albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Einige Fragen

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Einige Fragen

Beitragvon Iceman » Do, 24. Mai 2018, 18:39

Erstmal Hallo zusammen!

Wir wollen Ende August/Anfang September mit dem Wohnmobil über Kroatien und Montenegro nach Südalbanien an die dortige Riviera, wo wir in Livadh/Himara ein paar Campingplätze im Auge haben. Mich interessiert hier die Anreise betreffend vor allen das Stück von Dubrovnik bis Himara über Vlora und den Llogara-Pass. Das sind ja gut 500 km, ich bin mir aber nicht sicher, wie viel Zeit wir angesichts des Tempos in MNE/AL dafür einplanen müssen.

Erstmal: Macht es Sinn, ab Dubrovnik über Trebinje, Niksic und Podgorica zu fahren? Die Kotor-Bucht und die Küstenstrecke an Budva vorbei nach Ulcinj soll ja teilweise im Hochsommer recht ätzend zu fahren sein. Dann in Albanien, gibt es dort viele anstrengende Ortsdurchfahrten? Das Stück bei Fier soll ja nicht so gut ausgebaut sein? Wie stellt sich die Umfahrung Tiranas dar? Wie sieht das in Podgorica/Shkodra aus?

Was meint ihr, ist das ohne Pausen eingerechnet in 8 std machbar, von Dubrovnik in die Gegend um Himara zu kommen? Und muss ich längere Wartezeiten an Grenzen einkalkulieren, das wären wenn man über Trebinje fährt ja immerhin 3 Stück?

Was mich auch noch interessieren würde: Gibt es dort unten irgendwelchen Nahverkehr nach Saranda bzw. hoch auf den Llogara-Pass?
Wikiloc kennt dort oben ja einige Wanderrouten, und wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es auf dem Pass auch ein paar markierte Wege. Kann man sich auf die Markierungen halbwegs verlassen oder hören die einfach irgendwo auf? Hat jemand Erfahrungen mit Wikiloc, könnt ihr das empfehlen?

Grüße

Martin
Iceman
Member
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 24. Mai 2018, 18:19

Re: Einige Fragen

Beitragvon GjergjD » Do, 24. Mai 2018, 20:54

Hallo Martin,
die Beantwortung könnte schnell abendfüllend werden, daher hoffe ich, dass es mehrere Antworten geben wird
Ich fange mal von hinten an: Es gibt einen Busverkehr entlang der Küstenstraße, u.a einen der Linie Tirana Saranda. Einiges ist im Thema Linienbusse nachzulesen viewtopic.php?f=3&t=16839

Es gibt einige Wanderwege am Llogara Pass, auf die Markierung würde ich mich lieber nicht verlassen, erfahrungsgemäß gibt es genügend Möglichkeiten, vom Weg abzukommen und in eine Situation zu geraten wie diese österreichische Journalistin viewtopic.php?f=3&t=16425&start=40#p251450
Wikiloc ist so gut wie seine User, also durchwachsen; es ist empfehlenswert, die Route genau mit dem Luftbild-Hintergrund abzugleichen um zu erfahren, ob es sich um deutliche Pfade handelt oder vielleicht um eine querfeldein-Tour. Genügend Zeit einplanen und die Daten am besten anhand eines gps Gerätes tracken. Außerdem gibt es die Broschüre Wanderwege in Himara Region. Auf diese Wanderwege sollte man sich verlassen können.
Die Umfahrung von Tirana verläuft über die SH52, die hinter Fushe-Kruja zum Flughafen abzweigt und dann auf die Schnellstraße Tirana-Durres einmündet, eine echte Umfahrung von Shkodra existiert noch nicht, einfach der Beschilderung folgen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5115
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Einige Fragen

Beitragvon FranzDE » Fr, 25. Mai 2018, 18:14

Hallo Martin,
von Dubrovnik nach Himara an einem Tag ist schon sehr sportlich, in 8 Stunden wohl eher nicht zu schaffen. Du musst schon mal etwas Zeit an den Grenzen einplanen, und bei der Durchfahrt durch Montenegro bist du auf wenig ausgebauten Straßen unterwegs. Obwohl die Fernstraßen in Albanien von Shkodra bis Vlora inzwischen gut ausgebaut sind, ist wesentlich mehr Zeit als auf deutschen Autobahnen einzuplanen. Die Fahrt ab Vlora ist landschaftlich wunderschön, aber es geht auch ohne viel Verkehr langsam voran. Ich würde unbedingt eine Übernachtung einplanen, und es gibt ein paar nette Plätzchen. Ich war im April auch mit dem Wohnmobil auf dem Landweg auf der Strecke unterwegs, meine Route und Eindrücke sowie mögliche Übernachtungsplätze findest in meinem Reisebericht https://franz-auf-reisen.jimdo.com.
Schönen Urlaub!
Viele Grüße
Franz
FranzDE
New Member
New Member
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 20. Mai 2018, 16:08

Re: Einige Fragen

Beitragvon Iceman » Fr, 25. Mai 2018, 20:26

Erstmal danke für eure Antworten!

Werden dann vielleicht wirklich einfach ne Pause am See von Shkodra machen. Dann haben wir die Grenzen schon mal hinter uns und die Besichtigung der Kotor-Bucht sollte dann ja auch noch drin sein.

Die Route auf die Maja e Cikes hört sich ganz gut an. Da soll es einen Weg raufgeben, und angeblich soll es dort auch Wegweiser geben, zumindest am Llogara-Pass. Eine Wikiloc-Route gibt es auch. Denke da werde ich mich einfach mal ranwagen. Wird eine schöne Tagestour hoffe ich.

LG Martin
Iceman
Member
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 24. Mai 2018, 18:19

Re: Einige Fragen

Beitragvon Der Mat » Fr, 25. Mai 2018, 21:35

Hi Martin,

wir sind im vergangenen Jahr mit dem Wohnmobil über Ungarn und Bosnien mit längerem Zwischenstop in Dubrovnik bis nach Nordalbanien, Region Shkodra, gefahren. Auf dem Hinweg haben wir einen 2-tägigen Stop auf einem Campingplatz am Meer in Montenegro gemacht, auch sehr angenehm, wenngleich Kroatien unseres Erachtens die schönere Küste hat. Wir sind die Route über Ulcinj (durch die Pampa) nach Albanien gefahren, bis Velipoja, auch am Meer, Höhe Shkodra. Ich hatte es an anderer Stelle schon mal erwähnt, Velipoja war eine Enttäuschung, aber dafür kann Albanien wahrscheinlich nichts.
Der Rückweg fand auf Wunsch meiner Frau non-stop wieder bis Dubrovnik statt, nur mit einem kurzen Zwischenstop an Sv. Stefan (ähnlich, nur anders enttäuschend, kein Zutritt für Otto-Normal-Touri). Die Fahrt hatte es schon in sich, nach dem Frühstück los und zum Abendessen bei Dubrovnik, aber, soweit möglich, "volle Kanne" die Küstenstrasse in MNE entlang. War anstrengend, aber machbar. Glück hatten wir, dass uns die Grenzübergange nur jeweils 15-20min gekostet haben, auf dem Hinweg haben wir 3,5h am Übergang MNE/AL zugebracht, das war am Vorfeiertagsnachmittag, Himmelfahrt, glaube ich.

Nur für den Fall - bei Dubrovnik kann ich den CP Mali Zaton empfehlen, wenn man nicht auf groß, Trubel und Animation etc. steht. Etwa 10km nördlich von Dubr., Bus für Stadttour fährt, sehr empfehlenswertes Restaurant in Laufentfernung. Kostet etwa die Hälfte bis 2/3 vom Solitudo.

Südalbanien steht auf jeden Fall auch nochmal (wahrscheinlich nicht nur einmal) auf unserem Plan, ich überlege allerdings eine Route über Italien + Fähre (vllt. bis Igoumenitsa GR) zu nehmen.

Pause in Shodra lohnt sich unbedingt, der Fisch ist echt gut.


Grüße und viel Spaß
Matthias
Der Mat
New Member
New Member
 
Beiträge: 4
Registriert: Di, 29. Nov 2016, 13:59
Wohnort: Bitterfeld / Deutschland

Re: Einige Fragen

Beitragvon Iceman » Sa, 26. Mai 2018, 14:44

Hi Matthias, danke für deine Antwort.

Den CP Mali Zlaton werden wir uns wohl mal anschauen, ich war vor 2 Jahren schon mal auf dem Solitudo und da muss ich auch gerade wegen des Preises nicht unbedingt nochmal hin. Wenn von da auch noch ein Bus fährt, umso besser. Naja, Sveti Stefan hätte ich mir auch gerne näher angeschaut wenn man da schon langfährt, aber da ist jetzt ja anscheinend dieses Hotel drauf.

Werden dann denke ich auch nicht ausgerechnet am WE da lang fahren, sondern irgendwann unter der Woche. Ende August dürfte da ja noch ordentlich was los sein. Ein Freund von uns hat nämlich freitags auch schon mal mehr als 3 Stunden an der Grenze HR/MNE verbracht. Aber das war auch volle Kanne in der Hochsaison. Naja, mal schauen, wird schon gut werden, sind ja als Camper flexibel.

Grüße

Martin
Iceman
Member
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 24. Mai 2018, 18:19

Re: Einige Fragen

Beitragvon Lars » Sa, 26. Mai 2018, 14:55

Iceman hat geschrieben:Die Route auf die Maja e Cikes hört sich ganz gut an. Da soll es einen Weg raufgeben, und angeblich soll es dort auch Wegweiser geben, zumindest am Llogara-Pass. Eine Wikiloc-Route gibt es auch. Denke da werde ich mich einfach mal ranwagen. Wird eine schöne Tagestour hoffe ich.


Die Maja e Çikës ist eine anspruchsvolle Tagestour im Hochgebirge. Nicht zu unterschätzen, zum Teil wohl weglos und nicht markiert. Ohne viel Alpin-Erfahrung oder erfahrene Führer würde ich davon abraten. Der Nebengipfel Maja e Qorës ist etwas weniger weit.

Im Nationalpark gibt es ein paar ausgeschilderte Wege. Wie verlässlich diese Ausschilderung ist, weiss ich nicht.

Ab Himara fahren frühmorgens Busse nach Tirana. Die würden dich wohl am Llogara rausschmeißen. Ob du am späten Nachmittag noch einen Transport vom Pass runter nach Himara findest, ist fraglich.


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6540
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Einige Fragen

Beitragvon Iceman » So, 27. Mai 2018, 14:41

Ja, so hatte sich das für mich auch angehört. Bin aber auch nicht ganz unerfahren in solchen Touren. Konditionell sollte das gut machbar sein, und wenn ich an einer Stelle nicht weiterkomme, muss ich ja eh umdrehen. Werde auch auf jeden Fall ein GPS-Gerät mitnehmen.

Maja e Qorres hört sich aber auch nicht schlecht an.

LG Martin
Iceman
Member
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 24. Mai 2018, 18:19


Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste