albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Rundreiseplanug 2018

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Rundreiseplanug 2018

Beitragvon Marvin » Fr, 01. Jun 2018, 17:27

Moin moin, ich bin hier schon einige Zeit stiller mitleser und plane mit meiner Freundin eine Rundreise.

Kurze Eckdaten zu uns und unserer Planung, bei der wir eure Hilfe benötigen....es gibt zuviel zu sehen und die Zeit ist leider knapp :)

Ich/Sie beide 25 Jahre und schon öfter auf individuell geplanten Routen/Länder unterwegs, aber bisher meist EU.
Wir haben 15 Tage Zeit, landen am frühen Abend in Tirana. 20.06-04.07
Wollen von diesen 15 Tage 7-9 Tage in Albanien verbringen, danach soll es über Montenegro (Kontor) gehen.
Dann nach Belgrad, von wo wir zurück fliegen.

Aber ersteinmal geht es um Albanien, wo ich eure Hilfe gebrauchen kann.

Der Plan sieht vor 2 Nächte Tirna --> Märkte besuchen, die Stadt erkunden und wenn ein Stadtfest o.ä ist dort vorbeischauen. Unser Hotel ist: " Vila e Art" in der nähe des National History Musseum. Ist das eine gute Ausgangslage um die Stadt zu erkunden oder sollte ich versuchen in einen anderen Ort unterzukommen? Also ein wenig Party würden wir schon gerne mitnehmen! Hab den Teil Ish Blloku für Nachtschwärmer ausgemacht, ist das immer noch so?


Pogradec an den Ohrideensee 2-3 Nächte --> Hier wollen wir unsere ersten Wandererfahrungen machen und ein wenig Zeit am See verbringen. Hier haben wir noch nichts an Unterkünfte gebucht, wollen einfach mal sehen wo wir landen und bisher hat sich vor Ort buchen als viel entspannter herausgestellt.
Gibts hier die Möglichkeiten an Wasseraction? Raftig, Wasserski o.ä?

Durres nur wenn nötig Aufenthalt und mit der Bahn nach Shkoodra oder Umgebung.
Hier hab ich noch keine Ideen was man machen sollte, ausser Koman-Stausee/Fähre, aber die An und Abreise würde uns schon viel Zeit kosten. Ich denke eher wir leihen uns dort Räder und schauen einfach was sich so ergibt.
Am liebsten viel sehen und mitmachen, aber nicht in Hektik ausarten.
Tageweise würden wir uns schon gerne ein Auto leihen oder einen Roller um etwas mobiler zu sein...also falls Ideen zu den Städten und Umgebung dabei sind, was man unbedingt machen sollte immer her damit!
Vor allem was in Richtung Land und Leute geht konnte ich noch nicht viel finde, ich hoffe da habt ihr noch ein paar Ideen und Anregungen!



Meine Fragen wären:
1) Ist das zeitlich okay und alles mit den öffentlichen Verkehrmittel machbar?
2) Sollte ich noch irgendwo Zwischenstopps einrichten weil etwas besonderes auf der Strecke liegt?
3) Genzübergang Shkodra sinvoll und vor allem wie? Bus, Wandern, Taxi?
4) Sonstige Anmerkungen und weiter Ideen :)
Marvin
New Member
New Member
 
Beiträge: 4
Registriert: Di, 29. Mai 2018, 21:14

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon Lars » Fr, 01. Jun 2018, 21:00

Hotel "Vila e Artë": recht zentral beim neuen Markt (Pazari i ri), 5 Minuten zu Fuss vom Skanderbeg-Platz, dem Herzen der Stadt. Blloku (ja, immer noch das Ausgehviertel) ist nochmals rund 10 Minuten weiter. Und wenn euch die Strecke spät Abends zu weit sein sollte, bringt euch ein Taxi für 4€ sicherlich rasch ins Hotel. Der Pazari i ri hat sich zwischenzeitlich auch zu einem ruhigeren Treffpunkt verwandelt – keine Clubs, aber Restaurants und so. Die empfohlene Pizzeria Gloria befindet sich gleich drei Häuser weiter von eurem Hotel. Ich kenne das Hotel nicht (im Hinterhof von der Staatsanwaltschaft = Prokuria), aber macht auf der Website einen ordentlichen Eindruck und dürfte einigermassen ruhig sein dort. Tirana [albinfo]

Hinter Pogradec :?: setze ich mal ein Fragezeichen! Für die erste Albanienreise würde ich andere Schwerpunkte setzen (zB Berat [albinfo] und Rafting in der Osum-Schlucht). In Pogradec direkt vor Ort gibt es auch keine Wandermöglichkeiten – was habt ihr euch denn da vorgestellt? Aber die tollen Jungs von Visit Pogradec https://www.facebook.com/visitpogradec/ & http://visitpogradec.com organisieren gerne Touren für euch mit Rad oder auch zu Fuss inklusive Anfahrt (das meiste ist ja nicht in der nächsten Umgebung) – kontaktieren via FB auf Englisch oder an ihrem Fahrradverleih an der Uferpromenade. Bezüglich Wassersport haben sie gerade auf FB einen Post abgesetzt – mehr gibt es da nicht. Der touristische Reiz von Pogradec [albinfo] und Umgebung ist begrenzt, auch wenn der See grundsätzlich schön ist.

Durrës wird meines Erachtens oft unterschätzt. Ich persönlich mag den abendlichen Tummel an der Uferpromenade und die neu gestaltete Innenstadt. Mit Amphitheater, Archäologischem Museum und dem Meer wird auch einiges geboten. Klar: der Strand in Stadtnähe ist recht übel verbaut und aktuell wird rund um den venzianischen Turm gebaut. Aber man kann ja auch etwas weiter hinaus, wo die Strände leicht hübscher sind (Shkëmbi i Kavajës, Golem, Mali Robit) – gerade in dieser Jahreszeit, wo die Touristenmassen noch nicht angekommen sind. In der zweiten Hälft Juli und im August sieht es dann etwas anders aus. Durres [albinfo]

Zur Eisenbahn mehr im dortigen Thread: viewtopic.php?f=3&t=36&start=240

Shkodra [albinfo] ist eine sehr gemütliche Stadt. Es gibt ein paar sehenswerte Museen und auch Historisches. Mit dem Fahrrad kommt man gut rum und kann auch die nähere Umgebung erkundigen (Shiroka am See, Mesi-Brücke). Auto mieten könnte schwieriger werden. Von Shkodra könnte man einen Zweitagesausflug nach Theth machen (mit Minibus) oder eine Tagestour (geführt) zum Komanstausee.

Zu Fragen 1/2): Das geht hin. Zwischen den grossen Städten (Tirana – Pogradec – evtl. Berat – Durrës – Shkodra) verkehren gut Busse. Halt in grösseren Städten zwischendurch (Lezha, Elbasan oder so) ist nicht zwigend notwendig. Kruja [albinfo] ist ganz nett, lässt sich auch von Tirana aus machen. Stopps zwischendurch auf freier Strecke sind mit Bussen nicht gut möglich.

Zur Frage 3): Von Shkodra aus gibt es zwei Wege nach Montenegro: Grenzübergang Han i Hotit im Norden am See und Grenzübergang Muriqan/Sukobin im Westen in Richtung Küste Montenegros. Ersterer ist nicht wirklich mit ÖV erschlossen und somit etwas komplizierter (evtl. Taxi bis oder über die Grenze) – aber vermutlich zieht es euch auch nicht nach Podgorica. Nach Ulcinj/Ulqin verkehren täglich Busse.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6540
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon Marvin » Di, 05. Jun 2018, 11:11

Danke,
Ich hab mir deine Tipps mal zu Herzen genommen und alles etwas umgeschmissen.
Wir starten in Tirana, weiter nach Berat und dann nach Durres. Am Ende Skohdra und Richtung Küste Montenegro.
Da wir bisher nichts gebucht haben außer die 2 Nächte in Tirana und 2 Nächte in Belgrad können wir den Plan auch vor Ort umschmeißen was wahrscheinlich eh passieren wird! Gern werde ich am Ende mal berichten wie es wirklich gekommen ist!

Nun Tirana ist eigentliche schon klar...schön essen, durch die Stadt schlendern und Abends in Clubs/Kneipen/barcafes je nachdem wonach uns ist!
Falls es uns dort gefällt bleiben wir noch etwas und wandern auf den Berg Dajti.

Da wir keinerlei Wandererfahrungen haben, bleiben wir wohl vorerst auf Ausgewiesenen Routen und am besten die etwas ausgetretenen um mal nach dem Weg fragen zu können. Also eine kleine Wanderung auf den Dajti scheint sinnvoll...

Wo wir beim Wandern und Abenteuer sind, fände ich den Ausflug zur Osum-Schlucht ganz interessant!
Am liebsten würde ich dahin einen off-road Tour mit 4x4 hin machen ggf mit einer flussfahrt (rafting oder Kajak), aber ein Outback Picknick würde mir auch reichen.

Kann man sich entsprechende Fahrzeuge in Berrat oder Umgebung leihen bzw gibt's Touren dorthin?
Also sowas wie Jungs von Visit Pogradec, die einiges organisieren? Übernachtung war in den hier angepriesen alten Häusern angedacht, hatte da mal eine Liste gesehen.
Ist eine Reservierung vorher sinnvoll bzw überhaupt möglich?

Danach soll es nach Durres gehen, bei Zeit ein Abstecher nach Vlora.
In Durres nehmen wir uns doch etwas Zeit, um auch mal ein wenig Strandurlaub zu machen.
Gibt's dort eine schöne Ecke für? Also das man mit einem Roller (favorisierte option), Rad oder Auto in kurzer Zeit erreichen kann?

Dann kommt der Zug sofern er dann noch fährt und genug Diesel dabei hat von Durres nach Shkodra als Event!

Den Koman - Stausee hatte ich eigentlich auch vor aber es ist halt eine Tagestour, wenn alles klappt. Denke es wird zeitlich zu knapp aber mal schauen... Ich würde es wenn möglich mit einbauen!

So ich hoffe ihr habt noch weitere Tipps zu den Stationen.
Also falls jemand mal einen schönen, aufregenden oder Actionreichen Ausflug gemacht hat gerne Berichten!


Möglicherweise auch eine schöne Strecke zu Fuß, wo man durch ein paar kleine Örtchen kommt. Wir haben unser Gepäck in Treckingrucksäcke, also eine Wanderung von ein paar Kilometer wäre auch eine schöne Möglichkeit...dachte daran den Zug vor Shkodra zu verlassen, dann mit Bus /Taxi nach Velipo oder etwas in der Nähe, dann den Buna entlang Richtung Shkodra.
Soweit wie wir schaffen, ggf mit Übernachtung :)

Dort gibt's immer mal wieder ein Dorf und wir müssten uns immer nur am Fluss halten...quasi idiotensicher oder gibt's bedenken bzw Erfahrungen?
Alternative sind natürlich gern gehört...und verweise auf Seiten, wo Unternehmungen schon vorab geplant /gebucht werden können wären auch nett, gibt's dazu vielleicht ein Theard?
Nochmals besten Dank für die Hilfe bisher und die in der Zukunft :mrgreen:
Marvin
New Member
New Member
 
Beiträge: 4
Registriert: Di, 29. Mai 2018, 21:14

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon stickedy » Di, 05. Jun 2018, 22:30

Also eine Wanderung an der Buna entlang, also, hmm, ich weiß nicht, aber ich glaub auf die Idee ist noch niemand gekommen. Das ist eigentlich alles landwirtschaftliche Nutzfläche und der Fluss ist jetzt auch nicht soo spektakulär. Die Käffer auf dem Weg sind jetzt auch nicht wirklich einen Besuch wert (Pentar könnte vielleicht ne Ausnahme sein) und letztlich latscht ihr da nur Kilometer für Kilometer ohne wirklich was zu sehen. Das ist auch verdammt weit von Velipoja aus.

Wenn es schon in der Nähe von Shkodra sein soll, dann würde ich eher vorschlagen entlang des Skutarisees von Zogaj aus (da kann man sich sicher auch hinfahren lassen) zurück nach Shkodra zu wandern. Da gibt es auch definitiv Etablissements zum Einkehren, man sieht was und ist allgemein wohl etwas naja, "touristenkompatibler" ;) Und man kann auch mal seine Füße in den See stellen. Und mit so 12 bis 15 km ist das auch eine Distanz, die ungeübte ohne Probleme wandern können: Denn es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit schweineheiß sein :)
stickedy
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 224
Registriert: Mi, 12. Aug 2009, 14:12

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon GjergjD » Di, 05. Jun 2018, 23:52

Die Buna bietet sich zum Paddeln an, wer ein Boot dabei hat, auch zum Radfahren, kaum zum Wandern. Wir hatten im Thema "weniger bekannte Bergregionen" über das Gebiet Zadrima informiert, wo einige Wanderwege sogar ausgeschildert wurden. Vielleicht ist was passendes dabei http://zadrimatokajone.al/harta-gis/ http://migelxhavara.com/eno/ Man findet da aber wohl kaum Schatten.
viewtopic.php?f=3&t=17098&p=248688&#p248688 wie üblich funktionieren die meisten Links nicht mehr, vielleicht mal google fragen.
Von Shkodra nach Shiroka fährt der Stadtbus regelmäßig. Man kann auch den Fuß/Radweg an der Uferstr. nutzen.
Bezüglich Touren in Skrapar lohnt es sich, die jungen Guides von https://www.facebook.com/1001AlbanianAdventures/ zu kontaktieren.
viewtopic.php?f=3&t=16816&p=244359&#p244471. Im Thema Berat hatte ich einen Besuch im Dorf Roshniku vorgeschlagen, wenn man sich für Wein interessiert und für eher abgelegene Orte.
"Übernachtung war in den hier angepriesen alten Häusern angedacht, hatte da mal eine Liste gesehen." in Pogradec? Kann mich nicht erinnern, dass wir dort alte Gästehäuser empfohlen haben.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5115
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon Lars » Sa, 09. Jun 2018, 22:18

Einfach noch der Hinweis, wenn es ums Baden geht: Sowohl Durrës wie auch Velipoja sind nicht gerade die traumhaftesten Strände. Beide sind sehr flach, ebenso das Hinterland. Durrës ist mehrheitlich recht übel verbaut. Velipoja hat zwar noch etwas vom Pinienwald, aber sonst bietet es als Ort nichts Schönes.

Ich hätte euch jetzt Atlandid Beach am Kap Rodon empfohlen – das wäre vielleicht nach eurem Geschmack. Aber ich weiss nicht, ob die diesen Sommer wieder öffnen: https://www.facebook.com/Atlantid.Beach/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6540
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon Marvin » Mi, 13. Jun 2018, 18:36

Moin, ich hab mir erneut eure Tipps angeschaut und auch über google bzw anderen Reiseberichten Stationen auf dem Weg herrausgesucht, die wir gerne machen würden.

Zu den alten Gästehäuser in Berat meinte ich z.B. Hotel Mangelemi o.ä, diese sind mir mal in einer Liste im Theard Berat begegnet und sahen ganz ansprechend aus. Die guten Bewertungen im Forum und über Booking.com sprechen wohl für sich!

Nachdem wir mit dem Zug ab Durres losfahren wollen wir wenn möglich bei dem angekündigten Atlantid Beach bzw den Strand am Kepi i Rodonit einen Stopp einlegen. Hotels/Appartments o.ä ist eine kleine Auswahl vorhanden bei plazhi San Pietro. Hier werden wir uns dann wahrscheinlich eine Unterkunft suchen um zum Kepi i Rodonit zu kommen. Ist dort Strand oder nur eine Klippe?
Aus den googlefotos konnte ich das nicht wirklich erkenne ob man auch nach unten kommen kann...falls das zum Baden überhaupt empfehlenswert ist!?


Von dort aus wäre auch eine Tour nach Spac Prison angedacht.
2) Ist das eine touristische Attraktion, sodass dort Busse hinfahren oder müssen wir dafür ein Taxi bemühen, sind ca 2 st laut Maps.
3)Gibts einen besseren Ausgangspunkt dafür? Die nächstmögliche Angebotene Unterkunft war über AirBnB und lag bei Rrëshen.

Also falls da schon einmal jemand war gern ein kurzes Feedback, wie ihr es gemacht habt.

Dort ist/sollte eine Kupfermiene entstehen bericht stand 2009 aus diesem forum, gibt's mittlerweile einen aktuellen Stand dazu?
Ob wir einen Besuch schaffen wird sich wohl vor Ort entscheiden.

Zu dem Thema Zug: Eine Strecke durrés-shkodra soll noch aktiv sein, hat da jemand einen fahrplan- es geht mir um die Halte-Stationen auf dem Weg, die Zeiten bekomme ich wohl vor Ort raus!

Sonst hab ich mit eurer Hilfe eigentlich zu allen Städten / Dörfer ein Tagesfüllendes Programm.

:!: Dankeschön, es ist echt schwer Albanien vorher zu planen...wahrscheinlich kommt es eh alles ganz anders aber geholfen habt ihr mir jetzt schon :!:

Über Facebook hab ich einige "Reiseanbieter" die geführte Touren anbieten und über Airbnb hilfsbereite Hosts, die Hilfe bei Transfers, Unternehmungen und Leihräder anbieten.

Die Handykarte hol ich vor Ort, Geld für die ersten Tage in Bar, Offlinekarten sind vorhanden/Straßenkarte hol ich auch vor Ort und alles was ich vergessen habe merke ich wohl :D

Zu guter letzt noch Thema Montenegro und Belgrad/Serbien!
Montenegro soll es nach Kontor gehen und mit einem Mietroller die küste/Orte erkunden. Budvas Altstadt und Skutari See.
Falls ihr hier noch Anregungen habt was man machen sollte, ich schmeiß den Plan auch hier gerne um.

Belgrad soll auf jeden Fall das Nachtleben voll ausgeschöpft werden und tagsüber klassisches schlendern durch die Gassen...

Also falls jemand weiß was gerade angesagte Clubs/Bars in Belgrad sind würde ich mich über Tipps freuen.

Gruß Marvin
Marvin
New Member
New Member
 
Beiträge: 4
Registriert: Di, 29. Mai 2018, 21:14

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon GjergjD » Mi, 13. Jun 2018, 21:06

Die Straßenkarten in Albanien sind super schlecht. Dann lieber gleich von daheim f&b Albanen mitnehmen, verzeichnet alle Bahnhöfe.
Spaci hat zweisprachige Hinweistafeln an den Gebäuden. Die Schotterstraße ist gut befahrbar. Es gibt dort nur Verkehr zur Mine. Kein öffentlicher Busverkehr. Die neue Mine oberhalb ist für Neugierige nicht zugängliches Betriebsgelände.
In der Nähe vom Kap wird auch gebadet, siehe Strandbars auf Google maps
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5115
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon Lars » Mi, 13. Jun 2018, 23:11

Mangalemi ist empfehenswert. Nicht unbedingt alt – die historischen Mauern sind etwas überrenoviert. In Berat gibt es sicherlich auch noch günstigere, einfachere Unterkünfte mit Erlebniswert.

Eine vollständige Liste der Bahnhöfe findet sich unter https://de.wikipedia.org/wiki/Hekurudha_Shqiptare
Kap Rodon ist nicht wirklich mit der Bahn erschlossen. Von den Bahnhöfen gibt es wohl keinen Transport zum Kap. Die üblichen Verkehrswege gehen direkt ab Autobahn Tirana-Durrës.

Beim Gjiri i Lalzit (dieses vermeintliche Plazhi San Pietro) gibt es wohl ein paar einfache Unterkünfte, hat aber nicht besonder viel Charme für einen längeren Aufenthalt. Am Kap ist die Nordküste weniger zu empfehlen – zum Teil stark verschmutzt. Die Südküste ist deutlich besser – in Kapnähe aber Steilküste und erst mit zunehmender Distanz bei den Strandbars flach.

Wg. Spaç: sehr abgeschieden und wohl nur selten besucht. ÖV nix. Eigentlich nur mit Auto zu erreichen. Taxifahrer werden wohl sehr viel Geld verlangen wegen der "schlechten" Strasse. Vermutlich waren sie aber noch nie dort …
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6540
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon Marvin » Mo, 18. Jun 2018, 9:32

Danke für die schnellen Antworten.
Eine Straßenkarte hab ich mal bestellt, bei 10 € kann man wohl nicht viel Falschmachen.

Berat haben wir auch nicht vorher gebucht, hab mir nur zu jedem Ort schon einmal eine Möglichkeit herrausgesucht in dem Fall : Mangelemi

Da Spac so schwer zu erreichen ist wird es wohl nichts, aber es war ja eh immer nur Optional.

Das Kap würden wir wohl gerne besuchen, aber wenn Durres schon nach unserem geschmackt ist werden wir auch nicht unbedingt weiterziehen sondern einfach einen Ausflug dorthin machen. So könne wir vielleicht auch mal mehr als 1 Nacht bleiben einfach mit dem Zug und Bus weiter richtung Shkodra.

Ich denke der Rest wird sich ergeben oder wir erfahren von tollen Zielen vor Ort/fb/ Tourismusinfo

Bleibt nur noch Montenegro und Belgrad, da habe ich zumindest ein paar Infos im Netz gefunden, wäre für Erfahrungsberichte oder Tipps dennoch dankbar!

Gruß Marvin
Marvin
New Member
New Member
 
Beiträge: 4
Registriert: Di, 29. Mai 2018, 21:14

Re: Rundreiseplanug 2018

Beitragvon GjergjD » Di, 10. Jul 2018, 22:13

Hallo Marvin, wie war die Tour? War alles zu verwirklichen? Gibt es Wandertipps von eurer Seite oder andere nützliche Bemerkungen oder Bewertungen?
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5115
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste