albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Demokratieverständnis

Alltag der Albaner in der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Demokratieverständnis

Beitragvon Ingenieur91 » Sa, 12. Mai 2018, 15:21

Seid ihr der Meinung, dass Albaner ein mangelndes Demokratieverständnis haben?
Ingenieur91
Member
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr, 21. Jul 2017, 21:30

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Clado » Di, 19. Jun 2018, 10:47

Pauschalisierungen sind selten zielführend. Denkst du denn, dass alle Albaner gleich sind? Du wirst in jedem Land Menschen mit und ohne Demokratieverständnis finden.
Clado
Member
 
Beiträge: 14
Registriert: Di, 06. Mär 2018, 18:40

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Illyrian^Prince » Di, 19. Jun 2018, 23:03

Wie soll man Verständnis haben für die westeuropäische Demokratie?

Serbien erhält 5 Milliarden Euro und Albanien bloss 500Mio.
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4139
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Moca » Mi, 20. Jun 2018, 17:56

Vielleicht solltest du deine Frage präzisieren und begründen
Moca
Member
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr, 23. Mär 2018, 6:01

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Lars » Mo, 25. Jun 2018, 14:12

Sie haben sicherlich weniger Erfahrung und weniger ausgebildete Institutionen


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6748
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Lucky-luciano » Sa, 02. Mär 2019, 14:15

Illyrian^Prince hat geschrieben:Wie soll man Verständnis haben für die westeuropäische Demokratie?

Serbien erhält 5 Milliarden Euro und Albanien bloss 500Mio.

Und wo ist das Problem und was hat dies mit westeuropäischen Demokratieverständnis zutun ? Ist Dir bewusst was eine Demokratie ist ? Soll ich dir das erklären ? Demokratie bedeutet Rechtsstaatlichkeit und nicht wer mehr Geld von der EU bekommt.
Lucky-luciano
Member
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 02. Mär 2019, 13:04

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Illyrian^Prince » Sa, 02. Mär 2019, 14:54

Lucky-luciano hat geschrieben: Und wo ist das Problem und was hat dies mit westeuropäischen Demokratieverständnis zutun ? Ist Dir bewusst was eine Demokratie ist ? Soll ich dir das erklären ? Demokratie bedeutet Rechtsstaatlichkeit und nicht wer mehr Geld von der EU bekommt.


Nein, für Westeuropäer(EU-Frankreich,Deutschland,UK,Niederlande etc.) ist Demokratie gut wenn es Ihnen gerade passt. Rechtsstaatlichkeit gibt es auch in Nordkorea und im Iran.
Für Westeuropäer ist ein Demokrat auch ein Terrorist der auf "demokratische" Weise vom Volk gewählt wurde.

Doch nach meiner Meinung sollte Albanien soviel Geld saugen wie nur möglich und dann der EU sagen NEIN DANKE. Das was die EU betreibt sind Doppelstandards. Terrorstaaten werden belohnt.
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4139
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Lucky-luciano » Sa, 02. Mär 2019, 16:18

Illyrian^Prince hat geschrieben:
Lucky-luciano hat geschrieben: Und wo ist das Problem und was hat dies mit westeuropäischen Demokratieverständnis zutun ? Ist Dir bewusst was eine Demokratie ist ? Soll ich dir das erklären ? Demokratie bedeutet Rechtsstaatlichkeit und nicht wer mehr Geld von der EU bekommt.


Nein, für Westeuropäer(EU-Frankreich,Deutschland,UK,Niederlande etc.) ist Demokratie gut wenn es Ihnen gerade passt. Rechtsstaatlichkeit gibt es auch in Nordkorea und im Iran.
Für Westeuropäer ist ein Demokrat auch ein Terrorist der auf "demokratische" Weise vom Volk gewählt wurde.

Doch nach meiner Meinung sollte Albanien soviel Geld saugen wie nur möglich und dann der EU sagen NEIN DANKE. Das was die EU betreibt sind Doppelstandards. Terrorstaaten werden belohnt.

Demokratie in Nordkorea oder Iran *lach* , daher demonstrieren die Menschen im Iran für mehr Demokratie. Man merkt das du jemand bist der manipuliert ist und im Staat in dem du lebst nicht zufrieden mit europäischen Werten und dessen Kultur bist. Und dann noch von jemanden aus Mazedonien, dessen Eltern sicherlich genau aus diesen Gründen hinaus ihre Heimat verlassen haben, so dass es ihre Kinder mal besser haben werden. Meine Frage bleibt , wo ist das Problem, dass Serbien mehr Geld bekommt als Albanien ? Die hast du nicht beantwortet. Und wieso braucht es Geld der EU, können die Leute nicht selbst eine Bewegung schaffen? In Albanien wollen die Leute übrigens in die EU und das ist die große Mehrheit, laut Zahlen im Internet und wenn man sie mal fragt bejahen sie es. Sollte es Diesbezüglich Wahlen geben würde mit hoher Wahrscheinlichkeit die große Mehrheit Ja sagen. Damit wärst du in der Minderheit.
Lucky-luciano
Member
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 02. Mär 2019, 13:04

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Illyrian^Prince » Sa, 02. Mär 2019, 20:58

Es ging um die Frage der Rechtsstaatlichkeit, diese gibt es auch im Iran und in Nordkorea.
Albanische Werte sind ebenso europäische Werte wie auch deutsche oder holländische. Nur weil wir nicht in der EU sind macht und das nicht weniger mehr europäisch.

Die Mehrheit der Albaner haben ein falsches Bild der EU. Die Albaner sollten sich die Schweiz oder Norwegen als Vorbild nehmen.

Serbien bekommt Milliarden Euro für den Genozid an den Albanern(1878-bis heute) jedoch Albanien und Kosovo kaum etwas. Insgesamt erhält ein slawischer Staat in der Region mehr als beide albanische Staaten zusammen.

Zu meinen Eltern, auch wenn wir aus "Mazedonien" sind macht und dies zu keinen Mazedonier. Wir sind und bleiben Albaner, wir haben albanische Werte, die älter sind als die europäische Union. Nicht die europäische Union hat Albanien erschaffen sondern die albanische Nation selbst. Es ist unser Staat und wir sollten die Gesetze selber bestimmen.
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4139
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Arben00 » Fr, 08. Mär 2019, 1:30

Demokratieverständnis beginnt bereits in der Familie, und da haben Albaner weniger Verständnis.
Arben00
Member
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr, 11. Jan 2019, 20:31

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon ravendo » So, 07. Apr 2019, 18:28

Demokratie bedeutet, dass das gemacht wird, was die Mehrheit will. Das was die Mehrheit will ist aber
meistens das Schlechte und die Sünde. Jede Demokratie steht in völligem Wiederspruch zu dem was Gott
von uns erwartet.

Von Gott ist keine Demokratie vorgesehen, sondern dass wir einfach seinen Regeln folgen und nicht
darüber abstimmen ob die Mehrheit dafür ist diese Regeln zu ändern!
ravendo
New Member
New Member
 
Beiträge: 2
Registriert: So, 07. Apr 2019, 18:13

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Illyrian^Prince » So, 07. Apr 2019, 23:12

Albanien bräuchte ein direktdemokratisches System wie die Schweiz. Das würde auch viel in den Köpfen der Menschen ändern. So kann die "Opposition" selber versuchen Gesetze zu ändern ohne immer an der Macht zu klemmen.
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4139
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Lucky-luciano » Di, 09. Apr 2019, 2:05

Illyrian^Prince hat geschrieben:Es ging um die Frage der Rechtsstaatlichkeit, diese gibt es auch im Iran und in Nordkorea.
Albanische Werte sind ebenso europäische Werte wie auch deutsche oder holländische. Nur weil wir nicht in der EU sind macht und das nicht weniger mehr europäisch.

Die Mehrheit der Albaner haben ein falsches Bild der EU. Die Albaner sollten sich die Schweiz oder Norwegen als Vorbild nehmen.

Serbien bekommt Milliarden Euro für den Genozid an den Albanern(1878-bis heute) jedoch Albanien und Kosovo kaum etwas. Insgesamt erhält ein slawischer Staat in der Region mehr als beide albanische Staaten zusammen.

Zu meinen Eltern, auch wenn wir aus "Mazedonien" sind macht und dies zu keinen Mazedonier. Wir sind und bleiben Albaner, wir haben albanische Werte, die älter sind als die europäische Union. Nicht die europäische Union hat Albanien erschaffen sondern die albanische Nation selbst. Es ist unser Staat und wir sollten die Gesetze selber bestimmen.


Wieso sollte es Albanien so sehr stören was Serbien bekommt ?

Und ich bezweifle, dass Serbien für einen Genozid Geld bekommt. Zudem ist dass was du erzählst ein Märchen wie man an den Jahresangaben sehen kann. Es wird schon Gründe geben, wieso Serbien mehr Geld bekommt. Albanien und Serbien haben keinen nennenswerten Konflikt.
Lucky-luciano
Member
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 02. Mär 2019, 13:04

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Illyrian^Prince » Di, 09. Apr 2019, 20:10

Nicht Albanien stört es sondern mich als Albaner!

Du bist wohl kein Albaner, richtig?
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4139
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Lucky-luciano » Di, 09. Apr 2019, 20:44

Illyrian^Prince hat geschrieben:Nicht Albanien stört es sondern mich als Albaner!

Du bist wohl kein Albaner, richtig?

Du bist kein Bürger dieses Staates. Daher kannst du nicht mitreden als Nordmazedonier albanischer Herkunft. Und das ist wieder ein Beweis das du von Albanien keine Ahnung hast. Anstatt hier ernsthaft zu diskutieren zeigst du in welchem Herzen der serbische Schwanz steckt und den findet man bei euch Maqedonasit sowieso sehr oft. Hör doch mal auf mit deinem peinlichen Gelaber von albanischer Kultur und Albanersein du Versager aus der Schweiz der sogar hör mit rassistischen Parolen hetzt, aber nie verwarnt wurde.


Du kannst dir eine Verbindung zu Albanien einbilden aber schlussendlich hast du keine. Und wenn du Verwandte dort hast, dann sicher Emigranten aus Mazedonien die man vermehrt sieht in Ihren Restaurant Tetova oder Restaurant Maqedoni.
Lucky-luciano
Member
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 02. Mär 2019, 13:04

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Lucky-luciano » Di, 09. Apr 2019, 21:22

Sowieso juckt die wenigsten Menschen in Albanien was Serbien und ihr EU Beitritt angeht und wieviel Geld Serbien bekommt. Das ist euer Kriegstrauma, nicht unsere Angelegenheit.

Höchstens den Migranten aus dem Kosovo, die sich vom Trauma der 90er nie erholt haben. Sowieso hat Albanien eh nichts in der EU zu suchen.
Lucky-luciano
Member
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 02. Mär 2019, 13:04

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Lucky-luciano » Di, 09. Apr 2019, 21:33

Illyrian^Prince hat geschrieben:Nicht Albanien stört es sondern mich als Albaner!

Du bist wohl kein Albaner, richtig?




So wie ich die Albaner (aus Albanien) kenne, sind sie ein offenes Volk. Ihnen ist es egal, woher man kommt. Sie sind sehr gastfreundlich und man erkennt keinen Patriotismus oder Nationalismus wie bsp. Bei Kosovo-Albanern oder welchen aus Tetovo Nordmazedonien. Coon hat nicht ganz unrecht mit dem was er sagt, nur hat das Ganze nichts mit der Orthodoxie an sich zu tun. Die Albaner sind multireligiös. Sie heiraten aber sehr oft orthodoxe Serben, Nordmazedonier oder Griechen. Es sind zwar zumeist ärmere Leute wie Bauern beidseitig aber es kommt sehr häufig vor. Umgekehrt natürlich auch. Was ich gemerkt habe ist, dass viele Albaner die nicht aus Albanien kommen, ein absolut falsches Bild der dortigen Bevölkerung haben. Der Krieg, ist da natürlich schuld dran.
Lucky-luciano
Member
 
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 02. Mär 2019, 13:04

Re: Demokratieverständnis

Beitragvon Illyrian^Prince » Mi, 10. Apr 2019, 12:30

Wir kennen deine Meinung Lupo.
Benutzeravatar
Illyrian^Prince
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4139
Registriert: Sa, 17. Apr 2004, 17:35
Wohnort: Kumanove/Illyrien


Zurück zu Leben in Westeuropa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron