albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Beziehung mit Albaner

Fragen rund um Beziehungen mit Albanern und Suche von Kontakten.

Beziehung mit Albaner

Beitragvon Linamina » Sa, 23. Mär 2019, 23:12

Hallo zusammen,
ich (w/23) deutsche bin seit 6 Jahren mit einem Albaner aus Mazedonien zusammen. Wir sind vor 2 Jahren zusammen gezogen und leben seither glücklich miteinander. Wir lieben uns sehr und möchten aufjeden Fall langsam unsere Zukunft planen (heiraten, Kinder etc). Allerdings habe ich seine Eltern bisher noch nicht kennengelernt. Wir hatten es am Anfang nicht leicht, denn seine Eltern haben sich eine albanische Frau für ihn gewünscht und haben intensiv versucht ihn umzustimmen. Sie haben sehr viel Druck auf ihn ausgeübt, sodass wir viel darunter gelitten haben. Aber wir haben sehr lange gekämpft und haben Gott sei dank immer zusammen gehalten. Er hat sich klar vor allen zu mir positioniert und zu ihnen gesagt dass er nur mich als Frau will und keine andere nehmen wird. Am Anfang haben sie ihm gedroht (dann bist du nicht mehr unser Sohn) aber er hat ihnen immer wieder verdeutlicht entweder ihr kommt damit klar und steht dahinter oder ihr verliert mich. So haben sie es akzeptiert und irgendwann ihren Segen gegeben. Als er mit mir zusammen zog waren sie natürlich nicht erfreut aber verstoßen wurde er nicht. Sie haben sogar ein besseres Verhältnis als vorher. Trotzdem weiß ich wie manchmal über uns geredet wird und ich nur geduldet werde weil er zu mir steht. Ich bin ein totaler familienmensch und wir wünschen uns nichts mehr als dass ich in seine Familie gut aufgenommen und integriert werde. Seine Mutter ist wohl inzwischen auf unserer Seite, sie spricht mit ihm gerne über mich und gibt ihm regelmäßig Geschenke für mich mit. Das bringt mich total in Verlegenheit weil ich die Mutter des Mannes den ich so Sehr liebe, der seit 6 Jahren an meiner Seite ist und mit dem ich mein Leben verbringen möchte, nicht kenne. Ich glaube sie möchte mir zeigen dass sie kein Problem mit mir hat. Ich würde sie so gerne kennenlernen und sie auch mich, aber sein Vater ist in der Verdrängung und möchte von all dem nichts wissen. Er sagt Dinge zu meinem Freund wie „du musst ja mit ihr Leben, du hast sie dir ja auch ausgesucht, du bist eh nicht mehr zu retten, dich habe ich schon aufgegeben“ ich weiß wie sehr das meinen Freund verletzt und ich wünschte wir könnten diese Ablehnungen lösen, damit wir uns in Ruhe ein gemeinsames Leben aufbauen können. Ich habe seine Oma mal kennengelernt sie war schon immer gegen uns („du bringst mich ins Grab wenn du sie heiratest“) aber bei unserer Begegnung hat sie meine Hand genommen und war so herzlich zu mir ich sei nun in ihrem Herzen und Wie eine Tochter für sie. Sie hat über unsere Hochzeit gesprochen und mich total lieb behandelt. Danach dachte ich dass ich endlich akzeptiert werde aber später kam raus dass sie trotzdem lieber eine Albanerin für ihn will Immernoch!! Dann hat er sich extrem von ihr deswegen distanziert obwohl ich das gar nicht möchte. Ich glaube mein Freund hat Angst dass es sich nie ändern wird und sie Niemals damit klar kommen werden. Er meint es würde sehr helfen wenn ich die Sprache lerne. Das mache ich sogar sehr gerne weil ich es schön finde wenn man die Sprache seines Mannes beherrscht denn wir möchten unseren Kindern auch albanisch beibringen. Er ist der Meinung wenn ich erstmal in der Familie drin bin wird sich das alles nach und nach entspannen. Ich hoffe dass er recht hat. Ich frage mich ob ich noch etwas tun kann um Ihnen zu zeigen wie ernst es mir ist und wie sehr ich mir wünsche von ihnen aufgenommen zu werden. Weiß jemand was man tun könnte um Ihnen näher zu kommen oder wie ich an die Sache rangehen könnte? Vielleicht hat jemand Erfahrung. Freue mich über Rückmeldung und sorry für den langen Text danke fürs lesen!!
Linamina
New Member
New Member
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi, 21. Jun 2017, 22:51

Re: Beziehung mit Albaner

Beitragvon gjirokastea » So, 24. Mär 2019, 9:14

Hey, ich denke du hilfst ihnen, wenn du zeigst, dass du Interesse an der Kultur hast.
Die Sprache zu lernen ist ein sehr guter Schritt und ansonsten geht Liebe ja auch duch den Magen.
Hast du schon mal albanische Rezepte probiert?
Vielleicht probierst du dich mal an einem Gliko und lässt deinen Freund ein Glas überbringen?
Die Geste mit den kleinen Geschenken ist sehr üblich.

Was spricht gegen ein Treffen? Falls der Vater dafür noch nicht bereit ist, dann vielleicht die Mama?
Hast du schon mal überlegt sie einzuladen oder zu telefonieren? Eben einen direkten Kontakt
herzustellen. Sechs Jahre sind eine lange Zeit, da haben sich auf beiden Seiten sicher auch Hemmungen manifestiert.

Na, ihr macht das schon. Klingt doch ansonsten recht solide und zukunftsorientiert.
Alles Gute Euch!
gjirokastea
New Member
New Member
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 07. Dez 2018, 14:40


Zurück zu Liebe & Kontakte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste