahre danach 8) ) ins heimantsland kosova auswandere.

mir gefällt die schweiz überhaupt nicht mehr. ich weiss das tönt jetzt ein bisschen krass aber ich fühle mich, als ob ich hier nicht hingehören würde.

ja ich weiss, eine zukunft aufbauen im kosova wird sicher sehr schwer werden. aber ich glaube wenn es andere schaffen, weiso sollte ich und ihr es nicht schaffen. ich glabube und hoffe, dass es immer eine lösung gibt.
ich habe, wenn ich gehe, eine sehr gute ausbildung. hoffe das ich in drei jahren sie sprache behersche. aber wenn ich so richtig dranbleibe klappt das schon.

ich war noch nie zuvor in kosova aber gegen herbst oder winter werde ich die reise wagen. nach all den berichten die ich über das land gelesen habe, ist das mein aller sehnlichster wunsch.

ich hoffe eure wünsche gehen auch sehr bald in erfüllung und ich bin davon überzeugt das sie das auch werden!!! :D

grüassli vivai
In Kosova kann man gerade nichts machen. Man braucht sehr viel "Bares" um dort etwas anfangen zu können. Ich selber will auch zurück ,aber ich meine erst in 10/15 Jahren.

PrinzAusZAMUNDA
Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr, 24. Mär 2006, 11:03

Do, 11. Mai 2006, 19:49

viva-engiadina hat geschrieben:hallo zusammen

ich bin fest davon entschlossen, dass ich nach meiner lehre (oder vielleicht ein paar jahre danach 8) ) ins heimantsland kosova auswandere.

mir gefällt die schweiz überhaupt nicht mehr. ich weiss das tönt jetzt ein bisschen krass aber ich fühle mich, als ob ich hier nicht hingehören würde.

ja ich weiss, eine zukunft aufbauen im kosova wird sicher sehr schwer werden. aber ich glaube wenn es andere schaffen, weiso sollte ich und ihr es nicht schaffen. ich glabube und hoffe, dass es immer eine lösung gibt.
ich habe, wenn ich gehe, eine sehr gute ausbildung. hoffe das ich in drei jahren sie sprache behersche. aber wenn ich so richtig dranbleibe klappt das schon.

ich war noch nie zuvor in kosova aber gegen herbst oder winter werde ich die reise wagen. nach all den berichten die ich über das land gelesen habe, ist das mein aller sehnlichster wunsch.

ich hoffe eure wünsche gehen auch sehr bald in erfüllung und ich bin davon überzeugt das sie das auch werden!!! :D

grüassli vivai

Also das ist schon mehr als nur krass.
Wir als eingefleischte Alb. haben mühe uns dort zurechtzufinden und du, nur weil dein Freund dort lebt?
hast du dir auch schon überlegt das du dort vielleicht nicht die Meinungsfreiheit hast die du da hast.

Na gut geh und schau es dir erst einmal an, und dann entscheide.

Benutzeravatar
viva-engiadina
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 233
Registriert: Fr, 03. Mär 2006, 20:43

Fr, 12. Mai 2006, 21:02

hallo

@ PrinzAusZAMUNDA

ja, zufälligerweise habe ich das!!! und... wieso urteilst du zuerst über jemanden, wenn du diese person schon gar nicht erst kennst?!? es tut mir leid, wenn es dir nicht passt was ich mag und was nicht. und nur, weil mein freund von da kommt heisst das noch lange nicht das ich ihm hinterher renne wie ein hündchen!!! ich werde ja mal im herbst oder im winter mal einen besuch machen! das stet fest!

grüassli vivai
-Reiseberichte
-Bilder
-Videos
-WebRadios
-Quizzes
-und vieles mehr findet ihr auf meiner Homepage: www.ninas-reiseberichte.com
(wurde das letzte mal am 25. Juni 2008 aktualisiert)

Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 7437
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07

Fr, 01. Dez 2006, 23:30

sani1971 hat geschrieben:Deutsche Schulen gibt es nicht oder?
anscheinend doch in Prizren:
--> Deutsche Welle: Ein deutsches Gymnasium im Kosovo

Zurück zu „Kosova: Reisen“