albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Fischen in Albanien

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Fischen in Albanien

Beitragvon eraser » Mi, 14. Feb 2018, 15:22

Werde heuer im Sommer zum zweiten Mal, für vier Wochen nach Albanien fahren.
Die Flüsse haben ja im Sommer eher wenig Wasser.
Wer kennt gute Gewässer, zum Fischen (Fliegenfischen) in Albanien.
Primär denke ich an Forelle, Äsche oder Huchen.
Eine Lizenz ist meines Wissens ja nicht erforderlich, oder?
Danke
eraser
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: So, 04. Feb 2018, 11:39

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon GjergjD » Mi, 14. Feb 2018, 18:07

macht euch keinen Stress. :lol: Ich versuche mal, ein paar Infos zu bekommen.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5111
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon GjergjD » Fr, 16. Feb 2018, 8:49

Nein eine Lizenz ist nicht notwendig, so wurde mir gesagt. Man solle jedoch nicht in der Brutzeit angeln und nur im kleinen privaten Rahmen. Mit den besten Stellen ist es wohl so wie mit den Pilzsammlern, die verraten ihre besten Zonen nicht :P Jedenfalls habe ich bisher nicht von touristischen (ausländischen) Anglern in Albanien gelesen, wohl aber in Bosnien, was sich schon eher als Ziel etabliert hat. Allerdings gab es Angler, die sich mit den Abfällen an den Gewässern nicht abfinden konnten. Bist du darauf vorbereitet, was dich in der Hinsicht auch in Albanien erwarten könnte?
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5111
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon eraser » Fr, 16. Feb 2018, 22:40

Besten Dank erstmal für die Info.
Ich war letztes Jahr für drei Wochen in Albanien.
Haben mit einem Geländewagen dieses tolle Land kennen lernen dürfen.
Leider haben wir auch das Müllproblem erkannt.
Dachte z.B. an Vjosa bei Permet und weiter Fluss aufwärts, oder
Cijevna am Grenzübergang zu Montenegro.
Wie sieht es in den großen Staudämmen und den Zuflüssen aus?
z.B. Valbone und Drin?
oder schwarzer Drin südlich von Kukes.
Das Problem ist ja auch das wenige Wasser im Sommer.
sg eraser
eraser
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: So, 04. Feb 2018, 11:39

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon Lars » Mo, 19. Feb 2018, 11:20

in einem alten Bradt-Reiseführer wurde noch Fischen in der Valbona bei Dragobia erwähnt. Das war natürlich vor Beginn der Bauarbeiten am Wasserkraftwerk dort. Valbona kann ich mir auch weiter unten vorstellen als möglicher Angelplatz – unterhalb der Schlucht sollte es dank grossen Quellen immer Wasser haben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Valbona_%28Fluss%29

Bild

Der Schwarze Drin sollte auch immer Wasser haben (obwohl ich nicht weiss, wie viel sie im Hochsommer am Debar-Stausee rauslassen). Wo genau die besten Spots sind (Dibër oder Kukës) ist wohl schwierig. Am Debar-Stausee in Mazedonischen scheint fleissig geangelt zu werden:
https://www.facebook.com/TROFTA.DIBER/
https://de.wikipedia.org/wiki/Debarsee

Bei der Jäger- und Anglervereinigung von Shkodra konnte ich auf die Schnelle keine Hinweise auf Angelorte finden:
https://www.facebook.com/gjahtaretdhepe ... ?ref=br_rs

In welchen Bergseen es Fische haben könnte, wäre abzuklären. In Albanien werden kleine Bergseen ja nicht wie in der Schweiz mit Jungfischen angereichert …
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6540
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon eraser » Di, 20. Feb 2018, 10:34

Besten Dank für deine Infos.
Ich werde es wohl einfach auf gut Glück probieren.
Mitte August geht es los.
Ich kann ja danach berichten wie es war.
sg eraser
eraser
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: So, 04. Feb 2018, 11:39

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon Lars » Di, 20. Feb 2018, 20:05

Gut Glück, etwas herumfragen und dort bleiben, wo es einem gefällt, ist meist eine empfohlene Vorgehensweise für Albanien. Im August brauchst du nur für die Küste Hotelreservationen.


Gesendet mit Tapatalk

Mehr Albanien-News auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/albaniench/
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6540
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon eraser » Fr, 10. Aug 2018, 19:34

So, nächste Woche geht es endlich los.
Wir werden auch ein paar Tage am Prespasee verbringen.
Dieser ist ja ein Nationalpark.
Wie sieht es denn dort mit Fischen aus?
...nicht mit Netz, sondern vom Ufer aus mit Angel.
Ist dies dort erlaubt?
Kann bzw. darf man dort auch einfach in Ufernähe wild übernachten?
Danke und sG
eraser
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: So, 04. Feb 2018, 11:39

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon Lars » So, 12. Aug 2018, 14:15

eraser hat geschrieben:So, nächste Woche geht es endlich los.
Wir werden auch ein paar Tage am Prespasee verbringen.
Dieser ist ja ein Nationalpark.
Wie sieht es denn dort mit Fischen aus?
...nicht mit Netz, sondern vom Ufer aus mit Angel.
Ist dies dort erlaubt?
Kann bzw. darf man dort auch einfach in Ufernähe wild übernachten?
Danke und sG

Ob es erlaubt ist, weiss ich nicht – müsste dir die Nationalparkverwaltung sagen. Aber es wird wohl gemacht. Ist ja kein strikter Nationalpark, sondern ein belebter mit Dörfern etc.

Wildes Campieren ist in Albanien erlaubt.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6540
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Fischen in Albanien

Beitragvon eraser » Mo, 17. Sep 2018, 16:18

Da es zum Thema fischen ja nur sehr wenige Infos gab, werde ich hier einmal meine Erfahrungen berichten.

Butrint: Indem Verbindungskanal bei Butrint kann man ganz gut fischen. Es war zwar sehr windig, trotzdem bissen ein paar schöne, gar nicht so kleine, Brassen.

Kakome: Im Bereich der Bucht Kakome konnte ich nur kleine Fische, welche alle zum Essen zu klein waren.

Bënça: In dem Gebirgsbach Bënça versuchte ich mein Glück mit de Fliegenrute. Wir fuhren dazu einen Schotterweg etwa 2km Bach aufwärts. Das Wasser sieht eigentlich ja sehr schön aus, jedoch konnte ich werder Fische sehen noch einen fangen.

Vjosa: Etwa 2km flussabwärts von Çarshovë probierte ich mein Glück in der Vjosa. Mit Fliege und hier leider auch hier nichts zu erwischen. Gebissen haben die Fische jedoch auf Forellenteig. Es waren jedoch ausschließlich Weißfische, wahrscheinlich Döbel. Zum Essen jedoch zu klein. Im Bereich flussabwärts von Permet war die Vjoso komplett braun, daher habe ich es hier nicht probiert.

Prespasee: Weiter ging es dann am großen Prespasee, nördlich von Glloboçeni. Dachte hier event. einen Karpfen fangen zu können. Auf Grund der vielen Wasserpflanzen, welche etwa 10-20m vom Ufer entfernt, bis an die Oberfläche reichen, war das jedoch etwas schwierig. Ergebnis: Kein Karpfen nur kleine Weißfische im seichten Uferbereich.

Drin: Weiter ging es über Makedonija zurück nach Albanien. Am schwarzen Drin war ich zwar nicht fischen, wir übernachteten hier nur direkt am Fluss. Nachdem wir dann um ca. 6:30 durch zwei laute Explosionen geweckt wurden, konnten wir sehen wie man hier fischt. Das Fischen mit Sprengstoff nicht sehr nachhaltig ist, scheint sich nicht bis hierher durchgesprochen zu haben. Das Fischen kann man sich hier wohl sparen.

Kiri: Etwa 2,5km vor Prikal probierte ich es im Bach Kiri. Habe mal in einem Reisebericht gelesen, dass es hier Forellen geben sollte. Das Wasser war ja Glasklar, aber Fische konnte man kaum sehen. Es bissen auch nur kleine Weißfische an. Ein Bauer erzählte mir, dass es Aale geben sollte. Diese werden jedoch nur bei höherem Wasserstand gefangen. Auch mit der Tauscherbrille konnte ich keine größeren Fische entdecken. Jedoch war ein Mann, jedoch auch erfolglos, mit Harpune unterwegs.

Cem: Wir fuhren dann noch weiter nach Montenegro und von hier flussaufwärts an der Cem. Etwa 1km vor der geplanten Grenze nach Albanien blieben wir und natürlich wurde auch gefischt. Herrliches Wasser mit tiefen Gumpen und kleinen Stufen sahen sehr vielversprechend aus. Zusätzlich war der Bach noch als „flyfisching area“ ausgewiesen. Aber auch hier konnte man, auch mittels Taucherbrille, nur kleine Fische beobachten. Gefangen habe ich hier nichts. (Hier ist Fischen ohne Lizenz, meines Wissens, jedoch nicht erlaubt)

Soviel zu meinen Erfahrungen zum Fischen in Albanien.
Glücklicherweise waren wir nicht auf meinen Fangerfolg angewiesen;-)
eraser
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: So, 04. Feb 2018, 11:39


Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste