albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Lars » Fr, 17. Mai 2019, 13:15

Rruga e Arbërit: Bilder von der neuen Brücke über den Drin auf Wikipedia:

Bild

Bild

41.557825,20.454537 (auf Google Maps)
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6748
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Tujan Schlucht bei Tirana

Beitragvon GjergjD » Fr, 17. Mai 2019, 17:37

Lars hat geschrieben:Wie sind denn aktuell die Verhältnisse in der Tujan-Schlucht? Grosse Baustelle oder wieder ruhig und gemütlich?
War seit bald 15 Jahren nicht mehr da oben. :shock: Danke für die Updates
Lars

Wieder ruhig, noch wenig Verkehr, meist Baustellenverkehr, aber staubig und vor allem kurz hinter Tufina (Tirana) auch sehr holprig mit Schlaglöchern, später besser. Die Ausflugsgaststätte Shkalla e Tujanit 41.392850,19.885650 (auf Google Maps) ist nicht übel und hat sogar schon einen Preis gewonnen. Viele Wandermöglichkeiten in die Seitentäler sind zu empfehlen. Bei 41.400410,19.906122 (auf Google Maps) wird der Tirana-Fluss nun aufgestaut.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5754
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Kardhiq-Delvina

Beitragvon GjergjD » Sa, 18. Mai 2019, 21:51

GjergjD hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Die Presse berichtet, das Ausschreibungsverfahren für zwei Teilabschnitte der Neubaustrecke Kardhiq-Delvina sei unterbrochen worden, betroffen sei auch der Tunnel.
http://shekulli.com.al/mungojne-fondet- ... q-delvine/
Die Straßenbaubehörde spricht hier nur von einer Annullierung der Entwürfe und Überprüfung des Kardhiq-Tunnelprojekts. Mal sehen, ob sich also an der Länge und Lage etwas ändern wird.
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 0332238248


Edi Rama möchte mit diesem Werbefilm beweisen, dass die Arbeiten zwischen Kardhiq und Delvina weiterlaufen https://www.facebook.com/edirama.al/pos ... 6159356523


Neue Bilder der Baumaßnahme Kardhiq-Delvina im Süden
https://www.facebook.com/permalink.php? ... 8774875475
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5754
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Ausbau der Ortsumgehung Tepelena / Umleitung

Beitragvon GjergjD » Mo, 20. Mai 2019, 22:13

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:Auch die Umfahrung von Tepelena soll ausgebaut werden. Wenn ich richtig gesehen habe, so ändert sich an der Steckenführung der Nationalstraße nichts.

sehe ich auch so – wohl eine Verbreiterung der Strasse mit Gehsteig (weshalb auch immer). Hoffen wir mal, dass dann nicht der ganze Hang und die Burgmauern abrutschen.

Der Ausbau erfolgt nun, dazu ist es notwendig, den Verkehr ab heute durch den Ort zu leiten, um die Baumaßnahmen an der Straße und vor allem am Hang durchführen zu können. Der Schwerlastverkehr soll weiträumig umgeleitet werden, fragt sich nur wo. Im Video ist die örtliche Umleitung ersichtlich. https://youtu.be/9hGBdmLVsm8

Was genau an der Umgehungsstrasse gebaut wird, wurde mir während des Aufenthalts in Tepelen nicht ganz klar.
Irgendetwas wird aber auch weiter unten am Vjosa-Ufer gebaut – sah fast wie ein weiterer Strasenverlauf aus. Auf den aktuellen Luftbildern bereits erkennbar: 40.296560,20.023135 (auf Google Maps)

Interessant ist auch die aktuelle Umleitung: Um das Strassenpflaster in der Innenstadt vor dem vielen Durchgangsverkehr (inkl. Schwerverkehr) zu schützen, wurde eine fast 30 cm dicke Asphaltschicht auf das neu angelegte Strassenpflaster gelegt. So viel Weitsicht ist in Albanien selten zu erleben.

Auch die neuesten Bilder der Baumaßnahme lassen nicht wirklich erkennen, wie die Straße dort einmal aussehen wird :idea:
https://www.facebook.com/tepelena43/pos ... 6289790329
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5754
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Milot-Balldren und Orikum-Dukat

Beitragvon GjergjD » Do, 23. Mai 2019, 7:29

Lars hat geschrieben:
GjergjD hat geschrieben:
Lars hat geschrieben:Spannend wird die Verlängerung nach Norden. Zweite Brücke über den Mat für die beiden Zusatzspuren, Enteignungen in stark bebautem Gebiet rund um Lezha, Hügel rund um Lezha.

Soweit ist es konkretisiert, der Tunnel wird 850 Metern lang sein, bei zwei Fahrspuren, Geschwindigkeit 80-100 km/h.
Ura e Matit wird 620 Meter lang, Ura e Drinit (nordöstlich des Tunnels) wird 223,4 Meter lang.
https://youtu.be/wj4E3gtF1Yc
Laut der Medien (Machbarkeitsstudie) werde die Straße täglich von mindestens "1.000 Fahrzeugen" befahren. Diese Zahl ist anzuzweifeln. Auf einer durchschnittlichen deutschen Bundesstraße fahren pro Tag 8-12.000 Fahrzeuge. Auf der albanischen Nord-Süd Achse dürften es nicht viel weniger sein, oder?

Nur 1000 Fahrzeuge? Da war entweder jemand etwas zählfaul bei seiner Arbeit oder es liegt ein typisch-albanischer Nullenzahlendreher vor.

So schrieben wir hier im letzten Jahr. Die Regierung gibt trotz Bedenken des IWF wegen der Steigerung der Staatsverschuldung grünes Licht für die Schließung der Verträge zum Bau im Rahmen öffentlich-privater Partnerschaft. Die Neubaustrecke Milot-Balldren wird 17,2 km lang und kostet 161 Millionen Euro.
Im Süden wird so ein Bauprojekt zudem auf dem Abschnitt Umgehung Orikum-Dukat (Richtung Llogara) umgesetzt, dort sind es 14,7 km, wo 51 Millionen Euro in den Bau investiert werden sollen.
Immerhin sollen die Konzessionsverträge nachverhandelt worden sein, um die Kosten für den Bau der beiden Straßen zu senken. Da sich die Gesetzeslage für ÖPP ändern soll, werden diese intransparent geschlossenen Verträge noch schnell durchgewunken.
https://youtu.be/d8VQEHJFOyY
https://youtu.be/fCfqy1FqVTc
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5754
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Lauf auf dem Verkehrskorridor 8

Beitragvon GjergjD » Do, 23. Mai 2019, 20:20

GjergjD hat geschrieben:Der bulgarische Extremsportler Krasse Georgiev begann am 8. Mai einen Lauf von Bulgarien nach Albanien, um an den Verkehrskorridor 8 vom Schwarzen Meer zur Adria (Varna-Durres) zu erinnern. :!!!:
Am 21.05. wird Krasse an der albanischen Grenze erwartet, um am 23.05.2019 in Durres das Ziel zu erreichen.
https://youtu.be/3uRbDX4lhGU
http://www.corridor8.run/ https://www.facebook.com/pg/KrasseUltrarun
https://www.youtube.com/channel/UCAjore ... M9_04PfqVw

Krasse kam heute in Durres ins Ziel, Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. :D
https://youtu.be/BHYxZybaY7o
https://youtu.be/kSZlVfYATYE
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5754
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Aktueller Stand der Strassenbauten in Albanien!

Beitragvon Lars » Fr, 24. Mai 2019, 8:19

Kleiner Exkurs: habe diese Woche auf der Autobahn zwischen Milot und Fushë-Kruja einen Wanderer gesehen. Irgendwie habe ich den älteren Mann mit einem englischen Obdachlosen assoziiert. Weshalb englisch, weiß ich nicht mehr. Aber sag wirklich mehr wie ein Obdachloser aus als wie ein Weitwanderer. Und bei der Routenwahl hat er sich definitiv vertan.


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6748
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Vorherige

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron