albanien.ch Home
-
Forum

Forum Home
Bildergalerie
S'ka problem
Postkarten
Quiz

albanien.ch

albanien.ch
AlbInfo
S'ka problem - blog
News

-
Forumstools
Erweiterte Suche

 
albanien.ch Forum     Albanien - Meinungen & Fragen
 

Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Fragen und Kommentare rund ums Reisen in und nach Albanien.

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon GjergjD » Mi, 13. Jan 2016, 0:11

Eine unerfreuliche Geschichte, die ich schon in Italien ähnlich erlebt habe, wo einem gerne Altschäden untergejubelt werden, um die Wartungskosten zu sparen. In der Situation kann sicher der glücklich schätzen, der (z.B. über einen Mietwagenbroker oder Buchungsportal) auch eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat, die solche Forderungen im nachhinein ausgleichen wird. In der Tendenz wird man mit einem möglichst neuwertigen Mietauto am besten fahren, wo die Wahrscheinlichkeit solcher Unregelmäßigkeiten weniger wahrscheinlich ist.

Wer kein Risiko eingehen will, bucht schon im Heimatland und wählt immer eine Vollkaskoversicherung, die höchstens Reifen und Unterbodenschäden ausschließt. Die Kosten dafür wären direkt beim Autovermieter viel höher, wenn das denn überhaupt angeboten wird.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5187
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon Lars » Mi, 13. Jan 2016, 2:51

Mietwagen aus Rrogaozhina :shock:

Wenn der so zielgerichtet bei der Rückgabe den Schaden entdeckt, deutet wohl vieles auf Betrügerei hin …

volkergrundmann hat geschrieben:Aber meine tatsächliche Rechtssituation ist mir bis heute nicht klar.

Kommt wohl auf den Vertrag an – Selbstbehalt? Und dann natürlich die Frage, ob ihm der Mangel schon vor Vertragsabschluss bekannt war und wer da eine Beweispflicht hat … Aber mit deinem Gutachten lagst du mal sicherlich nicht schlecht im Rennen.

volkergrundmann hat geschrieben:Will, unter diesem Thema, nicht mit einer schlechten Erfahrung hinter dem Berg halten.

Habe drei Mal einen Wagen gemietet diesen Herbst. Nicht alle waren in gutem Zustand (nicht alle waren bei der Rückgabe in gleich gutem Zustand :? ).
Aber grundsätzlich sehr viel gute Betreuung durch die Vermieter erfahren – sie waren sehr bemüht, alle Probleme im Interesse des Mieters schnell und unkompliziert zu lösen. Vermieter waren kleinere lokale Firmen, die aber wohl durchaus führend sind unter den lokalen Anbietern vor Ort (also nicht irgendwelche Hinterhöfe in Rrogozhina).

Und als kleine Randbemerkung: Der Polizist, den wir beim Unfall hinzuziehen mussten, war so was von korrekt, da könnte manch ein Polizist aus Westeuropa oder Australien sich was an Anstand und Sorgfalt abschneiden. :mrgreen: :!!!: :X:
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6561
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon volkergrundmann » Mi, 13. Jan 2016, 11:24

Na, ja, meines war ein Notfall. Das Auto machte direkt am Kreisel von Rrogozhina die Mücke und ich musste innerhalb von zwei Stunden jemanden vom Flughafen abholen. Da war ich heilfroh, dass genau nebenan eine Werkstatt war (die übrigens sehr zuverlässig gearbeitet hat) und mir auch innerhalb einer halben Stunde aus der Nachbarschaft einen Mietwagen besorgt hat . Am Ende ist ja alles noch mal gut gegangen.
volkergrundmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1907
Registriert: Sa, 20. Dez 2008, 21:33
Wohnort: Eilenburg bei Leipzig

Preisrutsch bei Mietwagen

Beitragvon GjergjD » Do, 24. Mär 2016, 23:17

Wenn man so die Preisentwicklung bei den Mietwagen in Albanien verfolgt, kann man feststellen, dass mit dem weiter wachsenden Angebot von Verleihern die Preise extrem abgesenkt wurden. War es vor einigen Jahren normal, 30-40 EUR pro Tag zu zahlen, findet man mittlerweile unglaubliche Niedrigpreise im Segment Kleinwagen (man kann mit Fiat Punto oder vergleichbaren Modellen rechnen).
In dieser Hinsicht seit kurzem besonders auffällig ist der Anbieter http://www.drive.al. Es handelt sich um einen neuen Anbieter, hinter dem ein größere albanische Firmengruppe steht. Sieht daher vertrauenswürdig aus. Kleinwagen im Voraus im Internet gebucht für zwei Wochen im August für 100 EUR als Beispiel ist geradezu unglaublich. Ein Angebotsbeispiel bei Buchung über ein bekanntes Mietwagen-Vergleichsportal mit dem Vermittler Atlasoption.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5187
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

"Albania Airport Rent a Car"

Beitragvon GjergjD » Sa, 22. Okt 2016, 16:10

In diesem Jahr war ich mit einem Mietwagen von "Albania Airport Rent a Car" unterwegs. Der Kleinwagen wurde zu einem sehr guten Preis über einen Broker im Internet angemietet, es hätte Fiat Punto oder ein vergleichbares Modell werden sollen.
Kann derzeit z.B. über http://www.autoeurope.de gebucht werden und liegt preislich deutlich unter dem Wettbewerber enterprise (den habe ich als gut in Erinnerung) und anderen Autovermietern.
Die Firma hat einen Schalter bei den Autovermietern. Die Formalitäten waren schnell erledigt, das Personal ist freundlich, Albanien eben. Gestaunt habe ich, als mir ein Upgrade auf einen Skoda Yeti angekündigt wurde. Der erste Blick in den Innenraum und auf den Tacho: extrem abgenutzt, 200.000 km. Keine Kofferraumabdeckung mehr vorhanden, total eingestaubt. Der Mitarbeiter hatte es dann auch sehr eilig. :wink: Später erst die Reifen kontrolliert und erschrocken: Keinerlei Profil mehr vorhanden. So etwas habe ich seit Jahren nicht mehr gesehen :shock: Also zurück und reklamiert. Habe nach nur 5 Minuten Wartezeit ohne Diskussion einen "Neuwagen" erhalten, einen CITROËN C-Elysée mit 70.000 km, der noch recht gut in Schuss war, das Modell ist in Albanien sehr empfehlenswert, weil geräumig, robust und mit guter Bodenfreiheit. Hat mir gute Dienste geleistet.
Erstaunlich, dass man dort keine Kreditkarte sehen wollte. Was nicht vereinbart war: Der Tank war leer - das ist ein beliebte Vorgehensweise, denn man gibt das Auto ja nie mit ganz leerem Tank zurück. Der Vermieter hat seinen Wagenpark übrigens bei der Tankstelle an der Einfahrt zum Flughafen stehen 41.420367,19.710930 (auf Google Maps). Da es dunkel war, hatte ich keine Möglichkeit, mir einen Überblick zu verschaffen.
Bei Google-Rezensionen gibt es wenig überraschend eine nicht so gute Bewertung (2,9!). Hätte es diese Bewertungen im Juni schon gegeben, hätte ich sicherheitshalber lieber einen Anderen Vermieter ausgewählt. Ich kann im Endeffekt aber nicht klagen. Hätte ich das Auto auch im Ausland fahren wollen, wären vergleichsweise hohe Gebühren angefallen. Dann nicht zu empfehlen.
http://www.albaniarentalcars.com/
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5187
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Sicily by Car - Auto Europa

Beitragvon GjergjD » Mi, 21. Mär 2018, 21:02

Wer in dieser Saison einen Mietwagen in Albanien sucht und bereits lange im Voraus buchen will, dem wird die Suche im Preisvergleich wahrscheinlich "Sicily by Car - Auto Europa" als günstigsten Vermieter anzeigen. Dieser Autovermieter ist neu auf dem Markt und will offenbar mit Kampfpreisen einsteigen. Es wäre interessant, die ersten Bewertungen zu erhalten. Das Stadtbüro befindet sich in der Mine Peza Straße im Zentrum, bei Buchungen am Flughafen wird man abgeholt. Die Grenzüberschreitung nach Kroatien, Griechenland, Mazedonien, Bosnien, Montenegro und Kosovo ist erlaubt.

http://www.sicilybycar.al/rent/index.aspx
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5187
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon Ralph-Raymond Braun » Mi, 11. Apr 2018, 2:31

Hat jemand Erfahrung mit dem Vermieter "Albania RAC"? (Wo) gibt es ein Büro am Airport? Dei üblichen Portale weisen ihn derzeit als günstigsten Vermieter aus.
Oder hat jemand einen anderen Tipp für einen Vermieter, mit dem man "all inclusive" ab Rinas für max. 20€/Tag auch grenzüberschreitend nach Mazedonien fahren kann?
Vielen Dank
Ralph-Raymond Braun
Member
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa, 29. Okt 2016, 0:29

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon GjergjD » Mi, 11. Apr 2018, 7:46

Ralph-Raymond Braun hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung mit dem Vermieter "Albania RAC"? (Wo) gibt es ein Büro am Airport? Dei üblichen Portale weisen ihn derzeit als günstigsten Vermieter aus.
Oder hat jemand einen anderen Tipp für einen Vermieter, mit dem man "all inclusive" ab Rinas für max. 20€/Tag auch grenzüberschreitend nach Mazedonien fahren kann?
Vielen Dank

Es handelt sich offenbar um "Albania Airport Rent a Car", der gerne über Mietwagenbroker wie autoeurope angeboten wird (bei der Suche über dieses Portal wird der Vermieter mit vollem Namen genannt) und über einen Schalter am Airport verfügt "24 Stunden". Erfahrungsgemäß ist es meist der günstigste Vermieter in Richtung last minute Buchungen. Ich war schon mal mit denen unterwegs. Mein Bericht steht weiter oben
viewtopic.php?f=3&t=17353&start=20#p246913
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5187
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon DerToni » Mi, 11. Apr 2018, 13:24

Infos zu GREEN MOTION-Rent a car

Das Büro ist auf der anderen Straßenseite vom Airport. Witzigerweise wird man mit Namensschild und Auto abgeholt. Wir wären schneller rübergelaufen als mit Auto zu fahren (inkl. Parkkosten). Aber OK. Es ist noch ein frischer Einzelunternehmer, der seinen alten Job aufgegeben hat und in die Vermiet Branche eingestiegen ist.

- Preis für 6 Tage 59,90, nach Verhandeln 5Euro pro tag Vollversichert anstatt 10Euro = 89,90 ohne Kreditkartenbelastung
- Kleinwagen ( da er mehrere Unvermietete Autos stehen hatte, konnte ich eine Nr. größer nehmen )
- KFZ 50.000 km runter, lediglich schrammen rundherrum, während der 6 Tage keinerlei Probleme
- unbegrenzte km, voll voll Tankregelung
- brauchte nicht gewaschen werden

Einzig doofe war das sein Kartenlesegerät nicht funktionierte, also Barzahlung vor Ort. Ansonsten sehr freundlich.
Nachdem ich ihm erzählte das ich im Sommer nach Sarander Reise, gab er mir seine Tel. Nr. mit dem Zusatz das ich verbesserte Konditionen kriege wenn ich wieder bei ihm buche.
DerToni
Member
 
Beiträge: 11
Registriert: Di, 16. Jan 2018, 14:08

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon GjergjD » Mi, 11. Apr 2018, 22:58

Danke dir. Ich habe auch noch ein etwas recherchiert: Green Motion ist eine Marke mit Sitz in UK und hat in einigen Ländern lokale Franchisenehmer. Man will als umweltfreundlicher Anbieter punkten. Es gibt eine Website. https://greenmotion.com/car-hire/albania/tirana-airport bei Nutzung dieser Buchungsseite kann man sich bei mehrmaliger Nutzung Rabatte sichern. Nicht so günstig sind die Gebühren für Grenzübertritte: Kosovo oder Montenegro 50 EUR, Griechenland oder Mazedonien 150 EUR.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5187
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon Tigerbuilder » Sa, 14. Apr 2018, 15:31

Es wird ein etwas längerer Text, aber ich denke es lohnt sich es zu lesen

Meine Erfahrungen mit dem Vermieter ARA, der auch einen eigenen Stand im Flughafen hat:

2015 stand der erste Urlaub in Albanien in Himara an. Ich hatte mich, wohl eher zu kurzfristig, 2 Wochen vor Ankunft um einen Mietwagen gekümmert. Soweit ich mich noch erinnern kann wurde gesagt, dass sie es nicht genau wissen ob der gebuchte Wagen, ein Ford Fiesta, am Anreisetag verfügbar ist. Einen Tag vorher habe ich nochmal Kontakt aufgenommen. Mir wurde gesagt, dass sie mir erst morgen sagen können, ob das gebuchte Fahrzeug zur Verfügung steht.... Naja dann am Flughafen angekommen bin ich zu dem ARA-Stand hin und habe gesagt das ich einen Ford Fiesta gebucht habe. Der junge freundliche Mitarbeiter meinte aber, dass ich keinen gebucht habe, da keine Fahrzeuge mehr da waren. So, was ich da jetzt losgetreten habe, hab ich mir niemals erdenken können. Alle anderen Autovermieter in der Nähe von den Stand wurden sofort über meine Lage informiert und jeder veruchte (mit telefonaten) zu helfen wo er konnte! Uns wurden dann nun doch vorallem von ARA verschiedene Fahrzeuge vorgestellt, wo sich nach kurzen Telefonat aber ergeben hatte, dass das Fahrzeug doch nicht zur Verfügung steht, weil der Motor zu heiß wird.... Das ging ca. drei mal so. Zwischenzeitlich wurde uns auch ein Mercedes angeboten, der zwar vermietet war, aber noch nicht abgeholt wurde. (Da verspätet man sich also und will sein Auto holen und in der Zwischenzeit ist dein Auto weitergegeben wurden...). Der eigentliche Mieter erschien dann aber, so dass sich das auch erledigt hat. Dann meinte der Herr von "Herz" dass gleich jemand kommt und uns ein Auto vorstellen würde, einen Citrön C1. Wir wurden ein paar Minuten mit einem hellgrünen, extrem schäbigen und verstaubten C1 abgeholt. Wir sollten einsteigen und zur "Zentrale" mitkommen. Während der Fahrt spielte der Fahrer die ganze Zeit an der Lüftung rum. Die Klimaanlage ging offenbar nicht... Nach ein paar Minuten fahrt sind wir an der bereits in einem anderen Beitrag erwähnten Hinterhof-Vermietung gegenüber der Tankstelle und neben dem "Herz"-Zentrum angekommen. Nach langer Diskuson mit seinem Chef war klar, dass er uns das Auto nicht gebebn kann, da "Engine to hot". Na klar, was denn auch sonst... Dann sollten wir einen Mercedes bekommen, was sein Boss aber nicht gut Fand. Den Mercedes haben letztendlich ein Gruppe Albaner bekommen. Der junge Mann hat uns dann zwischen Vermietung und Flughafen zwei drei mal hin und hergefahren, ohne das wir ausgestiegen sind... Währenddessen hat er mit einem Taxifahrer telefoniert, der uns nach Himara fahren sollte. Das wäre für uns nur eine Notlösung gewesen, da wir dann in Himara nicht mobil wären und wollten daher nicht mehr als 200€ ausgeben, was dem Taxifahrer wohl zu wenig war. Der Mitarbeiter dieser Hinterhof-Vermietung war zu diesem Zeitpunkt unser notgedrungener Freund und Helfer und wir seine "German Friends", wie er uns immer nannte. Uns war klar, dass wir im Moment wohl nur ihm Vertrauen konnten und von ihm Abhängig waren. Er meinte wenn er könnte würde er uns nach Himara fahren, das würde sein Boss aber nicht mitmachen. Letztendlich haben wir gemerkt dass er uns nicht weiterhelfen konnte, auch wenn er das logischerweise nicht zugab. Meine Freundin hatte auch schon die Schnauze voll und ich sah es auch schon kritisch, überhaupt heute noch in Himara anzukommen. So hat er uns dann am Flughafen wieder abgesetzt und wir sind wieder zu ARA gegangen, das sie vor unserem knapp1,5h stündigen "Ausflug" meinten, dass sie in ein paar Stunden ein Auto für uns hätten. So war es letztendlich auch: Ein Citroen C1 stand schon vor der Tür. Was bei der Vertagsabwicklung auch komisch war, war das ARA sehr gerne meinen Personalauseis als "Pfand" einbehalten hätte! Aber das können die natürlich vergessen. Letztenlich ist es bei der Kopie geblieben.
Aufgrund der Tatsache, dass die Autos offenbar in einem schlechten Zusatand waren, hab ich mir den C1 genau angesehen. Bis auf ein paar Kratzer war alles i.o., auch im Motorraum. Ich wurde sogar aufgefordert Fotos von den Kratzern zu machen, was der Vermieter dann auch noch tat.
Wir sind dann nach insgesamt 3h(!!!) endlich losgefahren und die ABS sowie Motorleuchte erschienen in einem Orange... Wir waren einfach froh in einem Auto zu sitzen und haben es daher dabei belassen. Sonst wären wir wohl nie angekommen. Während der Fahrt schien die Elektronik noch zu spinnen, da sich das Auto mehrfach von selbst Entriegelte und sofort wieder verriegelte. Die ganze Fahrt hatte ich einen besonderen Blick für die Kühlwassertemperaturanzeige. Auf dem Llogara-Pass angekommen wurde der Motor allerdings zielmlich warm. Auf Höhe Dhermi war die Nadel dann ganz im oberen Bereich. Wir hatten es Mittlerweile gegen 23 Uhr und wir haben es einfach riskiert weiterzufahren. Mit Ach und Krach sind wir dann in Himara angekommen. Am nchsten Tag wollte ich ganz normales Wasser nachfüllen aber ich hab gleich germerkt, dass es sofort wier rauslief. Also ein Leck im Kühlsystem, sehr toll..... Ein blick unters Auto verriet, dass ein mit einer weißen Plastikmasse geflickte Leitung undicht war.
Wir haben ARA angerufen, die uns am Telefon wohl nicht verstanden haben, daher lief alles über SMS. Sie meinten, dass wir das Auto entweder in einer Werkstatt reparieren lassen sollen, sofern wir eine finden, und die Rechnung dann bezahlt kriegen, oder dass sie uns morgen einen Ersatzwagen vorbeibringen. Wir haben uns naturlich für letzteres entschieden. Gegen 16 Uhr am Folgetag fuhr ein kräftig gebauter und sehr gelassener Mann mit einem Audi A2 vor. Er entschuldigte sich für alles und auch dafür, dass der A2 innen in einen sehr staubigen zustand ist (Zudem roch er sehr nach Zigarette, unsere Veremutung war das es sich sogar um ein Privatfahrzeug gehandelt haben könnte?) Allerdings sei das Auto wohl in einem sehr guten Zustand. Nach der Schlüsselübergabe verschwand er dann mit dem C1.
Der A2 hat die restlichen 8 Tage einen sehr guten Dienst geleistet. Wir waren zufrieden, auch wenn bei der Llogara-Abfahrt die Bremsen sehr weich wurden. Durch einen Ausflug durch Vloras Nebenstraßen mussten wird bei der Abgabe eine Reinigungsgebühr von 2€ bezahlen mussten. Das haben wir einfach so hingenommen. Bei der Abagbe im Terminal hatte ich ein Shirt mit einem deutschen Spruch an, den ein Hertz-Mitarbeiter im perfekten Deutsch vorlas. Den hätten wir am Tag der Anreise sehr gut gebrauchen können!


2017 ging es wieder nach Himara. Nach den Ereignissen von vor zwei Jahren hab ich wesentlich eher einen Hyundaj Accend gebucht, der bei Anreise auch da war. Der Blick des ARA Mitarbeiters hat mir aber garnicht gefallen, nach dem er gleich zum Telefon griff, als ich ihm meine ausgedruckte "Bestätigung" vorzeigte. Er meinte das ich eine "richtige" Bestätigungsmail bekommen hätte, die er bräuchte. Ich hatte aber auch nix anderes bekommen.... Naja, auch wenn mir dass Herz in die Hose gerutscht war, ging alles seinen Lauf und wir wurden zum Auto gebracht. Das Auto war im Innenraum sauber und es wurden auch von beiden parteien Fotos gemacht. Nur die Reifen waren in einem sehr "albanischen" Zustand... Insgesamt vier verschiedene Reifen mit Profiltiefen von 1-3mm. Ja, eigentlich ein Zustand zum reklamieren, aber wie wäre es dann danach weitergegangen? So sind wir gefahren.
Ihr werdet mich vllt als ein wenig Lebendmüde bezeichnen, aber ja wird sind mit den Reifen von Himara hoch nach Pilur gefahren. Zumindest der erste Teil der Straße ist eigentlich nur für geländegängigere Fahrzezuge geeignet. In Pilur hab ich dann auch festgestellt, dass im rechten Hinterreifen ein Nagel steckte. Luftverlust gabe es aber keinen.
Die Übergabe an ARA nach 10 Tagen verlief auch ohne Probleme.


Ich hab mich übrigens wieder für ARA entschieden, weil es einfach der günstigste Anbieter war. Für den C1 und den Accend habe ich 30€ pro Tag bezahlt. Bei Herz ging es z.B. ab 50€ los. Ich hatte es mir aber auch nach meinen Erfahrungen von 2015 sehr genau überlegt.
Tigerbuilder
New Member
New Member
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 14. Apr 2018, 14:22

Grüne Karte

Beitragvon Ralph-Raymond Braun » Do, 07. Jun 2018, 0:48

GjergjD hat geschrieben:Das mit der Grünen Karte ist kein Einzelfall, nur an den wirklich großen Übergängen verfügbar, wo es sich lohnt, dass ein Versicherungsvertreter anwesend ist. Es muss auch möglich sein, die Karte irgendwo im Inland in einer Stadt bei einer Versicherung zu kaufen. Das erspart dann auch Wartezeit, bis jemand an der Grenze aus einem Café in der Nähe herbeigerufen wird :D


Wg. der Grünen Karte rate ich, die Mietwagenfirmen in Rinas vorab gezielt anzufragen bzw. das Kleingedruckte zu prüfen. Bei surprise zahlt man 35 € und bekommt die Karte bei Mietwagenübergabe. Weitere Kosten fallen nicht an. Bei Albania Airport Rent a Car zahlt man 84 € für eine "cross border permission" und muss sich dann auch noch selbst um die Grüne Karte kümmern. In meinem Fall (Vorsaison, Werktag nachmittags) war der Versicherungsagent (Signal) an der Sveti-Naum-Grenze und wartete auf Kundschaft. Bei ihm kostet die Grüne Karte (Minimum 15 Tage) 40 €.
Ralph-Raymond Braun
Member
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa, 29. Okt 2016, 0:29

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon Frau Flott » So, 10. Jun 2018, 10:02

Unsere Rundreise beginnt am 29.6.2018.

Wir fahren jedes Jahr in ein anderes Land und jedes Jahr buchte ich von Deutschland aus über ein Vergleichsportal
einen preiswerten Mietwagen. Jedes Jahr gab es irgendwelche kleineren und größeren Schwierigkeiten.
Dieses Jahr verglich ich manuell alle Anbieter, die in Tirana im Flughafen ein Büro haben.
Mit Abstand bietet die Fa. Hertz das beste Angebot.
Wir buchten einen Kombi, Honda Acord irgendwas, für 14 Tag zu 410 Euro plus 120 Vollkasko.
Frau Flott
Member
 
Beiträge: 5
Registriert: Do, 18. Jan 2018, 14:17

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon GjergjD » Do, 12. Jul 2018, 20:40

GjergjD hat geschrieben:
Ralph-Raymond Braun hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung mit dem Vermieter "Albania RAC"? (Wo) gibt es ein Büro am Airport? Dei üblichen Portale weisen ihn derzeit als günstigsten Vermieter aus.
Oder hat jemand einen anderen Tipp für einen Vermieter, mit dem man "all inclusive" ab Rinas für max. 20€/Tag auch grenzüberschreitend nach Mazedonien fahren kann?
Vielen Dank

Es handelt sich offenbar um "Albania Airport Rent a Car", der gerne über Mietwagenbroker wie autoeurope angeboten wird (bei der Suche über dieses Portal wird der Vermieter mit vollem Namen genannt) und über einen Schalter am Airport verfügt "24 Stunden". Erfahrungsgemäß ist es meist der günstigste Vermieter in Richtung last minute Buchungen. Ich war schon mal mit denen unterwegs. Mein Bericht steht weiter oben
http://www.albanien.ch/forum/newinst/vi ... 20#p246913


Gute Bewertung für meine diesjährige Anmietung bei Albania Airport Rent a Car. Der Skoda Fabia war fast nagelneu. Ich hatte gesehen , dass der Vermieter seine Flotte mit diesem Modell aktuell stark erweitert hat.
Keinerlei Probleme und extrem günstig (13,50 € am Tag im Juni). Wieder mit fast leerem Tank übergeben und so zurückgegeben.
Wie schon beschrieben muss man abwägen, wenn Fahrten außerhalb Albaniens anstehen, die Gebühren für Auslandsfahrten bei diesem Vermieters sind deutlich zu hoch. Es werden aber keine Gebühren für nächtliche Abholung berechnet, der Vermieter hat durchgehend geöffnet.
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5187
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon John » Fr, 13. Jul 2018, 16:05

Mit Albania Airport Rent a Car hatte ich jetzt sehr skurrile Erfahrungen.

Bin derzeit ziemlich im Stress, werde aber demnächst was nachreichen dazu.
In jedem Fall lässt sich sagen, dass das Auto absolut okay war.
John
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: Di, 29. Mai 2018, 15:41

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon John » Mo, 20. Aug 2018, 15:18

John hat geschrieben:Mit Albania Airport Rent a Car hatte ich jetzt sehr skurrile Erfahrungen.

Bin derzeit ziemlich im Stress, werde aber demnächst was nachreichen dazu.
In jedem Fall lässt sich sagen, dass das Auto absolut okay war.


Hier der versprochene Nachtrag:
Ich hatte nur die Straße, nicht aber die Hausnummer des Büros in Tirana erhalten, auch auf Nachfrage wurde es nicht konkreter. Leider.

Naja, kam mit dem Bus aus Shkodra, ab ins Taxi, bitte zu dieser Adresse bzw. rufen Sie doch freundlicherweise mal an, die werden ja wohl die Adresse ihres Büros kennen.
Der freundliche Taxifahrer fuhr Richtung downtown, telefonierte länger, und fuhr dann irgendwo rechts ran, wo allerdings kein Büro von Albania Rent a Car war.
Stattdessen telefonierte er noch mal, und gab mir dann das Handy weiter.
Am anderen Ende ein Mitarbeiter der Mietwagenfirma, der gutes Englisch sprach. Ich sollte dort bitte warten, er käme in ca. 20 Minuten.
Also wartete ich auf dem Bürgersteig. Und wartete.
Nach ca. einer halben Stunde kam er dann. War sehr nett und hilfsbereit.
Das Auto stand um die Ecke, aber ins Büro gingen wir nicht.
Stattdessen musste ich (natürlich) Führerschein und Kreditkarte vorzeigen, die wurden fotografiert und mit WhatsApp ins Büro geschickt.
Ich hab währenddessen mal Beulen und Kratzer fotografiert, und habe angemerkt, dass der Tank ja nun nicht voll sei, wie vereinbart.
Beulen, Kratzer, Tankstand, alles egal, sagte er mir.
Nun ja, ansonsten war das Auto in gutem Zustand, ich war es zufrieden.
Ich fragte den Mann, wie ich denn am besten auf die Autobahn Richtung Durres komme. Da freute er sich, und sagte, er müsse ohnehin in die Richtung, er würde mich fahren.

Unterdes erhielt er einen Anruf, ich sei ja noch 60 Euro schuldig, wegen der Einwegmiete.
War auch korrekt, hatte ich nur vergessen. Was ein Glück, dass ich noch so viel Euro hatte, denn abbuchen von der Kreditkarte ging ja schlecht.
An einem Rastplatz ist der Gute dann ausgestiegen und nachhause geschlendert.

Die Rückgabe in Saranda war auch lustig. Adresse wieder nur die Straße ohne Hausnummer bekannt.
Ich hab dann mit Hilfe der halben Kundschaft einer Kneipe das Büro gefunden.
Auto geparkt, Vertrag vorgezeigt, Schlüssel abgegeben, fertig.

Keine Kontrolle auf Kratzer, Beulen, Schäden, Tankfüllung, geschweige denn, ob der Schlüssel der richtige ist. ;-)
Und dann, Danke für Ihre Buchung, schönen Tag und Tschüss.

Fand ich schon sehr amüsant.
Bei uns undenkbar.
John
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: Di, 29. Mai 2018, 15:41

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon GjergjD » Mo, 20. Aug 2018, 21:18

haha, wundert mich nicht, ich denke nicht, dass sie über mehr als das Büro am Flughafen verfügen. Das mit dem fast leeren Tank ist auch Standard, so wird noch ein wenig am Benzin verdient, wenn der Wagen nicht leer zurückgegeben wird. Also alles im grünen Bereich ;-)
GjergjD
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5187
Registriert: So, 07. Jun 2009, 13:25
Wohnort: Deutschland

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon John » Di, 21. Aug 2018, 13:58

GjergjD hat geschrieben:haha, wundert mich nicht, ich denke nicht, dass sie über mehr als das Büro am Flughafen verfügen. Das mit dem fast leeren Tank ist auch Standard, so wird noch ein wenig am Benzin verdient, wenn der Wagen nicht leer zurückgegeben wird. Also alles im grünen Bereich ;-)


Wir hier in Deutschland sind auch schon so panisch wegen allem, da kann man sich gar nicht vorstellen, wie tiefenentspannt die dort sind.

Auf dem Weg nach Valbona hatte ich auch ein Erlebnis, jesses.

Semiprivat von der Fähre über den Komansee mit der Alpin(a?) Transport mit einem netten Albaner im Auto angetreten (eigentlich hatte ich bei Mario Molla gebucht, aber irgendwas funktionierte da nicht richtig).
Er holte in Bajram Curri seine Tochter (oder Nichte? - er sprach nur rudimentär englisch), und fragte mich dann, ob ich einen Kaffee wollte vor der Weiterfahrt.
Sag ich, ja, gerne.
Also rein ins Auto, und zum Café gefahren. Er stellte mir seinen Bruder und einen Freund vor und bestellte Kaffee für mich. Und dann fuhr er weg.
Mit meinem Rucksack, samt Reisepass, Kreditkarte, Geld.
Ich bin beinahe kollabiert. Sein Bruder sagte, der ist in zehn Minuten zurück und spendierte mir eine Zigarette.
Ich war kurz davor, die Telefonnummer der Botschaft in Tirana zu googlen. "Holt mich hier ab, ich habe kein Geld und keinen Ausweis!"
Kaum fertig geraucht, war der freundliche Mann wieder zurück, hatte nur das Kind irgendwo abgeliefert.

:)

Aber typisch für uns: Immer gleich das schlimmste denken.
John
Member
 
Beiträge: 12
Registriert: Di, 29. Mai 2018, 15:41

Re: Mietwagen in Albanien: Vermieter und Erfahrungen

Beitragvon Lars » Mi, 22. Aug 2018, 18:06

Danke für die Storys!

Ja, Hausnummern sind so eine Sache. Die kennen sie nicht wirklich. Strassennamen oft auch nicht.

In Bajram Curri und der andere fährt mit dem Gepäck davon - da hätte wohl auch mancher aus Tirana einen Schock gekriegt.
---

Bild Folge albanien.ch auf Facebook: facebook.com/albaniench
Benutzeravatar
Lars
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 6561
Registriert: So, 29. Dez 2002, 5:07
Wohnort: Zürich

Vorherige

Zurück zu Albanien: Reisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste